Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 4.0 Sterne
    11.3.2014
    2 Check-Ins
    Aufgelistet in Liebslings Resturants

    Die Kette Tony Romas kenne ich seit meiner Jugend aus einem Urlaub in den USA, Florida mit meinen Eltern. Davor war ich nie wirklich ein Fan von Rippchen, aber was da auf den Tisch kam war eine reine Gaumenfreude!
    Ich war natürlich hin und weg als dann in Berlin auch Filialen dieser Kette eröffneten. Inzwischen ja leider nur noch die eine am Potsdamer Platz, aber diese ist auch nicht mehr weg zu denken.

    Wer mal richtig leckere Rippchen essen möchte ist hier auf jeden Fall sehr gut bedient! Für mich bleibt das Tony Romas der beste Rippchen- Laden der Welt. :)
    Ich bestelle eigentlich IMMER die Caroliner Honey Rippchen mit Ofenkartoffel und als Vorspeise die Zwiebelringe. Die Rippchen sind saftig, zart und fallen vom Fleisch. Sie sind mariniert mit einer super leckeren Soße (die gibt es inzwischen auch im Glas zu kaufen!). Die Zwiebelringe sollte man als Vorspeise nicht unterschätzen, das ist ein riesiger Berg. Aber auch zum reinlegen mit einer genialen Soße zum dippen. Vor den Speisen gibt es immer noch ein frisch aufgebackenes warmes Baguette mit extra Kräuterbutter und normaler Butter. Zur Hauptspeise kann man sich einen Sabberlatz aus Plastik umhängen lassen und zum säubern der Finger nach der Rippchen- Schlacht bekommt man warme feuchte Tücher zum reinigen gereicht.

    Ich habe viele Freunde von Außerhalb mal dort mit hin geschleppt und die schwärmen ALLE von dem Laden und wollen auch bei jeden Berlin Besuch wieder dort hin. ;)

    Leider haben die Portionen der Speisen mit den Jahren etwas gelitten. Mein letzter Besuch ist schon bald ein Jahr her, aber da war ich eher enttäuscht. Portionen werden kleiner, die Preise teurer. Oft ist es mir einfach zu teuer dort hin zu gehen. Das Essen schmeckt zwar nach wie vor sehr gut, aber es ist für mich ein kleiner Luxus geworden.

    Das Tony Romas hat 2 Stockwerke. Unten ist eine Bar mit typisch Amerikanischen Sitzecken. Oben hat man dank der Glasfront einen schönen Blick auf die Berliner Spielbank und das Theater. Im Sommer kann man sein Essen auch Draußen genießen. Da ist immer was los, da zB immer die Leih- Limosienen prachtvoll vorbei fahren oder Nebenan bei McDonalds halten (...).

  • 2.0 Sterne
    11.7.2014

    Die Ribs und der Onion Loaf sind nach wie vor "To Die For".  An der Bedienung war nichts auszusetzen.  

    Nur: ein Restaurant dieser Preisklasse ohne Klimaanlage an einem nur durchschnittlich warmen Sommertag bei einer gefühlten Innentemperatur von über 30 grad und gut 90% Luftfeuchtigkeit ist schlicht nicht akzeptabel.  Es war extrem stickig und unangenehm.  Ich war mehrmals draussen frische Luft schnappen, sonst hätte ich es nicht ausgehalten.

    Daher nicht mehr Sterne, nicht wegen des Essens.

  • 1.0 Sterne
    2.4.2014
    1 Check-In

    Leider musste ich heute wieder erfahren dass es auch Geschäftsführer gibt die überhaupt keine Ahnung von Dienstleistung und Gastronomie haben!!!!
    Das grausamste ist daran dass die Inhaber davon keine Kenntnis nehmen...
    und die Gäste (ich meine nicht die Touristen die nur einmal hier essen) einfach ausbleiben...

    Die gesamte Geschichte bald hier bei Facebook und Co.

    Sowas sollte man sich wirklich sparen!!!

  • 4.0 Sterne
    28.2.2014
    12 Check-Ins

    Natürlich macht Tony Roma's die besten Ribs. Dafür sind sie berühmt. Ich habe nirgendwo bessere Ribs gegessen und Tony Roma's gehört für mich zum absoluten Pflichtbesuch wenn ich in Berlin bin. Eigentlich ist es sogar der Grund warum ich nach Berlin reise.
    Auch wenn der Service (was die Schichtleitung angeht) nicht einmal einen Stern verdient hat. Der Herr mit gräulichem Haar ist wirklich an Unfreundlichkeit nicht zu übertreffen. Und nein ich bin kein Tourist der eh nur einmal kommt. Ein Wunder wieso er immer noch hier arbeitet.

  • 2.0 Sterne
    5.1.2014

    Es gibt Naturgesetze, und diese sollte man stets bedenken.

    Eines lautet, dass es kein vernünftiges Steak unter 40 Euro gibt.

    23 Öro für Filet und Ribs hätten mich daher schon mal kritisch stimmen sollen, bin allerdings auf den Ratschlag eines Freundes hin und da setzen die üblichen Schutzmechanismen ja doch gerne mal aus.

    Kurz: Das Steak war zwar nicht zäh, hat allerdings ziemlich "alt" geschmeckt und von war auch eher labberig. Dafür gäbe es dann eigtl mal nur einen Stern. Wenn mir sowas Luigi um die Ecke auftischen würde, gäbe es vlt noch zwei oder drei Sterne dafür, aber im Steakhaus kann doch mehr erwarten...

    Die Ribs: Ja die waren in Ordnung, eher Richtung zart und vom Knochen abfallend. Die Marinade hat ganz gut geschmeckt, die dazu gereichte Soße "rauchig" nicht so. Ist aber wirklich Geschmackssache an der Stelle.

    Pommes waren gut.

    Coleslaw hatte ne Ecke zu viel Zucker, war aber auch ok.

    Service war nett, gleichwohl es halt schon ein Laden ist, der eher auf Massenabfertigung ausgerichtet ist, die Brötchen die anfangs mit zweierlei Butter gereicht werden, sind Rohlinge die mit Brot im eigentlichen Sinne nicht mehr viel gemeinsam haben.

    Warum nur harte zwei Sterne? Wenn die A-Note nicht stimmt, dann kann auch die B-Note es nicht mehr stark verbessern. Steak war halt nicht so. Weniger pedantische Fleischfresser kommen sicherlich auf ihre Kosten, apropos über die braucht man bei 23 Euro auch nicht meckern...

  • 5.0 Sterne
    11.1.2014
    1 Check-In Beitrag des Tages 18.7.2014

    War vor ewigen Zeiten im Romas und damals recht enttäuscht von der lieblosen Systemgastronomie. Diesmal haben wir einen Kollegen-Rippchen-Abend geplant und die wir wollten dem Tony Romas eine neue Chance geben.
    Um es vorweg zu nehmen: Wir wurden nicht enttäuscht: Die Bedienung war flott und sehr freundliche. Die Speisen und Getränke waren ruck-zuck auf den Tischen und die Babyback-Rippchen waren eine Traum. Zart und weich, lösten sie sich fast von alleine von den Knochen.
    Ein perfekter Abend! Komme gerne wieder!

  • 3.0 Sterne
    29.11.2013

    Weihnachtsfeier im Tony Romas. Butterweiche spareribs und ziemlich üppige Portionen. Satt sind wir auf jeden Fall geworden.
    Allerdings ließ der Service schon zu wünschen übrig. Die Freundlichkeit hielt sich in Grenzen und zum Schluss wurde der Rest unserer Truppe mehr oder weniger durch die Blume aufgefordert, doch endlich zu gehen. Obwohl einige freie Tische vorhanden waren und der Platz nicht dringend gebraucht wurde.
    Fazit: Essen gut, Gastfreundschaft des Teams so lala. Wohlfühlfaktor in der Lokation hielt sich in Grenzen.

  • 5.0 Sterne
    10.10.2013

    Ich wurde von einem Freund zum Essen bei Tony Roma's eingeladen. Für alle, die überlegen spontan vorbeizuschauen: Reservieren!!! Sonst wird das wahrscheinlich nichts.

    Zum Ambienten: Recht edel und gehoben, es geht dort aber so gut wieder zum Essen. Die Tische sind leider etwas klein, gerade für die Portionen die einen zum Essen erwarten. Auch ist es allgemein sehr eng und laut.

    Das Essen: Kurzgesagt - WOW. Richtig lecker, eine Riesenportion. Richtig gutes Fleisch. Die Karte gibt natürlich primär was für Fleischliebhaber her. Die Beilagen lassen sich, wie bei den meisten, individuell dazu bestellen. Die Soßen sind sehr gut auf das Fleisch abgestimmt.

    Wir hatten die Rippchen, als große Portion. Hervorragend und lecker. Ich kann diesen Laden bestens empfehlen!

  • 4.0 Sterne
    9.9.2013

    Mein zweiter Besuch bei Tony Roma's am Marlene-Dietrichs-Platz in Berlin...
    Wir waren heut zu viert dort und hatten als Vorspeise eine kleine Portion der  sensationellen Onion Loaf , als Hauptspeise dann eine "The Roma Feast" Platte für zwei Personen und eine "normale" Portion (es gibt auch kleine und und große Portionen) St. Louis Ribs. Alles zusammen war mehr (!!!) als genug für uns vier Personen. Die Portionen sind also sehr üppig.

    Der Service ist für die Lage des Restaurants und im Vergleich zu den echten Nobelrestaurants in der Nachbarschaft angenehm locker und macht mit erfrischender leichter Berliner Schnoddrigkeit Spaß.

    Die Speisen waren gut - die Soßen zu den Gerichten optimal abgestimmt und würden allein von mir die volle Punktzahl bekommen.

    Eigentlich hat das Roma's 5 Sterne verdient. Aber ich hab inzwischen - also seit meinem ersten Besuch (da hatte ich "Original Baby Back Ribs", bei denen das Fleisch von selbst von den Rippenköchelchen fiel...) - das Big Stuff Smoked BBQ in der Markthalle Neun in Kreuzberg kennengelernt, die sind seither der Maßstab für leckeres Schweinefleisch. Nur dieses Vergleiches wegen und weil man an das Tony Roma's hohe Maßstäbe ansetzen kann und sollte, fällt hier ein Stern...

    Wer gern und viel und Fleisch ißt, dem kann ich das Tony Roma's bestens empfehlen.

    Die Preise sind - der Lage des Restaurants, der Qualität der Speisen und des Service entsprechend - auf jeden Fall vertretbar!

    Reservierung unbedingt empfohlen, zwischen 19:00 und 21:00 ist spontan kein Tisch zu haben...

    Die Speisekarte mit der genauen Beschreibung der erwähnten Speisen gibt es auf der Webseite des Restaurants : tonyromas.de/index.php?i…

  • 2.0 Sterne
    19.7.2013

    Ich mache erstmal Pause
    beim TR.

    Nach langen Jahren, in den ich bestimmt drei/vier
    Mal im Jahr dort wahr, ist nun Schluss.
    Die Rippchen an sich waren ok. Die Blue Ridge
    Smokey Sauce wurde geändert und ist scheußlich.
    Die mittlere Portion war sehr übersichtlich. Die
    Frage nach einem nachträglichen Upgrade auf die
    große Portion wurde positiv
    beantwortetKlar, das ist möglich. Das dicke Ende kam mit der
    Rechnung. Es wurden nicht etwa die ca. 3EUR
    Differenz zur großen Portion berechnet,
    nein, weit gefehlt, sondern 11EUR für eine halbe
    Portion zusätzlich. Diese kam auch noch ohne Beilagen und auch ohne Sauce. Nach Rückfrage beim
    Kellner(-in) konnten wir erfahren,
    dass sich schon viele beschwert hatten. Hey,
    eine Warnung im Vorfeld bzgl. der Sauce wäre doch
    mal echt nett gewesen. Zumindest einen Espresso
    hatte man uns angeboten. Nett. Nur ist der aus Erfahrung noch scheußlicher
    als die neue Sauce.

    Noch einen Strawberry-Daiquiry bestellt. Das
    Ergebnis: grauslich und mit Havanna Club gemixt.

    Da die Rippchen als Basis noch immer gut sind,
    sollte man vielleicht ein Bier bestellen, die große Portion nehmen und sich
    seine (wenn sie es denn sein soll) rauchige Sauce selber mitbringen. Der Service ist ok bis
    gut. Hörte sich mein Leid wortlos an und wollte es weiter geben. Ok, wir sehen
    uns 2014 auf einen Test.

  • 5.0 Sterne
    27.1.2014 Aktualisierter Beitrag

    Wir waren zum wiederholten Male im Tony Roma's und wieder sehr zufrieden. Die Online-Reservierung über die OpenTable-Plattform hat problemlos funktioniert und wir bekamen sogar den gewünschten Tisch am Fenster. Wir wurden schnell und höflich bedient und das Essen war wie immer ein Hochgenuss. Wir kommen gerne wieder.

    4.0 Sterne
    17.8.2010 Vorheriger Beitrag
    Wir waren heute zum zweiten Mal bei Tony Romas und obwohl ich einen Tisch reserviert hatte, war… Weiterlesen
  • 4.0 Sterne
    27.10.2013
    2 Check-Ins

    Auf der erneuten Suche nach Gaumenfreuden sind wir bei TonyRoma's gelandet. Vorab ein Tipp: insbesondere am WE Voranmeldung notwendig,  da immer recht voll. Wir hatten am Sa Glück :D ohne Anmeldung einen Tisch zu ergattern.  Hatten The Original Baby Back Ribs - kleine Portion ist ideal für den kleinen Hunger!!! Mit super leckeren Beilagen: Pommes Frites (einfach mega gross) oder Kartoffelecken  - dazu gab es Cole  Slaw! Sehr lecker, gute Qualität und schnell. Ein Stern weniger wg. Der Einrichtung und ganz schlechte Beleuchtung da drin. Ansonsten alles top!!!!

  • 5.0 Sterne
    7.5.2013

    Ich find den Laden super!
    Gehe dort nur hin zum Rips essen was anderes gibt es für mich dort nicht
    Netter service Tolle Rips Der Cheesecake ein traum :)

  • 5.0 Sterne
    26.10.2012
    5 Check-Ins

    Kenne den Laden bereits seit 1998. Er ist immer wieder einen Besuch Wert, denn es gibt dort, zumindest nach meinem Geschmack, tatsächlich die besten spareribs Berlins.
    Die Einrichtung ist nicht so kitschig, übertrieben, wie in den meisten anderen amerikanischen Restaurants der Hauptstadt. Der Service dafür erstklassig und die Qualität und Zubereitung der Speisen ist wunderbar.

  • 5.0 Sterne
    22.12.2012

    Ein Satz sagt eigentlich alles: Best spare ribs in town!!!!
    Aber wirklich. Nirgendwo gibt es so saftige und zarte spare ribs, dass man sie quasi vom Knochen saugen kann. Dazu einfach nur super leckere Soßen, entweder nach Wahl eine oder auch eine Zusammenstellung verschiedener Soßen.
    Von den Portionen wird jeder satt!
    Allerdings: es ist einen Tick teurer als anderswo aber wer hat, der kann! Sie sitzen da einfach am längeren hebel ;-)
    Ganz wichtig: egal welcher Wochentag TISCHRESERVIERUNG ist absolut notwendig. Der Laden ist IMMER voll. Auf Glück hoffen ist vergeblich!
    Vorteil: es gilt die Get2Card Dann zahlt man nur das teurere von 2 Gerichten. Und dann ist es schon wieder günstig auf 2 Personen gerechnet
    Ich kann insgesamt nur sagen: wer spare ribs mag, für den führt hier kein Weg vorbei! Aber auch die Steaks und Burger sind sehr reichhaltig und empfehlenswert!!!
    TOP!

    • Qype User kalyx…
    • Wiesbaden, Hessen
    • 36 Freunde
    • 179 Beiträge
    4.0 Sterne
    27.11.2012

    Ja, man kann da typisch amerikanisches Essen genießen. Wer das mag, findet dort auch einfach einen netten und passenden Ort.
    Irgendwie finde ich die Küche insgesamt nicht so dolle: fettig, amerikanisch, zum-dick-werden. Deshalb gebe ich mal 4-Sterne, weil das Restaurant für meine Vorlieben ja nichts kann. :-)
    Das Essen ist jedenfalls gut. Der Service ist aufgrund der vielen vielen Kunden etwas gestresst, aber zumindest professionell.
    Disclaimer: Wenn ein Qyper via Qype ein von Qypern gut bewertetes Restaurant aufsucht, wird er mit hoher Wahrscheinlichkeit auch zufrieden sein. Und so schwimme ich mit meiner Meinung vermutlich nur im Mainstream mit, bin aber trotzdem überzeugt.

  • 2.0 Sterne
    10.8.2012

    Freundlicher Service, jedoch etwas unbeholfen. Man war bemüht, das Problem mit dem Steak zu beheben.
    Das essen war reichlich, die Rippchen schmackhaft. Das Steak hätte ich jedoch mindestens genausogut hinbekommen.
    Insgesamt eher enttäuschend, wenn auch nicht wirklich schlimm. Aber da gibts dann einfach bessere Restaurants fürs gleiche Geld.

  • 3.0 Sterne
    13.8.2008

    Das ist halt ne Kette. Wo es bei kleinen, inhabergeführten Restaurants darauf ankommt, ob die Betreiber engagiert und clever sind, versucht man es bei Läden wie Tony Roma's mit weltweiter Standardisierung von Produkten und Prozessen, die dem Personal vor Ort nicht wirklich Raum für eigene Initiative lassen. Und so will bei mir hier einfach kein wirklich gastliches Gefühl aufkommen, wenn ich hier Essen gehe.

    Dabei schmecken die Ribs hier wirklich gut, und man kann zwischen verschiedenen Varianten und Marinaden dieses Klassikers der kalorienreichen Küche wählen. Mein Lieblingsgericht sind hier die Baby Backs, diese sind ein klein bisschen zarter und kleiner als die Ribs der anderen Gerichte. Ansonsten empfiehlt es sich durchaus, einen der Sampler also der Zusammenstellungen aus verschiedenen Gerichten zu wählen. Zwar hat man dann eine wirklich große Portion auf dem Teller. Dafür hat man dann auch etwas mehr Abwechslung.

    Die anderen Gerichte außerhalb der Ribs sind nicht ganz so zu empfehlen. Das Filetsteak kam mir hier fritiert statt gegrillt vor. Und bei Salaten und Hühnergerichten kann man dem Gedenken an die Produktion von Convenience Food kaum entkommen. Nerven tut mich auch das sehr amerikanische Rabattsystem. Es hört sich ja nett an, dass Stammgäste einen gestaffelten Rabatt nach Jahresumsatz bekommen. Für mich bedeutet das aber eine Karte mehr in der Brieftasche - und dort stecken wirklich schon zu viele Karten. Und dann habe ich noch so den Verdacht, dass die Preise auf der offiziellen Karte einfach nur 15% bis 20% zu teuer sind. Mit der Rabattkarte spart man also nicht. Man wird nur nicht ganz so sehr über Ohr gehauen. Aber das mag auch bei allen anderen Rabattsystemen dieser Welt so sein.

    Was hier aber noch ganz nett ist, das sind die Plätze am Fenster. Man hat einen schönen Ausblick auf den Marlene-Dietrich-Platz und kann das Leben und Treiben dort gut beobachten. Tatsächlich ist das neben den Ribs der Hauptgrund, warum ich vor dem Kinofilm am Potsdamer Platz hier doch recht oft essen gehe.

  • 5.0 Sterne
    11.8.2010 Aktualisierter Beitrag
    Aufgelistet in Dinner for two

    Ich muss mich bezüglich des Platzangebotes korrigieren: im Sommer bekommt man natürlich in jedem Fall einen Platz drinnen. Dafür aber auf der Terrasse nicht, zumindest nicht, ohne sich zu prügeln oder wahnsinnige Summen an Trinkgeld los zu werden :)

    Das hatte ich bei meinem ersten Bericht einfach vergessen zu berücksichtigen und hole es hiermit nach...

    5.0 Sterne
    3.6.2010 Vorheriger Beitrag
    Der Marlene Dietrich Platz bildet die Kulisse für ein einzigartiges Restaurant- und Dinerkonzept:… Weiterlesen
  • 5.0 Sterne
    10.8.2010

    ohhhh mein Gott, die besten Rippchen, die ich JEEEEEEEEEEE gegessen habe und ich kann nicht aufhören.

    Dort können sich alle Fleichesser in den Himmel beamen lassen..... Man kann dort Sparerips in allen Variationen essen und das zu kleinen Preisen.
    Ich lieeeebe lieeeeebe lieeeebe die babybacks und immer wenn ich in Berlin weile, MUSS ich dort einfach essen gehen. Da kann die Sternekoch persönlich da stehen und mich einladen, ich würde Rippchen essen gehen.

    Das Fleisch ist so zart, dass man den Knochen ganz leicht rausziehen kann. Ausserdem sind keine Sehnen und so dran, was mich immer von Rippchen abgehalten hat, weil ich das nicht mag.

    Ich versuche jetzt seit drei Jahren, die Rippchen so hin zu bekommen und schaffe es einfach nicht. Dort schmecken sie einfach am besten.
    Mein Freund und ich rollen uns danach immer gegenseitig aus dem Lokal, weil wir dermaßen vollgefressen sind.... Man kann aber auch nicht einfach aufhören, wenn man satt ist, weil sie einfach zu lecker sind.....

  • 2.0 Sterne
    6.11.2010

    Service aufmerksam und gut, trotz der vielen Arbeit. Essen Mittelklasse bis enttäuschend, Preis-Leistung stimmt gar nicht.
    Ich kenne wesentlich besseres.

  • 4.0 Sterne
    27.8.2013

    Wir haben das Tony Romas in Miami kennengelernt und uns riesig gefreut, als wir entdeckten, dass es den Laden auch in Berlin gibt. Preislich liegt das TR im oberen Bereich. Aber die Ribs sind es wirklich wert: saftig, zart und mit sensationellen Saucen. Der Service war bei uns in Ordnung. Allerdings kann ich meinen Vorrednern zustimmen: wir fühlten uns manchmal ein wenig abgefertigt  so kam wenig Lust auf, einen langen Abend dort zu verbringen, sondern wirklich nur die reservierten 90 Minuten. Aber das Essen ist es definitiv wert!!!

  • 5.0 Sterne
    18.6.2010

    Ich bin oft in den USA und esse gerne Wings & Ribs. Bei zwei im Grunde so trivialen Gerichten ist es immer wieder erstaunlich, wie groß die Unterschiede sein können.
    Um es kurz zu machen: Die besten Ribs, die ich weltweit gegessen habe, sind die von Tony Roma's! Die Zubereitung ist 1a, an den Ribs ist ordentlich was dran, das Fleisch löst sich leicht vom Knochen und es ist saftig - einfach ein Traum.
    Was die Soßen angeht, ist es sicherlich Geschmackssache.

    Und die anderen Gerichte? Ich gebe es gerne zu: Ich habe noch nie etwas anderes als Ribs hier gegessen! ;-)

    Wann hingehen?
    - Abends vorm Kino/Musical (dementsprechend voll ist es um die Zeit auch und oft deutlich leerer um kurz nach 8)

    Warum hingehen?
    - Ribs, Ribs, Ribs!

    Mit wem?
    - Egal, Freunde, Date, Business (aber dann eher informell)

  • 5.0 Sterne
    3.6.2010

    World famous Ribs - ich liebe diesen Satz. Dabei läuft sogar schon Wasser in meinem Mund.
    Und die berühmte Baby Back Ribs.. alle Fleischfans können bestimmt nicht genug davon haben. Ich zumindest schon. Tony Romas Baby Back ist für mich ein ganz tolles kulinarisches Erlebnis.

    Genau, so begeistert bin ich von diesem Diner. Und ich könnte endlos meine Lieblingsspeise hier listen .. am besten aber, wenn Ihr gleich dahin gehen und probieren :)

    • Qype User Puitep…
    • München, Bayern
    • 41 Freunde
    • 57 Beiträge
    2.0 Sterne
    14.11.2007

    Vielleicht waren meine Erwartungen nach all dem Lob in den Beiträgen hier doch allzu hoch. Aber ich war nach meinem Besuch im Tony Roma's ziemlich enttäuscht.

    Wir haben keine Reservierung gehabt und ein Weilchen unten an der Bar auf einen freien Tisch gewartet. Der Laden erinnert sehr an die in den USA (bei einem Burgerladen kein Nachteil! ;) ). Auch der Service spricht mit entsprechendem Akzent, war sehr freundlich, aber teilweise leider etwas überambitioniert. Die Ambitionen beschränkten sich aber eher auf das Betüddeln am Tisch (Plastiklätzchen umbinden und ähnliche Scherze), auf unser Essen haben wir relativ lange gewartet. Als sie dann kamen waren die Spare-Ribs eher durchschnittlich als besonders gut. Die Portionen sind zwar sehr groß, aber ich finde den Preis für die Qualität deutlich überzogen.

    Mein Fazit: Wer sehr viel stark gewürztes Fleisch für viel Geld bekommen möchte, ist hier sicherlich gut aufgehoben. Wer aber schöne zarte Spare-Ribs erwartet, die quasi auf der Zunge zergehen, der wird hier leider nicht fündig.

    • Qype User berlin…
    • Berlin
    • 12 Freunde
    • 42 Beiträge
    4.0 Sterne
    1.7.2008

    Wir waren bisher immer nur im unteren Barbereich des zweistöckigen Restaurants.
    Hier empfinde ich es als angenehm legère und typisch amerikanisch - z.B. in diesen riesigen runden Sitzgruppen, auf die sich wohl zehn Leute quetschen könnten.
    Das Personal ist hier unten immer sehr flink und natürlich übertrieben freundlich. Aber das gehört bei den Amis ja zum guten Ton.
    Wir haben bereits mehrere Speisen probiert und alles hat gut geschmeckt. Allerdings sollte man sich bei stärkerem Besucherandrang auf Wartezeiten einstellen. Die kann man mit dem fantastischen Long Island Icetea überbrücken.
    Preislich liegen wir hier schon aufgrund der Lage über dem Berliner Durchschnitt.
    Fazit: Hierher kann man sich getrost immer wieder einladen lassen.

  • 4.0 Sterne
    10.9.2010

    Als Nicht-Berliner und ohne Stadtplan (bzw. iPhone ... welches zu Hause lag) hatten wir einige Probleme das Restaurant zu finden ... 1) Wieso heißt das "Theater am Potsdamer Platz" so, wenn es gar nicht direkt an diesem Platz ist und 2) sind die Schilder am Restaurant eher unauffällig ... den McDo daneben erkannt man sofort :-/

    Da wir einen Tisch angemeldet hatten, machten wir uns nicht allzu viele Sorgen wegen dem Andrang (obwohl die Information auf der Homepage, dass Tischreservierungen am Wochenende nicht möglich sind ... nur Voranmeldung nicht so positiv klingt). Das wir am Ende freie Platzwahl im ganzen Restaurant hatten, war dann doch erstaunlich.

    Essen
    Es war einfach nur lecker. Die Ribs und das Filet Steak waren schön zart. Die Portionsgröße war genau richtig. Der Side Caesar Salat war jedoch leider überhaupt nicht unser Geschmack.

    Preis
    Gegenüber anderen Restaurants ist es schon etwas teurer. Das haben wir aber gern bezahlt.

    Bedienung
    Schnell, aufmerksam, nett und höflich.

    Fazit
    Der Besuch hat sich gelohnt und das Tony Roma's wird in unserer "Wiederbesuchsliste" gespeichert.

    • Qype User berlin…
    • Berlin
    • 5 Freunde
    • 68 Beiträge
    4.0 Sterne
    6.4.2009

    Das Tony Romas ist ein Ketten-Restaurant. Eigentlich überhaupt nicht mein Fall und ich versuche solche Lokalitäten zu meiden. Irgendwann überzeugte mich allerdings ein Freun mit ihm dahin zu gehen, da es dort angeblich hervorragende Spearribs gibt.
    Und ich muss sagen: Er hat nicht übertrieben, die Ribs sind echt weltklasse.
    Das Restaurant lässt sich vom Stil her am besten mit US-Steakhouse beschreiben.
    Man wird plaziert, die Getränke gibt es in großen gläsern mit viel Eis, das Ambiente ist passend zum Stil. Alles nicht mein Geschmack, aber für diese Ribs ertrag ich es.
    Die Preis sind eher über Durchschnitt. Ribs, je nach Größe der Portion, 13 bis 20 Euro. Als Erwachsener Mann mit Hunger sollte man sich aber für die große Portion entscheiden, sonst wird man evtl. nicht satt.
    Ich finde die Ribs klasse, auch wenn sie nicht ganz billig sind.

    • Qype User GG…
    • Berlin
    • 12 Freunde
    • 104 Beiträge
    5.0 Sterne
    24.11.2009

    Die besten Spare Ribs der Stadt!
    Die Atmosphäre könnte etwas gemütlicher sein, aber spätestens wenn das Essen auf dem Tisch steht überwiegt die Gaumenfreude. Der Service ist sehr engagiert und zuvorkommend.

    • Qype User KenLe…
    • Berlin
    • 9 Freunde
    • 69 Beiträge
    4.0 Sterne
    10.10.2010

    Die Ribs sind weltklasse, alles andere eher Mittelmaß. Schade. Sowohl die Starters als auch das NY Strip waren enttäuschend. Aber das ist man wohl auch selber Schuld etwas anderes als Ribs zu essen.
    Der Service war bemüht, aber auf die Reklamation hin, dass das Steak zäh sei gabs nur den Kommentar "Sieht doch aber gut aus". So viel dazu. In der Systemgastronomie findet man halt selten kompetentes Personal.
    Für die Ribs gibbet 5 Sterne. Der Service zieht es aber wieder runter.

  • 3.0 Sterne
    21.11.2010

    Angeblich das einzige Exemplar dieser US-Restaurantkette in Deutschland. Gegenüber des Grand Hyatt gelegen, speist man im 1. Stock, im EG ist ein Bar-Bereich. Sogleich fühlt man sich an USA-Aufenthalte erinnert, denn Service und das Drumherum sind identisch. Angenehme Atmosphäre.
    Das Tony Roma legt den Schwerpunkt auf Fleischgerichte (Ribs/Steak), die preislich gehoben sind. Es gibt aber auch ein paar andere interessante Bestandteile der Karte: Onion Rings-Kuchen, Tagessuppe. Die Kartoffelsuppe war mir zu 'amerikanisch'. Gut: Portionsgrössen sind wählbar, Zutaten frei kombinierbar.

  • 4.0 Sterne
    8.2.2012

    Mitten am Marlene-Dietrich-Platz ist das Tony Roma's natürlich ein Touri-Restaurant.
    Das bedeutet eben: meistens ziemlich voll und recht teuer.
    Wenn man davon mal absieht, bekommt man tatsächlich sensationelle Ribs und Steaks.
    Da kann man sagen, dass hier das Konzept einer Restaurantkette einfach bis aufs kleinste Detail stimmig umgesetzt ist. Und da es bislang das erste Restaurant (von über 260 weltweit) in Deutschland ist, fällt es noch nicht einmal besonders auf, dass es in allen Tony Roma's gleich ist und gleich schmeckt
    Passt!

  • 5.0 Sterne
    5.10.2013

    Flotter Service. Leckere Rippen und große Portionen. Kommen gerne wieder.

  • 1.0 Sterne
    25.1.2013

    Aus Ermangelung an wirklich guten Alternativen und weil ich amerikanisches Essen eigentlich sehr schätze, sind wir vor dem Kinobesuch bei Tony Roma's gelandet. Wie es in solchen Restaurants üblich ist, wird einem der Platz zugewiesen. Der Platzanweiser begrüßte uns mit einem Augenrollen, nachdem wir die Frage, ob wir reserviert hätten, mit Nein beantworteten. Eigentlich hatte ich schon in diesem Moment den Impuls, wieder umzudrehen, aber ich glaube es war Trotz, der mich dann doch hinter der Kellnerin hertrotten ließ, die uns zu unserem Tisch brachte.
    Das Restaurant war gut gefüllt, aber nicht voll und trotzdem bekamen wir den miesesten Tisch am Gang, genau gegenüber dem Ein- und Ausgang der Küche, wo alle paar Sekunden eine Servicekraft durch eine der beiden Schwingtüre hetzte. Ich fragte mich kurz, ob das wohl die Strafe des Platzanweisers für Gäste sei, die es wagten, nicht zu reservieren. Schlechte Taktik.
    Wir standen also wieder auf und gingen Richtung Ausgang, wo wir die nächstbeste Kellnerin fragten, ob es nicht möglich wäre, einen anderen Tisch zu bekommen. Und siehe da, es war möglich.
    Wir bestellten beide den Cheeseburger für knapp 13 Euro, stolzer Preis, aber er las sich in der Karte auch wirklich lecker: 100% saftiges Rindfleisch, etc. Die Vorfreude war groß, die Realität sah leider anders aus: Das Fleisch sah aus wie ein TK-Fertigprodukt und so schmeckte es auch. Es war plattgepresst, trocken, zäh! und bis zum geht nicht mehr durchgebraten, vom Geschmack ganz zu schweigen. Zwei Bissen und ich hatte genug. Dazu gab es einen Cole Slaw, dessen angetrocknete Stellen darauf hindeuteten, dass er wohl schon einige Zeit außerhalb seines Eimers auf seinen Einsatz gewartet hatte. Probiert habe ich ihn nicht. Das einzig Leckere waren die Pommes.
    Zum Service muss ich sagen: Bis auf unseren Platzanweiser waren alle fünf Servicekräfte, die uns abwechselnd bedienten, wirklich freundlich und bemüht.
    Schlechtes Essen, das auch noch seinen Preis hat, macht mir wirklich schlechte Laune und deshalb musste ich auch so schnell wie möglich raus aus diesem Laden. Bye bye Tony Roma's. Never again.
    Fazit: Für Freunde der amerikanischen Küche gibt es in Berlin definitiv bessere Locations, in denen das Essen frisch gekocht wird und seinen Preis wert ist.

  • 1.0 Sterne
    5.2.2013

    Extrem mieser Service. Sonst alles nach "Schema T": Fleisch höchstens Durchschnittsware, da immer reichlich Gewürz/Marinade/Soße anbei, merkt man dies aber kaum. Die Preise sind ebenfalls gepfeffert, für wareneinsatzoptimierte Systemgastronomie schon ziemlich happig. Ein Erlebnis ist das All you can eat-Rippchen-Essen. Ansonsten lieber 200m weiter in den Midtown Grill im Marriott Hotel, dort gibts wirklich gute Steaks.

  • 5.0 Sterne
    3.4.2006
    Erster Beitrag

    Tony Roma's ist ECHT der Hammer! In Berlin einmalig für ganz Deutschland! In Amerika absolut bekannt für world-famous spare-ribs ist der Berliner Ableger super!

    Tipp: Tony Roma's Privilege-Card von Anfang an besorgen und somit bis zu 15% bei jedem Essen sparen.

    2. Tipp: Auf der Webseite tonyromas-mms.com anmelden und weitere Gutscheine geschenkt bekommen (PLUS Gratis-Essen im Geburtstags-Monat!)

  • 5.0 Sterne
    11.9.2006

    Ein Muss wenn wir in Berlin sind.

    Ich kenne kein Restaurant wo es derart geniale Spare-Ribs gibt.

    Leider kann ich über den Rest der Karte nichts sagen.

    Aber wozu auch!!!

    Für den Nachwuchs gibt es reichlich Kinderstühle, passende Menues, was zu Malen und tolerantes, nettes Personal.

    Update 10.07:

    Jaaahhh wir waren endlich wieder in Berlin und das "Tony Romas" ist genausogut wie vorher!!!

    • Qype User taraks…
    • Unna, Nordrhein-Westfalen
    • 5 Freunde
    • 36 Beiträge
    5.0 Sterne
    7.2.2008

    Tony Roma`s: Famous for rips.
    Ich muß hier ienfach mal die Meinungen einiger meiner Vorredner relativieren.
    Das Restaurant ist gut besucht, deshalb kann es schonmal zu Wartezeiten kommen.
    Die Bedienung bemüht sich jederzeit schnell und korrekt das Essen zu servieren. Um auf keinen Fall falsch zu liegen wird die gesamte Bestellung noch einmal vorgelesen, bevor es ab in die Küche geht.
    Wie schon der Name sagt: Famous for Rips. Die Rippchen (und ich habe bei meinen zahlreichen Besuchen nie etwas anderes probiert) schmecken extrem lecker.
    Das Fleisch ist zart und fällt nur so vom Knochen ab.
    Die Beilagen sind vollkommen angemessen. Ob man unbedingt die Soßen benötigt ist fraglich, da die Rippchen von Hause aus sehr gut mariniert sind.
    Fazit: Jeder sollte diesen Laden mal besuchen der in Berlin ist.
    Einfach lecker.

    • Qype User mensch…
    • Wandlitz, Brandenburg
    • 4 Freunde
    • 77 Beiträge
    2.0 Sterne
    30.12.2008

    Heute hat sich das Tony Romas leider bei mir selbst disqualifiziert.

    Haben das Restaurant mit 4 Personen für ein Abendessen besucht. Da zwar noch Plätze frei, diese jedoch reserviert waren, mussten wir im EG warten. Obwohl auch dort alles frei war, durften wir nicht an die Tischen etwas trinken, sondern mussten an der Bar warten - da kommt man sich schon etwas abgeschoben vor, wenn man für eine 3 Euro Cola oder einen 7 Euro Cuba Libre noch nicht mal richtig sitzen darf.

    Nach einer Weile war dann im 1. OG ein Tisch frei. Jedoch waren die Wartezeiten zum Bestellung-aufgeben, auf die Getränke und das Essen unverhältnismässig lang. 3 von 4 bestellten Essen waren falsch (Käse fehlte, das "medium-well" bestellte Fleisch war blutig (wurde dann auf unsere Bitte erneut den Grill gelegt, währenddessen wurden alle Beilagen kalt), beim Southwestern Chicken fehlten Tomaten und Lauch, was dann kalt und roh in einer Schüssel nachgeliefert wurde (??) usw. usw.

    Der Service war langsam und die Wartezeiten auffallend lang. Allem musste man hinterher rennen oder selbst erfragen (z.b. sauberes/neues Besteck, Getränke etc.)

    Dafür das hier ein Hauptgericht 20 Euro und mehr kostet, war ich von Qualität und Service heute sehr enttäuscht.
    Das mal etwas schief gehen kann ist möglich und menschlich. Das Fehler dann aber nicht initiativ korrigiert werden oder eine kleine Entschuldigung angeboten wird, ist jedoch ein Service-No-Go.

    Fazit: wenn man weit über 100 Euro für einen Abend ausgibt, kann man gutes Essen und aufmerksamen Service erwarten.
    Leider hat Tony Romas heute mitnichten diese Erwartungen erfüllt.

    Augenscheinlich hat man das auch nicht nötig, denn Touristen überrennen den Laden. Aber letztlich kann man einen guten Namen nur mit konstanter Qualität halten und sollte nicht allein von Touristen und Laufkundschaft leben wollen.

    Ich weiche vorerst jedenfalls auf andere Steakhäuser aus. Davon gibts in der Berlin genug.

  • 4.0 Sterne
    5.11.2009

    Vielleicht sollte ich meiner Bewerung vorweg schicken, dass ich kein grosser "Rippchen-Fan" bin. Warum dann also in's Tony Roma's? Weil ich schon so viel gutes darüber gehört hatte und mir jetzt mein eigenes Bild machen wollte.
    Zu aller erst einmal möchte ich die sehr nette Bedienung erwähnen. Die Dame war immer aufmerksam und freundlich. Ganz toll!
    Die Atmophäre im Tony Roma's entspricht so ziemlich dem typischen rustikalen amerikanischem Steakhaus. Ich habe mich sehr schnell dort wohlgefühlt.

    Zur Vorspeise hatte ich die oft gelobte fritierte Zwiebel "Onion Loaf". Durchaus lecker, aber erwartungsgemäss sehr fettig.
    Zum Hauptgang entschied ich mich für das Filetsteak mit den gegrillten Garnelen. Die Qualität und Zubereitung des Steaks waren tadellos. Die Garnelen waren leider etwas fad und das Reisbett unter den Garnelen passte nicht so ganz zu meiner Vorstellung eines Steakhaus-Konzeptes.
    Der Brownie mit Vanille-Eis zum Dessert war dann aber wieder rundum lecker!
    Alles in allem kann ich das Tony Roma's absolut empfehlen. Nächstes Mal probiere ich dann auch ganz sicher mal die Rippchen. ;-)

Seite 1 von 3