Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    5.11.2011

    Nicht nur das Ringhotel Bokel-Mühle bekommt von mir 5 Sterne, auch das

    wunderschöne Umland verdient diese Auszeichnung.
    Grüße von Claus Klimaschewski

  • 4.0 Sterne
    6.6.2009
    Erster Beitrag

    Der Seepavillon direkt am Wasser gehört zur Bokel-Mühle (bokelmuehle.de) und ist besonders in den Sommermonaten ein beliebter Ausflugsort. Hier kann man mit einem herrlichen Blick über den Bokeler See bis rüber zur Badestelle aus dem umfangreichen Kuchenangebot, der tollen Eiskarte und der Speisekarte etwas Leckeres wählen.

    Jeden Sonntag findet ab halb elf im Pavillon ein ausgezeichneter Brunch statt, der in der Regel immer sehr gut besucht wird. In dem großen Saal im Haupthaus haben wir auch schon mit einer geschlossenen Gesellschaft gut feiern können  auch hier war das Büfett umfangreich und schmackhaft zusammengestellt.

    Die MitarbeiterInnen in der Gastronomie erledigen Ihren Job auch bei vollem Haus stets freundlich und schnell und wenn man den leiblichen Genüssen zu sehr zugesprochen hat, bietet sich als Bewegungstherapie ein ausgedehnter Rundgang um oder eine Ruderpartie auf dem See an.

    • Qype User Anja0…
    • Elmshorn, Schleswig-Holstein
    • 2 Freunde
    • 29 Beiträge
    4.0 Sterne
    15.3.2009

    Toller Service, nette Bedienungen, klasse Küche und dann der Ausblick auf den Bokeler See!! Auch für Familienfeiern super geeignet!

    Auf Wunsch sind direkt vor Ort auch standesamtliche Trauungen möglich !

    • Qype User Delphi…
    • Henstedt-Ulzburg, Schleswig-Holstein
    • 0 Freunde
    • 4 Beiträge
    1.0 Sterne
    20.9.2010

    Ich war heute mittag bei der Bokeler Mühle, wollte Scholle essen. Nachdem ich ca. 10 Min. in dem noblen Restaurant gewartet hatte, ohne vom Ober bemerkt worden zu sein, verließ ich das Lokal + wanderte mit meinem Yorkii um den See. eine 3/4 h später war ich wieder da, ein anderer Kellner bemerkte mich, fragte nach meinen Wünschen, ich sagte ihm, dass ich jetzt den 2. Versuch unternähme, etwas zu essen zu bekommen - da war die Küche zu. Er bedauere den Vorfall, der Ober von vorhin sei ein Azubi. Er selbst habe mich auch nicht gesehen...
    Ich meine, ein gutes Restaurant hätte dem Gast einen Kaffee spendiert, oder ?

    • Qype User Deichg…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 59 Beiträge
    1.0 Sterne
    25.3.2013

    Der hauseigene Bokeler See, also der Mühlenteich soll nach Zeitungsmeldungen für 4 Millonen Euro VB an privat verkauft werden. Die Nutzungsüberlassung für das Strandbad an die Gemeined Bokel endete zu 31.3. 2013. Kiosk mit WC wurden abgerissen.Strandbad, Seefete, Kanutage, Abfischen und Eislauf könnten bald komplett Geschichte sein. Ein neuer Eigentümer könnte sogar den Rundweg um den See sperren.
    Fazit: Sehr schade, ohne das Umfeld sind das Hotel und die Gaststätte kaum noch atraktiv. Da würde ich lieber nach Barmstedt fahren.
    Noch eine Ergänzung zu den angeblichen Bokeler Karpfen: Die kommen laut Aussage (mir gegenüber) eines Landwirtes aus Polen und werden 14 Tage vor dem Abfischen in den Teich ausgesetzt.
    Wenn das tatsächlich stimmt, fällt mir dazu nur dieses Wort mit B. am Anfang ein.

  • 5.0 Sterne
    14.10.2010

    Ein beruflicher Termin in Hamburg warf die Frage nach einem geeigneten Hotel in ländlicher Umgebung mit urigem Ambiente auf. Wir stiessen bei unseren Recherchen auf das Ringhotel Bokel-Mühle am See und wurden voll und ganz zufrieden gestellt. Am Ende einer Baumallee liegt rechter Hand das Hotel, links zum See gelegen eine ansprechende Terrasse mit geräumigen Pavillion auch für größere Gesellschaften. Unser Zimmer war neu möbliert und liess keine Wünsche nach Komfort und Sauberheit offen. Blick über eine Wiese auf den hauseigenen Karpfenteich. Ein stattliches Exemplar dieser Gattung lag dann ein wenig später auf meinem Teller. Karpfen blau -die Spezialität des Hauses. Köstlich! Netter Service, der freundlich über die Besonderheit der Hausspezialität berichten konnte. Nach dem ausgiebigen Frühstücksbüfett im rustikalen Mühlenzimmer (alte Mehlsäcke dienen dort sehr dekorativ als Sitzbezüge) noch ein Morgenspaziergang um den See. Eine wirklich empfehlenswerte Location für Ruhesuchende und Feinschmecker!

    Leider haben wir keine Gelegenheit, an dem Abfischen am 30. und 31. Oktober teilzunehmen. Das ist offensichtlich das spaktakuläre Event der Region:

    "Am 30. und 31. Oktober findet wieder das traditionelle Abfischen des Bokeler Sees statt. Ab 9 Uhr am Samstag- und Sonntag erwarten Sie ein bunter Herbstmarkt mit regionalen Produkten, Attraktionen für Groß und Klein und natürlich viel frischem Fisch" Denken Sie an eine rechtzeitige Reservierung für das Restaurant an beiden Tagen unter 04127-94200

    Frischer Karpfen en masse, auch für die Pfanne zu Hause. Das Rezept wird direkt mitgeliefert:

    bokelmuehle.de/fileadmin…

    • Qype User ph…
    • Hamburg
    • 3 Freunde
    • 29 Beiträge
    4.0 Sterne
    11.1.2009

    Die Bokel-Mühle ist (mir zumindest) vor allem aus einem Grunde bekannt: Es gibt dort jeweils Sonntags ein wunderbar vielseitiges und absolut empfehlenswertes Brunch-Buffet.

    Geladen waren wir mit einer kleinen Gruppe zu besagtem Brunch an einem winterlichen Morgen - der Mühlenteich, auf den man aus dem Speisesaal einen wunderbaren Blick hat, war nach dem Abfischen fast komplett wasserfrei. Der Ausblick ist trotzdem schön und läd zu einem Verdauungsrundgang nach dem Essen um den See ein.

    Da der einzelne große Raum wohl vorwiegend für die Mahlzeiten der Hotelgäste genutzt wird, das hier angeschlossen ist, kommt keine Restaurantatmosphäre auf - es gibt also keine verwinkelten Essnischen oder anderswie abgetrennte oder aufwändig dekorierte Bereiche. Das fällt aber überhaupt nicht negativ ins Gewicht, vor allem deshalb, weil der große Buffettisch mit seiner reichhaltigen Auswahl gut ein Drittel des Saals einnimmt.

    Serviert wird dort wirklich alles, was man sich für ein ordentliches Brunch wünschen kann. Angefangen von einer soliden Frühstücksdreifaltigkeit (Brötchen mit Marmelade/Honig/Wurst, Frühstückseier und Kaffee bzw. Orangensaft) über zahlreiche herzhafte Salate (u.a. mit Meeresfrüchten) und Sushi-artigen Kreationen (wenn auch nicht mit der reichhaltigen Auswahl eines richtigen Sushi-Lokals zu verwechseln!) bis hin zu eher deftigen Kartoffel- bzw. Auflaufgerichten kann man sich hier gut bedienen und fließend vom Frühstück zum Mittagessen übergehen. Einzige Wehmutstropfen sind das anfängliche Gedränge bei der Buffeteröffnung und - daraus resultierend - die Tatsache, dass einmal vergriffene Spezialitäten nur vereinzelt ersetzt werden (Lachs, Sushi und Schokoladenpudding war definitiv nicht ausreichend vorhanden :) Zum Teil wäre auch eine Beschriftung der einzelnen Gerichte nett gewesen, schon allein um Kokoschreme und Vanilleeis auseinanderhalten zu können. Auch, dass auf Nachfrage zwar eine neue Puddinglieferung versprochen wurde, dann aber doch nicht kam, war zumindest merkwürdig.

    Das soll aber nicht von der Hauptsache ablenken: Das Essen war wirklich super, die Auswahl reichhaltig, der Ort (und die Aussicht) schön und für ein Frühstück absolut angemessen. Parkplätze gibt es ausreichend direkt vor der Tür, reservieren sollte man aber unbedingt (zumindest für das sonntägliche Brunch).

  • 5.0 Sterne
    5.1.2012

    Restaurant:
    Unsere Erfahrung mit dem Restaurant sind durchweg positiv. Heute sowie in der Vergangenheit. Unser heutiges Essen mit 5 Personen war sehr zufriedenstellend: alle Gerichte sind gut präsentiert worden, geschmacklich war es bei allen ebenfalls sehr gelungen. Besonders ansprechend die Kreativität des Tagesgerichtes: ein Roastbeef vom Hirsch mit Himbeersahne-Creme bekommt man sehr oft! Der Service war freundlich und zügig. Abgesehen von einer Kleinigkeit, die sofort behoben wurde, stimmt bei uns alles und wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch.

    • Qype User yoshi…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    2.0 Sterne
    20.8.2010

    Tolle Gegend. Wunderschön am See gelegen.
    Unser Zimmer war etwas muffig und der Seifenspender war leer. Anscheinend war seit Wochen kein Gast mehr in diesem Zimmer.
    Das Personal war freundlich, aber leider extrem unflexibel.

    Fazit: Nur bedingt weiter zu empfehlen. Und vor der Buchung alle Leistungen schritlich festhalten. Und am besten vor Ort noch mal auf Korrektheit prüfen.

  • 4.0 Sterne
    9.4.2012

    zum Osterbuffet mit Familie bei herrlichem Wetter haben wir Essen (reichhaltiges warmes und kaltes Buffett ) und auch die Getränke genossen .Das Personal freundlich und aufmerksam . Wir werden das mal wiederholen .

    • Qype User Lilie2…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    2.0 Sterne
    2.5.2013

    Die Bewertung bezieht sich nur auf das Restaurant.
    Wir waren am 1. Mai zum Essen auf der Terasse. Diese war bei unserer Ankunft gegen Ende der Mittagszeit um 13.30 Uhr mit drei Tischen nicht üppig besetzt. Trotzdem hatte der Service sichtlich Probleme, die Gäste angemessen zu bedienen. Es dauerte bereits einige Minuten, bis wir auf der Terasse überhaupt bemerkt wurden, der Nachbartisch, an dem bereits Gäste saßen, als wir ankamen, hatte darauf offensichtlich noch länger gewartet. (Deren Essen, dass ebenfalls eine runde Dreiviertelstunde auf sich warten lies  siehe unten  wurde vom Service auch erstmal an den falschen Tisch gebracht.)

    Ich entschied mich für das Frühlingsmenü zu 19.80 Euro (mit Salat als Vorspeise) und mein Mann wählte als Vorspeise eine Karottensuppe (5.90 Euro) sowie Roastbeef mit Bratkartoffel (17.90 Euro). Die Getränke wurden recht schnell gebracht, danach passierte jedoch lange Zeit nichts mehr. Erst mehr als 40 Minuten später erschien eine Bedienung mit unseren Hauptgängen, die sie jedoch nicht einmal unserem Tisch zuordnen konnte. Als wir Sie darauf hinwiesen, dass es sich um unser Essen handelt, wir jedoch immer noch auf unsere Vorspeise warten würden, trat eine andere Bedienung hinzu, die (zur ersten Bedienung) bemerkte, dass der Salat schon ewig dahstehen würde, es jedoch Probleme mit der Suppe geben würde/gegeben hätte. Daraufhin nahm die erste Bedienung unsere Hauptgänge wieder mit und wir wurden mit den Worten vertröstet, es würde nicht mehr lange dauern. Zu diesem Zeitpunkt, gg. halb drei, waren wir bereits so hunrig, dass wir auch erst die Hauptspeisen genommen hätten, allerdings hatten wir keine Gelegenheit, dies dem Service auch mitzuteilen, der schnell wieder verschwand. Nach weiteren zehn Minuten kamen dann endlich die Vorspeisen.
    Dabei war der Rand des Untertellers bei meinem Mann mit Suppe bekleckert  was ich normalerweise ignorieren würde, hier aber der vollständigkeithalber angemerkt werden muss, da das Preisniveau und der damit vermittelte Anspruch der Mühle durchaus im oberen Bereich liegt. Mein Teller war  es handelte sich um einen Glasteller  von unten mit einer nicht identifizierbaren Substanz verklebt (im Übrigen auch bereits deutlich verkratzt). Als ich die Bedienung auf die Flecken hinwies, wurde dies wiederum ohne weitere Entschuldigung zur Kennnis genommen (zum Glück nur unten dreckig). Die Hauptgänge kamen ohne merklich Verzögerung. Mein rosa gebratenes Lamm war dann jedoch deutlich über diesen Garpunkt hinaus (es steht zu vermuten, dass es während der Vorspeisen warm gehalten wurde). Trotzdem hat es (uns beiden) gut geschmeckt. Enttäuschend war dann jedoch der Nachtisch, Rhabarberkompott mit Vanilleeis, das einfach nur süß war und auch sonst ohne jeden Pfiff.
    Für die Verzögerungen (und die wirklich unangemessene und sehr unprofessionelle Reaktion der Bedienung darauf) wurde uns keinerlei Kompensation, z.B. ein Kaffee auf Kosten des Hauses, angeboten, wie ich es von einem Haus mit solchen Anspruch (und dementsprechenden Preisen) eigentlich erwarten würde. Auch eine Entschuldigung oder auch nur ansatzweise Erklärung erfolgte nicht wirklich. (Zum ersten Mal überhaupt habe ich daher in einem Restaurant jegliches Trinkgeld gestrichen.)
    Da es nicht unsere erste Erfahrung mit langen Wartezeiten und eher überfordertem Service in diesem Hause war, können wir trotz insgesamt ansprechenden Essen nicht mehr als zwei Sterne vergeben und das Restaurant nicht weiterempfehlen. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt einfach überhaupt nicht.

  • 3.0 Sterne
    22.7.2012

    Draußen nur Kännchen
    Durch Empfehlung einer Ausstellerin sind wir heute zu einem Event dort hin gefahren. Der Titel Grüne Romantik war schon abtörnend, die Aussteller und ausgestellten Produkte des kleinen Marktes aber je nach Geschmack toll! Geschmackssichere Korbwaren einschl. Spanischer Wände in mal anderer, gut gemachter Weise. Schmuck, Design, Keramik und diverses Gutes zum Essen und Genießen. Der kleine Markt fand auf dem Gelände des nahen Hotels statt. Ne mobile kleine Grillstation fehlte.
    Als wir zum Kaffeetrinken zur herrlichen und wirklich romantischen Seeterrasse gingen, stellte ich fest, daß es sich um ein Ringhotel handelt. Diese sind gewöhnlich stets empfehlenswert - ordentliche Mittelklasse und keiner der üblichen Einheitsketten angehörend. Etwas verspätet aber dafür umso netter die Bedienung. Leute, hier gibts noch den Satz: Draußen nur Kännchen. Die nette Bedienung hat aber sofort angeboten, den Kaffee in einen Becher zu füllen. Super! Sonst war alles gut und der Kuchen echt lecker. Innendrin ein wirklich nett ausstaffiertes Hotel! Eigentlich ein Superort für Familienfeiern
    Durchs Kännchen aufmerksam geworden habe ich hier auf dem Portal nach Berichten geforscht. Das Essen wird ja fast durchgehend gelobt! Lieber Hotelier: Frühstück bis 10 und draußen Kännchen In welchem Jahrhundert leben Sie? Küche Mittags zu, wie unten berichtet ist auch Steinzeit, schließlich geht die Arbeitswelt mittlerweile für viele rund um die Uhr, bzw. auch an Wochenenden. Wir essen, wann wir wollen und Zeit haben.
    Dieser Ort spricht durch seine Anlage und durch seine Führung wohl hauptsächlich die Generation 60 plus an, wie auch erlebt. Das nahe Freibad wartet mit einem Schild auf: Bitte nicht Grillen. Besser kann man alles Volk zwischen 16 und 60 Jahren nicht vertreiben. Dabei würde der Ganzen Anlage ein bißchen Jugend guttun, auch wenn Sie Geräusche macht.
    Sicher ein toller Ort, wir fühlen uns mit Ende 50 aber noch zu jung.

    • Qype User -Mario…
    • Bokel, Schleswig-Holstein
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    1.0 Sterne
    14.5.2012

    Muttertagsbrunch für uns nie wieder.Für 28,50 EUR bekommt man Kaffee ,Tee und Multivitaminsaft inkl.,dafür ist das Essen teilweise so salzig ( Matjes,Schinken,versalzenes Schollenfilet),das man lieber,natürlich gegen Bezahlung,etwas anderes zum Durst löschen braucht.Die Speisen sind bis auf das Roastbeef qualitative auch nicht so hochwertig (Schwein,Putengeschnetzeltes,Hähnchenbrust etc.). Die Hälfte des Preises wäre gerechter. Wir waren zu dritt angemeldet,leider wurde mein Mann morgens krank und konnte nicht mit.Mir wurde gesagt das ich trotzdem für ihn mit bezahlen muß, obwohl am Nebentisch eine Gruppe mit 7 statt wie angemeldet mit 6 Leuten kam.Ich bat dann ,wenn ich schon für meinen nicht anwesenden Mann bezahlen muss, man möge mir etwas einpacken. Das wurde mir verweigert. Dafür fahre ich nie wieder 120 km.

    • Qype User janja1…
    • Eckernförde, Schleswig-Holstein
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    1.0 Sterne
    14.7.2011

    waren neulich am bokler see spatzieren und wollten danach noch auf der schicken seeterasse kurz inne halten mit kaffee und kuchen ....
    als erstes muss ich dann mal die sauberkeit der terasse bemängeln bei drei sogenanten sternen die immer so angepriesen werden kann ich keine unsaubere terasse vorweissen .....
    de bedienung kamm den auch mal endlich nach ca zehn min und war recht freundlich aber un aufmerksamm sprich aschenbecher und nachbartischeinigung nach dem wir unsere bestellung den endlich gemacht haben mussten wir feststellen alter kuchen der uns als frisch verkauft wurde total trocken die sahne mit fischigem n achgeschmack einen absolute katabsurdstrophe zudem kommt noch dazu latte machen könn die auch unterschiet milchkaffe latte nich alles was im glas ist ist dann automatisch eine latte..... aber das absurdeste war ja nach dem wir dieses bemängelt haben die ausflüchte der service kraft ... naja laut deren aussage frage ich mich jetzt warum weiss der koch wenn er jeden tag frisch backt nicht mal welcher kuchen was ist und und das service personal ja auc nicht ... das einige was ich aber mal positiv loben muss ist das die service kraft immer absolut nett und freundlich gewesen ist und aus kulanz auch ein storno gemacht hat und die aussicht ist absolut herlich.... und vielleicht kann es ja auch sein das wir nur ein blöden tag erwischt hattten oder oder oder nur meines erachtens darf sowat bei angepriesenen 3 * nicht passieren ........

Seite 1 von 1