Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten
  • Neue Grünstraße 17
    10179 Berlin
    Mitte
  • Transit Information Route berechnen
  • Telefonnummer 030 28099353
  • Webseite des Geschäfts tapasymas-berlin.de

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 4.0 Sterne
    4.7.2014 Aktualisierter Beitrag
    10 Check-Ins hier

    Wechselnde Tagesgerichte. Und auch immer mal etwas andere Pasta. Angenehmer Business Lunch auf jeden Fall.

    Die Königsberger Klopse sind immer sehr lecker. Unbedingt hingehen, wenn es die gibt!

    4.0 Sterne
    1.7.2014 Vorheriger Beitrag
    Wechselnde Tagesgerichte. Und auch immer mal etwas andere Pasta. Angenehmer Business Lunch auf jeden… Weiterlesen
  • 4.0 Sterne
    3.9.2013 Aktualisierter Beitrag
    3 Check-Ins hier

    Tapas y más ist ein gutes spanisches Restaurant, ziemlich versteckt in der Neuen Grünstr. 17. Mittags gibt es ein extra Business-Menü. Für 3,90 bis 6,90 plus Getränke ist man hier dabei.
    Die Tapas sind gut. Hier kann man feiern, mit Delegationen herkommen oder mit Geschäftspartnern. Auch für ein Dinner zu zweit ist es der richtige Ort.
    Spanisch wird von einigen Beschäftigten auch gesprochen.

    4.0 Sterne
    22.4.2012 Vorheriger Beitrag
    Hidden spanish restaurant offering a very good food. I love the assorted tapas.
    It is really worth…
    Weiterlesen
    • Qype User sympat…
    • Berlin
    • 34 Freunde
    • 33 Beiträge
    3.0 Sterne
    18.8.2008

    'Ola' möchte man sagen und tut es dann auch, wenn man im 'Tapas y mas' in Schöneberg an einem lauen Sommerabend sitzt und dem Treiben auf der Strasse zusieht.

    Das Servicepersonal freundlich und flink, die Getränke gut gekühlt, der bestellte Salat zwar knackig, aber die Vinaigrette etwas fad. Am Aioli gab es nichts zu meckern, das Brot dazu warm und kross.

    Zum Salat mit Rinderstreifen gab es dann ebenfalls Brot, gebuttert und geknoblaucht.

    Mmmh, die (Fleisch)Tapas. Auswahl auf dem Teller ( für 2 Personen), Schweinefleich, Geflügel, Feigen im Speckmantel, Hackbällchen, Chickenwings, Seranoschinken, Champignons, Chorizo und diverse Saucen ( drei an der Zahl, unter anderem Currysc., Kräuter und - der geneigte Leser verzeihe mir, die 3. konnte ich nicht so ganz definieren)

    Das Ganze war visuell gut angerichtet, aber lauwarm, tendierend zu kalt.
    Jetzt muss ich dem eifrigen Gourmet wohl nicht erklären, das eine recht fettintensive Wurst, wie bsw. die Chorizo, nachdem sie, wie hier, angebraten auf jener Platte landete, nicht besonders bekömmlich ist, wenn Sie lauig warm ist. Aber, und da kommt wieder das Grundnahrungsmittel Brot ins Spiel, nachdem wir zur Tapasplatte, noch einen (kostenpflichtigen) Brotkorb bestellt hatten, lies sich das Ganze auch verspeisen.

    Der Laden selber ist geschmackvoll eingerichtet, verfügt über eine Raucherlounge, die Toiletten sind sauber (...auch wenn ich mich ja nie mit den Hände-unter-heissen-Luftstrom-Fön anfreunden kann ;-) , das is' ja wohl dann mein Problem)

    Also, ich bin mir ehrlich gesagt, noch nicht so sicher und vergebe erst mal 3 Sterne und werde bei meinem nächsten Besuch mal 'n Auge oder auch 'ne Zunge mehr drauf achten, ob das vielleicht Standard oder Ausnahme war.

    Im Übrigen: Lt. Murphys Gesetz: Das Essen bei unseren Nachbarn sah irgendwie besser und heisser aus! ;-))

    • Qype User raven8…
    • Berlin
    • 39 Freunde
    • 227 Beiträge
    3.0 Sterne
    6.7.2009

    Der äußere Eindruck des Lokals war erstmal okay - schönes Ambiente, angenehme Gegend. Leider hielt die Speisekarte nicht das, was der Name versprach: die Auswahl an Tapas war eher gering und phantasielos. Anstatt toller Tapas-Variationen zum neuen Ausprobieren, gab es vorallem Klassiker wie getrocknete Tomaten oder Datteln im Speckmantel. Also für uns eher langweilig und auch gut im nächsten Supermarkt erhältlich.

    Herausragend war jedoch der schnelle Service und die Freundlichkeit der Bedienug. Wir fühlten uns wohl und hatten trotz gehobener Preise einen schönen Abend!

  • 3.0 Sterne
    4.12.2010

    Ganz OK. Das Essen war soweit gut. Nur Tapas hatte ich anders verstanden. Die Portionen waren etwas zu groß. Was zur Folge hat, dass man nur wenig verschiedene Gerichte probieren kann. Zudem kommen alle Gerichte auf einmal und sind entsprechend schnell auch wieder kalt. Den Flair einer Tapas-Bar hat dieses sonst nette Lokal aber nicht.
    Das Tapas y mas ist trotzdem nett eingerichtet und die Sanitärräume sind sauber.
    Die Idee zu einem Glas Wein eine nette Leckerei zu bekommen wird - oder kann nicht umgesetzt werden.

    Wir würden trotzdem wiederkommen - zum Essen.

  • 4.0 Sterne
    25.3.2013

    Wir haben hier bislang drei Mal recht gut gegessen und können die eher negativen Bewertungen nicht so recht nachvollziehen. Das Angebot, insbesondere bei den gemischten Platten ist gut und auch die kleine Rotweinkarte lässt genügend Auswahl. Sicherlich, preiswert essen kann man hier nicht und die Gegend entwickelt sich nun mal zu einem Touristenzentrum  den neu entstandenen Hotels sei Dank.

    • Qype User AlexSc…
    • Berlin
    • 3 Freunde
    • 22 Beiträge
    5.0 Sterne
    22.3.2007

    Das Tapas y mas ist wirklich eine Bereicherung für die Luisenstadt und den Bereich um den Spittelmarkt. Es liegt etwas abseits in der Neuen Grünstraße. Die Tapas sind hervorragend und die Leute hinter dem Tresen sind wirklich nett. Regelmäßig spielt abends jemand spanische Ohrwürmer auf der Gitarre.
    Im vorderen Bereich des Restaurants kann man gut allein oder auch zu zweit sitzen; auch wenn nicht so viel los ist. Im hinteren Bereich des Lokals finden auch größere Gruppen platz. Ein wenig kann man sich schon auf die Zeit freuen, wenn man in dem kleinen Innenhof auch draußen speisen kann.

  • 5.0 Sterne
    22.4.2010

    Hallo ich bin der Smiffy und ich war letztens mal da mit insgesamt 7 Leuten!

    Die Bedienung war sehr aufmerksam und gut drauf, weil diese auch meine Scherze, die ich so am Abend mache, gut verkraftet hat. Als ich den Wein vorgekostet und dem Kellner gesagt habe, dass er scheiße schmecken würde und er lieber die Flasche wieder zukorken solle, hat er gut reagiert und sich gefreut, dass er die Flasche dann alleine auskrinken kann. Auch sonst hat er uns alles gebracht, was wir wollten. Die Stimmung war sehr heiter und das Essen war sehr lecker, wenn man auf son spanischen Kram steht! Der Wein war auch sehr lecker, hatten den Protokoll-Wein. Streng nach dem Protokoll getrunken ist er echt lecker und dann hatten wir noch den leckeren Himbeerwein, hat auch gut geknallt! Auf jeden Fall ein sehr gelungener Abend gewesen. Achso, der Laden ist echt was für Schizophrene, da er zweigeteilt ist. ;-P

    Viele liebe Grüße, der Smiffator!

    • Qype User nida…
    • Berlin
    • 2 Freunde
    • 79 Beiträge
    3.0 Sterne
    10.6.2010

    Ich war bisher nur zweimal im Tapas y mas - diese beiden Stichproben haben allerdings ein nur mäßiges Bild über das Restaurant abgeliefert.

    Gemütlich war es allemal, da wir an Sommerabenden da waren, an welchen die Goltzstraße einfach wunderschön ist.
    Der Kellner war auch zuvorkommend und nett, was allerdings nichts an den langen Wartezeiten und dem unspektakulären Essen geändert.

    Der Besuch war für mich außerhalb von Spanien der erste Spanierbesuch, welcher wenig repräsentativ für die eigentliche Küche des Landes ist.
    Ich hoffe es gibt da noch bessere Alternativen in der Nähe.

  • 3.0 Sterne
    26.8.2010

    Waren im Juli dort wegen einer Tagung und sind dort zwei Mal Essen gewesen, da wir im nahen Hotel gewohnt hatten.
    Das Tapas y Mas hat eine nette große Terrasse im Innenhof, wo man schön sitzen kann. Die Kellner waren sehr nett und witzig und gut gelaunt. Das Essen ist okay, aber auch nur okay. Die Zutaten sind nicht die Besten und die Tapas-Portionen sind viel zu groß. Nach zwei Tapas ist man schon satt und das ist ja eigentlich nicht die Idee davon.
    Insgesamt alles okay! Aber nichts besonderes.

  • 4.0 Sterne
    8.5.2011

    Das Tapas Lokal lag gleich vis a vis von unserem Best Western Hotel und da sind wir natürlich 2x eingekehrt. Einmal nur zum trinken als Abendabschluß und einmal zum Essen. Beide Male war alles ausgezeichnet. Als wir nur zum trinken an der Bar saßen, bekamen wir ein Schälchen Oliven dazu. Der spanische Faustino V kostete auch € 5,20 das Glas zu 0,2. Die eingelegten Oliven kosteten € 2,90 die Tapas Hähnchenbrust in Knoblauch € 4,40 und die gefüllte Hähnchenbrust € 12,00. Ein Korb Brot € 1,50, 2cl Averna € 2,90, Warsteiner 0,3 zu € 2,40, das König Ludwig dunkel 0,5 zu € 3,90. Die Kellner waren auch alles waschechte Spanier. Der Innenhof ist auch sehr angenehm und ruhig

  • 2.0 Sterne
    18.2.2009

    Unser Besuch bei diesem Spanier hatte Höhen und Tiefen und ich bin mir nicht sicher, was überwiegt. Von meinem Lunchbesuch war mir nur der vordere Bereich des Restaurants bekannt. In altrosa-rot gehalten mit einer schönen Bar konnte man hier in Ruhe Mittag essen. Bei unserem Abendbesuch platzierte man uns in den hinteren Bereich: ein riesen Raum mit Bühne für Events und großen bunten Wandmalereien. Von der Ruhe vorn bekam der Ballsaal hinten nichts ab. Wir hatten das Pech, dass fast alle Tische besetzt waren - teilweise mit größeren Gesellschaften - und es so den ganzen Abend sehr lautstark zuging. An unserem relativ kleinem 6er-Tisch war die Verständigung dadurch sehr schwierig, so dass ich den Abend als sehr anstrengend empfand. Hinzu kamen die gestressten Kellner (allesamt männlich und überheblich), die uns entweder warten ließen oder pflegehaft und planlos bedienten. Es gab keine Empfehlungen aus der Küche, keine Erklärungen zu den Speisen noch ein freundliches Wort.

    Einige Fotos und mehr Text findet ihr auch hier: berlinerfresse.de/2009/0…

    • Qype User Meidli…
    • Wien, Österreich
    • 100 Freunde
    • 561 Beiträge
    4.0 Sterne
    15.6.2009

    Das Tapas Lokal lag gleich vis a vis von unserem Best Western Hotel und da sind wir natürlich 2x eingekehrt. Einmal nur zum trinken als Abendabschluß und einmal zum Essen. Beide Male war alles ausgezeichnet. Als wir nur zum trinken an der Bar saßen, bekamen wir ein Schälchen Oliven dazu. Der spanische Faustino V kostete auch EUR 5,20 das Glas zu 0,2. Die eingelegten Oliven kosteten EUR 2,90 die Tapas Hähnchenbrust in Knoblauch EUR 4,40 und die gefüllte Hähnchenbrust EUR 12,00. Ein Korb Brot EUR 1,50, 2cl Averna EUR 2,90, Warsteiner 0,3 zu EUR 2,40, das König Ludwig dunkel 0,5 zu EUR 3,90. Die Kellner waren auch alles waschechte Spanier. Der Innenhof ist auch sehr angenehm und ruhig

  • 4.0 Sterne
    5.9.2007
    Erster Beitrag

    Von außen eher nicht so doll, mainstream-groß-nichtssagend, in Kontrast zu allen anderen kleinen Lokalen auf der Goltzstr.
    Innen aber: Wow: Der umwerfend sympathische spanische Kellner nimmt einem sofort die Jacke ab, bei der Zusammenstellung der Tapas wird man beraten. Der Sangria ist dufte, ganz frisch gemacht. Die papas arrugadas sind weniger arrugadas (runzlig) als das kanarische Original, schauen also eher aus wie ungepellte Pellkartoffeln, aber egal, der mojo stimmt dann wieder. pimientos, boquerones, pan mit chorizo und Knoblauch, frittierte manchego-Ecken mit einem großartigen Orangen-Chutney - all diese tapas calientes sind gut und großzügig bemessen. Pro Portion Tapas ca. 3-4 Euro. Zu zweit kann man sich so 5 verschiedene Tapas bestellen und wird auf wohlschmeckende Art bestens gesättigt. Andernfalls lässt man dem Chefkoch freie Hand und für einen die Auswahl treffen - wenn man sich halt überraschen lassen will und weniger zielstrebig ans Werke gehen möchte. Ergebnis ist dann der gemischte Tapas-Teller für 2, sowas wie 22 Euro.
    Insgesamt eine sehr große Auswahl, auch kalte Tapas und richtige Hauptgerichte, natürlich auch Paella, sonst spanische Desserts etc.
    Dabei sehr netter Service, leicht gehobene Einrichtung und Gästeschar, trotz der nicht geringen Größe gut gefüllt und nischenartig-gemütlich gemacht. Dunkelrote Wände, dunkles Holz, an den Wänden erinnert man an spanische Maler. Wirklich einen rundum gelungenen Abend kann man dort verbringen.

  • 5.0 Sterne
    31.1.2013

    Hier waren wir bereits öfter. An einem Mittwoch abend wieder einmal dort hin. Service  wie immer  außerordentlich freundlich, aber unaufdringlich. Essen ist gut, wir hatten einen Tapasteller für 3 Personen. War groß und von allem was dabei. Ambiente insgesamt sehr angenehm, deshalb Weiterempfehlung.

  • 1.0 Sterne
    5.9.2009

    Convenience Food, absolut nichts besonderes. Kleine Portionen. Getränkekarte ist in Ordnung. Der Service war am heutigen Abend furchtbar ! Ewige Wartezeiten

    • Qype User Radios…
    • Berlin
    • 3 Freunde
    • 71 Beiträge
    5.0 Sterne
    6.9.2010

    Sehr leckere Tapas. Wir hatten die gemischte Platte für 3 Personen und eine Fleischplatte für 2 Personen. Alles war sehr lecker und geschmackvoll zubereitet und angerichtet. Netter Service und leckerer Wein. Die Beleuchtung könnte etwas schummriger sein.

    • Qype User titow…
    • Berlin
    • 2 Freunde
    • 11 Beiträge
    4.0 Sterne
    8.10.2010

    Waren jetzt schon mehrmals da und es ist immer wieder nett. Wenn man sagt was man auf einer Tapas-Platte haben will, dann bekommt man auch erstklassige Tappas ;o)

    • Qype User Bumsfa…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 46 Beiträge
    1.0 Sterne
    9.6.2011

    Mein erster Besuch in dieser Lokalität endete mit einem wohligen Sättigungsgefühl. Als ich den Laden erneut aufsuchte, staunte ich nicht schlecht - er hatte sich um das DREIFACHE vergrößert! Als mir die imposante Platte für Zwei serviert wurde, merkte ich am Schluss des Speisens, dass es das letzte Mal irgendwie mehr gewesen sein musste. Ich vermisste diverse Leckereien, an denen ich mich labte. Enttäuschend war auch der meine Begleitung und mich ewig dutzende Service - so was möchte ich in einem Restaurant einfach nicht haben. Unfassbar fand ich jedoch, als ich den Brotkorb, welchen ich noch mal befüllen ließ, mit auf der Rechnung fand. So etwas habe ich bisher in keinem Restaurant erlebt. Der Salat, der die Grundlage auf dem Riesenteller bildete, schien auch alles andere, als sauber. UND DAS BEI DER MOMENTANEN EHEC-PARANOIA!!

  • 4.0 Sterne
    2.8.2011

    Da die Beiträge doch sehr schwanken, hier mein Kommentar. Wir waren am Sonntag zu viert Tapas essen und alles in allem sehr zufrieden. Wir haben uns die Tapas selber zusammengestellt und alles geteilt. Es gibt einen Reihe von Tapas, die man nicht immer findet (zB die kanarischen Kartoffeln, Mojo verde oder frittierte Sardellen). Alles war frisch, lecker und sehr gut gewürzt, insbesondere auch die Mojo verde. Der Wein war auch sehr trinkbar ;-) und der Service nett. Ich kann diese Tapasbar wirklich empfehlen.

  • 2.0 Sterne
    16.12.2011

    wir waren hier zu 10 gewesen und hatten vorher reserviert. unser tisch war noch nicht frei gewesen zur reservierten uhrzeit, aber nicht schlimm. wir haben uns am tisch neben dem tresen erstmal kurz gemütlich gemacht und haben ein bissl rotwein getrunken.
    als unser tisch frei wurde haben wir so dann auch gleich bestellt. viele verschiedene tapas variationen. es hat uns jetzt nicht vom hocker gehauen, aber schlecht war es auch nicht. einige sachen waren TK. wir hatten einen geselligen abend und es war lustig. ich will ja nicht petzen, aber der kellner hatte 3 flaschen wasser nicht auf der rechnung gehabt, sondern hat sie ausversehen einem anderen tisch zugeordnet. ich würde mal sagen knapp 20 euro in die täsch, oder? unser trinkgeld kam ja auch noch hinzu.

    • Qype User sandyr…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 17 Beiträge
    3.0 Sterne
    12.11.2012

    Wir waren am Samstag (10.11.) da. Es war gegen 21:00 gut besucht, ziemlich hellhörig.
    Die Tapas waren, bis auf das zu lange im Ofen gelegenen Brot, gut. Aioli für ~0,90EUR zu wenig und etwas zu fad.
    Der Service ist gut  sehr gut, die Preise sind noch okay.

  • 4.0 Sterne
    24.9.2009

    Ins Tapas y mas wurden wir im Spätsommer eingeladen und waren gleich nett überrascht vom gemütlichen Innenhof, den wir in der Gegend nicht erwartet hätten.

    Zu viert bestellten wir eine Fleisch-Tapas-Platte, die sehr groß war, und ein paar Extras. Die Speisen sind solide, frisch und teilweise auch kreativ umgesetzt, wie der gebackene Schafskäse mit einem Bananen-Dip.

    Die Bedienung ist freundlich und konnte uns auch einen guten Rosé empfehlen (die Weine sind übrigens zu weiten Teilen aus dem Mitte-Meer-Sortiment, das wir sehr schätzen).

    Mit einem Verdauer-Schnäpschen wars insgesamt ein behaglicher und leckerer Abend. An Live-Musik-Abenden dürfte es sicher besonders toll sein!

    • Qype User DieSch…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    5.0 Sterne
    7.7.2011

    Als ich gestern Appetit auf spanische Köstlichkeiten bekam und nach einer längeren Pause mal wieder das Tapas y más in der Goltzstraße besuchte, staunte ich nicht schlecht, der Laden hat sich mal eben um das doppelte vergrößert.
    Nun gibt es nicht nur den rustikalen Bereich vorne, sondern noch einen moderneren hinteren Teil, der besonders durch die künstlerische Tresengestaltung, den vielen großen Kerzenständern und den unverputzten Wänden zu gefallen wusste - ist im Winter bestimmt richtig kuschelig.
    Wir saßen bei diesem Wetter natürlich draußen. Obwohl schon viele Tische belegt waren, findet man nach der Vergrößerung noch gut einen Platz. Wir wurden sehr freundlich und aufmerksam bedient und aßen uns einmal nahezu komplett durch die Tapaskarte.
    Das es hier nur 08/15 Tapas geben soll, kann ich so nicht bestätigen. Es sind nun mal die typisch spanischen Tapas wie sie "Abuela" macht, und das ist auch gut so. Abwechslung findet man dafür in der "Carta de la Semana".
    Beim Tisch nebenan wurde eine große Tapasplatte für drei Personen serviert, welche sehr zu beeindrucken wusste.
    Der fruchtige Weißwein "Basa Cosecha" den wir vom
    Kellner empfohlen bekamen, schmeckte wirklich äußerst lecker. Zum Abschluss rundeten wir den gelungenen Abend mit einem tollen Cocktail und einer leckeren "Leche Frita" (gebratenen Milch) ab, welche ich absolut empfehlen kann.
    Ich kann dieses schöne Lokal wirklich nur jedem an`s Herz legen, denn wer die richtige spanische Küche kennt, weiß was er hier bekommt.

  • 3.0 Sterne
    4.2.2009

    Das Tapas y mas bietet leckere Tapas. Wer gerne wie in Spanien speist und kleine Leckereien zu sich nimmt, sollte auf alle Fälle hier einen Abstecher machen. Im Sommer kann man auch draußen sitzen und so an warmen Sommerabenden den Süden in Berlin Einkehr lassen.

    • Qype User Bjoern…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 25 Beiträge
    4.0 Sterne
    2.8.2009

    Wir sind jetzt einige Male in Tapas y mas in der Neuen Grünstraße gewesen und waren immer sehr zufrieden. Die Tapas-Auswahl ist sehr groß, aber auch der Rest der Karte hat seine Reize.
    Unsere Favoriten bei den Tapas sind die Canarischen Kartoffeln, die scharfen Kartoffeln, Kartoffelbällchen mit Hackfleisch, die Hackbällchen in Tomatensauce und die marinierten Sardellen  alles sehr, sehr lecker.
    Ansonsten ist auch noch die Kaninchenkeule sehr zu empfehlen, sowie der Sommersalat, der mit einem Erdbeerdressing serviert wird. Den Grillteller habe ich zwar nicht selbst probiert, wurde aber von unserem Besuch als sehr gut und reichlich bezeichnet
    Die Bedienungen sind freundlich und sehr schnell; allerdings kennt man uns nun schon dort, was vielleicht ein Vorteil ist.
    Das Ambiente finden wir sehr schön, vor allem lädt der Innenhof jetzt im Sommer zum draußen sitzen ein.
    Wie schon in den vorherigen Berichten erwähnt, gibt es Freitag- und Samstagabend Live-Musik.
    Zum Abschluss noch ein positives Erlebnis: Nach dem Essen wurden wir gefragt, ob wir noch einen Verdauungsschnaps haben möchten. Nachdem ich bejaht hatte, sagte ich der Bedienung, dass meine Frau zur Zeit Schwanger ist und deshalb keinen Alkohol trinkt.
    Er kam dann mit zwei Schnapsgläsern wieder  in das für meine Frau hatte er Cola gefüllt. Wir fanden eine wirklich nette und witzige Geste. Allerdings: Bisher wurden wir erst einmal gefragt, ob wir noch einen Schnaps haben möchten.
    Fazit: Ein nettes Lokal, das wir durchaus empfehlen können.

    Kinderfreundlich - Hochstuhl vorhanden!

    • Qype User Martin…
    • Berlin
    • 3 Freunde
    • 26 Beiträge
    1.0 Sterne
    6.3.2012

    Meine Erfahrung bezieht sich auf das Tapas y mas in Mitte (Nähe Springer Haus), etwas versteckt in der Neuen Grünstr. Eine Gegend, in der viel neu im alten Mauerstreifen gebaut wird . Die Einrichtung: Sehr angenehm bis gemütlich. Der rote Hauswein: Noch trinkbar, selber Schuld, für einige EUR mehr hätte ich wahrscheinlich einen guten Wein bekommen. Zum Antesten bestellte ich 3 Tapas: Geröstetes Brot mit geröstetem Knoblauch, russischer Salat (eine Art Kartoffelsalat mit Gemüse) und kanarische Kartoffeln mit roter Mojo-Sauce. Kanarische Kartoffeln sind kleine Kartoffeln, die in sehr salzigem Wasser so lange gekocht werden, bis sich ein leichter Salzbelag auf der Schale bildet.
    Und nun hier: Gekochte Kartoffeln, die noch nie mit Salz in Berührung gekommen waren. Als Ausgleich war Meersalz auf den Teller gestreut worden. Die Mojo schmeckte intensiv nach chemischen Konservierungsstoffen und ultra chemiesauer, der Ensaladilla rusa war O.K. Das Brot war knochentrocken, der Knoblauch völlig werschmort. Die Bedienung lachte mich auf meine Kritik hin aus, die Soße wäre selbstgemacht und überhaupt, den anderen Gästen würde es schmecken. (Das Restaurant war gegen 14:00 zu 80% leer.)
    Fazit: Nie wieder, NICHT empfehlenswert. Schade!

    • Qype User Sunny_…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 7 Beiträge
    4.0 Sterne
    5.11.2008

    Ein schönes Lokal, am gestrigen Dienstag auch angenehm ruhig. Die bestellte Tapas-Platte war groß, abwecklungsreich, lecker, unsere Sonderwünsche wurden nach Rücksprache der freundlichen Kellnerin mit der Küche auch erfüllt, obwohl es sicherlich schwierig ist, bei der Tapas-Fließbandherstellung plötzlich den Knoblauch wegzulassen - wir wollten hinterher im Theater für unsere Nachbarn nicht zum Geruchsproblem werden. Gute Auswahl, schneller Service - und eine sehr leckere Crema Catalana zum Nachtisch. Zu empfehlen.

Seite 1 von 1