Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Bearbeiten
  • im Stadtpark
    Am Heumarkt 2a

    1030 Wien
    Österreich
    Landstraße
  • Transit Information Route berechnen
  • Telefonnummer +43 1 7133168
  • Webseite des Geschäfts steirereck.at
  • 5.0 Sterne
    6.3.2014

    Das Beste Lokal im deutschsprachigen Raum derzeit. Hier passt einfach alles, vom Personal bishin zum Essen. Sehr zu empfehlen!

  • 5.0 Sterne
    13.6.2013
    1 Check-In hier

    Bei einem Top-Restaurant wie dem Steirereck passt natürlich alles - von der Speisen- über die Weinauswahl bis hin zum Service.

    Alles, was auf den Teller kommt, wurde mit Sorgfalt ausgesucht bzw selbst angebaut (Kräuter). Die Kreationen werden als kleine Kunstwerke präsentiert. Das Geschmackserlebnis ist unvergleichlich!

    Imposant sind natürlich auch der Brot- und der Käsewagen. Da weiß man zum Schluß gar nicht, was man denn wählen soll - wenn man sich überhaupt die vielen Sorten, die aufgezählt wurden, gemerkt hat...

    Bei meinem letzten Besuch habe ich dann auch endlich den Teewagen entdeckt. Gleiches Szenario - unmerkbar große Auswahl. Beeindruckend: die Kräutertees werden frisch vom Topf gezupft, in einer kleinen Kanne gewaschen, dann geschnitten und aufgebrüht. Die Minzeauswahl ist allein schon sehr beeindruckend!

    Das Service ist natürlich vom Fach - egal ob man tiefergehende Infos zum Wein, zum Brot, Käse oder zu den Gerichten wünscht - da gibt's kein Überlegen oder Nachfragen sondern kompetente Beratung auf allen Ebenen.

    Stilvoll, elegant, zuvorkommend und dennoch dezent wird man hier betreut. Natürlich hat das alles seinen Preis - Qualität wie die im Steirereck bekommt man halt nicht zum Schnäppchenpreis. Dafür geht man hier auch nicht jeden Tag her und das Erlebnis ist jedes Mal ein besonderes...

  • 5.0 Sterne
    5.10.2013 Aktualisierter Beitrag

    Es wurde zu diesem Lokal eigentlich schon alles geschrieben. Ein kulinarischer Hochgenuss in einem traumhaften Ambiente. Natürlich kein Lokal für alles Tage, außer man ist ein Großverdiener gggg aber zu besonderen Anläßen kann man es sich schon leisten.die Bedienung ist einfach nur genial auch durch die persönliche Begrüßung der Fam.Reitbauer. Einmal sollte man sich den Luxus gönnen ....

    5.0 Sterne
    28.1.2013 Vorheriger Beitrag
    Ein Lokal der Luxusklasse. Muss gleich vorab sagen, ich war eingeladen. Es war ein einmaliges… Weiterlesen
  • 5.0 Sterne
    13.7.2013
    1 Check-In hier

    Ich kann mich Richard B. und seiner Kritik absolut anschließen! 2013 Nr. 9 der World Leading Restaurants, und so fühlt es sich an! Und macht mich kleinen Österreicher sehr stolz!

  • 5.0 Sterne
    7.11.2010

    Es gäbe so viel über das Steirereck zu schreiben, aber das Wort PERFEKT schreibt sich schneller.
    Kleiner Tipp: die vegetarischen, bzw. Gemüse Gerichte kosten. Heinz Reitbauer versteht es wie kein Anderer Mais, Rüben, Getreide, Kohl so zu verarbeiten das man als Fleischliebhaber dort sogar gerne verzichtet.
    Service Weltklasse, Herr Schmid hat immer die richtige Weinbegleitung, Frau Reitbauer ihren Charm.

    • Qype User aalble…
    • Wien, Österreich
    • 21 Freunde
    • 107 Beiträge
    4.0 Sterne
    16.11.2008

    Ich war nur zweimal im Rahmen einer geschlossenen Gesellschaft dort, vielleicht deshalb nicht repräsentativ.
    Alles schon sehr gut aber trotzdem aus meiner Sicht overhyped. Ich habe schon besser und günstiger gegessen.

  • 5.0 Sterne
    13.11.2012
    1 Check-In hier
    Aufgelistet in Haute Cuisine Vienna

    Wie soll man den Gipfel der Gastronomie in Österreich nur halbwegs würdig in Worte fassen? Das Steirereck kennt man. Vormals der bekannte Koch Österreicher, ist jetzt schon länger der Sohn der Familie Küchenchef: Heinz Reitbauer Jun. Seine charmante Frau ist im Service und trägt zu der freundlichen und familiären Atmosphäre, die im Steirereck trotz der Michelin-Sterne herrscht bei.
    Was Herr Reitbauer mit seinem Team hier aufzwirbelt ist einfach ein Hochgenuss jenseits von allem Gewohnten. Die modernen Gemüse-Variationen sind ein Traum, ebenso wie die Fleischgerichte, die teilweise vom eigenen Bauernhof am Pogusch stammen, wo die Familie ebenfalls ein Restaurant betreibt.
    Oft muss man angesichts der interessanten Kreationen, die Bekanntes mit nicht erwartetem Kombinieren schmunzeln und sitzt mit einem zufriedenen Lächeln im Gesicht da, während man ähnlich wie die Ratte Remy in Ratatouille versucht die Geschmacksexplosion im Mund zuzuordnen.
    Gut, dass bei jedem Gericht auch ein Kärtchen mit Beschreibung geliefert wird, das man sich dann als Andenken mitnehmen kann. Immerhin gibt es jeden Abend andere Kreationen.

    Gleich zu Beginn erfreut der Brotwagen, der von klassichem Schwarzbrot über Blunzenbrot eine unglaubliche Auswahl bietet.
    Danach geht es Schlag auf Schlag mit den Gängen des Menüs weiter, schlussendlich landet man beim Käsewagen mit Französischen und Österreichischen Käsesorten.

    Hungrig geht man hier jedenfalls nicht vom Tisch.

    Wer sich für einen Abend hier entscheidet wird nicht enttäuscht werden, denn
    was in Erinnerung bleibt ist nicht das Loch in der Geldbörse, sondern das kulinarische Erlebnis, das eigentlich nicht messbar ist.

    Vergleichbares kenne ich bisher nur in Paris (L'Astrance) und New York (Eleven Madison Park).

    • Qype User tomDu…
    • Berlin
    • 5 Freunde
    • 91 Beiträge
    5.0 Sterne
    25.2.2009

    Ja es ist sauteuer.
    ja es ist ein , Place to be.
    ja es gibt am Wochenende selten einen Platz.
    Aber.
    es ist ein Erlebnis der besonderen Art.
    Die Professionalität der Mitarbeiter ist atemberaubend.
    Außerdem sind die Jungs, besonders die ostdeutschen außergewöhnlich charmant.

    Das Essen ist nicht zu übertreffen. Unsere Vorspeise war eine Gänseleber wie sie selbst die Franzosen nicht hinbekommen. Einfach WHOW !!

    Das Menü und die Weinbegleitung waren ein Erlebnis.

    Am lustigsten war der Wagen mit den Naschereien. Wer kennt schon ,, Spaßgummi ?

    Nebenbei war es cool all die russischen Oligarchen am Nachbartisch mitsamt Ihren Schönheiten im Augenwinkel zu haben. - kurzum - der Laden ist sensationell.

    Einzig die knallrote Deko war anfangs gewöhnungsbedürftig. Aber die konnten wir uns ,, schöntrinken.

    Fazit: 3 Personen . 587 EUR und ne Menge Spaß

    • Qype User kattoc…
    • Wien, Österreich
    • 10 Freunde
    • 29 Beiträge
    4.0 Sterne
    3.3.2009

    Ich war dort in geschlossener Gesellschaft als Organisatorin. Das Essen war gut aber für den Preis nicht (wie erwartet) sensationell.

    Das Personal war zwischen professionell und amateurhaft (Essen rollt vom Teller, Teller werden uneinheitlich mit Essen bestückt, obwohl alle das Selbe erhalten sollten).

    Die Weinbegleitung war tiptop und die verschiedenen Weine wurden gut angenommen.

    Besonders zu erwähnen:
    Ritter Tisch für ca. 20 Personen. Man sitzt auf erhöhtem Tisch und erhöhten Sesseln, nette Deko.

    Die Damen haben allerdings rückgemeldet, dass es für sie mühsam war die Sessel zu erklimmen und das Sitzen selbst war nicht so bequem.

  • 5.0 Sterne
    17.1.2011

    Sehr sehr exklusives Ambiente in der alten Meierei im Stadtpark.
    Wir waren eine größere Runde ( 10 Personen) und hatten ein vorgegebenes vielgängiges Menü, eigentlich zwei Menüs, die je Gang unterschiedlich einserviert wurde.

    Die Speisen sind sehr overdressed und komplex. Man erkennt die Vielfalt der Zutaten nicht auf den ersten Blick, dafür bekommt man kleine Kärtchen wo alles detailliert beschrieben und teilweise erklärt wird.
    Ist sicherlich nicht die Art und Weise wie ich normalerweise essen gehe, aber es war definitiv ein Erlebnis und zwar ein sehr schönes.

    Besonders begeistert hat mich:
    - die kleinen Bankerl neben den Sesseln für die Handtaschen der Damen
    - der perfekte, freundliche Service mit Schmäh
    - die supertollen verschiedene Brotsorten, Käsesorten, Digestive usw.

    Ist sicherlich ein Erlebnis, wenn man sich mal was besonderes gönnen will!

    • Qype User floria…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 5 Freunde
    • 9 Beiträge
    3.0 Sterne
    5.12.2012

    Die Kueche wird dem Service leider nicht gerecht.
    Dort gewesen am 4.12.2012 und voller Spannung darauf, was mich erwarten wuerde, muss ich leider sagen, dass am Ende die Frage bleibt : 2 Sterne, wofuer?
    Mit Dessert hatte ich 7 Gaenge, von denen ich 3 nach der haelfte habe zurueckgehen lassen, 3 waren ok und auch das Dessert war zwar in Ordnung, aber eben nur in Ordnung! 1. Gang : Lauwarmer Artischockensalat mit Kraeutern
    Fazit: Der Salat war nett angerichtet und sah vielversprechend aus, allerdings hatte er nur Zimmertemperatur wodurch die Komposition mit Kraeutern und Koriander leider nicht zur Geltung kamen. Der Gang ging zurueck. 2.Gang : Saibling im Bienenwachs
    Fazit: Naja! Die Show wie der Saibling vom Wachs umhuellt wird und gart war sicher nett anzusehen und der Saibling an sich war durchaus wohlschmeckend, allerdings die Paarung mit den Caviar Pollen ist gaenzlich missglueckt. Der Caviar war fuer den im Geschmack zarten Saibling viel zu kraeftig und stahl dem Hauptbestandteil des Gangs komplett die Show. Der Caviar blieb auf dem Teller und war der 2. Gang in Folge welcher nicht ganz verzehrt wurde. 3.Gang: Kuerbisgemuese mit Mandarine und Schleie
    Fazit: ok. Dieser Gang war insofern ok, weil die Schleie ihren Eigengeschmack behalten durfte und in der Komposition mit dem Kuerbis in sich harmonierte. Aber eine 2Sterne Leistung? 4.Gang: Bergforelle
    Fazit: Der Gang war ebenfalls nur ok, aber nicht herausragend. Die Forelle kam fuer sich mit leichter Beilage von weisser Melanzanie, Navetten, Herbsttrompeten Pilzen und Portulak. Hoert sich toll an, stellte aber an sich kein Highlight dar, weil insgesamt die Struktur fehlte. 5.Gang: Geschmorter Knollenziest mit Polenta
    Fazit: Das war wohl der beste Gang von allen. Der Polenta hatte eine leichte Butternote und war ungewohnt cremig. Der Knollenziest als seltenes Gewaechs etwas Neues, harmonierte mit seiner leicht nussigen Note mit dem Polenta. 6. Gang: Sanft gegarter Waller mit junger Kokosnuss
    Fazit: Es wird mir immer ein Raetsel bleiben, wie man solch einen aromatischen Fisch gaenzlich geschmacklos hinbekommt. Die junge Kokosnuss in Begleitung mit der Wasserkastanie und den Steinpilzen haetten hervorragend mit dem Waller harmonieren koennen, waere dieser nicht seiner Daseinsberechtigung auf dem Teller beraubt worden. Dies war der 3.Gang welcher zurueckging. 7.Gang: Gewuerztagetes  Zwetschcken mit Topfen und Roseval Eis
    Fazit: Der Topfen bedeckt mit warmen Streuseln wurde unterstuetzt vom Eis, alles zusammen war ein einigermassen gelungener Abschluss, riss es aber nicht gaenzlich raus. Besonders hervorzuheben ist die Weinbegleitung. Der Sommelier leistete ganze Arbeit, war stets bei der Sache und voller Begeisterung. Die Weine zeugten alle von Charakter und es waren ungewohnte Ausfluege dabei, z. B. nach Ungarn mit einem Riesling. Das Ambiente im Steirereck war insgesamt angenehm. Es wirkt etwas wie im Zirkus, das ist wohlwollend gemeint, denn es machte Spass den Aktueren dabei zuzusehen wie sie die ganzen unterschiedlichen Servierwagen von Gast zu Gast geschoben hatten. Da gab es den Aperitif-,Degistiv-,Tee-,Kaese-,Brot- und Vanillekipferlwagen. Ein wirklich schoenes Spektakel.
    Der Service war insgesamt sehr professionell, auch wenn es hier durchaus noch Luft gibt. So haette ich mir von der Gastgeberin eine kleine Hilfestellung bei der Auswahl und/ oder Zusammenstellung der Gaenge gewuenscht.
    Des Weiteren wurde einer der Gaenge, zwar mit einem Stoevchen, eingesetzt obwohl der Gast nicht am Tisch war.
    Alles andere, was man klassisch so gewohnt ist bzw. erwartet war jedoch voll zufriedenstellend vorhanden. Das Fazit muss somit sein, dass die Kueche in diesem seltenen Fall dem Service nicht gerecht wird. Denn dieser glich einige Patzer der Kueche aus. Und waere diese auf gleichen Niveau mit dem Service, waere der Abend sein Geld wert gewesen. So spannend es war dort gewesen zusein, gebe ich dafuer ungern so viel Geld aus, da besuche ich das naechste mal vielleicht doch lieber das Palazzo oder aehnliches, da habe ich ebenfalls Zirkus und ein fuer diese Umstaende gutes Essen.

  • 5.0 Sterne
    8.3.2013
    2 Check-Ins hier

    beef tatar und seeseibling! wahnsinn! einer der besten küchen in wien!

  • 5.0 Sterne
    29.8.2010

    Nur das Beste für/aus Küche und Keller findet im Steirereck auch Verwendung, den Weg auf einen Teller/ ins Glas und zu Tisch.

    Absolute Spitzengastronomie, laut Falstaff 2010 das beste Restaurant Wiens, hatte vor Kurzem die Ehre dort zu dinieren und muss, nein, kann dazu nur sagen, wirklich erste Sahne.

    Also, wer sich am Olymp der Restaurationen umschaun möcht, Vergleiche ziehen will, der Kreativität von Spitzenköchen offen zu begegnen bereit ist und ohnehin einiges Interesse für dieses Metier aufbringt, der kann sich im Steiereck ruhig niederlassen, hier wird einiges geboten, den ganzen Zirkus rundherum hat man ja eh nicht jeden Tag zu ertragen, solcherart grenzgeniale kulinarrrrische Schöpfungen allerdings auch nicht.

    Was mir während des letzten Besuchs dort besonders auffiel, neben der insbesonderen Auffälligkeit selbst einmal dort zu sein, war eine deutliche Überlegenheit der jüngeren Mitarbeiter was unerzwungene Freundlichkeit betrifft, die "Alten" hatten an diesem Tag keine Chance da mitzuhalten.

    Übrigens, das Steirereck hat abends natürlich geöffnet und zwar von Mo-Fr ab 18:30, offizielle Sperrstunde gibts keine.

  • 4.0 Sterne
    8.10.2010

    Es ist mit Sicherheit eines der schönsten Restaurants in Wien.
    Das Steirereck, mitten im Stadtpark steht das prachtvolle große Haus mit den riesigen Terrassen und den weißen Tischen.

    Daneben strömt der Wienfluss.
    An warmen Sommerabenden ist das Steirereck besonders schön,
    Das gesamte Ambiente ist extrem schick und die Speisen wirklich edel.

    Tische mit weißen Tischtüchern und roten Stühlen lassen es zu, dass man sich wie ein König fühlt und trotzdem wirkt es nicht irgendwie zu aufdringlich.
    Ich finde wenn man im Steirereck sitzt weiß man nicht ob man die Umgebung oder das Essen besser findet.

    Frische Steinpilze, Austern oder die Gams mit Haselnuss sind nur ein paar der leckeren Gerichte die man dort geboten bekommt.
    Und das Essen wird so hübsch auf dem Teller serviert dass man es gar nicht essen, sondern davor noch eine Stunde betrachten möchte.

    Das Steirereck hat noch so viel mehr zu bieten,
    jeder der noch nicht in den Hochgenuss dieses feinen Restaurants gekommen ist, sollte auf keinen Fall länger warten.

  • 3.0 Sterne
    25.2.2010
    Erster Beitrag

    Für den Preis( überzogen)wird mehr insziniert als tatsächlich geboten. Selbst die Einrichtung fand ich nicht angenehm.Das Essen selbst war nicht berauschend.Fazit: nicht wirklich empfehlenswert ! Schade, weil die Lage an und für sich für einen lauen Sommerabend ideal wäre.

    • Qype User lutten…
    • Wien, Österreich
    • 5 Freunde
    • 26 Beiträge
    4.0 Sterne
    14.5.2012

    Essen excellentService: etwas abgehoben, Weine: erlesenbei der Bezahlung sollte man die Rechnung prüfen, weil Dinge mitverrechnet werden die man irrtümlich draufgebucht hat.so etwas darf nicht passieren.

    • Qype User KatBoh…
    • Wien, Österreich
    • 0 Freunde
    • 29 Beiträge
    5.0 Sterne
    10.8.2012

    Erstklassige Qualität..Super, super Essen! Angenehme Atmosphäre und ein eingespieltes Serviceteam. Einfach ein wunderbarer Abend.

    • Qype User anc…
    • Wien, Österreich
    • 25 Freunde
    • 24 Beiträge
    5.0 Sterne
    9.10.2008

    Wer einmal in wahrem Luxus schwelgen will, der ist hier richtig. Es ist wohl eines der exklusivsten Restaurants der Stadt.
    Perfekter Service, großartige Küche, exklusives Ambiente
    Gewählt wird zwischen 5, bzw 6 Gang Menüs, dazu kann man Weinbegleitung wählen (Preis um die 150 Euro)
    oder man wählt á la carte

    • Qype User Mauspa…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 15 Beiträge
    5.0 Sterne
    29.8.2009

    Ein Erlebnis für alle Sinne.
    wir durften im stylishen Ambiente allerbeste Haubenküche genießen. Was mich am meisten beeindruckt hat, der exzellente Service war überhaupt nicht steif! Die jungen-oft ostdeutschen Bedienungen - Bedienungen waren ebenso freundlich, dezent wie auch locker. Hier auch ein ebenso innovatives Konzept wie beim Essen (Schokoladen oder Meereskopfsalat)...Beim Menü unbedingt die Weinbegleitung dazu wählen, auch der Käsewagen mit 140 Käsesorten sucht sicher seines Gleichen.

    Tipps: Unbedingt reservieren, unter der Woche bekommt man vielleicht sogar bei genügend Vorlauf einen Tisch draußen!

    • Qype User Butter…
    • Wien, Österreich
    • 0 Freunde
    • 4 Beiträge
    5.0 Sterne
    9.6.2012

    Wer auf der Suche nach einem besonderen Platz für einen besonderen Anlass ist, hat mit dem Steirereck im Stadtpark die richtige Wahl getroffen.
    Das auf der Weltrangliste auf Platz 11 befindliche Restaurant bietet unvergleichlichen Service, der nur durch das häufig wechselnde, überragende Menü überboten wird. Die gehobenen Preise, welche von manchen Gästen öfters beklagt werden, sind für die gebotene Leistung keineswegs zu hoch.
    Das zeitlose und stilvolle Ambiente verleit dem Abend eine noch noblere Note: Von der Toilette bis hin zur Tischdekoration verzaubert die wundervolle Einrichtung. Ohne Zweifel ist das Steirereck im Stadtpark ein großartiges Restaurant für besondere Gelegenheiten, das seine Gäste schon nach dem ersten Besuch in seinen Bann zieht und nicht mehr loslässt.

    • Qype User etoill…
    • München, Bayern
    • 2 Freunde
    • 17 Beiträge
    5.0 Sterne
    25.8.2010

    Montag mittag schönstes Wetter im August, ein Tisch auf der Terrasse.
    7 Gänge a la carte zu zweit und dann nochmal Beuscherl vor dem Dessert.
    Schöner habe ich selten Mittage verbracht. Weinkarte wie man Sie nur bei den Großen in der Welt findet. Da darfs auch mal etwas Hochpreisiger sein.
    Geschmackliche Vollendung bei allen Gerichten und Kombinationen.
    Besonders aufmerksam: der Verzicht auf das Announcieren der Teller, dafür aber " Erinnerungskärtchen" der einzelnen Kombinationen zum mitnehmen.
    Der Service perfekt, so wie man es erwartet.

    • Qype User alikne…
    • Pforzheim, Baden-Württemberg
    • 2 Freunde
    • 294 Beiträge
    5.0 Sterne
    10.12.2011

    Das Steirereck ist wahrscheinlich das beste Restaurant Österreichs. Heinz Reitbauer ist international renommiert und das Lokal ist üppig luxuriös. Als ich dort war, waren im Restaurant vor allem vergnügte Russen mit ihren manchmal etwas zu aggressiv aufgemachten attraktiven Russinnen. Das Essen und der Service war ohne Frage phantastisch. Wegen der Russinnen weiss ich jetzt gar nicht mehr so genau, was es eigentlich war. Die Preise sind hoch aber angemessen. Ein Genuss nicht für alle Tage.

    • Qype User hedgeh…
    • Arnsberg, Nordrhein-Westfalen
    • 2 Freunde
    • 93 Beiträge
    5.0 Sterne
    21.4.2012

    Habe nur einen Kaffee auf der Terasse bei Sonnenschein genommen, kann also über die Qualität des Essens nichts sagen. Aber der große Braune war excellent und der Service perfekt. Was kann man mehr erwarten?!

    • Qype User leekim…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 1 Freund
    • 75 Beiträge
    4.0 Sterne
    15.4.2012

    Das Essen war nicht aufregend, aber auf jeden Fall gut genug für die Stern.

    • Qype User Zetne…
    • Wien, Österreich
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    3.0 Sterne
    8.5.2013

    hallo! ich beschwere mich ja normalerweise nicht. aber wenn man so ein kleines schnitzel zu einem so gewaltigen preis bekommt, war mein ärger groß! generell sind die gerichte da sehr klein, aber auch relativ gut. ich denke das ist nur ein lokal für die high society und nicht für den rest!

Seite 1 von 1