Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    11.8.2014

    Hamburg ist eine Stadt, die für mich persönlich mit kaum einer anderen Stadt wirklich vergleichbar ist. Und wenn es Dinge gibt, die ich vor allem auch rückblickend an meiner Zeit an der Ostsee schätze, dann war es die relative Nähe zu Hamburg. Auch wenn ich in Hamburg nicht nur wiederholt umgestiegen bin, sondern auch zum Sightseeing und Herumschlendern eigentlich jährlich mehr als einmal nach Hamburg gefahren bin- rückblickend bedauere ich dass ich dies nicht öfter getan habe. Und nun ist Hamburg halt doch eine ganze Ecke entfernt von mir.

    Eines der Highlights von Hamburg ist und bleibt für mich die Speicherstadt. Entstanden im späten 19. Jahrhundert, als Hamburg sich für seinen Beitritt zur Zollunion ein paar Extras heraushandelte, zeigen sich hier auch heute noch prächtige Backsteingebäude. Nicht einfach so hingestellt, sondern vor allem für Warenlager und Warenumschlag errichtet- wie es damals so zuging, erfährt man am besten im Speicherstadt-Museum. Auch heute gibt es hier noch Teppichlager.

    Natürlich geht die Zeit auch nicht an der Speicherstadt vorbei- der Bestand an Backsteingebäuden ist mittlerweile mit modernen glasgeprägten Bauten ergänzt, die Speicherstadt bildet schließlich praktisch den Auftakt/Übergang zur Hafencity. Doch sehenswert ist es hier allemal. Dafür sorgen schon die Fleete. Und natürlich die eine oder andere Attraktion wie Gewürzmuseum (Vorsicht beim Probieren!), Speicherstadt-Museum oder Miniatur-Wunderland.

  • 5.0 Sterne
    18.7.2014

    Die Speicherstadt ist eine der Sehenswürdigkeiten, die Hamburg für mich so besonders machen. Ich bin zugegebenermaßen nicht so viel herumgekommen wie manch anderer, aber etwas Ähnliches ist mir bisher nicht untergekommen. Es ist einfach eine schöne Gegend, die viele weitere Highlights beinhaltet bzw. in deren Nähe viele weitere Sehenswürdigkeiten zu finden sind.

    Bei Schönwetter kann ich jedem nur zu einem Spaziergang in der Speicherstadt raten.

  • 4.0 Sterne
    5.7.2014
    2 Check-Ins

    Die Speicherstadt ist ein tolles Viertel in Hamburg.
    Das Miniatur Wunderland, das Dungeon, das Spicy´s Gewürzmuseum und die Speicherstadt-Kaffeerösterei sind nur ein paar Highlights.
    Ich bin immer wieder gerne hier, absolut empfehlenswert.

  • 5.0 Sterne
    5.5.2014

    Schöne Speicherstadt, schönes Hamburg. Man kann wirklich sagen, dass Hamburg die schönste deutsche Stadt ist.

    Zu jeder Jahreszeit kann man dort ganz bequem spazieren und es soll wirklich niemand behaupten, dass die Speicherstadt schwer zu erreichen sei. Die Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel ist gut und man erreicht die Speicherstadt sowohl von der Innenstadt als auch von den Landungsbrücken aus sehr gut.

    Bei Fahrradtouren würde ich, so schön sie auch sind, vorsichtig sein. Man hat mit vielen entnervten Fußgängern zu tun und muss am Ende eh wieder schieben.
    Und wenn man schon dort ist: Einfach in eines der vielen Cafés setzen und die einmalige Umgebung in sich aufnehmen.

  • 5.0 Sterne
    27.6.2014

    Zum Spazierengehen und Fotggrafieren traumhaft schöne Ecken. Ein Muss für jeden . Spannend und faszinierend,

  • 5.0 Sterne
    9.12.2013

    DIe Speicherstadt ist einfach sehr schön.
    Ob man mit dem Schiff einen Rundfahrt macht oder ob man einfach gemütlich hindurch spaziert.
    Ob im Sommer oder Winter die Speicherstadt ist einfach nur sehr schön.
    Und es gibt auch sehr schöne Sachen die man dort machen kann.
    Es gibt dort das Miniaturwunderland, Dialog im Dunkel, der Hamburger Dungeon usw.....
    Jeder der noch nicht da war sollte sich dort mal umsehen

  • 5.0 Sterne
    17.6.2013

    Ich träume einen Traum ... dass ich mit irgendwann einmal eine Loft in der Hamburger Speicherstadt leisten kann! Aber diesen Traum werden ich wohl noch lange träumen müssen!
    Trotzdem liebe ich es, zwischen den alten Lagerhallen zu spazieren oder mit der Barkasse vorbei zu fahren. Das macht Hamburg aus! Und das hat auch keine andere deutsche Stadt zu bieten!

  • 5.0 Sterne
    18.6.2013

    Die Speicherstadt in Hamburg ist schon etwas ganz Besonderes. Aufgrund der Handelsgeschichte, die sich hinter den schönen Klinkerfassaden verbirgt und natürlich genau dieser Klinker-Architektur wegen. Ein wenig wie man sich ein Venedig des Nordens vorstellt.
    Sehenswert übrigens auch das Gewürzmuseum.

  • 5.0 Sterne
    18.12.2013

    Ich war erst vor ein paar Wochen in Hamburg und die Speicherstadt musste ich natürlich auch besuchen. Es ist wirklich wunderschön. Die Atmosphäre ist toll, die Architektur ist wunderbar, es lohnt sich wirklich einen Abstecher dahin zu machen. Wir haben auch eine Rundfahrt gemacht, es war wirklich toll.

  • 3.0 Sterne
    8.11.2013

    Hallo! Für einen Sonntagsspaziergang oder wenn mal wieder Besuch aus Süddeutschland ansteht, machen wir gerne einen Gang durch die Hafencity. Ich finde es schon klasse, was dort entstanden ist. Leider kann ich im Moment nicht erkennen ob was die Restaurants und Bars angeht, sich dort gerade etwas entwickelt, oder schon wieder rückläufig ist. Nun, das Meßmer MOMENTUM, besuchen wir in jedem Fall, wenn wir dort unterwegs sind. Auf der Terrasse eine leckere Tasse Tee und in den kleinen Hafen schauen. Die Ruhe genießen! Dafür lohnt sich der Ausflug in die HafenCity schon!

  • 5.0 Sterne
    26.3.2012

    In der Speicherstadt kann man sehr schön die Geschichte der Lagerhaltung sehen. Bevor es Container gab wurden alle Waren in Speichern zwischengelagert und dann ausgeliefert.
    An der Größe der Speicherstadt kann man auch gut sehen, wie wichtig Hamburg in der Vergangenheit als Hafenstadt war.

  • 4.0 Sterne
    10.9.2010

    Die Hamburger Speicherstadt. Im Winter ist sie eher düster und unwirtlich. Fast surreal säumen karge Fassaden aus rotem Backstein die Kanäle und machen den Anschein, als ob es hier schon lange kein Leben mehr gäbe. In diese schnurgeraden Häuserschluchten verirrt sich selten ein Vogel oder ein anderes Tier, zumindest schein es so.  

    Im Sommer hingegen sieht es hier ganz anders aus. Auf Barkassentouren machen Einheimische und Besucher Rundfahrten durch die Kanäle und Fleete. Plötzlich ist der Blick geschärft für die vielen kleinen Nischen in dennen es auf einmal grünt und lebt. In den Gebäuden links und recht sind zum teil Wohnungen eingerichtet auf derern Balkonen kleine Gärten entstehen. Die Spiecherstadt ist weltweit einmalig und noch immer die größte Lager- und Handelzone auf der ganzen Welt. Auf einer Tour durch die Speicherstadt kann man eine Menge kleine Geschäfte und natürlich Tee- und Teppichhandel entdecken, bei denen sich mit etwas Glück ein gutes Geschäft machen lässt.

    • Qype User Sisi-v…
    • Salzburg, Österreich
    • 0 Freunde
    • 13 Beiträge
    5.0 Sterne
    11.8.2013

    Ich mag die Speicherstadt sehr.
    Bisher war ich zu diversen Ausstellungen in einem der Gebäude dort und habe diese Anlässe jedesmal auch dazu genommen, die Speicherstadt zu erkunden  einfach faszinierend.
    Erklären kann man es kaum.
    Alte, wunderschöne Lagergebäude auf Eichenpfählen mitten im Wasser, mit Seilwinden, Kränen und riesigen Toröffnungen ausgestattet. Verbunden durch Straßenläufe, Brücken und erlebbar, greifbar.
    Ich kann es nur empfehlen und muß sagen, daß die Ausstellungen, die dort angeboten werden, meistens unheimlich gut organisiert und dargeboten werden.
    Fazit: Mit oder ohne Ausstellung ein Besuch wert, zumal man darüberhinaus auch außerhalb der Speicherstadt vieles zu Fuß erreichen kann.
    Man sollte sich aber Zeit mitbringen und keinen Druck haben, sodaß man wirklich der Örtlichkeit gerecht wird.

  • 5.0 Sterne
    17.8.2012

    Hie speichert man vor allem positive Erfahrungen! Diese Gegend bringt alt & neu zusammen, wie kaum eine andere. Hier ahlt sich der Kieker neben dem Deck, hier sacht der Hamburger Ahoi, hier singen die Möwen von längst vergangenen Abenteuern und das Unilever-Gebäude scheint im Glanz der Sonne.
    Ein kleiner Tipp: GPS-Challenge von Heldenausflugdabei entdeckt man noch ein paar besondere Perlen und erfährt nebenbei noch 'ne ganze Menge.

  • 3.0 Sterne
    2.9.2010
    Aufgelistet in Kultur pur

    In der Speicherstadt kann man manchmal noch richtiges Hamburger Hafenleben spüren. Doch so langsam wird die historische Speicherstadt, die Perle von Hamburg, durch die moderne Hafencity verdrängt. Das ist sehr schade, denn ein Gang durch die Speicherstadt, die alten Lagerhaus und Speicher lässt viel von Hamburgs altem Charme als Handelsstadt erahnen.

    In diesem Viertel Hamburgs treffen alte Architektur aus dem 19. Jahrhundert und das Modernste was Hamburg derzeit zu bieten hat, aufeinander. Da kommt es zu Spannungen, die einerseits gewünscht sind, weil sie das Viertel interessant machen, aber andererseits zerstörerisch wirken.
    Die Innenstadt soll durch die Erweiterung wachsen, bis zu 40% und um 12000 Bewohner.

    Über Geschmack lässt sich natürlich streiten, aber bis jetzt ist mir die Hafencity noch viel zu steril und abgehoben. Es gibt kaum grün und die Architektur ist, bis auf wenige Ausnahmen, eher langweilig. Es wird noch lange dauern, bis aus der Hafencity ein quirliger Stadtteil wird, wie es die Speicherstadt einst war, als hier in den Speichern noch Leute wohnten.

  • 4.0 Sterne
    4.9.2010

    Eines der größten Wahrzeichen von Hamburg ist die Speicherstadt. Die roten Backsteinhäuser aus der Gründerzeit sind allein schon einen Besuch wert. Ich finde diesen Anblick einfach fantastisch, auch vom Wasser aus gut anzuschauen. Hier gibt es auch zahlreiche Museen. Hier kann man sich im Gewürzmuseum verzaubern lassen oder im Afghanischen Museum exklusive Kaffeesorten testen.

    Man kann hier auch super Touren buchen, da bekommt man noch ein bisschen mehr von der Geschichte mit und macht einen Rundgang.

    Nun entsteht immer mehr ein neuer Stadtteil von Hamburg, die Hafencity. Eigentlich ganz cool, da es echt stylisch aussieht und wirklich wohnen auf hohem Niveau ist, aber anderseits bekommt man langsam Angst dass das Flair von der Speicherstadt durch die moderne Bauweise von der Hafencity verdrängt wird. Das wäre sehr schade. Wenn die Speicherstadt so wie sie ist weiter erhalten bleibt, dann finde ich das Projekt Hafencity gut, sonst eher bedenklich. In der Hafencity kann man am Wasser leben und sogar Ebbe und Flut erleben...

  • 5.0 Sterne
    10.9.2010

    Die Speicherstadt Hamburgs befindet sich zwischen Deichtorhallen und Baumwall und ist der grösste zusammenhängende Lagerhallenkomplex der Welt. Unglaublich beeindruckend sind die vielen Türme, bizarren Gibel und die Backsteingotik der Gründerzeit.

    Am besten ist es, wenn man mal mit einer Barkasse durch den engen Fleet fährt. Das macht richtig Spass. Mit einem Gläschen Sekt in der Hand lauscht man dem "Bootsführer", der eine Menge über die Speicherstadt zu berichten weiss. Am schönsten ist es hier am Abned ,wenn die Speicherstadt in Licht gehüllt wird und eine unglaubliche Aura ausstrahlt.

    Übrigens werden hinten den Mauer der Speicherstadt viele hochwertige Güter ,wie Kaffee, Tee, Kakao, Gewürze, Tabak und Computer gelagert. Das weltgrösste Orientteppichlager befindet sich auch hier.

  • 5.0 Sterne
    5.10.2010

    Unglaublich schön, unglaublich Hamburg eben.

    Die Speicherstadt wurde ab 1883 als Teilstück des Hamburger Freihafens erbaut und ist der größte auf Eichenpfählen gegründete Lagerhauskomplex der Welt. Seit 1991 steht diese architektonisch beeindruckende Ecke Hamburgs unter Denkmalschutz.

    Ich liebe den Hafen und diese Liebe umfasst natürlich auch die Speicherstadt. Das Kopfsteinpflaster und der Blick auf die Häuser geben einem das Gefühl, als wäre man in einer anderen Zeit. Plötzlich erscheint alles ruhiger, entspannter... man schlendert und staunt.

    Diverse Museen, wie zum Beispiel das Speicherstadt-, Gewürz-, oder das Spielzeugmuseum locken immer wieder sowohl Touristen, als auch Hamburger an.

    Unbedingt zu empfehlen ist die Barkassenfahrt durch die Speicherstadt.

  • 5.0 Sterne
    5.10.2010 Aktualisierter Beitrag

    Ich stehe ja total auf Geschichte zum Anfassen. So kommt mir auch jedes Mal die Speicherstadt vor.
    Wenn man sich auf sie zu bewegt, dann ist das schon krass. Es sieht so anders aus und gehört doch fest dazu, ist ein Teil des alten Hamburgs.
    Ich liebe es durch diesen Teil der Stadt zu laufen. Manselbst kommt sich ziwschen den großen einstigen Lagerhallen so klein vor. Ich überlege oft, wie die hier wohl die Waren so durch die Gegend gehieft haben. Das muss beeindruckend ausgesehen haben.
    Im Sommer werden diese Gedanken allerdings oft von Touristenströmen durchbrochen.
    Wenn aber die kalte Jahreszeit beginnt, dann ist es hier wie eine kleine Geisterstadt. Bricht dann noch die Dämmerung herein, kann es schon gruselig werden. Wie sagt man? Schaurig schön!

    4.0 Sterne
    18.9.2010 Vorheriger Beitrag
    Hafencity und Speicherstadt; zwei völlig verschiedene Viertel auf ein und demselben Fleck.
    Die…
    Weiterlesen
  • 5.0 Sterne
    21.8.2013
    16 Check-Ins

    Einfach schön Tolle Architektur aus erhaltenen Gebäuden, dazu moderne Elemente. Es passt perfekt zusammen. Bin immer wieder gern hier. Momentan habe ich das Vergnügen hier projekttechnisch arbeiten zu dürfen. Es gibt weiß Gott schlechtere Arbeitsplätze als mit Blick auf Hafen und Philharmonie. :)

  • 5.0 Sterne
    12.8.2007

    Es ist Freitag abend, es hat den ganzen Tag geregnet und nun die bange Frage: spielen sie oder spielen sie nicht? Das Open-Air Theater in der Speicherstadt ist schon gut gefüllt. Noch eine Stunde bis Spiel-Beginn. Die Zuschauer kommen von überall her um sich dieses Sommerspektakel anzuschauen. Die Picknickkörbe werden ausgepackt, Sekt und Häppchen werden verspeist und die Hochzeitsgesellschaft hinter uns stösst auf das Brautpaar an. Heute abend aber hat Petrus kein Erbarmen und es giesst in Strömen.

    Die Regenschirme dürfen nur die Beine bedecken, mit Ausnahme der letzten beiden Zuschauerreihen, denn die Glücklichen dürfen ihre Schirme aufgespannt über ihre Köpfe halten. Tapfer aber harren die Zuschauer aus, mit Ostfriesennerz und Regencape. Nur einige wenige haben jede Vorsichtsmaßnahme vergessen und müssen sich jetzt ein dünnes Plastikregencape kaufen. Die Bühne wird noch rasch vom Wasser befreit und dann:

    Jedermann! Es ertönt der mark-erschütternde Ruf, das Publikum fährt erschreckt zusammen. Stille tritt ein, nur der Regen tröpfelt, und der Kampf um die Seele des Jedermann beginnt.

    Die Fassung dieses Stücks ist an unsere moderne Zeit angepasst und auf Hamburg und die Speicherstadt maßgeschneidert. Was bereits früher schon kritisiert und hinterfragt wurde, ist heute aktueller denn je: Worin besteht die Identität unserer heutigen Städte? Was ist ihre 'Seele'?
    Der moderne Jedermann hat Podcast und Handy, seine Freundin kauft Kleider bei Versace auf der Hamburger Edelmeile....

    Regen? Das kann doch einen Schauspieler nicht erschüttern! Es wird gespielt, als wäre es schönstes Wetter. Nur der arme Teufel, der heute wirklich ein armer Teufel ist, tropft und trieft. Anmerken ließ er sich das nicht - RESPEKT!

    Das Stück ist vorbei, die Zeit verging wie im Fluge, endlich dürfen alle, Schauspieler und Zuschauer ins Trockene, aber zuerst wird noch fleissig applaudiert: Für die Schauspieler und ihre grandiose Leistung, aber auch ein wenig für sich selbst, denn immerhin hat man 2 Stunden in Hamburgs Schiet-Wetter ausgehalten.

  • 5.0 Sterne
    26.8.2008

    Eines der Wahrzeichen von Hamburg ist die Speicherstadt!
    Gerade wenn man Besuch hat, dann lohnt sich ein Besuch immer. Man kann dann schön zu Dialog im Dunkeln oder zur Miniatureisenbahn oder in den Dungen oder ins Gewürzmuseum gehen.
    Man kann sich aber auch nur die alten Speicher ansehen. Es ist ein Erlebnis für jung und alt!

    • Qype User Elbpfe…
    • Hamburg
    • 88 Freunde
    • 119 Beiträge
    5.0 Sterne
    29.10.2008

    Absolut wunderschön, ich mag es sehr gerne einfach bei schönem Wetter dort spazieren zu gehen. Auch eine Fleetfahrt lohnt sich, denn man erfährt noch viel neues über die Speicherstadt. Man kann sich dann richtig vorstellen, wie früher die Waren in den Böden eingelagert wurden.

    Bur leider stört die Hafencity etwas das Gesamtbild ;-)

    • Qype User murphy…
    • Hamburg
    • 51 Freunde
    • 82 Beiträge
    5.0 Sterne
    30.1.2009

    Die gotischen Speicher und Kontore im Jugendstil sind immer einen Ausflug wert.
    Vielmehr muss man zu den bekannten Backsteinbauten eigentlich auch nicht sagen.
    Wie gesagt: Eigentlich, denn die Speicherstadt hat noch wesentlich mehr zu bieten: Zum beispiel das Deutsche Zollmuseum im ehemaligen Zollamt, oder das Miniatur-Wunderland, die größte Modelleisenbahn der Welt.
    Auch empfehlenswert ist das Hamburg Dungeon, wo die Hamburger Geschichte erlebbar macht.
    Das Internationale Maritime Museum Hamburg im Kaispeicher B ist auf jeden Fall einen Besuch wert.
    Wer sich für Architektur interessiert sollte auch das Kesselhaus besuchen.

    • Qype User Hallel…
    • Hamburg
    • 518 Freunde
    • 453 Beiträge
    5.0 Sterne
    26.1.2010

    Die Speicherstadt gehört zu Hamburg, wie die Reeperbahn, das Hamburger Rathaus, der Michel, und den anderen vielen Sehenswürdigkeiten.

    Ein muss für jeden Hamburgerbesucher!

    Die Speicherstadt begeistert mich immer wieder

  • 5.0 Sterne
    12.4.2010

    Nach vielen Jahrzehnten in dieser Stadt immer wieder ein Ort um herumzulaufen und neues zu entdecken.

    Für Gäste ist bestimmt die Kombination Hafen/Exotik der Anziehungspunkt.

    Für einen gestandenen Hamburger sollte die Bedeutung der Speicherstadt bei der Gründung des deutschen Reiches und für die Entwicklung unserer Stadt bekannt sein.

    de.wikipedia.org

    • Qype User zollkn…
    • Hamburg
    • 68 Freunde
    • 665 Beiträge
    4.0 Sterne
    13.12.2010

    Die Hamburger Speicherstadt ist nun bestimmt kein Geheimtipp mehr.
    Mittlerweile fahren die METRO - Buslinien 3,4 und 6 mitten in das Herz der
    Speicherstadt. Einen schnellen Überblick erhält man, wenn man von der U-Bahn Messberg (U1) bis zur Haltestelle Rödingsmarkt (U3) oder andersherum läuft. Circa 5 - 6 Brücken ermöglichen auf diesem Weg den tieferen Einstieg in die Speicherstadt.

    Wer die Zeit dafür hat, sollte unbedingt einen Spaziergang in der Dämmerung machen, wenn einige Speicher beleuchtet werden und man Details an den Häusern entdeckt, die man sonst noch nie gesehen hat.
    Mittlerweile haben am "Neuer Wandrahmen" übrigens einige Teppichhändler
    echte Verkaufsräume eröffnet, so dass man problemlos auch mal in einen der Speicher gucken kann.

    Diverse Veranstalter bieten auch Rundgänge durch die Speicherstadt an.
    Für Gäste der Stadt Hamburg uinbedingt zu empfehlen!

    • Qype User signep…
    • Hamburg
    • 200 Freunde
    • 81 Beiträge
    5.0 Sterne
    24.6.2011

    An manchen Tagen, wo man einfach mal Abwechselung braucht, fahre ich hin (inzwischen kann ich von meinem Haus auch hingehen) und genieße die Atmosphäre in der Speicherstadt. Da ist immer schön windig, was an heißen Tagen eine echte Rettung ist.

    Diesen Stadtteil zeige ich auch gerne den Letten, die mich in Hamburg besuchen - das ist nochmal was totaaaal anderes. :)

  • 5.0 Sterne
    6.7.2012

    Immer wieder ein Bummel wert. Die Speicherstadt ist wie eine kleine Welt für sich. Immer wieder gibt es etwas neues altes zu entdecken.
    Wer sich eingehender mit der Speicherstadt beschäftigen möchte, der sollte auf der Seite des Speicherstadtmuseums nachsehen. Ja, die Speicherstadt hat ein eigenes Museum über sich selbst.
    speicherstadtmuseum.de

    • Qype User sister…
    • Hamburg
    • 48 Freunde
    • 100 Beiträge
    5.0 Sterne
    16.8.2008

    Die Speicherstadt.
    Früher mal zum Freihafen gehörend Man muss sie sich einfach ansehen.
    Die vielen Brücken, die vielen engen Gassen. Die Innenhöfe.
    Man fühlt sich in ein anderes Jahrhundert versetzt. Die alten Speicher, in denen man sich heute Teppiche ansehen kann.
    Ich werde demnächst noch mal abends hingehen um mir die Beleuchtung des Künstlers Michael Batz in der Dämmerung anzusehen. (Der auch den Hafen blau gemacht hat)
    Ich habe viele Fotos gemacht- aber am besten finde ich das Foto vom HHLA Gebäude.
    5 Sterne von mir für die Speicherstadt!!
    Schade das man dort nicht wohnen kann- in der alten versteht sich.

    • Qype User s_thos…
    • Hamburg
    • 13 Freunde
    • 51 Beiträge
    4.0 Sterne
    6.10.2008

    Hallo, ich war am We(3.10 - 5.10) wieder einmal in der Speicherstadt unterwegs. Als ich dort ankaam, fiel mir auf, dort ja eine Großveranstalltung zum Tag der Deutschen Einheit statt findet. Das fand ich natürlich gut. Es hatten sogar einige Geschäft in den Alten Speichern auf. Das erst einmal cool. Ich habe mir dort unter anderm Schiffsmodelle angeschaut, die man kaufen konnte. Die Preise fand ich auch echt gut. Die Preise gingen bei ca. 12 Euro für ein Schiff in Glühbirne los und gingen so bis 700 Eruo. Das waren dann aber auch nachbildungen von Alten Galleren aus Holz. Was ich auch sehr cool fand, das man in dem Laden nicht nur Segelschiffe bekommen kann sondern auch Modelle von so gut wie jedem Schiffstyp wie zum Beispiel von Luxuslinern oder von Tankschiffen. Ein Besuch in der Speicherstadt lohnt sich also immer wieder.

    Liebe Grüße

    • Qype User miriam…
    • Neumarkt in der Oberpfalz, Bayern
    • 4 Freunde
    • 121 Beiträge
    5.0 Sterne
    14.12.2008

    Etwas Einmaliges in Hamburg. In den roten Backsteinlagergebäuden finden sich diverse Museen und sonstige Aktivitäten. z.B. Miniaturwunderland, Gewürzmuseum, Dialog im Dunkeln, Hamburg Dungeon
    und ein Blick auf die Hafen City lässt sich gleich um die Ecke werfen!

  • 5.0 Sterne
    10.3.2011

    Die alte Speicherstadt wurde im Lauf der letzten 10 Jahre um und ausgebaut, die Elbphilharmonie wird nun bald die Krönung sein.
    Es sind alte Speicherhäuser ausgebaut worden, es gibt die weltgrößte Modelleisenbahnanlage, Museen über Kaffee und den damaligen Handel und mittlerweile viele große, moderne Wohnhäuser, die alle unterschiedlich, aber sehr hell und grosszügig sind. Es gibt ein paar schöne Geschäfte die z T sogar sonntags geöffnet haben und Restaurants und Cafés, die zum gemütlichen verweilen einladen.

  • 5.0 Sterne
    23.10.2011

    Ich fand die Speicherstadt schon als Kind auf dem Beifahrersitz von Papis LKW faszinierend  und wenn man es schafft, diese größtenteils echt widerlichen Neubauten auszublenden, erliegt man ihrem Charme noch immer. Ich kann nicht verstehen, dass dort so hässliche Gebäude entstehen konnten und durften. Naja, wenn man sich an den richtigen Stellen aufhält, kann man diese modernen Betonklötze ja ignorieren.

    Im Sinne der alten Speicherstadt und nicht der HafenCity 5 Sterne.

    • Qype User tkhh8…
    • Hamburg
    • 1 Freund
    • 44 Beiträge
    4.0 Sterne
    28.12.2012

    Absolut wunderschön, ich mag es sehr gerne einfach bei
    schönem Wetter dort spazieren zu gehen. Auch eine Fleetfahrt lohnt sich,
    denn man erfährt noch viel neues über die Speicherstadt. Man kann sich
    dann richtig vorstellen, wie früher die Waren in den Böden eingelagert
    wurden. Immer wie toll die Speicher Stadt!

  • 5.0 Sterne
    25.7.2013

    Als Fotograf ist die Speicherstadt für mich ein Eldorado, überall finde ich schöne Motive.

  • 4.0 Sterne
    2.4.2013
    1 Check-In

    Die Speicherstadt und die Hafencity. Ob man die einfach so zusammenlegen und bewerten kann? Schließlich sind es zwei grundverschiedene Dinge in meinen Augen. Aber nun gut, nehmen wir das Gesamtbild. Das hat zweifelsohne 5 Sterne verdient, trotz oder gerade wegen den Kontrasten zwischen Tradition und Moderne. Das gefällt mir hier ziemlich gut. Auch entdeckt man hier immer wieder tolle Winkel, auf verschlungenen Pfaden stolpert man immer wieder über etwas Neues. Im Sommer findet man hier die ein oder andere kühle Ecke und trotz der Lage direkt am Hafen habe ich nicht das Gefühl, dass es sonderlich voll ist. Ein Segen auf der einen Seite, auf der anderen Seite muss ich sagen, dass ich von der Hafencity schon ein bisschen mehr erwartet habe. Um nicht zu sagen: es ist ziemlich öde hier. Viele Restaurants haben geschlossen, einige wenige Geschäfte sind zwar da, aber irgendwie fehlt mir hier das Gesamtkonzept. Das hätte man besser lösen können, denn gerade abends hat die Hafencity etwas von einer Geisterstadt. Irgendwie kommt es mir vor, als ob man nur teure Wohnbauten hochgezogen hat, aber das Gemeinsame, was viele Viertel nun mal ausmacht, irgendwie vergessen hat.

    Nichtsdestotrotz ein Must-see in Hamburg, hier muss sich einfach jeder ein eigenes Bild machen. Die Speicherstadt bekommt von mir eindeutig 5 Sterne, die Hafencity schafft's auf drei (mit Potential nach oben), macht nach Adam Riese 4 Sterne!

    • Qype User Gesan…
    • Hamburg
    • 9 Freunde
    • 8 Beiträge
    5.0 Sterne
    11.8.2008

    Die Speicherstadt ist einer der schönsten Orte Hamburgs, den ich allen Beuchern zeige, die von weither kommen. Natürlich wollen alle den Hafen sehen, der ist natürlich auch besonders, aber Hafenstädte gibt es viele - eine geschlossene alte Speicherstadt am Wasser hat keiner , jdenfalls kennen ich nichts vergleichbares. Und es ist wunderschön. Die alten Mauern, alle aus verblassendem Ziegel, die vielen feinen Verzierungen, die man erst sieht wenn man lang stehenbleibt.

    Früher gehörte das hier zum Freihafen und hatte immer so ein komisches Gefühl wenn man die Grenzposten passiert - so als wäre man ein Schmuggler, der versteckte Waren dabei hat - auch wenn man so etwas ja nie gemacht hätte. Auch wenn die Freihafengrenze hier nicht mehr verläuft, bezeichnen die Hamburger das Gebiet hier gewohnheitsgemäß noch als den Freihafen, von daher ist das formal vielleicht nicht richtig aber Gewohnheitsgebrauch und jeder weiß genau was und wo gemeint ist.

    In jedem Fall muß man als Hamburg-Besucher die Speicherstadt mit besuchen - das sollte nicht schwierig sein, das sie ja direkt am Hafen ist, wo sowieso alle Touristen entlang bummeln.

  • 5.0 Sterne
    3.11.2008

    Vor ein paar Jahren habe ich eine Nachtfahrt durch die Speicherstadt mit Freunden gemacht!

    Es war eine beeindruckende Tour. Wir hatten Glück mit dem Wetter.
    Durch die Beleuchtungen wirkte die Speicherstadt mystisch und faszinierend.
    Wenn man wirklich Zeit hat, dann sollte dieser Ausflug am Programm stehen! Man kann den Eindruck nicht in Worte fassen, die bei mir hinterlassen wurden. Am besten wirklich selbst erleben.

    • Qype User milena…
    • Hamburg
    • 3 Freunde
    • 57 Beiträge
    4.0 Sterne
    13.11.2008

    Die Speicherstadt gehört zu Hamburg wie das London Eye zu, na ihr wisst schon Sehenswert ist sie auf jeden Fall. An jeder Ecke findet man kleine Überraschungen. Süße Cafes, schicke Restaurants und das ein oder andere Museum.

    Dazu ist sie zu Fuß in ca. 10 - 15 Minuten vom Hamburger Hafen schnell zu erreichen. Es gibt aber auch Busse, die bis in die Speicherstadt hinein fahren. Auf jeden Fall für jung und alt ein Muss!

Seite 1 von 4