Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

    • Qype User grinc…
    • Cleveland, Vereinigte Staaten
    • 30 Freunde
    • 101 Beiträge
    4.0 Sterne
    13.1.2008

    Anlässlich eines Geburtstages waren wir im Di Gregorio eingeladen. Wir wurden beim Eintreffen wie gute alte Bekannte sehr freundlich begrüßt, die Mäntel wurden uns abgenommen, wir wurden zum Tisch begleitet, alles sympathisch-italienisch mit Charme und Chichi. Der Service blieb .... nur verteilte er sich den Abend über auf ein gerammelt volles Restaurant und somit blieb dann für jeden Gast wenig übrig. Die Gläser wurden sehr spät nachgefüllt (doof, wir hätten nämlich auch noch mehr Wein bestellt) und um ein Dessert zu bekommen, musste man Glück haben und einen der flinken Italiener zu erwischen, die wuselten nämlich dauerbeschäftig zwischen den Tischen hin und her und verbreiteten schon irgendwie ein bisschen Hektik. Entweder ist die Organisation nicht so top oder es fehlt einfach an Personal. Zur Entschuldigung muss ich sagen, dass wir an einem Samstag hier waren und wirklich alle Tische besetzt waren.
    Zum Essen, den Getränken (wir hatten so ziemlich alles: Fleisch, Fisch, Pasta, Salat, alle Desserts) kann ich nur Lob aussprechen - es hat jedem von uns geschmeckt. Zum Preis kann ich nicht viel sagen, ich habe es nicht bezahlt :o) Alles befindet sich hier im gehobenen Bereich, soviel ist sicher.
    So, wie üblich noch die Parkplatzsituation. Es gibt ein paar Parkplätze im "Hof", oberhalb der Sommerterrasse, ansonsten sieht es in der Frankfurter Straße etwas mau aus - also lieber etwas Zeit einplanen, um ein Stückchen zu laufen.
    Für ausgesprochen gutes Essen und guten Wein, nettes Ambiente und eigentlich guten Service gibt es vier Punkte.

    • Qype User sunny5…
    • Wiesbaden, Hessen
    • 280 Freunde
    • 133 Beiträge
    2.0 Sterne
    2.5.2007

    Eine Vorliebe für italienische Restaurants habe ich keine, obwohl ich in den meisten in Wiesbaden und Umgebung bereits war.

    Zum einen liebt mein Sohn Tortellini alla Panna und Pizza mit Peperoniwurst und meine Frau Pasta mit Fisch, Hummer oder Scampi in irgendwelchen Sahne- oder Tomatensoßen. Vor allem aber Fischgerichte aller Art.

    Nur ich finde meistens nichts auf den italienischen Speisekarten und esse schließlich fast immer gegrillte Lammkoteletts (Standardzitat: Bitte gut durch, knusprig gegrillt - Antwort: Oh, mein Herr, wie Sie wünschen, Sie müssen es ja essen und nicht ische... Warum nur haben italienische Gastronomen ein Problem damit, Lammkoteletts durchzubraten?)

    Das Ristorante Di Gregorio ist so ein bekannter Edelitaliener in Wiesbaden:

    Wir bekommen einen schönen Tisch am Fenster, drei Kellner fühlen sich für uns zuständig und sind sehr höflich und bemüht.

    Die Grüße aus der Küche sind lecker, auch die Oliven und die Fischpaste, die mit Weißbrot vorab serviert werden. Es kündigt sich ein genussvoller Abend an. Zunächst.

    Während meine Frau Wein bestellt, bleibe ich bei Hefeweizen und bekomme lauwarmen Kristallweizen serviert. OK, sage ich dem netten Kellner, trinke ich halt mal heute sowas.

    Für Gegrilltes Buntbarschfilet auf Buttergemüse und Baby-Seeteufel auf Empfehlung vom Chef entscheiden wir uns. Das Di Gregorio ist bekannt für seine Fischspezialitäten.
    Davor gibt es Salat in viel zu viel Balsamico-Essig für mich und Tomatensuppe im großen Teller für meine Frau.

    Mein Baby-Seeteufel ist glasig, festes Fleisch, hätte mehr durchgegart werden müssen. Immerhin gibt es dazu eine herrliche Oliven-Tomatensoße und das Gemüse ist knackig frisch.

    Der Fisch meiner Frau sieht schon besser aus, schön gegrilltes Barschfilet. Großzügig gibt sie mir die Hälfte von ihrer Portion ab. Als ich probiere, weiß ich warum: Total versalzen, fast ungenießbar!

    Einen von für uns zuständigen drei Kellnern daraufhin angesprochen, sagt er da werde ich jetzt aber mit dem Küchenchef schimpfen und verschwindet. Wir sehen ihn dann für den Rest des Abends nicht mehr und es zeigt sich sonst auch keinerlei Reaktion von anderer Seite auf unsere Kritik.

    Was einen Edelitaliener von der Pizza-Bude um die Ecke unterscheidet? Die Gäste hauptsächlich und das Getue des Personals. Alles so toll hier.

    Nur scheint es an einem Tisch uns gegenüber auch nicht besonders zu schmecken: Ein junger Mann und seine blondierte Damenbegleitung haben einen sehr großen Fisch bestellt. Sie ersaufen den armen Fisch immer wieder in unglaubliche Mengen von Olivenöl. Und der beiliegende Spinat fällt öfters mal aus dem Mund der unbeholfenen jungen Frau.

    Parallel dazu verabschiedet sich eine ältere Dame mit Küsschen links und Küsschen rechts von allen fünf Kellnern des Lokals und vom Chef persönlich, natürlich. Alle anderen Gäste hören es laut und deutlich: Es war wie immer vortrefflich, Ciccio, mille Grazie, bis bald mal wiederCiao, ciao.

    Als wir gehen, gibt es keine Küsschen und keiner aus der Di Gregorio-Mannschaft erinnert sich je wieder an unseren versalzenen Fisch. Die wissen: Die kommen sowieso nicht so schnell wieder.

  • 4.0 Sterne
    1.8.2009

    Es ist einer der teuren Italiener Wiesbadens, soviel steht fest und auch dies haben meine Vorredner schon erwähnt. Das Geschmäcker bekanntlicherweise verschieden sind, ist auch klar, und das ist auch gut so. Ich fühle mich wohl im Di Gregorio. Macht es doch Spaß sich ein wenig aufzubrezeln und schick Essen zu gehen. Da zahlt man doch gerne mal ein bißchen mehr, solange die Qualität stimmt. Ich würde mich jetzt selbst nicht zu den Stammgästen zählen, aber man ist dennoch bekannt. Wenn es mal nicht so schmeckt und das kommt in der besten Küche einmal vor, wird alles widerstandslos neu serviert.
    Ich kann es nur empfehlen

  • 5.0 Sterne
    4.9.2008
    Erster Beitrag

    Einer unser Lieblings-Italiener. Eigentlich gehen wir immer zu besonderen Anlässen hin. Werden aber immer wie Stammgäste begrüsst. Kann ich nur empfehlen, alles frisch zubereitet, schneller Service, allerdings auch hochpreisige Gerichte. Wo die Qualität & das Ambiente stimmt, zahlt man aber gern etwas mehr. Parkplatzprobleme hatten wir noch nie, entweder im Park, im Wohngebiet oberhalb oder im Parkhaus Rhein-Main-Hallen, 5 min. entfernt.

    • Qype User christ…
    • Salzburg, Österreich
    • 7 Freunde
    • 113 Beiträge
    4.0 Sterne
    17.10.2012

    Di Gregorio bietet ein freundliches Ambiente, sowohl beim Service als auch in der Gemütlichkeit. Wir hatten Fenchelgemüse mit Tomaten, Entenlebergebraten mit Rucola und Feigen, Fileto di manzo auf Basilicumreduction mit Rosmarinkartoffel, Seezunge und Steinpilze auf Carpaccio. Lediglich die Balsamicoreduction war etwas üppig. Sonst alles perfekt. Das Preisniveau etwas gehoben aber für die Qualität, Service und Freundlichkeit angemessen.

  • 4.0 Sterne
    19.1.2011

    Man kann nicht ernsthaft behaupten dieser Italiener wäre schlecht. Die Preise sich auch noch im Rahmen des erträglichen. Ich finde den Service etwas zu geschäftstüschtig. Die versuchen von Anfang möglichst viel Umsatz zu machen. Das Essen war zum Teil perfekt und zum Teil eher Durchschnitt. Das Ambiente ist sehr schön und es ist sicherlich ein gutes Restaurant um einen romanischen Abend hier zu verbringen.

  • 4.0 Sterne
    7.8.2009

    Ich habe hier immer sehr gut gegessen. Zwei Freunde von mir haben sich allerdings mal böse den Magen verdorben und direkt vor dem Restaurant das Essen wieder ausgespeit.
    Ich gehe dennoch weiterhin hin.

  • 4.0 Sterne
    4.7.2011

    Dieser Italiener beweist wie ein echter Italiener sein muss,
    nur zwei Minuspunkte:
    Die Flasche Wasser für 6 EUR ist eine Frechheit, in Italien und!! in Deutschland! und bitte nicht in der Küche rauchen, so das der Gast es sieht,
    ansonsten Speisen und Service erstklassig, vielen Dank!

    • Qype User Daniel…
    • Wiesbaden, Hessen
    • 11 Freunde
    • 2 Beiträge
    4.0 Sterne
    31.8.2010

    ...Preis -Leistung ist okay...und darauf kommt es an...!!! Jedem das seine...

    • Qype User realis…
    • Wiesbaden, Hessen
    • 0 Freunde
    • 15 Beiträge
    2.0 Sterne
    16.12.2010

    .... ja klar ist es eine Institution in Wiesbaden, ja klar will (M)ann dazugehören und sich vom Seniorchef besonders behandeln lassen... ja auch er ist kumpelhaft... aber es ist lustig dort auch zu sehen wie auch hier die Gäste es teuer zu spüren bekommen... einem Kelnner zu vetrauen!

    Bitte die Empfehlungen nie ohne Preisangabe zustimmen... das kann in die Hose gehen ($)

    Macht weiter so und haut drauf auf den Kassenbon, Euere Gäste werden es euch danken...!

    Essen (3-)
    Service (5)
    Weine (2)
    Kulisse (1)

    Fazit 2 Sterne
    Erster und letzter Besuch (Juni 2010)

    • Qype User wombat…
    • Wiesbaden, Hessen
    • 0 Freunde
    • 7 Beiträge
    1.0 Sterne
    24.8.2010

    Wir waren mit einer Geburtstagsgruppe an einem Samstagabend da und gut gelaunt als wir reinkamen. Das änderte sich aber bald. Unser Tisch war zu kleine für die Gruppe und an die Wand gepfercht. Dauernd kam der Kellner (oder der Inhaber) und machte auf alter Kumpel, während er versuchte uns noch ein paar teure Extras anzudrehen.

    Das Essen war dann in Ordnung, aber völlig überteuert. Der Geburtstagsabend war teuer und enttäuschend. Hier geht man hin, um dazu zu gehören und nicht um einen angenehmen Abend mit gutem Essen zu verbringen.

    Nie wieder !

  • 5.0 Sterne
    5.4.2010

    Halli, also wir gehen seit fast 10 Jahren also seit de Eröffnung dort hin und es ist so lecker das wir sogar unsere Hochzeit gefeiert haben ! Empfehlenswert.

    • Qype User Redrai…
    • Heidenrod, Hessen
    • 2 Freunde
    • 8 Beiträge
    5.0 Sterne
    25.12.2009

    Das Di Gregorio ist zusammen mit dem La Rucola mein Lieblings Italiener in Wiesbaden. Das Journal Rhein Main geht aus hat recht wenn es schreibt, dass dies die beiden besten in Wiesbaden sind. Ich gehe lieber selten essen dafür aber mit Stil und der Sicherheit höchste Qualität zu bekommen. Ich war mit Geschäftsfreunden kurz vor Weihnachten dort zum Mittag verabredet und es war einer meiner angenehmsten Termine in der letzten Zeit. Es beginnt bereits mit der herzlichen Begrüßung durch den Besitzer und seines Personals. Ich habe mir aus den drei verschiedenen Weihnachtsmenüs folgendes ausgesucht: Lauwarmer Hummer auf Salatbukett als Vorspeise, als Zwischengang hatte ich getrüffelte Pasta und der Hauptgang war ein Kalbsfilet im Speckmantel.
    Einfach nur exzellent! Da ich als einziger Wein trank habe ich mich auf den Weinkellner verlassen und einen sehr guten offenen halb trockenen Weißwein getrunken. Ich freue mich bereits heute auf meinen nächsten Besuch im Di Gregorio und der wird bald sein.

    • Qype User Perciv…
    • Otterberg, Rheinland-Pfalz
    • 2 Freunde
    • 306 Beiträge
    5.0 Sterne
    8.12.2011

    Tolles Prei-/Leistungsverhältnis. Leider wenige Parkplätze. Am besten öffentliche Verkehrsmittel verwenden. Ansonsten Top Service, gute Küche. Nur zu empfehlen.

Seite 1 von 1