Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    13.10.2012
    Erster Beitrag

    Anke Meeuw. was soll ich sagen? Ich habe die Befürchtung, dass es mir nicht gelingen wird, meine Meinung angemessen zu artikulieren.
    Aber der Reihe nach: unser Hund, Leon, ein Cairn-Terrier, ist fast 17 Jahre alt. Ja, ich gebe zu, er ist eigentlich nicht unser Hund, sondern unser Kind (wir hätten gerne zweibeinige gehabt, aber . das ist ein anderes Thema). Ihm ging es einfach nur schlecht und wir wollten ihm dringend helfen. Frau Meeuw untersuchte ihn, wußte nicht, dass er schon von einem Kollegen voruntersucht und therapiert worden war. Sie untersuchte ihn, hatte einen Verdacht und schickte den Rest der Blutprobe weiter an's Speziallabor. Ihr Verdacht der Pankreatitis bestätigte sich, leider. Gleichzeitig stellte sie auch fest, dass die bisherige Therapie nicht optimal war. Wir stellten die Therapie um, erklärten uns einverstanden mit der intensiv-medizinischen Betreuung, die gefordert war. (Ja, Frau Meeuw war auch bereit, ihn stationär aufzunehmen und selbst zu betreuen, sie hatte aber Bedenken, da sie erkannte, dass die Beziehung Hund-Mensch, Mensch-Hund doch so eng ist, dass der Hund Schaden nehmen würde, durch eine Trennung). Die intensiv-medizinische Betreuung wurde begonnen, ein Ende ist nicht absehbar. Ja, wir sind uns bewußt, dass unser Hund schwer krank ist, wir wissen auch, dass er noch nicht über den Berg ist. Aber, wir sind uns auch sicher, in den besten Händen zu sein. Wir werden angefeuert, weiter zu machen, uns wird erzählt, wir machen alles richtig, uns wird Hoffnung gemacht, dass wir alles machen, was möglich ist. Und wir wissen, dass die Chancen gerade mal 50:50 sind und trotzdem kämpfen wir, gemeinsam mit Leon. Wir haben das Gefühl, er will leben und wir wollen das auch für ihn. Auch will das Frau Meeuw, die wir auch am Wochenende x-mal anrufen können, wenn wir unsicher sind. Und sie meldet sich, gibt uns Rat, macht uns Mut, weiter zu machen. Das ist alles, was wir machen können. Aber, wir machen es mit Begeisterung und viel Kraft, die wir nicht zuletzt von Frau Meeuw bekommen.
    Wir hätten keine bessere Tierärztin finden können, wir fühlen uns rundum wohl. Ach ja, eine Kleinigkeit noch: als wir das erste Mal in die Praxis kamen, wollten wir eigentlich gleich sagen, dass der Kleine sich nicht von Fremden anfassen läßt, gerne auch einmal beißt (so auch schon bei anderen 'Tierärzten). Ich wollte gerade ansetzen, zu sagen, der läßt sich nicht anfassen, da konnte ich nur noch abbrechen mit den Worten: Hat sich erledigt. Weil, zu diesem Zeitpunkt hatte Frau Meeuw ihn schon im Arm und knuddelte ihn hingebungsvoll durch. Ihre Assistentin war kein Deut schlechter. Uns hat es mehr als beeindruckt, als unser Leon den Beiden hinterhergelaufen ist, als sie nach erfolgter (teilweise schmerzhafter Untersuchung) den Praxisraum kurz verlassen haben.
    Wir fühlen uns mehr als gut aufgehoben und haben das Gefühl, alles zu tun, was wir für unseren Liebling tun können. Das Ende ist offen, das wissen wir. Aber: wir drücken unserem Kleinen die Daumen und glauben, er hat alle Chancen dieser Welt
    Nachtrag vom 06.11.2012:
    Ich muss jetzt einen Nachtrag machen: Unser Leon hat das Gröbste überstanden. Seine Bauchspeicheldrüsenentzündung hat sich  den Werten glaubend  auf fast nichts reduziert. Er fühlt sich wohl, hat sicherlich das eine oder andere Zipperlein und ist auch noch nicht ganz der Alte. Aber: wer hätte denn geglaubt, dass der Kleine, der ja schon eigentlich ein ausgemachter Senior ist, das alles so übersteht. Frau Meeuw hat's möglich gemacht und unser Kleiner läuft nicht nur wieder, er will sogar schon einige Schritte rennen. Das Häufi-Machen hat er auch wieder gelernt und mittlerweile frißt er auch schon teilweise freiwillig. Er hat wieder ein Großteil seiner Lebensfreude und Lebensqualität zurückgewonnen und er macht uns extrem viel Freude. Wir wissen, dass wir das Alles Frau Meeuw verdanken und sind ihr wirklich dankbar. Wenn wir Frau Meeuw nicht gefunden hätten, unser Leon würde nicht mehr leben.
    Wir werden Ihr treu bleiben, ganz einfach, weil wir dort in den besten Händen sind. Unser Leon weiß das, hängt er doch mit zärtlicher Liebe an seiner neuen Tierärztin, obwohl die ihn manchmal schmerzhaft untersuchen muss. Auch wir sind begeistert und können sie nur uneingeschränkt und vollen Herzens enmpfehlen!!!
    Liebe Grüße
    Wallema
    Nachtrag vom 27.11.2012
    Ich muss mich noch einmal melden: wir sind immer noch in Behandlung bei Frau Meeuw und unserem Leon geht es immer besser. Der Hund, der fast 17 Jahre alt ist und wirklich schwer krank war, der Hund, auf den kaum einer noch einen Pfifferling gegeben hätte, eben dieser Hund hat seine Lebensfreude wiedergefunden. Er futtert mit Leidenschaft, natürlich das Futter, das Frau Meeuw empfohlen hat. Natürlich nicht das low fat, was am besten für ihn wäre, dafür ist er zu stur. Aber dafür das Lamm und auch die Pute, wenn's denn sein muss, Frau Meeuw sagt, das ist ok, und wir glauben ihr. Leon läuft wieder, er spielt wieder, er möchte toben und er bellt wieder, alles

    • Qype User Janna…
    • Berlin
    • 69 Freunde
    • 153 Beiträge
    5.0 Sterne
    24.11.2010

    Junge, sehr engagierte und fachkundige Tierärztin, mit dem Herz auf dem rechten Fleck!
    Meine Mutter, ihre Hündin, sowie der überraschende Hunde- Nachwuchs wurden und werden hier sehr liebevoll betreut und so manches Mal aufgemuntert.
    Verdienst geht in dieser Praxis nicht vor Tierinteresse; ich weiß gar nicht, wann ich so etwas das letzte Mal über einen "Dienstleister" sagen konnte.
    Toll auch die Samstags- Sprechstunde und, dass man in schwierigen Fällen die Privat- Telefonnummer der Tierärztin bekommt. So werden unnötige Besuche in "Notfall"- Praxen überflüssig.
    Kurz: Wir sind froh, dass wir per Zufall bei Frau Meeuw gelandet sind und möchten sie ausdrücklich empfehlen.
    Vielen Dank auch an Viktoria, die junge, angehende Tierärztin.

    • Qype User teeolo…
    • Berlin
    • 16 Freunde
    • 36 Beiträge
    5.0 Sterne
    28.5.2010

    Stanley, einer meiner 2 Kater hatte Zahnstein, Tierärztin Anke Meeuw hatte die Lösung, dazu ein freundlcihes Team eine moderne Praxis und viel Einfühlungsvermögen. Stanley brauche etwas länger um aus der doch recht starken Nakose aufzuwachen, aber die war wohl notwendig, das er sich einfach weigerte einzuschlafen ...frecher kater halt :)

    Erst in der vergangenen Woche mußte ich denn kurzfristig mit Oscar in die Praxis, eine neue Parnterschaft in meinem Leben brachte ihn völlig durcheinander und dies zeigte sich in Form einer Blasenproblematik.
    Ich bekam sehr kurzfristig vor Pfingsten einen Termin und selbst am Samstag vor Pfingsten haben wir noch mal telefoniert.

    Ich bin sehr zufrieden und kann diese Praxis leichten Herzens weiter empfehlen!

Seite 1 von 1

Über dieses Geschäft

Besonderheiten

Kleintiermedizin
Röntgen
Labor
Ultraschall
Chirurgie
Ernährungsberatung
Inhalationsnarkose
Hausbesuchsservice

Tierarztpraxis Anke Meeuw empfiehlt auch