Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten
  • Kaiser-Friedrich-Str. 41
    10627 Berlin
    Charlottenburg
  • Route berechnen
  • Transit Information Wilmersdorfer Straße und 2 weitere Stationen
  • Telefonnummer 030 31998174

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    19.9.2013
    1 Check-In hier

    Und ob das ein authentisches Thai-Restaurant ist!!
    Ich war über lange Zeit der einzige Deutsche, der Papayasalat war so, wie ich ihn aus Thailand kenne (der Mund ist taub, ich schwitze und auf der Lunge brodelt's), dann hatte ich noch ein Gericht namens Lab (Hühnerfleischsalat Thai Style).  Das kannte ich vorher nicht, es erinnerte an grobes Hack vom Huhn und war sehr lecker gewürzt, mit ordentlicher Koriandernote und schöner Schärfe.
    Das Lokal liegt einen kleinen Spaziergang von etwa 1.5 km vom Congresszentrum ICC entfernt. Wenn ich das nächste mal in der Gegend bin, esse ich definitiv wieder hier.

  • 1.0 Sterne
    1.6.2014

    Es war einmal ein kleiner Thailändischer Imbiss in der Krumme Straße, wo authentische Thailändische Küche frisch zubereitet wurde. Seit einigen Tagen hängt dort ein Zettel, man würde sich freuen, seine Gäste im neuen Geschäft in der Kaiser-Friedrich-Straße begrüßen zu dürfen. Dem bin ich heute nachgekommen, weil ich ein großer Fan dieses kleinen Ladens geworden bin.

    Umso größer die Enttäuschung.

    Das vorgefertigte Essen wird im "neuen" Laden in Schalen warmgehalten wie in einer Kantine. Wer gerne Mensa-Food a la Thai Style genießen möchte, ist hier sicherlich gut aufgehoben.
    Mit frisch zubereitetem Thai-Food wie im alten Laden hat das aber nichts mehr zu tun.
    Ich bin wirklich traurig.
    Die Thais in der Kantstraße wird es freuen, bei denen werde ich in Zukunft wieder Essen.

  • 5.0 Sterne
    8.12.2012
    20 Check-Ins hier
    Aufgelistet in Asia-Power

    Dieses Geschäft ist ein richtiger Thailänder. Ganz sicher bin ich mir nicht, welches Nationalität  dieses Essen hervorbringt. Ich weiß aber, dass der Fernseher im Lokal den ganzen Tag Nachrichten auf thailändisch bringt. Skurril was da so im Fernsehen gebracht wird.

    Zum Lokal an sich. Seit diesem Monat (Dezember 2012) renoviert wirkt das Ganze Lokal einladender als vorher. Es gibt ca. 40 Sitzplätze die nicht lange leer bleiben, denn die Nachbarschaft kennt den Laden.

    Das Menükonzept:
    Da die Mitarbeiter eher schlecht deutsch sprechen gibt es zu jedem Essen ein schickes kleines Foto mit Zahl und Namen in deutsch und thailändischer Schrift. Insgesamt gibt es 3 Theken. JEDE THEKE RECHNET UND ARBEITET IN EIGENE TASCHE. Das heißt nur bares ist wahres und jede der Damen, wo bestellt wird kassiert ihren Betrag ab. Der ist Standartisiert egal für was, 5 EURO.

    Es gibt jede Art von Fleisch an der mittleren Theke. Klassische Reisgerichte mit Currys und CO an der linken Theke.
    Im hinteren Teil an der rechten Theke werden lecker Süppchen gekocht, mit Zutaten die einem normalerweise nicht angeboten werden in der Suppe. Einfach probieren. Mal was neues und wirklich exotisch.

    Von mir 10 Sterne, weil EINZIGARTIG.

  • 5.0 Sterne
    20.1.2013

    Der mit großem Abstand beste und authentischste Thailänder in Berlin.
    Hier geht auch die thailändische Gemeinde ein und aus.
    Im Lokal gibt es drei separate Theken (siehe Beitrag von Chris); man sollte alle mal probieren.
    Nach jedem Besuch folgt tagelanges Lächeln beim Gedanken an das konsumierte Essen.

    • Qype User KwinSi…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    5.0 Sterne
    18.3.2013

    Willkommen in der thailändische Küche .probieren Sie authentisch originelle Thaistreet Food jeden Tag .vielen Dank für ihr Besuch
    You are welcome in our original Thaistreetfood Kitchen with various Foods and Thaipeople thank you

  • 4.0 Sterne
    13.7.2012
    Erster Beitrag

    Ein original Thai, aufgebaut als Ansammlung von verschiedenen Garküchen. Im vorderen Bereich gibt es Curry und scharfen Rindfleischsalat, mittig gibt es Papayasalate und Pad Thai und im hinteren Bereich verschiedene Nudelsuppen. Hier tümmeln sich auch immer sehr viele Thais rum. Ein sehr guter Ort, um für wenig Geld gut zu Essen. Alle Gerichte nur 5 Euro!

  • 5.0 Sterne
    18.9.2012

    Ok, ich muss mich korrigieren: Das ist meiner neuer Top-Favorit was die Thaiküche angeht. Der laden eignet sich vom Ambiente nicht gerade für das erste Date, aber das Essen schmeckt 1 zu 1 wie in Thailand und jede Speise kostet ausnahmslos 5EUR!

    • Qype User bungee…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 27 Beiträge
    5.0 Sterne
    2.12.2011

    Das Samakki ist ein richtig schöner vietnamesischer Imbiss, welcher fast ein Restaraunt sein könnte. Sie bieten täglich wechselnde Speisen. Mal eher thailändisch, mal Vietnamesisch scharf. Jedes Menü 5,- Euro und wechselnde Freundlichkeit. Die Mischung macht es alles in allem locker 5 Sterne Wert.

    • Qype User ggenna…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 4 Freunde
    • 35 Beiträge
    4.0 Sterne
    23.8.2012

    Man ist in thailand wenn man den betritt. Der Laden ist einfach gehalten und nicht schon. Aber das essen ist frisch und auch lecker. Die Inhaber finde ich lustig 1,50 groß mit Temperament. Wenn nett fragt machen sie die auch was frisches wenn mal von Menü nix dabei ist. Preis ist absolut ok 5 EUR Getränk 1 EUR Wasser. Komme gerne wieder.

    • Qype User matthi…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 6 Beiträge
    1.0 Sterne
    22.3.2013

    Es war einmal eine nette und preiswerte und dazu auch noch sehr gut kochende thailändische Gaststätte in Berlin in der Kaiser Friedrich Straße. So fangen alle Märchen an. Es war ein Märchen, denn die Realität sieht nun einmal völlig anders aus. Gähnende Leere und unfreundliches Personal ergänzen meine Empfindungen. Die Qualität des Essens ist sehr schlecht geworden. Die Suppen sind teilweise nicht mehr erkennbar. Das Gemüse hat Thailand nicht einmal gesehen. Die Begründung dafür war durch die Köchin schnell gefunden. Es gibt im Moment sehr wenig thailändisches Gemüse in Berlin. Dem muß ich wiedersprechen. In der Pichelsdorfer Straße gibt es den Shop von Nascha. Dort gibt es auch thailändisches Gemüse in gewohnt sehr guter Qualität. Mir schien auch, dass das Personal gewechselt hat im Samakki Thai. Es hat sich aber auch gar nichts gebessert. Es ist mittlerweile schlecht bestellt mit der Qualität des Essens. Bei einer doch berechtigten Kritik versteht man plötzlich kein deutsch mehr. Ist schon eigenartig.
    Viel zu tun war ja nicht, denn die Gaststätte war so gut wie leer, wenn man von dem mehr als sehr lauten Personal und seinen scheinbar Angehörigen absieht.
    Die Konsequenz für mich ist, einen weiten Bogen um das Samakki Thai zu machen. Ein Besuch lohnt nicht wirklich. Ich habe aber auch die 5 * Beiträge gelesen. Deutlich zu erkennen ist, dass dabei auch Gefälligkeitsbeiträge zu finden sind. Dies ist mehr als deutlich zu erkennen, was ja von der Sache her nicht verkehrt ist, aber leider an der Realität vorbei geht. Das irritiert die Gäste und bringt einen nicht so guten Ruf. Besser ist es doch sich der Kritik zu stellen und Veränderungen vorzunehmen. Das aber gibt es dort nicht. Es ist bekannt, dass unsere asiatischen Mitbewohner nicht gerne einer Kritik unterzogen werden, bare es soll ihnen doch helfen Fehler nicht mehr zu machen. Fehlene Qualität und mangelndes Interesse an den Gästen sind nun wahrlich nicht in Ordnung und die Gäste bleiben aus. Bei ausbleibenden Gästen gehen auch die Einnahmen zurück. Wenn das Geld fehlt wird fast immer an der Qualität gespart. Da kann ich die Meinung von chambrieren nur bestätigen.
    Glücklicherweise gibt es noch mehr Gaststätten in der Ecke.

    • Qype User chambr…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 5 Beiträge
    1.0 Sterne
    21.3.2013

    Es gab einmal eine Zeit, in der ich gerne in diese Einrichtung ging und
    das Essen sehr gut war und dem thailändischen Essen sehr sehr nahe
    kommt. Leider hat wohl der Inhaber gewechselt und das Peronal ist auch
    teilweise nicht mehr da. Das unsere thailändischen Freunde und
    Mitbewohner nicht ganz so auf die Uhr sehen ist nicht unbekannt und man
    gewöhnt sich dran.Aber leider ist es mir in der letzten Zeit mehrfach
    passiert, dass ich um 12.15 Uhr im Laden stand und es kein Essen gab. An
    eine Entschuldigung ist ja nicht zu dneken dabei. Man wollte ja sein
    Gesicht behalten. Es grenzt ja eh schon manchmal an ein Wunder, dass man
    einen Parkplatz dort bekommt oder nahe dran. Na die Sadt hat sich
    gefreut.Ich war bedient und wieder weg. Zur Antwort bekam ich. Ich könne
    ja in ca 30 Monute noch mal erscheinen. Na ja. Das wollte ich dann wohl
    auch nicht mehr.Ich gebe ja so schnell nicht auf und war dann am
    14.03.2013 nochmals dort. Es gab Essen. War ja auch diesmal 13.00 Uhr.
    Nur, was sich mir da an Essen bot war nicht das, was ich kannte. Die
    Köchin wußte sogar noch, dass ich Suppe Nr. 2 esse. Ist ja schon sehr
    gut. Schaffen ja nicht immer unsere dt. Gastronomen. Die Suppe kam und
    meine Klappe ging einfach mal runter. Die Suppe kannte ich noch ein
    wenig anders. Die Nudeln entpuppten sich als klebrige Masse am Boden der
    Schüssel in einer mehr als braunen Farbe. Weiß war mir ja schon
    bekannt. Dann entpuppte sich das gewohnte Thaigemüse als Blumenkohl und
    Möhren. Dazu 2  3 kleine Streifen eines asiatischen Kohlgemüses in
    zerkochter Form. Geschmack hatte die Suppe gar keinen mehr. Auch würzen
    half nicht. Somit ging ich samt der Suppe zur Köchein und ließ die Suppe
    eintüten und erzählte ihr, dass das nicht schmeckt und das ungewohnt
    wenige Gemüse weit entfernt war von thailändischen Gmeüsesorten. Zur
    Antwort bekam ich dann nur noch, dass keine anderes Gemüse kaufbar sei
    für die Köchin, da es kaum Thaigemüse im Moment gebe. Ist doch nett.
    Wenn ich mir ein Auto kaufe und ein Lenkrad mit bei sein soll, dass rund
    ist, kann man mir auch kein Auto liefern mit einem quadratischem
    Lenkrad. Mehr Erklärung geab es nicht und auf einmal waren die
    Deutschkenntnisse auch erledigt. Über mangelnde Geduld kann sich
    eigentlich bei mir keiner beschweren. Andere Gäste kommen schon nach dem
    ersten Debakel nicht mehr wieder. Aber jeder soll ja seine Chance
    haben. So sehe ich das. Aber nach 3  4 Fehlleistungen und harrschen
    Bemerkungen geht auch bei aller Freundschaft und Liebe zur Thaiküche
    meine Geduld zu Ende. Das die Qualität nachgelassen hat ist schon an der
    rückgängigen Gästezahl zu merken. Früher waren dort noch viele Asiaten
    essen und der Laden gut gefüllt. Ist wohl vorbei. Nicht Masse ist
    Klasse, sondern Qualität bringt und hält Gäste.
    Somit werde ich meine
    Entscheidung treffen und in die Krumme Straße abwandern, wie auch
    andere Gäste, die ich dort schon ausgemacht habe. Die Köchinnen sind ja
    auch aus dem alten Laden und das Essen schmeckt nach wie vor, auch wenn
    es dort ein wenig laut ist, was aber als landestypisch durchgeht.
    Tja.
    Leider wird mit der Kaiser  Friedrich- Straße 41 wieder eine
    thailändische gastronomische Einrichtung von der Bildfläche
    verschwinden.
    Die Zeit, dass man Gästen erklärt, dass das alles
    original Thai sein soll und die Leute es glauben ist nun fast vorbei.
    Schade. Früher stimmt der Preis mit der Leistung überein.
    Die
    jeweils 5 * aus den Vorbewertungen sind weit überzogen, denn auch
    schon im Dezember 2012 und im Januar 2013 waren die Qualitätsmängel
    deutlich zu sehen und zu schmecken. Möchte ich Nudelbrei, bestelle ich
    Nudelbrei. Wer sich die beiden einzigen Bewertungen mal genau ansieht
    wird sehr schnell feststellen, dass diese beiträge von Bekannten oder
    Freunden geschrieben wurden. Deutlicher kann man keine Werbung
    schreiben. Vielleicht mal ein kleiner Hinweis an die beiden Verfasser.
    Ihr helft den Frauen, die dort kochen mit solchen Beiträgen überhaupt
    nicht. Ich beziehe mich auch nur auf den Bereich der hinteren Küche vor
    dem Getränketresen, da ich fast nur Suppen esse. Aber auch vorne waren
    die Becken um 12.15 Uhr noch leer.
    Wie gesagt. Aus Kritiken soll man lernen und sich niemals auf positiven Kritiken ausruhen. Man sieht es ganz deutlich.
    Ich
    war am 1403.2013 der einzige Gast. Die nächsten zwei ( Deutsche ) kamen
    danach und sahen auch nicht glücklich aus und verschwanden schnell
    wieder und hinterließen halbvolle Teller. Noch mehr ? Ich denke, das
    reicht. Ist ja auch lang genug. Vielleicht versuche ich es in einem
    halben Jahr wieder.

    • Qype User amassa…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 13 Beiträge
    4.0 Sterne
    14.10.2012

    Wer auf thailändisches Essen steht und nicht das abgewandelte Essen in vielen Thairestaurant mehr sehen kann, der ist hier genau richtig.

Seite 1 von 1