Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten
  • Burggarten
    1010 Wien
    Österreich
    Innere Stadt
  • Telefonnummer +43 1 5338570
  • Webseite des Geschäfts schmetterlingshaus.at

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 4.0 Sterne
    19.4.2011

    Architektonsich von aussen erinnert es sofort an das Palmenhaus und Wüstenhaus in Schönbrunn.
    Man sollte sich in der kälteren Wartezeit bis auf ein kurzes Shirt alles ausziehen, denn die Luftfeuchtigkeit drinnen ist fast unerträglich.
    Drinnen flattern einem sofort einige große, blaufärbige Schmetterlinge um die Ohren. Wenn man gute Fotos machen möchte sollte man einige Geduld und Zeit mitbringen, denn es fliegen zwar eine Menge Schmetterlinge herum, aber bis sich einmal ein schöner Schmetterling in die "richtige Pose" wirft kann es dauern. :-)
    Weiters ist es wenn viele Besucher sind zu eng um die schönen Schmetterlinge genießen zu können. Einige Bilder sind mir aber gelungen und ich werde sie dann hochladen.

  • 4.0 Sterne
    20.8.2010

    Obwohl das Schmetterlingshaus eine typische Touristenattraktion ist, zieht es mich immer wieder in das wunderschöne Glashaus im Jugendstil.  Es ist wirklich nicht groß und dafür schon ein klein wenig zu teuer. Aber der Eintrittspreis ist bei mir immer schnell vergessen sobald ich einmal drin bin, denn die vielen farbenprächtigen Schmetterlinge ziehen einen schnell in ihren Bann. Wenn einen die anderen Besucher einmal nicht sofort weiterschieben kann man dann den Schmetterlingen beim fliegen, schlüpfen oder essen zuschauen und die Pflanzenpracht bewundern. Am Ein- und Ausgang gibt es einen Shop mit Eis, Postkarten, Büchern über Schmetterlinge und viel Spielzeug für Kinder.
    Übrigens: Man kann das Schmetterlingshaus auch für Hochzeiten oder andere Anlässe mieten.

    Das Schmetterlingshaus hat von April bis Oktober länger geöffnet. Die genauen Uhrzeiten sind etwas versteckt auf der Website zu finden.

  • 3.0 Sterne
    22.8.2010

    Man mag es nicht glauben, aber in Wien gibt es einen Schmetterlingszoo.

    Das im Palmenhaus beheimatete Schmetterlingshaus beherbergt über 150 Arten an freifliegenden Schmetterlingen. An die 400 Falter flattern im tropischen Glashaus umher.

    Ab und an finden hier aber auch so manche Sonderaustellungen statt. Und heiraten kann man hier übrigens auch.

    Während der Wintermonate gelten andere Öffnungszeiten. Von November bis März ist täglich von 10:00 bis 15:45 geöffnet.

  • 4.0 Sterne
    10.9.2010

    Früher war das Schmetterlingshaus ja in Schönbrunn beim Tierpark. Seither ist es aber in die Nähe des Palmenhauses im Burggarten gezogen. Es ist wirklich einen Besuch wert. Vor allen Dingen würde man es so mitten in Wien gar nicht vermuten.

    Achtung aber an alle Besucher. Erstens sollte man sich nicht allzu warm anziehen - weil drinnen ist es ziemlich warm und feucht. Wir sind nämlich in dem Fall klimatechnisch in den Tropen. Dementsprechend seien auch alle Brillenträger gewarnt. Bis die Brille bei mir wieder verwendbar war, hat es seine Zeit gedauert. Dasselbe gilt für Kameras. Die Linsen beschlagen sich in kürzester Zeit und wenn man sich nicht mindestens 30 Minuten Zeit lässt, wird man alle Fotos nur mit Softfiltereffekt machen können.

    Aber die Zeit muss man sich sowieso nehmen - angesichts der vielen Schmetterlinge, die es dort gibt. Man muss sich halt vorher ein bisschen informieren, welche gerade Saison haben. Denn es gibt auch ne Zeit, wo nicht die prächtigsten herumflattern, weil sie sich einfach noch im Raupenstadium befinden.

    Und für all die Romantischen unter uns. Man kann im Schmetterlingshaus auch heiraten.

    • Qype User maisa1…
    • Lindau, Bayern
    • 7 Freunde
    • 13 Beiträge
    2.0 Sterne
    28.4.2008

    Das Schmetterlingshaus schließt sich an das Palemnhaus an.
    Architektonisch ist es von außen sehr reizvoll und auch innen interessant gestaltet. Bei 80 % Luftfeuchtigkeit und einer Temperatur von ca. 26°C, dem tropischen Regenwald nachempfunden, kann man hunderte von exotischen freifligenden Schmetterlingen beobachten.

    Das Schmetterlingshaus hat uns eigentlich ganz gut gefallen. Nicht gefallen hat uns allerdings, dass im Schmetterlingshaus keine Aufsicht vorhanden war. Es sind zwar Hinweisschilder da, dass man die Schmetterlinge in Ruhe lassen soll, aber es kümmert sich keiner darum, ob die Regeln eingehalten werden.

    So waren mit auch eine Gruppe von Touristen im Schmetterlingshaus, die mit den Schmetterlingen nicht gerade zimperlich umgegangen sind.

    Die Gruppe lies sich auch von Hinweisen anderer Besucher nicht abhalten, Hinweise waren eh schwierig, da Verständigung werder auf Deutsch noch auf Englisch möglich.

    Als wir, nachdem niemand anderer zuständiger zu sehe war, die Dame außerhalb an der Kasse auf die Situation aufmerksam machten, meinte diese nur, Sie könne nichts machen, da sie alleine da sei, im Schmetterlingshaus sei keine Aufsicht.

    Wenn ich dann noch lese, dass man das Schmetterlingshaus zum Heiraten oder sonstigen Events buchen kann, halte ich die Aussage, dasss die Schmetterlinge unter nachzu natürlichen Bedingungen leben, doch für sehr bedenklich.

    • Qype User Meidli…
    • Wien, Österreich
    • 100 Freunde
    • 561 Beiträge
    3.0 Sterne
    7.4.2010

    Architektonsich von aussen erinnert es sofort an das Palmenhaus und Wüstenhaus in Schönbrunn.
    Man sollte sich in der kälteren Wartezeit bis auf ein kurzes Shirt alles ausziehen, denn die Luftfeuchtigkeit drinnen ist fast unerträglich.
    Drinnen flattern einem sofort einige große, blaufärbige Schmetterlinge um die Ohren. Wenn man gute Fotos machen möchte sollte man einige Geduld und Zeit mitbringen, denn es fliegen zwar eine Menge Schmetterlinge herum, aber bis sich einmal ein schöner Schmetterling in die "richtige Pose" wirft kann es dauern. :-)
    Weiters ist es wenn viele Besucher sind zu eng um die schönen Schmetterlinge genießen zu können. Einige Bilder sind mir aber gelungen und ich werde sie dann hochladen.

    • Qype User Sag…
    • München, Bayern
    • 18 Freunde
    • 210 Beiträge
    5.0 Sterne
    14.12.2006

    Das Schmetterlingshaus liegt im Palmenhaus im Burggarten der Hofburg.

    Unter teilweise exostischen Pflanzen ist ein Rundweg in einem ziemlich großem Glashaus angelegt. Sogar ein Wasserlauf und ein paar Aufbauten wurden untergebracht. Wie der Name schon sagt, sind überall Schmetterlinge zu bewundern. Besonders gut sind diese an den Futterstellen aus der Nähe zu begutachten.

    Es ist wahnsinnig warm da drin. Man braucht wahrscheinlich keine Minute bis der Schweiß kommt. Leute etwa mit Kreislaufproblemen, sollte sich nicht allzu lange da drin aufhalten. Steht auch noch auf den Warntafeln am Eingang.

    Der Eintritt kostet 5 Euro, für Studenten 4 Euro.

    Das Schmetterlinghaus ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Würde vielleicht sogar nochmal reingehen.

    • Qype User Bridge…
    • Spalt, Bayern
    • 1 Freund
    • 24 Beiträge
    2.0 Sterne
    26.3.2009

    Eher uninteressant, es ist ok, wenn man gerade in der Nähe ist.
    Innen drin herrschen tropische Temperaturen, man schwitzt bis ins unermäßliche.
    Schön ist, dass man die Schmetterlinge aus nächster Nähe beobachten kann, was aber leider manche Besucher ziemlich ausnutzen und die armen Tiere belästigen. Der Eintritt schreibt sich auch von. Für Kinder vielleicht eine schöne Sache.

  • 3.0 Sterne
    26.8.2010

    Schau genau! Bitte allenfalls nötige Brille oder Kontaktlinsen nicht vergessen! Das Schmetterlingshaus ist ohne Hilfsmittel jedenfalls nichts für Kurzsichtige. Sitzen doch viele der bunten Wesen in einiger Entfernung und flüchten sobald sich BesucherInnen zu stark annähern. Was man aber durchaus aus nächster Nähe zu sehen bekommt: Leichen! Davon gibt es nämlich auch einige im Ausflugsziel. Klar, dort wo Schmetterlinge sterben bleiben sie dann auch liegen. Neben den Stars des Hauses der tausend Insekten gibt es, so glaube ich mich zu erinnern, auch andere kleine Tiere und natürlich Unmengen an Pflanzen. Der Pfad durch das wildwüchsig anmutende Grünzeug ist gespickt mit Informationen, gleicht also einem Lehrpfad, über die fliegenden Insekten und führt auch zu einer Art Aussichtsplattform/-steg von der/dem man einen netten Überblick über das Terrain hat. Außerhalb des klimatisch eher stickig geprägten Gewächshauses gibt es auch eine Art kleinen Kinosaal mit dokumentarähnlichen Filmen über die flügelschlagenden Schönheiten.

    Alles in allem eine interessante Idee die einen Ausflug ermöglicht der mit den Worten "mal was anderes" treffend umschrieben werden kann. Meiner Meinung nach aber etwas wenig Leistung für, in Relation zu dieser gesehen, teure Eintrittspreise. Für Schmetterlingsfans ist ein Besuch aber Pflicht.

  • 4.0 Sterne
    3.9.2010

    Wer das wunderbare Palmenhaus im Schönbrunner Schlosspark nennt, der darf auch das wunderbare Palmenhaus im Burggarten nicht übergehen. Glückliches Wien, dass du zwei solche Preziösen dein Eigen nennst.

    Ist das ältere und größere Haus in Hietzing ein von weither zu bewundernder Solitär, so schmiegt sich seine jüngere, lieblichere Schwester verhalten an Stadtmauer, Neue Burg und Albertina. Ist sie sich ihrer späthistoristischen, jugendstilornamentierten Schönheit bewusst? Zu Zeiten des Kaisers blieb ihr Anblick dem gemeinen Volk verwehrt, der Burggarten diente der privaten Zerstreuung des Herrscherhauses. 1919 schließlich wurde er republikanisch und mit ihm das Palmenhaus, das neben der Orangerie heute ein Restaurant und das vielbesuchte Schmetterlingshaus beherbergt. Konstante 26 Grad bei 80 Prozent Luftfeuchtigkeit herrschen im Inneren und ermöglichen den rund 400 freifliegenden Schmetterlingen ein, so hofft man, langes und sorgenfreies Leben. Rund 150 Arten sind vertreten, der größte unter ihnen der Atlasfalter mit beeindruckenden 30 Zentimeter Flügelspannweite. Ein wahrer Koloss also.

    Genug der Worte. Mit eigenen Augen muss man es sehen. Doch zuvor die Bewertung. Das Schmetterlingshaus ist eines der interessantesten historischen und/oder naturwissenschaftlichen Museen Wiens, ganz ohne Zweifel. Das neunzehntinteressanteste würde man sagen, würde man darauf angesprochen. Andere mögen anderer Meinung sein. Man selbst ist verzückt.

    (Dieser Beitrag ist Teil der Serie "Wo in Wiens an Höhepunkten, Abwechslung und Vielfalt reicher Museenlandschaft finde ich die höhepunkt-, abwechslungs- und vielfaltsreichsten historischen und/oder naturwissenschaftlichen Museen der Stadt?". Nähere Infos und Hintergründe unter yelp.at/list/historische…).

  • 5.0 Sterne
    14.9.2010

    Beflügelnde Umgebung

    Hier habe ich ein Präsentationsvideo für meinen als Schauspieler tätigen Bruder gedreht. Das war noch während meiner Studienzeit an der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung in Linz auf Videokamera Super VHS. Die Idee im Schmetterlingshaus zu drehen hatte ich, weil ich dachte, im Dschungel Umfeld und mit den bunten Schmetterlingen wirkt er besonders positiv. Außerdem sind die Lichtverhältnisse hier optimal, da man durch die Fenster kein Zusatzlicht aufstellen musste. Er stand noch am Beginn seiner Fernsehkarriere und brauchte ein Präsentationsvideo für die Sender. Ich finde auch die Architektur im Schmetterlingshaus sehr schön. Die alten Metallrahmen und deren sichtbare Vernietung, wie auch die gebogenen Gläser geben eine helle lichte und positive Stimmung wieder. Hier kann man auch gut einen trübseligen langen kalten Herbsttag vergessen. Drinnen ist immer Tropenatmosphäre und die bunten flatternden zarten Geschöpfe sind ein Heilmittel gegen jede Herbstdepression.

    • Qype User Ingo20…
    • Münster, Nordrhein-Westfalen
    • 16 Freunde
    • 109 Beiträge
    4.0 Sterne
    23.5.2010

    Kleiner Schmetterlingszoo in einem schönen, alten Glasbau. Trotz der subtropischen Temperaturen im Inneren einen Besuch wert, denn die Schmetterlingne sind schon sehr faszinierend. Netter Ausflugstip, wenn man in der Nähe ist.

  • 5.0 Sterne
    14.11.2010

    Der Besuch des Schmetterlingshauses ist immer wieder ein Erlebnis,wenn auch das Klima leicht subtropisch ist.Die Schmetterlinge und die Pflanzen versetzen einen in eine andere Welt und die Vielfalt an schönen Schmetterlingen ist gross.Ein kleiner dichter Dschungel erwartet den Besucher.Der Besuch lohnt sich.

  • 1.0 Sterne
    23.1.2009
    Erster Beitrag

    Personell unterbesetzt und im Vergleich zu anderen dieser Art im In- und Ausland eine in Summe magere Sache. Schade

    • Qype User Alice_…
    • Hamburg
    • 2 Freunde
    • 8 Beiträge
    5.0 Sterne
    12.9.2010

    Wenn ich wieder in Wien wäre, würde ich definitiv nochmal da rein gehen. Überall fliegen die Schmetterlinge über einen hinweg und verbreiten ein Gefühl von Frieden und Entspannung. In einen Brutkasten kann man sehen, wie die Schmetterlinge sich aus den Puppen befreien. Eine sehr schöne Attraktion, welches die volle 5EUR Wert ist.

    • Qype User Flamin…
    • Wien, Österreich
    • 4 Freunde
    • 85 Beiträge
    5.0 Sterne
    22.1.2009

    Das Schmetterlingshaus ist wirklich nett, nur graust es mir persönlich wahnsinnig vor Schmetterlingen g

    Aber ansonsten ist es echt ein kleines Erlebnis!

    • Qype User Xandri…
    • Wien, Österreich
    • 0 Freunde
    • 15 Beiträge
    4.0 Sterne
    12.4.2013

    Das Schmetterlingshaus im Burggarten ist ein sehr guter Ausflugstipp wenn man an einem verregnetem bzw. kalten Tag sich ins Warme flüchten möchte. Drinnen ist es herrlich subtropisch. Auf zur Schau gestellten Tellern hocken auch schon die ersten riesigen Schmetterlinge und mampfen genüsslich und in aller Seelenruhe für sie hergerichtete Apfel und Bananenstücke. Man kann mit einer Kamera extrem nah rangehen, die lassen sich nicht stören. Währenddessen fliegen weitere Exemplare einfach zwischen oder über einem vorbei. Das ist schon ein besonderes Erlebnis finde ich. Interessant sind auch die Schaukästen, wo man den Werdegang von Puppe bis zum fertigen Schmetterling beobachten kann. Da das Gebäude natürlich schon viele Jahre auf dem Buckel hat, macht dem Mauerwerk die ständig herrschende Feuchtigkeit im Inneren zu schaffen was man teilweise auch sehen kann. Auch kann es auf den doch eher schmal bemessenen Wegen sehr eng werden bei großem Andrang. Alles in allem, ist das Schmetterlingshaus aber auf jeden Fall einen Besuch wert. Eintritt: 6EUR.

    • Qype User Liwi…
    • Wien, Österreich
    • 1 Freund
    • 80 Beiträge
    3.0 Sterne
    23.1.2009

    Netter Ausflug, wenn man sowieso schon in der Gegend ist. Extra dafür hinfahren würde ich nicht.

Seite 1 von 1