Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 4.0 Sterne
    18.11.2011

    Uns wurde die Tierklinik  hier besonders Dr. Wagner als Chirurg  von unserem Haus-Tierarzt empfohlen, da unser Kater einen Tumor am Kiefergelenk hatte. Ich muss ehrlich sagen, dass ich nach Lesen der Bewertungen hier bei Qype kein gutes Gefühl hatte, als wir das erste Mal dorthingefahren sind.
    Aber ich verstehe sie ehrlich gesagt nicht? Die Damen am Empfang sind alle total nett  am Telefon und auch vor Ort. Und ja, es ist etwas steril und ungemütlich, aber es ist ja auch eine Tierklinik! Was erwartet man denn davon? Unser Haus-Tierarzt praktiziert in einer Altbau-Wohnung  die ist natürlich irgendwie heimelig. Doch von einer größeren Klinik erwarte ich absolut genau das, was ich dort gesehen habe. Was ich übrigens auch ganz toll finde, dass es einen Extra-Warte-Raum für Katzen (und deren Besitzer) gibt  stressfreier für Mensch und Tier.
    Das Vorgespräch mit Dr. Wagner verlief sehr gut: er hat sich viel Zeit genommen und sich alles in Ruhe angehört und den Kater und unsere mitgebrachten Röntgenbilder genau angeschaut. Auch hier muss ich sagen: Ja, es war nicht so liebevoll wie bei unserem Haus-Tierarzt, aber sehr kompetent und freundlich. Er sagte uns, was kostentechnisch ungefähr auf uns zukäme und so machten wir gleich einen OP-Termin aus.
    Die OP nun war vor einigen Tagen. Sie ist besser verlaufen, als wir alle zunächst befürchtet hatte, da sich der Tumor leichter lösen lies als gedacht. Wäre die Klinik nur aufs schnelle Geld aus, hätte man hier bspw. eine Titanplatte in den Kiefer einbauen können (wie es eigentlich gedacht war), um Zusatzkosten zu berechnen. Aber nein, es wurde ehrlich mit uns kommuniziert und wir haben so wesentlich weniger gezahlt als ursprünglich veranschlagt.
    Der Kater blieb noch einen Tag in der Klinik, weil wir es für besser empfanden, ihn unter Beobachtung zu lassen. Als wir ihn abholten, war er in seiner Transportbox und stank fürchterlich nach Urin. Die Ärztin, die ihn uns in Empfang gab sagte zwar, dass er gewaschen wurde, allerdings war in der Box eine Urin-Pfütze, in der er lag. Aber da der Kater generell nicht gut auf Tierärzte zu sprechen ist und es auch überhaupt nicht toll fand, eine Halskrause tragen zu müssen, könnte ich mir vorstellen, dass das Personal da wirklich einfach nichts für konnte und es eine Protestaktion von ihm war.
    Nun sind jedenfalls ein paar Tage vergangen und dem Kater geht es den Umständen entsprechend sehr gut. Die Narbe sieht gut aus und wir sind sehr froh, dass wir uns für die OP entschieden haben.
    Ich hoffe, es wird nicht dazu kommen, aber ich würde mich für einen solchen Fall wieder für die Tierklinik und Dr. Wagner entscheiden.

  • 1.0 Sterne
    14.10.2014

    Völlig überteuert und sie machen zu viele sinnlose Untersucheungen, sie sagten mir dann ich müsse diese nicht zahlen und als die Rechnung kam traf mich der Schlag.
    Meine Hündin bekam ihren vierten Welpen nicht und müüste den Wehentreiber Oxytocin gespritzt bekommen mehr eigentlich nicht und es wäre eine Sache von 30 min gewesen. Ich musste leider zu Magunna da mein Tierarzt des Vertrauens den Sonntag einen Hund auf dem OP Tisch liegen hatte.
    Magunna machte aus einer Injektion Oxytocin folgende Behandlungen die sich über fast 3 Stunden zogen und ich echt Angst um meine Hündin und den Welpen in ihr hatte.
    Es wurde Blut abgenommen um zwei Werte zu ermitteln um das Oxytocin spritzen zu konnen, ich meinte das das nicht nötig sei, da mein Tierarzt mir bereits am Telefon sagte es müsste nichts weiter gemacht werden als Oxytocin gespritzt werden.Dazu kamen dann noch weitere drei Röntgenbilder die ich auch nicht machen wollte da auf meinem mitgebrachten ersichtlich sei das es vier Welpen sind Die Ärztin sagte das es nur zur Sicherheit sei und ich die nicht zahlen müsse da ich ja meins mitbrachte. Dann viel der Ärztin auch noch ein wir machen Ultraschall um zu sehen ob der Welpe noch lebt und zum zähle der Herzschläge, ich sagte wieder das ich das nicht will, denn der Welpe muss eh raus ob er nun noch lebt oder wegen der bereits andauernden Zeit von 2,5 Stunden schon tot sei. Wieder sagte die Ärzte das mache sie nur für sich und ich bräuchte das nicht zahlen.
    Nach all dieser unsinnig vergeudeten Zeit und sinnlosen Untersuchungen spritze sie meiner Hündin endlich den Wehentreiber Oxytocin ( ohne die eigentliche Menge anhand des Gewichtes meines Hundes zu ermitteln) und verlies den Raum, 15min später kam dann eine völlig überforderte Auszubildene mit Telefon in der Hand und meinte zu mir das sie die Ärztin anrufen soll, wenn es los geht. Es ging dann auch los und der Welpe war da noch bevor sie da war. Ich machte die Geburtshilfe, öffnete die Blase und meine Hündin nabelte wie immer alleine ab.
    Die Rechnung beträgt 356,38€ , welche laut meines Tierarztes des Verttrauen in Rahlstedt nicht höher als max. 80€ hätte sein dürfen.
    Berechnet wurde all das was die Ärztin sagte was sie nicht berechnet, weil sie das nur für sich macht. Die Dreistigkeit von allem ist der Posten auf der Rechnung Geburtshilfe für knapp 135€, die Ärztin war nicht einmal anwesend also wofür bitte berechnet sie das.
    Ich habe all das so satt und die Ausbeutung von Hilfesuchenden Menschen und habe diesen Fall der Tierärztekammer gemeldet und jeder der ähnliche Erfahrung gemacht hat sollte das auch machen, damit dies ausbeuterischen Machenschaften dieser Tierklinik ein Ende haben.

    Es geht den nicht ums Tier sonder nur darum Geld zu machen und unnötige Behandlungen durchzuführen.

  • 2.0 Sterne
    25.5.2014

    die zwei sterne gibt es für die möglichkeit des notdienstes und die eine helferin.

    die preise sind extrem unverschämt ..

    mein hund hat morgens um 6:30 erbrochen und urin verloren,
    konnte nicht mehr aufstehen, kippte immer wieder um .. telefoniert ..
    eine andere ärztin mir schon vestibular syndrom attestiert ..

    in der praxis dann einmal fieber messen, abhorchen, ins ohr schauen,
    sechs minuten reden .. das macht dann 78 € bitte ..

    als ich über den preis sprechen wollte, schlug die stimmung sofort ins patzige um ..
    eine wesentlich ausführlichere diagnose, mit echten therapieansätzen habe
    im internet innerhalb von 4 minuten erhalten (keine quacksalberei, sondern
    professionelle hinweise, abhandlungen und erfahrungsberichte

    ich habe halt nur die erfahrung mit dieser einen jüngeren ärztin,  
    welche mir nur ein einer hinsicht geholfen hat: ich weiß jetzt,
    wo ich nie wieder hingehe.

    mag sein, dass die praxis für operationen gut ist,
    wenn es jedoch irgend geht, würde ich die praxis meiden,
    dazu gibt es zu viele andere nette und kompetente  tierärzte.

    p.s.: dem wuffi gehts besser

  • 2.0 Sterne
    16.2.2014

    Unsere Tierärztin in Blankenese hat uns diese Klinik für die Belange unsere Muckelmäuse empfohlen. Wir sind leider nicht bei dem Arzt gelandet, den sie uns empfohlen hat, obwohl wir bei ihm einen Termin hatten. Wir wurden abgetan mit "Der Chef hat keine Zeit". Die Ärztin, die wir dann hatten war bemüht - hatte aber keine Ahnung. Niemand hatte sich vorbereitet und wusste, worum es ging. Ich bin gerne bereit Wartezeit in Kauf zu nehmen und Geld zu investieren, für unsere Hunde machen wir alles, aber das war wirklich unterirdisch.
    Was wir nicht verstehen ist die Aussage, alle seien unfreundlich. Da haben wir andere Erfahrungen gemacht, denn alle waren sehr freundlich und bemüht. Der Chef war aber eben nicht zu sprechen und durfte nicht gestört werden.

    Wir waren auf ausdrückliche Empfehlung hier und sind sehr enttäuscht. Geholfen ist uns nicht und wir werden jetzt wohl den Weg nach Hannover antreten (müssen).

    Schade.

    Eigentlich ein Stern, aber die Damen waren wirklich nett und haben sich sehr entschuldigt für etwas, wofür sie gar nichts konnten.

    • Qype User diva6…
    • Hamburg
    • 25 Freunde
    • 32 Beiträge
    5.0 Sterne
    15.8.2008

    Für unseren Hund war die Fahrt zum Tierarzt immer sehr schwer, als ahnte er, dass es unangenehm werden könnte Wenn wir aber erst einmal dort waren, dann freute er sich immer so sehr über Dr. Magunna und besonders die damalige Assistentin Kim, das er selbst nach einer lebensbedrohlichen OP schon einen Tag später, mit Schläuchen im Bauch, einen kleinen Freudentanz aufführte, wenn Kim sich um ihn kümmerte.

    Das alles ist geschah zwischen Mitte der 1980er bis Anfang der 1990er Jahre, und es freut mich zu lesen, dass die Praxis noch immer eine Top Adresse für Tiere ist!

    • Qype User Dirk22…
    • Norderstedt, Schleswig-Holstein
    • 4 Freunde
    • 34 Beiträge
    2.0 Sterne
    16.9.2011

    Das positive ist das es hier einen Notdienst gibt,den wir auch schon nutzen mußten.

    Leider sind die Preise schon gesalzen.

    Nach einer Notdienstbehandlung bei der unser Hund am Ohr getackert werden mußte, kostete sogar das entfernen der Klammern etwas.

    Das haben wir woanders leider oft anders erfahren.

    • Qype User Zwieba…
    • Grasberg, Niedersachsen
    • 0 Freunde
    • 76 Beiträge
    1.0 Sterne
    23.1.2009

    Ich kann die Tierklinik Magunna überhaupt nicht empfehlen. Wir waren mit unserem Hund dort, um einen Milchzahn entfernen zu lassen, der trotz des schon nachfolgenden Zahnes einfach nicht von allein rausfallen wollte.

    Die noch recht junge Ärztin traute sich schon kaum an den durchaus friedlichen, freundlichen Hund heran, um den Zahn in Augenschein zu nehmen. Dann stellte sie fest, das der Zahn unter Vollnarkose in einer Zahnklinik entfernt werden müsse.

    Wir haben es vorgezogen, eine andere Praxis aufzusuchen, wo der Zahn innerhalb von Sekunden mit der Zange entfernt wurde. Fazit: Die Rechnung für die Untersuchung in der Tierklinik Magunna war höher als die Rechnung für den Tierarzt, der letztendlich das Problem gelöst hat. Ausser Spesen also nichts gewesen.

    • Qype User gunnar…
    • Norderstedt, Schleswig-Holstein
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    1.0 Sterne
    30.9.2009

    Könnte Ich keinen Stern geben, würde ich das tun! Wir haben einen kleinen Igel gefunden und diesen dann zur Tierklinik gebracht. Wir hatten schon bemerkt, dass der Igel seine HInterbeine nachzieht, aber sonst relativ mobil und lebendig zu sein schien. Die noch recht junge Ärztin begrüßte uns mit einem freundlichem "Sie wissen schon dass wir jetzt Mittagspause haben..." Ohne sich den Igel richtig anschauen zu können, gab die Ärztin die Prognose: Ja der wird das wohl nicht überleben...!
    Soetwas ist mir noch nicht unter gekommen und ich bin zu tiefst empört, dass noch nicht mal versucht wurde dem armen kleinen Kerl zu helfen. Dieser wird wohl in den nächsten Stunden oder Tagen eingeschläfert.
    Mein Fazit:
    Schlechter Service und unfreundliches Personal. Dort werde ich nicht mehr anzufinden sein...

    Edit: Dieser Beitrag wurde für bedenktlich gehalten und musste durch mich geändert werden...

    • Qype User sabina…
    • Norderstedt, Schleswig-Holstein
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    1.0 Sterne
    14.6.2013

    Im Januar kam ich hilfesuchen mit meinem
    kranken Hund (er war wirklich in einem erbärmlichen Zustand, konnte hinten kaum
    laufen) in dies Klinik, wo er von einer Neurologin betrachtet wurde. Sie machte
    einen kurzen neurologischen Test (Prüfen, ob er festen Stand in den Hinterläufen
    hat) tippte sofort auf Hirntumor und bot mir für 800,- EUR ein MRT an. Auf meine
    Nachfrage, ob dies denn der einzige Tipp wäre und ob man nicht doch erst einen
    anderen Test (von meinem Tierarzt empfohlen) machen sollte, entgegnete sie mir
    harsch (die Assistenzärztin war gerade aus dem Raum) na, dann solle ich doch da
    hingehen und dann nehmen sie doch ihren Hund mit und beten. Aus der Dame war
    leider außer einem teuren MRT keine weitere Einschätzung oder Verdacht
    herauszubekommen. Sie meinte nur, dass sie ja 10 Jahre Erfahrung hätte! Nur sehr
    schade, dass sie mich nicht profitieren ließ. Ich lehnte dieses teure Verfahren
    ab, musste jedoch aufgrund des sehr schlechten Zustands meinen Hund über Nacht
    dort am Tropf lassen. Die Räumlichkeiten darf man sich nicht anschauen. Als ich
    am nächsten Tag meinen Hund abholte, wollte man ihn mir erst gar nicht geben.
    Erst als ich mit der Polizei drohte, holte man meinen Hund, der immer noch im
    erbärmlichen Zustand war. Man hatte wohl nur Angst, dass ich die Rechnung nicht
    bezahlen würde. Dies hatte ich jedoch am Vortag bereits alles unterschreiben
    müssen.
    Mit meinem Hund bin ich dann direkt in die Merkur-Klinik nach
    Rahlstedt gefahren. Dort war der Umgang freundlich und der Tipp des Hirntumors
    sehr schnell vom Tisch. Nach 2 Tagen Aufenthalt in dieser Klink (mit sehr
    freundlichem Personal und Räumen der Unterbringung) ging es meinem Hund bei
    Abholung deutlich besser. Er brauchte noch ca. 2-3 Wochen bis er im hinteren
    Bereich wieder stabil laufen konnte. Ich habe nebenbei alle Antibiotika
    abgesetzt und ihn mit MMS-Tropfen behandelt.
    Meine Beschwerdemails konnte ich
    der Klinik nicht verschicken, da die Funktion auf der Homepage nicht
    funktionierte.
    Mein Hund ist heute wieder topfit. Es ist mir ein Bedürfnis
    über meine Erfahrung mit dieser Klink zu berichten, in der das Geld wohl an 1.
    Stelle steht. Den alten Dr. Magunna kannte ich noch vor ca. 25 Jahren und habe
    sehr gute Erfahrung gemacht. Ich bitte von
    Erklärungen des Nichtverständnis auf meinen Bericht abzusehen, da dies sowieso
    nur dazu dienen, schlechte Bewertungen wieder in ein positives Licht zu
    rücken.Ich denke dies spricht für sich. Ich bin
    schlicht nur entsetzt.

    • Qype User Mau-s…
    • Lübeck, Schleswig-Holstein
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    5.0 Sterne
    12.7.2013

    Ich vertraue dieser Praxis und besonders Prof. Dr. Nickel. Wir haben hier schon viele sehr gute Erfahrungen gemacht, was ich von anderen Tierarztpraxen nicht behaupten kann. Hier wird kein Tier so schnell aufgegeben und Halter und Tiere mit Respekt behandelt und auch der Notdienst sehr ernst genommen.

  • 5.0 Sterne
    7.6.2011

    Wir haben im Laufe der vergangenen Monate schon 2 Mal die Notwendigkeit gehabt, die TK Magunna/Nickel aufzusuchen.
    Das erste Mal zu einem vereinbarten Termin, Anfang dieses Jahres, Wuffi sollte an der Kniescheibe am Hinterbein operiert werden.
    Schon im Warteraum eine beeindruckende Bildergalerie der dort arbeitenden Ärzte/Ärztinnen. Aber eine Notfallklinik ist nun mal personalintensiv.
    Wuffi und wir wurden dann recht schnell von einem Herrn Dr. Wagner begrüßt, der sich ruhig und konzentriert Wuffis Vorgeschichte anhörte und ihn sehr gründlich untersuchte, inkl. "Schaulaufen" draußen. Ein absolut freundlicher und gründlicher Arzt, dermit viel Geduld unsere Fragen beantwortete. Wir beschlossen dann, die OP noch zu verschieben bis besseres Wetter sei.

    Das zweite Mal kamen wir unangemeldet, weil (natürlich war Wochenende) Wuffi stark am Vorderbein hinkte. Wir waren schon in einem Behandlungszimmer, mussten dort aber über eine Stunde warten. Die dann zu uns kommende Ärztin (Name leider vergessen) erklärte, dass es zwei Notfälle gegeben habe, einen vergifteten Hund in Lebensgefahr und eine Hündin, die Schwierigkeiten mit der Geburt ihrer Welpen hatte.
    Da waren wir sehr froh, dass Wuffi eine vergleichsweise harmlose Sache hatte und dass dort Notfälle echten Vorrang haben, das ist ja immer gut zu wissen.
    Auch diese Ärztin untersuchte Wuffi konzentriert und lange, der Kleine hatte sich etwas wohl zwischen den Zehen eingetreten, was aber nicht zu finden war, er sollte einen Salbenverband bekommen.
    Verbände liebt er ja nun gar nicht. Da flippt dieser sonst so freundliche Hund ziemlich aus. Beim Anlegen wurde er also zappelig und sehr, sehr ungehalten. Doch das brachte die Ärztin nicht aus der Ruhe. So bekam er halt einen Maulkorb (nicht zum ersten Mal).
    Nach der ganzen Prozedur war er aber wieder versöhnt und stolzierte mit seinem Verband stolz wie Oskar wieder raus.

    Wir würden immer wieder dort hingehen, wenn unser behandelnder TA keine Sprechstunde hat, obwohl Norderstedt von uns aus weit entfernt ist. Auch die OP werden wir dort vornehmen lassen. Bei vielen Tierbesitzern, die wir kennen, hat die TK einen außerordentlich guten Ruf.

    P.S. Wuffi heißt natürlich nicht Wuffi. Das ist bloß sein Nick im Internet ;-)

  • 1.0 Sterne
    9.6.2010
    Erster Beitrag

    Ich war zwar nie da, wollte aber heute hin...
    Dr.Schmidt aus Kaki ist einmal pro Woche in dieser Tierklinik; da ich mit meinem Hund eine spezielle Herzuntersuchung vorhatte, die nur Dr.Schmidt machen darf, hier in der Nähe, habe ich die Chance vermeintlich genutzt und mir einen Termin dazu geben lassen.
    Das war vor zwei Wochen.
    Heute um 10 Uhr sollte der Termin sein, um 10 vor 9 habe ich dann den Anruf bekommen, dass die Untersuchung doch sehr umfangreich sei und dass das nicht ginge in Norderstedt...
    Es täte ihr Leid, die Mitarbeiterin, die den Termin gemacht habe, hätte das nicht gewusst.
    Naja, da hilft kein Rumlamentieren, Urlaub genommen zu haben ist sehr ärgerlich aber auch nicht zu ändern, erwiderte ich.
    Daraufhin sie am Telefon: Ich halte noch mal kurz Rücksprache mit dem Arzt. Einige Minuten später: Nein das ginge wirklich nicht dazwischenzuschieben (HALLLOOO? Ich hatte den Termin zwei Wochen lang vorgebucht!) und außerdem sei das mit den Geräten auch schwierig hier.
    Das klang für mich dann doch eher nach "wir haben keine Zeit/keine Lust" statt "das geht hier nicht"
    Nagut, ich war also gar nicht da und die kostenreiche Folgeuntersuchung HD-Röntgen in Vollnarkose darf nun natürlich auch ein anderer Arzt abrechnen.
    Fazit: Niemals da, nie mehr hin! und für Notfälle bin ich bestens zufrieden mit der Tierklinik Lademannbogen!

    • Qype User cativ…
    • Hamburg
    • 1 Freund
    • 24 Beiträge
    5.0 Sterne
    29.6.2011

    SEHR GUT !! Das kompetente Ärzte-Team ein Traum !... sehr , sehr nette Ärzte die einen beistand geben , wenn es drauf ankommt.Viieln Dank dafür ! :)

    • Qype User Basj…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    3.0 Sterne
    10.8.2011

    tja, so richtig begeistert sind wir auch nicht. Die Klinik ist sehr teuer und es

    ist alles sehr unpersönlich, kalt und wie in einer Bahnhofswartehalle dort.

    Auch der Umgangston am Empfang ist nur kurz und bündig ohne wärme.

    Super gut ist  man kann auch nachts hinfahren.

    Bei der Klinik Lademannbogen hingegen sagt beim Vorab Anruf für den 2. Notdienstbesuch

    Sie waren doch schon vor 2 Tagen da, da kann ich dann auch nichts machen ja Schmerzmittel (war unten stehende Sache mit dem Auge) könnte man noch geben aber dann zum Augenspezialisten ja, ich muss dann eben aufstehen und in die Klinik kommen.  Was soll man dazu sagen? Nein Danke, schlafen Sie ruhig weiter! Bei Magunna sollten wir dann gleich vorbei kommen obwohl ich die Vorgeschichte am Tel. erzählte.

    Jedoch nützt es einem nichts wenn Fehldiagnosen gestellt werden. Meine Katze hatte ein Herpesinfektion im Auge, das wurde nicht erkannt. Diagnostiziert wurde eine Verletzung.

    (einige Tage zuvor nächtlicher Notdienst Klinik Lademannbogen + danach ein Kontrolltermin  auch hier wurde NICHT der Herpes diagnostiziert!!!!) und man empfahl uns zum Augenspezialisten zu gehen. 2 Kliniken, die nicht die richtige Diagnose stellen können  ein Armutszeugnis

    habe die Herrschaften sich ausgestellt. Vielleicht auch kein Wunder, vielleicht sind die TAs, die Notdienst machen einfach zu jung und damit noch zu unerfahren. Trotzdem traurig für eine Klinik. Bei einer Katze eines Freundes wurden Magen-Darm Infekt diagnostiziert (auch Notdienst, nachts) dabei war die Katze rollig (zugegeben trotz Kastration, aber auch das ist möglich).

    Die Tierärztinnen waren immer sehr nett, der Dr. Nickel kühl und sachlich, berät was man machen kann, guckt sich Katze nicht mal antrotz Termin 40 Min. warten, 5 Min. Beratung und 20 EUR mmh.

    .

    • Qype User uedel…
    • Uetersen, Schleswig-Holstein
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    1.0 Sterne
    12.6.2012

    Diese Klinik ist eine einzige Gelddruckerei/Geldmaschine.
    Man gluabt garnicht, was man alles, bei einer Kleinigkeit,
    für Untersuchungen durchführen kann und dabei rausfindet.
    Tausende EUR's kann man hier verbrennen und das Interssante
    ist, dass man zu keinem klaren Befund kommt.
    Wir könntne ja noch das . und/oder das .!
    Nur im äußersten Notfall zu empfehlen.

    • Qype User Mugani…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    2.0 Sterne
    13.6.2013

    Ich bin 2 Std mit Bus und Bahn zur Klinik gefahren, um das Auge meines Rüden untetsuchen zu lassen, nachdem meine TÄ nicht mehr weiter wusste. Augen wurden angeschaut und der Druck wurde gemessen. Ergebnis: keines. Entweder das Alter oder eine Entzündung im Körper. Für die Blutabnahme müsste ich einen neuen Termin ber Internistin machen.. Resultat: 50EUR (!!!) Für 10 Minuten mit einmal im die Augen schauen + Druck messen ohne Ergebnis und trotz 22 Ärzten keine Chance Blut abzunehmen. Fader und unsympathischer Beigeschmack: vor der Tür stehen die dicksten Autos. Naja, wenigstens waren die Bonbons umsonst..

    • Qype User Zah…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 8 Beiträge
    4.0 Sterne
    23.9.2009

    Wir mussten unser Foxl-Mädchen bereits zweimal in die Klinik bringen. Zum einen hatte sie eine missgebildete Gebärmutter, was erst während der folgenden OP festgestellt werden konnte. Alles verlief sehr gut und auch hinterher war sie schnell wieder auf den Beinen. Beim zweiten Mal hatte sie sich einen Virus eingefangen. Wir mussten den Notdienst in Anspruch nehmen, da unsere Hündin schon völlig entwässert war. Die Tierärztin und ihre Helferin waren sehr freundlich und haben sich toll gekümmert. Nach einer Nacht am Tropf ging es wieder besser. Morgens bekam ich gleich bescheid und nachmittags konnte ich meinen Hund wieder abholen. Mein Fazit ist, dass die Behandlung sehr professionell verläuft. Wir haben uns in dieser Beziehung jedes Mal gut aufgehoben gefühlt. Vier Sterne wegen der eher hektischen Klinik- Atmosphäre und den teilweise sehr gestressten Empfangsdamen.
    Für normale Tierarztbesuche bleiben wir weiterhin bei Frau Lübke in der Kleintierpraxis Waldenau!

  • 1.0 Sterne
    5.3.2012

    Wir haben sehr schlechte Erfahrungen mit dieser Klinik gemacht.
    Wir waren an einem Sonntag vormiitags mit unserer Katze dort, weil die Katze sich eine Pfote gebrochen hatte. Vorher waren wir bei unserem TA der uns dorthin überwiesen hat. Auf der von unserm TA gemachten Röntgenaufnahme, vermutete die Tierärztin noch einen Pneumothorax bei unsere Katze. Wir waren geschockt! Die Katze wurde aufgenommen und das Verhalten des Personals sehr unpersönlich. Wir bekamen einen Kostenvoranschlag der uns schon tief durchatmen ließ. OP und notwendiger Klinikaufenthalt 1000 Euro. Unsere Katze wurde nach hinten gebracht, kaum das wir uns von ihr verabschieden konnten.
    Am nächsten Tag bekamen wir bei unserem Anruf die kurze Nachricht, OP sei einfach und gut verlaufen und wir könnten unser Katze morgen wieder abholen. Kein Pneumothorax!!!
    Ich holte unser Süße also am nächsten Tag ab. Unsere Süße wurde nach vorne gebracht und hatte einen festen Verband bis zur Schulter. Statt genauer Verhaltensmaßregeln nach der OP wurde mir ein Vortrag gehalten bzgl. der Rohfleischfütterung. Ich hatte nur kurz erwähnt, dass meine Katzen auch Rohfleisch bekommen würdenAllerdings fand die Tierärzin gut, dass ich einen großen Käfig vorbereitet hatte um unsere sehr lebhafte Katze am Springen zu hindern.
    Vorne am Empfang wurde uns die Rechnung präsentiert: 1365 Euro. Auf meine Nachfrage, warum das Ganze nun soviel teurer geworden sei, wurde uns durch die Helferin mitgeteilt, dass die Op doch komplizierter gewesen sei und daher soviel teurer. Was nun die Komplikation war, erfuhren wir nicht.
    Wir erhielten noch einen Zettel bzgl. der Nachbehandlung: Tier ruhig halten, nur an der Leine laufen lassen?!, nicht springen oder spielen. Wunde vor Belecken schützen. Antibiotikum für weitere 3 Tage und Schmerzmittel für 10 Tage. Nach vier Wochen Kontroll Röntgen in dieser Klinik oder beim Haustierarzt.
    Also zog unser arme, wilde Hummel für 4 Wochen in den Käfig. Da wir unsere Katze so schnell wie möglich aus ihrem Gefängsniss befreien wollten, gingen wir 2 Tage vor Ablauf schon zum Röntgen zu unserem Tierarzt. Er war entsetzt, dass unsere Katze den Verband 4 Wochen lang getragen hatte. Niemand hatte bei der Tierklinik Magunna gesagt, dass der Verband gewechselt werden sollte und wir dachten, der Verband sollte den Bruch vor Belastung schützen. Der Verband musste unter Kurznakose entfernt werden, da die Haut unter dem Verband teilweise offene Wunden hatte und mit dem Verand verklebt war!!!
    Das Pfotengelenk ließ zu dem Zeitpunkt nicht beugen und wir hatten Angst, dass es steif bleiben würde. Die implantierte Platte ragte lt. Röntgenaufnahem leicht in das Gelenk hinein. Mein Tierarzt signalisierte seine Bereitschaft mit Dr. Magunna zu sprechen, was zu tun sei. Ich rief also gleich am nächsten Morgen dort an. Die Helferin ließ sich den Fall schildern und wollte das dem TA mitteilen. Kein Rückruf, auch nicht bei meinem Tierarzt. An nächsen Tag auch nicht, obwohl ich mich nochmal in der Tierklinik gemeldet habe. Am vierten Tag wurde mit mitgeteilt, dass Dr. Magunna mit meinem Tierarzt gesprochen hätte und das er bereit wäre die Katze nochmal zu untersuchen. Davon wußte mein TA aber leider nichts, als wir unsere Süße nochmal bei ihm vorstellten. Das Gelenk war inzwischen belastbarer und auch besser beweglich. Durch den Verband, der zu lange das Gelenk stillgelegt hatte, brauchte es einige Zeit um wieder bewegt werden zu können. Die Wunden sahen, dank der guten Versorgung bei meinem Tierarzt, recht gut aus. Diese Tierklinik wird uns immer in schlechter Erinnerung bleiben. Sehr unpersönlich, keine Möglichkeit zu wissen, wie mein Tier während des Aufenthalts unterbracht ist. EXTREM TEUER und keine Information durch den Tierarzt bzgl der OP und deren Auswirkung auf das Leben der Katze.
    Ganz schlechte postoperative Nachsorge und Information!!!!
    Nie wieder werde ich eins meiner Tiere dieser Klinik anvertrauen!!!!!!!

    • Qype User nordse…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 11 Beiträge
    5.0 Sterne
    13.6.2013

    Ich kam mi tmeinem komplett dehydrierten Hund, der an Durchfall und Erbrechen litt in die Klinik, unangemeldet. Nachdem ich am Tag vorher woanders ein Röntgenbild machen ließ, in der Annahme daß etwas verschluckt hatte, schauten wir uns dieses an und ich persönlich bat darum eine erneute Aufnahme machen zu lassen da mir der aktuelle Stand wichtig war. Die Ärztin war derselben Meinung. Die erneute Röntgenaufnahme wurde mir nicht berechnet da ja bereits eine Aufnahme vom Vortag vorlag. Das fand ich sehr kulant doch hätte ich es auch bezahlt denn es war ja definitif ein Einsatz an Mensch und Material. Mein Hund blieb über Nacht und wurde auf Herz und Nieren geprüft. Das gab mir ein sicheres Gefühl alles abchecken zu lassen damit wir nichts übersehen, was ja auch schnell schlimme Folgen haben kann. Ich wurde eingehend auf die Kosten aufmerksam gemacht, mir wurden alle Maßnahmen genauestens erklärt und ich bin froh daß ich einen Tag später meinen Schatz in einem stabileren Zustand abholen konnte. Ich bekam eine Medikamenten-Einnahme-Liste und das habe ich so noch nicht kennengelernt. Alle Mitarbeiter waren einfühlsam, kompetent. Ich kann auch über die Abrechnung nichts negatives vermerken. Ich kenne Ärzte die weitaus mehr für dieselbe Leistung nahmen. Ich vertraue dieser Praxis und kann sie für einen Notfall nur empfehlen. Es wurde getan was getan werden musste! Und ich bin derselben Meinung wie ein Herr in einem anderen Meinungsbericht. Niemand ist gezwungen Arztkosten zu unterzeichnen.

    • Qype User Windst…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    5.0 Sterne
    21.8.2009

    Wir waren mit unserem Löwenkopfwidder-Zwergkaninchen vor einigen Monaten mit einer Ohrenentzündung dort. Nachdem unsere Haustierärztin nach mehreren Therapieversuchzen nicht mehr weiter wusste, hatte sie uns in die Magunna-Klinik zum röntgen etc. überwiesen. Mit Hilfe des Tierarztes Tarek El-Kasheef haben wir es in den Griff bekommen. Der Tierarzt ist Tierarzt aus Leidenschaft, super nett, einfühlsameinfach Klasse!!!

    • Qype User Bitlad…
    • Norderstedt, Schleswig-Holstein
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    5.0 Sterne
    7.4.2011

    ich war mit meiner Katze in der Klinik. Die Tierärztin war sehr nett. Da es uns finanziell nicht sehr gut geht weil ich Erwerbsunfähig geworden bin, bat ich darum die Rechnung zum Ende des Monats zu bezahlen. Ich hatte leider einen negativ Eintrag in der Schufa und dann ging ers nicht. Ich habe dann bar bezahlt welches unser Letzters Geld war. Aber für unsere Katze würden wir alles tun. Ich habe jetzt mit eigenen Hausmittel die Katze behandelt. Leider ist die Stelle größer geworden. Ich kann aber nicht wieder hin weil ich es aus Geldnot nicht kann. Also muß ich warten bis ich Ende des Monats wieder Geld bekomme. Soviel dazu-Tieren soll geholfen werden aber wie wenn man in Not ist.

    • Qype User Sch…
    • Norderstedt, Schleswig-Holstein
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    1.0 Sterne
    30.6.2011

    Zweimal war ich dort, einmal nachts und mußte mich fragen lassen warum ich mit einem Welpen bei schlimmsten Durchfall , Fieber mit Krämpfen nacht komme....(dafür wird ja auch gut und reichlich abgerechnet) und beim zweiten Mal wurde unser Hund der nicht laufen konnte im Kofferraum behandelt, mit einer Schmerztablette, obwohl mein Sohn gesagt hat, das er schon zu Hause eine bekommen hat, die er dann auch prompt wieder erbrochen hat, vielleicht hatten wir nur Pech, Kompetenz sieht für mich aber anders aus.

    • Qype User Lilly1…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    1.0 Sterne
    16.5.2012

    Ich bin äüßerts unzufrieden mit der Klinik. Am 30.5.12 habe ich wegen einer Halsentzündung die Klinik aufgesucht. Schlechtes Personal. Die Tiere wehren sich mit Pfoten und Tatzen, dass sie nicht angefasst werden wollen. das kenne ich von unserem Tierarzt vüberhaupt. nicht. Ich bestätige die Wartehalle Athmosphäre, schlechtes unfreundliches Personal.
    Sehr teuer, es geht nur ums Geld. Man sollte sich überlegen, wer denen den Palast dort finanziert. Die Tiere kommen irgendwo hin, in Keller?. Jedenfalls darf man als Besitzer nicht sehen wohin. Ich war nun insgesamt 3 Mal als Notfall da. Dies war der 30.5.
    Ein Jahr davor war es genauso. Dort kam es sogar noch, dass die Praxis, obwohl ich bezahlt habe, eine Schufa Abfrage, einfach so aus Versehen machte.
    Diese Praxis werde ich nie mehr wieder aufsuchen. Ich bin nun auf der Suche nach einem Noitdienst meines Vertrauen. Menschen , die mir gute Ware oder Dienste leisten, sollen auch Geld dafür bekommen. Für schlechte Leistungen ist mir mein Geld zu schaden, den Palast dort zu unterstützen.

    • Qype User Almac…
    • Norderstedt, Schleswig-Holstein
    • 0 Freunde
    • 5 Beiträge
    1.0 Sterne
    22.7.2012

    Überhaupt nicht zu empfehlen. Wir wurden erst rein gelassen, nachdem wir vor der Tür gesagt haben, warum wir da sind. Unfreundliches Personal. Lange Wartezeiten, obwohl das Wartezimmer leer war. Die Ärztin war sicherlich kompetent, aber mir ist auch wichtig, dass Tierärzte mit Herz dabei sind und nicht nur einfach ihre Patienten abfertigen. Nur für den Notfall!

Seite 1 von 1