Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    8.7.2014

    Wir waren schon sehr oft dort und es hat uns immer sehr gut gefallen. Mein Sohn findet den Strudel im Außenbereich richtig toll dort ist er auch nicht so leicht wegzubekommen. In den Ferien und am Wochenende gibt es teilweise keine Liegen und Stühle mehr wo man sich hinsetzen kann und das ist mit Kind nicht so schön. Das Personal ist freundlich und es ist sauber. Jedenfalls immer einen Besuch wert.

  • 3.0 Sterne
    25.8.2014
    2 Check-Ins

    Ich besuchte die Therme zur Sommer Ferienzeit, da war Renovierung angesagt und obwohl laut Terminplan diese schon fertig sein sollte war sie es nicht. Ich hatte insgesamt mehr erwartet, nachdem was ich alles positives schon von dieser Therme gehört hatte. Nun muß ich aber sagen, daß mich weder die Architektur noch sonst irgendwas wirklich vom Hocker gerissen hat. Die Damen am Empfangsbereich waren sehr nett, daß war es dann aber auch schon, ich empfand es nirgendwo ruhig und entpannend sondern recht laut. Obwohl der Tag mehr bedeckt war, war die Temperatur und Luftfeuchtigkeit in den Umkleiden unheimlich hoch, sodaß man diese kaum nutzen konnte.

  • 3.0 Sterne
    15.2.2014
    Aufgelistet in Bade- und Schwimmbäder

    Über die Therme in Bad Saarow hört man wirklich nur Gutes, sodass ich gar nicht drum herum kam, diese nicht zu testen.

    Der erste Eindruck war sehr gut, da man aufgefordert wurde seine Wertsachen in einen separaten Bereich, der videoüberwacht wurde, zu bringen. Auch die Umkleidesystematik ist gut verständlich, da man bereits am Eingangsbereich einen Schlüssel für einen bestimmten Schrank zugewiesen bekommt.

    Wir testeten nur das Bad und nicht die Saunalandschaft, da niemand aus unser Gruppe gerne in engen Räumen nackig schwitzt.
    Vorweg: Die Architektur der Therme ist wirklich sehr schön. Der Badebereich besteht aus einem Salzbad mit Innenbereich in dem mehrere Whirlpools eingesetzt sind. Der ebenfalls salzige Außenbereich umfasst Massagemöglichkeiten durch z.B. einen Wasserfallpilz und einen Strömungskanal. Die Wassertemperatur in diesem Bereich ist sehr angenehm und ermöglicht auch bei Februartemperaturen das Schwimmen dort.
    Weiterhin gibt es ein Musik- und Lichtbad, welches ebenfalls mit Salzwasser gefüllt war. Hier ist es jedoch nicht wirklich ruhig und traurigerweise wird auch nicht auf Ruhe geachtet. Unter Wasser kann man - je nach eingelegter CD - Naturgeräuschen oder Musik hören.
    Der letzte Schwimmbereich ist das Süßwasserbecken. Dieses ist wesentlich kälter als die Salzwasserbecken und besitzt keinen Innenbereich. Für einen winterlichen Besuch ist es somit fast unmöglich den Anweisungen zu folgen, die empfehlen, dass man sich nur 15-20min im Salzwasser aufhalten sollte. Wo soll man denn hin? Duschen gibt es nur in der Umkleidenähe, wo man die sich umkleidenden Personen bei der Körperreinigung stört, das Süßwasserbecken ist irre kalt und die Liegen - typisch deutsch - handtuchbelegt. Es wäre wirklich sinnvoll, entweder mehr Duschen außerhalb der typischen Umkleide zu platzieren, ein Innensüßwasserbecken zu haben (beispielsweise das Musik- und Lichtbad) oder das Süßwasserbecken mit wärmeren Wasser aufzufüllen.

    Ich persönlich finde es immer schade, wenn es keinen wirklichen tiefen Schwimmbereich gibt. Dieser fehlte mir auch hier wieder. Da das Süßwasserbecken eher zur Entsalzung gedacht ist, wäre es toll gewesen, wenn dieses wenigstens etwas tiefer gewesen wäre.

    Natürlich probierten wir auch das Restaurant aus. Dieses ist nur leider wirklich recht teuer. Ein Mittagshähnchengericht liegt bei 12 Euro, ein Nachtisch bei 5 Euro, eine Eisschokolade bei 4,20 Euro. Für Kaffee und Kuchen lohnt sich aber ein Besuch (Pot Kaffee 3 Euro, Torte 3 Euro, Blechkuchen knapp 2 Euro).
    Leider fehlt es im Restaurant an kleinen Snacks (Portion Pommes, Snickers oder ähnliches).

    Wirklich positiv am Bad ist, dass man nicht vorher entscheiden muss, wie lange man bleibt. Erst am Ende wird der Tarif berechnet. Das ist sehr fair.
    Die Preise liegen für die Therme bei 3h 15 Euro, 4h 17,50 Euro und die Tageskarte 20 Euro für Erwachsene. Sicherlich nicht so günstig, aber da die Preisgestaltung so fair ist, völlig legitim.

  • 4.0 Sterne
    21.9.2013

    Wir gehen gerne in die Therme, wenn es eiskalt draußen ist.
    Dieser Unterschied im warmen Wasser zu schwimmen und um den Kopf herum wirbeln die Schneeflocken, einfach toll..
    Wir nehmen immer unsere Tochter mit, besonders gefällt ihr, im Außenbereich der Strudel, der alle paar Minuten angeht.
    Die Preise finde ich in Ordnung. Auch das man erst am Ende bezahlt, finde ich in Ordnung.
    Mit den Duschen und Umkleiden bin ich zufrieden, einzig die Föne zum Haaretrocken sind ziemlich veraltet, die hängen viel zu weit oben, können nicht verstellt werden, sodass ich mit meinen 160 cm kaum rankomme und mein Kind kaum die Haare trocken kriege, da es auch keine Möglichkeit gibt, sie irgendwo raufzustellen, Bank oder Ablage.

  • 3.0 Sterne
    21.1.2013

    Die klare Formensprache lässt einen hoffe, doch wird man leider enttäuscht. der wasserbereich ist großzügig was die Wasserflächen anbelnagt, aber es gibt nur unzureichend Platz zum entspannen oder Sachen hinlegen. da geht es in summe sehr eng zu. Das klangbad ist total lieblos, laut und unzureichend abgetrennt, viel zu hell. da kann man sich mehr wünschen. der saunabereich ist ne katastophe. ein langer schlauch, eng und überlaufen, unzureichender Ruheraum. das macht keinen spass.
    Die preise sind moderat und durch das baukastensystem in ordnung. problem ist aber, man zahlt, sobald man die sauna betritt, auch wenn man sie ob der fülle gar nicht nutzt.

  • 5.0 Sterne
    1.3.2008

    Kurz entschlossen fuhren wir nach Bad Saarow, in die Therme (bad-saarow.de/de/bad-saa…) .
    Der Eingang ist gut finden. Die Damen am Einlass sind sehr freundlich.
    Nach Aus- bzw. Umziehen geht es ins Wasser, das hat 3% Salzgehalt, bei Temperaturen von ca. 31° im Innenbereich. Wenn man raus schwimmt, hat das Wasser noch 28°, der Unterschied fällt aber nicht auf.

    Die Versorgung mit Speisen und Getränken ist gesichert, ein Restaurant bietet eine breite Palette an.
    Uns haben die Speisen geschmeckt. Sie werden á la minute hergestellt, man schmeckt es, war wirklich frisch zubereitet.
    Besonders hat mir der extra Hinweis der Bedienug gefallen, dass die von mir bestellte Bananensuppe scharf ist, obwohl dies in der Karte steht. Nachgefragt bekamen wir zur Antwort, dass es Beschwerden von Gästen gab, die Suppe sei aber scharf gewesen. Darauf hätte in der Karte hingewiesen werden müssen UND da steht echt nur "scharfe Bananensuppe". Woher soll man da wissen, dass das ernst gemeint ist...
    Für kalorienbewustes Essen, kann man selbige für jedes Gericht in der Karte lesen.

    Anschliesend waren wir nach ner Ruherunde in der Saunalandschaft, für 5 EUR Aufbuchung.

    Hier gibt es neben verschiedenen mehr oder weniger warmen Saunen auch einen Schneeraum, super Idee!!! Im Ruheraum läuft ganz leise (beinahe zu leise) Musik, schön.

    Kurz vor unserer geplanten Abreise haben wir dann noch ein Licht-Sand-Bad genommen.
    Ein Raum mit bemalten Wänden und grobkörnigem Sand
    + eine Fliesdecke (Einmaldecke),
    + zwei Scheinwerfer am Boden,
    + meditativer Musik
    und schon kann man in ca. 50 Minuten die Tagesreise der Sonne erleben.

    Der Besuch in der Therme wird nicht unser letzter gewesen sein!

    PS: Das dritte Bild von mir könnte jedem ohne Navi weiter helfen.

    • Qype User Fozzy_…
    • Lohne, Niedersachsen
    • 114 Freunde
    • 480 Beiträge
    2.0 Sterne
    24.11.2008

    Natürlich hat der Fozzy auch mal die berühmte Therme in Bad Saarow besucht, und da er bekanntermassen nicht so gerne planscht, war er natürlich wieder nur im Schwitzteil. UND - masslos enttäuscht. Der Fozzy hat sich echt etwas anderes vorgestellt, als diesen kleinen Saunabereich, der wirklich nicht viel zu bieten hat, ausser teuren Edelholzliegen mit Lederauflagen. Selbst die Massage, die der Fozzy gebucht hatte, wurde ziemlich lustlos durchgeführt, da kennt der Fozzy anderes.
    Auch das Essen, welches man eine Etage tiefer zu sich nimmt, riß den Fozzy dann nicht mehr von den Stühlen.
    Fazit: Man war mal da und kann mitreden, nochmals hinfahren wird der Fozzy nicht.
    Insgesamt vergibt der Fozzy 2 Punkte.

  • 5.0 Sterne
    6.2.2011 Aktualisierter Beitrag

    Der Fitness Treff von Hajo ist noch ein Fitness Studio, wo es familiär zu geht.
    Hier kommt man gern hin, jeder kennt jeden.

    Es ist für alle was dabei. Entweder man nutzt den Kraftbereich, den Kardiobereich oder den sehr ansprechenden Kursraum, mit den Geräten fürs Circletraining. Was eine wirklich tolle Sache ist!

    3.0 Sterne
    6.2.2011 Vorheriger Beitrag
    Letzten Donnerstag, waren wir seit langer Zeit mal wieder in der Therme. All zu oft, sind wir hier… Weiterlesen
    • Qype User jaylea…
    • Berlin
    • 10 Freunde
    • 35 Beiträge
    4.0 Sterne
    17.7.2008

    In diese Wohlfühl-Oase kommen wir seit Jahren, bevorzugt im Winter oder bei regnerischem Wetter. Liegt Schnee ist der Besuch besonders reizvoll. Denn dann kann man in den beheizten Außenbecken bei glitzerndem Weiß drumrum entspannen. Um Kindermassen zu entgehen (so man das denn will natürlich ;) empfiehlt es sich vormittags oder spät abends und auf keinen Fall in den Schulferien dort hinzufahren.

    Es ist alles sauber gehalten, das Angebot umfangreich. Über die Jahre wurden leider auch die Preise permanent angehoben. Früher waren Saunalandschaft und Musikbad im Preis inbegriffen, heute zahlt man jeweils Aufpreis. Die Duschen befinden sich in zu kleinen, schmalen Räumen direkt neben der Treppe zu den Umkleiden. Geht die Tür auf kann man zudem direkt auf die Duschen schauen - für viele Frauen unangenehm.
    Deshalb einen Stern Abzug.

    Fast immer gibt es ältere Herrschaften die beharrlich über 2 Stunden ihren erkämpften Sprudelplatz im Whirlpool behalten. Da hilft nur nicht ärgern und woanders besprudeln lassen. Wir sind ja schließlich zur Entspannung hier.

  • 4.0 Sterne
    10.7.2011

    Schöne Therme, die man aus Berlin auch mit der Bahn und einem kleinen Fußmarsch erreichen kann. Es gibt verschiedene Becken, einen schönen Außenbereich, Saunen und man kann natürlich auch lecker Essen.

    Leider ist es drinnen manchmal etwas kalt, am Wochenende sowieso etwas voll und viele Liegen sind mit Handtüchern reserviert.

  • 4.0 Sterne
    27.12.2010

    Hammer !!

    Wärme von allen Seiten inkl. Personal und da war schon die Besonderheit... inkl. Personal !
    2-3 mal im Jahr sind wir hier. Im Winter bevorzugt an Tagen wo es schneit, denn unter Frau Holles Fenster in der warmen Sprudelbrühe liegen, ist unglaublich. Das bringt ALLE Sinne in Schwung. Die Architektur ist grosszügig und angenehm schlicht. Die Gastronomie hat genügend einfache und leckere Angebote, wobei viel Essen mit Wasser und Sauna kaum schmerzfrei in Einklang zu bringen ist. ;)
    Es gibt Angebote in Richtung Massage, Fitness, Zweisamkeit (Partner muss man selbst mitbringen) und alles was sonst den alltagsgeschundenen Körper refresht.

    Der Trip von Berlin mit dem Auto ist schnell erledigt, nur die Rückfahrt verlangt viel Aufmerksamkeit. Würde man doch lieber danach in der Ecke liegen.

    Also jetzt schnell los auch wenn es soooo weit scheint.

    His Chillness

  • 5.0 Sterne
    19.7.2011

    Durch einen Tipp unseres Hotel kamen wir in die Therme Bad Saarow. Tolles Gebäude, netter Empfang uns wurde alles erklärt. Nach dem Umziehen hinein in die Fluten-HERRLICH. 36°C und 3% Salzgehalt. Verschiedene Becken und tolle Massageliegen- & Düsen, sowie ein Schwimmerbecken und ein rasanter Strömungskanal- da kann man den Tag richtig genießen. Am besten hat uns das Musik-Klang-Bad gefallen. Wenn nicht die wenigen Minuten für zahlende Gäste wären ( ansonsten Wassergymnastik auf Rezept usw.). Das stört ganz schön!!! Wunderschöne Relaxliegen im Innen und Außenbereich.

    Die Sauna und das Restaurant haben wir nicht getestet.

    Diese Therme ist immer wieder eine Reise wert.

    • Qype User antjes…
    • Fürstenwalde, Brandenburg
    • 12 Freunde
    • 78 Beiträge
    4.0 Sterne
    22.4.2013

    Ich gehe einmal in der Woche in die Therme zur Aquagymnastik und kann mich den negativen Stimmen nur zum Teil anschließen.
    Wo so viele Menschen auf einem Haufen logieren geht auch mal was kaputt , ist doch klar.
    Das die Umkleiden ranzig sind kann ich nicht bestätigen , eng ja und unübersichtlich.
    Doch auch im Vergleich mit anderen Thermen in Deutschland schneidet Bad Saarow , meiner Meinung nach , nicht schlecht ab.
    Es wird viel renoviert und das viele Kinder zu Gast sind ist doch auch mal was Schönes , Deutschland veraltet doch schon derartig, ich freue mich über jeden kleinen Gast der ein wenig die Altersspanne hochzieht.
    Tja in manchen Augen ist ein Kind in einer Therme ein Frevel und ein Angriff auf ihre Nerven , by the way ihr Lieben  Rentnerterror ist schlimmer !
    Ach so  die Wassergymnastik macht Spass und wird mal mehr mal weniger anstrengend moderiert.
    Da motze ich auch nicht über die ganzen alten Menschen die mich da umgeben und wirklich manchmal mehr als anstrengend sind- leben und leben lassen.

    • Qype User Maexte…
    • Berlin
    • 10 Freunde
    • 113 Beiträge
    4.0 Sterne
    13.11.2010

    Hmm.... ich muss mich hier leider auf mein Alter beschränken, und das hat die 30-er Marke noch nicht überschritten. Deshalb kann ich nicht beurteilen, welchen Standart die Saarow-Therme vor der Wende hatte. Also bezieh ich mich auf meinen persönlichen Eindruck.

    Ich war das erste Mal mit ner Freundin dort. Mitte Januar. -12°C. Der Weg von der Autobahn zur Therme war nahezu unpassierbar. Schneemassen! Vereiste Fahrbahn. ..schlecht für den Umsatz. Aber angekommen ging es gleich rein, nette Begrüßung und erstaunlich solide und annehmbare Preise. Ich glaube um die 11EUR p.P. Es war nahezu leer, nur vereinzelte Pärchen. Also raus in den Außenbereich.

    Wir liegen da bei -12°C im heißen Whirlpool-Wasser, der heiße Salzdampf steigt hinauf und es schneit!!! Unfassbar schön und entspannend. Ich glaube, wir waren an einem Mittwoch da. Oder war es Sonntag? Auf jeden Fall war es nich der Wochentag, wie beim zweiten Besuch im Frühling. Da war alles voll mit Rentnern!! uuuu

    Der Außenbereich ist gut unterteilt und groß genug. Ruhezonen, also wirklich stille Ecken gibt es zu wenige. Auch das Klangbad (1EUR Aufpreis!?) ist nicht wirklich entspannend, wenn es andere Besucher immer wieder als Spaß- oder Wellenbad ansehen. ..man soll dort treiben und nicht untergehen. Aber gut gemacht. Nur leider zuoft für irgendwelche "Rentner,- Physio-, oder Krankengruppen" reserviert.. nervig!

    Seitdem sind wir aber immer wieder da. Und auch gern. Soviele Thermen kenn ich nun ja auch nicht, aber den Vergleich mit anderen muss sie sich nicht scheuen. Obwohl es tatsächlich (viel) schönere Thermen im noch viel schöneren Land Brandenburg gibt! Flämingtherme Luckenwalde ist z.B. Famillientauglich..

    Trotzdem 4 Sterne für Bad Saarow.

    • Qype User Eckenh…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 0 Freunde
    • 12 Beiträge
    4.0 Sterne
    28.4.2011

    Einrichtung:
    - sehr sauber, schön eingerichtet und aufgeteilt
    - viele Liegen und Stühle, vermutlich reichen die auch aus, jedoch wird das Reservieren von Liegen nicht unterbunden. So sieht man unbenutzte Liegen stundenlang als Handtuchablage mißbraucht. Wir hatten Glück und fanden aber zwei freie und konnten Streß dadurch vermeiden.
    - zwei Innenbecken und zwei Außenbecken sind vorhanden mit unterschiedlichen Whirl- und Strudelanlagen
    - Bad Saarow scheint kein weiteres Schwimmbad zu haben, so daß die Therme von Familien und Schulklassen als solches - sagen wir mal - genutzt wird
    - es kann in entspannter Umgebung schonmal turbulent und laut werden, wie in einem Schwimmbad

    Personal:
    - ist durchschnittlich nett. Man ahnt eine nähe zur Berliner Schnauze

    Fazit:
    - bei Hochbetrieb lohnt sich der Eintritt eher nicht
    - abends gibt es tolle Angebote z.B. 17 EUR inkl. Abendessen, es ist leerer und somit steht der Entspannung auch nichts im Wege

    • Qype User davebe…
    • Berlin
    • 6 Freunde
    • 14 Beiträge
    2.0 Sterne
    6.1.2013

    Durch einen Gutschein sind
    wir erneut in den Genuss der Therme Bad Saarow gekommen. Es war
    nicht unser erste Besuch, aber vermutlich zunächst unser letzter für eine
    längere Zeit. Die Damen an der Rezeption sind flink und durchweg nett. Nach dem
    Einchecken ging es zunächst in die viel zu kleinen Umkleiden. Anschließend muss
    die Sporttasche in die zu schmal geratenen Schränke gequetscht werden. Der
    Badebereich ist übersichtlich aber für eine Saunatherme ausreichend. Was ich
    nicht verstehe ist, warum man mit Kindern zwischen 6-12 Jahren diese Therme
    besucht. Für die ist der Badebereich eher einschläfernd, da keine Rutschen oder
    andere spaß bringende Gerätschaften vorhanden sind. Der Saunabereich ist U-Förmig
    aufgebaut. Das heißt alle Saunagänger treffen sich nach dem Schwitzeprozess in
    einem schmalen Mittelgang und warten darauf, dass eine der drei Kaltduschen
    frei wird. Negativ ist das es viel zu wenig Ablagefläche bzw. Haken gibt wo man
    seine Sachen verstauen kann. Jeder Saunagast hat nun mal 1-2 Handtücher und
    einen Bademantel. Das heißt nach der Sauna kann man erst mal sein Handtuch vom
    überbelegten Ständer rauskramen. Es sei denn man ist geschickt und belagert
    einfach konstant Liegen im Ruhebereich. Da wir nicht zu diesem Typus gehören,
    hieß es oft nach der Sauna im Rotationsprinzip Liegen erspähen oder
    gemütliches Entspannen auf der Couch im Barbereich. Vor allem der letzte
    Punkt hat jegliches Aufkommen von Entspannung gekonnt ausgehebelt.

  • 5.0 Sterne
    28.10.2008

    Es wird kälter, ein guter Grund, in eine Therme zu fahren und es sich gut gehen lassen. Gut von Berlin aus zu erreichen und sich für einen kurzen Besuch einfach anbietend ist die Therme in Bad Saarow.
    Aus der City in gut einer Stunde ins warme Salzwasser. Einfach auf die Stadtautobahn Richtung Frankfurt Oder und dann die Abfahrt Bad Saarow nehmen, von dort der Schilderung Richtung Therme Saarow folgen und schwupps ist man nach einem kurzen Spaziergang vom Parkhaus in der Therme. Wer mag kann auch bequem mit der Deutschen Bahn anreisen und hat dann etwa 15 Minuten Fußweg vor sich.

    Die Therme befindet sich am Scharmützelsee in einer Parkverbotszone, daher unbedingt im Parkhaus parken, ist mit 1 Euro für 2 Stunden auch nicht teuer und der Weg zur Therme ist gut ausgeschildert und nicht zu verfehlen.

    Von außen wie innen besticht die Therme durch ihr schlichtes Design, Holz, Stahl und Glas und im Becken kleine schimmernde türkisfarbene Kacheln, die das Wasser zum Funkeln bringen, angenehm für den Körper, schön für das Auge. Der Eingang ist recht klein, aber am Tresen erwarten einen freundliche Damen, denen man mitteilt, ob man nur die Therme oder auch den Saunabereich benutzen möchte, je nachdem gibt es dann ein rotes oder blaues Armband mit Chip, den man für den Eingang wie Ausgang sowie die Schränke braucht. Jedes Armband hat eine Nummer, die dann auch dem passenden Schrank entspricht, den man mit dem Chip verriegelt oder öffnet.
    Über zwei Treppen gelangten wir zur Umkleide, die angenehm gestaltet und sehr sauber ist. Ausreichende kostenlose Föne stehen hier nebst großen Spiegeln und Hockern zur Verfügung. Dahinter warten die Schränke und über einen Gang gelangt man in die Duschen, die über sehr warmes Wasser verfügen, dessen Temperatur man nicht selber regeln kann. Über Treppen betritt man dann den richtigen Thermenbereich, zahlreiche Liegen, Stühle und Pflanzen umgeben den Thermenbereich und laden zum entspannen ein. Wer mag, kann auch ganz hinten in einen abgetrennten Ruhebereich gehen, dessen Nachteil aber der Zugang zum Klo ist, der ständig benutzt wird.

    Das Wasserbecken selber verfügt über einen großen Außen- wie Innenbereich, beides ist geschickt unterteilt und umfasst diverse Besonderheiten wie drei Whirlpools, Duschen, Sprudelbereich, einen Wildwasserkanal samt Wasserfallpilz und ein separates Whirlpool, durch einen kleinen Bereich kann man von innen nach außen schwimmen und umgekehrt. Das Wasser ist sehr salzig und mit 34 bis 36 Grad fast schon badewannenwarm, man treibt genüsslich vor sich hin, wirklich schwimmen tut hier niemand, dafür ist der Auftrieb viel zu stark, ich hatte Mühe, im Whirlpool nicht davon zu schwimmen. Durch das warme Wasser ist man schnell müde, aber das ist eine angenehme schwere Müdigkeit, die sich gut zu einem Schläfchen auf den Liegen nutzen lässt, so man eine abbekommt. Wenn man ein paar Mal rein und raus ist, hat man genug und fühlt sich fast schon tiefenentspannt. Die Haut wird im Wasser zwar wellig wie in der Wanne, wirkt aber nach dem Abtrocknen nicht trocken, sondern gepflegt und geschmeidig, das Salz scheint tatsächlich gut zu tun, auch wenn es scheußlich schmeckt und kräftig in den Augen brennt.
    Danach noch eine schöne heiße Dusche und dann ab entspannt nach Hause. Am Ausgang gibt man die Armbänder mit den Chips ab und erfährt dann, wie viel man bezahlen muss. Für die ersten 2 Stunden bezahlt man 10 Euro und wir befanden uns in diesem Zeitrahmen, ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
    Für den Saunabereich und die Wellnessbehandlungen werden Extrakosten fällig, darüber kann man sich sehr gut auf der Homepage informieren. Außer einem großen Saunabereich gibt es einen Hammam und die Möglichkeit zu diversen Wellness- und Beautyanwendungen sowie zu Fitnesskursen.

    Die Atmosphäre in dem Bad ist sehr angenehm, alles sind entspannt und freundlich und es geht recht ruhig und beschaulich zu, wunderbar zum Erholen und Relaxen.

    Uns hat es auf jeden Fall super in der Therme von Bad Saarow gefallen und wir werden diesen Winter bestimmt noch häufiger das warme Salzwasser besuchen gehen, um es uns mal so richtig gut gehen zu lassen.

  • 5.0 Sterne
    12.2.2007
    Erster Beitrag

    Die Therme in Bad Saarow ist auf jeden Fall ein Abstecher wert. Das Thermalbad ist wirklich schön: Viel Wasser, reichlich Grünplanzen und viel Licht. Diverse kleine Nischen und Eckchen lockern das Schwimmbecken baulich auf. Auch draußen ist reichlich Platz zum gemütlichen Planschen. Ein Höhepunkt ist das Raum-Lichtbecken. Bei stimmungsvoller Musik und Lichteffekten kann man wunderbar entspannen. Ebenfalls empfehlenswert: Die Saunalandschaft. Diverse Saunen laden zum Schwitzen ein.

    • Qype User Boris…
    • Potsdam, Brandenburg
    • 3 Freunde
    • 83 Beiträge
    2.0 Sterne
    28.2.2010

    Das Beste ist in der Tat das deftige Essen im Restaurant. Ansonsten hat die Therme ihre besten (Nachwende-)Zeiten hinter sich. Zu klein, zu eng, zu kühl (Wassertemperatur, Hallentemperatur, Ausstattung), zu schmutzig, zu überlaufen, zu laut, zu wenig Ruhebereiche, zu lange Wartezeiten an der Kasse (weil zu überlaufen)... Wir waren etwas enttäuscht - trotz der vielen freundlichen Mitarbeiter/innen.

    (Die Macher könnten sich mal in Köln, z.B. Claudiustherme umsehen, andererseits - der Laden brummt ja wundersamerweise....)

  • 4.0 Sterne
    5.3.2012

    Sehr schöne Anlage. Die Anlage ist insgesamt sehr schön. Die Becken innen und außen sind gut. Interessant auch die verschiedenen Düsen in den Becken und der Strudel. Zwischendurch wurden wir aber an Malle erinnert. Alle Liegen waren mit einem Handtuch reserviert. Obwohl es nicht gestattet ist. Sehr Schade! Ansonsten war alles ok, sauber und das Personal sehr freundlich.

    • Qype User Quattr…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 19 Beiträge
    4.0 Sterne
    2.4.2013

    1 Stunde Anreise und dann 5 Stunden Erholung, hier passt alles. Besonders im Winter lässt es sich hier gut aushalten, wenn draußen alles friert.

    • Qype User vee197…
    • Glienicke/Nordbahn, Brandenburg
    • 4 Freunde
    • 66 Beiträge
    5.0 Sterne
    12.12.2008

    Hier erwartet einen eine nette Bedienung und viel Ruhe und Erholung. Das Thermalwasser ist nicht nur angenehm wärmend sondern auch für Allergiker eine echte Wohltat.

    Seine lieben Kinderlein sollte man aber besser zu Hause lassen, dies ist mehr was für Paare oder um allein mal auszuspannen.

    • Qype User Amtman…
    • Berlin
    • 3 Freunde
    • 29 Beiträge
    5.0 Sterne
    28.10.2009

    Ganz angenehm überraschte mich die Therme in Bad Saarow.
    War vor kurzem ein paar Tage dort, buchte ein Pauschalangebot. Unterbringung war direkt gegenüber der Therme, kleines erstklassiges Appartment. Schon der Empfang super freundlich. Eigentlich alle, Kassendamen, Restaurantnagestellte, Saunapersonal und Massagedame alle total nett.
    Der einzige Flop - die Fußreflexzonenmassage -. Die junge Frau wußte anscheinend kaum was sie tat. Na ja - da ich selbst vom Fach bin hatte sie etwas erschwertere Bedingungen. Aber da massieren meine Teilnehmer besser die Füße! Beinahe hätte ich dafür einen Stern abgezogen jedoch alles in allem waren sie so super das ich nicht alle für eine schlechte Angestellte abstrafen wollte.
    Dafür war sowohl die Ganzkörpermassage als auch besonders die Rückenmassage bei Frau Lindner hervorragend.
    Kann nur empfehlen - schaut es Euch an. Es tut gut und ist ein richtig kleiner Urlaub!

  • 3.0 Sterne
    20.8.2012

    Gut, dass die Therme-Gutscheine so lange gültig sind! Den Termin, die Therme zu besuchen, haben meine Freundinnen und ich bereits 3 Mal verschoben (müssen). Den Gutschein hab ich leider immer noch, dabei hatte ich nicht vor noch mal hinzufahren. Mir hat es leider nicht gefallen!
    Wir waren Sa. da. Bei den hochsommerlichen Temperaturen haben sich wohl die meisten für den Strand entschieden und es war nicht so voll. Es war aber auch schon 14:30 Uhr als wir angekommen sind. Erster Eindruck war positiv, bis ich gesehen habe, wie winzig die Therme ist. Da draußen bis 24.08. gebaut wird, war nur das Sportbecken für das Publikum offen. Den Namen Sportbecken hat dieser Winzlings-Pool aber nicht verdient. Wenn 5 Leute drin sind, ist schwimmen nicht mehr möglich, außerdem hat man das Ende mit 3 Mal kraulen schon erreicht. Ich finde, der Platz für die Liegen ist viel zu klein! Man liegt sehr nah bei/nebeneinander, so ließ sich ein Herr nicht dabei stören unserem Gespräch zu lauschen und uns auch noch dabei zu begaffen. Die Idee für das Licht-Musik-Becken ist super für zu Hause. Wenn man sich treiben lässt, stößt man unweigerlich mit anderen Badegästen zusammen. Man kann sich zwar am Rand auch festhalten aber mir fiel es so schwer zu schweben. Nach 2 Minuten war mir langweilig. Lag aber wahrscheinlich an mir, ich kann nicht auf Knopfdruck ausschalten. Oder ist es vielleicht doch zu wenig etwas Mönch-Musik zu spielen und die Deckenfarbe zu ändern? Das Sprudelbad fand ich ganz angenehm. Im Gebäude sind sehr wenig Liegen vorhanden, ich frage mich, wie es im Winter in der Therme ist wenn man nicht auf den Außenbereich ausweichen kann!? Ob man sich dann um die Liegen kloppen muss?
    Die Saunen haben wir nicht benutzt, also kann ich darüber nichts berichten. Wir haben aber eine Rhasul-Anwendung gebucht. Die war sehr schön aber irgendwie zu kurz. Ich habe Rhasul schon vorher in diversen Hotels gemacht, ich hatte sie länger in Erinnerung. Was gar nicht geht: in den Raum, wo sich auch der Rhasul-Raum befindet, hat jeder Gast Zutritt. Da man die Chip-Armbänder nicht mit rein nehmen darf, könnte jederzeit jemand reinkommen, die Armbänder nehmen, die Schränke ausräumen Vor lauter Dampf sieht man eh nicht, was draußen passiert. Der Raum müsste abschließbar sein oder das Personal sollte die Armbänder für die Dauer der Behandlung zu sich nehmen/ an der Rezeption einschließen.
    Altersdurchschnitt war an dem Tag über 50 und das Publikum war eher fremdsprachig. Das soll jetzt jeder für sich entscheiden ob es einen stört oder nicht. Mich stört das nicht, es fiel nur auf, dass kaum jemand Deutsch sprach.
    Ich werde die Therme wegen dem Gutschein (den wir nicht eingelöst haben weil man zur Zeit wegen den Bauarbeiten eine Ermäßigung bekommt und wir dadurch sonst 6EUR verschenkt hätten) noch mal besuchen, wer weiß, vielleicht mache ich dann andere Erfahrungen!? Ich werde berichten!

  • 5.0 Sterne
    29.11.2012

    Ich, war auch lange Zeit regelmäßig dort und kann nur bestätigen, dass es ein sehr gut geführtes Studio ist. Hajo und sein Team sind immer für jeden ansprechbar. Die Beratung ist Top.

    • Qype User Raipp…
    • Deetz, Sachsen-Anhalt
    • 6 Freunde
    • 63 Beiträge
    5.0 Sterne
    30.12.2008

    Hier kann ich wirklich super relaxen, wenn es nicht zu voll ist - dann bekommt mann kaum eine freie Liege, aber ich bin fast sowieso die ganze Zeit über im Wasser bzw. Solewasser. Freundliches Personal. Wassertemperatur schon fast zu warm. Ich habe bis jetzt immer alles sehr sauber vorgefunden. Besuche die Therme relativ regelmäßig und gern.

    • Qype User tubab…
    • Berlin
    • 7 Freunde
    • 64 Beiträge
    5.0 Sterne
    30.12.2008

    ich war einmal in den bad saarow thermen plus saunalandschaft und mir hat es dort wirklich gut gefallen.die preise sind relativ in ordnung ( rückenmassage a 20 min. -- 17 Euro ) außerdem: supernettes & kompetentes personal, schönes klima, ideal zum entspannen ,weiterzuempfehlen!

    p.s.. auch der ort lädt zu schönen spaziergängen ein am scharmützelsee

    • Qype User mume-m…
    • Berlin
    • 3 Freunde
    • 8 Beiträge
    3.0 Sterne
    28.2.2012

    Hallo, wir (männlich 52 Jahre und weiblich 48 Jahre) hatten einen Geschenkgutschein für die Therme bekommen und waren recht neugierig, was uns erwarten würde. Anwendungen online buchen birgt einige Hindernisse. Z.B. das Buchen der Parnerprogramme zeigte sich als schwierig, da keine Übersicht der freien Termine zu erkennen war, sondern man hierzu anrufen muss oder per Email eine Anfrage starten muss.
    Hat man dann aber endlich gebucht (wir buchten im 7. Himmel), bekommt man recht schnell per Post die Bestätigung nebst Anwendungsplan.
    Wie hier schon oft erwähnt, ist das mit der Parkplatzsuche recht speziell. Natürlich sind 5,- EUR für den ganzen Tag im Parkhaus nicht wirklich viel, aber einfach zu weit entfernt. Mit körperlichen Beschwerden bzw Einschränkungen macht der Weg von Parkhaus bis Therme keinen Spaß.
    In der Therme am Anmeldungsschalter (bewusst gewählte Bezeichnung), ist man etwas irritiert, da es zwei Schalter gibt. Viele standen an der falschen Schlange an, weil sie noch nicht online gebucht hatten. Rechts für noch nicht gebucht und links für schon gebucht. Das muss man aber wissen.
    Wer gebucht hat, darf in den Extra-Bereich mit Umkleidekabinen (genauso klein und eng wie alle andere Kabinen)  auch leider keine Partner-Kabinen vorhanden. Zwei Duschen müssen reichen, sowie zwei Toiletten.
    Alles wurde einem am Schalter im Schnelldurchgang erklärt (immer mit der Aussage:hören Sie zu, sonst mach ich die Anwendung für sie), aber trotzdem entstanden nach dem Umkleiden schnell die Fragen: und wo müssen wir nun hin? Viele Hinweisschilder! Wenn man diesen aber folgt, läuft man schnell im Kreis. Wenn man sich Wege sparen will, sollte man lieber gleich immer fragen. Das amüsiert zwar das dortige Personal, aber man kommt wenigstens zu den Anwendungen pünktlich.
    Vorab noch gesagt: es ist überall viel zu warm und stickig!
    Das Sand-Lichtbad war der erste Anwendungspunkt auf unserer Liste. Gut gedacht, aber leider nicht so gut ausgeführt. Es sollte dort ein Tag innerhalb ca. 45 min. simuliert werden. Man liegt natürlich nicht im warmen Sand, sondern auf einer knisternden Einmal-Unterlage. Raumluft enthält den Schweißgeruch der Vorgänger, woran man sich aber mit der Zeit gewöhnt. Zuerst Vogelgezwitscher bei hellem Sonnenlicht. Ich kenne Vogelgezwitscher schöner und nicht so laut wie in einer Vogelvoliere im Zoo. Dann Wellenrauschen, aber es hörte sich wie Straßengeräuche an. Die Lichtübergänge waren leider nicht gedimmt. Alles etwas unharmonisch. Ich war froh, als das vorbei war. Vielleicht ist das was für Stadtmenschen.
    Danach gings zum orientalisches Ganzkörperpeeling im Rhasul für zwei allein. Das sah im Internet irgendwie besser aus. Man bekommt ein Schälchen mit Creme-Kugeln. Hell für Gesicht und Hals.und je dunkler die Kugel, war sie für Beine und Füße. Ich rieb meine Beine mit der dunklen Kugel ein, aber es brannte sofort! Zum Glück hat man dort drinnen Duschen zu hängen. Ich spülte das Zeug schnell wieder ab, aber für den Tag hatte ich eine entzündliche Haut auf meinen Schienbeinen.
    Zum genießen kam ich nicht, denn der Wasserdampf nahm mir buchstäblich den Atem und löste in mir ein Fluchtsyndrom aus. Ich hätte es nicht ausgehalten, wenn ich nicht sehr oft die Tür geöffnet hätte. Man muss es eben mögen, ansonsten ist man froh, wenn man da wieder raus kann.
    Nun hatten wir endlich Zeit zum Schwimmen. Im Außenbereich gab es ein schönes großes Becken dafür. Es war Ende Februar und ein strahlend blauer Himmel. Die Wassertemperatur empfand ich als angenehm. Die heißen Becken im Außenbereich testete ich nur kurz, da sie mir eindeutig zu warm waren.
    Ach ja, Thema Liegen: natürlich waren sie belegt.
    Ich denke, es wäre sehr schön, wenn man bei einer Tagesbuchung eines Ganztages-Wellnes-Programms auch eine Liege mitbuchen könnte. Irgendwann ergatterten wir uns dann aber zwei Liegen. Natürlich machten wir sie immer wieder frei, wenn wir zu einer Anwendung gingen oder ins Restaurant. Thema Restaurant: ging gar nicht! Essen zu spät und verbrannt. Man sagte uns, dass unsere Gerichte nicht so schnell zu machen sind. Es waren 1x Gemüsepfanne und 1x gebratener Lachs mit Kartoffeln. So was kann ich innerhalb von 15-20 Minuten zuhause machen. Das Gemüse der Gemüsepfanne war ungenießbar, da es komplett angebrannt war. Die Kartoffelmasse, die zum Lachs gereicht wurde erinnerte mich leider an Spachtelmasse. Eigentlich wollten wir nochmals Nachmittags ins Restaurant gehen, um Kaffee und Eis zu genießen, aber das ließen wir nun lieber.
    Jetzt die Vorfreude auf die Rückenmassage! Das Mädchen bemühte sich sichtlich, auf unsere Bitten vorsichtig zu sein, einzugehen. Sie hat es gut gemacht. Nach der Massage drehte sie sich aber wortlos zum Waschbecken um, um sich die Hände zu waschen. Es wäre schön gewesen, wenn sie uns noch mit ein paar freundlichen Worten verabschiedet hätte. Also dankte ich ihr nurund verließ leise den Raum.
    Die Massage tat nicht weh, aber sie war auch nicht so, dass ich sie nochmal machen würde.
    Unser letzter

  • 5.0 Sterne
    17.8.2012

    Die Therme in Bad Saarow ist relativ zentral gelegen und gut zu erreichen.
    Man kommt mit der Bahn in nicht mal einer Stunde von Berlin aus dahin.
    Die Preise sind ok. ich glaube 12 Euro für 2 h und jeweils ein paar Euro , wenn man verlängert.
    Der Empfang an der Information/Kasse war sehr freundlich, die Mitarbeiten erklären vieles und weisen auf die Zusatzangebote hin.
    Der Bezahlung findet per CHIP-Armband statt, abgerechnet wird beim Verlassen der Therme.
    Wenn man seinen Chip erhalten hat geht es in die Umkleide. es gibt seperate Kabinen zum umziehen.
    Die Spinde sind personalisiert. Also der Nummer auf dem Chip zugeordnet.
    Sie bieten genug Platz, es wird aber darauf hingewiesen sein Wertsachen in seperaten Wertfächern unterzubringen.
    Der Bereich der Umkleide war nicht 1a sauber, aber es wird regelmäßig gereinigt.
    Die Duschen sind nach Geschlecht getrennt und sauber.
    Die Therme ist nicht allzu groß und , wie ich finde schön übersichtlich.
    Es gibt mehrere runde Becken , die zeitlich gesteuert zum Whirlpool werden. Es gibt im Innenbereich eine großes Schwimmbecken. wo man zwar kein Bahnen ziehen kann, aber zum untertauchen reicht es allemal.
    Als ich da war, wurde auch Wassergymnastik angeboten, was den Badebereich verknappt.
    Das Wasser im Pool und Becken ist angenehm temperiert. Frieren muss da keiner.
    Etwas weiter in der Ecke ist eine Musik und Lichtbecken, dort wird unter dem Wasser Entspannungsmusik gespielt und es gibt bunte Lichtspielerein. Das Wasser hat einen sehr starken Salzgehalt, so dass man auf dem Wasser schwebt und er Musik lauschen kann. Soweit ich weiß kostet das Becken extra , ich glaube 2 Euro. in meinen Fall war das Becken aber frei zugänglich.
    im Außenbereich wurde während meinem Aufenthaltes fleißig gebaut. Also gab es nur ein kleines Becken mit mäßig warmen Wasser, wo man ein Bahnen tauchen konnte.
    Rund um die Becken, gibt es reichlich Liegemöglichkeiten, ein reservieren der gemütlichen Liegen, wird aber wohl nicht so gerne gesehen.
    Gegen ~ 5 EUR Aufschlag kommt man in den Saunabereich.
    Dieser ist Textilfrei. Es gibt dort verscheidenste Saunen mit weiten Teperaturbereichen zwischen 95  40 Grad, das Highlight ist wohl die Schneekammer, wo man sich ausgezeichnet abkühlen kann.
    Der gesamte Saunabereich ist sehr sauber, dort gibt es auch die Möglichkeit sich verwöhnen zu lassen. Egal ob Massage, Peeling, Schaumbad  es wird extrem viel angeboten, natürlich gegen Aufpreis.
    Ich war gerne in dieser Therme und komme auch wieder, wenn es die Zeit erlaubt.

    • Qype User schlun…
    • Berlin
    • 3 Freunde
    • 61 Beiträge
    5.0 Sterne
    1.10.2012

    Abgesehen von den beiden Damen am Empfang die uns nicht behilflich waren ((( ist das eine wunderschöne Therme !!!! Wir waren gegen 18 Uhr da , als es dunkel wurde und die Lichter angingen  Wahnsinn . So schön entspannend und wohltuend . Die beste Therme in der ich je war !!!

    • Qype User 2mat…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 13 Beiträge
    4.0 Sterne
    10.12.2010

    nix is schöner als in der aussenanlage bei dezentem schneefall seine runden zu drehen. unter der woche ist es angenehm ruhig...nur die anreise bereitet probleme. winterdienst ist quasi nicht vorhanden. ab dezember empfiehlt sich 4x4 variante.
    viele leute sagen das die anlage zu klein wäre aber es ist ja auch kein spassbad, alles ist sehr gut aufeinander abgestimmt.
    die saunalandschaft ist übersichtlich und wirklich alles notwendige ist vorhanden...ich sag nur wassereimer, kältekammer , bar und so.......

    sehr nice bis auf die preise

    • Qype User MistaM…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 5 Beiträge
    4.0 Sterne
    27.12.2010

    Großes Angebot. Und besonders die Massage hat ihren Namen hier wirklich verdient. Für meinen Geschmack könnte es etws leerer sein um sich richtig zu entspannen. Aber vielleicht hatte ich auch einfach einen sehr beliebten Tag erwischt. Ich war auch überrascht wie nett Bad Saarow an sich ist. Sehr idyllisches kleines Örtchen mit schönem See.

  • 4.0 Sterne
    20.2.2011

    Es ist erholsam und entspannend. Im Badebereich, sowie im Saunabereich.

    Leider sind immer alle Liegen im Badebereich belegt, allerdings zu 70 Prozent nur mit Handtüchern. Da sollte entgegengewirkt werden.

    Das Personal ist freundlich, wenn auch nicht überschwinglich freundlich. Die Kommunikation unter den einzelnen Abteilungen klappt nicht so gut. Aquafitness muss man sich vormerken lassen, was aber im Eingang niemand wusste (trotz betonter Nachfrage meinerseits) und wir es somit verpassten.

    Massagen und Anwendungen sind toll.

    Das Strand-Licht-Bad kann man sich sparen. Ist ganz nett, aber für 10 Euro pro Person bietet es doch nicht das Highlight, wie erwartet.

    Das Musik-Licht-Bad (da schwebt man im Wasser und hört unter Wasser Entspannungsmusik) ist leider nicht so entspannend, da dort alle laut quatschen, springen, tauchen, aber nicht entspannen.

    Essen und Getränke sind nicht preiswert und auch nicht mit Liebe angerichtet, geschmacklich aber ok.

    Die Saunaaufgüsse finden regelmäßig statt und sind ein tolles Erlebnis! Auch das Tiefbecken und der Schneeraum sind erwähnenswert. Im Saunabreich lässt es sich sehr gut sitzen, liegen (auf Holzliegen und Wasserbetten)

    Appatements sind auch gut in Sauberkeit und in der Ausstattung.

    • Qype User notwis…
    • Berlin
    • 6 Freunde
    • 38 Beiträge
    5.0 Sterne
    2.4.2013

    Eine hervorragende Therme, deren Besuch sich uneingeschränkt lohnt. Ein Vorredner sprach von schlechter Hygiene und defekten Kabinen, das kann ich überhaupt nicht bestätigen. Ein Besuch am Ostersonntag zeigte, dass man sehr bestrebt ist ein hohes Servicelevel zu halten. So gab es am Eingang eine kurze Wartezeit von 10 Minuten, weil die Thermen ausgelastet waren. Anstatt den Umsatz zu maximieren legt man lieber Wert darauf, dass es nicht zu voll wird  es wurden erst Leute eingelassen, als andere wieder gingen.
    Die Umkleiden sind sehr sauber, man sieht permanent Mitarbeiter wischen und reinigen. Ebenso gilt dies für die Duschen und Toiletten. Das Ambiente ist sehr schön, mit Naturstein und klaren LInien. Die Solebecken sind sehr abwechslungsreich und auch der Außenbereich ist großartig, weil man dort in herrlich warmem Wasser herumpaddeln kann, während einem Schnee auf den Kopf fällt :-) Schön ist auch, dass es mal hier, mal dort blubbert und immer was los ist, so kann man wirklich ewig lang im Wasser bleiben und es genießen. Die Saunen sind ebenfalls sehr vielfältig und gepflegt.
    Eine besondere Erwähnung noch für das Restaurant: Endlich mal nicht die typische Schwimmbad-Pommes-Schnitzel-Abfülle, sondern kreative Küche, die offenbar auf frische Zutaten und Handgemachtes setzt. Man kann dort sehr ordentlich essen!
    Alles in allem ein schöner Besuch, den wir sicherlich wiederholen werden.

    • Qype User Soeind…
    • Berlin
    • 2 Freunde
    • 90 Beiträge
    3.0 Sterne
    29.1.2013

    Früher war es zum entspannen gut. Heute mit Kindern ist es aber völlig inakzeptabel. Es gibt keine Umkleide mit Wickelmöglichkeit, es gibt keine Möglichkeit sein Kind irgendwo in ein Bettchen zu legen, es gibt keine Schwimmreifen zu leihen und die Preise sind der Hammer. Ich hatte zwar einen Gutschein, aber das meine einjährige Tochter satte 12,-EUR für ein paar Stunden gekostet hat, fand ich wirklich übertrieben. Dann natürlich der weite Weg zum Parkhaus, samt Kind und Gepäck, da überlegt man schon, ob man den Restwert des Gutschein verfallen lässt. Für Familien empfehle ich Bad Wilsnack, da ist man besser aufgehoben.

    • Qype User red08…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 12 Beiträge
    4.0 Sterne
    26.4.2013

    Wir waren mit 2 Kleinkindern in der Therme. Das warme Wasser und die Wasserspiele waren toll für die Kleinen. Ganz billig war das Vergnügen nicht aber für einen verregneten Tag genau richtig. Auch mit den anderen Kur-/Badegästen, gab es keine Probleme, da es sehr ruhig in der Therme zugeht und die Kinder ein bisschen Leben ins Wasser gebracht haben. Waren auch nicht die einzigen Babys als Gäste. Mit älteren Kindern ist man aber wohl fehl am Platz. Da bietet sich dann eher ein Spassbad an.

  • 3.0 Sterne
    23.10.2010

    +
    schönes Konzept, angenehm eingerichtet, außerordentlich freundliche Mitarbeiter
    -
    kalte Lufttemperatur, kurze Öffnungszeiten, unerträgliches Vogelgezwitscher in der Sauna

    Als Neu-Frankfurt-Oderaner erkunde ich im Moment das hiesige Umland. Dank des Tipps eines Taxifahrers begab ich mich nun auch mal in die Saarow-Therme. Als armer Student war nur entweder Therme oder Sauna drin, Ich entschied mich für die Sauna, kann daher hier nur den Saunabereich bewerten. Und auch das nur mit heraushängender Zunge, denn die Therme schließt bereits um 21 Uhr. Wie soll man sich hier noch nach der Arbeit/Uni entspannen kommen, und das wenn der Zug von Fürstenwalde nach Bad Saarow nur zu jedem Konklave einmal fährt? (Redensart aus meiner italienischen Heimat. =)
    Beginnen wir bei den Saunen selbst: Einmal 90°, einmal 75° und einmal so 'ne komische Bio-Sauna. Am Besten gefallen hat mir dabei die mittlere Sauna. Dieses neumodische Bio-Zeug hatte entschieden zu viel Luftfeuchte, mein Handtuch war nass, als ich rauskam. Leider zwitschern in der 75°-Sauna so Vögel. Das ist echt unerträglich, wenn man sich entspannen will. Die Dauerbeschallung der heutigen Gesellschaft: Man findet nicht einmal mehr in einer Sauna Ruhe. Die von meinen Vorrednern kritisierte Überfüllung kann ich nicht bemängeln. Etwa 5 Personen benutzen gleichzeitig den Saunabereich an diesem Montagabend.
    Nun zum Post-Saunieren: Das kleine kalte Tauchbecken erfüllt seinen Zweck voll und ist eine nette Idee. Auch der Scheeraum ist schön, aber tatsächlich nur mit Badeschuhen betretbar, ansonsten wird's binnen 10 Sekunden eiseskalt an den Füßen. Schön sind auch die vier Duschen, die bereitstehen, insbesondere, weil sie nicht alle kalt sind, sondern auch eine warme dabei ist.
    Und jetzt meine Haupt-Kritik: Im ganzen Saunabereich ist es kalt! Vor Allem im Moment in der Herbstzeit komme ich in die Sauna einer Therme, um ein bisschen Wärme zu suchen. Denkste. Im Whirlpool habe ich es maximal 5 Minuten ausgehalten, bevor ich zu zittern begann. Von dort flüchtend fror ich weiter, weil die Lufttemperatur zu kalt war. Auch im Ruheraum konnte ich mich nicht hinlegen, ohne zu frieren. Nächstes Mal bringe ich mir ein groooooßes Handtuch als Decke mit. Und auch der Kräuterraum (nette Idee übrigens) ist einfach viel zu kalt, um sich dort für eine Zeit zu entspannen, genauso wie die nur auf kalt einstellbaren Fußbäder. Tut mir Leid, so gut mir der Saunabereich gefällt, komme ich hier nicht mehr her. Ich zahle keine 11EUR, um mir zwei Stunden lang den Allerwertesten abzufrieren. Schade um das schöne Konzept der Therme.
    Drei Sterne bekommt die Therme für die nette Innengestaltung und die wirklich freundlichen Mitarbeiter. Der dritte Stern ist nur ein halber. Vielleicht ändert sich meine Bewertung, wenn ich mal den Thermenbereich besucht habe. Spenden sammle ich noch. =)

    • Qype User Enterp…
    • Fürstenwalde, Brandenburg
    • 5 Freunde
    • 38 Beiträge
    4.0 Sterne
    28.2.2012

    Unter den Thermalbädern in Deutschland definitiv eines ohne Konkurrenz. Kein anderes Thermalbad ist so hell und offen. Wo sonst noch kann man als Spaziergänger ohne Eintritt zu bezahlen dem Treiben drinnen zusehen. Nirgendwo anders liegt ein Bad so nah in einem Kurpark direkt am See was gerade vom Dach aus einen einzigartigen Ausblick bietet. So viel zur Schwärmerei. Das Bad bietet neben einer sehr großen Thermalwasserfläche, die durchgängig 34 Grad warm ist auch zahlreiche Wasserattraktionen, wie Massagedüsen, Fontänen, Strömungskanal oder Whirlpools und ein Sportbecken ohne Sole. Sitz- und liegemöglichkeiten sind auch in ausreichender Menge vorhanden und es gibt ein Restaurant, dass man sowohl von außen, als auch als Badegast besuchen kann.
    Wem bei Ankunft auffällt, dass er seine Badebekleidung oder Ähnliches vergessen hat, dem kann im Shop im Seitenflügel geholfen werden.
    Der Wellnessbereich ist ebenfalls groß und bietet von der einfachen Massage bis hin zu exotischen Behandlungen alles Erdenkliche.
    Kleines Manko, der Saunabereich ist für eine so große Einrichtung ein wenig zu klein geraten und nicht selten kommt es dort oben zu Gedränge. Alles in allem ein muss für jeden Urlauber, der sich in der Region aufhält. Hier sei jedoch darauf hingewiesen, dass es sich nicht um ein Spaßbad handelt, sondern um eine Entspannungseinrichtung. Familien sei desshalb eher das Schwapp in Fürstenwalde unweit von Bad Saarow empfohlen. Für unbeschwerten Badegenuss ist auch ein Besuch unter der Woche empfehlenswert, da es zum Wochenende hin auch viele Besucher aus der Hauptstadt in das Bad zieht und es häufig sehr voll ist, im Extremfall sogar zu langen Wartezeiten kommen kann.

  • 1.0 Sterne
    20.2.2012

    There Bad Saarow  Enstpannt ankommen gestresst gehen. Das zugehörige Parkhaus, das etwa 5 minuten entfernt liegt kostet zusätzlich zum Eintritt g 5 EUR pro Tag. Einen Rabatt für Therme Besucher gibt es nicht.
    Als wir an einem Samstag um 13.30Uhr dort ankamen, war eine wunderbar lange Schlange am Counter. Eintritt war lediglich möglich, sobald andere Gäste das Bad verliessen. Dass der Service-Gedanke zu wünschen übrig lässt wurde mir bewusst als ich am Counter fragte, ob denn die Sauna genauso voll sein. Ich gab mich mit der Antwort Sie sehen ja, was hier los ist zufrieden, denn die Dame ignorierte mich nun und fertigte uns kaltschnäuzig ab.Von der hier viel zitierten Herzlichkeit war nichts zu spüren. Als wir das Bad nun endlich betraten, mussten wir feststellen, daß alle Liegen der deutschen Unart gerecht mit Handtüchern reserviert waren. Das durchweg ignorante Publikum entpuppte sich als deutlich wurde, daß es Ruhe und Wellness scheinbar gar nicht kennt. Die Lauten Gespräche, ohne Rücksichtnahme machen aus der Saarow Therme nicht mehr als ein besseres Hallenbad. Kleinkinder verrichten ihr Geschäft im Wasser und Eltern wechseln das Becken ohne Bescheid zu geben. Die Aufbewahrungsmöglichkeiten für Handtücher sind absolut unpassend. Es handelt sich um durchlässigeStangen auf die man sein Handtuch legt. Da in den Saarow thermen ein Publikum einhergeht, daß von ignoranz gezeichnet zu sein scheint, wie ich schon beschrieb, durfte ich mein Handtuch dann nass auf dem Boden wiederfinden, nachdem es durch mehrere Etagen gerutscht war. In den Duschen findet man herrlichen Schimmel in den Ecken, richtig heiß Duschen ist nicht möglich. Das Medi-Relax Bad war zu laut um dort entspannen zu können. 2EUR aufpreis für die Katz. Beim Verlassen langes Schlange stehen ,um bezahlen zu dürfen. Mein Fazit: Ein Berliner muss nicht 85 Km fahren um Bad Saarows Therme zu erleben. Das ist weder was für Pärchen noch Wellenss. Der Junge Mann vom Personal verriet mir, dass entgegen dem früheren Motto, heute nun so viel Personen hineingelassen werden wie nöglich. Nur der Umsatz zähle. Ich empfehle eher das Liquidrom, ist zwar etwas teurer, bietet aber ein schöneres edleres Ambiente und ist näher für Berliner. Ich denke Bad Saarow ist und bleibt etwas für Menschen mit Affinität zum Brandenburger Umland. Für mich war es der letzte Besuch. Einfach nur schlecht.

    • Qype User Pfeffe…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 5 Beiträge
    2.0 Sterne
    11.8.2012

    Wir hatten schon viele Ganzkörpermassagen ob im Ausland oder in Deutschland- das war das Schlechteste was wir erlebt haben. Im Gegensatz dazu sehr zu empfehlen : Meridian Spa Kiel ( Eddy The Best) oder andere Richtung Bad Saulgau Sonnenhof Therme!!!

Seite 1 von 2