Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 4.0 Sterne
    2.7.2014

    Nachdem ich zu Weihnachten einen Jochen Schweizer Gutschein für das "König Ludwig Dinner" in der Schlosswirtschaft Schwaige geschenkt bekommen habe, wurde es langsam wirklich Zeit diesen einzulösen. Gestern war es dann soweit und zusammen mit meiner Schwester nahm ich an dem Event teil.

    Der erste Eindruck war recht gut, wobei ich mir sicher bin, dass dieses Dinner im Winter wesentlich mehr Flair hat. Draußen schien noch die Sonne und wir saßen in einem relativ dunklen Raum, was nicht so toll war. Auch die Sitzordnung fand ich nicht gelungen, da man sehr eng mit den anderen Gästen zusammen saß. Also Raum für private Gespräche blieb nicht wirklich.

    Für alle die noch nie etwas vom König Ludwig Dinner gehört haben, möchte ich erst mal erklären worum es dabei geht. Also natürlich geht es um unseren bayerischen Märchenkönig, Ludwig den II, oder wie die Bayern so schön zu sagen pflegen, "Den Kini". Gekocht werden an diesem Abend ausschließlich Lieblingsspeisen des Kini,  damit die Veranstaltung noch mehr Authentizität erhält. In unserem Fall bestand der erste Gang aus einer Gersten-Graupensuppe. Als Hauptgang servierte man uns Poulardenbrüstchen "Regensburger Art" mit Rotweinjus, Honig Pastinaken, Erbsen und Rote-Bete Püree. Vegetarier bekamen als Alternative Käsespätzle mit Pilzen. Da muss ich leider sagen, dass dies schon ein wenig einfallslos war und Vegetarier hier schlecht abschneiden. Das Dessert war dafür, meiner Meinung nach das Highlight, ein Kabinetts-Pudding mit Himbeer-Parfait und Hippe. Ja was ist denn nun eine Hippe? Ich dachte zuerst an eine Frucht, aber die Hippe kam dann in Form eines kleinen dreieckigen Gebäcks.

    Neben dem Dinner gibt es einen Vortrag zum Leben vom König Ludwig den II. Diesen hielt der Historiker und Autor, Prof. Dr. Muck Stelzle. Welcher zu den sog. "mundartlern" gehört. Er erzählte natürlich in bayerischer Mundart, was für mich als waschechtes Münchner Kindl kein Verständnisproblem darstellt. :-) Man erfuhr also zwischen den einzelnen Gängen so einige Geheimnisse aus dem Leben des Märchenkönigs.

    Die komplette Veranstaltung dauerte von 19:00 Uhr bis ca. 22:30 Uhr. Dementsprechend lange zog sich dann auch das Essen. Also wer mit großem Hunger kommt hat erst mal ein Loch im Bauch. Wirklich begeistern konnte mich das Essen, außer der Nachspeise nicht. Wir bestellten unsere Suppe ohne Fleischeinlage was zwar klappte aber relativ lieblos serviert wurde. Also ein klein wenig Petersilie zur Deo wäre schon schön gewesen. Brot sowie Salz und Pfeffer auf den Tischen haben wir auch vermisst. Der Hauptgang konnte auch nicht wirklich überzeugen. Vor allem das Erbsen und Rote-Bete Püree sah so dermaßen giftig in der Farbe aus, dass ich beim hinschauen schon gegrübelt habe, was da dazu gemixt wurde. Letztlich blieb dieses auch auf eignen Tellern zurück.
    Die Nachspeise war wie gesagt ein Gedicht. Dieser Kabinetts-Pudding ist eine Art Scheiterhaufen aus Biskuits.

    Von den Bedienungen war eine leider sehr genervt und man hatte das Gefühl ein wenig abgefertigt zu werden. Das war schade und passt natürlich nicht zu dem märchenhaften Abend.

    Die Getränke waren leider extrem teuer. Das Essen war ja im Gutschein enthalten und wir tranken einen kleinen 0,2 L Spezi und eine kleine 0,3 L Maracujasaftschorle, zusammen 7,- €.

    Mein Fazit des Abends: Das Essen ist weder schlecht noch wirklich gut. Deshalb würde ich nicht noch mal in die Schwaige kommen. Der Vortrag über unseren "Kini" hat mir allerdings sehr gut gefallen. Da kann man ruhig überlegen ob man nicht zu weiteren Vorträgen der "Mundartler" geht. Hier mal die Webadresse für alle die es interessiert: mundartler.de / Fotos von den einzelnen Gerichten habe ich euch hochgeladen.

  • 4.0 Sterne
    9.6.2014
    2 Check-Ins

    Heute war mal wieder Schloss Nymphenburg dran und da ist ein Halt bei der Schloßwirtschaft Schwaige für uns ein Muss

    Wir haben uns dann mal wieder bei den Flammkuchen probiert.

    Zuerst den mit Spargel aber ohne Sauce Hollandaise. Scheinbar wurde die Sauce durch mehr Käse ersetzt, was den Flammkuchen auf eine Bewertung OK bringt. Daher ein Stern Abzug
    Dann haben wir noch schnell den mit Lachs bestellt. Einfach lecker, besonders da der Lachs leicht mit Dijon Senf verfeinert ist.

    Der Service war auch sehr gut, schnell, aufmerksam und sehr freundlich

    Also schaut vorbei wenn Ihr mal wieder zum Schloss geht, wir gehen sicher wieder hin!

  • 5.0 Sterne
    11.4.2014

    Das Essen war sehr lecker und qualitativ hochwertig. Der Service höchst aufmerksam, ohne aufdringlich zu sein. Weinempfehlung war sehr passend.
    Schönes Ambiente, ein gemütlicher Abend. Wir werden sicherlich wiederkommen.

    Ich empfehle vor dem Essen einen Spaziergang durch den Nymphenburger Schlosspark!

  • 5.0 Sterne
    16.2.2014
    Beitrag des Tages 31.5.2014

    Wir waren am Freitag Abend zum ersten mal in diesem phantastischem Restaurant und heute am Sonntag Schwärmen wir immer noch. Der Service sensationell, schnell bekamen wir unser Essen, z. B. Kürbis-Curry-Creme-Suppe mit Wasabischaumkrone, habe schon sehr viele Kürbissuppen ausprobiert, aber das war mit Abstand die leckerste. wir waren zu viert und jeder hatte eine besondere Leckerei, z. B. gabs Salat mit Forelle, Salat mit Mozzarella und Gemüsesülze, Schweinebraten mit Krautsalat, 2 Knödel, Entenbraten mit Knödel und Blaukraut, als Abschluss einen Kaiserschmarrn mit Apfelkompott, Pflaumenkompott, aber Gott sei Dank mit 4 Gabeln.
    Ich weiß, es ist ein langer Beitrag, aber es lohnt sich zu lesen und vor allem zu reservieren und hingehen.
    Da es nicht gerade billig ist, man findet ja immer einen besonderen anlass-:)

  • 4.0 Sterne
    30.5.2014

    Preislich gehoben, der Service und die Qualität aber auch. Das Essen könnte man mit moderner bayerischer Küche umschreiben. Immer wieder werden durchaus raffinierte Abwandlungen bekannter Gerichte angeboten. Die Weinkarte lässt sich sehen (der Eigentümer betreibt auch den "Alten Hof" in der Innenstadt - fränkische Weine !). Für größere Veranstaltungen kann man Räumlichkeiten anmieten die dem Namen "Schloßwirtschaft" durchaus gerecht werden. Wir waren sowohl bei einer Hochzeit,als auch des öfteren  im kleineren Rahmen dort und wurden nie enttäuscht!

  • 2.0 Sterne
    29.6.2013

    Wir waren hier am Nachmittag zu Kaffee und Kuchen nach einem langen, regnerischen Spaziergang im Nymphenburger Schlosspark.
    Irgendwie hatten wir uns aber von einer Schloss-Wirtschaft mehr erwartet.
    Offenbar ist man auf Reisebus-Gesellschaften eingestellt. So eine war nämlich auch grad da.
    Zu zweit sind wir da ein wenig untergegangen.
    Im Vorbeifliegen, noch während wir uns aus unseren Regenjacken schälten, hat ein sächselnder Kellner unsere Bestellung aufgenommen, ohne uns vorher eine Karte ausgehändigt zu haben. Apfelstrudel (Mikrowellenaufgewärmt) und Kaffee bekamen wir dann auch so im Vorbeirauschen hingestellt, und als wir zahlen wollten, wurden wir gefragt, ob wir dafür einen Beleg wollten.
    Ja, hallo, was denn sonst? Eine gemeißelte Steinplatte vielleicht?
    Nächstes mal trink ich meinen Kaffe woanders.

  • 3.0 Sterne
    16.4.2013

    Das Restaurant ist bayrisch-hübsch gestaltet, der Biergarten im Innenhof ist auch recht nett.
    Die Küche möchte sich von der üblichen Biergarten-Gastronomie ein wenig abheben. Das tut sie  allein schon durch die Preise
    Uns wurde noch die Winterkarte gereicht, weil  so erklärte man uns  als nächstes die Spargel-Karte käme, aber Spargel ist nach dem dem langen Winter noch zu teuer. Das leuchtet ein, trotzdem hatte ich mich auf ein leichtes Frühlingsgericht gefreut  und nicht auf winterliche Zutaten wie eingelegten Kürbis.
    Wir hatten Flammkuchen mit Graved Lachs bestellt. Aber leider war der Flammkuchen nur mit normalem, geräuchten Lachs belegt.
    Die Weine (teilweise vom Vinorant Alter Hof) dagegen sind sehr empfehlenswert und bezahlbar.

  • 5.0 Sterne
    16.1.2014

    Das Ambiente ist urig, rustikal aber sehr gemütlich, so wie man es sich von einem bayerischen Wirtshaus vorstellt. In puncto Sauberkeit konnten wir Angefangen von den Toiletten bis zum Speisesaal absolut nichts beanstanden. Unser Tisch wackelte leicht, was aber auch nicht schlimm war, aber sollte man beheben.
    Ein großes Kompliment an den Kellner, der ein absoluter Vollprofi war und uns sehr aufmerksam bedient hat. Speisen und Getränke sind zu empfehlen, vorallem das Wiener Schnitzel ist das beste der Stadt.

    Preis-Leistung stimmt hier einfach, daher 5 Sterne, wir kommen wieder.

  • 4.0 Sterne
    17.8.2012 Aktualisierter Beitrag
    6 Check-Ins

    Ein gemütliches, etwas gehobenes, Wirtshaus mit einem schönen bewirteten Innenhof Biergarten.
    Das Essen war durchweg lecker, hat aber auch seinen (angemessenen) Preis. Der Service war aufmerksam und freundlich. Die im Innenhof befindlichen HB-Schirme erfüllen sicherlich ihren Zweck - Rauben dem Gesamtbild der Location aber aus meiner Sicht auch Flair. So kommen die schönen Schlossmauern wie auch die Kastanienbäume nicht ganz zur Geltung. Unterm Strich fehlt mir noch ein gewisser Atmosphäre-Kick, um hier 5 Sterne zu vergeben - komme aber dennoch gerne wieder.

    4.0 Sterne
    17.8.2012 Vorheriger Beitrag
    Ein gemütliches, etwas gehobenes, Wirtshaus mit einem schönen bewirteten Innenhof Biergarten.
    Das…
    Weiterlesen
  • 4.0 Sterne
    11.4.2011

    Schönes Restaurant mit großem Garten, direkt angrenzend an die Schlossgebäude. Der Garten ist mittags sonnig, durchsetzt mit schattenspendenden Bäumen. Sicherlich profitiert das Lokal von den Touristen, entsprechend wurden die Preise auf hohem Level angesetzt. Wenn z.B. die Preise der Fischgerichte noch im Rahmen des Annehmbaren bleiben, war ich doch erstaunt bei Schwammerl mit Semmelknöderl zu EUR 14,50, Fleischpflanzl mit Kartoffelsalat EUR 12,50. Eine Auswahl an Flammkuchen wird angeboten, bis zu EUR 9,80 pro Stück. Interessant geschmeckt und exotisch war die Belagkombination Birne /Speck.

    Ob es werktags auch preiswerte Angebote gibt, konnte man am Sonntag nicht erkennen. Immerhin seit dem jetzigen Wirt eine qualitativ hochwertige Küche. Es werden auf Wunsch auch kleine Portionen der Hauptgerichte serviert. Lohnend bei Familienfeiern, wenn man einen schönen Rahmen in einem Gartenlokal sucht bzw. sich einladen läßt. 3,5 Sterne

    • Qype User n-sur…
    • Stuttgart, Baden-Württemberg
    • 85 Freunde
    • 153 Beiträge
    5.0 Sterne
    6.9.2010

    Ein herrlicher Biergarten und ein traumhaftes nachmittags-Kaffee-Erlebnis mit einem atemberaubenden Kaiserschmarrn!

    Uneingeschränkt zu empfehlen!

    Weiter so!

  • 2.0 Sterne
    25.8.2011

    Ohne Frage: der Biergarten ist wunderschön und die Qualität ist auch in Ordnung. Das Preisniveau jedoch ist unverschämt:
    2 Fleischpflanzerl mit Kartoffelsalat für 12,50 EUR, das alkoholfreie Weißbier für 4,20 EUR, da erübrigt sich jeder weitere Kommentar und auch jeder über das Notgedrungene hinausgehende Besuch.

  • 3.0 Sterne
    27.4.2013 Aktualisierter Beitrag

    Mein erster Besuch in der Lokalität. Wegen der Gründungsveranstaltung des Ortsverbandes München West der Alternative Deutschland AFD habe ich dort zu Abend gegessen. Ich habe mit die günstigste Speise auf der Karte ausgesucht. Schweinsbraten mit Minisalat für 13,80. (Weißbier für 4,40.) Der Schweinebraten und die Knödel waren geschmacklich Durchschnitt. Die Portionsgröße war OK. Brot oder Brezn gabs nicht. Das Weißbier war gut. Ich habe noch ein paar Bilder von den Speisen meiner Tischnachbarn gemacht. Die Lüftung des Raumes ist verbesserungswürdig. Der Lüftungsventilator ist zu laut! Wenn man die Fenster aufmacht, kommt Lärm von Aussen noch dazu.

    3.0 Sterne
    27.4.2013 Vorheriger Beitrag
    Mein erster Besuch in der Lokalität. Wegen der Gründungsveranstaltung des Ortsverbandes München West… Weiterlesen
    • Qype User aenel…
    • Saarbrücken, Saarland
    • 0 Freunde
    • 15 Beiträge
    5.0 Sterne
    15.8.2011

    Nach einen ausgedehnten Besuch bei Schloss Nymphenburg sind wir hier gelandet.

    Saßen im Biergarten, das Wetter hat gestimmt, die Bedinung war sehr zuvorkommend, auf unsere Extra Wünsche ist man eingegangen, auch für die Kleinen Gäste super Service. Eigene Menükarte, Stifte zum Malen, eine Kugel Eis Gratis.

    Die Preise sind etwas gehoben.

    Eine Portion Würstchen mit Kartofellsalat um die 10 Euro. Alles andere zum Hauptgang EUR 15-20.

    Kinderportionen zwischen 2,5 und 5 EUR.

    Kartofellsalat mit Pfefferlingen schmeckt excellent! Und hauseigene Würste sind sehr lecker! Unbedingt probieren.

    Also, wir sind sehr zufrieden da weggegangen und daher 5 Sterne und ein Daumen hoch!

  • 3.0 Sterne
    28.2.2009
    Erster Beitrag

    Es ist eine dieser aufgemotzten bayerischen Wirtschaften mit viel Dekoration und Trachten-Ambiente. Es ist recht teuer, die Auswahl ist allerdings solide und bietet für den bayerischen Gaumen reichlich Schmackhaftes. Die Preise sind gehoben, vielleicht etwas zu teuer für das was man bekommt.
    Der bestellte Apfelstrudel war zwar gut, allerdings offensichtlich mit der Mikrowelle aufgewärmt. Für den Preis ist das ein wenig enttäuschend.
    Die Bedienung war wenig motiviert aber nicht unfreundlich.
    Für Freunde von Edelweiß-Charme und Trachtenapplikationen ist die Wirtschaft nach einem Spaziergang im Nymphenburger Park empfehelnswert, obwohl man in München bestimmt besser bayerisch essen kann.

    • Qype User DoH…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 22 Beiträge
    5.0 Sterne
    24.2.2010

    Wir hatten ein Familienfest mit 25 Personen in der Schwaige und waren sehr zufrieden. Das 3-Gang Menü war sehr lecker und der Service sehr aufmerksam.

    Natürlich sind die Preise keine Schnäppchen, aber ich hatte wirklich Schlimmeres bei dieser gehobenen Küche erwartet. 33EUR für 3 Gänge ist ok. Zudem sind sie sehr kinderfreundlich, auch preislich: der Hauptgang von der Kinderkarte ist KOSTENLOS. Vorspeise und Nachtisch für die Kinder wurden nur gering berechnet. Und das, obwohl 1/3 der Gäste Kinder waren. Sehr gut!

  • 5.0 Sterne
    7.7.2011

    Einer der schönen und ruhigen Biergärten Münchens erwartet einen hier. An einem warmen Tag unter scharttigen Bäumen zu gutem Essen eine frische Maß - was will der Mensch mehr?

    • Qype User Mira2…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    5.0 Sterne
    2.3.2009

    Vor einiger Zeit waren wir in der Schlosswirtschaft Schwaige um den Geburtstag einer Freundin zu feiern.
    Das 4-Gang-Menü war ausgezeichnet. Vor allem das Saltimbocca vom Ziegenkäse war hervorragend.
    Auch die Weinempfehlung harmonierte perfekt zum Menü.
    Wir können die Schwaige nur weiterempfehlen und freuen uns schon auf den nächsten Besuch im Schloss-Ambiente.

    • Qype User JkBana…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 4 Beiträge
    5.0 Sterne
    10.7.2013

    Meiner Meinung nach die besten Schnitzel der Stadt in einem wunderschönen Biergarten! Mehr gibt's eigentlich nicht zu sagen :)

  • 5.0 Sterne
    10.7.2012

    Wir sind nicht unbedingt die Freunde der oben beschriebenen aufgemotzten bayerischen Wirtschaften . und ordnen die Schwaige auch nicht so ein. Die Innenräume sind traditionell in hochwertiger Qualität ausgestattet, keinesfalls überladen. Besonders der tolle Parkettboden gefällt mir gut. Alles wirkt hell und freundlich. Schöne Beleuchtung und bei Reservierungen bleibt ausreichend Platz für jeden Gast. Beim Besuch am Sonntag waren wir im Biergarten, der auch angenehm ist. Einziger Nachteil war der Tischteiler  eine Laterne, die unsere Gruppe etwas beeinträchtigte. Da könnte man bei Reservierungen einen anderen Tisch zuweisen. Ansonsten: abwechslungsreiche nicht zu große Speisekarte in einer eigenen Zeitung, Qualität und Preise fanden wir sehr in Ordnung. Auf Sonderwünsche wurde freundlich eingegangen und unser etwas aufgeregter Hund war kein Problem. Keine langen Wartezeiten beim Servieren und auch zum Bezahlen kam der professionell arbeitende Ober schnell. Wir können die Schwaige guten Gewissens empfehlen, wenn's etwas gemütlicher mit gutem Essen und nicht unbedingt System-Gastro-stylisch zugehen soll.

  • 1.0 Sterne
    15.7.2013

    essen ok, preisniveau hoch, bedienung unterirdisch
    waren heute mit einer größeren gruppe dort. die bedienung war mit 12 leuten völlig überfordert. bestellung dauerte ewig. getränkekarte gab es auch auf nachfrage nicht. dafür dauerte es dann über 30 minuten, bis jeder wenigstens ein getränke hatte. über preis und leistung der speisen kann man sicher geteilter meinung sein. schöne location, preislich schon eher herrschaflich, ohne das leistungsversprechen dabei wirklich zu erfüllen.
    hätte man sich nicht grundsätzlich als lästiger gast empfunden, wäre das sicher nicht allzu tragisch gewesen. über eine stunde vor einem leeren glas zu sitzen ohne gefragt zu werden, ob man noch etwas wolle, grenzt an ignoranz. und ja, ich saß in unmittelbarer sichtline in der ersten reihe, nicht versteckt mittendrin.
    dafür gab es als bonus 3x (in worten drei mal) mit dem ellenbogen an den kopf schlagen (deutlich hörbar und durchaus unangenehm) gratis.erst auf meine beschwerde, daß das nun das dritte mal gewesen sei und nu echt genug wäre gab es ein völlig entnervtes entschuldigung der bedienung.
    von einem haus mit diesem preisniveau erwarte ich zumindest bemühtes, wenn nicht sogar geschultes personal. zumindest unsere servicekraft war nichts davon, zu keiner zeit  in 2 stunden aufenthalt.
    definitiv keine empfehlung.

    • Qype User Kathar…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 6 Beiträge
    5.0 Sterne
    23.2.2012

    Wenn man gehoben bayerisch Essen gehen möchte und das Ganze auch noch in gemütlicher Atmosphäre, ist man in der Schwaige richtig. Natürlich ist es hier ein bisschen touristisch, da viele Touris vom Schloss herüberkommen, aber das fällt nur im Sommer im herrlichen Biergarten auf (voll!). Man sollte für das Restaurant am Abend auf jeden Fall immer vorher anrufen und reservieren, gerade Freitags/Samstags ist es abends schnell ausgebucht. Der Service ist sehr gut und schnell, nicht immer der charmanteste aber auch nie unfreundlich.
    Hier gehen wir hin, wenn wir mit den Eltern Essen gehen oder etwas in Ruhe besprechen möchten. Hund ist willkommen, Kinder grundsätzlich auch, aber ich persönlich finde es jetzt nicht unbedingt ein Kinder-Lokal, die Atmosphäre ist eher ruhig. Die Speisekarte habe ich inzwischen glaube ich fast vollständig ausprobiert und kann fast alles empfehlen. Besonders gut sind die Wildgerichte, aber auch das einfache Wiener Schnitzel ist perfekt zubereitet. Im Sommer eignet sich die Schwaige auch für den klassischen Kaffee und Kuchen bzw. die kühle Maß Bier im Biergarten draußen am Nachmittag (große, alte Kastanien im windgeschützten Innenhof, der mit feinem Kies ausgelegt ist).

    • Qype User yorkst…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    4.0 Sterne
    6.4.2012

    Tolle Bedienung, lecker Essen (Flammkuchen und Erdapfelsteckrübensüppchen)! Gerne wieder!

Seite 1 von 1