Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
    • Qype User Sophie…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 58 Beiträge
    5.0 Sterne
    13.12.2008

    Sehr schönes, stilvolles Hotel im Herzen von Wiesbaden. Das schon sehr alte Hotel hat sich seinen besonderen Charme erhalten. Hier sollte man gerne mal das Treppenhaus benutzen, um die wirklich schönen Antiquitäten zu bewundern.
    Ich finde dieses Haus strahlt Persönlichkeit aus und man fühlt sich sehr wohl. Das Restaurant ist auch nur zu empfehlen. Hier erlebt man gerne schöne Stunden bei einem excellenten Mahl, erlesenem Wein und Live-Piano-Musik.
    Kurz: ...immer wieder gerne

    • Qype User MsAust…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 0 Freunde
    • 72 Beiträge
    1.0 Sterne
    26.9.2013

    Ich war letzte Woche beruflich eine Nacht in diesem Hotel und bin immer noch fassungslos. Die Unfreundlichkeit der Mitarbeiter ist schwer zu unterbieten v.a. von einem ältern Herrn, der morgens an der Rezeption Dienst hatte.
    Die Einzelzimmer sind winzig klein und den Wasserkocher muss man dann auch noch auf dem Boden einstecken etc  dies wurde mit den Worten das ist eine Standardgröße des Zimmers..
    Nachdem mir ein Kollege am nächsten Morgen auch noch mitteilte, dass ein Rattennetz im Lüftungsschachts des Zimmers gefunden wurde und man ihn NICHT in ein neues Zimmer gebucht hat, hat dem ganzen noch die Krone aufgesetzt. Auch dass, man ihm am nächsten Morgen beim Check Out darauf hingewiesen hat ( von besagtem Herrn), dass man doch bitte ruhig zu sein hat, damit es keine anderen Gäste mitbekommen. Von Entschuldigung etc keine Spur.
    Mich kriegen keine 10 Pferde mehr in diesen Hotel!!!

    • Qype User Mainbu…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 127 Freunde
    • 346 Beiträge
    4.0 Sterne
    1.9.2008

    Luxus ist immer eine relative Sache, es kommt immer auf den Anspruch an mit dem jemand an eine Sache herangeht. Der schwarze Bock ist sicherlich ein luxeriöses Haus mit einem Charme wie sie nur Häuser mit eigener Geschichte versprühen können.

    So schön manche moderne Luxusbauten sind, wenn der Charakter fehlt, dann passiert emotional nichts. Anders im schwarzen Bock. Hier ist das Personal noch serviceorientiert und hilfsbereits wie es von einem Haus dieser Kategorie erwartet wird.

    Der eigene Fahrservice des Hauses steht einen als Gast als kompetenter und netter Service zur Verfügung.

    Die Zimmer sind sehr schön und mit Charme eingreichtet, das es keine Bademäntel auf den Zimmern gab ist allerdings negativ.

    • Qype User Babymo…
    • Kiel, Schleswig-Holstein
    • 18 Freunde
    • 144 Beiträge
    2.0 Sterne
    7.10.2008

    Dieser Laden mag ja das älteste Haus am Platz sein, aber fünf Sterne hat er deswegen noch lange nicht verdient. Zwei Nächte in einem Doppelzimmer dort waren okay, aber es blieb deutlich hinter meinen Erwartungen zurück:
    Im Zimmer war ein großes Doppelbett, das von einer muffigen schweren und staubigen Tagesdecke abgedeckt war, die sich beim Abdecken etwas sträubte (und wohin dann damit?)
    Das Badezimmer war groß aber ziemlich kahl, eine Badewanne zum Duschen, nicht gerade gut für ältere Leute, die da vielleicht nicht mehr reinkraxeln können. Die Fugen am Badewannenrand waren total vergilbt, fast schon eklig.

    Den letztn Rest gab mir das Frühstücksbuffet. Der Tee kam, als wir mit dem Essen fast fertig waren. Der Frühstücksraum war für die Menge der untergebrachten Gäste eindeutig zu klein, man musste Schlange stehen, um einen Tisch zu bekommen - sehr blöd, wenn man pünktlich zu einer Tagung muss. Zudem hatte der Service Probleme, mit dem Abräumen und Eindecken der Tische nachzukommen, wenn denn mal ein Tisch frei wurde. Das Buffet war ziemlich abgegrast, irgendetwas fehlte dauernd: Teller, Toast, Orangensaft und der Service kam mit dem Auffüllen nicht hinterher.

    Insgesamt sehr enttäuschend. Ich habe das Gefühl, dass die fünf Sterne hauptsächlich dafür vergeben wurden, dass es dort ein Schwimmbad gibt. Das war aber wegen Renovierung geschlossen. Im Übrigen kostete der Wellness-Bereich dort für alles extra.

    Nächstes Mal steige ich lieber in einer bescheideneren Unterkunft ab, in der man sich mehr Mühe gibt!

  • 2.0 Sterne
    13.7.2011

    Die einzigen Sterne bekommt das Hotel für den sehr schönen Wellnessbereich und die Lage, der Rest ist stark verbesserungswürdig - da müssen Millionen investiert werden!!!

    Der Teppichboden abgewetzt, die Tapeten schmuddelig, die Fenster nicht geputzt, auf einem Feuerwehrschlach stand das Wort "defekt", die Vorhänge vergilbt, das Frühstück maximal 3-Sterne-Hotel-würdig. Stühle im Frühstücksraum - Konferenzraumstühle mit Hussen :-(
    Die warmen Speises des Frühstücksbuffet nicht genießbar.

    Das Personal boniert und der Meinung in einem tollen Hotel zu arbeiten.

    Fazit:
    Bei ebay können günstige Gutscheine ersteigert werden, mehr Geld sollte hier wirklich nicht ausgegeben werden. Der Wellnessbereich ist wirklich sehr schön.

  • 3.0 Sterne
    16.9.2012

    Wir waren zum Wiesbadener Weinfest 2012 hier  in einem Business Class-Zimmer.
    Das Hotel hat Historie und die merkt man der Lady (leider) auch manchmal an. Teppiche und Interior sind halt nicht mehr ganz katalogfrisch. Das Personal (Empfang, Restaurant) war durchgehend freundlich, Hut ab! Das Frühstück fand ich persönlich etwas enttäuschend. Alles gut hergerichtet, aber von der Auswahl recht Standard; Regionales hätte hier gut getan.
    Alles in Allem den Erwartungen an ein solches Haus gerecht; nicht mehr aber eben auch nicht weniger!

  • 1.0 Sterne
    7.1.2008
    Erster Beitrag

    Ich war mit einer großen Gruppe dort und hatte das Gefühl, dass wir die Organisation überfordert haben, obwohl wir uns zahlenmäßig und rechtzeitig angekündigt hatten. Das Servicepersonal war zwar schnell, aber meistens leider "schnell weg".
    Die Gerichte waren geschmacklich in Ordnung, standen aber in keinem Verhältnis zu den Preisen.
    Am nächsten Tag habe ich dann noch bemerkt, dass der Kellner sich nicht unerheblich zu meinen Ungunsten verrechnet hatte, aber da hätte ich ja selbst besser drauf achten können...
    Dank der Gesellschaft wird der Abend mir trotzdem in sehr guter Erinnerung bleiben!

    • Qype User diva6…
    • Hamburg
    • 25 Freunde
    • 32 Beiträge
    5.0 Sterne
    13.8.2008

    Herrje, wie schön kann das Leben sein, wenn man es nicht wie Tom Hanks in seinem aktuellen Film verbringen muss. Kein Terminal-Hopping quer durch die Republik. Keine arroganten Schlipsträger in der Business Class. Und Körperkontrolle bitte nur durch ausgewählte Personen

    Doch das Leben ist bekanntlich kein Ponyhof, also hinaus in die böse Welt, und hinein in das makabre Spiel ums große Geld.
    Das große Geld, ach ja, wenn es denn mal da ist, dann kann man immerhin versuchen, sich die unangenehmen Dinge so angenehm wie möglich zu gestalten. Zum Beispiel, indem man nicht in der Jugendherberge übernachtet, sondern im ältesten Hotel Deutschlands, dem Radisson SAS Schwarzer Bock in Wiesbaden.

    Für 135 Euro die Nacht (Special Rate) bekommt man dann dies:
    Ein angenehmes Äußeres, das einem sehr angenehmen Inneren folgt.
    Einen warmen, aber professionellen Empfang mit dem Angebot eines Kofferträgers.
    Ein kleines, aber feines Zimmer mit Queensize Bed, stilvoller Einrichtung, Marmor-Vollbad und etlichen Nettigkeiten, die eigentlich selbstverständlich, aber leider nicht in allen Hotels der Fünf-Sterne-Klasse auch zwingend vorhanden sind (Klimaanlage, FarbTV und Video, Radio, 2 Direktwähltelefone, Fax und Computer-Modemanschluss, WLan, Minibar, Kaffee- und Teebar, Fön, Hosenbügler, Safe).
    Professionell unterkühlt ein paar harte Fakten:
    Erbaut 1486, 142 Zimmer und Suiten, zwei separate Etagen für Nichtraucher, behindertengerechte Zimmer, hoteleigenes Badhaus mit Thermalbad (36°C), das aus eigener Quelle gespeist wird, Sauna, Solarium, Massagen, Fitnessraum, 13 Konferenz- und Veranstaltungsräume mit Platz für bis zu 200 Personen und teilweisem Panoramablick, mediterranes Flair in den Sommermonaten im Hofgarten, Sonnenterrasse, ruhige Lage mitten in der Stadt, Kurhaus, Casino, Antiquitätenläden fußläufig zu erreichen, Flughafen Frankfurt in 30 Minuten mit dem Auto.

    Und nun zu den weichen Fakten.
    Ich hatte das Vergnügen, zwei Nächte im Schwarzen Bock verbringen zu dürfen und bin von den Leistungen des Hotels angenehm überrascht worden. Schon beim Betreten des altehrwürdigen Hauses hüpfte mein kleines Herz in die Höhe. Marmor, Teppiche, goldene Knäufe, Spiegel, Gemälde - der Schwarze Bock macht keinen Hehl daraus, dass er zwar recht betagt, aber immer noch High Class ist. So vermitteln die Zimmer mit ihren hohen Decken ebenfalls dieses wohlige Altbau-Gefühl, dass es einem sofort gemütlich und behaglich erscheint, wenn man eines davon betritt.

    Mein Zimmer lag zum Innenhof. Als ich die doppelten Fenster öffnete und die Wiesbadener Abendluft schnupperte, wurde ich für einen Moment an einen Krimi erinnert und zwar einen, in dem jemand aus dem Fenster gestürzt wird, durch ein im Innenhof befindliches Glasdach fällt und dann in der Hotel-Lobby inmitten eines Scherbenhaufens zu liegen kommt. Mausetot natürlich.

    Schnell verstaute ich meine Sachen, stellte meine tausend Kleinigkeiten im Bad auf und vergaß nicht, den Zettel für das Breakfast in Bed auszufüllen und von außen an die Türklinke zu hängen. Dann machte ich mich zu einem kleinen Spaziergang auf. Ich war um 20:00 in Hamburg abgeflogen, eine knappe Stunde später in Frankfurt gelandet, dort zwanzig Minuten bis zum Ausgang gelaufen, und dann hatte mich ein Taxi innerhalb von 35 Minuten nach Wiesbaden gekarrt. Inzwischen war es 22 Uhr, und nun brauchte ich dringend noch etwas zu Trinken. Die 0,7-Liter-Flasche Vittel für 5 Euro 50 hatte mich nicht wirklich angesprochen, also ab in die Downtown

    Der Schwarze Bock liegt wirklich unglaublich günstig. Innerhalb von nicht einmal fünf Minuten befand ich mich inmitten etlicher Kneipen und wählte instinktiv die mit dem Regenbogen-Windspiel an der Tür. Trend nennt sich der Laden, und ich war umgeben von einem hübschen Barkeeper und fünf bis sechs mehr oder minder charmanten Herren.
    Vier Kölsch später eilte ich in mein Hotel zurück, um etwas zu tun, wovon ich schon lange geträumt hatte eine Folge der guten alten Golden Girls anschauen. Was sonst. Leider befindet sich in diesen Hotels der Fernseher immer so derartig bequem zum Bett, dass mir schon nach wenigen Minuten die Augen zufallen. So auch diesmal. Mit letzter Kraft betätigte ich den roten Off-Knopf dachte ich Leider hatte ich einen der Pay-TV-Kanäle erwischt, und zwar nicht den mit den Disney-Filmen Bevor das laute Stöhnen noch jemanden auf komische Gedanken bringen konnte (es wäre mir hochnotpeinlich gewesen, wenn man MICH für die so leidenschaftslose Verursacherin gehalten hätte), schreckte ich wie vom wilden Affen gebissen hoch und stellte den Fernseher direkt am Gerät aus. Puh.

    Am nächsten Morgen war ich auf das Frühstück gespannt. Es kam Punkt 8 Uhr 59, und es war lecker. Mehr brauche ich dazu nicht zu erwähnen. Ob das Frühstück allerdings die 20 Euro wert ist, wage ich zu bezweifeln Hotelpreise sind eben immer irgendwie unverschämt. Von einem Kollegen, der im Fünf-Sterne-Hotel Nassauer Hof (zwei Straßen entfernt) residierte, erfuhr ich, dass er nur 14 Euro

    • Qype User PiaMan…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 32 Freunde
    • 111 Beiträge
    4.0 Sterne
    18.11.2010

    Ein sehr schönes Hotel!Es ist leider etwas renovierungsbedürftig, aber die Terasse ist wunderschön sowie das Frühstück, klein aber fein. Der Service war stets freundlich.

  • 5.0 Sterne
    16.3.2012

    Super Service, freundlicher Empfang: gut ging's los. Wir waren zu einer Veranstaltung im Ingelheimer Zimmer, allein den Besuch wert. Es gab Essen vom super leckeren Buffet, gute Weine, obwohl bei uns die Whisky-Probe im Vordergrund stand. Die Betreuung war den ganzen Abend durch sehr aufmerksam aber unaufdringlich. Bestens!

  • 4.0 Sterne
    23.5.2009

    Ein sehr nettes Hotel mit gutem Service. Ich fahre schon viele Jahre dorthin. 5 Sterne hat es leider nicht mehr verdient da es dringend renoviert werden müsste. Das Schwimmbad ist auch schon viele Jahre ausser Betrieb. Toller Charme aber leider in die Jahre gekommen.

    • Qype User FrauAn…
    • Wiesbaden, Hessen
    • 3 Freunde
    • 19 Beiträge
    4.0 Sterne
    24.7.2012

    Wir hatten unsere Weihnachtsfeier im Schwazen Bock,um genau zu sein im Ingelheimer Zimmer.
    Der Service war sehr aufmerksam und freundlich man hat sich rund um wohl gefühlt. Ein sehr schönes Haus mit liebe zum Detail. Bei Speisen und Getränken gab es nichts zu beanstanden. Durch und durch ein gelungener Abend.

    • Qype User du…
    • Dusseldorf, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 5 Beiträge
    5.0 Sterne
    2.9.2007

    Ein kleines historisches Hotel. War mit meiner Tagungsgruppe sehr zufrieden, denn von der oben genannten nicht vorhandenen Klimaanlage war nichts zu spüren - im Gegenteil. Das Mittag und Abendessen war ausreichend und sehr ansprechend angerichtet und hat fantastisch geschmeckt. Die Parkplatzsituation ist etwas schlecht, aber dies scheint in Wiesbaden überall zu sein.
    Die Zimmer sind hervoragend und erstaunlich neu-modern.
    Alles in allem ein 5* Hotel wie man es sich wünscht.

    • Qype User dustin…
    • Alfdorf, Baden-Württemberg
    • 1 Freund
    • 6 Beiträge
    4.0 Sterne
    12.8.2011

    Das Personal war sehr bemüht und sehr nett. Hat uns jeden Wunsch erfüllt Das Frühstück jedoch war keine 5 Sterne Wert. Also am besten nur Übernachtung buchen. Wir haben uns sehr sehr wohl gefühlt. Zimmer sind zwar in die Jahre gekommen, doch es war sehr sauber.

Seite 1 von 1