Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
    • Qype User matsch…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 13 Beiträge
    3.0 Sterne
    2.2.2011

    Hatte ein Probetraining dort... das System macht einen beeindruckenden Eindruck, da 15min. Training mir die Tage darauf in allen Regionen meines Körpers Muskelkater beschert habem.

    Nur ist dieser "Spass" und die nicht zeitaufwendige Sporteinheit mit knapp 30,- Euro entschieden zu teuer für mich.

    Colin J.
    Kommentar von Colin J. von Speed-Fit
    Inhaber
    3.5.2014 Auf Grund der großen Nachfrage haben wir unsere Preise vor geraumer Zeit angepasst. Mitglied wird… Weiterlesen
  • 1.0 Sterne
    3.8.2014

    War einige Zeit bei Speedfit, würde jedoch jedem raten die Finger davon  zu lassen! Mir ist doch sehr schnell aufgefallen, dass es bei diesem angeblichen Premium-Club doch nur um Geldmache geht. Abgesehen davon, dass die Preise ohnehin schon viel zu hoch sind, für ein wirklich nur sehr bedingt funktionierendes Trainingssystem, findet die Speedfit-Leitung, dass es überhaupt kein Problem ist, die Modalitäten eines bestehenden Vertrages, ohne vorherige Absprache zu ändern. So hieß es anfänglich noch, dass alle Mitglieder zwar die Möglichkeit hätten Leihkleidung von Speedfit dazu zu buchen oder direkt dort käuflich zu ewerben, es wurde jedoch gesagt es sei ebenso in Ordnung, wenn man sich selbst eng anliegende Kleidung, die hauptsächlich aus Baumwolle besteht, kauft. Auf einmal musste jedoch jedes Mitglied ein Kleidungsabo dazu buchen oder diese bei Speedfit kaufen, da die Kleidung jetzt angeblich "extra optimiert" wurde. Abgesehen davon, dass es nicht zulässig ist einen bestehenden Vertrag einfach auf diese Weise zu verändern, gaben die Mitarbeiter nach wie vor die gleiche, ausgeblichene, alte Kleidung raus.
    Ähnlich übel stößt einem das Energie-Getränk, bzw der Umgang damit, vor dem Training auf! So ist es auch hier eine Option, Getränke für 5€ die Woche, als Flatrate dazu zu buchen. Hat man so eine Flatrate nicht, wird man jedoch trotzdem zu Beginn aufgefordert eins zu trinken, da man ohne nicht trainieren dürfe... Das Training sei ohne Getränk nicht effektiv wird einem erklärt (ist es aber auch mit Getränk nicht)! Dazu kommt noch, dass man wirklich richtig penetrant belabert wird, wobei ein nahezu fanatischer Gesichtsausdruck in die Augen des ein oder anderen Mitarbeiters tritt. Mann solle doch den symbolischen Euro den das Getränk kostet zahlen, da es wirklich nur um den Trainingserfolg geht. Wenn man bedenkt, dass es sich dabei nur um ein wenig in Wasser verürtes Maltodextrin sowie Kirschsirup handelt und man sich die Einkaufspreise von Maltodextrin mal genauer ansieht, so wird schnell klar, dass 1€ für ca 0,2l alles andere als symbolisch sind!
    Ebenfalls schimpft sich das Studio als "Premium-Club". Die Einrichtung ist jedoch eher billig bis maximal mittelmäßig. Dazu kommt, dass überall etwas kaput ist, die Wände dreckig sind und von den Schränken in der Umkleide, die Hälfte nicht mehr schließt. Jedes McFit ist sauberer, besser und teurer eingerichtet. Dazu kommt noch, dass der Club nur Studenten beschäftigt. Sicherlich sind diese teilweise kompetenter als mancher Trainer, jedoch merkt man auch ihnen die schlechte Stimmung extreme an. Auf Nachfrage meinerseits bei mehreren Mitarbeitern wurde mir dann berichtet, dass sie wohl nur um die 300€ bekommen und dabei fast immer mehr als 40 Stunden die Woche arbeiten müssen, da es einen chronischen Mitarbeiter-Mangel gibt. Auch in meiner Zeit dort wechselte fast das gesamte Personal einmal durch. Die schlechte Stimmung im Team bleibt leider absolut nicht vor den Mitgliedern verborgen und ist am schlimmsten, wenn der Geschäftsführer im Hause ist.
    Ich kann von Speedfit nur abraten und würde selber nichtmal mehr hingehen, wenn sie mich für das Training dort bezahlen würden

  • 1.0 Sterne
    16.5.2014

    Ich bin seit 7 Monaten bei Speed Fit und bereue es mich jemals hier angemeldet zu haben. Abgsehen davon das der Beitrag unter mir gefaket ist, weil jemand der Meinung ist alles schön zu reden, (und zufällig gleich 5 Beiträge am Anmeldetag schreibt) um neue Kunden , entschuldigt: "Opfer" zu gewinnen, kann ich nur sagen: Finger WEG von Speed FIT. Ich bin leider auf das Schleimen und freundliche Getue der Studenten hereingefallen und habe somit einen Vertrag abgeschlossen. Am Anfang ist noch alles schön, aber dann wird man nicht mal mehr beachtet, außer ein, zwei Ausnahmen, die Ihre Kunden zu schätzen wissen. Man sieht nur noch wie sie um neue Mitglieder kämpfen und denen in den "Rücken kriecht". Einige Studenten haben eine Arroganz, besonders die Damen, das es allein deswegen schon keinen Spaß macht hinzugehen. Hinzu kommen zu alldem teure Mitgliedspreise, für eine schlechte Atmosphäre. Fazit: Wer EMS Training möchte, geht lieber z.B. zu Bodystreet, hier hat man zudem noch eine längere Trainingszeit für weniger Beitrag. Zudem wird hier mehr auf den Kunden eingegangen, ohne einen Zusatzbeitrag leisten zu müssen. Abzocke pur ist Speed FIT.

    Ps: Danke, ich möchte keinen Feedback von irgendeinem Geschäftsführer.!

    • Qype User ducami…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 5 Beiträge
    2.0 Sterne
    3.1.2010

    Ich muss zugeben, dass ich ganz erstaunt bin über die vielen positiven Bewertungen.
    Ich war nicht so begeistert von diesem Training. Ich habe bisher 8 mal trainiert und merke nicht, dass meine Muskeln bedeutend kräftiger geworden sind.

    Ich fühle mich danach immer toll und angenehm müde, das ist wahr, man hat etwas für sich getan und ist stolz. Aber es ist sehr sehr teuer und für mich bleibt einfach der Spaßfaktor auf der Strecke. Ich bin immer froh, wenn ich es hinter mir habe.
    Ich werde wohl lieber wieder in mein altes Fitness Studio gehen.
    Dieses Training hat mich nicht überzeugt.

  • 4.0 Sterne
    20.2.2009
    Erster Beitrag

    Ich habe lediglich ein Probetraining absolviert und war wirklich erstaunt WIE anstrengend und schweißtreibend das Ganze ist.
    Zunächst bekommt man einen Energiedrink an der Theke.
    Anschließend zieht man Kleidung an, die zu mindestens 94% aus Baumwolle besteht.
    Nun wird man mit zahlreichen Elektroden an zahlreichen Körperstellen (Muskelgruppen) versehen und mit dem Speedtrainer verbunden.
    Dann geht es los.
    Mit elektrischen Strömen (regulierbar) werden die Muskeln für 15 Sekunden zu zahlreichen Kontraktionen gebracht.
    Dann gibt es eine kurze Ruhephase und die nächsten 15 Sekunden beginnen.
    In dieser Zeit wird eine bestimmte Stellung eingenommen und alle Muskeln sollen angespannt werden. Das steigert angeblich den Trainingserfolg.
    Insgesamt dauert das Training lediglich 15 Minuten.
    Ich gestehe aber, daß ich das Ende nicht erwarten konnte, weil es SO anstrengend war!
    Im Anschluss erhält man erneut einen Drink, um den Energiehaushalt wieder aufzufüllen.

    Fazit: Sehr anstrengendes und schweißtreibendes Training für Leute, die wenig Zeit haben und in Mitte wohnen/arbeiten oder extra dorthin fahren würden.

    • Qype User Stadts…
    • Berlin
    • 20 Freunde
    • 240 Beiträge
    4.0 Sterne
    6.10.2009

    Der Bodytransformer ist etwas für Hardcore Abnehmer, denn mit einer pulsierenden Stromladung werden die Muskeln zur Kontraktion gebracht und man muss kräftig dagegenhalten; darf aber dabei still am Platz stehen bleiben.

    • Qype User takta…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 11 Beiträge
    3.0 Sterne
    27.2.2013

    Ich habe ein Testtraining gemacht und fand es OK. Die Studioatmosphäre ist gut, wobei wir in einem Kreis trainiert haben. Überraschend für mich war, dass es keine gesundheitliche Testfragen bekommen. Theoretisch hätte ich dort sterben können, weil ich mit nem Herzschrittmacher trainieren könnte. Die Trainer haben leider nicht auf Haltung oder Fehlhaltung geachtet. Leider. Ansonsten ist sicherlich Lage und Angebot echt fair (Mitgliedschaft statt Abrechnung pro Nutzung).

    • Qype User annypr…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    1.0 Sterne
    10.1.2012

    Leider war speed fit nichts für mich. Ich fand die Betreuung schlecht die Preise dafür zu überteuert und von den Anzügen habe ich n Pilz bekommen. Sorry, kann ich nicht empfehlen.Zum Glück habe ich ein anderes Studio gefunden.

    • Qype User sportl…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    3.0 Sterne
    10.2.2012

    Hier mal ein kleiner Erfahrungsbericht zu Speed Fit Dies ist ein Bericht allein aus meiner Sicht herraus.Ich kann und will hier keine Wertung über SinnUnsinn abgeben. Zumal das nach einem Probetraining unmöglich ist ein Urteil zu fällen. Das Probetraining beginnt mit einem Energydrink den man auf einer Couch einnimmt und wo sich dann der Trainer ein paar Minuten Zeit nimmt um so Dinge wie..Wie von Speed Fit gehört? Was ist der Antrieb dies zu machen? Welches Ziel man verfolgt? Welche evtl. körperlichen Probleme bestehen etc. Danach bekommt man ein Shirt, eine Short, 1 paar Sportsocken und ein Handtuch gestellt. Man zieht sich um und geht dann in den Raum wo man die Elektroden angelegt bekommt. Danach geht es in den Trainingsraum und der Trainer erklärt einen was in den 15 Min passieren wird. Nach 2 Min lief bei mir den Schweiß in strömen ;)ich weiß nicht wie?? Danach konnte man duschen und bei einem (kostenlosen) Eiweißdrink wurde das Training anschließend ausgewertet: Was lief gut? Was nicht? Wie hat man sich dabei gefühlt usw. Das Probetraining kostet 19,95 Euro und dauert so ca. 60 Min Wenn man einen Bekannten,Freund,Partner o.ä für ein Probetraining empfiehlt dann kann unter Umständen derjenige umsonst ein Probetraining machen. Ich habe zahlen müßen.. Nun meine persönliche Sichtweise zu diesem ganzen Thema. Auch an Tag 2 nach dem Probetraining ist bei mir Muskelkatertechnisch nichts zu spüren. Falsch trainiert?? Es war sehr interessant, aber es fehlt mir die Initialzündung zu sagen.Boaaaah jetzt will und muss ich sofort weitermachen. Der Funke ist nicht richtig übergesprungen. Nach Möglichkeit sollte man min 2 x die Woche trainieren. Mehr als 3 mal geht auch aber machen wahrscheinlich eh die wenigsten. Zumal man auch die Ruhephasen dazwischen einhalten sollte. POSITIV: + Nette und kompetente Beratung
    + Sauberes Studio (ebenso die Duschen)
    + Bekleidung wird gestellt
    + Energydrink vor dem Training und Eiweißdrink nach dem Training (im Preis enthalten)
    + Auf das wesentliche reduziert(keine Sauna, kein Schnick Schnack, kein Schaulaufen von irgendwelchen Pumpern usw.)
    + Training+ Ernährungsberatung (Stichwort Speed Slim) kann genutzt werden
    + Es gibt wohl sogar eine App mt der man dann von seinem Smartphone die Termine buchen kann. NEGATIV: - Kosten: 35,- Euro die Woche ( verkaufstechnisch ist die Verfahrensweise natürlich sehr geschickt und das auch der Betrag wöchentliche abgebucht wird.) Aber das sind 140 Euro im Monat!!!!!!! Bzw. 1680 Euro im Jahr!!
    Wenn man einen 1- Jahresvertrag macht. Bei einem 2-Jahresvertrag senkt sich der Wochenpreis ein wenig. - Unflexible Verträge- 1 Jahr/2 Jahre/ oder man läßt es. Diese 10-er Karte die einige in ihren Beiträgen erwähnt haben (auf meine Nachfrage hin) gibt es so nicht mehr. Oder auch Halbjahresverträge (wie man es in fast jedem Sportstudio kennt) werden leider nicht angeboten. Wäre natürlich interessant das man z.B. von Oktober bis März trainieren kann bevor die Schön Wetter Periode beginnt und man sich eh mehr draußen aufhält (siehe Anmerkung weiter unten). - Wer von weiter weg her kommt (der also nicht in der nähe von Mitte oder dem Studio in Tegel wohnt) und auch nicht mit den Öffis kommt sondern per Auto darf gleich noch 16 Euro/Monat Parkgebühren drauf legen ( Man geht 2 x die Woche eine Stunde trainieren- 1 Std. parken 2 Euro. Macht 4 Euro die Woche und 16 Euro im Monat). Kostenloser Parkplatz oder Garage fehlanzeige. - Die Umkleide ist ein wenig klein und es gibt nur 2 Duschen (Herrenumkleide). Könnte in Stoßzeiten eng werden wer nicht zu hause duschen will. - Fazit: Wie ich schon eingangs schrieb kann ich mir kein Urteil über Sinn oder Unsinn machen. Dazu müßte man einen bzw. mehrere Sportmediziner befragen. Dies muss auch jeder für sich selber beantworten. Aber die Gefahr besteht, dass die Erwartung zu hoch ist und diese nicht erfüllt wird. Zitat auf der Website ".15 Minuten SPEED Training ersetzen circa 20 Stunden konventionelles Fitnesstraining im klassischen Fitnessstudio. Das ist ne Ansage die bei dem ein oder anderen ein falsches Bild erzeugen könnte und Hoffnungen hervorruft die dann nicht oder zu wenig erfüllt werden. Es erfordert auch viel Disziplin..Wer kennt es nicht?? Juni, Juli, August die schönen Sommermonate wo man eigentlich nur draußen ist bis spät abend unterwegs ist, nett gegrillt wird und sich die wenigsten ins Studio quälen. Aber.auch in diesen Monaten wird weiterhin fleißig Geld abgebucht ;-).Bei z.B. 50-60 Euro Beitrag bei Fitness First nimmt man es noch in kauf aber macht man das auch bei 140 Euro im Monat bei Speed Fit Das nur mal als Gedankenanstoß :-) Also.jeder Mensch ist anders und jeder muss selbst entscheiden/probieren ob es was für einen ist oder ob eine andere Sportaktivität besser in Frage kommt. Mich konnte es leider nicht 100% überzeugen. Und dafür ist mir der Spass zu teuer.

    Colin J.
    Kommentar von Colin J. von Speed-Fit
    Inhaber
    3.5.2014 Unsere Mitgliedschaftspreise haben wir gemäß deiner Wünsche angepasst. Auf Laufzeit von nur einem… Weiterlesen
Seite 1 von 1

Über dieses Geschäft

Besonderheiten

SPEED-FIT ist kein klassisches Fitnesscenter. SPEED-FIT ist mehr. Das SPEEDtraining ist ein zeitsparendes und effektives Ganzkörpertraining. Zwei Trainingseinheiten pro Woche reichen aus, um abzunehmen oder Muskeln aufzubauen. Die Wirkungsweise: Mittels elektrischer Muskelstimulation (EMS) werden über 500 Muskeln gleichzeitig trainiert. Dadurch entsprechen 15 Minuten SPEEDtraining etwa 20 Stunden Muskeltraining im herkömmlichen Fitnessstudio.

Testen Sie den schnellsten Weg zur Topfigur. Erleben Sie das revolutionäre SPEEDtraining selbst. Sie brauchen nichts mitbringen - SPEED-FIT stellt alles.

Vereinbaren Sie gleich einen Termin für ein Testtraining!

Firmengeschichte

Hat 2006 eröffnet.

Das Original seit über 7 Jahren. Der erste und wohl populärste Club seiner Art!

Sehr zentral und in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof Friedrichstraße gelegen, befindet sich in der Albrechtstraße - Ecke Schiffbauerdamm der erste SPEED-FIT Club Berlins.

Auf Grund der großen Nachfrage sind Neuaufnahmen nur noch begrenzt möglich.

Triff den Manager

Colin J.
Colin J. Manager

- Bachelor in Fitnessökonomie -

Speed-Fit empfiehlt auch