Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 4.0 Sterne
    13.4.2011

    Anders...

    Ambiente: Tresen, zusammengewürfelte Eirichtung, manches aus den den 60ern, Viele Bilder, viele schnickschnack als Details. Eng, klein, doch sehr gemütlich. Auch das Publikum ist sehr gemischt. Vom Clubtrikot bis zum selbstgestrickten Pulli.

    Essen und Trinken: Ich habe selbst bichts gegessen, jedoch haben die Gäste um mich herum das Essen gelobt. Hauptsächlich Kleinigkeiten wie Currywurst, Käsebrot oder Toast.
    Getränkeasuwahl ist sehr gut. Hier wird auch das Schanzenbräu Bier ausgeschenkt.

    Service: Freundlich und nett.

  • 5.0 Sterne
    9.1.2014

    Bestes Frühstück der Stadt. Nicht nur die 0815 Massengetränke, auch mal leckere Sachen. Schee bei Euch und unkompliziert

    • Qype User tobsta…
    • Hamburg
    • 84 Freunde
    • 67 Beiträge
    5.0 Sterne
    15.7.2007

    Der Salon Regina liegt im Herzen Gostenhofs direkt an der Fürther Straße und wirkt ein bisschen wie ein eher konservatives Cafehaus. Das Publikum ist (typisch für Gostenhof) eher linkslastig und zwischen 25 und 40. Bei gutem Wetter sitzt man am besten draußen und genießt seine Zeit. Hier kann man es sich wirklich gut gehen lassen.

    Zu jedem Besuch im Salon Regina sollte auch der Konsum mindestens einer Halben Schanzenbräu gehören, welches gleich um die Ecke gebraut wird und dort fast exklusiv zu haben ist.

  • 5.0 Sterne
    18.7.2008

    Ein unglaublich schönes Café mit viel Liebe zum Detail. Mit Liebe zum Detail meine ich nicht nur, wie auf meinen Fotos zu sehen, der Gartenzweig im Gras vor der Telefonzelle oder die seltsam-schöne Tafelkonstruktion oder die alten Tischdecken. Die Liebe zum Detail liegt genauso im kleinen Speisenangebot, in den verschiedenen sehr guten Kaffees, im regional ungewöhnlichen Getränkeangebot, wie Berliner Weiße oder Fritz Kola aus Hamburg, sowie in den Öffnungszeiten. Ich will euch Nürnbergern und Reisenden das Café Salon Regina sehr empfehlen. Man bekommt gute Sachen zu schönen Preisen, sitzt sehr gut, wird wahrlich gerne begrüßt und bedient und lehrt, so man will, nette Leute kennen. Natürlich gibt es hier auch das sehr schmackhafte Szenebier hier aus den Kietz, das Schanzenbräu.

    Liebe Grüße aus Berlin
    von Peter Ost.

    Tipp: Vita-Cola oder Club-Cola von Spreequell in 0,5l Flasche?

    • Qype User excano…
    • München, Bayern
    • 3 Freunde
    • 127 Beiträge
    3.0 Sterne
    9.6.2009

    Schönes Ambiente, nicht sehr groß aber gemütlich. Currywurst ausbaufähig und seltsam kombiniert (Currywurst, Brötchen und Salat - hm!?).

    Dafür mit sehr fairen Preisen.

  • 5.0 Sterne
    2.11.2010

    schön schräg und günstig!!
    mit Liebe zum Detail!
    Tramezini probieren!
    und Schlehen-Limo!

  • 2.0 Sterne
    12.1.2011

    Für mich persönlich überbewertet.

    Macht irgendwie den Eindruck als wolle man mehr als unbedingt und übertrieben anders sein. Das Publikum wirkt teils ebenfalls so als wolle es krampfhaft locker wirken.

    Mein Schein als Sein also ...

    Nicht mein Ding sind ebenfalls alte Spinnweben im Türbereich und andere Schmuddeligkeiten.

    Nicht jedemanns Sache und mein Ding gar nicht

    • Qype User Swasth…
    • Duisburg, Nordrhein-Westfalen
    • 28 Freunde
    • 27 Beiträge
    5.0 Sterne
    24.7.2008

    Kaffee trinken in entspannter Atmosphäre mit 60er/70er Jahre Ambiente? In Ruhe die Zeitung lesen und hervorragenden Kuchen essen? Dann ab ins Regina!

  • 5.0 Sterne
    30.6.2008
    Erster Beitrag

    Das Regina liegt an der Fürther Straße direkt neben dem Norma. Es wirkt von außen unscheinbar, sticht aber sofort ins Auge, da die Außenplätze bei schönem Wetter immer belegt sind und die Stühle sehr farbenfroh und v. a. zu Beginn sehr zusammengestückelt waren.
    Die Betreiber haben ja mittlerweile des Öfteren renoviert und das Mobiliar einander angeglichen. Es wirkt trotzdem recht spartanisch, altmodisch (so im Stil der 70er Jahre) und lässig. Die Einrichtung erinnerte mich an meine Kindheit und vermittelt durchaus Wohnzimmeratmospäre. Die Wände sind teilweise goldfarben gestrichen; auf den Fensterbänken und im Raum wird immer die ein oder andere originelle Dekoidee umgesetzt. An der hinteren Wand gibt es 2 überdimensionale Poster, die Landschaften zeigen.
    Einzigartig ist das Schanzenbräu, dass man hier bestellen kann. Auch hier zu haben ist die Premiumcola mit besonders viel Koffein. Aus der Flasche trinken ist hier gängig, also ganz wie zu Hause ;)
    Sie haben eine annehmbare Bierauswahl (v. a. auf den Tafeln an den Wänden präsentiert), eine Tageskarte an der Wand und eine kleine überschaubare Speisekarte.
    Recht originell ist das Frühstück; es gibt 3 Sorten, eines v. a. mit Käse (Weichkäse, Schnittkäse, Frischkäse; garniert mit Oliven, Weintrauben, Obst, Walnüsse etc.), ein anderes mit Salami, Melone, Mozzarella, Tomate und Pesto, ein drittes türkisch angehaucht mit Rührei und Fladenbrot. Sie kosten um die 5 Euro und der Kaffee ist im Preis enthalten! Dazu gibt es die Auswahl zwischen allerlei preisgünstigen Beilagen die man bestellen kann, wie z. B. gekochtes Ei, Müsli, Croissant, Honig usw. Die Portionen sind nicht übermäßig groß und am Ende des Frühstücks bleibt nicht mehr viel auf dem Teller zurück. Aber der Preis ist sensationell günstig!
    Das Essen ist o.k. Sie haben ca. 4 Gerichte auf der Tageskarte, zusätzlich gibt es Sandwiches und Currywurst. Die Portionen sind auch hier eher klein und machen nicht immer satt. Aber die Gerichte sind immer schön präsentiert und optisch ansprechend umgesetzt. Gute Ideen für den kleinen Hunger sind dabei und die Qualität ist immer gut. Toll ist auch das Kuchenangebot: Marmorkuchen, Schokokuchen, Muffins, Streußelkuchen etc.
    Das Servicepersonal ist hilfsbereit, für alle Nachfragen zu haben, sie kommen auch Sonderwünschen entgegen. Wenn es voll ist, kann es schon mal dauern, bis man zahlen kann. Es gibt aber immer die Möglichkeit, einfach an der Theke zu bezahlen.
    Die Lokalität hat sich bereits herumgesprochen, das Publikum ist sehr gemischt und es ist auch bei den Gostenhofener sehr beliebt.
    Fazit: Tolle Anlaufstelle als Kneipe, zum Abhängen, um sich wohlzufühlen, ein günstiges und gutes Frühstück zu essen, Kuchen zu genießen und bekannte Leute zu treffen; die Außenplätze an der belebten Fürther Straße (es gibt immer was zu sehen) verleihen dem Ganzen einen südländischen Flair. Nicht nur für die Gostenhofener empfehlenswert. Für den kleinen Hunger in Ordnung.

    • Qype User flamen…
    • Dusseldorf, Nordrhein-Westfalen
    • 7 Freunde
    • 21 Beiträge
    5.0 Sterne
    24.1.2011

    als Zugereiste gefällt mir der Laden sehr gut. Lässig, gemütlich, einfach nettes Publikum...!!

  • 4.0 Sterne
    30.1.2011

    Prima Kneipe mit sehr gute Bierauswahl und außergewöhnlicher 60/70er Jahre Einrichtung

    • Qype User Joic…
    • Nürnberg, Bayern
    • 4 Freunde
    • 94 Beiträge
    5.0 Sterne
    25.10.2011

    Wieder ein Grund GoHo zu lieben. Keiner schafft es dem Berliner Flair näher zu kommen. Coole Leute, cooles Ambiente, coole Bedienung. Weiter so, GoHo lebt !!!!!!!

    • Qype User Mariel…
    • Nürnberg, Bayern
    • 1 Freund
    • 3 Beiträge
    5.0 Sterne
    22.8.2008

    Die beste Currywurst Nürnbergs. Finde ich !!!
    Lockeres Leben geniessen . Für jede Altersklasse zu empfehlen. In der Sonne sitzen und auf vorbeiziehende Leute guggen.

  • 1.0 Sterne
    14.9.2009

    Das Regina ist einfach total überbewertet. Das originelle etwas schräge Ambiente verspricht eine nette lockere unkonventionelle Atmosphäre. Wir mussten jedoch bei genauerer Betrachtung feststellen, dass das Publikum im Grunde aus bornierten Spießern besteht, die das Regina nur deshalb so cool finden, weil sie hoffen, dass man sie dadurch nicht sofort in ihrer Eindimensionalität erkennt. Auch die Bedienung trat uns mit einer derartig kleinbürgerlichen Engstirnigkeit entgegen, dass es uns wirklich verging! Alles in Allem unser Fazit: Außen hui, innen pfui!!!!!!!

    • Qype User BorisB…
    • Nürnberg, Bayern
    • 3 Freunde
    • 98 Beiträge
    5.0 Sterne
    6.12.2009

    Zurück in die 50-er ...
    ... fehlen nur noch ein paar Vespa- Roller vor der Türe und die Zeitreise wäre perfekt. Stilvolles, bis in das kleinste Detail passendes Ambiente aus dieser aufregenden Epoche, lässt sich im ehemaligen Oma-Cafe be- wundern.
    Selbst die Möblierung im Außen- bereich ist stimmig. Ein Meisterwerk des Retrodesigns und deshalb allein den Besuch wert ist die liebevoll ge- staltete Speisen- und Getränkekarte. Von ihr sind wir auch inhaltlich voll überzeugt, als wir feststellen, dass hier auch so essentielle Dinge wie Pfaster, Sonnencreme, Haarspray, Tampons und Streichhölzer ausdrück- lich zu haben sind. Die gute Laune wird durch verschiedene kleine Spei- sen wie eine gute Bio-Currywurst mit Salat (5,30 EUR), sehr leckere Tramezzini und etwas ausgefallenere Dinge, wie Fladenbrotstreifen mit grünen Oliven oder rotem selbst gemachten Toma-
    tenpesto (alles um die 3 EUR) noch ge- steigert. Ein Anliegen ist es Inhaberin Heike Stahl, kleine, qualitätsbewusste Erzeuger zu unterstützen. So ist das Regina die älteste Ausschankstelle der noch jungen Schanzenbräu.

    Institut und Verlagsanstalt für empirische Kulinarforschung
    "Gastronomie in S.E.N.F., die besten 100 Restaurants, Kneipen, Cafes und Bars in Schwabach, Erlangen, Nürnberg und Fürth"

    Infos zum Buch für gute Gastronomie in "S.E.N.F." mit Updates unter
    brauereiatlas.de

    • Qype User donamp…
    • Nürnberg, Bayern
    • 0 Freunde
    • 18 Beiträge
    5.0 Sterne
    15.8.2008

    Eigentlich Geheimtipp, aber das ist mit Lichtjahren Abstand das schönste, gemütlichste, stilsicherste Café in Nürnberg.
    Ich liebe das Regina!

    PS. Die beste Currywurst der Stadt. Mit selbst gemachter Soße, Brötchen statt Pommes und Salat.

    • Qype User SorryI…
    • Nürnberg, Bayern
    • 0 Freunde
    • 30 Beiträge
    5.0 Sterne
    30.3.2009

    Sehr gute Sache. Schön im 50er und 60er Jahre Stil gehalten (teils von der jahrzehnte lang betriebenen alten Konditorei übernommen, wenn ich mich recht erinnere).
    Gemütlich, mit nettem Aussenbereich gegenüber Veit-Stoß-Platz/-Park und großer Liebe zum Detail, aber leider zu oft mit den großen Hipster-Szene-Gangs völlig überfüllt.
    Sehr zu empfehlendes Essen und gute Getränkeauswahl. Von der FritzKola-Melone bis zum Tannenzäpfle, von vielen selbstgebackenen Kuchen, leckeren Hauptgerichten über das benachbarte Bier vom Schanzenbräu, das wiederum inzwischen mit den Regina-Betreiberinnen die extra und ebenso originale Schankwirtschaft "Schanzenbräu" auf der gegenüberliegenden Seite von Gostenhof betreibt.
    Für mich eher "wenn die ganzen Leute nicht wären, würde ich öfter hingehen", aber so ist das halt immer und dann geh ich halt alle 2-3 Monate mal hin und gut isses.

    • Qype User Croft1…
    • Nürnberg, Bayern
    • 2 Freunde
    • 42 Beiträge
    5.0 Sterne
    25.5.2009

    Sehr alternatives Flair! Super gemütlich! Einfach Klasse und das mitten in der Fürther Straße!

    • Qype User kahle…
    • Nürnberg, Bayern
    • 0 Freunde
    • 11 Beiträge
    4.0 Sterne
    16.6.2011

    Mit Liebe zu Detail eingerichtet. Die Karte finde ich sehr charmant. Bedienung immer freundlich & lustig.

    Preise sind mehr als ok. Ich gehe dort gern was trinken.

  • 5.0 Sterne
    5.1.2012

    Ich bin gern und oft im Salon Regina. Auf der Tageskarte steht immer etwas anderes und die Gerichte sind immer lecker und frisch zubereitet. Das Regina ist unkompliziert und hat seinen ganz eigenen Charme; ist sicherlich nicht jedermanns Geschmack, aber das ist auch okay so ;-)

    • Qype User hrzlbi…
    • Nürnberg, Bayern
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    2.0 Sterne
    30.7.2011

    Grundsätzlich wäre das Regina eine ganz tolle Sache.doch:

    je nach Personal in der Küche wechselt das Preis-Leistungsverhältnis arg.

    Und es kommt zu oft vor,dass um kurz nach 0:00 abkassiert wird (Öffnungszeit bis 1:00)und zwischen einem selbst und dem nächsten vollbesetzten Tisch die Stühle hochgestellt werden.

    Nun wirds dann zwischen seinem frisch bestellten Bier (Wein ist leider in keiner Form zu empfehlen) und dem nächsten Tischnachbarn aufgrund von staubbeflustem Stuhlbein etwas arg ungemütlich und die Atmosphäre wechselt zu: Wir-sparen-an-Zeit-und-Personalkosten-und-ist-uns-­doch-scheiß-egal-dass-ihr-euch-rausgeschmissen-fü­hlt!

    Zur gleichen Zeit ist das Palais Schaumburg bis auf den letzten Platz am Wochenende gefüllt.Warum nur?!hmm

    • Qype User calla5…
    • Nürnberg, Bayern
    • 0 Freunde
    • 62 Beiträge
    5.0 Sterne
    29.5.2013

    Der Gast, der Konzept und Stil der Macher mag, wird begeistert sein. Das Regina ist außergewöhnlich für das recht konservative Nürnberg. Man fühlt sich wie in Friedrichshain in Berlin, trinkt und isst aus einer sehr kreativen Karte und ist umgeben von einer Vielfalt interessanter Menschen.

  • 4.0 Sterne
    6.12.2009

    einrichtungsmischmasch, hat was,
    aber nicht jedermanns geschmack...

    • Qype User wherew…
    • Nürnberg, Bayern
    • 1 Freund
    • 13 Beiträge
    5.0 Sterne
    23.11.2008

    Eine nette, kleine, gemütliche Kneipe in Gostenhof. Faire Preise, angenehmes Publikum (Künstler/Studenten), leckeres Essen und Getränke. Sehr zu empfehlen!

    • Qype User tomthe…
    • Amberg, Bayern
    • 1 Freund
    • 19 Beiträge
    4.0 Sterne
    26.12.2009

    Kleines Kult-Cafè. Ich finde es super da!Würde mich da jetzt zwar nicht Abends mit Freunden verabreden, aber um nach der Arbeit nen Kaffee trinken, oder eine Kleinigkeit zu essen, einfach perfekt. Unkompliziert, nettes Personal, gute Preise und mal ein anderes Ambiente. Da sollte man als echter Nürnberger schon mal gewesen sein. Das sieht der Bürgermeister wohl genauso, weil den hab ich da auch schon gesehen.

    • Qype User Golden…
    • Nürnberg, Bayern
    • 2 Freunde
    • 9 Beiträge
    5.0 Sterne
    22.1.2010

    70ties Cult! Super stylisches und gemütliches Cafe für alle dies etwas anders mögen ! Wer einen In-Schuppen oder ein Hochlanzcafe bevorzugt ist hier definitiv Fehl am Platz...deswegen scheiden sich hier auch die Geister! Perfekt für nen "kaffeeklatsch" mit ner guten Freundin denn man fühlt sich wie im Wohnzimmer. Leckere Kaffees, netter Service. Schade das ich am anderen Ende von Nbg wohne und deswegen nicht so oft hier sein kann! Wir Franken bräuchten mehr so "Freigeist" Cafes...aber dafür hat das Regina eben auch einen ganz besonderen CHARM!!!

    • Qype User Paculu…
    • Nürnberg, Bayern
    • 0 Freunde
    • 10 Beiträge
    5.0 Sterne
    17.1.2009

    Ein wirklich originelles kleines Café und Restaurant - im Sommer mit einigen Tischen im Freien - mit Nachmittagssonne :-), geöffnet von 10 bis 1 Uhr.

    Auf dem Weg zur Arbeit in der Fürther Strasse komme ich immer am Salon Regina vorbei - und bin im Sommer immer wieder neidisch auf alle, die bis in den späten Nachmittag hinein die Sonne im Freien genießen können. Das geht vielen anderen anscheinend ebenso, jedenfalls sind die Außen-Plätze immer gut besetzt. Aber allein oder zu zweit geht immer was. Warnung! Man bleibt dann meistens viel länger als man sich vorgenommen hat ;-)

    Der Außenbereich ist etwa da, wo der Gehweg in der Fürther Strasse schon sehr breit wird. Das ist sehr angenehm, denn man sitzt also nicht direkt an der Strasse oder neben parkenden Autos.

    Kürzlich war ich mit einigen KollegInnen dort. Es war Anfang Januar, daher waren wir in den Innenräumen. Im Winter ist es natürlich außen zu kalt. Und ich finde es auch OK, dass das Regina nicht mit "Heizpilzen" die Freiluftsaison künstlich ausweitet. Die Innenräume sind für Design-Puristen nicht zu empfehlen ;-) Ich finde den Stilmix - Sechziger oder Siebziger Jahre, Dorfkneipen-Dekor usw. - sehr nett, originell und gemütlich. Den anwesenden Kolleginnen lieferte es reichlich Gesprächsstoff, dass die Vorhänge lila-weiß kariert waren - grins. Ein Kollege überlegte, ob seine Eltern früher auch so einen Deckenleuchter hatten wie im Regina und wo der wohl inzwischen sein könnte. Das Ambiente hat die Chefin, Frau Heike Stahl, wahrscheinlich zum Großteil von den vorherigen Mietern, einer alten Konditorei mit Café, übernommen. Allerdings scheint sie die Räume schon auch umgebaut zu haben. Die Deckenplatten und die Lüftung ist neu, während im Eingangsbereich noch die Original-Deckenplatten zu sehen sind. Auch die Pokale und Sport-Abzeichen sind möglicherweise erst nachträglich aufgestellt und aufgehängt worden. Der goldfarbige Anstrich des unteren Bereichs der Wände wirkt ebenfalls neu - und ist wohl nicht nur Weihnachtsdeko :-)

    Essen: Auf einer Kreidetafel sind die Tagesgerichte notiert, auf der wohl jeder etwas findet - auch vegetarische Gerichte waren immer wieder dabei.

    Die Getränke-Auswahl beschränkt sich nicht nur auf die üblichen Café-Variationen und Alkoholika. Auch Prosecco und "Spritz" ist zu finden. Auf einer Tafel steht, was es derzeit an speziellen Getränken gibt. Immer dabei sind:
    Landbiere aus dem (mittel-)fränkischen Raum
    "Rothaus Tannenzäpfle": Ein 0,3 l Pils aus dem Schwarzwald, manche findens kultig, machen schmeckt's nicht so gut - Zitat von Moguay aus Südbaden: "Das Rothaus ist ein durchschnittliches Pils, das in Südbaden viel zu hoch gehalten wird." siehe dooyoo.de/bier/rothaus-p… .
    Biere der Schanzen-Bräu: Eine Klein-Brauerei, gegründet 2004, deren erste Braustätte in Nürnberg-Gostenhof in der Bärenschanzstraße gewesen ist. Derzeitiger Standort: Adam-Klein-Straße 27, vom Salon Regina aus gleich um die Ecke - mehr Info unter schanzenbraeu.de . Es gibt prinzipiell das Schanzenbräu Rot und das "vollmundige" Schanzenbräu Hell. Die Biere sind keine Massenproduktion - Jahresproduktion soll etwa 350 hl sein. Da kann es aber schon mal passieren, dass das Bier aus ist. Aber das ist ja auch garnicht schlecht, so bekommt man wenigstens immer ein wirklich "frisches" Bier :-)
    Wie vorhin erwähnt, war ich mit mehreren KollegInnen dort - mittags. Das ist für uns noch nicht so die Zeit zum Bier trinken. Jeder hatte also einen Kaffee oder ähnliches. Als ich dann gezahlt hab, hab ich wieder mal gemerkt, dass die Preisgestaltung im Salon Regina sehr fair und kundenfreundlich ist. Da kommt man gerne öfter wieder!!
    Bitte geht jetzt nicht alle gleich hin, damit ich auch mal wieder einen Platz bekomme :-))

    Übrigens: Es ist eigentlich immer gut besucht, sodass man schon an eine Reservierung denken sollte, wenn's mehr als zwei oder drei Leute sind. Ob die Außenplätze reservierbar sind, weiß ich allerdings nicht.
    Und das Wichtigste hätte ich fast vergessen: Man wird immer sehr nett bedient. Wenn's voll ist, kann es schon mal ein wenig dauern, bis man zahlen kann. Aber man soll auch an der Kasse zahlen können.

    • Qype User naissa…
    • Nürnberg, Bayern
    • 1 Freund
    • 26 Beiträge
    3.0 Sterne
    11.5.2011

    also ich geh hier gern currywurst essen :) mal wieder. aber zur zeit ist die bedienung leider sehr langsam oder beachtet einen gar nicht. das ist schade.

    • Qype User bruth…
    • Fürth, Bayern
    • 0 Freunde
    • 19 Beiträge
    1.0 Sterne
    8.4.2012

    Zum Laden:
    Preise sind meiner Meinung nach recht überzogen (was Essen-PreisLeistung unterstes vom untersten  und Antialkoholisches angeht)  man scheint sich hier etwas auf althergebrachten Lorbeeren ausruhen zu müssen!
    Man bestellt etwas zu essen, bekommt etwas völlig anderes geliefert, ohne irgendeine Vorabinformation hierzu  trotz gefordertem fleischfrei  packt man einfach kiloweise fleisch drauf und beliefert einem mit dem schlichten Satz
    sorry, das bestellte ist alle.. Gut, der Hunger treibts rein, das Fleisch wird eben liegengelassen und die Damen und Herren des Etablissements fühlen sich noch recht angewidert, wenn sie keinen Applaus für den überteuerten falsch gelieferten Fraß erhalten. Am Schluss versuchts einer der ständig wechselnden Bedienungen (länger als 3-9 Monate ist da ja meist keiner) noch etwas zu richten, indem er einen Kaffee for free anbietet, wohlwissend, das ich den ganzen Abend nichts anderes als Bier getrunken habe  Ich weiß ja nicht, wie das bei Euch ist, aber nach 5 halben Bier möcht ich keinen Kaffee zwischendurch trinken  zuvorkommender wäre es gewesen, mir einen Schnitt oder ein halbes umsonst anzubieten  was preislich im gleichen Bereich liegt. Und die Bedienungen  sorry, geht teilweise gar nicht. Schult Euer Personal richtig oder stellt Leute mit Erfahrung da rein. Wenn ich was Alkoholisches aus dem Schnapsregal bestelle (und das muss nicht mal ausgefallen sein) verdreht so mancher die Augen und kann mit dem Namen des Getränks scheinbar erstmal nix anfangen (obwohl es auf der Karte steht  bei so einer kleinen Karte sollte es wohl von jedem der dort bedient, zu erwarten sein, das er sie kennt) Zum Publikum:
    Außer Möchtegernyuppies und Hipstern nix gewesen. Mittlerweile ein Sehen und Gesehen werden laden. insgesamt lässt der Laden lässt sogar beim Publikum nach  ist auch nicht weiter verwunderlich. AllesinAllem:
    Einen bzw. maximal zwei Sterne (zwei wegen der Örtlichkeit und der netten  aber nicht wirklich überraschenden  Einrichtung, auch wenn diese nachlässt  letztens brach ein Stuhl mehr oder minder unter mir zusammen-ich bin nicht schwer!) würde der Laden bekommen, wäre ich zum ersten mal dagewesen, aber da ich den Laden auch noch zu besseren Zeiten kenne  bekommt er auf der alten Zeiten willen nen Stern (also insgesamt drei) zusätzlich dazu. schlechter bis mittelmäßiger Service (selten gut), Essensqualität mittelprächtig und viel zu teuer Einrichtung und Mundpropaganda vom tollen Laden von anno dazumal ist dann eben doch nicht alles und früher oder später, wird man sich dessen bewusst werden müssen, das man sich nicht ewig auf alten Lorbeeren ausruhen kann.
    Die Besitzer scheinen jedenfalls aktuell mehr Herzblut in ihr anderes Gastronomieprojekt zu stecken, dabei bleibt dann wohl das Salon Regina auf der Strecke, man könnte den Niedergang des Reginas eigentlich mit dem Eröffnen des anderen Gastronomiebetriebs zeitlich gleichsetzen. Von den ehemals 100% die man fürs Regina gegeben hat, sind nur noch ca. 25-30% übrig, die andern 70-75% Service/Leistung etc. findet man dann in der Schanzenbräu Schankwirtschaft  darf zu hoffen bleiben dass man sich dessen besinnt in beiden Läden mind. 100% zu geben. 06.08.2012 EDIT!
    letztens mit Arbeitskollegen morgens dagewesen  ich hatte mich ja geweigert  aber hey sorry leute @regina! gehts noch? die snacks waren teilweise wieder mal übelst!
    ein kollege bestellte sich frühstücksmäßig etwas rührei, das war dermaßen über und über gewürzt man hat rein optisch nicht mehr gewusst, was das ist. sollen das eier sein  sah eher aus wie erbrochenes und riecht auch ähnlich.
    dann noch bei einem knoblauchbrot, meinte man, die knoblauchzehe in ungeschältem und ungeschnittenen zustand einfach zum brot mit dazuzulegen ohne besteck _ haha. ich weiß ja nicht. kriegt eure küche mal in griff.. gut, ein grüner purer salat war ganz erträglich  der kaffee war mies, der service riss auch nicht gerade was raus dabei  meine arbeitskollegen waren enttäuscht  und ich? nicht sonderlich überrascht.
    dafür muss ich noch nen stern abziehen  bleibt nur noch einer

    • Qype User dreads…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    3.0 Sterne
    9.11.2010

    na, eigentlich ein ganz netter schuppen. lediglich ein teil der bedienung ist ein bisschen kinderabgeneigt, wenn ich es höflich ausdrücken darf. und hunde sind sowieso lieber gesehen als kinder.
    bier ist meistens gut, letztens war das schanzen ein bisschen abgestanden, keine ahnung woher das kam. vll. auch nicht die schuld der regina, aber nervig als kunde.
    das essen ist wirklich nicht der hit und die currywurst für den preis auch ein bisschen mager ausgestattet, auch wenn sie lecker ist.
    das tollste an der regina sind die menükarten

    • Qype User szeneg…
    • Nürnberg, Bayern
    • 0 Freunde
    • 4 Beiträge
    4.0 Sterne
    14.11.2011

    Schön unaufgeregte Trinkstube in der das Schanzenbräu am besten schmeckt. Wer Hunger hat, geht aber lieber vorher in die Schankwirtschaft. Der Service ist oft lahm im Regina und das Essen allenfalls auf WG-Küchen-Niveau. Dafür gibts die perfekte Sonnenterrasse und meistens lecker Kuchen am Sonntag Nachmittag.

    • Qype User iphi7…
    • Fürth, Hessen
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    1.0 Sterne
    14.6.2012

    wie hier von einigen so erwähnt wurde
    ESSEN _ Auf gar keinen Fall zu empfehlen  wenn die mal nen Salat einigermaßen anständig hinbekommen, dann ok, aber Frühstückskarte, Mittagskarte, etc. nicht zu empfehlen  bisher habe ich versucht dort 3x etwas zu essen und jedesmal war das Essen eine Katastrophe!
    Zum Trinken ja!
    Für die Sonnenterasse?? naja, wer es mag, das keine 4m neben ihm stündlich gefühlte 10 Millionen Autos und LKWs vorbeirauschen und die Abgase ins Gesicht blasen, dem mags gefallen  mir nicht!
    Preis: zu Teuer!
    Einrichtung: Lustig, aber nichts besonderes.
    Bedienungen: wechseln häufiger mal, einige scheinen manchmal auch zum ersten mal als Bedienung zu arbeiten (sagt ja keiner was, aber bisschen Kompetenz dürfte man schon erwarten bei den Preisen  und ein Lächeln)  manchmal schnell, manchmal etwas laaaaaangsaaaaam.
    Sonnenterassenmäßig gibts in und um Gostenhof besseres, genauso wie Essensmäßig.
    Möchtegernehipster zahlen dort scheinbar jeden Preis  warum auch immer.
    Ich gehe persönlich nur noch am frühen Abend da rein, ggf. ein Getränk, da häufig als Treffpunkt von Leuten gewählt, danach in Gostenhof in andere, bessere Etablissements  die gibts da zu Hauf!

    • Qype User fed…
    • Nürnberg, Bayern
    • 0 Freunde
    • 4 Beiträge
    3.0 Sterne
    16.5.2010

    Das Ambiente ist super, die Bedienungen sind freundlich, der Laden Kult. Der Klassiker die Currywurst des Hauses, ist der Hammer. Die Preise für manche Sachen sind schon teilweise etwas zu hoch. Zum Beispiel das Frühstück ist aufgrund der knapp bemessenen Beilagen und der Standardaufbackbrötchen mit 5.90EUR zu teuer. Kaffe muss man extra zahlen.

    • Qype User ZickiL…
    • Nürnberg, Bayern
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    1.0 Sterne
    30.8.2012

    Eigentlich bedarf es gar keinen weiteren Beitrag, denn meine Vorgänger haben bereits alles gesagt: Das Regina lebt leider von seinem alten Glanz, ein Besuch dort lohnt sich oftmals nur aufgrund der günstig gelegenen Lage.
    Essen: Das Essen ist absoluter Bullshit  kann ich mit gutem Gewissen behaupten, denn ich habe die Karte als auch viele der Tagesgerichte bereits runtergewürgt (ihr wisst ja, die Hoffnung stirbt zuletzt). Der bisher krönende Höhepunkt war eine angebliche Pastinaken-Suppe  bestehend aus Wasser und nicht richtig gegarter, nur halbpürierter Pastinake, die aufgrund meiner freundlichen Beschwerde (sorry, schmeckt nach nichts) mit reichlich Maggi getuned wurde  BÄH!
    Getränke: Mit Tee, Bier oder Limonade kann man im Regina sicherlich nichts falsch machen, von Kaffee in allen Variationen lässt man aber lieber die Finger. Ich vermute ja, dass die Maschine nicht oft genug gereinigt wird  denn die braune Brühe schmeckt oftmals derartig nach Kaffeeöl, dass man sie einfach nicht runter kriegt. Vorsicht auch bei Bestellungen von laktosefreier Milch. Kam mehrmals vor, dass beim Bezahlen (die laktosefreie Milch kostet nämlich mehr) ein Oh, nee, sorry das war normale Milch, hoffe das ist jetzt nicht schlimm rauskam. Absolut inakzeptabel!
    Kuchen: Manchmal gut, manchmal nicht gut. Meistens sein Geld aber nicht wert. Gleich um die Ecke gibt es einen ausgezeichneten Bäcker, der GoHo-Liebhabern aufgrund seiner außergewöhnlichen Öffnungszeiten sicherlich bekannt ist. Lieber dort ein Stück Kuchen kaufen und glücklich werden, ist sicherlich die besser Wahl!
    Service: Das absolute Todschlag-Kriterium für's Regina! Das Personal ist überfordert, langsam, unfreundlich, bringt zu 99% das Falsche und kann keine zwei Bier im Kopf zusammen rechnen! Letztendlich war das für mich ausschlaggebend, nicht mehr ins Regina zu gehen. Essen scheisse, Getränke so na ja, man wird unfreundlich und sehr langsam bedient und anschließend noch übers Ohr gehauen, weil das Perso entweder nicht richtig zusammen rechnet oder falsch raus gibt. Oder beides.
    Preise: Brauchen wir nicht drüber reden, ist einfach nur total überteuert.
    Leider hat sich auch das Publikum im Regina sehr verändert. Wannabe's und szenige Hipster sind leider nicht so mein Fall. Aber wie meine Vorgänger ja bereits geschrieben haben: In GoHo gibt es noch so viele andere, nette Plätze  und dort bringe ich nun konsequent mein Geld hin, anstatt es im Regina zu verschwenden!

    • Qype User RobRoy…
    • Kelheim, Bayern
    • 0 Freunde
    • 6 Beiträge
    3.0 Sterne
    2.2.2011

    War neulich in GoHo unterwegs und hab mich überreden lassen auf einen kleinen Snack ins Regina zu gehen. Der Laden macht auf mich einen etwas verschlafenen Eindruck - aber im positiven Sinne. Hier scheint die Zeit irgendwie stehen geblieben zu sein: Möbel aus den 50ern und 60ern, Nierentische und jede Menge Grusch aus vergangenen Tagen. Ich bin mir unsicher darüber, ob das alles einfach immer schon so war, oder ob man das bewußt so eingerichtet hat. Die ältere Dame, die das Essen macht und serviert, scheint mir aber ein echtes Urgestein zu sein. Wir hatten das Käse-Sandwich mit kleinem Salat, kaum bestellt stamd es auch schon vor uns auf dem Tisch. Das Brot war super-lecker und der Salat irgendwie "interessant" aber nicht mehr ganz zeitgemäß. Bohnen und Blumenkohl gehören als Zutaten, glaube ich zu wissen, heute nicht mehr zum Standard-Repertoire. Das Publikum war (an einem Samstag Vormittag) recht durchwachsen, aber in der Masse eher so Mitte-Ende 30. Warum der Laden so einen Kult-Faktor genießt kann ich auch nicht genau sagen, aber um abends gemütlich ein Bier zu trinken oder eine Kleinigkeit zu essen, dafür taugt die Regina allemal.

Seite 1 von 1