Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    4.9.2009
    Erster Beitrag

    Die Speisekammer. Sie verdient Ihren Namen voll und ganz: ich bekomme alles, sehr viel in Bio, auch Gemüse und Obst und auch eine tolle Auswahl an Getränken. Und wie in einer Speisekammer ist alles dicht an dicht in Regalen gereiht. Ich staune jedesmal, was die alles auf dem engen Raum unterbringen.

    Die Öffnungszeiten wurden jetzt verlängert, da der Konsum ja bis 10 offen hat. Das spürt die Speisekammer leider auch. Also: wenn ihr wollt, dass sie Euch erhalten bleibt: auch hingehen. (um die Konsumfiliale müssen wir uns wohl keine Sorgen machen).

    • Qype User John-D…
    • Leipzig, Sachsen
    • 4 Freunde
    • 22 Beiträge
    5.0 Sterne
    12.1.2009

    21:30, du hast Hunger auf Chips und Bier und die nächste Tanke ist zu weit weg? Ab in die Speisekammer. Gut gefüllte Regale mit allerlei Köstlichkeiten sorgen dafür das niemand Hunger leiden muss

    • Qype User DiCalz…
    • Leipzig, Sachsen
    • 9 Freunde
    • 12 Beiträge
    5.0 Sterne
    4.6.2006

    genau! Aber gesagt werden muss noch, dass es, wenn man Glück hat, auch hervorragende Crepes gibt.

    • Qype User am…
    • Leipzig, Sachsen
    • 35 Freunde
    • 12 Beiträge
    5.0 Sterne
    24.4.2006

    Die Speisekammer wird ihrem Namen gerecht: Ein enger, kleiner, bis oben hin vollgepackter Laden, bei dem du deinen Rucksack lieber am Eingang abnimmst, um nichts versehentlich vom Regal zu schubsen. Was dann auf den Boden kullern könnte sind Kichererbsen, Köstrtitzer Schwarzbier, Rama, Tofu oder Häagen Dasz. Das Kleinod zwischen Reformhaus und Discounter bietet sowohl Obst & Gemüse aus der Region, Biostuff, angereichert um ausgesuchtes "No Brainer Food" von Aldi oder Metro. Die Speisekammer hat zwischen 10 und 22 Uhr geöffnet und wird im Sommer abends auch zum Treffpunkt für überwiegend junge Schleußiger Familienväter, die für ihre schwangeren Gemahlinnen nochmal schnell was einkaufen gehen und dann auf ein Kiezbier vor der Eingangstür hängen bleiben. Insofern ist die Speisekammer sogar zu Treffpunkt und Kontaktbörse avanciert, was die zahllosen Flyer und Zettelchen am Eingang belegen .. wenn ich genau überlege, kann es eigentlich nur eine Frage der Zeit sein, bis erste Ausstellungen, Lesungen oder anderweitige Kulturveranstaltungen in den drei engen Gängen gegeben werden, bei denen geröstete Kichererbsen, Schwarzbier und Muldentaler Apfelsaft gereicht werden, was ich auf jeden Fall begrüßen würde, solange jeder am Eingang seinen Rucksack abnimmt.

Seite 1 von 1