Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    9.4.2014
    1 Check-In

    Einfach ein tolles Restaurant. Wir haben uns verschiedene Vorspeisen (Sambusa, Katena) sowie die Probierplatte bestellt. Alle Speisen waren extra klasse. Als Abschluss ist die Kaffezeremonie isehr zu empfehlen. Hier wird der Kaffee frisch am Tisch zubereitet.
    Bitte dran denken,  dass Kartenzahlung (auch EC)  nicht möglich ist.

  • 4.0 Sterne
    16.12.2013

    Echt ein kleiner unscheinbarer Laden in eine Ecke wo eher die Rosabubben unterwegs sind ;-) he he ..
    Aber ich muss sagen, das Essen war wirklich lecker und der Laden ist sehr süß gestaltet aber auch sehr übersichtlich.
    Ich würde schon wieder kommen, weil es nicht so schmuddelig ist wie andere Afrikanische Restaurants.

    Essen lecker.
    Bedienung Freundlich.
    Laden sehr sauber und ansprechend.

    Es war ein netter Abend, Reservieren würde ich aber das nächste mal schon mal vorab.

  • 5.0 Sterne
    6.6.2013

    Was für ein tolles afrikanisches Restaurant in Innenstadtnähe!
    Ich war heute Abend im Savanna und bin absolut zufrieden! Durch Barometergutschein sind wir auf das Restaurant aufmerksam geworden.

    Die Karte beinhaltet die typischen eritreischen/äthiopischen Gerichte mit oder ohne Fleisch, die mit dem gesäuerten Fladenbrot, Injera, gereicht werden.

    Wir entschieden uns einmal für die Probierplatte (12,90€) und einmal Kilwa Berai- gebratenes Rindfleisch mit Zwiebeln und Peperoni.

    Die Gerichte wurden zusammen auf einer Platte serviert. Zu der Probierplatte gehörten Hamli (Spinat), Bamya Siga (Okraschoten), Siga Dinisch (Rindfleisch mit Kartoffeln), Zigni Berai (Rindfleisch), Timtimo Brsen (Linsen) und Alicha (Kartoffel. Karotte, Paprika). Alle Sachen waren sehr gut gewürzt und haben alle sehr lecker geschmeckt! Das Fleisch war zart und nicht knorpelig wie ich es mal in einem anderen afrikanischem Restaurant erlebt hatte. Die Gerichte hatten auch nicht zu viel flüssige Sauce, sodass das Injera darunter nicht zu sehr aufgeweicht wurde. Injera wurde aber auch noch separat serviert.

    Dazu gab es auch Dips und Gewürze. Der eritreische Senf war sehr gut, es gab noch eine rote Sauce, die aus Chilipulver, Öl und Knoblauch bestand- klingt so einfach, war aber sehr lecker und hat gut zu den Gerichten gepasst.

    Die Portionen waren absolut ausreichend und wir waren danach sehr satt. Es werden einem davor auch direkt Efrischungstücher für die Hände nach dem Essen gegeben, diese helfen vielleicht nur bedingt, aber ein Gang auf die Toilette lohnt sich hier, denn diese ist sehr cool, die Tür schließt man mit einem großen Holzstab :D

    Die normalen Preisen empfand ich daher als sehr angemessen.

    Die Kellnerin war richtig nett, so eine Freundlichkeit trifft man nur selten an, da können sich einige was davon abschauen. Wir haben uns hier jedenfalls sehr wohl gefühlt, was nicht zuletzt auch an dem tollen Ambiente liegt.

    Fazit: Tolles Restaurant mit tollem Essen zu guten Preisen - wer auf afrikanische Küche steht, sollte das Savanna mal probieren, ich kann es auf jeden Fall auch ohne Gutschein empfehlen! Wohlverdiente 5 Sterne von mir :)

  • 5.0 Sterne
    25.2.2011

    QYPE sei Dank!

    Der Laden ist echt der Knüller. Sehr freundlich und zuvorkommend! Sehr gutes Essen! Tolles Ambiente (und das bei einem Laden in der Alten Gasse)!

    Die
    Video link: youtube.com/watch?v=iio0…
    war der Hammer!!! Ich liebe diesen Geruch der frisch gerösteten Bohnen, die knisternd an den Tisch gebracht wurden und dann diese Ton-Kaffeekanne (kaffeegarten-ruhr.de/PIC…) ...herrlich!

    Ein sehr schöner Abend! Ich hätte gern 6 Sterne gegeben!

  • 4.0 Sterne
    23.7.2012

    Das Savanna, in einer kleinen Nebenstrasse der Zeil, ist ein kleines und bescheidenes Lokal. Es gibt traditionelle Afrikanische Küche, sofern ich das beurteilen kann. Die Gewürze sind super und machen viele Sachen recht würzig. Ist vielleicht nicht jedermanns Sache, aber ich finde es sehr lecker.
    Das Preis-/ Leistungsverhältnis ist meines erachtens gegeben. Wenn man mit 4 Personen dort hingeht, oder nur zu Zweit gibt es ein Menüs bei dem man quasi von allem etwas hat und davon mehr als satt wird.
    Man isst dort mit den Händen und das gibt dem ganzen einen gewissen Charme wie ich finde =)

  • 3.0 Sterne
    13.5.2010

    10 Qyper folgten dem Ruf 'der' Savanna, um auch mal dem afrikanischen Kontinent kulinarischen Tribut zu zollen.

    Das pauschale Wort 'afrikanische Küche' ist aber grundsätzlich nicht angebracht. Das wäre genau so als würde ein Afrikaner von der europäischen Küche sprechen und damit die doch gewaltigen Unterschiede zwischen den einzelnen Ländern in einen Topf werfen und zerkochen.

    Im Savanna geht es um eritreisches Essen und sonst gar nichts.

    Wir wurden freundlich empfangen und entschieden uns für ein Savanna, einen südafrikanischen Cider, der äusserst frisch und lecker daher kommt und der dank 5,5 Umdrehungen nicht zu unterschätzen ist, da er runter geht wie Limonade...

    Spezialität des Hauses sind die obligatorischen gemischten Platten, die es in der Fleisch- und Vegiversion gibt.

    Wir wollten eigentlich zu zweit eine solche Platte als Vorspeise nehmen, wurden jedoch in einer längeren Diskussion mit der freundlichen, aber bestimmenden Kellnerin davon abgebracht. Das Argument war: wenn ihr die Platte als Vorspeise nehmt, esst ihr das Hauptgericht dann doppelt, weil es eh schon auf der Platte war...

    Wir folgten der Empfehlung und nahmen dann eine gemischte Platte für 2 Personen.

    Nach gefühlten 2 Stunden Wartezeit und einer Stunde Echtzeit konnte es endlich los gehen. Mein Magen hatte sich mit meinem Gehirn verbündet und ihm den Auftrag gegeben nur noch an Essen zu denken. Jetzt wurden beide erlöst...

    Die Platte war recht gross, kam in der Aufmachung eines Sombrero als Deckel daher und bestand aus 6 verschiedenen Gerichten, die auf dem säuerlichen Fladenbrot drapiert waren.

    Jetzt zahlte es sich aus, direkt vor dem Essen die Hände gewaschen zu haben, da die Bestecke möglicherweise den Einsparmassnahmen der Wirtschaftskrise zum Opfer gefallen waren.

    Handbetrieb war angesagt. Eine durchaus durchwachsene Erfahrung, etwa Spinatgemüse mit einem Fladenfragment zu umwickeln und unfallfrei zum Mund zu führen.

    Nach ein paar Bissen war es egal, die Finger nahmen die jeweiligen Speisenfolgen auf und Übung macht bekanntlich den Meister.

    Das Essen selbst war recht gut gewürzt, eines der beiden Fleischgerichte war etwas bissfest, ansonsten war kein kulinarischer Höhepunkt zu vermerken.

    Zum Schluss bestellten noch ein paar Mitkombatanten eine Portion selbstgerösteten eritreischen Kaffee.

    Ein kleines Spektakel, da die heisse, zischende Pfanne mit den gerösteten Bohnen zum Tisch gebracht wird und den Gastraum mit Kaffeeduft erfüllt. Der Kaffeetester von Tchibo wäre vor Neid erblasst.

    Die präsentierten Bohnen werden dann in der Küche vermahlen, aufgebrüht und aus einem Tongefäss in kleine Schalen gefüllt. Ich durfte mal versuchen und konnte ein recht aromatisches Gebräu erschmecken.

    Insgesamt ein interessanter Abend mit netten Qypern. Vielleicht gibt es eine Fortsetzung in der Afrika-Reihe, um ein weiteres Land des grossen Kontinentes auf Kulinarisches abzuklopfen.

  • 4.0 Sterne
    13.5.2010

    Für unser gestriges QCN-Revival wollte ich doch mal ganz unvoreingenommen ins Rennen gehen und habe mir absichtlich keine Bewertung oder Werbung durchgelesen. Umso gespannter war ich auf das eritreische Essen und das Ambiente unseres vor-WM Afrikaausflugs.
    Soviel vorweg: Die Bedienungen waren extrem nett und zuvorkommend, da tut es auch keinen Abbruch, dass sie mal den Unentschlossenen kurzerhand die Entscheidung erleichtert -sprich-abgenommen hat.

    Die Speisekarte, besser gesagt, das Speisebüchlein ist übersichtlich aber ausreichend und ich hatte zu keiner Zeit Schwierigkeiten mir vorzustellen, was mich da erwartet. Auf die Frage, wie scharf denn scharf so in Afrika definiert wird, wurde mir auch hier kurzerhand die Entscheidung erleichtert und eine nicht als scharf ausgewiesene Speise empfohlen. Wie sich später herausstellte, kann scharf hier durchaus als scharf gelten und zart-besaitete sollten die Finger von dem rötlichen Pulver lassen, das es zum Würzen der Vorspeisen gibt.
    Die Hauptspeisen kommen auf einer Lage aus Brotfladen daher und mit ein wenig Übung gelingt es auch, mit Brotfetzen aufgenommene Happen zu sich zu nehmen, ohne gleich eine Wäscherei aufsuchen zu müssen.

    Wer eine Malzeit immer mit einem Dessert krönen möchte, wird hier evtl. etwas enttäuscht sein, weist die Karte doch nur eine Nachspeise auf. Als Alternative kann man sich aber eine eigenwillige Kaffee-Zeremonie angedeihen lassen. Dabei werden die Bohnen frisch geröstet und nach ein wenig Bestaunen der Gäste zu einen sehr leckeren Kaffee verarbeitet. Sehr zu empfehlen!

    Als Fazit bleibt: Essen ist gut und auch interessant,aber nichts was mich ins Schwärmen geraten lässt. Das Ambiente ist nett und die Bedienung extremst freundlich, so dass man hier einen schönen Abend verbringen kann

    • Qype User Nuerni…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 10 Freunde
    • 180 Beiträge
    4.0 Sterne
    13.5.2010

    Die Qype-Night war wieder ein richtig netter Abend, dieses Mal beim (eritreischen) Afrikaner.

    Der Gastraum ist nett eingerichtet und nicht kitschig, es herrscht eine gemütlich Atmosphäre.

    Die Bedienung war sehr freundlich und flott, schwächelte zum Ende hin aber etwas. Geht man in Afrika direkt nach dem Essen wieder?

    Die Sambusa (Vorspeise, gefüllte Teigtaschen) waren lecker, die dazu gereichten Soßen ordentlich scharf. Als Hauptspeise hatte ich den gemischten Vorspeisenteller, was sich als hervorragende Wahl erwiesen hat. Man bekommt eine schöne, leicht scharfe Auswahl verschiedener Gerichte, die auf einer großen Platte mit dem (ziemlich) sauren Brot als Unterlage gereicht werden. Diese Empfehlung erspart auch das Warten auf eine der (zu) wenigen Speisekarten. Da wir gerade beim Warten sind, das Essen kam erst nach einer Stunde, aber das Warten hat sich gelohnt.

    Gegessen wird mit den Fingern, Besteck wird auf Wunsch aber auch geliefert.

    Ich kann einen Besuch auf jeden Fall empfehlen.

    • Qype User Tina2…
    • Hanau, Hessen
    • 6 Freunde
    • 14 Beiträge
    5.0 Sterne
    20.4.2009

    Savanna ein Stück Afrika echt
    schön und gute Ambiente für
    Zeiten zu zweit.

    Sehr gute Service Preise sind auch
    gut zwischen 3,50EUR und 10,00EUR je nachdem auch mehr. Es Lohnt sich und ist einzigartig und schöne Räumlichkeiten man denkt man sei wo anderes echt cool gemacht.

    Service war sehr freundlich und aufmerksam und Gastfreundlich. Einfach mal Testen echt gut.

  • 5.0 Sterne
    8.4.2010

    Ich kann nur sagen lecker, tolle Atmosphäre und das zum günstigen Preis - was will man mehr.
    Habe die Probierplatte genommen und es war das reinste Geschmackserlebnis. Mal was ganz Neues mit den Händen zu essen.

  • 4.0 Sterne
    29.12.2009
    Erster Beitrag

    mit guten freunden gingen wir zu viert ins savanna. ehrlich gesagt war das restaurant unsere zweite wahl gewesen. ABER!!!! uns hat der abend in diesem eritreischen restaurant gefallen. wir wurden von der servicekraft sehr freundlich und kompetent beraten.
    wir hatten dann zu viert eine "probierplatte" mit 6 verschiedenen speisen. huhn, lamm, rind, und vegetarische speisen waren auf der platte. als beilage gab es "afrikanisches brot" (eine art sauerteig-crepes). gegessen wurde ausschließlich mit der hand, die getränke aber im glas^^.

    das fazit habe ich ja schon am anfang gesagt, uns hat es wirklich gefallen. service top! einziges manko: getränke/barpersonal haben etwas lange gebraucht.

    ps. geht man hier mit menschen hin, die einem noch nicht so vertraut sind, dann sollte man doch getrennte teller bestellen.

  • 4.0 Sterne
    9.5.2010

    Wir waren mit vier Personen im Savanna und bestellten jeweils die Probierplatten für zwei Personen, eine in vegetarischer Form.

    War alles sehr sehr lecker und ungewöhnlich. Ebenfalls die Atmosphäre, welche ich als sehr locker und entspannt empfand, aber irgendwie spürte man auch etwas Afrika.

    Essen mit den Fingern ist natürlich für uns ungewöhnlich, aber nach einer kurzen Weile gewöhnt man sich daran.

    Die Bedienung war wirklich süß und nett :)

    • Qype User Gudd-G…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 8 Freunde
    • 76 Beiträge
    5.0 Sterne
    18.6.2011

    Absolut empfehlenswert !
    Unglaublich freundliches Service-Personal - tolles afrikanisches Essen - sehr schick eingerichtetes Restaurant.
    Tipp: Maadi-Probierplatte bestellen

  • 5.0 Sterne
    26.3.2012

    - Reservierung einige Tage im Voraus empfehlenswert, da das Restaurant stets ausgebucht ist
    - Ambiente angenehm, nicht allzu großer Raum
    - sehr freundlicher Service
    - Karte überschaubar, aber definitiv genügend Auswahl: Teigtaschen (mit Spinat/ Fleisch) sehr lecker, ebenso rohes Rindfleisch und Probierplatte als Hauptspeisen sehr empfehlenswert, Amarulacreme zum Nachtisch schmackhaft
    - Hauptspeise wird schön aufgereiht in einem bunten Korb ausgegeben
    - ausgefallene Getränke (Art Cider) zu empfehlen
    - Toiletten sehr sauber Sehr lecker, sehr freundlich! Empfehlenswert! Und danach ein Besuch in der Russian Vodka Bar gleich in der Nähe!

  • 2.0 Sterne
    26.9.2013

    Naja. Das meiste kann man nicht mitnehmen, so ein Quatsch

    • Qype User 6048…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 9 Freunde
    • 167 Beiträge
    4.0 Sterne
    16.8.2013

    niedliches, liebevoll eingerichtetes restaurant in der innenstadt. das essen ist lecker und die portionen (obwohl sie klein aussehen) sättigend.
    sehr gemütlich und das personal ist super.

  • 4.0 Sterne
    3.2.2011

    Wenn man das Savanna betritt fühlt man sich gleich wohl, denn es schlägt einem eine kuschelige, heimelige Wohlfühlatmosphäre entgegen. Alles ist in warmen Erdtönen eingerichtet und an der Wand befindet sich ein spektakuläres Wandgemälde: es zeigt ein afrikanisches Dorf. Man hat das Gefühl, als könne man über die Steinmauer direkt in diese ferne Welt eintauchen. Das macht Lust auf Urlaub und die Ferne und die Fremde und man kann ganz schnell den tristen Alltag hinter sich lassen und in eine fremde, aufregende Welt eintauchen. Das Essen unterstützt dieses Gefühl zusätzlich: Bamya mit Okraschoten oder Shiro, geröstete Kichererbsen mit Chili sind nur ein paar Beispiele der großen Auswahl an vegetarischen Gerichten. Aber auch Fleischliebhaber kommen voll auf ihre Kosten: zum Beispiel Lamm in scharfer Tomatensauce (yummie), welches dann auch mit den Fingern gegessen wird. Dies ist zunächst ein ungewohntes Gefühl, man gewöhnt sich jedoch schnell daran und ich habe es nach anfänglichem Zögern sehr genossen. Besteck wird auf Nachfrage natürlich auch bereit gestellt.
    Wenn mich das Fernweh packt, dann gönne ich mir ein afrikanisches Gesamterlebnis im Savanna.

  • 5.0 Sterne
    8.4.2010

    Kann mich meinen Vorgängern nur anschließen. Ich hatte einen Gutschein aus "Frankfurt geht aus" genutzt, ansonsten hätte ich das kleine Restaurant wohl übersehen. Was mich dort erwartet hat, war eine freundliche Bedienung, eine wahnsinnig tolle Atmosphäre, Essen mit allen Sinnen, und, und, und. Ich schwärme meinen Freunden schon die ganze Zeit von diesem Restaurant vor und kann es jedem "Leser" nur weiterempfehlen. Unbedingt probieren: Honigwein und beim ersten Besuch, die Probierplatte (von allem ein bisschen).

    • Qype User alien6…
    • Brühl, Nordrhein-Westfalen
    • 35 Freunde
    • 62 Beiträge
    5.0 Sterne
    3.4.2010

    Auch nach dem 2.Besuch absolut begeister! Tolle Authentische Küche,ein absolutes Geschmackserlebnis! Super Service,klasse Ambiente,tolle Speisekarte und einfach ein Erlebnis!

    • Qype User A-…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 0 Freunde
    • 34 Beiträge
    2.0 Sterne
    2.12.2012

    Ich habe sehr viel von Savanna gehört, war jedoch leider enttäuscht.
    Eine eher langweilige Speiseauswahl, das Essen schmeckte nicht besonders gut, mein Fleisch war zäh.
    Nur von Desserts und Mango-Bier waren wir restlos begeistert!
    Die Bedienung ist sehr freundlich, aber leider sehr langsam.
    Fast alle Kommentare hier sind sehr positiv, so finde ich sehr schade, dass wir eine andere Erfahrung gemacht haben :(

    • Qype User schnec…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 4 Freunde
    • 60 Beiträge
    4.0 Sterne
    1.1.2010

    kleines, gemütliches restaurant eine mischung aus rustikal und modern mit eritreischer küche. netter service. es wird mit den händen gegessen, wer zum ersten mal da ist, sollte die gemischte probierplatte bestellen, die gibts auch für vegetarier ohne fleisch! alles gut gewürzt, die verschiedenen fleischsorten zart und lecker.
    empfehlenswert!

    • Qype User comeun…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 2 Freunde
    • 18 Beiträge
    5.0 Sterne
    16.5.2011

    Ich kann das Savanna uneingeschränkt empfehlen. Da ich seit vielen Jahren Vegetarier bin, sehe ich Restaurants natürlich immer nur aus dem veggie Blickwinkel und schon von diesem her hat es mich sehr überzeugt! Veggies haben hier große Auswahl und müssen nicht mit einem gemischten Salat vorlieb nehmen....
    Ich bestellte also eine gemischte vegetarische Platte und bekam eine kleine Portion aller vegetarischer Gerichte auf Fladenbrot serviert. Das ist wirklich klasse, da man so einfach mal ausprobieren kann, was man mehr und was weniger mag.
    Ich war mit dem Essen also wie gesagt sehr zufrieden...
    Auch das Ambiente ist nett und zumindest eine der beiden Bedienungen sehr Aufmerksam und beide absolut freundlich.

    Werde sicherlich mal wieder hingehen...

    PS: Das mit den Fingern essen ist recht ungewohnt... ich habe erst kurz vor schluss meine Technik perfektioniert...

  • 5.0 Sterne
    19.6.2011

    Heute hat es uns nach Frankfurt verschlagen.
    Zufällig sind wir dann am Savanna vorbeigekommen.
    Wir waren total begeistert, freundliches Personal, tolles Ambiente, lecker Essen und das bei niedrigen Preisen.

    Können es jedem empfehlen!

  • 4.0 Sterne
    29.7.2012

    auf alle Fälle.ein Restaurant was man gerne weiterempfehlt.das Essen super lecker gewürzt und reichlichBedienung sehr freundlich und zuvorkommend.zwei kleine Punkte die uns etwas störten  die Fleischgerichte kommen nur mit einer sehr kleinen Salatdeko (bei anderen Afrikanern gibt es immer z.B. einen Klecks Spinat, Kichererbsenmus etc.) und eine Cola 0,4 mit Euro 4,20 finden wir auch zu teuer.aber ansonstenTopp und immer wieder gerne !!!!

    • Qype User ThinkL…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 0 Freunde
    • 8 Beiträge
    2.0 Sterne
    16.5.2011

    Ich kann den Laden niciht so empfehlen. Das essen war gut, ja... aber wir mussten 1. Stunde darauf warten. Die Bedienungen waren nett aber mehr auch nicht. Mag andere afrikanische Restaurants lieber!

    • Qype User luketh…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    2.0 Sterne
    5.7.2011

    Das Essen im Savanna ist an für sich nicht schlecht und ist mit ungefähr 10 Euro pro Hauptgericht auch preislich angemessen. Jedoch bin ich vom Service sehr enttäuscht gewesen. Bei der Frage, den reservierten Tisch zu wechseln, wurden die Augen gerollt. Nachdem 20 Minuten vergangen waren und sich die Bedienung nach mehrfachen Augenkontakt immer noch nicht erbarmte wenigstens die Getränkebestellung aufzunehmen, wurden wir aktiv und fragten, ob wir bestellen könnten. Die Antwort war überraschend und ärgerlich zugleich... "Ja, aber der Reihe nach!"
    Erst fünf Minuten später kam die Bedienung und nahm das die Bestellung auf. Bis letztendlich das Essen serviert wurde, dauerte es weitere 35 Minuten, also insgesamt knapp eine Stunde.
    Ich bin selbst Jahre lang im Service tätig gewesen und habe meinen Job eher darin gesehen, den Kunden zufriedenzustellen, statt ihn zu verärgern und zu belehren.
    Schade, an für sich hat das Savanna ein nettes Ambiente, aber nach diesem Service werde ich es wohl nicht mehr besuchen...

    • Qype User Vertu1…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 0 Freunde
    • 19 Beiträge
    2.0 Sterne
    11.8.2011

    Ich war heute Abend zum ersten Mal im Savanna. Die Reservierung funtkionierte einwandfrei. Im Restaurant wurde ich herzlich begrüßt und platziert. Die Karte ist übersichtlich, ich entschied mich für eine Probierplatte, um möglichst viel kosten zu können. Die Getränke kamen recht zügig an den Platz, das Essen dauert allerdings gute 45 Minuten bis zu einer Stunde. Darum war ich eigentlich auch nicht böse, da ich vorher schon gelesen hatte, dass man hier alles etwas gemütlicher angeht.
    Schlussendlich kamen dann die Speisen. Diese werden auf einem Tablett serviert auf dem sich Sauerteig befindet auf dem wiederrum dann die Speisen angerichtet sind. Gegessen wird hier mit der Hand. Man nimmt den Teig und nimmt damit die Speisen auf.
    Von der Qualität des Essens war ich nicht allzu sehr angetan. Das größte Problem hierbei war, dass das Tablett in keiner Weise beheizt war, somit kühlten die Speisen sehr schnell ab. Da das Essen auf dem Teig lag, ergab das nach kurzer Zeit eine riesige Sauerei oder auch Matschemampe so dass ich nicht mehr weiteressen konnte.
    Gut wäre es, wenn die Speisen auf einem vorgeheizten Teller serviert und man das Brot/Teig a part servieren würde.
    Hervorheben möchte ich nochmal, dass die Bedienungen sehr freundlich waren und wirklich am Gast interessiert schienen.

Seite 1 von 1