Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
    • Qype User raz2…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 3 Freunde
    • 1 Beitrag
    5.0 Sterne
    20.9.2010

    Wer mal einen außergewöhnlichen Zeitvertreib ausprobieren möchte, sollte unbedingt in Erwägung ziehen, mal in die T-Hall zu schauen. Ich war dort zum Probeklettern und war sofort begeistert. Was das Alter und die sportliche Erfahrung angeht, war unsere Gruppe sehr gemischt. Doch dank unserem sympathischen Guide hatten alle Teilnehmer die Wände schnell im Griff.

    Die Halle ist größer als man denkt, und von unten betrachtet wirken die Wände auch weniger hoch, als von von oben ;o) Die Wände sind in Schwierigkeitsgrade eingeteilt, sodass jeder auf seine Kosten kommt, ohne sich gleich überfordert zu fühlen.

    Für mich war dieses Probeklettern nicht mein letzter Besuch in der T-Hall.

  • 5.0 Sterne
    28.11.2013

    Wir gehen regelmäßig dort klettern. Ein sehr guter Ausgleich zu dem stressigen Alltag.
    Freunde von uns waren auch schwer begeistert. In Frankreich kennt man so was tolles nicht . Beide Daumen hoch!

  • 5.0 Sterne
    28.3.2010
    Erster Beitrag

    Der Berg rief laut und deutlich und so fanden sich denn auch einige unentwegte Qyper ein, um in Fechenheim mal so richtig Höhenluft schnuppern.

    Da ich zeitig vor den Anderen in der T-Hall war, konnte ich mich schon mal ein wenig umgucken. Jede Menge Kletterer sind in den beiden großzügigen Hallen bereits eifrig bei der Sache. Als absoluter Rookie wird man beim Studieren der Infotafeln und beim Lauschen der Kletter-Gespräche gleich in eine gänzlich neue Welt entführt. Buildering, Bouldering, Deep Water Soloing  hier wird offenbar auch eine eigene Sprache gepflegt. Kletter-Latein oder Climbish ? Eine Portion Humor scheint das Völkchen hier außerdem mitzubringen. Schließlich haben die Kletterrouten illustre Namen wie Go Johnny Go, I Spider, Verlockende Anstrengung aber auch Bänderiss und Verdammnis. Schluck. War ich vielleicht doch zu mutig ? Gastschrauber, die neue Strecken durch Anbringung unterschiedlicher Haltegriffe an den Wänden, vorschlagen, seien jederzeit willkommen, heißt es. Soso.

    (Siehe Foto unten)

    Dann wird es ernst: Fasten your Kletterbelts, please. Unser Kurs heißt Klettern unter Anleitung.: Christopher, unser Coach, stellt erst sich selbst und dann routiniert die 3 K`s vor: Karabiner, Knoten, Klettergurte. Und dann natürlich noch die wichtigen S`s: Sicherheit, Sicherung und Sicherungshaken. Ist zwar am Anfang ganz schön viel zu verdauen, aber spätestens bei der zweiten Wand weiß jeder, was er zu tun hat: abwechselnd Klettern oder sauber Sichern eben. Größe und Gewicht spielen beim Klettern eine nicht ganz unwichtige Rolle, wie ich später auch ganz direkt und unmittelbar an der Wand feststellen darf, und so werden wir grob in 2 Gruppen eingeteilt: Schwere Jungens hier und leichte Mädchen dort.

    (Siehe Foto unten)

    Die Einsteigerwand ist noch ganz easy, jeder ist schnell auf ca. 10 m hochgeklettert. An den Wänden gibt es Griffe in unterschiedlichen Formen und Farben und so können an derselben Wand Anfänger und Kletterfreaks gleichzeitig ihre Kunststückchen zeigen.
    Bei der ersten also alles noch easy: 2 sichern, 1 klettert. Bei der zweiten, dritten und erst recht der vierten Wand stellt sich schnell raus: bei den Qype-Frauen kann gutessen auch gutklettern und bei uns Männern rast raz23 in schwindelerregender Geschwindigkeit auch bereits schwerere Wände hinauf: Kein Wunder als Ex-Zehnkämpfer.

    (Siehe Foto unten)

    Je später der Abend, desto lauter die Anfeuerungsrufe von unten: Gib alles ! Du schaffst es ! Linker Fuß nach halbrechts auf den gelben Vorsprung, rechte Hand an den blauen Griff ! Aber nicht nur bei mir wird es irgendwann dann etwas eng mit der Muskelkraft: 1 oder eben zwei Zentner Meter um Meter gen Kletterhimmel zu wuchten, macht halt doch einen leichten Unterschied. Es empfiehlt sich etwas Muskeltraining und ggf. auch eine leichte Gewichtsabnahme ;-).

    (Siehe Foto unten)

    Sehnsüchtig gucken wir beim gemütlichen AfterClimbing-Bier im T-Hall-Bistro einigen Spezialisten nach: hier gibt es wirklich einige Spidermen und Spidergirls zu bestaunen.
    Technik und Schwünge ersetzen hier pure Muskelkraft. Aber egal: auch Anfänger können sich einigermaßen leicht Ihr Himmelsstürmer-Erfolgserlebnis holen und so sind wir alle mit unseren Leistungen zufrieden. Die Hälfte unserer Gruppe will die T-Hall jetzt regelmäßiger heimsuchen. Alle Gastgeber waren unaufdringlich-freundlich: an der Rezeption wie beim Klettern oder im Bistro. Die T-Hall empfiehlt sich übrigens auch für Kinder (einige Kindergeburtstage wurden heute hier gefeiert) und natürlich Firmenveranstaltungen. Dann kann man auch ein Buffet für das Après Climbing buchen.

    Qype fragt uns User ja derzeit nach Ideen für neue Medaillen. Wie wäre es mit einer güldenen Klettergemsen-Medaille für die mutigen Frankfurter Qyper, die die T-Hall in Fechenheim gestürmt haben ? Verdient wäre sie allemal !

    (Siehe Foto unten)

    • Qype User Inn…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 44 Freunde
    • 74 Beiträge
    5.0 Sterne
    15.1.2007

    Klettern ist in aller Munde - diese Sportart durchlebt momentan einen enormen Boom, was dafür sorgt daß immer mehr Menschen sich daran begeistern. Dementsprechend interessant sind natürlich Indoor-Kletterhallen.

    In Frankfurt trifft man Neuanfänger, Fortgeschrittene, Ambitionierte und Könner in der "T-Hall", der einzig interessanten und nennenswerten Indooranlage zum Sportklettern und Bouldern.

    Auf der 900m großen Fläche findet man an 11.5m hohen Kletterwänden ausreichend Kletterfläche, um in allen Schwierigkeitsgraden seine vertikale Bewegung zu verbessern. Die entstandenen knapp 1300m bieten ausreichend Platz für etwa 220 Routen. Hinzu kommt ein großer Boulderbereich, der enorm beliebt ist.

    Anfänger können in der Halle bei entsprechender Einweisung das Klettern und Sichern erlernen, und das Fachwissen dementsprechend auch vertiefen. Das Material kann in der Halle ausgeliehen werden.

    Einziger Negativpunkt: Der Preis - im schlimmsten Falle ist eine Tageskarte für 14.50 EUR zu erwerben...

    • Qype User gutess…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 13 Freunde
    • 25 Beiträge
    5.0 Sterne
    27.3.2010

    Ich war gestern zum Probeklettern in der T-Hall, netterweise von Qype organisiert, so daß es kostenlos war- bisher hatten mich die Preise immer abgeschreckt.
    Gestern hatte ich dort allerdings so eine gute Zeit, daß ich jetzt anders denke- das Geld wird es mir wert sein!
    Ich habe keine nennenswerte Klettererfahrung und war noch nie in einer Kletterhalle, also habe Ich keine Vergleichsmöglichkeiten, aber die T-Hall hat mich auf jeden Fall überzeugt!
    Das "Klettern unter Anleitung" war als Einstieg super, die Leute dort sind sehr freundlich und hilfsbereit, ich habe mich auf Anhieb wohl gefühlt.
    Danach im Bistro noch auf ein Bier zusammen zu sitzen war angenehm, dabei kann man auch schön zuschauen was alles so geht beim Klettern.
    Ich will definitiv wieder hin!

    • Qype User Barbud…
    • Bad Homburg, Hessen
    • 27 Freunde
    • 88 Beiträge
    5.0 Sterne
    29.3.2010

    Klettern? KLETTERN? Naja, optimale Gelegenheit, die uns Qype da bot, diesen Sport mal auzuprobieren. Obwohl ich sehr skeptisch war, ob meine Höhenangst das mitmachen würde, dachte ich mir - ausprobieren schadet nix!

    Und ich kann mir keinen besseren Ort dafür denken - die T-Hall überzeugt durch nettes und kompetentes Personal, vielseitige Kletterwände, Sicherheit die groß geschrieben wird und eine nette Bar, die auf einer Art Balkon aufregende Blicke zu den Über-Kopf-hängenden Profi-Kletteräffchen in schwindelerregenden Höhen erlaubt. Die Umkleiden sind sauber, Schlösser für die Spinde gibt es kostenlos gegen ein Pfand. Auch Duschen sind natürlich vorhanden.

    Wider Erwarten habe ich es sogar bis ganz nach oben geschafft, leider muss ich mich als "Bunt Kletterer" outen, was bedeutet, dass ich nicht nach vorgegebenen, farblich markierten Kursen geklettert bin, was wohl eher den Fortgeschrittenenen vorbehalten bleibt.

    Zu empfehlen ist die T-Hall für fast Jedermann, einfach mal einen Einsteigerkurs mitmachen.

    Gerade für Kindergeburtstage ist das natürlich großartig - die Kids können sich austoben, die Eltern von der Bar aus bei einem entspannen Drink das ganze von oben überwachen...perfekt :-)

    Auch für Firmen sicher eine gute Gelegenheit mal die Teambildung zu fördern - Wenn der Chef sich mal darauf velassen muss, dass der Azubi ihn sichert, sind das mal völlig neue Perspektiven der Zusammenarbeit...

    Alles in allem war dies ein sehr interessanter Abend, der viel Spaß bereitet hat. Auch wenn mir aufgrund meines Respekts für die Höhe die erdgebundenen Sportarten lieber sind ;-)

    Schöne Idee Qype - bin gespannt aufs nächste Live Event....wie wärs mit Tauchen - statt Höhe das nächste Mal Tiefe?

    • Qype User Nuerni…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 10 Freunde
    • 180 Beiträge
    4.0 Sterne
    1.4.2010

    Ich habe ebenfalls das Qype-Angebot genutzt, mich endlich mal selbt in die Wand zu wagen. Es gab eine kurze und nette Einweisung, nach der man auch schon starten durfte. Die Sicherung wurde durch 2 aus der Gruppe geleistet. Das Ablassen hat der Profi von der T-Hall übernommen. Das darf man erst nach einer längeren Einweisung. Wenn es voll ist, kommt man sich schon einmal ein wenig ins gehege.

    Wer sich auch einmal versuchen möchte, kann an einem günstigen Schnupperklettern teilnehmen. Hat man dann Gefallen daran gefunden, gibt es diverse weitere Kurse.

    Nach der Anstrengung kann man in lichter Höhe an der Bar etwas trinken und anderen dabei zuschauen.

    • Qype User think_…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 2 Freunde
    • 46 Beiträge
    3.0 Sterne
    6.4.2013

    Routen OK, Bistro klasse, sanitär sauber, super nettes Personal. Lediglich der Boulderbereich ist lau :-( Preise total überhöht! Nur deswegen die 2 Sterne Abzug! Eigentlich schade, ich würde gerne mehr Sternchen vergeben!

  • 5.0 Sterne
    1.12.2012

    Wir hatten für unseren Teamevent im Winter etwas interessantes gesucht und sind auf die T-Hall gekommen. Bei Firmen ist es möglich auch auf Rechnung zu bezahlen. Die Inhaberin hat auch unsere Gruppe mit geleitet  total unkompliziert und zuvorkommend. Die Routen starten bei einem Schwierigkeitsgrad von 3 zum Warmmachen. Nach einer Einweisung von ca. 10 Minuten im Sichern, konnten wir in 3er Gruppen gleich loslegen. Leider kann der Kurs nicht weiter zum Klettern verwendet werden, da zum Sichern anderes Werkzeug verwendet wird. Zum Klettern hatten wir auch auch Wasser. Im Nachgang gab es zusätzlich die Möglichkeit zum Duschen  nagelneu.
    Wir hatten einen sehr schönen Nachmittag, wo das ganze Team von der T-Hall dazu beigetragen hat. Vielen Dank  kann ich nur empfehlen!

    • Qype User Evia…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 1 Freund
    • 1 Beitrag
    5.0 Sterne
    30.3.2010

    Ein Freitag Abend den ich mir schon lang erhofft hatte. Dank der Organisation von qype wurde mir ein Wunsch erfüllt, den ich aus Zeit- und Organisationsmangel lange versäumt hatte.

    Klettern - Eine Sportart die wohl gerade den Weg in die Gesellschaft findet und nicht, wie vor meinem Erlebnis geglaubt, ausschließlich einzelne Symphatisanten hat.

    Die T-HALL bietet sich durch die, wie ich finde, sehr zentrale Lage, das gelungene Ambiente und die an den Wänden aufsteigenden Herausforderungen einen gelungenen Ausgleich zum alltäglichen Arbeitsstress an. Diese kräftezehrende Sportart (zumindest in meinem Fall ;)) verlangt Geschick, Koordination und Beweglichkeit. Das kletterangebot ist sehr Facettenreich und bietet für Anfänger wie auch für Fortgeschrittene viel Spiel, Spaß und Spannung!

    Es wird mit Sicherheit nicht mein letzter Besuch in der T-HALL gewesen sein. Ich freue mich schon darauf in absehbarer Zeit einen Sicherungskurs zu absolvieren um mir die Halle noch einmal von oben ansehen zu dürfen.

    Viele Grüße und vielen Dank für diesen Abend qype!

  • 3.0 Sterne
    22.5.2013

    Sorry Leute. Wer andere Hallen kennt, wird schnell dahinter kommen, dass die T Hall nicht mehr als durchschnittlich ist.
    Freilaufende Hunde (die kleine Kinder besteigen) gehören aus Sicherheitsgründen schon nicht in eine Kletterhalle.
    Die Preise sind völlig überhöht.
    Der Boulderbereich ist nicht mehr als ein Kinderspielplatz. Viel zu klein. Und dafür soll man, wenn man nur bouldern möchte, 8EUR zahlen?
    Das Kursangebot ist groß, aber ebenfalls viel zu teuer.
    Die Routenauswahl ist okay, aber ich persönlich mag die hier überwiegend verwendeten Griffe und Tritte nicht.
    Das Personal ist zwar freundlich, aber nicht sehr kundenorientiert.
    Das Telefon klingelt unbeachtet stundenlang und der Empfangstresen zu lange nicht besetzt. Auch gibt es keine Erklärung, wo was ist usw.
    Gut, dass diesen Monat eine DAV Halle in Frankfurt ihre Tore öffnet. Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft.
    Ich gehe jedenfalls nicht mehr in die T Hall.
    Ach ja, wer schon klettern möchte, mit allem drum und dran, der geht mal nach Dortmund ins Bergwerk!!
    Im Moment ist hier der Boulderbereich noch etwas klein, dafür die Kletterhalle riesig. Und eine eigene Boulderhalle befindet sich im Bau. :)

    • Qype User Fuzze…
    • Melbourne, Australien
    • 1 Freund
    • 35 Beiträge
    4.0 Sterne
    25.3.2009

    Wände.
    Da ist alles dabei. Von leicht bis schwer. Es gibt relativ viele Topropeseile was so faulen Kerlen wie mir entgegen kommt.
    ... und wenn man wirklich nicht mehr weiter weiss  fragen hilft - siehe Service.

    Atmosphäre.
    Die Halle ist nicht so wüst und laut wie viele andere Hallen. Und ganz ehrlich: Ich finde auch das Publikum deutlich angenehmer als in den großen Hallen von z.B. Stuttgart oder München, oder hat dort schon einmal jemand eine Quietscheente am Ende einer Route gesehen? Hier geht man freundlich und rücksichtsvoll miteinander um.

    Service.
    Immer freundlich. Immer gut. Immer mit einem Lächeln.

    Café.
    Ich weiss schon warum in meiner Kletterhose immer ein paar Euros sind. Hier lohnt es sich ein Pause zu machen und frisch gepressten O-Saft zu trinken und auch mal einen Flammkuchen zu essen.

    • Qype User Bekkys…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 0 Freunde
    • 21 Beiträge
    5.0 Sterne
    10.1.2011

    Klettern ist genau mein Ding! Die T-Hall kann eindeutig was. Bin eigentlich regelmäßig da, man kennt sich inzwischen sogar ein bisschen! :) Immer die üblichen Verdächtigen..:)
    Es macht wirklich Spaß, und hier kann man wirklich mit jedem hin, denn für jeden ist was dabei. Alle Guides sind locker drauf, immer für ein Späßchen zu haben. Super Stimmung, preislich find ichs auch ok..das ist auf jeden Fall super cool hier!

  • 4.0 Sterne
    7.2.2013

    Sehr freundliches Personal empfing uns und händigte uns Leihschuhe aus. 36EUR für 2 Personen inklusive Leischuhe. Die Halle war (wir waren jetzt mehrmals da) Donnerstags immer sehr voll, ein Haufen wuselnder Menschen, die alle das gleiche wollen: Klettern, Klettern, Klettern. Man hat sofort das Gefühl einer lebenden Gemeinschaft, der man angehört. Das ist schön!
    nicht so schön ist der Geruch in der Umkleidekabine. Es riecht extrem nach Schweiß und nach Sportler-Umkleide  allerdings eher wie in ner Kabine nach nem Fußball- oder Handballspiel. Das ist schon sehr unangenehm.
    Auch etwas gewöhnungsbedürftig sind die HUnde, die dort manchmal frei umherlaufen. Zwar süß anzuschauen und friedlich, allerdings kann es vorkkommen, dass man beim Sichern einen Schritt zurück machen und dann über den Hund stoplert, der sich direkt hinter einen gelegt hat. das finde ich gefährlich und grenzwertig. So süß er auch aussieht, der Hund.
    Fazit: eine nette Gemeinsacht in einer klettertechnisch gut ausgestatteten Halle. Es riecht etwas muffig, in der Umkleide stinkt es. Freundliches Personal, solide Leihausrüstung. Wir kommen wieder  weil uns der Klettersport gefällt. Wird es eine Alternative in FFM geben, werden wir diese aber definitiv testen, denn die T-Hall hat insgesamt irgendwie einen etwas leicht schmuddeligen EIndruck hinterlassen

    • Qype User Seeted…
    • Bad Vilbel, Hessen
    • 0 Freunde
    • 67 Beiträge
    5.0 Sterne
    28.9.2013

    Wir waren heute in der T-Hall und hatten das Geburtstagsklettern gebucht. Alle Kletterer waren Anfänger.
    Die T-Hall wurde gerade letzten Monat komplett umgebaut/renoviert. Entsprechend neu, sauber und wertig wirkt alles. Das Personal (und das fing seinerzeit schon bei der Buchung an) am Empfang, im Bistro und insbesondere die Trainerin waren sämtlichst sehr freundlich und kundenorientiert. Die Trainerin war recht jung (ca. 20 J.), wirkte aber professionell und kompetent. Ruhig und auf angenehme Weise bestimmt führte sie durch den Nachmittag.
    Es alllen sehr viel Spaß gebracht!
    Das Geburtstagsklettern kostet EUR 149, und beinhaltete Klettern bis zu 9 Personen, Einweisung, danach dann 90 Minuten Klettern, dann für rd. 60 Minuten einen reservierten und geburtsttagsmäßig geschmückten Tisch inklusive Wasser und Softdrinks (große Flaschen, also nicht nur 1 Getränk). Essen kann mitgebracht(!), oder natürlich auch dazugebucht werden.
    Natürlich ist es kein billiges Vergnügen, aber bei diesem Paket zumindest auch nicht total überzogen für das gebotene.
    Wir können das durchaus empfehlen  gerade für einen Kindergeburtstag.
    Ach ja, den in einem anderen Beirag erwähnten Hund (namens Aiisha, und nur einer) haben wir auch bemerkt. Ruhiges, liebes Tier. Kein Problem erkannt.

    • Qype User chich…
    • Oberursel, Hessen
    • 2 Freunde
    • 92 Beiträge
    4.0 Sterne
    5.5.2008

    Die T-Hall erfreut sich großer Beliebtheit, was dazu führt, dass es an einigen Tagen dort recht voll wird. Es gibt viele Routen verteilt auf alle Schwierigkeitsgrade, sodass es nicht allzu schnell langweilig wird und man gerne öfter dort hin fährt.

    Der Eintritt ist recht hoch, allerdings lässt es sich dafür auch gut lange dort aushalten.

    Für angenehme Pausen sorgt ein nettes Bistro auf der Empore mit gutem Blick in die Kletterhalle. Es gibt Kleinigkeiten und auch Sattmacher für einen annehmbaren Preis.

    • Qype User A05176…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 0 Freunde
    • 120 Beiträge
    5.0 Sterne
    25.2.2010

    Juchu! Ich habe endlich, endlich, endlich einen Sport gefunden, der nicht beim 10. mal langweilig werden könnte. O.k. Ich habe erst den Einstiegskurs gemacht, aber bis dato war mein Verlangen nach "Sport, Sport, mehr Sport" noch nie so hoch! Geile Halle, viele 'Wege', nettes Personal... und viiiiiel Herausforderungen :-) YEAH!!!

    • Qype User smartf…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    2.0 Sterne
    1.2.2009

    Die T-Hall ist nur eine durchschnittliche Kletterhalle. Es gibt zwei Hallen und vor allem die erste zeichnet sich durch eine eintönige Schraubkultur aus und alte, unergonomische Griffe. Dazu ist der Vorstiegsbereich sehr klein. Die Schwierigkeit wird nur durch Überhänge erzeugt und nicht durch Bewegungsprobleme.
    Die zweite Halle dagegen wurde frisch renoviert und hat jetzt deutlich mehr zu bieten. Aber auch hier gibt es einen großen Mangel an interessanten Vorstiegsrouten.
    Das Schlimmste an der Halle ist aber der Boulderbereich, der sehr klein ist und kaum gepflegt wird. Die Routen werden so gut wie nie umgeschraubt und sind fast alle sehr schwer. Es gibt zu wenige leichte und mittelschwere Boulder.
    Und das gibt es dann zusammen für einen ziemlich hohen Preis von 14,50. Insgesamt also eine durchschnittliche Halle für Zwangsnutzer, sprich: es gibt leider einfach keine Alternative in Frankfurt. Wird Zeit, dass mal jemand eine zweite Halle aufmacht. Gerade eine Stadt wie FFM müsste wissen, dass Wettbewerb das Geschäft belebt.

    • Qype User Hzin…
    • Idstein, Hessen
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    3.0 Sterne
    17.5.2010

    Sehr sehr schöne Halle, Ich war vor einiger Zeit mit meinem Neffen dort und es hat uns beiden wirklich sehr gut gefallen. Vor allem das es wirklich für jeden Könnergrad eine Route gibt.

    • Qype User Karlo8…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 0 Freunde
    • 8 Beiträge
    5.0 Sterne
    15.2.2012

    Das Ding gibts auch in Berlin, wo ich eigentlich regelmäßig klettere. Ich kann auch diesen Standort empfehlen. Am besten ist es immer Sonntag abend, da ist das Preis-Leistungsverhältnis am besten und es ist nicht so voll.

Seite 1 von 1