Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 4.0 Sterne
    14.11.2012

    Feines Essen, nettes Ambiente, freundliche Bedienung: Was will man mehr? Und wann kann man in Deutschland sonst mal patagonisch essen?
    Ich nahm eine kleinen Salat (3,90) und einmal Chupe de salmon (15,90), was ein Auflauf mit Lachs und Ziegenkäse ist, dazu gibt es Knoblauchbrot. Die Komponenten passten geschmacklich sehr gut zueinander, ein wenig Gemüse hat allerdings gefehlt. Daher linste ich auch immer ein bisschen nach Omas Garten (12,90) nebenan, da gab es genug davon. Auch der Nachtisch (Leche Asada) sah sehr gut aus, ich enthielt mich allerdings.
    Fazit: Bei dem feinen Essen ist ein Wiederkommen garantiert! Am besten dann mal mit Madame, denn bei der Reservierung hieß es: Sollen wir den Tisch romantisch dekorieren? War an dem Abend unpassend, aber chilenische Romantik hätte ich schon gerne mal gesehen.

  • 3.0 Sterne
    15.7.2014
    1 Check-In

    während der fussball-wm waren wir hier essen, und das just an dem abend, als chile spielte. innen wurde ein großer raum fürs public-viewing hergerichtet und so wurden wir gleich in den außenbereich geführt. dort wars ein wenig chaotische, die kellnerin musste tische rücken und vorbereiten und bestellungen aufnehmen und servieren und hatte alle hände voll zu tun. das ambiente im hof war nicht so toll - da steht ziemlich viel gerümpel rum und die sonnenschirme sind in mitleidenschaft gezogen. die vorspeisen schmeckten super, mein meeresfrüchteeintopf jedoch war etwas fantasielos und echt ziemlich salzig, das lammnacken-carré meiner freundin jedoch ziemlich gut. alles in allem fand ich die karte (bei aller textlichen ausführlichkeit) doch etwas unspannend, wir hatten uns mehr von dem lokal versprochen. vielleicht kommen wir aber doch noch einmal, wenn nun nicht mehr wm ist, und testen das ein zweites mal an.

  • 4.0 Sterne
    16.1.2014

    Gemütlich, freundlich, leicht über dem Niveau seiner Speisen liegendes Preisniveau, aber in jedem Fall für einen schönen Abend absolut geeignet. Beispiel: Die in zwei Muschelschalen servierten Jakobsmuschelstückchen (9,90 €) waren mit reichlich Käse überbacken und für meinen Geschmack zu durch, auch waren es nur drei fingernagelgroße Stückchen pro Schale. Die Rinderhüften-Spieße waren als Vorspeise reichlich, aber eine Spur zu zäh. Mein offener Weißwein (6,90 € für 0,2 l) hatte zu wenig Körper und hat mich nicht überzeugt. Würde trotzdem wieder hingehen, wegen des angenehmen Ambientes und weil es auf der chilenischen Karte viele Dinge gibt, die ich noch nicht kannte (zB pikantes Mais-Eis ....)

    • Qype User RoyalS…
    • Stuttgart, Baden-Württemberg
    • 3 Freunde
    • 33 Beiträge
    5.0 Sterne
    13.10.2011

    Das Tierra del Fuego scheint ein relativ neues Restaurant in Stgt-Mitte/Ost zu sein.

    Aber da wir gerne ab und an neue Orte ausprobieren, waren wir an einem Freitag Abend dort.
    Wir wurden sehr freundlich begrüßt, allerdings war das Tierra del Fuego um ca. 21 Uhr erschreckend leer.

    Aber dieses Schicksal ereilt wohl die meisten neuen Restaurantes.
    Wobei ich mir nicht vorstellen kann, dass dies mit der Qualität des Essens bzw. des Restaurants als solches zu tun haben kann.
    Ich hatte zur vorab einen Ensalata Andina  In Sesam panierter Ziegenkäse auf Salattbett mit Blattsalaten, Gruke, Graupen, Tomate

    und Avocado an Joghurt-Minze-Zitrusdressing
    Der Salat war hervorragend, vor allem der in Sesam panierte Ziegenkäse hatte es mir angetan.
    Zum Hauptgericht hatte ich dann einen guten Weißwein und als Hauptgericht: Magellans Traum  Lamm a la Patagoncia an Preiselbeer-Carmenere-Soße mit Mote und Tomaten-Merken-Chutney
    Die Portion war (im Vergleich zu dem Salat) releativ klein, geschmacklich aber über jeden Zweifel erhaben. Vor allem das Lamm war perfekt zubereitet.
    Zum Nachtisch gab es anschließend Helado Casero  eine Art Nuß-Eis, welches eine ganz interessante Gesachmacksnote hatte.
    Abschließend zum abrunden des Abends einen Pisco Sour  einen sehr fruchtigen Coctail, der an eine deluxe Variante eines Caiphirinas errinert.
    Alles in allem hat mich die chilenische Küche überrascht und überzeugt  es hat sich in diesem Fall absolut gelohnt etwas Neues auszuprobieren.

  • 5.0 Sterne
    16.4.2013

    War hier zum Mittagstisch. Coole Auswahl auch wenn man
    kein Fleisch essen will. Aber das Steak mit Beilagen Salat
    und eine Pfeffersauce echt toll. Begeistert war ich vor
    allem von der Pfeffersauce, die hatte auch richtig Pfeffer.
    Und preislich absolut ok. Das Ambiente ist eine
    willkommene Abwechslung zur mittäglichen Kantine.
    Hier werde ich sicher wieder her kommen.

  • 3.0 Sterne
    18.2.2012
    Erster Beitrag

    Wir waren zum ersten mal hier und sind von der gemütlichen Atmosphäre begeistert.
    Zur Vorspeise die Jakobsmuscheln waren hervorragend,der Salat mit Lachs genauso. Aber die Seeohren (Abalone) waren zäh wie Kaugummi. Zur Hauptspeise der Salat war frisch aber das Dressing ohne Geschmack,
    der Grillteller für 2 Personen war einfach seinen sehr teuren Preis (30EUR pro Person) nicht wert.
    Wir hatten uns bei diesem Preis nicht nur ein Stück Kotelett ein Steak ein Stück Lammrücken und Chorizo plus Kartoffel vorgestellt.
    Wir erwarteten eine andere Fleischqualität.
    Der Wein war aber wieder 1a. Das Personal war sehr freundlich.

  • 5.0 Sterne
    15.7.2012

    Was für eine Wandlung vom biederen Italiener zum stylischen Chilenen.
    Wenn man das Vorgängerlokal kennt kommt man schon ins Stauen.
    Wirklich ein sehr gelungener Wechsel. Schon von außen ein Hingucker
    Photo link: abload.de/img/camerazoom…
    Innen dunkle, dezent gedeckte Tische mit Herzkaktee, Kerzenlichter und weiß-roter Tischdecke.
    Photo link: abload.de/img/camerazoom…
    Die Auswahl der Speisen und Getränke war hervorragend. Hier findet jeder seine Speise.
    Ich endschied mich für Omas Garten (vegetarisch)  Glasiertes Gemüse an hausgemachten Kartoffelpüree mit Kartotten, Kürbis, Mais u.a. Gemüse, dazu eine hausgemachte Sosse aus Champignons. Preis: 11,90 EUR
    Photo link: abload.de/img/20120712_2…
    Es schmeckte sehr gut, alles frisch und auch sehr nett angerichtet.
    Menge und Temperatur stimmten.
    Der Service machte auch einen sehr guten Job, von der Begrüssung bis zur Rechnung stimmte alles !
    Nicht zu vergessen die Toiletten. Alles sauber und einen (Bio-)Handcreme gabs auch !
    Toller Laden, klasse Speisen, faire Preise.
    * Sterne, ganz klar !!

    • Qype User studni…
    • Tübingen, Baden-Württemberg
    • 0 Freunde
    • 11 Beiträge
    3.0 Sterne
    23.9.2013

    Wir waren abends zu 6 dort. Das Essen war gut aber nichts besonderes. Man muss etwas länger warten, was ok ist da es in der karte angekündigt wird und nur frisch gekocht wird. Service war freundlich. Abzüge wegen Preis Leistungsverhältnis. Die Portionen sind eher klein.

    • Qype User eltigr…
    • Stuttgart, Baden-Württemberg
    • 2 Freunde
    • 6 Beiträge
    5.0 Sterne
    15.4.2012

    Wir waren gestern zu viert dort. Zum Glück hatte ich reserviert, es war gut besucht. Ich war sehr gespannt, wie es werden würde, auch weil die Kritiken hier unterschiedlich ausfallen. Ich kann diesem jungen Restaurant einfach nur das Beste bestätigen. Die Wartezeit war normal, der Service war exzellent, freundlich und herzlich, das Essen lecker, das Fleisch fantastisch zart (medium) und der Pisco Sour so wie er sein soll. In keinem anderen Lokal in Deutschland habe ich je so einen authentischen Pisco sour getrunken. In Cocktailbars wird gerne Angostura oder irgendetwas anderes dazugegeben, das ist für mich ein no go.
    Die Einrichtung ist schön, dunkel, gemütlich, es gibt viele Kerzen, was nicht kitschig wirkt.
    Das Team insgesamt ist jung und besteht hauptsächlich aus Chilenen.
    Achja, das Preisleistungsverhältnis war völlig in Ordnung, wir hatten als Vorspeise zu zweit den gebackenen Ziegenkäse-Salat und als Hauptspeise die Tabla tierra del fuego für zwei. Wir waren richtig, richtig satt!!! Kein Platz für Nachtisch. Zu zweit haben wir für das Essen 36,-EUR gezahlt.
    Fazit: ich habe mich sehr wohl gefühlt und werde wieder kommen!

    • Qype User LinaWH…
    • Stuttgart, Baden-Württemberg
    • 0 Freunde
    • 31 Beiträge
    3.0 Sterne
    13.11.2012

    Wir waren am Freitag zu sechs hier essen. Eine Reservierung ist empfehlenswert, da es ab 19h sehr voll wurde! Zum anstoßen bestellten wir den topseller pisco sour! Lecker Coctail, allerdings sind über 6.- Euro für ein Sektgläschen definitiv zu viel! Da ich keinen großen Hunger hatte und die anderen erstmal eine Vorspeise wollten, bestellten wir für uns sechs, alle drei Topas Gerichte! Ich hätte wirklich nicht gedacht dass es für uns ausreicht, da die Portionen in TdF nicht besonders groß ausfallen. Es war Top! Frauen waren gesättigt und die Männer bestellten jeweils noch Steaks die ebenfalls super waren. Allerdings für meinen Geschmack ist der Preis nicht gerechtfertigt. Wie dem auch sei, es war nicht unser erster und bestimmt nicht der letzte Besuch. Allerdings sollte das TdF unbedingt zusätzliches Personal einsetzen. An einem Freitag Abend nur eine einzige Bedienung einzusetzen, die verständlicherweise total gestresst war, macht keinen guten Eindruck.

    • Qype User mmhStä…
    • Stuttgart, Baden-Württemberg
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    3.0 Sterne
    9.10.2011

    Waren Sa-Abend zu zweit im TdF essen. Die Bedienung hatte uns den Tisch sehr schön dekoriert, mit Rosenblättern und zwei kleinen Rosen in Vase. Die Bedienung war auch den ganzen Abend sehr freundlich. Die Atmosphäre ist auch sehr ansprechend und nicht überladen.

    Zur Vorspeise hatten wir Black Tiger Garnelen auf einem Zwiebelbett mit einem Spritzer Zirtrone und einen übernackenen Schafskäse. Geschmacklich hervorragend leider war die Anzahl Meeresfrüchte recht überschaubar. Der Weißwein (Hauswein) war auch sehr gut. Soweit so gut.

    Leider hat die Küche ein wenig länger gebraucht obwohl das Restaurant nur etwa zur hälfte besucht war. Der Hauptgang war nun leider eine Enttäuschung. Ich hatte ein Steak mit Bratkartoffen und Spiegelei. Bei so einem einfachen Essen bin ich davon ausgegangen, dass das Steak im Mittelpunkt steht und für 20EUR ein wahrer Leckerbissen ist. Leider war es komplett durchgebraten, kein bißchen Saft und nirgends war noch rotes Fleisch zu sehen. Die Bratkartoffen bestanden aus einer in Scheiben geschnittenen Kartoffel die aus dem Ofen kam. Das Spiegelei war von der unteren Seite schon schwarz. Das zweite Gericht bestand aus zwei kleinen Schweinemedallions mit Kartoffel-Gemüse-Stampf mit Grillgemüse. Ja Grillgemüse ist wohl eher falsch, es gibt leider keinen Singular dafür. Zwei Scheiben Zucchini und eine Scheibe Aubergine. Insgesamt viel zu wenig für 17EUR. Auf die freundliche Anmerkung man sei leider nicht satt geworden, wurde uns ein Kaffee als (O-Ton) Magenfüller angeboten. Auf den Nachtisch haben wir daraufhin verzichtet. 70 Euro zu zweit, mit zwei Hauswein für Jeden, ein totes Steak und trotzdem Hunger zu haben, bedeuted leider nur 3 Sterne. Aber das Restaurant hat Potential richtig gut zu werden, wenn solche Fehler abgstellt werden. Nächstes Mal bitt einfach fragen, wie man sein Steak haben möchte und vielleicht etwas mehr Grillgemüse und ein Schweinemedailion mehr.

    • Qype User anjari…
    • Stuttgart, Baden-Württemberg
    • 0 Freunde
    • 4 Beiträge
    1.0 Sterne
    12.2.2012

    Sehr schade, aber wir haben 15 min auf eine Bedienung gewartet, anschließend 15 min. auf die Getränke. Und insgesamt 1,5 Stunden auf eine sehr leckere Vorspeise. Und dann nochmal 1 Stunde auf die Hauptspeise. Bife a lo pobre. Wir waren schon oft in Chile und hatten Erwartungen. Die leider nicht erfüllt wurden. Die Kartoffeln waren kalt und schlaff. Das Fleisch ok, aber nicht den Preis wert. Die Bedienung sehr nett, aber chaotisch. Und 2te Chance hin oder her: es gibt so viele gute Restaurants, da bring ich mein Geld doch lieber da hin

Seite 1 von 1