Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Bearbeiten

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
    • Qype User Steini…
    • Weingarten, Baden-Württemberg
    • 9 Freunde
    • 78 Beiträge
    3.0 Sterne
    25.11.2008

    Der Park wird als Tier- und Freizeitpark betrieben. Wer davon ausgeht, dass er hier auf freilaufende Tiere stößt, die man anfassen kann, sollte besser in einen Streichelzoo gehen. Streichelzoos haben die Eigenschaft, dass hier die Tiere frei herumlaufen und der Besucher inmitten dieser Tiere steht. Ein Tier- und Vogelpark, wie es der Förster Park ist, beheimatet neben Maras, Lamas, Steinböcken auch Affen, Flamingos sowie Eulen.

    Die Fluggehege sind nun wirklich etwas Kein für diese Tierchen. Ansonsten konnte ich kein Tier um Hilfe schreien hören.

    Der Park ist sauber und die Tiere machen ebenfalls einen gesunden Eindruck. Diese sind auch zutraulich und kommen ans Gehege, welches m. E. mehr als nur ausreichend Platz bietet (außer bei den gefiederten Tierchen).

    Im Anschluß an den Vogelpark Besuch bietet der links davon gelegene Spielplatz die Möglichkeit sich auszutoben.

  • 2.0 Sterne
    1.7.2007
    Erster Beitrag

    (nur der Tierpark wird bewertet)

    Als ich neulich auf der Lauer lag um einen Storch zu fotografieren, hatte uns ein netter älteer Herr den Vogelpark in Forst empfohlen. Dort säßen die Störche nicht so hoch und es gäbe auch viel mehr, so dass man sicher besser fotografieren könne. Also ging es heute nach Bruchsal.

    Da im Internet keine vernünftige Anfahrt beschrieben ist: AS Bruchsal, zweimal Richtung Forst. Solange geradeaus an den Radarmessungen vorbei bis man an ein T-Stück kommt. Dort links und etwas später rechts in die Kronauer Allee. Hier liegen dann viele Vereinshäuser. Links ist der Tier- und Vogelpark. Parkplätze gibt es genug und überall sitzen Leute in kleinen Wirtschaften.

    Also ab in den Park (Eintritt frei, um Spende wird gebeten). Und tatsächlich fliegt schon der erste Storch über uns weg. Es geht vorbei an einem Entengehege und wir sehen mehrere Storchennester.

    Moment mal: Gehege? Ja. Das war das prägende Erlebnis in diesem Tierpark: Alles was geht ist irgendwie eingesperrt. Bei den großen Laufgehegen macht der niedrige Zaun ja noch Sinn, um die Tiere vor den Leuten zu schützen. Aber sobald man rechts etwas weiter geht, so Richtung Ziegen und Affen, da ist dann alles eingesperrt. Nicht etwa ein Zäunchen drum, dass die Leute den Tieren nicht auf die Pelle rücken. Nein, Hochsicherheitstrakt. Dreifachgitter aus grobem Gitter und zwei Stärken Maschndrahtzaun dahinter. Und dahinter ein paar (nein: Paar) traurige Affen, die sich gegenseitg trösten oder Eulen, die dumm aus der Wäsche guckend auf dem Boden hocken, denn für grosse Flugübungen reicht der Käfig nicht. Sogar die Bergziegen sind hinter einem hohen Zaun.

    Da wenden wir uns lieber den Störchen zu. Da kann udn darf man kein Gitter drum machen ;-) Fast schon eine Storchenplage, mindestens fünf Paare oder so. Und sie nisten wirklich niedrig und erfreulicherweise gibt es auch ein Nest, wo ein Baum den Hintergrund bildet, so dass man nicht wie bei Störchen üblich mit dem zu hellen Hintergrund kämpfen muss.

    Dennoch: mit den ganzen Gehegen drumrum mach das alles keinen Spaß. In Bad Schönborn und Bretten laufen die Tiere mitten unter den Leuten rum und das macht richtig Freude. Auch den Tieren. Die Gehege sind dort mehr als Rückzugsmöglichkeiten für die Tiere als als Gefängnis ausgelegt. Unwillkürlich fragt man sich, was die armen Tiere in Forst gemacht haben, dass sie so inhaftiert werden.

    Ich will jetzt nicht sagen, dass da etwas vergammelt wäre oder so. Nein, alles ist gepflegt und die Tiere dem Anschein nach auch. Nur der Kontrast zur Freilaufhaltung ist für uns einfach zu gross. Obwohl es Mittag ist und uns die örtlichen Wirtschaften von dem freundlichen älteren Herrn letzte Woche extra ans Herz gelegt wurden, haben wir das Bedürfnis, dieser Umgebung zu entfliehen.

    Und so kann man auch erkennen, warum nur der Tierpark in die Bewertung einfließt: Wir waren einfach zu deprimiert von den vielen vergitterten Tieren, als dass wir Appetit gehabt hätten. Wir sind dann nach Bad Scönborn gefahren und haben unser Schnitzel im Kleintierpark zu uns genommen. Da waren normale und fröhliche Tiere...

    • Qype User eva_ga…
    • Wiesloch, Baden-Württemberg
    • 162 Freunde
    • 152 Beiträge
    1.0 Sterne
    5.7.2007

    Nach einem auf Empfehlung getanen Besuch zum Vogelpark Forst kam Enttäuschung auf, die Tiere werden ausschliesslich hinter Gittern gehalten, einziges Highlight sind die Vielzahl der Störche, was Fotographenherzen höher schlagen lässt, aber der Rest geht in Richtung deprimierend, sowohl für Erwachsene als auch für Kinder ist das nicht so das Highlight, ein wenig lieblos gehalten und auch die Tiere wirken ein wenig unglücklich, keine wirkliche Empfehlung für einen netten Ausflug in den Vogelpark

  • 4.0 Sterne
    4.10.2013

    Wir waren schon öfters mit unseren Enkelkindern dort. Den Kindern 5 - 3 und 1 Jahr macht der Besuch immer wieder Spass.

Seite 1 von 1