Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    23.6.2014
    Aufgelistet in Dresden

    Damit auch alle wissen über welche der vielen Dresdener Stadtrundfahrtunternehmen ich schreibe, möchte ich das kurz benennen: Die roten Busse. (Ich habe nämlich das Gefühl, dass alle Stadtfahrunternehmen hier unter einen Punkt gefasst wurden)

    Wir waren sehr mit der Stadtrundfahrt der Dresdener roten Busse zufrieden. Es war uns möglich -  noch sehr spontan - zuzusteigen, obwohl die Tour schon einige Minuten lief. Die normale Stadtrundfahrt betrachtet nicht nur die Dresdner Innenstadt, sondern führt auch an den Weinbergen, dem großen Garten und dem Viertel der Gutbetuchten vorbei.
    Der Reiseleiter erzählte allerhand Anekdoten und gewann so schnell an Sympathie und auch einige Lacher.
    Die gesamte Fahrt ging 1 1/2h und vermittelte uns nochmal ein ganz anderes Bild. Dresden - immerhin viertgrößte Stadt Deutschlands - kam uns plötzlich so viel größer vor.
    Schön war es auch, dass ein kleiner Stop eingelegt wurde an dem man Souvenirs oder eine kleine Stärkung kaufen konnte. So musste man nicht selber irgendwelche Souvenirshops erkunden, sondern wurde gleich in der Bautzener Str. vor den richtigen abgeladen.

    Für uns also eine durchaus empfehlenswerte Fahrt! Auch wenn wir die Preise (15Euro pro Person) doch recht teuer fanden.

  • 4.0 Sterne
    20.6.2014
    Aufgelistet in Dresden

    Eine wunderbare Möglichkeit um Dresden kennenzulernen! Wir waren alle noch nie in der Stadt gewesen und hatten nur einen 2-Tages-Aufenthalt, daher beschlossen wir die Erkundungstour per Bus. In unserer Unterkunft gab es die Möglichkeit das Ticket zu kaufen. 20,00€ pro Person für einen Tag, für 2,00€ mehr durften wir das Angebot auch noch den gesamten nächsten tag nutzen. Perfekt. 22 Haltestellen sind über die ganze Stadt verteilt und man kann überall ein und aussteigen wo man möchte.

    Wir hatten während der Zeit somit mit ganz verschiedenen Busfahrern zu tun. Viele waren sehr lustig und gestalteten die Fahrt individuell. Ein paar wenige waren dabei die ein Band laufen ließen, dann sind wir einfach an der nächsten Halstestelle aus und in den nächsten Bus eingestiegen.

    Meine Highlights: Theaterplatz, Zwinger, Frauenkirche, Elbschlösser, Weißer Hirsch. Vor allem der Blick von der gegenüberliegenden Elbseite Richtung Zentrum mit den wunderschönen Bauwerken ist ein Traum!

  • 4.0 Sterne
    8.4.2014
    1 Check-In hier

    Die Stadtrundfahrt durch Dresden hat uns sehr gut gefallen. Großes hopp on/off Angebot mit vielen Haltestellen und während der Fahrt wird viel über Dresden berichtet und erklärt.
    Wir hatten die große Stadtrundfahrt mit Führung durch die Semperoper gebucht und hätten auch noch zum Schloss Pillnitz hinaus fahren können, wäre unser Zeit nicht so knapp gewesen. So haben wir nur die große Stadtrundfahrt, die Führung in der Semperoper, die Abendrundfahrt und die "Wanderung" mit dem Dresdener Nachtwächter genutzt.
    Eine tolle Sache um Dresden schnell und komfortabel kennen zu lernen.

  • 4.0 Sterne
    10.3.2009

    Möchte man in möglichst kurzer Zeit viel Wissenswertes über die Stadt Dresden, die Kultur und die Menschen erfahren, sollte man eine Stadtrundfahrt buchen.

    Gesagt  Getan!
    Wir tippelten los aus Dresdens Neustadt in Richtung Innenstadt, um uns diesen Input zu gönnen. Leider waren wir nur eine Nacht in Dresden, und konnten aufgrund unseres engen Zeitplans erst 17 Uhr in den Bus an der Haltestelle Theaterplatz / An der Angusbrücke steigen. Mit 20,00 EUR waren wir bei der 1,5stündigen Großen Stadtrundfahrt dabei, der Preis versteht sich inklusive Führungen durch den Zwinger, am Fürstenzug entlang, rund um die Frauenkirche usw.
    Insgesamt 9 Specials sind Bestandteil dieses Tickets. An jeder der 22 Haltestellen kann man aussteigen und sich die Sehenswürdigkeiten zu Fuß anschauen, um dann mit dem nächsten Bus weiterzufahren. Diese fahren alle 15-30 min.

    Die ersten 15 min der Rundfahrt gefielen mir gar nicht. Der Bus kam aufgrund des regen Verkehrs nicht oder nur müßig vorwärts. Denkmäler und anderes Sehenswerte waren zeitweise nur zu erahnen, weil entweder Bäume davor standen oder ein halbes Haus. Die Schätze, die Dresdens Innenstadt zu bieten hatten, kamen nicht richtig zur Geltung. Was sich uns darbot war der Kommerz schlechthin . Riesige Center, massig Leute mit bunten, voll gepackten Tüten, Fast Food Ketten an jeder Ecke so hatte ich Dresden nicht sehen wollen.

    Vor einigen Jahren besuchte ich ein Seminar in Dresden und kam auf diesem Wege in den Genuss einer Stadtführung. Ein älterer Herr präsentierte unserem Zusammengewürfelten Haufen sein Dresden auf eine sehr liebenswürdige Weise, man merkte ihm an wie er die Stadt liebt. Kleine Anekdoten über geschichtsträchtige Personen wurden erzählt, als wäre er zugegen gewesen. Aus 1,5 Stunden wurden so 2,5 Stunden. Diese Führung war kurzweilig, lehrreich und unwahrscheinlich interessant.

    Für die City würde ich immer wieder eine Führung vorziehen und eine Rundfahrt mit dem Bus für die weiter entfernten Ecken.
    Dieser Teil der Bustour gefiel mir dann wieder sehr gut. Ich sah Schlösser und Brücken und hörte Geschichten, die ich so noch nicht kannte. Im Laufe der Fahrt wurde es dämmrig, aufgrund der Jahreszeit dann auch ziemlich schnell dunkel. Aber auch so kann man eine Stadtbesichtigung genießen. Die Parkanlagen und Villen waren mit Lichtern geschickt in Szene gesetzt.

    Beim nächsten Besuch, und es wird nicht wieder Jahre dauern, geht für mich die Tour schon frühmorgens los und dann mit Zwischenstops zur Schlösser- und Kirchenerkundung.

  • 3.0 Sterne
    1.1.2013

    Buchung der großen Stadtrundfahrt
    - 20 Euro p. Person
    - 22 Haltestellen
    - freundlicher Busfahrer
    - viel zu wenig Informationen über Dresden und die Sehenswürdigkeiten
    - viel zu leise, wenn man oben im Bus sitzt (selbst nach Rücksprache mit dem Busfahrer wurde die Lautstärke nicht besser)
    Viele Haltestellen, daher große Flexibilität. Für die wenigen Infos und die geringe Lautstärke ist der Preis allerdings viel zu hoch!

  • 5.0 Sterne
    29.1.2009
    Erster Beitrag

    Ich hatte die Aufgabe, meinen Familientrip nach Dresden zu planen. Die Aufgabe ist, möglichst kostenoptimal mit 4 Leuten an einem Wochenende in Dresden all das zu sehen, was wichtig ist ohne auf Individualität zu verzichten.

    Ich bin auf die Seite stadtrundfahrt.com gestoßen.
    (Siehe Foto unten)

    In verschiedenen Angebotskategorien läuft das ganze Angebot darauf hinaus, dass man, wenn man eine Tour bucht, auch die anderen Touren nutzen kann. Der Verlängerungseffekt sorgt dann für das Aha-Erlebnis. Für 2 Euro pro Person kann man einen ganzen Tag dranhängen.

    Ich habe gebucht: Frauenkirche und Stadtrundfahrt. Bei den EUR 25,-/Personist der 2. Tag und eine Innenbesichtigung der Frauenkirche mit dabei. Lob ausserdem für den exzellenten Telefonberatungsservice.

    Nun haben wir zu viert 4 100 Euro 2 Tage Dresden mit Frauenkirche, Pillnitz, Abendführung, Nachtfahrt...

    (Siehe Foto unten)
    Zunächst mal 5 Sterne für beste Organisation in der Planung, nach der Reise folgt Zusatzkommentar zur Durchführung.
    GROSSE STADTRUNDFAHRT

    Original aus der Website:

    Im Doppelstockbus auf der Linie 1 durch das Elbflorenz erleben Sie Dresden auf einmalige Weise. Bei schönem Wetter fahren wir sogar "oben ohne". An 22 Haltestellen können Sie einsteigen, die Tour an den Sehenswürdigkeiten Ihrer Wahl unterbrechen und mit einem der nächsten Busse weiterfahren. Die Busse fahren die Haltestellen alle 15 bis 30 Minuten an und können von Ihnen beliebig oft genutzt werden. Das Ticket gilt den ganzen Tag. Natürlich können Sie die Stadtrundfahrt auch ohne Ausstieg in 1,5 Stunden durchführen.

    Mit Ihrem Fahrschein können Sie an den folgenden Leistungen ohne Zusatzkosten für Sie teilnehmen:

    Grosse Stadtrundfahrt

    (Siehe Foto unten)
    Zwingerführung

    (Siehe Foto unten) (Siehe Foto unten)
    Führung Fürstenzug

    (Siehe Foto unten)
    Führung Rund um die Frauenkirche

    Pfunds Molkerei
    Blaues Wunder

    (Siehe Foto unten)
    Schloss Pillnitz,
    Schlossparkführung Pillnitz
    Abendfahrt

    (Siehe Foto unten)
    Dresdner Nachtwächter

    Start: täglich 9:30 - 17:00 Uhr alle 15 - 30 Minuten Abfahrt

    Bei Start ab 16:00 Uhr gilt das Ticket auch am nächsten Tag

    Erwachsene

    1-Tages-Ticket: 20,00 EUR
    2-Tages-Ticket: 22,00 EUR

    Jugendliche

    15 - 17 Jahre: 18,00 EUR
    2-Tages-Ticket: 20,00 EUR

    Kinder

    bis 14 Jahre:
    - mit Erwachsenem 1,00 EUR (nicht für Gruppen!)

    Zunächst mal 5 Sterne für beste Organisation in der Planung. Die Leute stehen absolut professionell ihern (Frau)Mann. Die Führungen sind gut, die Abendtour wird von einem humorvollen Busfahrer begleitet. Alles zu empfehlen für Individualisten, die sich nicht zu sehr in ein Planungskorsett stecken lassen wollen..

    • Qype User jrm…
    • Karlsruhe, Baden-Württemberg
    • 11 Freunde
    • 48 Beiträge
    5.0 Sterne
    1.11.2009

    In den vorherigen Beiträgen ist alles Wichtige gesagt.

    Unser Tipp: Achtet darauf, dass ihr als Busfahrer Felix Helm erlebt.

    Er garniert in sehr persönlicher und humorvoller Weise die Tonbandinfos mit vielen weiteren Infos und Anekdoten.

  • 5.0 Sterne
    16.6.2009

    am dritten tag unseres aufenthaltes in dresden entschieden wir uns für eine sightseeing tour mit der stadtrundfahrt dresden,den sogenannten hop on- hop off bussen. dabei entschieden wir uns wir uns für die große stadtrundfahrt, wo man an 22 haltestellen einsteigen, die tour an den sehenswürdigkeiten seiner wahl unterbrechen und mit einem der nächsten busse beliebig weiterfahren kann. die busse fahren die haltestellen alle 15-30 minuten an und können beliebig oft genutzt werden. das ticket ist für den gesamten tag gültig.
    wir wählten die fahrt zum schloss pillnitz über das blaue wunder entlang den weinbergen. dazugehörig war eine 45-minütige schlossparkführung.
    desweiteren entschieden wir uns noch für dresden bei nacht!
    die abendfahrt verzauberte uns:das romantische panorama der aldstadt im abendlicht wird uns immer in erinnerung bleiben!

    • Qype User karinw…
    • Ockenheim, Rheinland-Pfalz
    • 0 Freunde
    • 9 Beiträge
    2.0 Sterne
    10.10.2012

    Wir haben an diesem Stand wo die WErbung machen mit den Rundfahrten erst mal nachgefragt was eine Fahrt kostet. Am nächsten Tag entschieden wir uns die Stadtrundfahrt zu machen, gingen aber an einen anderen Stand um die Karten zu holen.Die Frau teilte uns mit wir hätten mit diesem Ticket 2 Tage mit dem Bus fahren können mit Nachtwächterrundgang. na super. Sie hatte sich nur gewundert das wir einen Tag vorher nicht die Info bekamen. Also nachfragen falls einer so ne Fahrt macht

  • 5.0 Sterne
    1.6.2013

    Die Stadtrundfahrt ist für Touristen auf alle Fälle sinnvoll, der Preis, ein Tag für 20EUR, zwei Tage für 22EUR und noch einige Zusatzleistungen, ich empfehle da einfach die Site des Anbieters.
    Was uns schon vorher auffiel, überall in der Stadt gibt es diese Infostände für die zwei großen Anbieter der Stadtrundfahrten. Am Tag vorher holten wir uns an einem Stand der beige/roten Stadtrundfahrt Infos. Am nächsten Morgen waren wir gleich früh am Startpunkt, beim italienischen Dörfchen, für die erste Tour des Tages.
    Im Gegensatz zu unserer Informantin (Münzgasse/Terrassenufer) war die Kartenverkäuferin am Bus recht unfreundlich. Allerdings machten diesen negativen Eindruck der gute Service vom Vortag und die anderen Mitarbeiter wieder wett.
    Ausländische Mitfahrer bekamen vor dem Start noch Hilfe vom Busfahrer beim anschließen und einstellen der Köpfhörer.
    An insgesamt 22, mehr oder weniger Interessanten Haltestellen kann man ein und aussteigen und die Tour auch mehrfach am Tag fahren. Der Abstand der Busse ist dem Verkehrsaufkommen geschuldet und lag zwischen 5 und 30 Minuten.
    Die Erläuterungen kamen in den meisten Bussen vom Band, in einem Bus allerdings sprach der Fahrer live, das war wesentlich informativer und interessanter. Allerdings ist so viel Gerede über den ganzen Tag wohl nicht durchzuhalten und eine Bandansage absolut OK.

Seite 1 von 1