Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
    • Qype User buddy-…
    • Hamburg
    • 1 Freund
    • 5 Beiträge
    5.0 Sterne
    6.9.2013

    4.9.13  Philip Poisel! Leute, wenn ihr mal etwas wirklich neues erleben wollt, fernab aller Erfahrungen mit Bühnen und Veranstaltungen, dann geht ins Internet, sucht euch einen Event aus, von dem ihr denkt, der wäre zumindest neu für euch, packt euch eine Picknick-Tasche, rollt euch eine Liege-Decke zusammen, und fahrt mit dem Rad oder S-Bahn bis Alte Wöhr, dreimal hinfallen Richtung Westen und los geht's !
    Es hat einfach etwas erfrischendes, diese zwei Veranstaltungen an einem Ort live zu erleben.
    Wenn ihr beim nächsten Mal Karten für ein Event kauft, und die Veranstaltung im Innenraum erlebt, dann wisst ihr, was ich meine. Auf jeden Fall müsst ihr dann schon mal an all den Leuten vorbei, die mit ihrer Ausstattung auf der Wiese in der Platanenallee vor oder neben der Bühne mit der oben erwähnten Ausstattung ganz gechillt einen unterhaltsamen Abend erleben. Die suchen sich einfach aus, ob sie konzentriert der Performance lauschen, sich nebenbei mit Freunden unterhalten, auf ihr Decke legen, die Gedanken fliegen lassen bei schöner Musik .
    Zum Glück ist zufällig auch auf der Aussenseite der Freilichtbühne für Getränke, Brezeln, sanitäre Versorgung usw gesorgt !! ;-)
    Und der Künstler ? Leute folgt seinem Veranstaltungskalender und zieht euch das rein  das ist abwechslungsreich, romantisch, melancholisch, frisch, frech und neu. Erinnert an den jungen Grönemeyer mit einer etwas weniger aufdringlichen Stimme. Für Fans der deutschen Lyrics mit Aussage ein absolutes Muss.

  • 4.0 Sterne
    7.5.2014

    Der Stadtpark ist meine Lieblings-Konzertlocation in Hamburg. Es hat so was intimes, da man seinen Künstlern doch recht nah sein kann.
    Bei Regen sollte man sich besser Gummistiefel anziehen, da es ganz schön matschig werden kann. Sollte man nicht entsprechend gerüstet sein kann man vor Ort Regencapes erwerben. Stockschirme müssen bei der Security abgegeben werden, vermutlich wegen der Verletzungsgefahr, Knirpse sind erlaubt.
    Ich find es besonders schön, dass man durch die leichte Schräglage des Geländes von der Bar bis zur Bühne von jedem Platz aus gut sehen kann.
    Sollte man mal kein Geld für ein Ticket haben ist die Wiese außerhalb der Location bei Picknickern und Zuhörern sehr beliebt.
    Ich freu mich schon auf den 18.06.2014 dann ist Billy Idol wieder da :D

  • 4.0 Sterne
    11.2.2014

    Was gibt es besseres, als Musik-Events OpenAir genießen zu können, die Nähe zur Bühne, die Sicht ist egal wo man steht überall gleich gut.

    Mit 30 bis 35 Veranstaltungen von Mai bis Oktober ist die Freilichtbühne gut bestückt und für jeden Geschmack ist etwas dabei.

  • 5.0 Sterne
    16.8.2013

    Sogar ich als Theatergängerin habe mich kürzlich gleich zwei Mal hierher verirrt und kann sagen, die Freilichtbühne im Stadtpark ist eine tolle Konzertlocation.

    Anreisen kann man bequem mit U- oder S-Bahn. Besteht Regengefahr, kann man für einen €uro sogar noch ein Regencape für den einmaligen Gebrauch erwerben (Zum Glück brauchte in den Poncho erst auf dem Heimweg.); sogar Ohropax sind am Eingang erhältlich ;-)

    Die Getränkepreise sind ok für eine Eventlocation und sogar zu essen gibt's hier was: TK-Pizzen, Würstchen, Pommes, Brezel sowie anderes Gebäck und Eis - was will man mehr vor, während oder nach einem Konzert?!

    Die Sicht ist - sofern nicht ein 2m-Mann direkt vor einem steht - von überall gut, gleiches gilt für die Akustik. Das lange Stehen war für mich ungewohnt, aber nach ein paar Mal Recken und Strecken ging's munter weiter ;-)

    Alles in allem kann man hier eine Menge Spaß haben. Wer's gemütlicher und günstiger haben will, erscheint etwas früher und sichert sich ein Plätzchen auf der Rasenfläche vor dem Eingang (Decke und Picknickkorb nicht vergessen!). Von dort sieht man zwar die Bühne nicht, kann aber mit Freunden picknicken und die Live-Musik gratis genießen.

  • 5.0 Sterne
    20.8.2013

    Konzertgänger kennen es sicher, die berüchtigten Konzerthallen, in denen es sich in kürzester Zeit, aufheizt wie in einer Sauna, oder wo man nur an bestimmten Punkten eine Super Sicht hat.
    Hier ist es anders, Vorteil einer Freilichtbühne ist natürlich das Klima, kann natürlich auch zum nachteil werden, dass Hamburger Wetter ist da ja nicht immer gnädig, aber grundsätzlich bekomme ich lieber ein paar Regentropfen ab, als mich in einer stickigen Konzerthalle aufzuhalten.
    Außerdem ist super, dass man hier, egal wo man steht, immer super sehen kann.
    Praktisch ist auch, dass man hier Bus und Bahntechnisch gesehen,eine leichte anfahrt hat, denn U- und S-Bashnhöfe liegen in 5-10 min Gehweite.

    Also alles im allen kann man hier entspannt seine Lieblingsbands sehen, denn hier stimmt eig. alles was man von einer Konzertlokation erwartet.

  • 5.0 Sterne
    29.7.2013
    13 Check-Ins

    Eine wirklich Klasse-Location in Hamburg, direkt im Stadtpark gelegen.

    Ob Lotto-King-Karl oder Dieter Thomas Kuhn (die Föhnwelle). Es ist immer für erstklassige Stimmung gesorgt. Das Publikum habe ich bisher als sehr angenehm empfunden.

    Es sind immer genügend Stände vorhanden, an denen man Hunger und Durst stillen kann.

  • 5.0 Sterne
    11.7.2013

    Tolles Ambiente für Open Air Konzerte im Sommer.
    Kostenloses Parken im Kapstadt- oder New York Ring möglich.

  • 5.0 Sterne
    1.10.2011
    Aufgelistet in ...Live in Concert!

    Konzerte im Stadtpark sind einfach suuper toll!
    Ich hab schon vieles durchgemacht; von Lotto King Karl (ein Evergreen!), Sasha über Atze Schröder bis zu den Pogues und viele mehr...
    Genauso unterschiedlich war das Wetter. Natürlich ist es bei Sonnenschein besonders schön, aber einen echten Hamburger stört ja bekanntlich selbst ein Regenguss nicht. Wir sind doch nicht aus Zucker! ;) Wo sonst kann man in HH in Gummistiefeln bei Live Musik im Matsch rumrutschen?
    Zudem ist trotz Freiluft die Akustig äußerst gut. Bei ausverkauftem Haus kann man bei gutem Wetter die Konzerte auch außerhalb des Konzertgeländes überall im Stadtpark hören :) perfekt!

  • 5.0 Sterne
    6.8.2008

    Zu der schönen Bühne im Stadtpark ist wohl schon (fast) alles geschrieben worden.

    Ein Muss: mindestens EIN Lotto-King-Karl-Konzert dort erleben. Da kommt er her, da macht er am meisten Stimmung!

    Tipp: wenn man mal keine Karten mehr für ein Konzert ergattern konnte: einfach den Grill auf der Wiese davor aufstellen, ein paar Freunde schnappen, die Würstchen rösten, ein kühles Blondes trinken und zumindest die Musik genießen, wenn man den Künstler auch nicht sehen kann - aber meistens kommt es doch ohnehin auf die Musik an.

  • 4.0 Sterne
    26.8.2010

    Ich war Mitte August mal wieder hier, um Volker Pispers live zu sehen. Natürlich ist die Freilichtbühne, wie der Name schon sagt, Open Air. Aber wir hatten gerade so Glück mit dem Wetter, pünktlich zum Abschluss erst fing es an zu regnen. Es lohnt sich, etwas früher zu kommen, vielleicht eine Stunde. Dann kann man sich die besten Plätze sichern, bevor sie weg sind. Die befinden sich direkt vor einer Hecke, die den Zuschauerraum teilt. Hier besteht die seltene Möglichkeit, sich anzulehnen oder abzustützen. Bei einem langen Kabarettnachmittag, bei dem man naturgemäß auch weniger tanzt als beim Konzert, ist man dafür spätestens nach einer Stunde dankbar. Leider hatten wir den Zeitpunkt diesmal verpasst - als wir ankamen, ging die Schlange schon fast bis zur City Nord. Trotzdem waren unsere Plätze noch gut, aber bei Helge Schneider z.B. hatte ich es schon mal besser.

    Blöd ist natürlich die strenge Eingangskontrolle, die die Mitnahme von jeglichem Getränk oder Klappstuhl verbietet. Vor allem bei den Getränken ärgerlich, da die Preise an den Ständen drinnen, klar, völlig überteuert sind. Aber das ist ja leider Standard bei fast allen Locations. Nach der Veranstaltung wird der Ausgang schnell zum Nadelöhr, wo sich alles staut. Da braucht es meist etwas Geduld, bis es weiter geht. Nicht immer so einfach, wenn man schon mehrere Stunden im Stehen hinter sich hat ;).

    Die Bühne selbst ist gut, eigentlich von überall gut einzusehen. Der Ton ist angenehm, nicht so völlig übersteuert, wie es bei Veranstaltungen drinnen leider oft der Fall ist. Ich gehe jedenfalls immer wieder gerne hier hin.

  • 5.0 Sterne
    25.6.2007
    Erster Beitrag

    Ich kann gar nicht fassen, dass es hier erst drei Beiträge zu diesem wunderschönen Platz gibt!

    In Hamburg gibt es m.E. keinen schöneren Platz für Sommerkonzerte.
    Es ist klein, fast schon intim, hier ein Konzert zu besuchen.

    Leider, leider leider leider hat auch hier die grenzenlose Kommerzialisierung von Konzerten eingesetzt.
    Vor einem Jahr war es hier noch sehr werbeleer.

    Nun gibt es folgende Möglichkeiten noch mehr Geld für einen Konzertbesuch auszugeben:

    - Brezeln draußen kaufen (EUR1,50)
    - Brezeln drinnen kaufen (EUR2,50)
    - Foto von sich und seiner Begleitung machen lassen
    - seine Karte verkaufen (50% d. Kaufpreises)
    - seine Karte zurückkaufen (150% d. Kaufpreises)
    - sein Leergut einem Rentner geben, statt es in die Tonne zu kloppen (kostenlos)
    - Werbeflyer sammeln

    Trotzdem ist dies noch mein liebster Ort um Künstler live zu sehen.
    Denn MAN SIEHT SIE.
    Wenn man möchte, kann man 10m vom Künstler entfernt stehen.
    Und wenn der Künstler möchte, steht man nur noch einen Meter vom Künstler entfernt.

  • 5.0 Sterne
    23.8.2007

    Wunder- wunder-, wunderschön, wenn das Wetter stimmt (aber das ist ja immer so bei Open-Air ;))

    Die überschauber Größe und das üppig "grüne" Umfeld machen diesen Ort zu einem besonderen Open-Air-Ort. Seit Jahrzehnten treten nahezu ausnahmslos interessante Gruppen auf, die zuweilen wegen der besonderen Nähe zum Publikum auch die begrenzte Anzahl von Zuschauer in Kauf nehmen (mein erstes Konzert dort waren die Jeremy Days im Jahre 198..... *grübel). ZB. auch Fettes Brot, welches - für mich als dem PunkRock sehr nahe stehend - überraschend ein Knaller-Konzert war !

    Durch die ansteigende Rasenfläche ist gute Sicht fast immer garantiert. Zudem lässt auch die max. Zuschauerzahl genug Platz für jeden. Bier kriegt man entsprechend auch ziemlich schnell und der Wein ist nicht zu schlecht (muss man ja relativ sehen zum Ort).

    Jetzt ist nächsten Montag Kaiser Chiefs angesagt. Die Karten für uns habe ich, nun hoffe ich noch auf trockenes Wetter. Im schlimmsten Fall: Wir Hamburger sind ja nicht aus Zucker !!

  • 4.0 Sterne
    2.4.2008

    Für einen Musiker kann es wohl kaum schönere Orte geben als Freilichtbühnen. Jedenfalls, wenn das Wetter schön ist - ich erinnere mich immer wieder gerne an Ornette Colemans Auftritt in Mailand, unter Sternenhimmel bei italienisch lauer Luft aber wehe, es wird mal so richtig hanseatisch schmuddelig am Stadtpark. Dann haben die Musiker hier unter ihrem Dach als einzige Schutz und eine wunderbare Aussicht auf die zunehmend verzweifelnden Zuhörer, die im Schlamm versinken - das war auch in Woodstock nur kurzfrisdtig lustig aber der dezent vornehme Hamburger schreit halt nicht gleich No rain, vor allem lehrt ihn die Geschichte, dass das in dieser Stadt sowieso keinen Sinn hat.

    Wenn dann aber wirklich mal der Sommer stabil Wärme entwickelt, dann, ja dann ist die Freilichtbühne wunderbar. Kuibanische Rhythmen kann man dann hier ebenso geniessen wie harte Rocktöne, und eine Menge Menschen geniessen einfach ohne Karte vom Paralleluniversum jenseits der Büsche aus, allerdings bietet sich keinerlei Blickmöglichkeit auf die Bühne, anders als beim legendären Pink Floyd-Konzert in den 1980ern, als die wilden Mengen alle Umzäunungen niedertrampelten und der mörderische Sound schon bei Soundcheck bis zum Flughafen zu hören war

  • 5.0 Sterne
    22.6.2008

    Eine sehr schöne Freilichtbühne im Stadtpark von Hamburg.
    Bei jedem Wetter werden hier in den Sommermonaten Openair-Konzerte gegeben.
    Sehr gelungen sind die kleinen Hügel, auf denen Menschen mit einer geringen Körpergröße stehen können, um alles zu sehen.

    Ich selber war einmal bei einem Konzert von Ray Charles. Es war super!

  • 5.0 Sterne
    19.8.2010

    Am Samstag waren wir das erste Mal beim Open-R (open-r.de) der Freilichtbühne im Stadtpark.

    (Siehe Foto unten)

    Die Feststellung, dass ich von meiner Haustür nur 10 Minuten zu Fuß hin benötige, war sehr angenehm. Oft habe ich auf meinem Balkon dort stattfindenden Veranstaltungen gelauscht, wenn der Wind mir eine Live-Übertragung bot.

    Nun hatte mein Freund Karten für Volker Pispers (volkerpispers.de) , der nachmittags mit seinem aktuellen Programm Bis Neulich (volkerpispers.de/index.p…) auftrat.

    Da der Himmel uns mit Regen zu drohen schien, nahmen wir neben einem Regen-Poncho (den wir am Ende als Sitzunterlage nutzten) auch unseren Riesen-Schirm mit. Doch den mussten wir, verständlicherweise, am Eingang gegen 1 Euro Gebühr wieder abgeben, um keinem die Sicht zu versperren. Zum Glück hielt das Wetter die gesamte Veranstaltung durch.

    Viele Menschen in Picknick- und Kabarett-Laune ließen sich mit Decken und Sitzpolstern auf der Wiese nieder.

    (Siehe Foto unten)

    Wer kein Proviant dabei hatte und langsam Appetit oder Durst bekam, wurde hier bestens versorgt. Denn Imbiss- und Getränkestände gibt es wirklich an jeder Ecke des Geländes. Verkäufer mit Wein- und Biertanks auf dem Rücken sowie Brezel und Feuerzungen im Korb liefen durchs Publikum. Die Preise hielten sich im normalen Rahmen und schienen mit z.B. 3,50 Euro für einen Becher Wein sowie 3 Euro für ne Brezel oder Feuerzunge nicht übertrieben.

    Im Vorprogramm lief La Le Lu! (lalelu.de/wb) . - Eine spitzenmäßige A Capella Comedy Truppe, die es sehr gut verstand dem Publikum einzuheizen. Unsere Lachmuskeln machten sich jedenfalls schon mal warm für das Hauptprogramm von Volker Pispers.

    Veranstalter waren Alma Hoppes Lustspielhaus (almahoppe.de) und die Karsten Jahnke Konzertdirektion (karsten-jahnke.de) . Da alles (inklusive Pausen) von 15:00  18:10 Uhr ging, fanden wir den Eintrittspreis von knapp 30 Euro sehr angemessen. Denn wir hatten das Gefühl in dieser Zeit wirklich so einiges geboten bekommen zu haben.

    Die Atmosphäre auf dem Open-R-Gelände ist fabelhaft. Denn von allen Plätzen hat man eine wunderbare Sicht auf die Bühne. Die Akustik ist sehr gut und wenn das Wetter mitspielt, kann man hier wirklich jedes Live-Event in vollen Zügen genießen.

    Erst beim Schluss-Applaus kamen 2  3 fisselige Tropfen runter. Aber die waren kaum der Rede wert!

    Nachdem wir uns am Merchandising-Stand mit Buch und DVD eingedeckt hatten, ging es auch schon wieder trockenen Fußes nach Hause.

    Mir hat die Open-R-Veranstaltung sehr gut gefallen und ich würde sicherlich öfter rüber zur Freilichtbühne gehen, wenn die meisten Karten nicht so teuer wären. Denn hier treten wirklich viele spannende Persönlichkeiten auf. Die Sicht auf die Bühne ist klasse und die Akustik ebenfalls super! Hungern und verdursten muss auf dem Gelände wirklich niemand, da eine Reihe von Imbiss- und Getränkeständen für das leibliche Wohl sorgen. Die Preise der Gastronomie sind okay, da sie sich im normalen Durchschnitt bewegen. Wer noch nie eine Veranstaltung beim Open-R im Stadtpark erlebt hat, sollte dort auf jeden Fall mal hin. Bei der gut ausgewählten Bandbreite an Künstlern ist wirklich für jeden etwas dabei!
    - Ein Muss für jeden Hamburger!

    • Qype User Si…
    • Hamburg
    • 7 Freunde
    • 25 Beiträge
    5.0 Sterne
    26.9.2008

    Das Erlebnis schlechthin : Deine Lieblingsband, tolles Wetter, Stadtparkboah. Keine Chance hier jemanden mit schlechter Laune anzutreffen ! Lotto müssen sie hier jedes Jahr 3x von der Bühne tragen, sonst würde er wohl die ganze Nacht durchspielen. Atze Schröder hat hier wohl seinen ersten Sonnenbrand bekommen und Ich+Ich liessen sich hier dieses Jahr auch feiern. Die Stadtparkbühne hat ganz spezielles Flair. Ein Konzert in der CoLinA kann niemals mithalten. Hier in Lotto's Wohnzimmer ist wohl die muggeligste Konzert-location Hamburg's.

    Fazit : Hingehen, abfeiern, wiederkommen. Karten gibts für 90% der Veranstaltungen noch vor Ort aus privater Hand !

    • Qype User RoyalR…
    • Hamburg
    • 23 Freunde
    • 92 Beiträge
    5.0 Sterne
    29.11.2008

    Die Freilichtbühne im Stadtpark ist wirklich die beste Konzert-Location Hamburgs!
    Man erlebt bei frischer Luft einzigartige Konzerte, die ein ganz anderes Flair vermitteln als stickige, volle und heiße Clubs.

    • Qype User Fisch…
    • Hamburg
    • 17 Freunde
    • 66 Beiträge
    5.0 Sterne
    4.12.2008

    Mehr Konzertkulisse geht nicht.
    Also wenn Konzerte dann bitte hier. Leider gibt es noch keine wirkliche Alternative zum Winter.
    Die Stimmung ist einzigartig, die Atmosphäre nicht in Worte zu fassen und wenn bei Konzerten der ganze Stadtpark mitsingt ist es kaum zu glauben.
    Ich geniesse jedes Konzert in dieser Location.
    Da bin ich auch bereit für einen halben Liter Bier 5 Euro zu bezahlen. So oft ist man ja nicht im Stadtpark Konzert, also gönnt man sich einen schönen Abend.
    Jedesmal wieder wenn ich die Gruppe mag und die im Stadtpark spielen..

  • 5.0 Sterne
    8.5.2008

    Also ich weiß gar nicht, warum hier bisher nur die Schön-Wetter-Open-Air-Fraktion zu wort gekommen ist.
    Bei den Konzerten von Fury in the Slaughterhouse gehört einfach der Regen mit dazu. Nach spätestens einer halben Stunde ist man eh durchnässt und dann ist es egal, ob es weiterregnet oder nicht. Das geht soweit, dass sich Fury bei den Zuschauer entschuldigt, wenn es mal NICHT regnet.
    Was ich gar nicht verstehen kann, ist der Tipp mit den Regenschirmen. Das führte in der Vergangenheit eher zu Tumulten, wenn jemand einen Regenschirm aufgespannt hat. Dann können nämlich alle Leute hinter dem Schirmhalter nichts mehr sehen.
    Also nicht, dass jetzt jemand glaubt, ich gehe nur bei Regen raus. Auch ich mag natürlich die Sonne.

    • Qype User Ladylu…
    • Hamburg
    • 8 Freunde
    • 116 Beiträge
    4.0 Sterne
    12.9.2008

    Mitten im Stadtpark, mitten in Barmbek, mittem im Grünen;-)

    Habe schon viele Konzerte hier erleben dürfen und bin doch immer wieder begeistert von der Stimmung, die die Location erzeugt, gerade wenn dann die Sonne untergeht und alles in ein schönes Licht getaucht ist, man später dann hoffentlich unter dem Sternenhimmel feiern kann.
    Hamburger Schmuddelwetter hin oder her - selbst wenn es in Strömen regnet (und ich bin dort schon so einige Male echt nass geworden), wird man eigentlich nur von oben nass und die Füße bleiben weitestgehend trocken.Iirgendwie haben die da wohl ein ganz gutes Ablaufsystem oder so

    Freu mich schon auf morgen Abend, wenn Loddo wieder den Stadtpark rockt ;-)))

    • Qype User paul…
    • Hamburg
    • 5 Freunde
    • 29 Beiträge
    5.0 Sterne
    3.4.2007

    Die Freilichtbühne im Stadtpark ist eine einzigartige gemütliche Konzert-Location.
    Sie ist für "mittlere" Konzertgrößen geeignet, als kleiner Mensch kann man auf den Hügeln ringsum wunderbar sehen. Wer nicht unbedingt einen Blick auf die Bühne werfen möchte, kann sich auch prima draußen auf der Wiese vor der Bühne hinsetzen und den Klängen lauschen.
    Unbedingt mal hingehen!

    • Qype User Sonris…
    • Hamburg
    • 16 Freunde
    • 19 Beiträge
    5.0 Sterne
    5.7.2008

    Endlich wieder Sommer  ach wie habe ich den ganzen Winter über darauf gewartet. Nun ist es wieder soweit, die Open-Air Saison kann beginnen ;-))

    Ich liebe die Konzerte auf der Freilichtbühne im Stadtpark. Das tolle ist einfach, dass man von jedem Punkt aus die Bühne sehen kann, die Luft (egal ob Regen oder Sonne) immer gut ist und für mich die Freilichtbühne auch ohne Auto entweder mit der S-Bahn oder dem Fahrrad gut zu erreichen ist.

    Außerdem freue ich mich schon immer auf die leckeren Hot-Dogs, die ich ansonsten nie esse. Die Getränke kann man sich unkompliziert auch während des Konzertes holen, ohne dass man viel verpasst

    Am 17. Juli geht es zu Billy Idol  mal sehen, was der Alt-Punker noch so zu bieten hat?

  • 5.0 Sterne
    31.10.2011

    Hatte bisher leider nur einmal die Möglichkeit diesen aussergewöhnlichen Ort in Verbindung mit einer Veranstaltung aufzusuchen.
    Hoffentlich sehr bald mal wieder !

    • Qype User tasty_…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 99 Beiträge
    5.0 Sterne
    18.7.2012

    Open Air im Hamburger Stadtpark. Ein muss  wenn man den Sommer in Hamburg verbringt  aber auch wenn man mal nur kurz zu Besuch ist. Keine Karten bekommen  kein Problem. Um ehrlich zu sagen  die Konzerte, die ich auf einer Decke im Rasen mit einem guten Freund und meinem Lieblingswein erlebte waren die besten.
    Aber auch alleine hingegangen  blieb ich nicht lange allein. Hatte mein Schweizer Taschenmesser dabei!
    Und stimmt  zu Zeiten vor den kleinen digitalen Kameras hat man mehr gesehen.

    • Qype User Ginger…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 14 Beiträge
    5.0 Sterne
    16.10.2010

    Das ist meine Lieblingslocation für Konzerte in Hamburg! Tolle Open Air Atmo,immer entspannte Besucher, kein Problem für Leute, die rauchen wollen, verschiedenen Sachen zum Futtern und was zu trinken gibt es auch zu vernünftigen Preisen.
    Egal, wer hier auftritt, das Publikum wächst immer zusammen, unabhängig von Alter oder Musikgeschmack. War zuletzt im August bei Jamie Cullum - gaaaanz super Stimmung, obwohl es immer wieder anfing zu regnen. Habe aber auch tolle Erinnerungen an Stadtparkkonzerte von den Ärzten, Tori Amos, Nick Cave und ganz besonders Suzanne Vega, was bei herrlichstem Wetter an einem Sonntag Nachmittag statt fand, sodass alle gemütlich auf dem Rasen hockten wie bei einem großen Picknick.

    • Qype User dressy…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 148 Beiträge
    5.0 Sterne
    2.3.2011

    Ja
    Mitten in der Stadt und open air in Hamburg schon ziemlich gewagt,
    aber die Stimmung ist auch bei Regen auf den Konzerten immer Super.

  • 5.0 Sterne
    2.12.2011

    Absolute phantastische Location!
    War schon bei mehreren Konzerten dort und freue mich schon aufs nächste Jahr.

  • 5.0 Sterne
    2.11.2010

    Ok Leute, hier kommt der heißeste Tipp des Jahres, wenn auch erst nächsten Sommer wieder aktuell... Schon als Kind haben mich meine Mutter und ihre Mitbewohner (alle ganz schlimme Hippies! ;)) mitgenommen, wenn sie ein Konzert im Stadtpark hören wollten, aber entweder keine Tickets oder kein Geld für Tickets hatten. Und zwar -jetzt kommts- im Boot auf den Stadtparksee. Da dümpelten wir dann den ganzen lauschigen Sommerabend, mit Picknick im Boot auf dem See und hörten die Konzerte. Man sieht zwar die Bühne nicht, das ist dann aber auch schon das einzige Manko, denn die Akustik ist super. So, ich hoffe, dieser einer meiner Gehimtipps führt jetzt nicht dazu, dass ich mich nächsten Sommer um einen Platz auf dem See prügeln muss, aber hoffe doch zumindest, ein paar Leuten damit eine Freude gemacht zu haben :)

  • 4.0 Sterne
    25.3.2008

    Noch ein heißer (wenn's nicht gerade regnet) Tipp: Hat man einmal keine Karten mehr bekommen oder aber das Portemonnaie hat gerade Ebbe, dann einfach an der Allee vor der Freilichtbühne niederlassen (am Eingang von der Parkseite, nicht Straßenseite). Man sieht zwar die Künstler nicht und versäumt damit natürlich ein wichtiges Element einer Musikveranstaltung. Da aber heutzutage mit gewaltiger Technik jeder Piepser mit fast körperlichen Schmerz verursachenden Bässen und Höhen in die Natur gedonnert wird, kann man von hier aus den musikalischen Teil uneingeschränkt genießen. Dazu ein Fläschchen Wein und etwas zum Knabbern mitnehmen und schon ist man Teil der Vor-der-Tür-Gemeinde und Party.

  • 4.0 Sterne
    13.11.2008

    Nachtrag 18. Juni 2012
    Am Samstag war ich beim Rea Garvey Konzert. Es war kurz aber schön. Und DEM statement schließ ich mich gern an: nen Schirm nimmt man in den stadtpark nur für Hin- und Rückweg mit! Und mir ist aufgefallen, dass früher nur die Körpergröße der vor-mir-stehenden ausschlaggebend war. Längst muss man die Länge der Arme inkl. Smartphone dazu addieren Die Begeisterung für das stadtpark-open-air hält noch immer an aber es gibt Punktabzug für die Verpflegung! Getränke: 1A. Tresenmannschaft (am Westeingang) super entspannt, super nett.
    Aber Essen? Besser nicht Das Konzert hatte bereits begonnen; es fehlt die feste Nahrung zum Bier. Also noch mal eben los. Die Dame hinterm Tresen nahm mich wahr, sagte aber kein Wort und kümmerte sich lieber ums Aufräumen. Also Gelegenheit, mich umzugucken. Soll das, was sich da hinten dunkel auf dem Grill krümmt", ne Thüringer sein? grusel Während ich auf die Tafel blicke und Alternativen suche kommt noch ein Gast und bestellt nen HotDog. Auch diesen zuzubereiten steht wohl nicht in der Jobbeschreibung der Madame; ein Kollege muss aushelfen. Aber wie! Wo sind die von amnesty international, wenn man sie mal braucht?!
    Nein, dann lieber nur ne Brezel Hinterm (anderen) Tresen kauern zwei Gestalten; einer spielt per Handy o.ä. Der andere brunftet auf meine Bitte nach einer Brezel nur ein Is alle! zurück, jedoch erweitert er um ein hab nur noch Schlemmerzunge oder Feuerzopf. Ich entscheide mich für die selbsternannte Schlemmerzunge, die vor Fett triefend mit der mitgelieferten Serviette bereits nach nichtmal einer Minute eine Symbiose eingegangen ist.
    Fazit: nächstes Mal mit Tupperbüchse. Oder hoffe ich darauf, dass die Gastro-Verantwortlichen kalkulieren lernen, mit ner ausverkauften Veranstaltung umzugehen?! Das Getränk am Westeingang (draußen wie drinnen) ist und bleibt jedenfalls Pflicht. IHR (und das Team oben neben dem Tonpult) habt mir den Abend gerettet  der Rest des Personals und das Essen waren leider semi-optimal. Ob in der Arena oder draußen auf der für-lau-Wiese bei der Platanenallee: großartig! Selbst wenns draußen zu voll ist und man vom Konzert nicht viel mitkriegt: man lernt eigentlich immer nette Leute kennen. Tipp: Korkenzieher mitnehmen; so macht man sich Freunde. ;c) Aber bitte lasst die Einweg-Grills weg; die nerven mich etwas Mein schönstes Konzerterlebnis in der Arena: Sting. Ich sagte meinen Freunden, dass ich nicht gehe, bevor er nicht Fragile gespielt hat. Der Abend verging, die erste Zugabe, die zweite Zugabe (meine Freunde sahen mich schon grinsend an). Dann kam er wieder auf die Bühne. Nur er und ein Gitarrist. Und als die ersten Regentropfen fielen sang er On and on the rain will say how fragile we are. Gänsehautgarant Stadtparkbühne. Bis bald, Lotto! ;c)

  • 5.0 Sterne
    31.10.2008

    Tolle Kulisse, tolle Aussicht, gute Akustik, bin begeistert.

    • Qype User engelm…
    • Hamburg
    • 64 Freunde
    • 42 Beiträge
    5.0 Sterne
    2.7.2009

    Sommer, Sonne, Fröhlichkeit und ein Konzert im Stadtpark Ich empfinde die Atmosphäre immer wieder als familiär, äußerst freundlich und zuvorkommend, fast schon mit Urlaubs-Gefühl. Highlights im Stadtpark waren für mich: Sigor Ros, Earth, Wind & Fire, Santana, Dave Gahan, Massive Attack, Torfrock und und und immer ein Genuss.

    • Qype User Maxim-…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 8 Beiträge
    5.0 Sterne
    3.4.2013

    Super Events
    Die Stadtpark Freilichtbühne ist eine richtig gute Event-Location.
    Ich war einmal bei einem Konzert von Limp Bizkit und wenn auch nur so ca. 1000 Menschen da reinpassen, war die Stimmung richtig Bombe!
    Bei schönem Wetter einfach der Hammer. Die Verkehrsanbindung ist auch sehr gut.
    Sowohl per Auto als auch per Bahn einfach zu erreichen, auch wenn etwas wenig Parkplätze vorhanden sind.
    Einfach bei der S-Bahnstation Alte Wöhr aussteigen und nach 5-10 Minuten Fußmarsch ist man da.
    Wenn man am Stadtpark wohnt und der Wind richtig steht, kann man sogar umsonst die Konzerte von zu Hause aus hören.:)

  • 5.0 Sterne
    11.2.2013

    Die Bühne im Stadtpark ist DIE Location für Konzerte überhaupt. Man kann auch bei ausverkauftem Haus von allen Seiten wunderbar die Bühne einsehen und in der Regel ist auch der Sound einwandfrei. Die Mädels an den Bierständen lassen sich wunderbar bestechen (TIPP: Beim ersten Bier ein ordentliches Trinkgeld geben, danach bekommt man sein Bier schneller und voller als andere!) und wenn das Wetter mitspielt, gibt es keinen besseren Veranstaltungsort in Hamburg als die Freilichtbühne im Stadtpark!

    • Qype User schnap…
    • Hamburg
    • 21 Freunde
    • 71 Beiträge
    5.0 Sterne
    26.9.2008

    Im Sommer gibts in Hamburg wohl keine schönere Location als den Stadtpark! Alles unter freiem Himmel (soll heißen immer hoffen auf gutes Wetter), hohe Hecken drumrum und eine total tolle Atmosphäre. Von allen Plätzen kann man klasse auf die Bühne sehen und je dunkler es wird, desto toller sieht die Show dank Lichteffekten aus.

    Das Beste am Stadtpark ist meiner Meinung nach allerdings, dass man sich auch gemütlich mit Decke und Picknickkorb auf die Wiese vor den Stadtpark setzen kann und so trotzdem alles mitbekommt, nur die Sicht ist natürlich eher suboptimal Ist aber sehr hilfreich, wenn die Konzerte zum einen schon ausverkauft sind oder einfach zu teuer.

  • 5.0 Sterne
    18.12.2009

    Im Sommer gibt es nichts schöneres als ein gutes Konzert im Stadtpark. Die Stimmung ist ganz besonders. Es sind die verschiedensten Menschen dort. Ich bin immer besonders beeindruckt von den professionellen Grillern, die hier am Start sind. Ich habe mir auch schon viele coole Konzerte von "draussen" angehört. Wenn man rechtzeitig da ist, dann bekommt man einen Platz weiter vorne. Dort hört man wunderbar. Bie sehr berühmten Menschen ist es mir allerdings manchmal zu voll.

  • 5.0 Sterne
    5.9.2010

    Hamburg hat jenseits von Kolor-Lain Arene oder wie das Ding gerade mal wieder umbenannt wurde echt was zu bieten !! Schön, daß es das gibt !!

  • 5.0 Sterne
    17.6.2012

    Ich muss es jetzt einfach mal sagen: Der Stadtpark ist und bleibt meine absolute Lieblingslocation. Ich habe hier bis auf eines (das lag aber am Künstler) nur tolle Konzerte gesehen. Gestern nun Ray Garvey. Ich fand es prima auch wenn es ein bißchen kurz war und zeitweise geregnet hat aber zack  schon bin ich beim Thema: Liebe Nichthamburger (die es vielleicht nicht besser wissen..) und liebe Egoisten: BEI EINER FREILICHTBÜHNE MACHT MAN KEINE REGENSCHIRME AUF!!! GEHTS NOCH? Jedes Mal wieder, ich fass es nicht. Wir sind hier in Hamburg, da ist nun mal manchmal Regen, und? Dann zieht man sich was dementsprechendes an und alle sind glücklich. Und ein Tipp an alle High Hells begeisterten Mädels (ich steh auch auf 12 cm, habe großes Verständnis): hier ist nicht der Platz dafür, es ist ein Lehm/Sandboden und wenn der Boden nicht gerade gefroren ist (kommt selten vor, da die Bühne im Winter geschlossen ist) und man die Heels als Spikes benutzen könnte, sind diese hier völlig fehl am Platze und später garantiert nicht schönerUnd wo ich gerade dabei bin: SO EIN ABEND IST AUCH NICHT DER RICHTIGE PLATZ UM BEZIEHUNGSPROBLEME ZU BESPRECHEN (von mir aus hinter der Hecke, dass ist mir ja noch egal) ODER SICH ZU BESAUFEN UND AUFDRINGLICH MIT JEDEM FOTOS MACHEN ZU WOLLEN!
    So, jetzt bin ich alles losgeworden, was mich gestern so beschäftigt hat. Liebste Grüße an die lustigen Mädels aus Paderborn  war nett mit Euch :) und um den Kreis zu schließen: Der Stadtpark ist und bleibt für mich der schönste Platz für ein Konzert!
    P.S.: Ein absolutes Lob auch an die, die das drumherum organisieren! Wenn ich an die Toilettensituation von früher denkedas ist jetzt top. Die Gastronomie ist top, echt alles fein hier!

    • Qype User headre…
    • Hamburg
    • 107 Freunde
    • 89 Beiträge
    5.0 Sterne
    3.4.2007

    Der wirklich schönste Ort in Hamburg für Konzerte! Insbesondere an milden Sommerabenden erleben sich Konzerte von Tracy Chapman, John Fogerty (Creedence Clearwater Revival), Joss Stone, Roger Cicero, Wir sind Helden .. und vielen anderen noch wesentlich traumhafter als in muffigen Konzerthallen. Die Bäume wehen im Wind, die Sonne strahlt und langsam geht die Nacht auf zu wunderschöner Musik.

  • 4.0 Sterne
    24.1.2009

    Mitten im Stadtpark eine wirklich schöne Freilichtbühne die zum Feiern, vor Allem bei den Lotto-Konzerten einlädt!! Im Sommer lohnt es sich auch wirklich es sich mit einer Decke auf einer der Wiesen gemütlich zu machen und dann den verschiedenen HipHop, Rock, Jazz oder Soul- Konzerten und Auftritten zu lauschen !!

Seite 1 von 2