Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten
  • Chesterholm Museum
    Bardon Hill

    Hexham NE47 7JN
    Vereinigtes Königreich
  • Route berechnen
  • Telefonnummer +44 1434 344277
  • Webseite des Geschäfts vindolanda.com

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    29.6.2014
    1 Check-In hier
    Aufgelistet in Nordengland

    Das ist ein ganz schöner Knaller, den man gesehen haben muss, wenn man in der Nähe von Newcastle und Brampton in Nordengland ist.

    Vindolanda war einst eine römische Festung nahe des Hadrianswalls, der von den Römern gebauten nördlichen Grenzbefestigung zum Schutze des Reiches vor den Barbaren im Norden.

    Heute sind wieder die Grundrisse vieler Wirtschafts, Herrschafts und Militärgebäude und einer Siedlung freigelegt. Vieles ist gut erhalten, so z.B. Ledersandalen und andere Gebrauchsgegenstände, denn der Boden in dieser Gegend hat keinen oder kaum Sauerstoff. Was hier in der Erde liegt wird lange Zeit quasi konserviert.

    Seit über 40 Jahren sind Archäologen nun am Werk die Festung und die Siedling freizulegen. Beispielhaft wurden auch Teile der einstigen Festung neu aufgebaut. Damit hat man eine bessere Vorstellung von dem, was hier einmal war.

    Eine Seltenheit ist ein Altar zu Ehren des Kriegsgottes Jupiter Dolichenus. Eigentlich eine Gottheit aus dem Nahen Osten, der den Römern aber sympathisch war, glaubten sie doch selbst an einen Göttervater Jupiter.

    Vindolanda bietet dem modernen Touristen viel Information, ein Museum, ein Museumsshop und ein Café.

    Erreichbar ist Vindolanda sehr gut per Auto. Für 6,50 Pfund Sterling ist man dabei.

  • 5.0 Sterne
    17.8.2011
    Erster Beitrag

    Wer einen Stopp sucht, um sich über die Römerzeit am Hadrian's Wall zu informieren, ist hier genau richtig. Man kann Ausgrabungen sowie Rekonstruktionen eines Wachturms sowie einer kleinen Tempelanlage besichtigen. Daneben gibt es ein kleines Museum, das sehr schön aufgemacht ist hinsichtlich Ausstellungsstücken und entsprechenden Erläuterungen. Für die Besichtigung kann man so 1-2 h Aufenthaltsdauer einplanen.

    Das ebenfalls in der Nähe gelegene Army Museum konnten wir leider nicht besuchen, da wir in Zeitdruck waren, um unsere Fähre zu erreichen.

Seite 1 von 1