Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Yelper haben diesen Standort als geschlossen gemeldet. Etwas Ähnliches finden.

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    6.4.2013
    Aufgelistet in 100 Beiträge in 2013

    Das Streits ist eines der besten Kinos in Hamburg auch wenn die Preise inzwischen ein wenig gestiegen sind. Ich finde es toll, dass Filme auf Englisch gezeigt werden, vor allem die Sneak ist super.

    Das Streits, welches hoffentlich erhalten bleibt, gibt es schon seit einer Ewigkeit - die Bar ist auch ohne Kinobesuch immer einen Besuch wert!

    Fazit: Ein Kinobesuch ist immer gut, auf Englisch noch besser und mit einem frisch gemixtem Cocktail nicht vergleichlich!

    Tipp: In der Blue Hour von 20.30 bis 22.30 gibt es Cocktails zum Sonderpreis von €5,50

    NACHTRAG: Leider wurde das Streit's Anfang April 2013 geschlossen.

  • 5.0 Sterne
    24.3.2013
    1 Check-In

    Schön war es, gemütlich war es und es ist einfach schade, dass dieses Traditions-Kino direkt an der Alster vorraussichtlich am 27. März 2013 das letzte Mal einen Film zeigen wird.

    "Django Unchained" wird es sein, mit dem man die mehr als 50 jährige Geschichte des Kinos beschließen wird.

    Das Gebäude, das 1837 als Streit's Hotel eröffnet wurde, fand nach dem zweiten Weltkrieg eine Umwandlung in ein Bürogebäude.
    Großraumbüros waren zu damaliger Zeit aber nicht sonderlich beliebt und so wurde der Speisessal des Hotels in ein Filmtheater verwandelt. Das Streit's, wie wir es Jahrzehnte lang kannten, war geboren.

    Die offizielle Eröffnung fand dann am 06. Oktober 1956 statt. Viele große Premieren wurden hier abgehalten, so auch eine Weltpremiere mit dem Film "Das Mädchen Irma la Douce" mit Shirley MacLaine im Jahre 1963. Das Streit's avancierte zu dem bekanntesten Hamburger Filmtheater schlechthin. Es stellte sogar das Passage Kino an der Mönckebergstraße in den Schatten, welches schon 1913 eröffnet wurde.

    Die wechselvolle Geschichte endet nun im März 2013, was mehr als schade ist, den Filme in Originalsprache gibt es leider nur noch viel zu selten.

    Man kann nur hoffen, dass das Konzept an einem anderen Ort eine Wiedergeburt erfährt.

    Das Streit's hingegen, wird ewig einen Platz in der Hamburger Geschichte haben.

  • 5.0 Sterne
    1.11.2012

    Das Streit's ist ein unfassbar tolles Kino mit unvergleichlichem Charme und zeigt sämtliche Filme in OV!

    Ich kann mit Stolz behaupten zu den Nerds zu gehören, die seit Jahren regelmäßig Montags in die Sneak Preview gehen und sämtliche Rituale - sei's die Beteiligung beim dolby surround trailer, das "ist alles klar?" - Nein! -rufen oder das Schokoriegel an den Kopf geworfen bekommen - zu schätzen weiß. Am Montag war 18-jähriges Jubiläum und man kann nur hoffen, dass es noch sehr viel länger währt.

  • 5.0 Sterne
    15.6.2011

    Das O-Ton Kino in Hamburg. Jeden Montag wird es 2x besucht, nachmittags zum Karten holen und abends für die Sneak.

    Der Laden hat schon seinen eigenen Charme, von der Bar bis zu den Kuschel-Doppelsitzen und dem Fleck auf der (arschteuren) 3D Leinwand.

    Ich geh gerne hin trotz, stickig im Sommer und zugig im Winter (seien wir mal realistisch, das ist der Preis den man für Charme wohl bezahlen muss) und überforderten Bedienungen in der Lounge.

  • 5.0 Sterne
    10.9.2010

    Das Streit's ist ohne Frage eines der schönsten Kinos der ganzen Stadt. FilmTHEATER... ja, genauso fühlt es sich an, als würde man ein schönes Theater besuchen.
    Es gibt nur einen Kinosaal, das macht jeden Film, den man wählt zu DEM Film, dem einzigen, dem richtigen und best gewählten! :)

    Das Streit's ist definitiv Kult.

    Nach (oder auch vor) dem Film lädt die stylische, gemütliche Lounge zum Chillen ein. Da mag man sich gern noch einen Drink gönnen und ein bisschen über den Film plaudern, den man soeben gesehen hat.

    Großartig, dass es die Filme auch im Original zu sehen gibt...

  • 5.0 Sterne
    10.9.2010

    Das Streits Kino bietet für mich ein Ambiente, das die großen Ketten nicht einmal annähernd erreichen. Hier hat der Begriff Filmtheater noch wirkliche Bedeutung. In der Vergangenheit war das Streits zentraler Mittelpunkt großer Premieren. Und ich finde, das merkt man heute noch. Das Foyer bietet mir mit seiner schönen Atmosphäre durch die Stuckdecke noch einen guten Hauch alter Zeit. In der die Kinokultur noch echtes gesellschaftliches Ereignis und noch nicht so runtergerockt war wie heute.  

    Abseits des Mainstream kann es sich das Streits erlauben auch Filme zu bringen, die von etwas kleineren Produktionen stammen und manchmal auch die aktuell in den Ketten laufenden Filme im Original zeigen. Damit wird die Filmkultur sehr bereichert.

    Allerdings einen Kritikpunkt habe ich. Die Sitze im Saal ....Da ich aber über das Streits nur positiv erzählen wollte, müsst Ihr selbst Eure Erfahrungen machen. - Kinos dieser Art muß man unterstützen.

  • 5.0 Sterne
    18.9.2010

    Das "Streits" ist eines der schönsten und originellsten Kinos Hamburg, das trotz aller Wirrungen um die Kinos in der City überlebt hat. Hier haben sich noch in früheren Zeiten diverse Hollywood-Größen an der Bar getroffen, um sich die Kante zu geben.

    Das Flair des großen und einzigen Kinosaals geht ins Plüschige und man fühlt sich durch das Ambiente in eine andere Zeit versetzt. Das Streits ist außerdem einer der letzten Bastionen in Hamburg, in der man die Filme in den Originalfassungen zu sehen bekommt.

    Sehr angesagt ist die Sneak Preview an jedem Montag. Hier lohnt es sich, eine Woche im voraus die Karten zu besorgen. Die Vorstellungen sind in der Regel ausverkauft.

    Sehr nette Bar im Foyer.

  • 4.0 Sterne
    21.9.2010

    Das Streit`s hat seinen ganz eigenen Flair und das fühlt sich sehr gut an. Ich liebe diese alten plüschigen Kinos, die nicht nur Mainstream zeigen. Im Streits fühlt man sich durch das Ambiente wie in eine andere Zeit versetzt und die Previews sind eine Institution. Jeden Montag gibt es die Sneak Preview, wo man sich überraschen lässt welcher Film kommt. Da hab ich fast nur gute Erfahrungen gemacht, außer Twighlight hat mich nicht so vom Hocker gerissen ;) Klasse Ambiente, Preise ok, so ein Kino braucht Hamburg und bitte noch mehr davon!

  • 5.0 Sterne
    2.9.2010
    Erster Beitrag

    Das gibt es wohl nur im Filmtheater des Streit's Hauses - das ganze Kino nur für uns allein, ohne Beobachter, wenn man sich mal in den Arm nimmt, einen leckeren Cocktail in der Hand, kein Gequatsche von anderen Besuchern (denn die sind ja nicht anwesend, es sei denn, wir nehmen noch bis zu 23 Freunde mit) und man selber kann sich unterhalten, wenn einem danach ist. Ein kleiner, schnuckeliger "Saal" mit 25 Plätzen gehört uns Zweien! Die kleine, plüschige Bar im Vorraum, den man über den Hinterhof und dann die Treppe hinauf in den 1. Stock erreicht, gibt alles her, was wir brauchen. Für € 250,- können wir uns über fünf Stunden unser ganz persönliches Programm zusammenstellen - mindestens zwei, wenn nicht gar drei Filme sind möglich. Und zu Essen gäbe es auch noch etwas ... mit Vorbestellung können wir von Schokolade und Popcorn (geht auch ohne Vorbestellung) über Curry-Wurst, Schnitzel bis zum Vier-Gänge-Menue alles haben, was unser Herz begehrt! Warum nicht!

  • 5.0 Sterne
    6.11.2010

    Das Streits am Jungfernstieg ist eines der letzten Kinos seiner Art. Nicht weil es nur eines von nur noch 15 Programmkinos der Stadt ist, sondern weil es eines der letzen drei Filmtheater mit englischem Programm ist. Jeden zweiten Donnerstag gibt es neue Filme und jeden Abend in den drei Kinos jeweils zwei Vorstellungen. Das Streits wird erst seit dem letzten Jahr wieder beliebter und hat sehr harte Zeiten hinter sich. Als die Menschen eher Kinofilme auf der Couch zu Hause sahen als ins Kino zu gehen wurde hier zeitweise zwei Tage die Woche geschlossen. Doch das alles macht das Streits nicht nieder. Das neue Konzept trennt die Frauen filmisch gesehen von den Männern und Kindern.  Es gibt die Möglichkeit sich im Kino zu treffen und man kann das ganze Kino mieten. Seit das neue Konzept greift wird der Filmsaal wieder öfter bevölkert und die Filme schimmern über die Leinwand. Das Streits hat es geschafft sich aus den letzten zehn Jahren zu retten. Eine neue Bar, ein neues Konzept und dabei trotzdem den alten Charme und auf das alte Steckenpferd gesetzt. So kann es in die Zukunft gehen.

Seite 1 von 1