Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    1.8.2014

    Das deutsch-polnische Restaurant "Schlippche" gegenüber Eis Christina im Nordend ist nun seit  26. Juli 2014 in das ehemalige Restaurant "Goldener Engel", in Frankfurt - Bergen-Enkheim, Marktstraße 60 umgezogen.

    Dort gibt´s jetzt wieder die beliebten Bigos und Periogis.

  • 5.0 Sterne
    25.4.2014

    Kollegen... das war Geil. Ein kulinarischer Orgasmus und vor Allem... Mal was Anderes! Geschmack 1A und zu der Größe der Portionen sag ich einfach nichts mehr. Aber Freunde der Nacht... was mich am meisten überrascht hat, war die Tatsache, dass ALLES was hier beschrieben auch stimmt. Erstmals war ich etwas skeptisch, aber dann. Der Chef kümmert sich um die Getränke und Mama (Ups!) ums Essen. Es war toll.

    Ps. Die übriggebliebene Klöße, haben wir wie selbstverständlich eingepackt bekommen. Danke!

  • 5.0 Sterne
    23.7.2011
    1 Check-In

    Aus dem Schippche wurde der Goldene Engel und ist nun in der Marktstraße 60, 60388 Frankfurt am Main ;-)

    Ich lud gestern meine Frau ins Schlippche ein um unseren 17. Jahrestag zu feiern. Der Grund dafür waren die tollen Bewertungen von anderen Besuchern hier in Qype.

    Es stimmt alles Wort für Wort.

    Lange Wartezeit aufs Essen? Stimmt, es dauert halt bis die Besitzerin/Bedienung/Chefköchin des Restaurants alles zubereitet hat, sie macht es nämlich frisch! :o)

    Kuriose Einrichtung? Stimmt! Hilft aber unglaublich die Wartezeit auf das Essen zu verkürzen, ich hatte mit meiner Frau jede Meng zu erzählen, es gab so viel zu entdecken.:o)

    Gutes Essen? S e h r gutes Essen! Wie früher, wie bei Muttern! Ehrliche einfache, aber doch sehr sehr wolschmeckende Gerichte(s.Fotos)

    Weiter zu empfehlen? Ja, ohne Wenn und Aber  dieses Restaurant hat hohen Zuspruch verdient!

  • 5.0 Sterne
    19.6.2010

    Schlüpfen Sie einmal in die Rolle eines polnischen Schwarzarbeiters.
    Morgens zwei Wände rausgebrochen, den Schutt weggeschafft, die Rigipswände für die neue Raumeinteilung gestellt.
    Mittagspause: Eine Flasche Wasser und eine Stulle.
    Nachmittags: Die ganzen Wände mit Raufasertapete beklebt und geweiißelt. Zum Abschluss noch im ganzen Stockwerk Laminat verlegt.
    Dann und nur dann hat man genug Hunger für mehrere Speisegänge in dieser genialen Lokalität.
    Es herrscht Ordnung im Schlppche, die Schnitzel kriegen immer vorm Bruzzeln anständig Schläge, damit sie schön brav auf dem Teller liegen.
    Bratkartoffeln sind so wie sie heißen. Die Klößchen sind handgeformt, gibt es mit Fleisch, süßer oder gar keiner Füllung.
    Die Wirtsleute haben eine strikte Arbeitsteilung: die Dame des Hauses nimmt die Essensbestellung entgegen, der Herr macht die Getränke und nimmt das Geld. Wirklich freundlich die Leute.

    Hingehen aber etwas Zeit mitbringen es lohnt sich.

    • Qype User Moserk…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 58 Freunde
    • 126 Beiträge
    4.0 Sterne
    23.2.2009

    Günstig, gut, freundlich!!! Aber nichts für Kalorienbewußte.
    Schon garnichts für Leute die sich in Szene setzen wolle. eher für Leute die einfach, schnell und günstig vernünftig Essen wollen. Keinesfalls ein Restaurant für ein Rendezvous!!

  • 4.0 Sterne
    24.11.2010

    Da gibt's nur ein passendes Wort: KULT !!
    Man muss unbedingt dort gewesen sein. Das Ambiente kann man fast gar nicht beschreiben.
    Allerlei Kitsch und Goldglitzerkram an der Wand. Ich würde nicht sagen schmuddelig oder heruntergekommen, aber eben doch alt. Und kultig.

    Und das Essen super lecker und große Portionen zu einem sehr guten Preis. Ich habe mir den polnischen Sauerkrauttopf genehmigt (leider habe ich den Namen vergessen, Bikos oder so...) 9.90EUR mit polnischen Klößen. Das war ne ordentliche Pfanne.

    Einziger Kritikpunkt: Die lange Wartezeit. Es machte den Eindruck, dass die Dame und Köchin des Hauses nur einmal am Abend um 20 Uhr von allen die Bestellung aufnimmt und dann alles zubereitet.
    Aber mit einigen Bierchen und Gesprächen in "menschlicher" Atmosphäre vergeht die Zeit im Flug.

    Zum Abschluss noch nen polnischen Wodka, den man extra nicht eiskalt trinkt, und es war ein gelungener Abend. Ich komme wieder.

    • Qype User Haikie…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 2 Freunde
    • 24 Beiträge
    4.0 Sterne
    18.12.2010

    Wir sind eher aus der Not heraus im "Schlippche" gelandet: Vorweihnachtszeit und alle Äpplerkneipen platzen vor lauter Betriebsfeiern aus allen Nähten..
    Wurden aber essenstechnisch trotzdem nicht enttäuscht!

    Kann mich bezüglich des Ambientes meinen Vor-Rezensenten nur anschließen - wirklich fast nicht zu beschreiben. Ich bin mir nicht sicher, ob die Deko nur an Weihnachten so aussieht, oder ob es eher Zufall war, dass die Krippe und die vielen Engel zur Jahreszeit passten. Der Weihnachtsbaum, der in der Ecke stand, war auf jeden Fall ein echtes Original.. Genau wie auch die beiden Besitzer der Eckkneipe. Der Wirt nimmt grundsätzlich nur Getränkebestellungen auf, seine Frau ist für die komplette gastronomische Seite zuständig.

    Wir hatten schon ein bisschen Sorgen wegen der bei Qype erwähnten Wartezeiten für das Essen, diese haben sich jedoch nicht wirklich bestätigt. Wir hatten einige Schnitzel, eine Haxe und einen Sauerkrauteintopf bestellt. Mussten zwar ca. 45 Min. warten, aber der in der Zwischenzeit gebrachte Beilagensalat hat die Wartezeit verkürzt. Haben in der Zwischenzeit auch mitbekommen, dass die Wirtin andere Gäste ohne Reservierung trotz vorhandener freier Plätze wieder wegschickte, da sie es sonst in der Küche nicht schaffen würde. Sie scheint sich also ihrer Kapazitäten durchaus bewusst zu sein.

    Das Essen selbst war wirklich gut. Einzig die Beilagen haben nicht jedermanns Geschmack getroffen. Da ich das erste Mal polnisch essen war, kann ich nicht genau sagen, ob es an der Art der Zubereitung oder dem Essen an sich gelegen hat. Auf jeden Fall haben die Klösse eine etwas weiche Konsistenz und kaum Textur gehabt.
    Die Schnitzel und auch die Haxe und der Sauerkrauteintopf sowie der dazugehörige Kartoffelbrei waren wirklich sehr gut. Wir konnten die Wirtin im Vorhinein noch die Schnitzel klopfen hören.

    Die Preise sind im unteren Mittelfeld für gutbürgerliche Kneipen in Frankfurt. Es gibt Hauptgerichte ab 9,90 EUR (Sauerkrauteintopf) bis zu 15 EUR. Die Portionen haben aber immer zwei Beilagen und sind sehr großzügig bemessen!

    Leider ist die Getränkeauswahl nicht sehr üppig: es gibt leider kein polnisches oder osteuropäisches Bier; lediglich Schöfferhofer oder Binding.
    Ein weiterer Kritikpunkt betrifft den angrenzenden Raucherraum, der zwar durch eine Plexiglastür vom Gastraum getrennt ist, aber nicht immer geschlossen wird. Wenn man in der Nähe dieses Raumes sitzt, riecht man beim Essen doch ein wenig den Rauch.

    Alles in allem aber auf jeden Fall eine Empfehlung - für die Weihnachtsgans sollte man vorbestellen.

  • 3.0 Sterne
    16.4.2010

    hier klopft man das Schnitzel noch um 1:00 Uhr Nachts.
    Wenn man lange Wartezeiten in kauf nimmt um auf das Essen zu warten...
    Die Speisen sind soliede, Sauerkraut aus der Dose.

    • Qype User W8e…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 1 Freund
    • 8 Beiträge
    5.0 Sterne
    27.10.2011

    Das Schlippche  eigentlich ist alles schon gesagt worden, aber ich muss es auch nochmal loswerden.

    Einfach nur herrlich ist es dort. Kurios trödelige Einrichtung (unsere Lieblingsstücke sind die nicht ganz pc Mohren-Teelichthalter), getoppt nur von einem noch kurioserem Wirtsehepaar. Er ist liebevoll, aber manchmal ein wenig ungelenk, sie herzlich, aber manchmal ein wenig ruppig.

    Das Schlippche ist eines der wenigen Restaurants, in denen noch aufgetischt wird, will heißen, man bekommt einen leeren Teller und die Speisen werden in Pfännchen und Schalen auf dem Tisch angerichtet. So kann sich jeder von jedem bedienen und man kann die Beilagen wild mischen, auch wenn ich das die Dame des Hauses nicht sehen lassen würde. Schafft man nicht alles, kommt der Hausherr beflissentlich mit Schälchen für's Doggybag gelaufen, was ich auch sehr empfehlen kann, die Speisen sind so frisch, dass sie meist am nächsten Tag nur noch besser schmecken.

    Tolle polnische Hausmannskost (wer noch nie Piroggi gegessen hat, sollte die unbedingt probieren! Auch die polnischen eingelegten Gurken sind ein Gedicht) in Wohnzimmeratmosphäre. Zeit mitbringen ist ein Muss, die Speisen werden frisch zubereitet und es dauert meist, bis alles serviert ist. Wir gehen immer wieder hin, bevor die Sehnsucht zu groß wird. Reservieren empfiehlt sich, da der Platz begrenzt ist und das Lokal meist gut besucht.

    • Qype User TrübeT…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 0 Freunde
    • 10 Beiträge
    5.0 Sterne
    18.4.2013

    Der erste Eindruck ist sicherlichokretro hoch 3 Haben Sie denn vorbestellt? Nunjaim Grunde nicht, wir wollten am Besten gleich essenda ruft er die Köchin anob wir Zeit hätten oder noch ins Kino wolltenNein  wir haben Zeit. Echt schräg.
    Zunächst gab es Knabbereien später eine Ananas  Teller bitte behalten!
    Man überlegte schon in sich hinein wo bin ich hier gelandet?
    Die Bestellung wurde von einer sehr freundlichen mütterlichen Dame entgegengenommenirgendwie wie bei Mamawas soll ich Euch denn kochen?ok also wie Zuhausewird es auch so schmecken?
    Wir bekommen das Essen serviertunfassbare Portionen.wer hier nicht satt wirdmuß dringend ärztlichen Rat in Anspruch nehmen. Die Klöße  die Schnitzel lecker paniert, keine angerührte Pampe von Tralalafix für Dingsbums, sondern SELBSTGEMACHTE Sauceoberlecker das Ganze.ja und mit der Visiitenkarte im Geldbeutel bestellen wir nächstes Mal vor.Hausmannskost mit Top-Preis-Leistungsverhältnis  kein Michelinstern- aber einen Mama-Stern :)

  • 4.0 Sterne
    10.12.2012

    Die polnische Küche gehört mit Sicherheit nicht zu den kulinarischen Highlights in Europa. Um ein besseres Gefühl dafür zu bekommen, ging es ins Restaurant mit urfrankforder Namen  ins Schlippche.
    Das Wirtsehepaar hat die Inneneinrichtung nach eigenem Gusto zu einem Museum für 'polish taste' gemacht, sich sozusagen ein Stück Heimatgefühl ins geschäftige Frankfurt transferiert.
    Da gerade Weihnachtszeit sind alle verfügbaren Simse, die sich durch das kleine Lokal ziehen, mit Engeln voll gestellt, es gibt einen künstlichen Weihnachtsbaum, umrahmt von Pinguinen und allerlei andere skurrile Kompositionen, die von einem äusserst individuellen Geschmack zeugen, der in seiner Gesamtzusammenstellung dem beobachtenden Auge viel Angriffsfläche bietet.
    Das Ganze setzt sich bis zur Toilette fort, die bei den Herren unter anderem von einem roten Papagei bewacht wird.
    (Siehe Foto unten)
    Ich komme zum Essen: ein Teil unserer Truppe hatte Gans vorbestellt, ich wählte die mit Gänsefleisch gefüllten Knödel. Hatte ich noch nie  wird wohl auch ein einmaliges Erlebnis bleiben. Nicht, dass sie nicht geschmeckt hätten. Es kamen derer fünf ! Da ich noch einen Salat dazu hatte, war ich mit zwei dieser doch sehr mächtigen Teile satt und konnte so noch andere Polnischschmecker damit beglücken.
    Geschmacklich waren sie ok, nix besonderes, solide Hausmannskost halt.
    Hier ein kleiner Bilderreigen bis zum Mittelpunkt des Klosses.
    (Siehe Foto unten) (Siehe Foto unten) (Siehe Foto unten)
    Alle waren satt, Nachtisch ging gar nicht, aber zwei Runden polnischen Wodka's halfen, die Magensäfte auf Verdauungskurs zu bringen.
    Tja- und über eine #GuteTat muss ich auch noch berichten: Einer der Gänseverwerter, die ja besonders viele Verdauungshilfen brauchten, liess aus unerfindlichen Gründen seine mobile Verbindungseinheit im Schlippche liegen.
    Die Wirtin machte sich in Sherlock-Holmes-artiger Weise auf die Suche nach dem Handybesitzer und nach einer wahrhaften Odysee kam das geliebte Kommunikationsmittel wieder zum rechtmässigen Besitzer. Extrapunkt. Punkt.

  • 5.0 Sterne
    8.12.2012

    Erstklassige polnische Küche, die selbst meine Frau (im Ruhrgebiet mit polnischen Großeltern aufgewachsen) in Gänze überzeugt hat.
    Hier wird von der Chefin mit Herzblut gekocht, der Chef hingegen steht  den Überblick bewahrend  am Zapfhahn.
    Ich hatte als Starter eine sehr leckere Fischsuppe (reichte übrigens für zwei!), als Hauptgang einen butterzarten Roastbeefbraten mit polnischen Klößen und Kochgemüse. Traumhaft!
    Meine Frau orderte für sich Bigos, das ebenfalls hervorragend war und ihr ein paar kleine Freudentränchen in die Augen drückte.
    Zum Abschluss gab es dann noch einen Goldi (Danziger Goldwasser).
    Das Ambiente ist sehr authentisch, urgemütlich und erinnert auch mich ein wenig an die Besuche bei den Schwieger-Großeltern im Kohlenpott.
    Polen lieben einfach Kitsch & Lametta und das ist gut so :-)!
    Die hier mehrfach von Vorschreibern kritisierte Wartezeit ist meines Erachtens durchaus angemessen, denn man bekommt nämlich alles frisch und superlecker gekocht.
    Das dauert dann halt mal ein wenig länger, als bei den Convenience-Mitbewerbern ;-)
    Wir kommen definitiv wieder, versprochen!

    • Qype User Kuhbus…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 0 Freunde
    • 24 Beiträge
    5.0 Sterne
    18.4.2013

    Hallo,
    ich mit Polnischen Wurzeln bin grosser Fan vom Schlippche. :-)
    Hatte Piroggen und Rinderrolade mit Klößchen und Rotkraut.
    Alles war unglaublich lecker.
    Einzigster Kritikpunkt war das die Portion Rollade etwas wenig war.:-(
    Nichts desto trotz Toll!!

    • Qype User Gletsc…
    • Welt, Schleswig-Holstein
    • 208 Freunde
    • 154 Beiträge
    5.0 Sterne
    3.4.2008

    gutbürgerliche polnische Küche mit echten und frisch gemachten Spezialitäten, Einrichtung verblieb im Stil einer Eckkneipe aus den 70ern, liebenswürdig und etwas schräg, aber das tut dem Essensgenuß keinen Abbruch

    mit der Meinung bin ich wohl nicht alleine.
    Heut hab ich im Aushang gesehen, dass das gute Essen auch den Restaurant-Kritikern von Journal Frankfurt aufgefallen ist.

    Das Schlippche mit seinen hausgemachten polnischen Spezialitäten wurde ausgezeichnet !

    • Qype User skippe…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 0 Freunde
    • 16 Beiträge
    5.0 Sterne
    3.5.2010

    Muss man gesehen haben. Das Restaurant ist Kult das essen ist definitiv frisch und selbst gemacht. TOP Qualitaet und üppige Portionen! Sehr zu empfehlen!

    • Qype User Master…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 0 Freunde
    • 21 Beiträge
    5.0 Sterne
    16.5.2010

    Es sollte Samstagsabends mal was ganz anderes sein, also gezielt zu qype.de und etwas raus gesucht, was wir noch nie hatten. Es traf das Schlippche.

    Diese Erfahrung in einem Wort zusammen gefasst, gelingt etwa so: genial!

    Aber vorsicht! Nicht hier aufhören zu lesen, sonst landest du da und bist enttäuscht.

    Beim Reinkommen habe ich mir zunächst die Frage gestellt, ob ich hier wirklich richtig bin. Das Lokal ist recht rustikal und sehr eigenwillig dekoriert. Eher wie eine Kneipe irgendwo auf dem Dorf und nicht wie nahe Zentrum Frankfurt.

    Ein Blick auf die Karte zeigt, dass die Preise für das Essen auch eher so sind, wie in einer Dorfkneipe und nicht wie in der Mitte Frankfurts.

    Das Essen ist polnisch. Wer schon mal in Polen war wird wissen, dass das bodenständig und ausgesprochen schmackhaft ist. Alles wird frisch zubereitet. Vielleicht ist das Fleisch vorgegart, aber die Beilagen und der Salat werden für jeden einzelnen Gast zubereitet.

    Diese Gaststätte ist eine two-man-show. Und hier liegt der Punkt, wo man überlegen muss, ob man da richtig ist, denn es wird wohl dazu kommen, dass man über eine Stunde auf das Essen wartet.

    Das ist der Deal, den man als Gast eingehen muss. Wenn man ihn eingeht, wird man durch sehr gute und frische Kost belohnt und zahlt dafür einen doch recht günstigen Preis.

    Wer mit mehreren Personen kommt, sollte vorher reservieren; nicht, weil es zu voll sein könnte, sondern um die Küche nicht in Panik zu versetzen. Daher vielleicht mit der Reservierung direkt auch die Bestellung aufgeben.

    Für mich: volle Punktzahl.

    • Qype User Burrhu…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 0 Freunde
    • 4 Beiträge
    5.0 Sterne
    3.11.2008

    Endlich raus aus der Langeweile!
    Es herrscht in Frankfurt wahrlich kein Magel an Restaurants, aber irgendwie kann man bei sehr vielen - ohne je da gewesen zu sein - schon vorhersagen, was es gibt, wie es schmecken wird und wie es aussieht: Immer dieselben selbstgemachten Pasta-variationen (Italiener), Doraden und Fleisch-Berge (Griechen) oder Pangasius-Filets, Steaks und Schnitzel mit irgendwas drauf (Gut-Bürgerlich), Sossen- und Fleisch-Baukasten (Asiatisch) usw. usf. und alles so zwischen 12-18EUR angelagert. Von diesen Restaurants gibt es massenhaft. Als häufiger Restaurantbesucher ohne ererbtes Vermögen tritt dann doch früher oder später Langeweile bei der Restaurant- und Essensauswahl ein. Sucht man etwas, dass man so nicht kennt und sich nicht sowieso selber kocht (z.B. weil sehr aufwändig in der Vorbereitung), so muss man entweder viel mehr Geld hinlegen oder aber aber man weiss nach der einmaligen Verkostung unbekannter Speisen, warum diese Gerichte besser unbekannt bleiben.

    Nicht so im Schlippchen. Hier gibt es einen Mix aus polnischer und deutscher Küche in uriger Atmosphäre. Die Gerichte sind grundehrlich selbst zubereitet und man kann die für die meisten Deutschen eher unbekannten polnischen Klassiker ausprobieren. Das auch für Frankfurter Verhältnisse rustikale Flair (mit Ikonen, vielen Uhren, Birkenbäumchen und durchgängiger Holzeinrichtung) entspricht zudem wohl auch einer typisch polnischen Gaststätte, wie mir ein befreundetes polnisches Paar versicherte, das ganz begeistert war, so ein Restaurant in Deutschland zu finden.
    Was man unbedingt probieren sollte sind die selbstgemachte Sülze und Bigos, ein Eintopfklassiker. Aber auch alle anderen Gerichte samt Vorspeisen (Platten-Mix mal ausprobieren) sind zu empfehlen. Darüber hinaus sind die Preise trotz bester Nordendlage ausgesprochen moderat. Familienfreundlich ist das Betreiberpaar zudem. Nur wenn die Eintracht Fussball spielt sollte man dieses Restaurant meiden (Premiere und grosser Bildschirm sind auch vorhanden), da es dann laut wird und der zweite Raum des Schlippchen ein Raucherraum ist.
    Ich habe eine Weile überlegt, ob ich das Schlippchen hier wirklich so loben soll, denn so werden Geheimtipps allmählich bekannt. Aber das Schlippchen hat es verdient. Zudem ist es definitiv nix für szene-affine Cargo-Hosen-Träger mit flieder- oder rosa-farbenem Hemd und teuren Markenpulli drüber. Denen wird es hier zu bodenständig sein.
    Ein Hoch auf die Bodenständigkeit des Schlippchen!

    • Qype User Zander…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 0 Freunde
    • 32 Beiträge
    2.0 Sterne
    6.1.2012

    Leider geht auch hier nichts mehr ohne Reservierung. Das Essen ist sehr gut, aber man muss ewig warten bis das Essen kommt (min. 1 h nach Bestellung). Der Service ist gemütlich.

  • 5.0 Sterne
    28.3.2009
    Erster Beitrag

    Das Schlippche ist superlecker. Die herzhaften Portionen sind riesig. Gemütlich und was anderes. Ein absoluter Tipp!

  • 5.0 Sterne
    11.3.2011

    Ein Traum, dass es einen solchen wunderbaren Ort hessisch-slawischer Skurrilität und Qualität in Frankfurt gibt. Alles, was bereits geschrieben wurde, stimmt. Schräg-trödelige Einrichtung, hervorragende bodenständige polnische Küche - wie bei Mamusia daheim, und freundlich-firme Bewirtung (da wird auch schon mal die Beilage verweigert, weil dass einfach so nicht zur Hauptspeise passt :-) ). Monieren könnte man einzig, dass es nur Binding Biere gibt und nicht was zünftiges Polnisches (noch besser wäre natürlich tschechisches Bier), aber man kann sich ja am Büffelgras-Wodka festhalten. Probiertip: Bigos, ein polnischer Klassiker.

    • Qype User restau…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 0 Freunde
    • 9 Beiträge
    5.0 Sterne
    30.3.2009

    RESPEKT! keine punkt weniger als 5 sterne! ungewohnte und nicht spektakulaere kueche (fuer den normalo) aber GENIAL!

    • Qype User nlinfr…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 0 Freunde
    • 15 Beiträge
    5.0 Sterne
    30.11.2011

    If you wanna come for a quick bite and a trendy place then don't come. You come here for the food that is made with LOVE and yes you somethimes have to wait a bit longer but don't complain because it is all made on demand and FRESH!!! I just love it am here atleast 1 or 3 times a month because it's soooo lecker!!!

    • Qype User Discha…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 0 Freunde
    • 9 Beiträge
    4.0 Sterne
    4.1.2012

    Ein uriges Restaurant im mittlerweile leider extrem hippen Nordend, da ist es wunderbar dass es so ein Plätzchen noch gibt! Das Essen ist fantastisch, sehr bodenständig aber extrem gut und frisch. Es gibt eine Menge traditioneller Gerichte, polnische und deutsche. Das Ambiente ist natürlich gewöhnungsbedürftig, trotzdem kann sich hier jeder wohlfühlen. Der Service ist freundlich, preislich absolut in Ordnung!

    • Qype User Duchem…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 0 Freunde
    • 11 Beiträge
    5.0 Sterne
    15.4.2012

    Kleines skurriles Restaurant mit super Essen. Wir haben die Pierogi  Teigtaschen mit Fleischfüllung- und Pyzy Kartoffelklösse mit Soße getestet. Es war alles frisch und handgemacht. Auch der Service war gut. Die Chefin nimmt die Essenbestellung auf und der Chef kümmert sich um die Getränke. Ich kann das Restaurant ausnahmslos weiterempfehlen.

    • Qype User mainha…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 0 Freunde
    • 11 Beiträge
    5.0 Sterne
    27.12.2011

    Ich kannte das Schlippche schon zu den Eintracht-Übertragungszeiten und bin immer noch ein wenig traurig, dass die Übertragungen dort nicht mehr gezeigt werden. Ich bin trotzdem immer wieder dort. Die Athmosphäre ist klasse. Ich war nun schon so oft dort und entdecke immer wieder eine neue kleine Kuriosität auf dem Tisch oder als Deko an der Wand bzw. den Regalen. Die Besitzer sind auf ihre Art beide sehr liebenswürdig. Sie (ein wenig ruppig) bedient die Küche (sporadisch mit Küchenhilfe aus der Familie) und berät den Gast (wenn gewünscht) auch bei der Bestellung. Er (eher der ruhgie Pol im Hintergrund) kümmert sich um die Getränke und darum, dass die Reste der üppigen Portionen mit dem Gast nach Hause kommen. Das Essen ist superlecker in einer Kombination aus polnischer und deutscher Küche. Wenn man ins Schlippche geht weiß man, dass man Zeit haben muss, da die meisten Zutaten frisch zubereitet werden und wer selber kocht weiß, dass das etwas dauert. Das Preis-/Leitungsverhältnis sucht seinesgleichen. Wie gesagt auch ohne Eintracht werde ich immer wieder in das Schlippche gehen.

Seite 1 von 1