Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

  • 4.0 Sterne
    5.1.2014
    1 Check-In hier

    Tja, Papa Joe's gibt es zweimal in Köln und die gehören auch wohl zusammen. Am Alter Markt ist aus meiner Sicht die bekanntere Kneipe und so bin ich erstmalig am Rhein gelandet und war begeistert. In diesem Lokal ist die Optik wie die am Alter Markt, aber hier wird immer wieder live Jazz Musik gespielt. Der Eintritt ist frei, lediglich einer der Musiker ging bei meinem Besuch herum und sammelte kleine "Spenden". Wie schon gesagt, der Eintritt ist frei. Das sollte man auch beim Preis für ein Kölsch 0,4 l für 4,80€ berücksichtigen. Der Preis ohne das drumherum ist schon sehr hoch.

    Hier lohnt es sich sicher noch einmal herzukommen.

  • 2.0 Sterne
    26.7.2013

    Ich hatte in der Karnevlszeit das vergnügen dort zu feiern. Der Klimperkasten ist eine der wenigen Kneipen, die zu dieser Zeit auf eine vernünftige Einlasskontrolle verzichtet. Entsprechend dicht gedrängt und eingekesselt steht man dort mit Permanent-Körperkontakt zu allen angrenzenden Karnevalisten. Für Menschen mit Platzangst ist die Kneipe zur Karnevalszeit nicht zu empfehlen.

    Getränke holen wird zum Abenteuer. Die Getränke, die im Plastikbecher ausgeschenkt werden, sind absolut überteuert und müssen schnell getrunken werden, da sie sonst durch diverse Rempler sich selbst entleeren.

    Das Publikum ist bunt gemischt und es sind alle Altersklassen vertreten. Es werden die Karnevals-Evergreens und Partymusik gespielt.

    Aufgrund der fehlenden Einlasskontrolle sind dort auch regelmäßig Taschendiebe unterwegs. Bei unserem letzten Aufenthalt sind einige Gäste beklaut worden. Hier sollte man besser den alten Brustbeutel tragen.

    Aufgrund der ncht so schönen Karnevalserlebnisse lediglich nur 2 Sterne.

    • Qype User janani…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    1.0 Sterne
    6.8.2013

    Frechheit, ne 0,2 BitterLemon und n Kölsch für je 4,80EURDie ahnungslose Bedienung begründet es mit der teuren Live-MusikDer Musiker hat  nach eigenen Aussagen- jedoch keinen Cent davon gesehen.
    Tourifalle!

  • 4.0 Sterne
    11.12.2012
    1 Check-In hier
    Aufgelistet in Köln - Midweek-Fun

    Zack da war er wieder. Der Absacker nach einem Donnerstagabend Glühwein. Diesmal zog es uns zu einem abschließenden Kölsch zu Papa Joe's. Man stelle sich eine uralt anmutenden riesen Kneipe vor, die sehr gemütlich wirkt. So gemütlich, dass man sogar gerne auf einen Sitzplatz verzichtet und sich mit einem Platz im Flur begnügt, weil es viel zu schön wäre, als dass man wieder umdrehen möchte. Man entschließt sich also zu bleiben.

    Dann entdeckt man diese merkwürdig anmutenden zwei Kollegen hinter der Bar... Es sind lebensgroße Puppe. Der linke Spielt Akkordeon, der rechte Tube... Ja mit Druckluft und TamTam. Wie auf dem Jahrmarkt. Mitten in der Kneipe steht ein Münzautomat, der die Musikwünsche für einen Euro erfüllt. Sobald der EUro verschlungen ist, beginnen die Druckluft-Jungs auch schon zu spielen. Ein echtes Schauspiel. Da ist es egal ob Tourist oder Kölner, hier werden alle eins.

    Bar zum schunkeln und mitsingen!

  • 3.0 Sterne
    24.8.2010

    Sie mögen Jazz? Vielleicht mögen Sie dann auch "Em Streckstrump" (auf Normaldeutsch: Im Strickstrumpf)? "Em Streckstrump" liegt in der Altstadt. Als Kölner Einheimischer oder als ehemaliger Fast-noch-Einheimischer geht man nicht hierhin: in die Altstadt. Es sei denn, man geht mal wieder in die Altstadt. Das ist wie mit einer berühmten Hamburger-Restaurantkette (kleiner Tipp: die mit dem "M"), zu der einige meiner Freunde auch nicht gehen. Es sei denn, sie gehen hin!

    Aber klar, irgendwie stimmt es schon, als Einheimischer oder Fast-noch-Kölner-Einheimischer überlässt man die Altstadt oftmals den Touristen. Die fühlen sich wohl da und glauben bisweilen, sie hätten Köln gesehen, wenn sie die Altstadt gesehen haben. Das stimmt nur ein bisschen, also fast gar nicht. Als Einheimischer oder Fast-noch-Einheimischer tendiert man zu: "fast gar nicht".

    "Em Streckstrump" ist eine Jazzkneipe, die ich zweimal besucht habe. Eigentlich bin ich ja mehr so ein Altrocker (auch kein richtiger, aber so musikalisch ein bisschen halt). Andererseits halte ich mir halt auch nicht die Ohren zu, wenn mal kein fetziger Gitarrenriff erklingt und einiges, was so unter dem Begriff "Jazz" firmiert, finde ich richtig gut. Also höre ich manchmal Jazz. "Em Streckstrump" ist oftmals eine sehr volle Jazzkneipe mit vielen Konzerten. Mir war es bei meinen Besuchen stets eine zu volle Jazzkneipe, sodass ich mich nicht unwohl gefühlt habe, aber eben doch ein bisschen beengt.

    EINSCHUB: Ich leide nicht unter Platzangst und fühle mich nicht schnell beengt. EINSCHUB ENDE.

    Mir ganz persönlich kam es "Em Streckstrump" allerdings alles auch stets ein bisschen zu etabliert vor, was da abging (ein bisschen, nur ein bisschen so wie offizielle Belustigung), aber das ist EINE SEHR PERSÖNLICHE WERTUNG! Em Steckstrump ist weit über Kölns Grenzen hinaus bekannt. Also... einfach einmal selbst anschauen und nur bedingt auf den Ansgar hier hören.

  • 3.0 Sterne
    28.8.2010

    Tatsächlich ist meine Erinnerung auch von einem gewissen Beengungsgefühl getrübt. In der Galerie sind die Decken irgendwie etwas zu tief für meine Bedürfnisse. Gute Stimmung ist allerdings dennoch vorhanden und die Jazzmusiker heizen das Lokal richtig auf!
    Die Geschichte des Jazzclubs und der Bekanntheitsgrad auf der ganzen Welt locken eben vor allem Touristen, hin und wieder aber auch Kölner an. Die Liste der Musiker, die hier schon auftraten, ist lang, aber da ich keine Ahnung von Jazz habe, wird es mir nicht gelingen, eine repräsentative Auswahl zu nennen. Wahrscheinlich waren alle super...

    Erdnüsse gehören hier zum Grundnahrungsmittel und die Schalen bedecken nach einer Session den Holzboden. Blöd nur, wenn man eine Erdnussallergie hat, dann fühlt man sich irgendwie von dem Spaß ausgeschlossen. Der Eintritt ist frei, die Bierpreise deshalb nicht ganz so günstig, aber für die Altstadt im Rahmen. Wer Jazz mag und eh in der Altstadt, sollte sich das mal anschauen und ein paar Erdnüsse knacken und mit den Füßen wippen.

  • 5.0 Sterne
    1.2.2013

    War wieder einmal im Papa Joe's. Wer Jazz mag, für den ist es ein Muß hier mal vorbeizuschauen. Die bedienung ist freundlich und nett und die Life Bands hier sind spitze. Es herrscht hier eine gemütliche Atmosphäre und der Abend wird schnell zu kurz.

  • 5.0 Sterne
    19.8.2009
    Erster Beitrag

    Kompliment an die Kollegen! In den Berichten vor meinem wurde alles gesagt.
    Nur eine Anmerkung und einen Tipp.
    Anmerkung: die Kneipe ist nicht renovierungsbedürftig - Renovieren ist aus kulturellen Gründen verboten. Da gilbt der Atem, Schweiß und Rauch von Legionen Jazzfans aus der ganzen Welt an den Wänden.
    Tipp: Visitenkarte mitbringen, irgendeine halbwegs freie Stelle suchen und sich verewigen.

    Viel Spaß!

    • Qype User meiste…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 13 Freunde
    • 102 Beiträge
    4.0 Sterne
    29.1.2009

    Älteste Jazz-Kneipe Deutschlands.
    Das Papa Joes Jazzlokal ist für Jazzliebhaber, die gerne mal ein Bier in Jazzatmosphäre trinken wollen genau die richtige Location. Einfach urig hier.
    Rustikal eingerichtet und wenn es voll ist wird es schon ziemlich eng und warm. Eine kleine Bühne am Ende der Räumlichkeit bietet einen guten Blick auf die Musiker. Die Lautstärke ist trotz Live-Musik sehr gut.
    Hier spielt so gut wie jeden Abend eine Band (s. Homepage).
    Wie auf dem Foto ersichtlich waren bei meiner Aufnahme breits 13.773 Live-Konzerte!!! Das hat natürlich ein paar Spuren hinterlassen ;-)

    • Qype User krösam…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 32 Freunde
    • 281 Beiträge
    4.0 Sterne
    2.12.2011

    Urig, originell: ein echtes Kleinod!
    Jetzt, wo alle Möchtegern-Hipster Retro sind und vintage das neue Zauberwort ist, müsste der Laden eigentlich aus allen Nähten platzen.
    Jeden Tag kann man bei Papa Joe handgemachten Jazz genießen. In beiden Läden (Achtung: es gibt 2 verschiedene!) sind so unglaubliche über 15.500 Konzerte zusammen gekommen.
    Die Einrichtung ist ein rustikal-originelles Sammelsurium, das man sich genauso vorstellt.
    Der Service ist flink und auf Zack.
    Das Publikum Ist im besten Sinne gemischt: Neben dem Herrn in Schlips und Kragen steht die Dame mit dem Dekolleté letzter Versuch.
    Dass man hier nicht wegen der Qualität der Getränke herkommt, versteht sich von selbst.

    • Qype User excano…
    • München, Bayern
    • 3 Freunde
    • 127 Beiträge
    1.0 Sterne
    28.8.2011

    Musik aus dem Automaten  aus Hamburg und München? Kann schlechtes Timing gewesen sein, schließlich kann man sich die Musik als Gast selbst aussuchen.
    Ein ebenso mieserables Timing hatte der Kellner  der ließ sich zunächst gar nicht blicken, dann brauchte alles ewig und drei Tage. Eigentlich wollten wir hier in der Gruppe den ganzen Abend verbringen, nach der ersten Runde war aber Schluss. Gut so.

  • 4.0 Sterne
    29.10.2011

    Urige Kneipe mit kostenloser Live-Musik (es ging allerdings ein Hut herum. d.h. es wurde für die Band gesammelt).
    Ansonsten kann man diese Kneipe nur schwer beschreiben, man muss einfach mal drin gewesen sein und alles auf sich wirken lassen. Als Kölner würde ich dort bestimmt öfter hingehen.

    • Qype User shangr…
    • Wädenswil, Schweiz
    • 9 Freunde
    • 21 Beiträge
    4.0 Sterne
    5.1.2011

    Unser Silvesterabend im Papa Joe's war klasse! Live Musik von Holly & Band mit tollen Gesangseinlagen von Gisela und Monika - super super super :-)

    Anfangs hatte ich Befürchtung, dass ich es als Ex-Raucher (bekanntlich die schlimmsten...) nicht lange in einem Raucherlokal aushalte. Aber die Belüftung ist gut und nicht einmal meine Kleider haben am nächsten Morgen stark nach Rauch gerochen.

    Das Thekenpersonal war sehr nett und aufmerksam, das Publikum gut gelaunt und die Band in Stimmung. Ein gelungener Silvesterabend!

    Was die hier mehrfach gelesene Kritik eines Mitglieds an den 0,4-Kölsch-Gläsern betrifft: Ich trinke Kölsch auch lieber aus kleinen Gläsern, aber es wird seine Gründe haben, das "umgestellt" wurde. Ich bin sicher, eine freundliche Nachfrage beim Personal hätte alles geklärt und würde es dir ersparen, gebetsmühlenartig unter jedem neuen Beitrag deine Kritik zu wiederholen...

    • Qype User ianale…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 105 Beiträge
    4.0 Sterne
    30.3.2011

    sehr schönes Ambiente,schnelle Bedienung und vor allem sehr gute Musik
    Leider darf man hier rauchen und daher ein Stern abzug

  • 4.0 Sterne
    22.10.2010

    Wie das "bescheidene" Schild auf dem Fenster neben dem Eingang schon verrät, ist dies wohl die "älteste Jazzkneipe Deutschlands ". Jeden Tag, schon seit 33 Jahren, treten hier Jazzmusiker aus aller Welt auf und ich ärgere mich, dass ich es so spät erfahren habe und jetzt, wo ich das weiß, nie Zeit finde da noch mal hinzugehen. Es ist ziemlich lange her als ich das letzte Mal dort war, aber ich kann mich noch ziemlich gut an diese einzigartige Lokation erinnern.

    Bei dem Bekanntheitsgrad und solch einer langen Geschichte hat es mich wirklich gewundert, dass  bei Yelp noch kein Bericht darüber geschrieben wurde.

    Damals wurden wir, als noch ziemlich Junge Interessenten,  sehr herzlich von dem Chef und dem Personal empfangen. Wir kamen ziemlich früh und konnten uns ausführlich umschauen.
    Das erste was man beim Eintreten sieht ist die alte, gute Bar-Theke und dahinter, am Ende von dem engen Raum, kann man auch schon die kleine, etwas erhöhte Bühne sehen. Links neben dem Schauplatz gibt es ebenfalls einen, mit einer kleinen Treppe dazu, erhöhten Sitzplatz, eine Holzbank   mit einer Brüstung ,  der, meiner Meinung nach, die beste Sicht gewährt(also früh kommen und schnell hinsetzen). Man hat eigentlich immer einen guten Blick auf die Bühne, es sei denn man kommt Samstagabend etwas  später und schafft dann höchstens einen Schritt in die Eingangstür zu setzten, weil es so voll ist.  Der Raum ist selbstverständlich in dunklen Tönen gestaltet. Auf den Wänden hängen Bilder von Jazzgrößen  und wenn es voll ist kann es schon ziemlich warm und kuschelig werden. Die sich bildende Atmosphäre ist  demnach perfekt für so eine Kneipe.

    Die Preise sind zwar ziemlich hoch aber dafür muss man keinen Eintritt zahlen.

    Wie man auf dem Foto sehen kann, fanden hier schon 14.536( mittlerweile schon mehr) Konzerte statt.

    Obwohl  hier im Nachhinein alle Altersgruppen aufzufinden waren, hatte ich das Gefühl, man freute sich hier besonders über ein neues, junges Publikum.

  • 5.0 Sterne
    24.8.2010

    Nachdem ich die letzte Bahn nach der GamesCom in Köln verpasst hab, bin ich durch die Altstadt gestreift und habe mich letztendlich im Papa Joe's wiedergefunden. Ein echter Glücksgriff wie sich herausstellte.
    Urig, mit einem Publikum, das durch alle Altersstufen hinweg vertreten ist und mit täglicher Live-Musik wusste mich das Lokal von Anfang an zu begeistern. Das Personal wie auch die Besucher waren von überraschender Freundlichkeit und schon bald fand ich mich an jeder Ecke zu einem Pläuschchen wieder. Zugegeben, das Bier ist mit vier Euro nicht gerade günstig, aber die Musiker müssen sich schließlich auch über den Hut, der umhergereicht wird, finanzieren und da geht der Preis völlig in Ordnung. Schließlich bekommt man ein Gratiskonzert in authentisch jazziger Atmosphäre geboten.
    Es wird geraucht und getrunken, das mag Nichtraucher stören, aber ehrlich gesagt kann ich mir eine "echte Jazzbar" ohne Rauchschwaden kaum vorstellen. Musikalisch orientiert sich die Bar an den klassischen Jazz-Stilen wie Blues, Dixieland und Swing.

    Nachdem die Band fertig gespielt hatte, hab ich mich noch ausführlich mit dem Drummer der Band und anderen Gästen über die Entstehungsgeschichte des Jazz und seinen Einzug in Westdeutschland durch die Besatzungsmächte unterhalten. Ein absolut bereichernder Abend!

    Am Ende blieb nur die Erkenntnis nach der nächsten Messe auf jeden Fall über Nacht in Köln zu bleiben und das Papa Joe's wieder zu besuchen, sowie das Bedauern, dass es Vergleichbares in Hamburg leider nicht gibt.

    • Qype User Mair…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 71 Freunde
    • 360 Beiträge
    4.0 Sterne
    30.4.2011

    Tolle urige Kneipe mit kostenloser Livemusik. Man kann sich stundenlang die liebevoll gestaltete Einrichtung anschaun und sich vom Jazzgedudel einhüllen lassen während man gedankenverloren Erdnüsse knackt. Mir wären kleinere Kölschgläser auch lieber und die Preise sind hoch, aber das Erdnussschalen-auf-den-Boden-werden macht das wieder etwas wett. ;) Leider sitzt man aber je nach Lage etwas ungemütlich auf Bänken und mir hat arg der Hals vom Zigarettenrauch gekratzt, wobei ich da normalerweise nicht empfindlich bin.

    • Qype User Ortenb…
    • Ortenberg, Baden-Württemberg
    • 2 Freunde
    • 62 Beiträge
    5.0 Sterne
    30.5.2012

    Super ! Tolle Stimmung Ich wusste garnicht das ich auf Jazz stehe :-) Hoffentlich macht es die Band noch lange mit

    • Qype User Blauma…
    • Bottrop, Nordrhein-Westfalen
    • 6 Freunde
    • 32 Beiträge
    5.0 Sterne
    5.1.2011

    Eine echt Klasse Stimmung! Hier gibt es das Kölsch aus etwas größeren Gläsern anstatt den normalen reagenzgläsern, aber das stört mich nicht. Und der Preis ist mit 4EUR noch akzeptabel bei live Musik.

    • Qype User octavi…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 3 Freunde
    • 7 Beiträge
    5.0 Sterne
    13.3.2011

    Super Atmosphäre, täglich Live Acts !

    • Qype User mrsfo…
    • Berlin
    • 41 Freunde
    • 35 Beiträge
    5.0 Sterne
    21.4.2011

    Da zu dieser Kneipe hier fast nur über Bier, namentlich dessen Preise und dessen Gläser diskutiert wird, und darüber, was nun Köln war und ist und was nicht, möchte ich zunächst erst einmal anmerken, dass ich als gebürtige Bayerin sowohl aus der Bierdiskussion raus bin, als auch natürlich aus der Kölndebatte. Ich kenne Köln nicht allzu gut, kenne aber viele Jazzbars und Jazzclubs. Wenn man nun bedenkt, dass jeder Laden in der Innenstadt einer größeren Stadt mit hohen Kosten leben muss, aber auch viel von immer neuen Gästen leben kann, und wenn man dann bedenkt, dass jeder das Recht hat, überall einen guten Laden aufzumachen und dann über Musik, Preise und Interieur selbst zu entscheiden, dann kann ich nur sagen, dass Papa Joe's ein Luxuserlebnis ist. Ich würde nicht reingehen, wenn ich nur ein Bier trinken wollte, und ehrlich gesagt, war die Musik, die ich dort gesehen habe, nichts allzu Außergewöhnliches, aber mit der guten Laune aller Anwesenden und mit einem Boden voller Erdnussschalen hatte ich so viel Spaß, dass ich nun anfange anderen, um ein Etliches angestrengteren Läden soviel Urigkeit und Lebhaftigkeit zu wünschen, wie sie Papa Joe's serviert.

    • Qype User schröm…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 2 Freunde
    • 2 Beiträge
    1.0 Sterne
    7.11.2010

    wenn man hier nach einem 0,2 kölsch fragt wird man sofort und sehr schroff des hauses verwiesen... ich bin kölner und so etwas habe ich noch nicht erlebt. man merkt schnell, dass der mensch hier nichts zählt, das herz von köln hier nicht pocht, sondern nur das finanzielle, sprich die dollarzeichen in den augen der betreiber stehen. dazu sind die hinter der theke alles andere als kölner. wenn man in köln eine traditionskneipe betreibt, sollte man sich auch etwas integrieren oder zumindest kölsche gepflogenheiten beachten. außer jedoch man möchte einem eine schlechte qualität zu verteuerten preisen andrehen. die touristen wissen natürlich nicht, dass ein 0.4 kölsch einem altbier gleich kommt. liebe betreiber, lesen sie mal die kölsch konvention von 1986 und tun sie nicht kulturell sondern tun sie etwas für die kultur, dann klappt es auch mit den kölner. wir werden sie definitiv nicht weiterempfehlen und auch sicherlich ihre geschäftspraktiken nicht lobpreisen. gottseidank gibt es das internet und ich hoffe, dass der eine oder andere gewarnt wird durch diese bewertung, auf keinen fall hier her zu gehen, wenn man köln erleben möchte. das ist einfach nur abzocke und ohne herz und jeföhl....vielleicht eröffnet ihr das lokal in einer stadt, die nicht für offenheit, herzlichkeit und gastfreundschaft steht!!

Seite 1 von 1