Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    5.7.2013

    Als grosser Lilys-Fan durfte ich heute Abend das Thai-Orchid besuchen. Das Restaurant befindet sich im Zentrum des kleinen Dorfes Meilen. Schnell zu finden, Parkplätze sind ebenso vorhanden. Das Lokal bietet eine Terrasse an, wo das Essen gemühtlich draussen genossen werden kann. Obwohl das Restaurant im inneren Teil etwas klein ist, ist das Ambiente im Restaurant sehr angenehm. Das Personal hat einen sehr freundlichen Auftritt und allgemein ist das Restaurant sehr sauber. Die Toilette war auch sehr sauber und hübsch eingerichtet.

    Die Speisekarte offeriert genau das, was man schliesslich zu essen kriegt - sehr schön dekoriert und ausgesprochen schmackhaft.
    Ich kann dieses Restaurant, das nicht gerade günstig ist, wärmstens empfehlen!

  • 5.0 Sterne
    28.9.2012

    Das Thai Orchid in Meilen ist ein Thai Restaurant der oberen Klasse. Das restaurant ist sehr schön eingerichtet und versprüht ein ganz besonderes Ambiente in dem man sich sofort wohl fühlt. Es gibt viele Einzeltische für 2 Personen.

    Die Currys sind enorm lecker, die Preise eher hoch.

  • 4.0 Sterne
    24.9.2012
    Erster Beitrag

    Schlicht-Edle Atmosphäre, sehr gutes, authentisches Essen. Leicht gehobene Preise; jedoch Mittagsbuffet à Diskretion zu guten Preisen.

  • 4.0 Sterne
    16.12.2012

    Das lokal ist modern und hell einrichtet, ohne überbordenden asiatischen Tinnef. Die Speisekarte ist relativ umfangreich, gutnaufgebaut und beinhaltet die in Europa 'üblichen Verdächtigen' und einige Leckereien, die es nicht überall gibt.
    Die Speisen sind fein abgeschmeckt und die Portionen sind dem Anspruch des Lokals, dass mehrere Gänge gegessen werden, angemessen.
    1 Stern fehlt, weil die Angabe der Schärfegrade einfach nichts mit asiatischer Schärfe zu tun hat. Das maximal scharfe Gericht war  auch für die eher sanfte Zunge meines Gastes  fast nicht scharf. Wer scharf bestellt, muss auch in Europa damit rechnen, dass er schwitzt und die Nase läuft. Wenn hier im voraus eilenden Gehorsam alles europäisch eingedampft wird,ist das nicht mehr authentisch. Weiterer Punkt ist, dass ich es nicht akzeptabel finde, dass der Reis als Beilage auf dem Teller serviert wird, von dem gegessen wird. Ich will gerne selbst Septimen können, wie satt ich werden und bleiben will.
    Insgesamt: schönes lokal und wenn genug darum bitten, dass scharf scharf sein möge, ändert sich das vielleicht ;-)

Seite 1 von 1