Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    11.6.2014

    Wer Moderne Kunst von 1900 bis zur Gegenwart liebt, wird hier schon allein durch das Gebäude des ehemaligen Kraftwerks ins Schwärmen geraten. Am besten nähert man sich dem Tate Modern über die Milleniumbridge und wirft dabei auch immer wieder einen Blick über die Schulter auf St. Paul´s Cathedral - eine der schönsten Perspektiven auf Londons fotogene Kathedrale. Mit diesen schönen Bildern einer alterwürdigen Kirche im Kopf bietet sich die Turbinenhalle des Tate Modern als Kontrastprogramm geradezu an - hier befinden sich derzeit keine Ausstellungsstücke und die Halle wirkt durch ihre kathedralähnliche Weite und Erhabenheit. Immer wieder überwältigend, wenn ein Raum alleine durch seinen Raum wirkt.

    Der Eintritt zum Tate Modern ist frei - nur für einige Sonderausstellungen werden Eintrittspreise verlangt, wenn man diese besuchen will, und ansonsten um eine kleine Spende gebeten. Für den Besuch aller kostenfreien Ausstellungen auf den verschiedenen Etagen sollten mehrere Stunden veranschlagt werden. Freitags und samstags ist sogar bis 22 Uhr geöffnet. Im Erdgeschoss können mit einem 1-Pfund-Stück als Pfand die Schließfächer genutzt werden, um sich der Jacken und Taschen zu entledigen.

    Besonders eindrucksvoll und schön fand ich Picassos The Seated Nude (1909/10) im kubistischen Stil und die Farbfeld-Malereien von Mark Rothko, die er ursprünglich für ein Restaurant in NYC malen sollte, aber mit Kastanie, Rot und Schwarz zu düster ausfielen. Im Tate Modern hängt eine Auswahl der großformatigen Leinwände in einem kleinen Raum und jeder, der diesen Raum betritt, wird sofort ruhiger und fast andächtig.

    So viele Highlights hat dieses Museum, die man im kleinen Café mit Blick auf das Nordufer der Themse verdauen kann, oder man stürzt sich gleich in den Kunstgenuss des 16. bis 20. Jahrhunderts und geht an Bord eines Tate Boats, das einen zum Schwesternmuseum, Tate Britain, hinüberschippert.

  • 5.0 Sterne
    12.5.2013
    1 Check-In

    Die Tate Modern! Ein bekanntes Museum in London, bei dem der Besuch wirklich lohnenswert ist. Manchmal gibt es Sonderausstellungen zu einzelnen Künstlern, ich habe hier zum Beispiel Gerhard Richters Bilder gesehen, eine wirklich beeindruckende Ausstellung.
    Die Tate Modern beeindruckt aber nicht nur durch ihre Ausstellungen, sondern auch durch die eigene Architektur. So betritt man das Museum etwa in einen riesig hohen, fallenden "Gang". An manchen Stellen im Gebäude hat man dann eine hervorragende Aussicht über London. Am Ende kann man sich im Museumsshop umgucken oder eins der Cafès oder Restaurants nutzen.

    • Qype User georgk…
    • München, Bayern
    • 4 Freunde
    • 72 Beiträge
    5.0 Sterne
    7.10.2008

    Hatte das Glück Olafur Eliassons Weather Project in der Tate Modern zu sehen - mein schönster Museumsbesuch. Da fehlen mir dann einfach die Worte.
    Ach London, wenn Du Perle einer Großstadt nicht so beschissen teuer wärst - dann würde ich jedes Wochenende in die Tate Modern gehen.

    • Qype User ahca…
    • Dublin, Irland
    • 1 Freund
    • 75 Beiträge
    4.0 Sterne
    22.11.2012

    Ein beeindruckendes Gebäude  eine hervorragende Sammlung  das Potential dieses Gebäudes ist noch nicht vollständig ausgeschöpft. Der zentrale luftige Raum wird noch zu wenig genutzt.
    Die Sammlung spricht für sich  eine einzigartige Vielfalt der Kunst des 20.Jhdts. Freier Eintritt.

    • Qype User Mische…
    • Berlin
    • 3 Freunde
    • 27 Beiträge
    5.0 Sterne
    23.4.2007

    Jetzt habe ich es endlich einmal nach London geschafft und muß natürlich von meinen Erlebnissen berichten. Da ein Freund von mir inzwischen dort lebt, hatte ich die Möglichkeit in dieser wirklich tollen, aber auch -für einen Berliner- empfindlich teuren Stadt günstig unterzukommen. Nachdem die ersten Pubs erkundet waren, bin ich am nächsten Morgen alleine losgezogen. Ein bißchen Kultur kann nie schaden. Meine Wahl viel auf das Tate Modern Museum, welches mitten in der Stadt an der Themse liegt. Ab in die Tube und nach Blackfriars gefahren. Von dort bin ich zur St. Pauls Cathedral gelaufen, welche allein für sich eine Attraktion ist. Weiter gings über die beeindruckende Millenium Bridge, von wo man einen tollen Blick entlang des Flusses hat.

    Die Tate Modern selbst wurde im Jahr 2000 in einem stillgelegten Kraftwerk am Flußufer gegründet. Dadurch bietet das Museum genügend Raum auch für große Installationen. Zu sehen sind Werke ab dem Jahre 1900. Der Eintritt ist frei, bis auf spezielle Ausstellungen. Auf insgesamt sechs Stockwerken, von denen vier frei zugänglich sind, kann man die Moderne erkunden. Das Gebäude selbst ist in seiner Größe wirklich beeindruckend. Dazu kommen verschiedene Informationspunkte, an welchen man eine Pause machen und dabei sich "multimedial" informieren lassen kann.

    Eigentlich viel es mir bis jetzt schwer, einen Zugang zur modernen Kunst zu finden, aber das hat sich mit diesem Besuch grundliegend geändert. Das lag sicher auch an den Erläuterungen, die man zu jedem Stück erhält. Diese sind informativ, aber nicht zu lang geschrieben. Daneben finden sich auch immer noch Erläuterungen zum Künstler, in welchen die Arbeit in den Kontext der Zeit, sowie den Ereignissen im Leben des Künstlers gestellt wird. Ich habe meinen Besuch sehr genossen und werde bestimmt bei meinem nächsten Besuch wieder hier vorbeischauen.

    p.s.: Von hier aus kann man sehr schön an der Themse entlang zur Tower Bridge laufen

    • Qype User Sophro…
    • Freiburg, Baden-Württemberg
    • 19 Freunde
    • 54 Beiträge
    5.0 Sterne
    3.12.2008

    Tate modern liegt direkt an der Themse (Bezirk Southwark) und gilt als das größte Museum für moderne Kunst weltweit. Im Innern eines umgebauten Kraftwerks finden sich einige der bedeutsamsten Kunstwerke der Moderne. Der Eintritt für die ständige Sammlung ist frei, nur Sonderausstellungen kosten etwas.

    Im Untergeschoß befindet sich die riesige Turbinenhalle, in der wechselnde Installationen zu sehen sind.

    Das Musem zeigt auf 4 Etagen Werke von Hirst, Picasso, Beuys, Picasso, Dali und zig anderen Künstlern der Moderne, die Eindrücke überwältigen und selbst wer nicht auf weiße Leinwände mit Farbklecksen steht, wird hier Werke finden, die sich nachhaltig in sein Gedächtnis brennen. Für einen Besuch sollte man sehr viel Zeit einplanen, denn es gibt wirklich sehr viel zu sehen. Außerdem sollte man keine Scheu vor Menschenmassen haben, denn es ist immer sehr voll, letztes Jahr waren über 5 Millionen Besucher in der Tate modern. Die nächsten Jahre soll es deshalb einen Erweiterungsbau geben, um dem Besuchandrang Herr zu werden.

    Ganz oben befindet sich ein edles Restaurant und ein Cafe mit einem herrlichem Blick über die Themse, hier kann man vorzüglich einen Schokoladenkuchen essen und noch ein bißchen die Kunstwerke Revue passieren lassen, die sich Stockwerke unter einem befinden.

    Fazit von mir: Bitte nicht verpassen.

    • Qype User Sabeth…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 3 Freunde
    • 94 Beiträge
    5.0 Sterne
    5.2.2011

    Ich bin u.a. nach London gefahren um mir in der Tate Dali anzuschauen - leider war das Bild gerade verliehen, ich muss also nochmal wiederkommen...
    Trotzdem war die Tate gallery einen Besuch wert: Schon allein die Architektur des Gebäudes hat mich beeindruckt, dazu die tolle Umgebung/Ausblick und natürlich die ausgestellte Kunst. Hinzu kommt, dass man für all das noch nicht einmal Eintritt bezahlen muss, toll!
    Ich werde sicher nochmal wiederkommen...

    • Qype User stromg…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 2 Freunde
    • 40 Beiträge
    1.0 Sterne
    13.6.2012

    Die Aufforderung nach
    Donation
    und die ganze
    Members Only Regelung gehen mit
    auf die Nerven!
    Entweder ein Museumseintritt ist gratis oder nicht!
    Auf schlechtes Gewissen machen hab ich keinen Bock.
    Von mir aus können die in Zukunft gerne
    unter sich bleiben!!!

    • Qype User sunny_…
    • Weinheim, Baden-Württemberg
    • 0 Freunde
    • 16 Beiträge
    5.0 Sterne
    8.9.2010

    Zuerst war ich etwas skeptisch, was das tate modern betrifft:

    moderne Kunst war nicht so ganz meins, und ich konnte in den einzelnen Bildern nie etwas erkennen.
    Zudem war es mein ertser besuch in einer Kunstgallerie.

    Überraschenderweise war ich jedoch begeistert von der Ausstellung:

    Mit prägnanten, kurzen Beschreibungen der Bilder und einigen biographischen Informationen sah ich die Bilder plötzlich mit ganz anderen Augen und habe vieles verstanden, was mir vorher nicht klar war.

    Das Highlight für mich war das Seerosenbild von Claude Monet,
    das Bild wirkt einfach so unglaublich besser, wenn man das Original betrachtet.

    Außerdem finde ich die Öffnungszeiten sehr gut, bis um 22 Uhr kann man dort bleiben.
    Somit eignet sich das Tate auch sehr gut, um den Tag ausklingen zu lassen.

  • 5.0 Sterne
    30.1.2012

    Direkt am Ufer der Themse liegt die Tate Modern, ein altes Kraftwerkgebäude, umgebaut in eine Galerie für moderne Kunst ab 1900.
    Bis auf die speziellen Ausstellungen ist alles frei zugänglich. Besonders beeindruckt haben mich der Blick von außen und die riesige Halle im inneren!
    Insgesamt kann man in dem Museum ohne Probleme einen Tag verbringen, es lohnt sich jedoch auch einfach nur hinzugehen und sich von den freie zugänglichen Kunstwerken und dem Gebäude an sich beeindrucken zu lassen.

    • Qype User Jihn…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 25 Beiträge
    5.0 Sterne
    28.11.2011

    Ich bin kein großer Fan von moderner Kunst jedoch ist das Tate Modern wirklich genial. Tolle Austellungen und an sich ein tolles Gebäude.
    Empfehlenswert ist besonders die Aussicht von dem Restaurant ganz oben!

    • Qype User Frank_…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 208 Beiträge
    2.0 Sterne
    23.6.2013

    Als Dali-Begeisterter wollte ich mir dessen Kunstwerke denn auch im Tate Modern ansehen und verließ das Museum nach kurzer Zeit wieder :
    Eintritt gratis, doch man wurde  wie in allen kostenlosen Londoner Museen  zu einer Donation aufgefordert. Dann gab es noch  wie gleichfalls bei allen freien Eintritte  kostenpflichtige Sonderausstellungen und kostenpflichtige Führer und Geschäfte. Man versuchte also irgendwie doch an das Geld der Besucher zu kommen.
    Gefunden habe ich in diesem Chaos jedenfalls nicht Dali, den Künstler den ich suchte. Da alles nach Themen sortiert sein soll und es ständig mit Aufzügen, Treppen und Rolltreppen  sowie vielen gesperrt-Zeichen  hin und her und auf und ab ging, war ich letztlich genervt und ging wieder..
    Ach ja : Es gab ein paar moderne Installationen, die sich Kunst nennen und mit denen ich beim besten Willen nichts anfangen konnte.

  • 5.0 Sterne
    23.6.2008

    Mein absolutes Lieblingsmuseum und immer wieder eine Reise wert. Es ist in Southwark gelegen in der Nähe der Themse. Am besten erreicht man es über die U-Bahn und geht ein paar Minuten zu Fuß. Habe hier schon einmalige Ausstellungen von Matisse und Picasso usw. gesehen und bin jedes Mal aufs neue wieder fasziniert von dem klasse Gebäude, einem umgebauten Kraftwerk.

    • Qype User looke…
    • Berlin
    • 114 Freunde
    • 364 Beiträge
    4.0 Sterne
    22.1.2010

    Ich musste meiner Süssen versprechen, mit in die Tate modern zu kommen. Ein Haus welches ich bislang immer vermieden habe zu betreten. Nennt mich einen Einfallspinsel oder Kulturbanausen, aber mit moderner Kunst hatte ich noch nie viel am Hut.
    Nun ja, das Gebäude selbst, die ehemalige Generatorenhalle direkt an der Themse, macht schon was her. Der Eintritt ist hier, wie auch in fast allen englischen Museen kostenfrei. Ein paar Sonderausstellungen müssen allerdings gesondert bezahlt werden. Wir arbeiten uns von Etage zu Etage hoch und kommen an schrägen Gemälden/Bildern/Farbeimerunfällen sowie diversen skurilen Montagen und Aufbauten vorbei. Spätestens allerdings beim Anblick eines Ausstellungsstückes, bei dem ein Wäschehaufen in einer Ecke zu sehen ist, kommt meine bisweilen auftretenden Abneigung gegen moderne Kunst wieder hervor. Mein Gott, ich hab moderne Kunst zuhause, blöd nur das ich den Haufen Schmutzwäsche nicht verkaufen kann sondern auch noch selber waschen muss.
    Alles in allem thematisch gut aufgebaut und sicher das non plus ultra wenn man auf moderne Kunst steht... wers mag halt!

     Text & Bild looker
    Beiträge in Text und Bild sind nicht ohne meine Einwilligung zur weiteren Nutzung freigegeben.

    • Qype User leelaa…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 11 Beiträge
    5.0 Sterne
    24.5.2013

    Very nice architecture and brilliant paintings.

    • Qype User evchen…
    • Hamburg
    • 28 Freunde
    • 41 Beiträge
    5.0 Sterne
    13.6.2008

    Ein absolutes Muss beim ersten Londonbesuch. Sehr faszinierend. Und außerdem schützt das Tate vor nassen Londonfüßen!

    • Qype User meiner…
    • Werneck, Bayern
    • 5 Freunde
    • 57 Beiträge
    4.0 Sterne
    16.12.2008

    Dieses Kunstmuseum ist eine der faszinierendsten auf der ganzen Welt. Selbst für Londonbesucher die nicht so interessiert an Kunst sind ,sehr empfehlenswert, da alleine die Architektur (das Museum befindet sich in einem alten Fabrikgebäude an der Themse) sehenswert ist. Kleiner Tipp: Einige Ebenen kann man kostenlos besuchen, auch ein Audioguide in verschiedenen Sprachen wird angeboten.

    • Qype User ivkon…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 4 Freunde
    • 50 Beiträge
    4.0 Sterne
    27.12.2008

    Museum der Moderne Kunst TATE. Es ist perfekt für alle die alternative Kunst mögen. Es ist riesen groß auf fast 7 Etagen. Es gibt viel zu sehen und zu bewundern. Einige Kunstewerke sind sehr alternative und ich habe die nicht wirklich verstanden. Der Eintritt ist kostenlos fast überall; es gibt aber Ausstellungen die nur für Mitglieder sind, oder gegen Bezahlung. Man darf nicht überall fotografieren. Die haben auch eine Cafe wo leckeres zum essen und trinken gibt.

    • Qype User ThePuz…
    • Stuttgart, Baden-Württemberg
    • 7 Freunde
    • 66 Beiträge
    4.0 Sterne
    18.1.2009

    Allein die Größe dieses Museums in einer ehemaligen Turbinenhalle ist beeindruckend, aber auch die Ausstellungen sind sehr sehenswert. Dem Museumsshop kann man auf Grund seiner gut sortierten Buchabteilung auch sehr empfehlen.

    • Qype User mr_bar…
    • Graz, Österreich
    • 1 Freund
    • 23 Beiträge
    5.0 Sterne
    27.3.2008

    Ich besuchte das Tate Modern zuletzt 2006 und war wirklich begeistert. Das Ambiente dieses alten Baus (und vor allem der Turbinenhalle) und im Kontrast dazu das Who is who der modernen Kunstszene Man könnte darin wirklich viele Stunden darin verbringen, und auch die aktuelle Ausstellung klingt wieder äußerst interessant. Für mich ist das Tate Modern auf jeden Fall wieder ein Fixpunkt meiner nächsten Londonreise!

    • Qype User thhu…
    • Schmalkalden, Thüringen
    • 3 Freunde
    • 89 Beiträge
    5.0 Sterne
    21.12.2011

    Sehr sehr schöne Ausstellung. Äußerst beeindruckende Kunstobjekte. Sehr zu empfehlen sich das mal anzuschauen.

  • 5.0 Sterne
    11.1.2012

    Die Tate Gallery of Modern Art besitzt eine der bedeutendesten Kunstsammlung weltweit und beeindruckt mit einer Ausstellung grandioser Werke moderner Kunst. Nicht weniger beeindruckend ist die Architektur des umgebauten Kraftwerkes, das heute das Kunstmuseum beheimatet. Die imposante Eingangshalle erlaubt es, dass immer wieder Skultpuren ausgestellt werden können, die für die meisten anderen Museen viel zu groß wären. Wer moderne Kunst liebt, darf die Tate Modern bei einem London-Besuch keinesfalls verpassen.

    • Qype User sebis…
    • Waldkirch, Baden-Württemberg
    • 2 Freunde
    • 25 Beiträge
    2.0 Sterne
    5.8.2010

    Ja ist so was wie ein Kunst Museum, aber über die kunst wo hier dir ist kann man streiten

    • Qype User radicc…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 21 Beiträge
    5.0 Sterne
    26.3.2010

    Für mich eines der schönsten Museen in London. Auch der Blick über die Millenium Bridge ist beeindruckend. Es ist so modern! Allein schon dadurch, dass der Eintritt frei ist, ist ein ganz anderes Klientel zu sehen als bei uns in Deutschland. Die Kunst wird auch denen zugänglich gemacht, die keine 8 Euro Eintritt zahlen können und das merkt man dann auch an der lockeren Atmosphäre.

Seite 1 von 1