Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 4.0 Sterne
    13.9.2014

    Also waren Freitag 12.09.2014 dort. Der Gastraum hat ein schönes Ambiente, hat uns super gefallen, etwas im Stil eines Mafia Films.
    Der Service war sehr sehr gut, immer zuvorkommend, freundlich, sie wussten die Karte auswendig und konnten den passenden Wein empfehlen, ein grosser Pluspunkte.
    Die Steaks waren super, auf dem Punkt und ausreichend gross. Sie wurden heiss serviert und ich war von der Qualität begeistert, das beste was ich in Frankfurt bis jetzt hatte.
    Gut , die Preise sind etwas gehoben, aber man macht es nicht regelmäßig und von daher war es voll passend und angemessen .
    Rundum waren wir zufrieden und gehen gerne wieder hin.

  • 5.0 Sterne
    14.1.2013

    Waren Samstag Abend zu viert im " The Black. Bulls. "
    Trotz Reservierung hatten wir die Möglichkeit einen Tisch zu wählen.
    Die Steaks waren genau auf den Punkt gebraten
    Der Nachtisch war sehr schön angerichtet und schmeckte allen sehr gut
    Auch die Weinauswahl die wir trafen schmeckte uns und passte sehr gut zu unserem leckerem Essen
    Der Service war sehr aufmerksam und höflich
    Uns hat es hier sehr gut gefallengerne wieder.
    Wenn ich noch mehr Sterne vergeben könnte, würde ich noch einen Stern für die schöne Ambiente geben

  • 5.0 Sterne
    23.5.2013

    Manchmal muss man sich kurz fassen:
    Das Black Bulls ist wirklich eine TOP Alternative zu den üblichen Verdächtigen/ Steakhäusern in Frankfurt.
    Ich mag den unaufgeregten, wirklich super freundlichen Service und das herausragende Fleisch. Hervorzuheben sind die Weinpreise, die entgegen der o.g. Steakhäusern nicht nur bei 40+ Euro pro Flasche loslegt.
    Ebenso hervorzuheben ist, dass der Kellner nicht versucht, einem einen überteuerten Merlot anzudrehen, wie es bei anderen Adressen der Fall ist.
    FAZIT: Wahnsinnig gute Steaks, klasse Service  nur eine Spur persönlicher und unaufgeregter als die Konkurrenz der Mook-Group. Immer, immer gerne wieder!

  • 2.0 Sterne
    3.8.2010

    Leider völlig überteuertes Steakrestaurant mit eher mittelmässiger Qualität.
    Der Chichi, der hier um Steak gemacht wird, passt hervorragend zu den Preisen, aber die Qualität und der Geschmack hinken dem Anspruch leider meilenweit hinterher.

  • 4.0 Sterne
    11.6.2011

    Das Blackbull Steakhouse liegt unweit des Blockhouse, welches schwer zu toppen ist. Um es direkt zu sagen: Ans Blockhouse kommt es zwar nicht ran, schmeckt aber trotzdem wirklich gut und vor allem ist hier der Preis geringer.
    Das Ambiente ist ganz schön und das Personal immer freundlich. Alle typischen Steakhouse Gerichte sind hier genauso wie Salate zu haben und auch eine gute Weinauswahl kann man hier vorfinden.

  • 3.0 Sterne
    13.3.2008

    Tja - The Black Bulls
    Dunkel und etwas konservativ gestalteter, großer Gastraum, anscheinend gut ausgebuchtwir Qypies hatten ein Separée bekommen. Die Sitzordnung war etwas verdichtet - wenn alle gekommen wären, hätte wohl jeder am Tisch nur einen 35cm-Slot gehabt. So waren es bestimmt fulminante 38cm (!).

    +++ die Vegetarier können hier aufhören zu lesen +++

    Nachdem die beiden Speisekarten langsam die Runde gemacht hatten, hat der Ober auf einem Tablett die verschiedenen Fleischstücke gezeigt und erklärt - interessant. Anschließend wurden zügig die Bestellungen abgefragt - und ja - es waren genau 2 (zwei) Karten für uns 14 Personen übrig - die dritte Speisekarte wurde wohl an anderen Tischen benötigt

    Hier gehts um Fleisch! Die Beilagen wurden gar nicht verhandelt (Bedienung: Gemüse, Pommes Frites usw. und verschiedene Saucen stellen wir in die Mitte)

    was natürlich nicht bedeutet, dass Beilagen, Saucen etc. nicht einzeln auf der Rechnung ausgewiesen gewesen wären - und sich unter dem Strich zu einem grandiosen Finale von über 700EUR zusammengefunden hätten. also ca. 60-70EUR pro Kopf.

    Immerhin - mein Steak war gut! Aber zu dem Preis habe ich schon besser gegessen - die Flaschenweine (90% neue Welt - Aussies, US, Chile ) erreichen spielend den dreistelligen Bereich pro Flasche bin deswegen bei meinem Pils (3-4EUR - bin jetzt gar nicht mehr sicher) geblieben. Die Abrechnung war auch fast (..) korrekt - vier zuviel abgerechnete kleine Vittel haben die Rechnung gleich um 24EUR entlastet. Hm.

    FAZIT: Alles in Allem war die QCN wieder sehr nett, das Essen für einen Mittwochabend entschieden zu teuer, der Service schnell&freundlich, die Lokation - hm - keine richtige Ausgehgegend, aber gut erreichbar, das Lokal selber gediegenes Interieur - sehr klassisch.

    • Qype User cs221…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 0 Freunde
    • 13 Beiträge
    5.0 Sterne
    1.2.2013

    Eines der besten Steakhäuser in FFM.
    Gehobenes Ambiente, sehr angenehme Bedienung und eine sehr gute Küche.
    Mein Tipp, das 400g Steak mit dem Kräuermantel. Sehr lecker!

  • 5.0 Sterne
    9.9.2007
    Erster Beitrag

    Vor nicht allzu langer Zeit war hier noch ein Thai-Restaurant drin, und als ich mich dort mit einem Kollegen verabredete, war ich ich doch etwas überrascht, jetzt dort ein US-amerikanisches Steak-House zu finden.

    Aber dieser Besuch war ein Erlebnis der besonderen Art! Nicht nur dass uns die einzelnen Fleischsorten einzeln vorgeführt wurden, es wurde auch jedes Stück ausführlich beschrieben. Ich entschied mich für ein Rumpsteak (natürlich schön blutig) - es war das beste Stück Fleisch, das ich in den letzten Jahren gegessen habe. Unglaublich! Dafür definitiv 5 Sterne!

    OK, der Preis korrelierte natürlich stark mit der Qualität! ;-) Trotzdem...

  • 3.0 Sterne
    13.3.2008

    Waaas, noch kein Beitrag zur gestrigen Qype City Night??
    Sollte ich etwas die erste sein?

    Nun, wie fang ichs an?
    Ich trudelte als letzte ein und fand noch ein recht beengtes Plätzchen an der Stirnseite der langen Tafel. Beengt saß aber nicht nur ich, sondern alle am Tisch, der in einer Nische stand (hat vielleicht einer ein Bild dazu?)

    Das Gros bestellte natürlich ein schönes großes Stück Fleisch, ich hatte einen Salat mit Filetstreifen, der auch als erster von den Haupfgerichten kam. Der Salat war nicht allzu groß, das Fleisch darauf ausreichend, auch sehr zart, aber leider kalt.

    Und dann staunte ich nur noch,denn die Bedienung brachte Fleischstücke um Fleischstücke, unzählige Beilagen, die meine Qypebrüder mich großzügig kosten liessen, und diverse Saucen, von denen mir die Senfsauce am besten schmeckte.
    Der Tisch war wirklich gut beladen.
    Gekostet habe ich von den Beilagen die Champignons, die Kartoffelecken und das gebratenes Gemüse und fand alles sehr gut.

    Zum Nachtisch leistete ich mir Profiteroles mit einer Vanille-Eierlikörfüllung und Schokoladensauce darüber mit einem Espresso. Danach war mir schlecht. Und zwar nicht, weil es nicht gut war, sondern irre viel und wirklich süß und fettig.
    Die Schokomousse, die mein lieber Tischnachbar aß, war übrigens auch gut ;-)

    Das dicke Ende kam zum Schluss:
    Am Ende wurde uns 13 Personen eine Rechnung von 715,60 EUR in einer dekorativen Schmuckschatulle präsentiert. Wir haben ganz schön geschluckt, gingen doch viele davon aus, dass die Beilagen zu den eh schon nicht günstigen Fleischgerichten umsont gereicht werden.
    Nach viel Rechnerei stellte sich dann ein minimaler Fehler beim bonieren der Wasseflaschen heraus, womit es aber immer noch bei einem Rechnungsbetrag von 678,- EUR blieb.

    Fazit: der Abend war bis zur Rechnungspräsentation wunderschön.
    Ich habe mich prächtig unterhalten, mal ernst, mal lustig und meine Frankfurter Qyper wie immer sehr genossen.

    Glücklicherweise sind wir uns alle einig, das künftige QCNs günstiger ausfallen müssen und so freue ich mich auf ein Wiedersehen im April!!

  • 3.0 Sterne
    13.3.2008

    VerenaAnna hat schon fast alles gesagt. Nur ein paar Ergänzungen: das Fleisch war richtig gut, das kann ich als Argentinier neidlos anerkennen. Der Service an sich ganz nett und zuvorkommend, allerdings mit Abstrichen:

    Wir bringen Ihnen verschiedene Beilagen und verteilen sie auf den Tisch, so daß sich alle bedienen können klingt nicht danach, als würden diese gesondert abgerechnet.

    Eine Rechnung für alle und auf die Bitte, doch einzeln abzurechnen, der lapidare Satz: Das geht nicht! bringt einen Punktabzug.

    Die Weine mögen ganz lecker gewesen sein, aber hoffnungslos überteuert waren sie.

    Überhaupt die Getränke: ein Hefeweizen oder eine Flasche Wasser für 5,90 Euro, das muß nicht sein, gerade wenn die Hauptgerichte teuer genug sind. Daß man sich da nonchalant zum Nachteil der Gäste um etliche Flaschen vertut, ist gänzlich unschön.

    Ansonsten wie immer eine sehr angenehme Runde mit den Frankfurter Qypern, mit denen ich immer wieder gern zusammentreffe.

    • Qype User Duffy1…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 16 Freunde
    • 88 Beiträge
    5.0 Sterne
    13.2.2011

    Wie an einem MesseTag nich anders zu erwarten brechend voll - gut, dass wir reserviert hatten. Trotzdem zuvorkommende Kellner... Getränke kamen etwas zeitverzögert, aber gut gekühlt!
    Das Fleisch ist der HIT!!!
    Und endlich ein gepflegtes Lokal, wo man das Fleisch auch nach Gewicht auswählen kann... Der John Wayne (500g Filet Mignon) war auf den Punkt gegart - english!!!
    Nur eines der 4 Steaks war ein wenig zu Medium... Aber das ist pers. Eindruck.
    Die Beilagen, eine schöne Auswahl an Klassikern wie OnionRings und verschiedenen "Pommes"Varationen aber auch verschiedene Gemüse waren reichlich und lecker!
    Die Desserts waren solide und gut, aber nicht der Reisser...
    Fazit- Fleisch satt zu fairen Preisen!
    Immer wieder gerne!!!

  • 3.0 Sterne
    9.1.2009

    Die Einrichtung wirkt sehr gediegen und hochwertig, weiße Tischdecken und Servietten, dunkles Holz und schöne Gläser. Der Service ist freundlich aber etwas forsch.

    Die Steaks sind von guter Qualität, die Beilagen durchschnittlich. Wir hatten uns auf die Weinempfehlung der Dame aus dem Service verlassen und wurden nicht enttäuscht.

    Es ist im Gesamten aber zu teuer, da tröstet auch das nette Ambiente nicht darüber hinweg.
    Für ein Geschäftsessen durch seperaten Raum zu empfehlen, privat würde ich andere Steakhäuser vorziehen.

  • 4.0 Sterne
    5.2.2011

    Endlich mal ein Positivbeispiel für Preis-Leistung, sodass ich hier öfter zu sehen bin. Nicht billig aber auch nicht vollkommen abgehoben, ebenso das Essen.
    Gut für einen entspannten, leckeren Abend. Gerne mit gutem Wein. Kein Ärger über schlechten Service, kein falsch gebratenes Fleisch.
    Es schmeckt hervorragend in angenehmem Ambiente - schick aber nicht einschüchternd elegant.
    Sogar die Heizung wurde uns bei Eisestemperaturen auf Anfrage wärmer gestellt.

    Wie üblich sollten sich die Beilagen aufgrund der Menge geteilt werden.

    Sowohl für einen romantischen Abend zu zweit als auch für Geschäftsessen bestimmt kein Fehlgriff.

  • 4.0 Sterne
    15.12.2011

    Weihnachtsessen mit ca. 15 Personen. Ambiente: viel dunkel getäfeltes Holz  gemütlich
    Die einzelnen Tische stehen ziemlich dicht beieinander was mich persönlich nicht gestört hat,erinnert an manche Restaurants in Paris. Service: Schnell,freundlich mit Augen für den Gast. Getränke: gut gekühltes Krombacher,feines Mineralwasser aus dem Taunus,argentinischer Merlot..passt alles! Essen: alles Steaks quer durch die Karte ohne Makel auf den Punkt genau und ordentlich heiß! Beilagen wie frischer Spinat,Pommes,Ofenkartoffeln oder Mischgemüse frisch und lecker. Nachtisch vom Tiramisu bis zu den gefüllten Windbeuteln alles ohne Tadel. Preise: gehoben. alles so zwischen 30 und 60 Euro selbstverständlich ohne Beilagen. Alles in allem durchaus empfehlenswert.

  • 5.0 Sterne
    14.1.2013

    Waren hier mit 4 Personen, hat alles gepasst. Die Bedienungen waren nett und aufmerksam. Die Vorspeisen und Steaks waren sehr lecker. Der Nachtisch konnte sich auch sehen lassen und ein guter Wein rundete den Abend ab. Gerne wieder

  • 3.0 Sterne
    13.3.2008

    Unsere 10. QCN war ein richtiges Erlebnis.
    In erster Linie natürlich, der netten Menschen wegen.
    2 mal musste ich ja aussetzen und freute mich deshalb natürlich schon ziemlich, alle wiederzusehen, bzw. auch neue Gesichter kennenzulernen.
    Das ist immer wieder eine schöne Bereicherung, festzustellen wie sich von Mal zu Mal eine größere Vertrautheit ergibt.
    Und wir waren in der derzeit wohl recht angesagten Fleischvernichtungsgenussanstalt hier in Frankfurt.
    Es war für uns 13 Qyper in einer recht eng mit Tischen und Stühlen vollgestopften Extraecke ein Tisch eingedeckt, mit vielen Gläsern und Bestecken, wobei das Steakmesser in seiner Größe schon recht auffällig daherkam.
    Aber eng war es.
    Der Zeremonienmeister oder Chef de Service zeigte uns dann auf einem großen Holzbrett seine fleischgewordenen Schätze. Als da waren u.a. Tenderloin, Ribeye, Madaillons, Filet Mignon, New York, so richtig wuchtig kamen die Angebote daher.
    Auffällig erschien mir die Tatsache, dass im ganzen Restaurant angeblich nur 4 Menükarten zur Verfügung stehen. Also der Laden lebt davon, den Gästen die Möglichkeiten des fleischlichen Genusses vorzuführen, in der Hoffnung, nach Menükarte und Preisen fragt keiner.
    Er offerierte uns dann zu den Fleischportionen entsprechende Beilagen in Form von verschiedenen Gemüsen und French Fries und Bratkartoffeln.
    Die Bratkartoffeln deshalb in   weil es keine waren, es waren nichts weiter als Cottage Fries also frittierte Country-Kartoffel-Ecken.
    Das gibt bei mir Abzüge, denn Bratkartoffeln sind Bratkartoffeln und sonst nix !
    Die Qualität der servierten Speisen muss ich ausnahmslos loben.
    Meine 3 Rindmedaillons mit 3 verschiedenen Saucen waren ohne Fehl und Tadel.
    Das in kleinen Schälchen offerierte Gemüse, Blattspinat, Cremespinat, Champignons, Zucchini und frittierte Zwiebelringe schmeckten allesamt sehr gut.
    Die Senfsauce und Curry-Ingwer Sauce konnte extra geordert werden und wurde dann mit nachgeliefertem Brot restlos vertilgt.
    Wie also hier dargestellt, war ich sehr zufrieden.
    Bis dahin.
    Wir waren immer noch der Meinung, die Beilagen gehörten dazu, zu den preislich sehr hoch angesiedelten Fleischpreisen.
    Dann aber holte der Laden den Hammer raus.
    Dem Wunsch zu zahlen, einer Person unter uns, folgte eine wunderschöne, große Schatulle, mit kleinen Fächern, gefüllt mit bunten Bonbons, angetan uns von der 1 (einen) beiliegenden Rechnung abzulenken.
    Der Wunsch die Rechnung auseinanderzudividieren erfolgte eine entschiedene Absage, machen wir nicht
    Jetzt sassen wir da, wie bedröppelte Hühner auf der Stange und die große Rechnerei ging los.
    Nur mal so ein paar Zahlenspiele.
    Insgesamt 11 Portionen Fleisch unterschiedlicher Art und Größe kosteten insgesamt EUR 318,90
    Also im Durchschnitt 29 EUR pro Person, nur das Fleisch.
    2 Steaksalate kamen dann dazu, EUR 33,80
    19 kleine Schälchen mit Kartoffeln, bzw. Gemüse ergaben die Summe von EUR 66,50.
    Wobei das kleine Schalen waren.
    Die nachgeforderten Saucen, in kleinen Saucieren serviert, 6 Stück an der Zahl warfen noch einmal 16,80 EUR auf die Waage.
    Das eine Flasche Vittel, 0,5 l mit 5,90 EUR auftauchte, sei hier nur nebenbei erwähnt.
    Summa summarum wurden uns anfangs EUR 715,60 vorgelegt und auf unsere Reklamation dann die bereits erwähnte Reduzierung auf EUR 678,20
    Ergebnis des Abends, QCN nächste Ausführung sicher niemals mehr hier und ganz bestimmt in einer bezahlbaren Location.

  • 2.0 Sterne
    19.11.2011

    Mit Geschäftsfreunden war ich gestern zu Gast im TBB und muss sagen, dass dies wahrscheinlich mein letzter Besuch in diesem Laden war. Wir orderten u.a. die Tagessuppe, welche gestern eine Hummersuppe sein sollte. Weit gefehlt, denn das undefinierbare Gebräu ließ weder Spuren oder Geschmack von Hummer erkennen, noch sah es danach aus.
    Der einzig definierbare Geschmack war Thymian, welcher auch büschelweise verarbeitet wurde. Lieber Koch: Setzen, Sechs! Weiter orderten wir als Hauptgang zweimal das Entrecôte nebst Beliagen sowie einen Steak-Salad. Die Tageskarten-Entrecôtes der Kollegen waren von minderer Qualität, mein Salat war lieblos abgeschmeckt, und das Dressing (max. ein Teelöffel) fand sich unter dem Berg teils angewelkter Salatblätter.
    Das Fleisch auf dem Salat war ok, wenn auch nicht wirklich der wahre Bringer. Die Getränke hatten so stolze Preise (Espresso bei knapp EUR 3.-), so dass wir mit weit über EUR 100.- für einen schnellen Businesslunch in bescheidener Qualität von dannen zogen Daher zwei Sterne für den zugegebenermaßen freundlichen Service, aber drei versagte für eine unsägliche Qualität der servierten Speisen!

  • 4.0 Sterne
    6.8.2010

    Gutes Steakhouse mit wirklich leckeren Steak Gerichten. Das Fleisch ist saftig zubereitet und es gibt auch für den nicht so Fleischlastigen eine Alternative. Besonders hervorzuheben ist, dass es eine Mittagsküche gibt, in der mal zwischen 14EUR und 16EUR gut zu Mittag essen kann. Und man lann draussen sitzen - auch ein Pluspunkt. Den Minuspunkt gebe ich für die sehr gesalzenen Preise am Abend. Koer ist man schnell mal EUR40 für ein Steack los und das ist schon happig.

  • 2.0 Sterne
    9.9.2011
    1 Check-In

    Auf der Suche nach einem guten Ersatz für unser Lieblingssteakhouse in der City haben wir das TBB gestern Mittag ausprobiert. Das Rib Eye war ein ziemlich kompaktes trockenes Steak, das eher an ein Rumpsteak erinnert hat. Ich empfehle auch, bei Gelegenheit einmal die Definition von medium rare nachzuschlagen. Die BBQ-Sauce schmeckte wie verdünntes Ketchup. Das gibt's in ein paar Hundert Meter Luftlinie besser und günstiger. Meine Begleitung orderte eine Ofenkartoffel mit einer Extraportion Sour Creme. Wenn ich wohlwollen davon ausgehe, dass sie die Portion also verdoppelt haben, ist der Standard etwa ein Teelöffel. Wirklich sehr schade, denn der Kellner war sehr nett und das Interieur ist auch sehr schön. Everybody gets a second chance. Vielleicht mal abends.

  • 5.0 Sterne
    23.1.2010

    Im The Black Bulls gibt es in gemütlichem Ambiente qualitativ hochwertige Steaks. Der Service ist absolut aufmerksam und freundlich. Der Preis für ein ca. 300g schweres Filet Mignon liegt bei etwa 30,- EUR. Dafür bekommt man aber auch ein perfekt gebratenes, wunderbar zartes Stück Fleisch. Verschiedene zur Auswahl stehende Beilagen und Saucen werden ebenfalls sehr appetitlich zubereitet und schlagen jeweils mit 3,50 EUR zu Buche. Insgesamt kann man im The Black Bulls einen wirklich gemütlichen Abend mit leckerem Steak genießen.

    • Qype User yahoof…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 2 Freunde
    • 83 Beiträge
    2.0 Sterne
    13.4.2012

    ich bin von diesem Restaurant masslos enttäuscht., Während meiner Studienzeit fuhr ich mit dem bus ständig dran vorbei und nun habe ich das Restaurant nach all den Jahren mal zum ersten Male besucht. Mir gefiel das Ambiente draussen mit dem Bullen und dem Schriftzug Steak and Seafood es wirkt von aussen wie ein gehobenes Steakhaus in New York. Das Interior ist sehr schlicht und gefällt mir auch, allerdings bin ich vom Essen masslos enttäuscht, es ist deutlich schlechter als das Blockhouse und die Preise sind exorbitant für Meeresfrüchte und Steak, welches man anderswo qualitativ besser kriegen kann, zahlt man hier sehr viel.

    • Qype User cizk…
    • Wiesbaden, Hessen
    • 1 Freund
    • 7 Beiträge
    5.0 Sterne
    26.2.2011

    Im Black Bulls habe ich ohne jeden Zweifel das beste Steak meines Lebens gegessen. Cajun Style - ich kann es nur aus ganzem Herzen empfehlen. Der Service war professionell, aufmerksam und freundlich. Die Preise sind gehoben bis hoch, ohne jedoch unverhältnismäßig zu werden. Es ist sicherlich kein Restaurant für jeden Tag, wer aber Steaks liebt und das Besondere sucht, ist mit dem Black Bulls sicherlich gut beraten.

    • Qype User Rapunz…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 0 Freunde
    • 10 Beiträge
    2.0 Sterne
    2.5.2012

    Ich muss vorweg schicken: ich war eingeladen, konnte also nichts dafür, dass ich als Vegetarier ausgerechnet in ein ausgesprochenes Steak-Restaurant mit musste!
    Aber dennoch erwarte ich von einem souveränen Personal, dass man auch mich ernst nimmt und nicht wie eine Aussätzige behandelt

    Kurzum: mein Salat war matschig = mit viel zu viel schlechtem Dressing angemacht! Die Ofenkartoffel war durchschnittlicher Standard.

    Die Herren waren sehr zufrieden (!), aber für mich stimmte weder der Service noch das Essen.

    Also: absolut KEIN adäquates Preis-Leistung-Verhältnis!

    Wir haben übrigens zu 4t weit über 150EUR da gelassen aber trotz meiner ehrlichen
    Kritik am schlechten Salat und der unaufmerksamen Bedienung bekamen wir
    keine Entschädigung oder ein klitzekleines Entgegenkommen. Das hätte ich einfach erwartet!

    Die Kellner stimmten sich nicht ab, die ersten Getränke dauerten wirklich ewig und alles wirkte irgendwie gelangweilt, lieblos und leicht genervt!

    Eine glatte 5- von mir. Und wiederkommen oder weiterempfehlen: definitiv nicht!

    Sorry, aber für DIESE PREISE kann man ganz sicherlich etwas mehr Sorgfalt & Stil erwarten!!

    • Qype User Leders…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 0 Freunde
    • 9 Beiträge
    5.0 Sterne
    15.11.2012

    Das ist einer meiner Lieblings-Restaurant, leider haben wir schon öfters keinen Platz bekommen. Kein Wunder was gut ist, wird auch gut besucht. Die Qualität des Essen und der Steaks ist sehr gut und der Service stimmt. Ich hoffe es bleibt so. Die Weinkarte ist super! Daher 5 Sterne.

  • 4.0 Sterne
    19.8.2013

    Hier gibt es zwar nichts Außergewöhnliches, doch das was es hier gibt, ist wiederum außergewöhnlich gut. Denn schon beim ersten Besuch habe ich mich in dieses zarte Filet Mignon verliebt, das fast schon auf der Zunge zergeht. Man bekommt so richtig Lust, jedes Stück Fleisch genüsslich zu zerkauen. Dabei entfaltet sich ein äußert saftiges Aroma. Die Soße auf dem Teller knisterte noch, als das Gericht serviert wurde. Da bekommen auch die Ohren schon einen Eindruck davon, welcher Genuss einen gleich erwarten mag. Das dazu gereichte Gemüse ist von hoher Qualität. Man fühlt sich in dem gemütlich eingerichteten Lokal sehr wohl. Viele Steakhäuser in FFM können mit diesem Lokal nicht mithalten. Und dabei ist es hier noch nicht mal viel teurer. Die Weinkarte hat zahlreiche Exoten im Angebot  nur keinen Spätburgunder. Der Service erreicht hier leider nicht das Qualitätsniveau der Speisen. Wenn sich das Personal wegen Stau um 30 min verspätet, wäre eine Entschuldigung durchaus angebracht.

    • Qype User Feffin…
    • Oberursel, Hessen
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    2.0 Sterne
    13.3.2008

    Die spontane Entscheidung mal wieder ein bißchen USA-Feeling in Mainhattan zu genießen hat uns heute Abend vor die Tür des Black Bulls geführt.

    Vorspeise:
    Jumbo Shrimp Cocktail: Shrimp recht fade im Geschmack und trocken, Cocktail Sauce sparsam und kein Vergleich zu Herrn Dallmayer in München.
    Jakobsmuscheln: waren okay und nett angerichtet.

    Hauptgang:
    2 x Medaillons mit drei verschiedenen Saucen: Die Fleischstückchen waren alle drei unterschiedlich durch gebraten und nicht wirklich medium  die Saucen sehr gut, die Portionsgröße für 23,90 EUR doch recht überschaubar.

    Dessert viel aus

    Getränke: heute mal sparsam mit einem Prosecco bzw. einem Pils

    Service: grundsätzlich aufmerksam, jedoch ein bißchen arrogant, oder haben die Herrschaften die QCN, von der wir gerade gelesen haben noch nicht verdaut :-)

    Fazit: Hoffnungslos überteuert (unser Abendessen für 2 Personen = 100 EUR), nettes Konzept (eben ein bißchen USA in Deutschland), nichts für einen spontanen Besuch und für einen besonderen Anlass ist das Erlebnis leider nicht nachhaltig genug gewesen.
    Dann lieber um die Ecke in die Villa Leonardi.

    • Qype User Heide…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    5.0 Sterne
    2.4.2009

    Wir hatten uns ganz spontan zu einem Besuch im Black Bulls entschlossen. Daß wir deshalb keinen Tisch reserviert hatten, war aber kein Problem. Wir wurden sehr freundlich begrüßt und zu einem schönen Tisch begleitet. Das Restaurant war gut besucht. die Einrichtung ist sehr edel und geschmackvoll in dunklem Holz gehalten. Alles war rundherum stimmig.
    Wir hatten Steaks und verschiedene Beilagen bestellt und waren mit allem mehr als zufrieden. Die Steaks waren ein Genuss für jeden Fleischliebhaber: saftig und genau auf den Punkt gebraten. Auch die dazu angebotenen Beilagen waren perfekt. Der Service war ausgezeichnet, sehr zuvorkommend und aufmerksam
    Die Preise sind gehoben, aber dem Stil des Restaurants und der Qualität der Speisen angemessen.
    Das Black Bulls ist ein Muss für jeden Frankfurter der beim Essengehen nicht knausert.

    • Qype User DeeGee…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    3.0 Sterne
    15.8.2010

    Wir waren an einem Sonntag abend zu zweit im Black Bulls. Das Restaurant selbst ist eher klein, von der Einrichtung her ganz nett, also ganz gewiss nicht schaebig aber auch nicht sehr exklusiv. Das Ambiente wirkt etwas steril. Der kleine Raum wird hinsichtlich Tischen und Bestuhlung maximal ausgenutzt, d.h. wenn es voll ist wird's durchaus etwas enger.

    Die Fleischqualitaet ist spitze, geschmacklich sind die Steaks und auch die Beilagen sehr gut, allerdings habe ich auch schon in guenstigeren Steakhauesern in Frankfurt ähnlich gut gegessen.

    • Qype User lexi22…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 0 Freunde
    • 33 Beiträge
    5.0 Sterne
    29.5.2013

    Wollte nochmal sicher gehen, ob die Qualität nach wie vor stimmt.
    Und ja, es ist nach wie vor sehr zu empfehlen.
    Ambiente:
    im Sommer draussen sehr schön, ansonsten auch Abends zu empfehlen, für Kenner der Mook Gruppe, es ist die bekannte Optik, viele Rinder-Fotos an der Wand, hochwertiges Interieur, gedämpfe Beleuchtung, dunkle Farbenpasst zu einem hochwertigen Steakrestaurant
    Service:
    sehr menschlich, unaufdringlich, professionell, einfach angenehm
    Essen:
    Ist sehr gut. Sobald man sich entschlossen hat, ins Black Bulls zu gehen, dann stellt sich nicht mehr die Frage ob man (durchschnittlich) 20-40 EUR für ein Stück Fleisch ausgeben muss (ohne Beilagen). Denn dann geht es nur noch um die Qualität. Und die stimmt im Black Bulls.
    Erbsenzähler können darüber streiten, ob in den Mook Restaurants bestimmte Gerichte einen Tick zarter ist oder nicht. Diese Frage habe ich mir gestellt, da ich das gleiche Gericht (Blackened Filet) woanders gegessen hatte, aber wir sprechen hier von winzigen Unterschieden, die auch tagesabhängig sein konnten. Meine Begleitung hatte ein Stück deutsches Rind, welches auf der Zunge zerging, soweit die These, dass Fleisch aus Nordamerika kommen muss . Das deutsche Rind war übrigens eine Empfehlung vom Service.
    Das Dessert, ein Mousse au Chocolat, war wirklich spitze, sehr cremig und schokoladig, mit hoher Wahrscheinlichkeit hausgemacht.
    Getränke:
    Die Standard Auswahl der gehobenen Gastronomie, Rot- und Weißweine, nach Regionen geordnet. Eine große Auswahl an Spirituosen und erfreulicherweise eine gute Auswahl an offenen Weinen (es standen 5 Rotweine zur Auswahl).
    Fazit: Wer das Geld ausgeben möchte oder vor allem kann, der geht besser hierhin als ins Block House oder Maredo (ist etwas billiger aber nicht nur etwas weniger gut).
    Die qualitativen Unterschiede zum Essen der Mook Gruppe sind entweder nicht vorhanden (M-Steakhouse/Surf n Turf) oder spielen keine Rolle. In jedem Fall ist das Ambiente im Black Bulls nicht so prätentiös und der Service eher herzlich als schablonenhaft professionell (wie im Ivory z.B.)

    • Qype User adibo…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 0 Freunde
    • 8 Beiträge
    5.0 Sterne
    31.5.2009

    Ich hatte Besuch aus der Türkei und leider waren die Gäste anspruchsvoll und wollten unbedingt Steaks essen.Durch einen Bekannten erfuhr ich, daß die besten Steaks in Frankfurt bei Black Bulls Steakhouse serviert wird.Meine Gäste bestellten allesamt gut durch gebraten und nach ein wenig Skepsis, war ich überrascht wie gelungen die Steaks waren.Die Gäste bestellten T Bone Steaks welches im Black Bulls Porterhouse Steak genannt wird.Angenehm überrascht, war ich auch von dem Cilenischen Rotwein für 35.-Euro die Flasche.Die Atmosphäre im ausgebuchten Black Bulls war sehr toll.Das Wetter erlaubte es nicht draussen zu sitzen aber drinnen im Restaurant war es wirklich schön.Ein kleiner Raum, war mit eine Gruppe von ca. 15 Personen besetzt und dorte wurde munter geraucht.An den Wänden hingen Schwarzweiss Fotos.An einer Wand wurden mit Metallbuchstaben berühmte amerikanische Steakhäuser verewigt.
    Zitat:Das beste und schönste Steakhouse das ich kenne.

    • Qype User Sunnyb…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    4.0 Sterne
    17.11.2007

    Wirklich eine kulinarische Bereicherung im Westend. Hier gibts Steaks in Premium Qualität. Nach einem fulminanten Start hat sich hier sehr schnell eine Fangemeinde der Fleischeslust etabliert. Auch die Weinauswahl ist ansehnlich. In dieser fast Wohnzimmeratmosphäre ißt es sich nicht nur gut, nein man hat auch Lust anschließend auf ein weiteres Gläschen sitzen zu bleiben. Da Black Bulls es in keiner Art und Weise nötig hat, Assoziationen zu anderen Steakhäusern zu provozieren, sollte etwas mehr Wert auf die eigene Identität gelegt werden. Bezüglich Preis-/Leistung schließe ich mich dem Vorredner an. Leider ist es wie fast überall im Westende schwierig reguläre Parkplätze zu finden. Den fünften Punkt gibt es wieder wenn die mittlerweile bei Folgebesuchen aufgetretenen Schwächen im Service eleminiert sind.

    • Qype User VanThe…
    • Stuttgart, Baden-Württemberg
    • 0 Freunde
    • 23 Beiträge
    5.0 Sterne
    14.5.2011

    lecker steak in nettem ambiente?
    kein problem, denn es gibt das black bulls!
    sehr leckeres fleisch in top qualität, genau richtig zubereitet, übersichtliche karte mit einer kleinen aber feinen auswahl!

    preislich für frankfurter verhältnisse absolut im rahmen!

    und riesen pluspunkt der kleine abgeschlossene raucherbereich!

    • Qype User Andrea…
    • Stuttgart, Baden-Württemberg
    • 0 Freunde
    • 9 Beiträge
    5.0 Sterne
    21.12.2011

    Ich war mit Kollegen jetzt das zweite Mal dieses Jahr da  beide Male absolut perfekte Steaks. Die Steaks wurden noch brutzelnd serviert und waren bei beiden Besuchen genau auf den Punkt medium wie bestellt. Bei der nächsten Reise nach FFM werde ich wieder hingehen.

    • Qype User rodrig…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    4.0 Sterne
    6.5.2012

    Ausgezeichnetes lokal. Wir waren mit einer größeren Gruppe dort und wurden sehr freundlich bedient. Auch die Wartezeit auf einzelne Leute wurde freundlich hingenommen. Die Qualität war einsame Spitze, die Soßen perfekt abgeschmeckt und das Gemüse perfekt gewürzt. Einziger Abzug sind die 2 Kellner, die freundlich, aber ein wenig unaufmerksam und leicht überfordert sind, wenn der Laden voll ist

    • Qype User Daniel…
    • Graben-Neudorf, Baden-Württemberg
    • 0 Freunde
    • 11 Beiträge
    5.0 Sterne
    6.10.2008

    Wir kamen im Restaurant an und wurden direkt an der Tür von allen Angestellten herzlich begrüßt. Danach wurden wir an einen gedeckten Tisch geleitet. Zunächst wurde die Speisekarte und Weinkarte gereicht. Da ich keine Ahnung von Weinen habe wurde mir ein spanischer Rotwein empfohlen. Den Namen weiß ich nicht mehr genau gran  aber er war sehr gut. Danach wurden uns drei Salate serviert die alle drei sehr lecker waren, u.a. Rucolasalat, wobei ich eigentlich gar keinen Rucola mag, aber mit dem Dressing hat er selbst mir geschmeckt. Zum Salat gab es Brot soviel man mag. Dann wurden uns auf einem Tablett die verschiedenen Steakarten vorgestellt in Folie eingeschweißt z.B. RibEye, Filetsteak, Rumpsteak, etc. dass selbst der Laie eine Vorstellung davon hat was er eigentlich isst. Sehr lobenswert. Ich entschied mich für ein JohnWayne Filetsteak, 500g zartestes Fleisch. Superlecker. Es wurde mit einer köstlichen hausgemachten Barbecuesoße gereicht und nach Wunsch curled Fries, French Fries, baked Potato, Vegetables, Spinat, uvm. Nach dem ausgiebigen Essen gab es dann zur Krönung eine Creme brulee mit Vanille Eis. Das Eis war besser als in manch einer Eisdiele und die Creme mit karamelisierter Kruste war der Himmel schlechthin. Allem in allem habe ich noch nie in meinem Leben so gut gegessen. Das Essen ist wirklich sein Geldwert, der Service ist überragend und auf der Toilette finden sich sogar kleine Hilfsmittel für Frauen und Männer, Deo, Tampons, Wattestäbchen und Zahnstocher. Auf jeden Fall einen oder mehrere Besuche wert.

Seite 1 von 1