• 5.0 Sterne
    11.11.2012

    Verwunschen (Siehe Foto unten) Betritt man den Park Rosenhöhe, vorzugsweise
    durch das Löwentor von Bernhard Hoetger (de.wikipedia.org/wiki/Be…) ,
    dass den Park auch gestalterisch mit der nahegelegenen Mathildenhöhe (qype.com/place/244820-Ma…) verbindet, ahnt man zunächst wenig von den Entdeckungen, die dort auf den
    Besucher warten. (Siehe Foto unten)
    (Siehe Foto unten) Neben einer hochwertigen,
    inzwischen von einem Förderverein wiederbelebten Gartenanlage mit Rosarium befinden
    sich dort auch die Mausoleen des hessischen Fürstenhauses und die Gräber der
    Familie Ernst Ludwigs, des letzten Großherzogs von Hessen. (Siehe Foto unten) Fazit: Sehenswert  nicht nur im
    Sommer.

  • 4.0 Sterne
    13.6.2013

    Wenn ich nach Darmstadt fuhr, habe ich meist die Mathildenhöhe besucht und bin von dort wieder stracks heim gefahren :-(. Letztes Jahr im Herbst war ich aber auf Entdeckertour und folgte dem verheißungsvollen Namen Rosenhöhe, wohl wissend, dass im November keine Rosen mehr blühen würden. Aber es war ein schöner Spätherbsttag, relativ milde für die Jahreszeit und die Sonne schien und ließ das Herbstlaub in wundervollen Goldtönen leuchten. So, als wollten sie ihren eigenen Beitrag zur Kunstrichtung des Jugendstils er nicht weit entfernten Mathildenhöhe leisten. Auch an einem sonnigen Herbsttag ist die Rosenhöhe einen Besuch wert. Aber ich hatte mir vorgenommen: ich komme wieder wenn die Rosen blühen.
    Gestern war es nun so weit. Nach meinem Besuch auf der Mathildenhöhe bin ich zur Rosenhöhe gelaufen. Es sind zu Fuß zirka 10 Minuten (je nach dem wie schnell man geht). Der Weg führt zum in anderen Beiträgen schon erwähnten Löwentor und dann weiter durch eine kleine Allee in den Park hinein. Dort empfängt einen dann ein Plan zur Orientierung im Park und man tut gut daran, ihn genau zu studieren und seine Struktur zu verinnerlichen. Denn: im Park haben die Wege zwar Namen, aber es gibt keine Hinweisschilder zu Rosarium, Gartenhaus, Gewächshaus., geschweige denn die nächste Bushaltestelle. Es wäre wünschenswert, wenn hier von der Parkverwaltung nachgebessert werden würde. Auch finde ich das völlige Fehlen von Toiletten, wenn man sich länger im Park aufhalten und trotzdem seinen Nieren etwas Gutes tun möchte, etwas schwierig. Wildpinkeln ist ja nicht jedermanns- und jederfrau Sache und ehrlich gesagt aus meiner Sicht auch nicht erstrebenswert. Wegen der fehlenden Toiletten und Hinweisschilder gibt es daher einen Sternabzug.
    Ansonsten ist die Rosenhöhe aber wirklich ein ganz toller Park. Die Rosen blühten zwar witterungsbedingt noch nicht so üppig, dafür aber andere Blumen die Herz und Augen erfreuten. Es herrscht eine ruhig Atmosphäre und man kann dort wunderbar auf den überall aufgestellten Bänken (dies ist wiederum ein Pluspunkt) vom Alltag entspannen.

    • Qype User Blackp…
    • Darmstadt, Hessen
    • 202 Freunde
    • 254 Beiträge
    5.0 Sterne
    29.5.2007

    Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschliessen, möchte aber noch einmal spezifisch ergänzen, nach welche typischen Jugendstilregeln dieser Park angelegt ist - und weshalb er damit auch so gut zur benachbarten Mathildenhöhe passt:

    So kann man beobachten, dass der Park in seinem Herzen sehr stark (in fliessenden Formen) geometrisch geordnet und damit künstlich angelegt ist. Vom Rosengarten auswärts jedoch wird der Entropie-Regler eine Stufe nach oben gestellt: So ist z.B. der oft übersehene Obsthain, aus dem sich jeder Besucher leckeres Fallobst mitnehmen kann, ein typisches Beispiel des "Art-Deco-Buffers" zwischen voller menschlicher Kontrolle und wilder Natur. Hinter dem Obsthain beginnt dann ein Feld und dahinter wiederum ein Wald.. wie gesagt: ein Textbuch-Beispiel für Jugendstil-Planung!

  • 5.0 Sterne
    15.11.2010

    Wir waren gester das erste mal auf der Rosenhöhe. Es war ein wunderbarer Tag und die Menschen haben die Grüne Lunge von Darmstadt genossen.
    Ich war sehr verwundert darüber dass einige Privathäuser direkt über den Park zu erreichen sind.
    Es war ein wunderschöner Nachmittag in einem wunderbaren Park.

    • Qype User Casper…
    • Darmstadt, Hessen
    • 12 Freunde
    • 38 Beiträge
    5.0 Sterne
    19.6.2008

    Für alle, die es lieben, in weitläufigen Parklandschaften herum zu laufen, die Blumen duften. Hier der wunderschöne Kräutergarten, da der alte Rosengarten .
    Brauchst Du eine Auszeit und möchtest Dich nur mit schönen Dingen umgeben? Dann nix wie hin zur Rosenhöhe

    • Qype User cabrio…
    • Schwandorf, Bayern
    • 6 Freunde
    • 10 Beiträge
    2.0 Sterne
    8.7.2011

    Entäuschend. Hatte mir einen schönen Prachtvollen Park vorgestellt.

    Ungepflegte Rasenflächen, Unkraut in den Beeten.

    Rosariun wahr schön, könnte aber daraus auch gepflegter sein.

  • 4.0 Sterne
    19.5.2007
    Erster Beitrag

    Wenn man vom Löwentor aus kommend, welches von Albin Müller errichtet wurde, ein paar Schritte in den Park geht und um sich blickt, sieht man einige im Bauhaus-ähnlichen Stil erbauten Gebäude. Und in der Tat verrät es dann auch eine Gedenktafel, dass nach dem Krieg ein Versuch unternommen wurde, in Anknüpfung an die Idee der Künstlerkolonie wieder etwas Ähnliches entstehen zu lassen. Leider ist daraus nie etwas geworden. Darüberhinaus dient der Park als Begräbnisstätte für einen Großteil der großherzoglichen Familie. Die Geschichte der Rosenhöhe geht bis 1810 zurück, als der Park auf dem Gelände eines ehemaligen Weinbergs errichtet wurde.

  • 4.0 Sterne
    23.8.2008

    Den Park Rosenhöhe kann man über verschiedene Eingänge betreten: über ein Eisentor hinterm Ostbahnhof, vom Seitersweg, vom Oberfeld, und am schönsten und beeindruckensten durch das Löwentor.
    Das Rosarium, in dem die verschiedensten Rosensorten angepflanzt sind, bestimmt nur einen kleinen Teil der Rosenhöhe. Die weite Parklandschaft beherbergt auch einen Spanischen Turm, ein Teehäuschen, Mausoleen und Fürstengräber, einen Kräutergarten und auch Streuobstwiesen. Der Rosendom musste leider im Mai 2008 rückgebaut werden, wegen Einsturzgefahr. Der Park mit seinen schönen Wegen lockt zu jeder Jahreszeit Touristen, Eltern mit Kinderwagen, Spaziergänger, Verliebte, Erhohlungssuchende und Pflanzenliebhaber (es werden zahlreiche Veranstaltungen wie z.B. Rosenschnitt angeboten).
    Es soll ja Menschen geben, die Darmstadt nicht schön finden, all jenen empfehle ich, die Rosenhöhe und die Mathildenhöhe (qype.com/place/14231-Mat…) zu besuchen, damit sie endliche auch die schönen Seiten von Darmstadt kennenlernen.

    • Qype User Magist…
    • Darmstadt, Hessen
    • 35 Freunde
    • 91 Beiträge
    5.0 Sterne
    6.10.2011

    Wunderschöner Park der im Sommer zum verweilen und relaxen einlädt. Der Rosengarten ist immer sehr gepflegt und die Rosenhöhe biete wunderbare, ruhige Flecken.

Seite 1 von 1