Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten
  • Ackerstr. 169
    10115 Berlin
    Mitte
  • Transit Information Route berechnen
  • Telefonnummer 030 2826527
  • Webseite des Geschäfts schokoladen-mitte.de

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
    • Qype User kiwima…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 9 Beiträge
    5.0 Sterne
    13.1.2011

    Es gibt nicht viele Orte in Berlin denen ich das Prädikat "Kult" geben würde. Doch der Schokoladen ist definitiv einer Dieser.
    Die Konzerte sind (fast) immer klasse, die Eintritts- und Bierpreise moderat und das erfreulicherweise sehr gemischte Publikum (von Punker über Studi bis zum Rockopa) entspannt und gut gelaunt ohne die anderorts häufig anzutreffende "ich muss jetzt mal richtig die Sau rauslassen"-Attitude. Also, wenn ihr auf das übliche Mitte-Szene Gehabe keinen Bock habt und einen gepflegten Indie-Treff sucht, dann ist das eure Adresse! Ich habe hier vielleicht schon meine schönsten Weggeh-Abende erlebt!

    Leider sterben solche Locations in Berlin zusehends aus.... :-(

  • 4.0 Sterne
    21.7.2014

    Ok, ich war erst zweimal. Dennoch bleib ich dabei: eine nette Location mit grossartigen Bookings, junge Bands, Autorenlesungen, viel interessantes, kein Mainstream. Die Leute, die das ganze organisieren sind wirklich nett, das Publikum tut auch sein bestes, die Getränke sind billig und die Atmosphäre ist relaxed. Da komm ich sicher wieder her.

  • 4.0 Sterne
    17.5.2010

    Als nun schon eine Art Relikt aus einer Zeit, in der es in Mitte noch besetzte Häuser gab, hat sich der Schokoladen in seiner Art und Weise gehalten.
    Alternativ, wie man solche Läden eher im Friedrichshain erwartet, wird man dort mit allem Möglichen an guter Musik (Indie, Punk, Rock, Ska, Life...), was gute Laune verursacht, bespielt.
    Konzerte beginnen 2 bis 3 Stunden später als angekündigt.
    Kann man halten wie ein Dachdecker, ob man es eilig hat, oder einfach sich die Zeit anderweitig vertreibt.
    In jedem Fall ist der Schokoladen eine alternative Location in Mitte!

  • 4.0 Sterne
    3.6.2010

    der Schokoladen ist einer der angenehmen Läden zum Konzerte anschauen. Die Preise sind günstig und der Laden ist sehr gemütlich.
    Leider ist der Sound hin und wieder gelinde gesagt für den Arsch, zum Glück nur ganz selten.
    Zuletzt habe ich hier Walk The Line gesehen, der Laden war proppevoll und die Stimmung sehr gut, genau wie der Sound.
    Ich mag die familiäre Atmosphäre hier sehr und man kommt immer sehr gut hin und weg, dank der U8.

    Ich hoffe der Laden übersteht die Vermieter-Streitereien unbeschadet.

  • 5.0 Sterne
    18.6.2010

    Inzwischen einer von den "großen, alten Läden", die es immer noch gibt. Der Schokoladen ist über jeden Zweifel erhaben und ich habe hier dermaßen viele Shows gesehen, dass sie ineinander zu verschwimmen scheinen. in jüngster Zeit war ich vor allem bei Lady Gabys herausragenden Fuel-Performance-Abenden, die hier ja nun auch schon eine Weile über die kleine Bühne gehen.

    Einmal im Jahr ist Hoffest und da singt dann gern auch mal der schaue Fil ein Lied. Mindestens einmal im Jahr spielen die Herren von Steakknife zum Pogo auf und auch was hier ansonsten an Lesungen und Konzerten läuft ist an sich immer die geringen Eintrittsgelder wert.

  • 5.0 Sterne
    19.6.2010

    Der SchokoLaden ist dafür bekannt einen exquisiten Geschmack zu haben was die Konzertauswahl angeht. Das kann ich nur bestätigen.

    Der Laden an sich ist nicht groß, ein bisschen zu stickig und irgendwie muffig, Kellerathmosphäre eben. Aber trotzdem oder gerade deswegen fühlt man sich da total wohl. Das ist genau das richtige Ambiente für die Bands, die dort spielen.

    Das Publikum ist sehr angenehm und entspannt. Insgesamt hat das ganze ein bisschen Wohnzimmerkonzert-Flair, den ich sehr schön finde.

  • 4.0 Sterne
    25.6.2010

    Leider habe ich erst einen Abend hier verbracht. Wenn ich abends weg gehe, dann beschränke ich mich meist auf Läden in meinem Kiez. Der eine Abend war allerdings ein voller Erfolg!

    Nach einem Morrissey Konzert hieß es, die Aftershow-Party würde hier stattfinden. Als wir reinkamen, waren wir erst ziemlich enttäuscht, da die letzte Party nach dem Konzert so groß war. Aber wir ließen und nicht beirren, denn wir wussten, dass wieder derselbe DJ auflegen würde, dem wir mittlerweile nicht unbekannt sind.

    Es ging los. Mehr Fans vom Konzert. Der DJ. Und Pfefferminzlikör frei Haus vom sympathischen Barmann, der ausgelassen mit uns zu 80er Jahre Mucke feierte und letztendlich seine Gäaste zu sich auf den Tresen zog, um dort mit ihnen das Tanzbein zu schwingen. Die Stimmung war ausgelassen, das Personal freundlich und auch an einem Montag gewillt mit den Gästen zu feirn - herrlich!

  • 4.0 Sterne
    9.7.2010

    Rettet den Schokoladen!!
    Man kann wirklich nur hoffen, dass der Schokoladen Verein über das ewige Gezeter mit dem Eigentümer siegen wird. Freunde von mir wohnen entweder in dem Haus, arbeiten im Schokoladen oder sind im Verein und kämpfen für das Weiterbestehen von Haus und Laden.

    Hier werden die coolsten und abgefahrensten Partys gefeiert, schräge bis geile Indi-Konzerte gegeben oder einfach nur gerockt bis in die frühen Morgenstunden. Alle Beteiligten engagieren sich mit Herzblut und organisieren die unterschiedlichsten Events, um den Schokoladen zu beleben.

    Letztes Wochenende hat ein Freund von mir, der dort auch arbeitet, seinen Geburtstag im Schokoladen gefeiert - Private Gesellschaft. Grillen im Hof und drinnen crazy Karaoke. Du meine Güte! Es steckten immer mal wieder Leute die Köpfe durch die Tür und verschwanden mit verdutztem Gesichtsausdruck gleich wieder. Auf der Bühne ging es aber auch ziemlich absurd zu.

    Bitte liebe Leute, kommt fleißig weiterhin in den Schokoladen, seht euch die Ausstellungen, Konzerte, DJ-Abende und Hoffeste an. Das Haus MUSS erhalten bleiben!

  • 4.0 Sterne
    25.11.2007

    Eine der letzten anarchischen Bastionen in Mitte. Hier ist Mitte noch Mitte wie es früher einmal war. Das kann man auch am Alter des Schokoladen ablesen, das nächstes Jahr Oktober volljährig (sprich: 18) wird. Gelegen in einem - ehemals naturgemäß besetzten - Haus des nördlichen, immer hipper und teurer werdenden Teils von Mitte (von irgendwie Degenerierten auch NoTo - North of Torstraße genannt), ist es wohl leider nur noch eine Frage der Zeit, bis auch diese nette Lokalität das Zeitliche segnet.

    Bis dahin sollte man das wirklich günstige Getränkeangebot nutzen, auf den hölzernen Bänken neben dem Tresen sitzen, mit Idealisten palavern oder im vorderen Raum Konzerte (auch wenn der Raum direkt neben der Tür sicherlich nicht optimal dafür ist) und andere Kulturveranstaltungen mit oder ohne Partycharakter genießen. Lieblingsbands des Schokoladen spielen übrigens durchaus schonmal jeden zweiten Monat da - was Vor- und Nachteil zugleich ist.

    • Qype User svenso…
    • Hamburg
    • 325 Freunde
    • 180 Beiträge
    5.0 Sterne
    28.2.2008

    Einer der besten Läden in Berlin.
    Eine Institution. Wofür, weiß ich gar nicht genau, aber das ist auch nicht wichtig.

    Den Schokoladen gibt es schon gefühlte 100 Jahre und wer noch nicht da war, muss das mal machen.

    Egal ob zu einer Lesung, zum Feierabendbier, zum Konzert oder zum Tanzen.

    Die Preise sind absolut moderat dort.

    • Qype User knispe…
    • Berlin
    • 27 Freunde
    • 53 Beiträge
    5.0 Sterne
    10.3.2007

    Ein toller Laden in Mitte. Hier geht es genau gegen den Mainstream und das auch in Sachen Preis. Bei Konzerten kostet es meist 5 euro Eintritt und an Feiern, wie z.B. an Silvester ist der Eintritt kostenlos.
    Die Getränke sind günstig und die Bedienungen sind auch wenn es rappelvoll ist noch freundlich.
    Der Schokoladen ist nicht groß und trotzdem passen selbst bei Konzerten viele Leute rein. Der Sound auf selbigen ist ziemlich gut und wer nicht mehr tanzen kann, setzt sich auf die hohen Sitzgelegenheiten auf der Rückseite der Tanzfläche und beguckt sie die Band von dort.
    Alles in allem ein richtig toller Ort zum Feiern und Spaß haben.

    • Qype User ohrenf…
    • Berlin
    • 3 Freunde
    • 2 Beiträge
    4.0 Sterne
    29.8.2008

    Leider erst vor Kurzem war ich in den kleinen schönen Club. Der Schokoladen in Mitte ist ein kleiner Club, der vom Rosenthaler Platz (U-Bahn) sehr gut erreichbar ist. Aufgeteilt in drei Räumen, kann man im ersten Raum eine Band zusehen und im zweiten sich sein Bier (2,80 Euro für nen Berliner Pilsner 0,5l) holen oder im dritten Raum in einigermaßen Ruhe sitzen. Leider schreibe ich, weil der Vermieter des Hauses in dem der Club ist, den Besitzern eine Kündigung vorgelegt hat. Es ist also damit zu rechnen, dass Berlin bald einen kleinen netten Club weniger hat. Deswegen jetzt nochmal schnell vorbeischaun und sich vielleicht sogar freuen, wenn es der Club dann doch schafft, die Kündigung abzuwenden.

    Veranstaltungen gibt es auch immer noch, wie man auf der Homepage lesen kann.

    • Qype User sb…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 40 Beiträge
    1.0 Sterne
    7.9.2009

    Eigentlich mag ich das Konzept und auch das Dekor, aber die Mitarbeiter (Besitzer?) sind zum großen Teil Scheiße: z.B. der Typ an der Bar war letztens SUPER unfreundlich. Ich: welche Bionade hab Ihr da? Er: alle! Ich: okay dann nehm' ich Holunder. Er: Das ist alle! Ich: Und welche habt Ihr sonst noch? Er: Na, alle die es gibt halt  Hää, war nicht gerade Holunder alle, also von wegen alle, die es gibt'.(vor allem sein Ton war dann sowas von unfreundlich, einfach off') ...

    Noch dazu: als Nichtraucher ist's auch wirklich krass, denn man kommt von Rauchern / Rauch auch einfach nicht weg (von wegen Nichtraucherbereich oder so, ein Scherz halt), denn selbst der Barmann lullt einen mit seiner Kippe ein und man kann kaum atmen, weil's auch super heiß ist und keine Klimaanlage etc. hat, nu' ja typisch Punk halt, ey!

    Noch dazu ist der Sound auch totale Kacke (nuschel, nuschel, dröhn, dröhn, verzerr, verszerr und kein Wort versteh'), also für mich kein Ort an dem ich freiwillig abhänge, leider inzwischen selbst dann nicht mehr dann wenn meine Freunde dort spielen :(

    • Qype User Cheath…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 6 Beiträge
    5.0 Sterne
    29.10.2010

    Super Laden! Klasse Atmosphäre, sehr authentisch. Die Bedienung an der Bar ist flott, die Musikauswahl abwechslungsreich und das Konzert, weswegen ich eigentlich da war, war auch der Hammer!
    Wer nicht auf hochglanz Schiki-Miki steht, der sollte hier mal vorbeischauen!

  • 4.0 Sterne
    3.11.2008

    In der Ackerstraße gegen 21.00 Uhr am 3.November 2008 einen Parkplatz zu erwischen ist schwierig. Jeder Quadratmeter ist vollgeparkt. An einer Baustelle klappt es dann. Ich will in den Schokoladen, in dem es vieles gibt. Schokolade gibt dort kaum. Es gibt preiswerte Getränke und Salzstängchen und Berliner Kultur kurz vor GOBAMA. An diesem Abend Delia M. und Helmut Ruge mit der Veranstaltung ..Zwischen Zärtlichkeit und Zyankali . Für fünf Euro bekomme ich einen Stempel auf die linke Hand. Dafür kann ich beide hören und erleben. Mit Ihren Texten, Gesängen und Präsentationen. Das beginnt dann spannend. Helmut Ruge, ein süddeutscher sprachgewaltiger Textbarde schmeißt mit philosophischen pfiffigen Verlautbarungen nur so um sich. Er ist geübt darin und kunstbepreist! Vorher ist er verhüllt mit einem Tuch. Dann kommt er mit einem Brillenstärkenmeßgestell zum Vorschein. Die Präsentation ihrer selbst ist perfekt. Ich wunder mich nur, wann sie die Spielbälle der Dialoge geprobt haben. Helmut Ruges Veranstaltungskalender ist voll wie eine Zuckertüte.Wie machen die das?
    helmut-ruge.de
    de.wikipedia.org/wiki/He… Gut, Delia M. ist eigentlich auch ein Pofi. Sie managte viele Jahre die Freygang Band. Das ist an diesem Abend praktisch, denn ihr Mann, André, der Frontmann macht die Musik mit Torsten Schlarbaum dazu. Irgendwo in einer Ecke hängt auch die alte Rockerfahne, die Totenkopfflagge der Freygang Piraten. Der Sound ist nicht Rock, es sind die leisen Töne.. Es passt eigentlich alles zu der Kneipe, dem Schokoladen, in dem es eine Bühne und schmale Ränge gibt zum Sitzen und Klatschen vor der Bühne. Der Fußboden ist alt, verkeimt, das Haus auch. Immobilienfritzen sind dabei das alles wohl platt zu machen, weil sie mit der Szenelage einen sanierisch gesehen einen Schnitt machen wollen. Unerklärlich für die Typen ist oft, wenn das saniert ist, ist die Szene weg und die Straße, das Haus, versinkt in Berliner Beliebigkeit in Szenenlosigkeit. In simple harmlose Berliner Wohnlage um die Torstraße, die fast täglich immer edler wird. Ein Bier dort um die Ecke für Viereurofünfzig eingeschenkt zu bekommen ist dort heute schon keine Kunst mehr. Kleinkunst macht aber derzeit da noch Delia aus Berlin vom Prenzelberg und der durchgeknallte Helmut Ruge. Die Leute waren hip an diesen Abend und ich auch. Es war ein Berliner Abend, so wie ich ihn mag. Muss man mal erlebt haben! Denn bald gibt es den Laden nicht mehr, dann kommt ein Sushiladen für dreifachen Mietzins nach der Sanierung da rein, nur das ist eben kneipenmässig A3 Lage. Da verkauft man kein Sushi..daneben in der Torstraße geht das eventuell. Dort nie! Die Sushifritzen ziehen da ein und zahlen zwei Monate zur Beruhigung des Vermieters eventuell. Oder auch nie! Dann tanzt nach dem heutigen Slogen des Ladens nicht mehr die Kuh, sondern dann tanzen die Esel, die Immobilienesel!

    • Qype User ivalo_…
    • Schwerin, Mecklenburg-Vorpommern
    • 5 Freunde
    • 40 Beiträge
    5.0 Sterne
    21.2.2013

    Jeden Dienstag tagt die Lesebühne Liebe statt Drogen, tolle Stimmung, voller Saal! Hingehen!

  • 4.0 Sterne
    17.5.2010

    Hach, mir gefällts hier! Dieser Schuppen könnte auch in Kreuzberg sein. Der Schokoladen ist halt schrammelig und sympathisch, dadurch das er nicht so geleckt aussieht. Wenn Konzerte stattfinden, übrigens vom Stil bunt durchmixt, kann man sich sicher sein, dass es voll wird. Die Preise sind bezahlbar und die Musik hat mir bisher immer gefallen. Vor allem den Aspekt, dass junge Künstler unterstützt werden finde ich lobenswert. Im Sommer gibt es hier auch die legendären Hoffeste, wo ausgelassen gefeiert werden kann. Der Club wird unter der Woche nebenbei als Galerie für Künstler aus dem Kiez genutzt. Ich hoffe der Schokoladen kann sich noch sehr lange halten. Es wäre schade, wenn man es zerstört, wie andere Hausbesetzer-Projekte die Berlin bereichern.

  • 4.0 Sterne
    15.7.2010

    Jahrelang haben mir Leute vom Schokoladeladen erzählt, doch jahrelang habe ich ihn nicht besucht. Warum kann ich nicht so richtig sagen - manchmal kommt etwas halt nicht vor. Als 2008 der wunderbare literarische Abend im Schokoladeladen eingezogen ist, hatte ich endlich mal einen konkreten Grund dort hinzugehen. Der Laden passte perfekt zur Aufgabe. Die Bühne ist klein aber fein und es gibt auf jeden Fall ausreichend Platz für das Publikum - an den Tischen, vor der Bühne sowie auf den 'Stufen' dahinter. Man holte sich ein Bier, setzte sich irgendwo hin und entspannte sich im dunkelroten Licht. So geht ein angenehmer Abend schnell vorbei. Lady Gaby hat mittlerweile ihr Fuel woanders hingebracht. Ich hoffe, dass ich trotzdem noch Grund für einen Schokoladen-Besuch haben werde. Der Laden ist echt gut.

  • 4.0 Sterne
    19.9.2006
    Erster Beitrag

    Vorne eine kleine Bühne für Konzerte (viele Künstler passen da aber nicht drauf), im hinteren Teil ein paar Tische. Habe mal ein Konzert der Kleingeldprinzessin dort gesehen. Nett und kuschelig.

    • Qype User zweinu…
    • Berlin
    • 76 Freunde
    • 213 Beiträge
    4.0 Sterne
    28.2.2008

    der schokoladen - manchmal falle ich noch nach zwei uhr ein -
    meistens ist es für mich und meine gesundheit ein fehler noch im schokoladen vorbei zu schauen ... da ich zu diesem zeitpunkt bestimmt schon das 18 bier getrunken habe ... aber den hals nicht voll genug bekommen kann -
    ich mag den schokoladen - is total angenehm - billig ... und abenteuerlich ... leider leider legt barbara ... die kleine djane - viel zu selten auf ... was ich persönlich sehr schade finde ...
    ansonsten würde ich sagen - großartige zukunft ... und viel erfolg beim - refuse - resist ... - es ist verdammt kalt geworden da draussen - freunde!

    • Qype User morawi…
    • Berlin
    • 3 Freunde
    • 49 Beiträge
    5.0 Sterne
    21.7.2007

    berlin hat einfach sooooooo viel zu bieten,

    wenn es qype nicht gäbe, ich hätte diese location nicht so schnell gefunden...

    tolle atmosphäre, nette leute, einfach mal abwechslung

    • Qype User EElisa…
    • Berlin
    • 2 Freunde
    • 26 Beiträge
    5.0 Sterne
    25.11.2007

    Der Schokoladen ist eine tolle Location.. Gemütlich, lockere Atmosphäre, nette Leute, faire Preise.

    Die Events sind sehr unterschiedlich und decken alles wichtige ab von Live Musik über Lesungen, Filme und Parties. Es macht immer wieder Spaß dort zu sein.

    • Qype User Paelst…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 23 Beiträge
    5.0 Sterne
    7.11.2012

    Solch kleine Institutionen wie der Schokoladen gehören unterstützt, also keine lange Rede und einfach 5 Sterne!

    • Qype User Olga3…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 7 Beiträge
    5.0 Sterne
    14.12.2012

    Der schokoladen ist zucker! wenn der vor die hunde geht, schwöre ich jeglichem süßkram ab.

    • Qype User letter…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 32 Beiträge
    5.0 Sterne
    5.8.2012

    Wunderbare kleine Oase in Berlin, tolle Konzerte und immer wieder einen Besuch wert!

    • Qype User Theodo…
    • Berlin
    • 2 Freunde
    • 16 Beiträge
    5.0 Sterne
    21.6.2006

    Urgestein der berliner Untergrundszene mit immer wieder gekündigten Mietverträgen und sonstigen Bedrohungen aber trotzdem hat der Schokoladen es immer geschafft durchzuhalten. Mit schönem Ambiente, netten Leuten und einem großen Batzen guter Musik. Es spielen eigentlich nur gute Bands mit gutem Sound dort. Die Preise sind sehr human (sowohl Eintritt 4/5 EUR sowie Getränke Saft 0,4L 1,40 EUR). Ein Besuch lohnt sich sehr stark!

    • Qype User spacel…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 16 Beiträge
    5.0 Sterne
    8.3.2010

    Der Schokoladen war schon immer und ist für mich immer noch DIE Konzertlocation in Berlin. Absoluter Wohnzimmercharakter, recht niedrige Bühne, alles warm und rot. Wie ein Konzert bei Freunden.

    • Qype User otrebu…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 171 Beiträge
    1.0 Sterne
    22.7.2012

    man glaubt es nicht , aber mitten in berlin gibt es ein lokal mit sanitäranlagen wie in mitten von afrika -z.b. ohne tür
    welche behörde genehmigt soetwas ?
    den touristen gefällts anscheinend , kann man auch als zeitreise in die vergangenheit verbuchen
    gib es schon fotos von der latrine im netz?

    • Qype User wolfha…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 13 Beiträge
    5.0 Sterne
    26.5.2013

    Wenn es so eine Location wie das Schokoladen nicht gäbe, dann müßte man es erfinden.

    • Qype User Tanusc…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 7 Beiträge
    3.0 Sterne
    14.5.2010

    Ich fand es dort auch ganz schön, wobei ich nicht sicher bin, ob das nicht an den zwei sehr genialen Konzerten gelegen hat, die ich an dem Abend dort gesehen habe.
    Die Location ist nicht groß und hat dieses muffige flair, das ja auch schon wieder Kult werden kann.
    Die Bands an dem Abend waren einfach großartig und die Stimmung im Pblikum ganz toll.
    Der Musik wegen lohnt es sich auf jeden Fall dort hin zu gehen.

    • Qype User Leyra…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 12 Beiträge
    5.0 Sterne
    28.10.2011

    Prädikat: Wertvoll!

    Selten so viel Spaß gehabt; gute Musik, nette Bedinung, gemischtes Publikum und perfekte Stimmung! Immer wieder gern!

    • Qype User NASCHP…
    • Berlin
    • 26 Freunde
    • 54 Beiträge
    3.0 Sterne
    20.12.2008

    guter live schuppen! mitten im schicken mitte..wunderbar. punk, rockgute bands treten da auf..faire preise..jedes jahr ein sommerfestgreat!

    • Qype User julää…
    • Berlin
    • 8 Freunde
    • 52 Beiträge
    5.0 Sterne
    12.3.2011

    rock'n'roll, baby! das nenn ich einen club! für live bands der wahnsinn. klein, eng, gemütlich und laut! für jeden rockfan sollte dieser laden zum inventar gehören.

    • Qype User Chillh…
    • Schorndorf, Baden-Württemberg
    • 3 Freunde
    • 59 Beiträge
    2.0 Sterne
    22.10.2008

    Auch hier war ich während meiner Studienfahrt zu Besuch. Jedoch muss ich davon abraten. Ich gehe lieber ins Q-Dorfdas ist ganz nah und lohnt sich auf jeden Fall.!

    • Qype User Julia_…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 13 Beiträge
    4.0 Sterne
    28.2.2009

    bisschen klein und bei wirklich guten bands auch immer brechend voll, aber trotzdem nett und familiär. wenn man zu spät kommt und der laden voll ist, kommt man auch mit betteln nicht mehr rein.

    • Qype User GoldSt…
    • München, Bayern
    • 1 Freund
    • 119 Beiträge
    5.0 Sterne
    12.7.2012

    klasse bands bisweilen!!

    • Qype User 66…
    • Berlin
    • 5 Freunde
    • 6 Beiträge
    5.0 Sterne
    20.11.2008

    hier haben wir bis jetzt dreimal gespielt und werden wohl auch immer wieder gerne kommen. korrekte leute, gute atmo. alles wie es sein sollte.

    • Qype User theblu…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 16 Beiträge
    5.0 Sterne
    25.2.2011

    netter, kleiner, abgeranzter laden, jute preise, prima mucke - bin immer wieder gern da :o)

    die gemütliche atmosphäre und die kleinen preise lassen über kleinere defizite großzügig hinwegsehen.

    • Qype User Nauwie…
    • Saarbrücken, Saarland
    • 2 Freunde
    • 19 Beiträge
    5.0 Sterne
    1.10.2011

    Einfach Kult! Möge uns der Schokoladen noch lange erhalten bleiben!

    • Qype User yolant…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 9 Beiträge
    5.0 Sterne
    4.5.2011

    Nettes Ambiente, immer wieder gute Musik. Macht Spass.

Seite 1 von 2