Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
    • Qype User Soylen…
    • Hamburg
    • 2 Freunde
    • 11 Beiträge
    3.0 Sterne
    25.3.2013

    Eine nette Trattoria mittlerer Größe. Man wird zuvorkommend behandelt und das Essen ist okay. Meine gegrillten Scampis waren gut, die Pasta meiner Begleiterin leider sehr fad. Ein absolutes No-Go war leider, dass der Hauptgang bereits gereicht wurde obwohl die Vorspeisen  sehr gutes Carpaccio und ebenfalls sehr gutes Vitello Tonnato  noch nicht verzehrt waren. Das hatte zur Folge, dass die Vorspeise noch nicht einmal gesackt war.
    Dies war aber das erste Mal, dass so etwas passiert und das fade Essen meiner Begleitung wurde anstandslos zurück genommen und eine Entschädigung mit einem neuen Essen und Grappa/Sambuca angeboten. Dafür auf jeden Fall einen Daumen hoch!
    Fazit: Wir kommen wieder und hoffen, dass das ein Ausrutscher war :)

  • 2.0 Sterne
    4.3.2013
    1 Check-In

    Lohnt nicht zur Stosszeit weil:
    Lange Wartezeit
    Sehr lebhaft
    Nicht gut organisierter Service
    Qualität ist OK Ausserhalb der üblichen Restaurantzeiten ist es besser. Fazit: geht besoffen rein dann ist der Laden super. Für nen schönes Dinner mit der Liebsten völlig ungeeignet (es sei denn ihr wollt die Olle absägen)

  • 2.0 Sterne
    26.10.2010

    Vielleicht hatten wir ja auch einen schlechten Tag erwischt, aber ich fühlte mich in der Trattoria Remo's vor allem unwohl. Es war extrem voll und laut und der Kellner höflichgemeintes Rumgespaße habe ich als aufdringlich unangenehm empfunden.
    Wie gesagt, vielleicht war ich einfach zur falschen Zeit im richtigen Laden. Das Essen war gut und bezahlbar, doch es lief laut Fußball (WM) an der Wand.
    Ich denke, ich werde dem Laden nochmal eine Chance geben, weil ich doch so viel Gutes darüber höre und - wie gesagt - das Essen, um das es ja eigentlich zu gehen hat, auch gut war. Wenn die Kellner dann beim nächsten Mal etwas entspannter sind, der Lärmpegel etwas gesunken und die Räume auch nicht gar so überfüllt, dann wird es mir hier bestimmt sehr viel besser gefallen. Solange aber behalte ich mir vor das Restaurant in bedingt guter Erinnerung zu halten.
    Auf ein neues also!

    • Qype User Elli7…
    • München, Bayern
    • 901 Freunde
    • 491 Beiträge
    2.0 Sterne
    6.7.2009

    Kleiner Mittags-Snack in der Schanze mit einer Freundin!

    Sie war schon einmal im Trattoria Remo's und war begeistert!

    Nun gut, einladend finde ich das Restaurant nicht, um ehrlich zusein wäre ich lieber doch woanders hingegangen, aber ich will kein Spielverderber sein!

    Der Service ist sehr freundlich, wenn auch nicht sehr aufmerksam!

    Bestellen zwei Salate mit Fisch für meine Freundin, für mich gibts Pilze sattdachte ich!

    Satt bin ich nur Dank dem Nachbestellten Brot geworden!

    Der Salat war okay, das Brot trocken, aber der dazu gereichte Dip echt lecker!

    Ob ich noch mal wiederkommen werde, eher nicht!

    • Qype User Schnup…
    • Hamburg
    • 126 Freunde
    • 111 Beiträge
    3.0 Sterne
    24.11.2008

    Zu meinem 39. Geburtstag, das ist schon ein paar Jahre her, schenkten mir drei befreundete Brüder in deren Elternhaus ich früher ein und aus ging, etwas ganz Luxuriöses - einen Abend zu viert.

    Am 22. November, das war letzter Samstag, waren wir endlich verabredet, überraschenderweise hatten am Freitag Abend getätigte Reservierungsversuche in allen angesagten Hamburger Restaurants nur für verlegenes Lachen am anderen Ende der Leitung gesorgt, alles dicht, versuchen sie es ab Mitte Januar nochmal. Nun M., einer der Brüder, verantwortlich für die Tischbestellung, handelt sonst mit Stahl und findet immer eine Lösung, diesmal das San Remo, uns allen zunächst unbekannt.

    Um 19h hatten wir uns in der Bar des 20up für zwei Bier getroffen, schlenderten dann zu Fuß Richtung Hein-Hoyer-Straße, Cuneo - hatte er auch angerufen -, Freudenhaus - kein Platz für uns - etc. liessen wir liegen, langsam klingelte es. War das nicht der Laden, den ich nie wieder betreten wollte, weil wir einen derartigen Katastrophenabend erlebt hatten als sie noch anders hießen. Ein paar Stufen geht es runter, dann ist aus Ahnung Gewissheit geworden, das San Remo, früher Rocco, dann Lillo, gibt es immer noch.

    Der Laden ist - um 20h - voll, unser Tisch reserviert, die Kellner sind laut, aufgeregt, auf Zack, poussieren mit den vielen Frauen, die hier alleine aufkreuzen, um sich für das Abenteuer Kiez in Schwung zu bringen.

    Fünf große Bier als Aperitif aufs Haus, die Angst weicht langsam, Attenzione wird hinter mir gebrüllt, ich zucke zusammen, die abgefutterten Teller balancierend, schießt der kleine Kellner hinter uns rum, vom Personal geht eine gewisse Hektik aus, gehört vielleicht auch zur Inszenierung.

    Unsere Vorspeisen, u.a. Ravioli mit Pilzen, einfacher Salat mit Ziegenkäse, kleine Pasta und Vitello Tonato schmecken jedenfalls allen gut, der ganze Laden, die Darbietung, ist viel aufgeräumter, ja appetitlicher, geworden. Hauptgänge gefallen, Rumpsteak ist ein bisschen zu lange auf dem Grill geblieben, Scaloppine mit Zitronensauce i.O., dazu ein wenig Gemüse auf extra Teller, von den Maccheroni-Essern hört man Zustimmung.

    Die Frage nach Wein, die früher hier nur mit rot oder weiss beantwortet wurde, fördert heute eine übersichtliche Weinkarte zum Vorschein. Ab 15,00 Euro gibt es Flaschenweine, da sind für jeden bezahlbare Tropfen dabei, wir haben einen Barbera Costalunga, knapp 20,00 Euro, teilen zwei Flaschen zu zweit, bekommt uns blendend, die anderen bleiben bei kalten, gut gezapften Jever.

    Inzwischen ist die Musik wieder so laut wie früher, Gespräche funktionieren nur noch mit dem direkten Nebenmann, glücklicherweise darf in den tiefen, verwinkelten Räumen, nicht mehr geraucht werden, diesem Laden hilft das ungemein.

    Kurzum, es war ganz nett, ich würde hier nicht aus eigenem Antrieb hingehen, aber Rocco und Lillo sind jedenfalls in Vergessenheit geraten.

    Von hier geht es die Hein-Hoyer runter zu Crazy Horst.

  • 4.0 Sterne
    2.3.2008
    Erster Beitrag

    Von außen sieht der Laden ja eher unscheinbar aus. Aber die informierten Kollegen haben vorgeschlagen dort mal abends in gemütlicher Runde zusammen Essen zu gehen. Das geht im Remos nach Voranmeldugn auch wirklich prima, weil man die Tische auch mal zu einer langen Tafel für mehr als 10 Personen zusammenschieben kann.
    Der Service ist wirklich sehr freundlich und anscheinend immer in italienischer Feierlaune. Die Speiskarte ist umfangreich von Pizza über Pasta bis hin zu Fisch und Fleisch ist für jeden was dabei. Die Preise sind ok. Eine Pizza gibt's für 8-10 Euro, Fisch und Fleisch so ab 12 Euro aufwärts. Zum Abschluss lässt der Chef in typisch südländischer Mentalität auch gerne mal einen Schnaps auf Kosten des hauses springen.
    Alles in allem ein sehr netter Abend und ohne Einschränkungen empfehlenswert.

  • 4.0 Sterne
    11.2.2009

    In perfekter Lage am Paulinenplatz, genau zwischen Schanze und Kiez, findet sich ein ganzer Haufen italienischer Restaurants.
    Bislang habe ich nur Remo's kennengelernt - und das durchweg positiv.

    Am Wochenende ist es hier brechend voll, obwohl die Räumlichkeiten nicht gerade klein sind. Es ist laut und hektisch, wie man sich ein italienisches Restaurant vorstellt.
    Die Atmosphäre hier erinnert eher an eine Kneipe als ein Restaurant und macht es somit zu einem typischen Element des Lebens in St. Pauli.

    Die Kellner und der Besitzer selber sind immer in Bewegung und haben trotz Stress immer ein Lächeln und einen netten Satz übrig.
    Jeder wird wie ein alter Bekannter begrüßt - danach kommt man dann auch gerne wieder.
    Man sitzt eng beieinander in dem urigen Raum, doch aufgrund der Lautstärke muss man das auch, um sich noch unterhalten zu können.
    Wenn doch noch Stammgäste ihren Geburtstag feiern, wird auch schonmal ein fröhliches Liedchen angestimmt.
    Und als mir unerklärlichen Gründen kommt man im Remo's auch immer schneller mit anderen Gästen ins Gespräch als anderswo.

    In der Woche geht es nicht leiser, doch entpannter zu und man sieht Remo immer mal wieder beim Plausch mit Stammgästen oder solchen, die es werden sollen.

    Das Essen ist klassisch Pizza-Pasta-Carne, nichts Extravagantes, aber durchweg lecker und bezahlbar.

    Ganz klar ist: wer in gediegener Atmosphäre sein Süppchen löffeln möchte, ist hier falsch. Für alle anderen sollte Remo's ganz oben auf der St-Pauli-Erlebnis-Liste stehen.

    • Qype User transa…
    • Kiel, Schleswig-Holstein
    • 5 Freunde
    • 96 Beiträge
    4.0 Sterne
    14.5.2009

    Remo's ist ein gemütliches italienisches Restaurant am Paulinenplatz (in direkter Nachbarschaft mehrerer anderer Italiener - Konkurrenz belebt das Geschäft).
    Das Restaurant kann ziemlich laut und trubelig werden. Wer ganz sicher sein will, sein Candlelight-Dinner in einer ruhigen, beschaulichen Atmosphäre einnehmen zu können, sollte evtl. woanders hingehen. Wer sich gerne mit lebenslustigen Menschen und italienischer Heiterkeit umgibt, ist bei Remo's genau richtig.
    Es gibt das klassische Angebot von Pizza, Pasta, Fleisch- und Fischgerichten (alles zu sehr akzeptablen Preisen), und dazu eine Antipasti-Bar. Bisher hat es mir immer ausgezeichnet geschmeckt. Das Lammfilet auf Blattspinat war neulich mal wieder ein Gedicht!

    Die Kellner sind zwar ständig in Action, aber immer herzlich, nett und zuvorkommend. Die negativen Erfahrungen meines Vorschreibers kann ich überhaupt nicht bestätigen. Mehrfach habe ich von den Kellnern hervorragende Weine empfohlen bekommen. Und auch den Grappa auf's Haus als Kundenbindungsmaßnahme hat man hier verinnerlicht - da komme ich doch jederzeit gerne wieder!

  • 5.0 Sterne
    7.1.2010

    Da wir vom Remo's nur knappe 5 min. entfernt wohnen sind wir dort des Öfteren. Was ja schon aussagt das wir das Essen dort sehr lecker finden. Auch die Atmosphäre ist sehr gemütlich und das Personal echt freundlich. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Ein kleiner Plausch mit dem Personal gehört bei uns immer dazu und wir finden es wirklich toll jedes Mal mit einem "Hallo, wie geht es Euch" begrüßt zu werden. Das macht das ganze irgendwie familiär. Wir empfehlen Remo's Jedem der lecker, preiswert und im gemütlichen Ambiente esse möchte. Noch ein Tipp: Wenn man am Wochenende nach 20.00 Uhr beim Remo's essen möchte sollte man vorher einen Tisch bestellen.
    Danke für die schönen Abende und bis zum nächsten Mal!

    • Qype User schnul…
    • Hamburg
    • 3 Freunde
    • 28 Beiträge
    5.0 Sterne
    4.9.2011

    Mein Lieblingsitaliener  auch einfach mal für Zwischendruch.

    Schon der Anfang geht lecker los. Das tolle frische Brot mit dem leckeren Dip vorweg. Daran könnte ich mich satt essen, aber das wäre viel zu schade. Ob Scampis auf Spagehtti in Weißweinsauce, Ravioli in Trüffelsauce oder der Zander in der unglaublichen Dijonsenfsauce, alles schmeckt großartig. Die Preise sind angemessen.

    Abends, wenn der Laden voll ist, wirds lauter. Das liegt auch daran, dass die Kellner Lieder singen oder sich einfach mal aufn Schnack an die Tische setzen.

    • Qype User Drinch…
    • Hürth, Nordrhein-Westfalen
    • 1 Freund
    • 22 Beiträge
    3.0 Sterne
    20.1.2013

    Solides Essen, wuselige Atmosphäre. Wir kommen immer wieder ins San Remo wenn wir in Hamburg sind. Die Qualität des Essens ist über die letzten sechs Jahre gleichbleibend: frische Ware, die schnörkellos zu grundsolidem italienischen Essen zubereitet ist. Es ist kein schicker Italiener, das lässt alleine die laute Atmosphäre und die teils raue, aber freundliche Art der Kellner nicht zu.
    Für Abende mit Freunden oder großer Familie ist das Lokal aber perfekt. Das Schöne: man kann sich sicher sein, dass der Nachbartisch nicht zuhört. Dafür ist es ohnehin zu wuselig.
    Ich habe übrigens immer die Seezunge mit Krabben und Champignons, mein Mann das Lamm carree des Hauses, vorher antipasti und dazu eine Flasche Wein. Absacker gibt es meist aufs Haus. Wir sind noch nie unzufrieden aus diesem Laden gegangen, deshalb kann ich ihn guten Gewissens empfehlen.
    Beim nächsten Hamburg Besuch komme ich wieder.

    • Qype User Flasch…
    • Hamburg
    • 3 Freunde
    • 15 Beiträge
    5.0 Sterne
    17.2.2011

    Ich kann nur eins sagen : wer richtig italienische traditionelle Küche liebt ist hier genau richtig.

    Zu allen Anlässen immer der richtig Platz zum feiern. Auch wenn mal zu zweit hin geht bekommt man einen gemütlichen Tisch und kann einen schönen Abend geniessen.

    Das was auch schön ist im Sommer draußen ein schönes Glas Wein oder Buer geniessen.

    Danke an die Jungs im Remos ihr seid Spitze.

    Alle die eine negative Bewertung schreiben haben einfach keine Ahnung.
    Das schöne ist an dem laden das keine Schickimicki scheisse gemacht und gezeigt wird.

    • Qype User klaus0…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 24 Beiträge
    4.0 Sterne
    16.7.2011

    Schönes lokal

    Freundliches personal

    Ich hatte pizza war ok aber preis leistung stimmt hier , kann es weiter empfehlen

  • 1.0 Sterne
    15.9.2011

    Wenn ich die Bewertungen hier lese, glaube ich fast bei einem anderen Italiener gewesen zu sein

    Waren kürzlich mit einer großen Gruppe zur Mittagszeit da und hatten zuvor extra reserviert, damit die Küche sich entsprechend vorbereiten kann.

    Es gibt absolut nichts Positives zu sagen: Der Kellner reagierte sehr körperlich auf blonde weibliche Gäste. Das hier besonders gelobte Brot war alt und aufgebacken.Das Essen kam in Etappen, als die meisten bereits zahlen wollten bekamen die Letzten gerade erst ihr Essen (und dann auch noch das Falsche, Zitat Kellner:Macht doch nix,ne?Schmeckt auch)

    Das Essen selbst war teilweise ungenießbar, Übelkeit und Sodbrennen folgten. Arrabiata wurde ohne Soße serviert, die Lasagne war eine handtellergroße Komposition aus Analogkäse und Analogschinken  Hackfleisch fand sich nur in der Soße wieder. Beim Servieren des sich qualitativ auffallend absetzenden Tiramisus, gab der Kellner extra den Hinweis, DIES sei sogar hausgemacht.

    Eine Zumutung, niemals wieder!

  • 1.0 Sterne
    15.7.2012

    Bedienung unterbesetzt, hektisch und sehr barsch. Stimmung im Laden geradezu aggressiv. Wartezeit ca. 1 1/4 Stunde aufs Essen. Der erste Rosé war warm; die zweite Flasche wurde vergessen. Pizza trocken und langweilig  die restlichen Gerichte am Tisch auch unterdurchschnittlich. Fazit: selten bei einem so beschissenen Italiener gewesen.

  • 4.0 Sterne
    5.9.2010

    Die Trattoria Remo`s! Ich wachte heute morgen auf und hatte einen Heißhunger auf Pizza, Pizza zum Frühstück und zwar bei Remo`s, das musste sein. Wir ergatterten einen schönen Platz in der Sonne und saßen auf den Bierbänken vor dem Restaurant und blinzelten entspannt in die Sonne. Wir waren fast die einzigen Gäste zu dieser Uhrzeit und wurden auch dementsprechend vom freundlichen Kellner gehegt und umsorgt. Auffällig war die ansteckend gute Laune des Kellners, der trotz Wochenendarbeit seiner italienischen Herkunft alle Ehre machte und seinen Charme versprühte. Eine kleine Anekdote zu Remo`s: beim EM Spiel Italien gegen (ich weiß nicht mehr wer) lief die Wette, dass wenn Italien verliere Remo`s in "Zum ausgeschiedenen Italiener" umgetauft werden müsse. Italien verlor tatsächlich und wie beschlossen, hieß das Remo`s dann tatsächlich für einige Wochen "Zum ausgeschiedenen Italiener". Also ihr seht: Spaß versteht man hier.

    Das Essen ist günstig und gut. Heute wählte ich die Pizza Rosanna (mit Tomaten, Champions und Salami). Der Teig war sehr gut, der Belag war in Ordnung, hätte aber bessere Salami sein dürfen. Dafür gab es aber echte Champions (ich kann Champions aus der Dose nicht auf Pizza leiden.) Auch die Pizza des Hauses (Beschreibung in der Karte: mit allerei) hätte ein wenig liebevoller angerichtet sein können: der Thunfisch sah etwas "daraufgeklatscht" aus. Alles in allem kann ich Remo`s aber weiter empfehlen. Keine Gourmet-Küche, aber ehrliche italienische Kost und beschwingte Atmosphäre.

  • 3.0 Sterne
    17.8.2010
    Aufgelistet in Italia Italia !

    Zwar gibt es um den Paulinenplatz herum drei Italienier, aber wenn wir italinisch essen gehen, dann gehen wir doch am liebsten zu Remo. Der eine ist zu laut, der andere zu unbeliebt, also bleibt  Remo. Außerdem hat dieser Italiener neben den leckeren Essen auch noch einige andere Vorzüge : Er hat mittags schon offen und er hat wesentlich mehr Platz auf dem Bürgersteig als die anderen beiden. Das ist gerade im Sommer, wenn die Sonne scheint nicht zu unterschätzen.
    Außerdem ist der Mittagstisch gut und günstig. Für alle Pizza- und Pastagerichte bezahlt man nur 5,50 Euro. Abends muss man für die gleichen Gerichte etwa das doppelte einplanen, aber das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt trotzdem. Dann sitzt man eher im vollen urigen Keller, wo es ab und zu auch mal hektisch werden kann.
    Die Bedienung hat immer ein paar italienische Floskeln oder ein flottes Liedchen auf den Lippen, etwas gewöhnungsbedürftig, aber nicht unangenehm. Ein typischer Italienischer Laden eben.

    • Qype User fairsu…
    • Hamburg
    • 589 Freunde
    • 245 Beiträge
    1.0 Sterne
    26.3.2012

    Ich bin auf die Empfehlung einer Freundin hereingefallen, die scheinbar ziemlich schmerzbefreit ist, wenn es um gutes Essen geht.
    Aber so geht es einem als Qyper, immer auf der Suche nach den Perlen der schönsten Stadt in Deutschland. Nach einem herrlichen Strandnachmittag wollten wir hier genüßlich den Tag ausklingen lassen und wer mich und meine Liebeste kennt, weiß das Liebe bei uns immer durch den Magen geht. Die Souterrainlage ist zu verkraften und das Ambiente auf einfach / bodenständig ausgelegt. Die Flaschen als Kerzenhalter erinnert mich an meine Jugendzimmerära. Aber zurück zur Bewertung:
    Ein Bona Sierra macht keinen Italiener
    Eine wenig schmackhafte Antipast, eine Brot mit Tomaten,
    eine Flasche Pelegrino und sonstige kreativen Einfällen machen KEINEN Italiener. Wir hatten zusammen einen Antipasti Teller, Nudeln und Pizza in verschiedenen Variationen und irgendwie hat mich davon nichts wirklich überzeugt ein gutes Essen genossen zu haben. Wer denkt, das gefüllte Steinpilznudeln mit Trüffel zu 12,50 ein Italienisches Ambiente erzeugen kann, ist meines Erachtens nach schief gewickelt.
    Bei mir waren 7 gefüllte Nudeln auf dem Teller und leider war es sehr salzig.
    Aber Ihr kennt das ja, es war nicht schlimm genug versalzen also hab ich es aufgegessen. FAZIT. Italiener sind nicht immer von Italienern geführt. Kochen kann ich besser und der Preis ist ne frechheit für diese Spezialität.
    Das restliche Preisniveau ist ok, aber erwartet nichst dolles.

    • Qype User ASchie…
    • Dresden, Sachsen
    • 11 Freunde
    • 255 Beiträge
    4.0 Sterne
    3.5.2007

    Das Essen hier ist ganz gut aber leider nicht perfekt. Dafür ist die Bedienung super freundlich und schnell.

  • 2.0 Sterne
    17.2.2013

    Ganz nette Atmosphäre, die Bedienung freundlich, nur ist eine Wartezeit von 1,5 Std völlig inakzeptabel.

    • Qype User Martin…
    • Hamburg
    • 32 Freunde
    • 81 Beiträge
    4.0 Sterne
    13.3.2006

    Wer eine einfache Pizza haben möchte, ist bei Remo sicherlich gut beraten. Man sitzt nicht ganz so sonnig, wie bei Rocco, aber dafür hat man seine Ruhe. Die Kellner sind bei weitem nicht so nervig, wie bei der Konkurrenz. Dafür ist alles etwas einfacher gehalten. Mich schert es nicht. Nur das Risotto, das auf Wunsch zubereitet wird, lässt arg zu wünschen übrig. Für mich als Risottoliebhaber ein arger Malus.

    • Qype User Schlem…
    • Hamburg
    • 1 Freund
    • 54 Beiträge
    4.0 Sterne
    16.11.2008

    Vom Essen her ein eher unaufwendiger Italiener.
    Waren Gestern dort, es war sehr voll und gesellig, dafür sorgen die italienischen Kellner, die überall herumrennen, rufen, scherzen, schnell wie der Blitz- herrlich, das hat mich alles unglaublich amüsiert und beindruckt.
    Meine Tomatensuppe für 4 Euro war okay/gut. Meine Gesellschaft hatte an ihrem Essen auch nichts zu meckeln, aber umwerfend war es nicht. Aber 6 Euro für eine Pizza, um die 15 Euro für Fleisch/Fisch, da kann man nicht meckern.
    Das Restaurant ist im Kellner, erinnert auch von den Wänden an eine Höhle. Ich fands toll (= So stell ich mir einen Italiener vor!

  • 4.0 Sterne
    28.3.2011

    Wir waren vorm Konzert auf eine "Kleinigkeit" bei Remo und es gab nichts zu meckern. Das Personal war überaus freundlich, gesungen hat niemand und wir wurden zuvorkommend bedient. Pizza und Pasta hatten die Qualität italienischer Hausmannskost, aber Sterneküche darf man bei den ausgesprochen zivilen Preisen auch nicht verlangen. Für mich ist es eine wirkliche Option für einen netten, rustikalen Abend beim Italiener in Kieznähe.

    • Qype User GrS…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 9 Freunde
    • 110 Beiträge
    2.0 Sterne
    7.5.2011

    Tja... Positiv an dem Laden ist der freundliche, schnelle Service. Neutral das Essen und die Preise: man wird satt, es schmeckt mal mehr (Spagh Bol), mal weniger (Pizza mit Tiefkühlcharme), Rechnung ist in Ordnung. Aaaaber... Was gar nicht geht ist das Geschrei und Gesinge der Kellner! Das schafft keine Atmosphäre, das nervt einfach nur!!! Deswegen war's unser letzter Besuch...

    • Qype User Maxin…
    • Potsdam, Brandenburg
    • 3 Freunde
    • 2 Beiträge
    5.0 Sterne
    29.7.2006

    Mein Hamburger Lieblingsrestaurant! Das Essen ist unheimlich lecker. Leider zu kleine Portionen, aber das kann man gerade so noch verschmerzen. Nette Bedienung und schönes Ambiente.

    • Qype User magda1…
    • Hamburg
    • 4 Freunde
    • 18 Beiträge
    4.0 Sterne
    9.12.2008

    Im Remos ist es laut, hektisch, lecker und wirklich lustig. Dabei ist es egal ob man nur zu zweit oder mir einer größeren Gruppe zum Essen kommt. Das Essen im Remos ist nicht extravagant aber lecker und die Portionen ordentlich. Das einzige mal, dass ich lieber woanders gegessen hätte war als ich einen Tisch direkt bei der Livemusik hatte und eine Unterhaltung unmöglich war.

  • 1.0 Sterne
    26.2.2011

    Das dunkle Loch möchte man nicht bei Tageslicht sehen! Die Kellner versuchen permanent durch unangenehm lautes Schreien und Singen eine pseudo-italienische Atmosphäre zu kreieren. Die Musik und die anderen Gäste sind dabei mindestens ebenso laut. Das Essen ist OK. Aber: In dem Laden wird überall geraucht. Wenn die Kellner nicht gerade singen oder schreien, bringen sie das falsche Essen, sind unfreundlich und präsentieren eine falsche, zu hohe Rechnung. Fazit: Für Pinneberger, die mal was erleben wollen, genau das Richtige. Ansonsten: Finger weg!

    • Qype User olito…
    • Hamburg
    • 3 Freunde
    • 9 Beiträge
    5.0 Sterne
    28.10.2011

    Ein sehr lauter Italiener! Wenn man vorhat, beim Essen etwas Wichtiges zu besprechen, dann sollte man hier nicht hingehen. Wenn man aber einen gemütlichen Abend mit Freunden plant, mit gutem Essen und leckerem Wein, dann ist man hier absolut richtig. Die Preise sind relativ günstig, das Essen heiß, lecker und schön angerichtet. Einen Gratis-Grappa gibt es meist auch. Ans Reservieren denken!

    • Qype User parchi…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 32 Beiträge
    2.0 Sterne
    17.1.2011

    Remo's der sich früher Lillo nannte. Das ist anscheinend aber auch alles, was sich geändert hat. 2,3 Mal hatte ich früher das zweifelhafte Vergnügen. Gern erinnere ich mich an die Arrabbiata die mir in einer Tomatensuppe serviert wurde. Aber gut, das war damals.
    Ganz offensichtlich hat die Mehrheit hier nur noch positives zu berichten. Wir waren ein Haufen Leute, die zunächst bekommen haben, was wir bestellt haben, erstmal nämlich den Tisch.
    Nicht bestellt allerdings haben wir den immer wiederkehrenden Ober, der auch hier linientreu sein Ding durchgezogen hat: O Sole mio und ähnliche Redewendungen die dem vermeintlichen Touristen untergejubelt werden und zwar den ganzen Abend!
    Die Margherita war okay, nichts besonderes. Aber einfach heißt bei mir nicht anspruchslos! Die Pasta war alles andere als arrabbiata, wen wunderts?
    Alles in Allem wurde mal wieder meine Skepsis bestätigt und ich war froh, als alles vorbei war.
    Ich möchte einfach nicht, dass der Capo so tut, als ob wir uns schon Jahre kennen oder einen singenden Ober am Tisch oder übertriebene Gestik Mama Mia!
    Ich möchte nur einfache, gute italienische Küche geniessen, in der Mama Leone in der Kochstube steht und den Löffel schwingt und der Sohn ohne Pipapo die Pizza schwingt. Das scheint es in dieser Stadt allerdings nicht zu geben.

    • Qype User Koenic…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    3.0 Sterne
    19.7.2010

    Der Service war wenig erfreulich. Man fühlte sich mehr als Last denn als Gast. Die Freude hatte die Bedienung auch nicht gepachtet! Zumindest war das Essen schnell da und soweit auch lecker (Pizza Tonno und Fettuccine con Salmone).

    Allerdings hat auch niemand gefragt ob wir vielleicht noch einen Cappucino wollen oder ein Dessert...

    • Qype User Skav…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    1.0 Sterne
    15.1.2012

    NIE WIEDER.
    Ich kann sagen, dass ich die letzten 2 Jahre bestimmt 2 Mal monatlich im Remos essen war. Viele Freunde und auch meine Familie wurden von uns dort hingeschleppt. Das Essen gleichbleibend einfach, gute Pasta. Nichts besodneres, aber der einfache Italiener um die Ecke.
    Gestern durfte ich mir etwas gefallen lassen, was mich zu diesem Eintrag bringt: Stell dich nicht so an sagte mir der Bruder vom Chef. Der Hintergrund: ich habe mein OK zum Rauchen des Nachbartisches nicht gegeben mit der Begründung, dass wir eh gleich weg sind. Dem Nachbartisch war das egal, woraufhin die Zigarette qualmte.
    Mir gehts dabei nicht um eine Zigarette die qualmt, aber die Art des Personals, so mit Gästen, ob Stammgast oder nicht, umzugehen, ist nicht einen Besuch mehr Wert. Das Rocco, direkt gegenüber, kann Remos vom Essen her mindestens genauso das Wasser reichen!

    • Qype User bastar…
    • Hamburg
    • 1 Freund
    • 48 Beiträge
    2.0 Sterne
    11.8.2013

    langweiliges, durschnittliches (wenn ueberhaupt) essender laden und die lage ist ganz nett

  • 3.0 Sterne
    19.3.2013

    Ich war heute dort. Es ist meiner Meinung nach ein Durchschnitts-Italiener. Die Pizza war sehr gut belegt (Pizza Parma), aber der Teig hätte doch etwas krosser sein dürfen. Mein erstes Bier war nur zu 2/3 gefüllt  der Rest war Schaum. Nach Reklamation war es dann OK, aber so hätte das Bier erst gar nicht an den Tisch gebracht werden dürfen. Der Service war heute auch nicht besonders aufmerksam und recht langsam, obwohl das Restaurant nicht einmal halb voll war. Das Bezahlen hat auch ewig gedauert. Fazit: ich gehe nächstes Mal lieber wo anders hin

    • Qype User dicker…
    • Hamburg
    • 2 Freunde
    • 9 Beiträge
    3.0 Sterne
    7.8.2010

    italiener halt. es ist laut, wuselig eros für die ohren, wein von eventuell nur den drittbesten trauben für den gaumen, aber nun ja..
    der service ist schnell, auch schnell gestresst, sehr italienisch befloskelt (ciao bella, bon appetito!!!) muss man wohl selbst entscheiden wie norddeutsch man es bei einem italienischen restaurant gern hätte. mir persönlich ist es ein bisschen zu aufgesetzt.
    dafür war die typisch italienische minestrone beim ersten mal ein hit(riesige portion, gemüse bissfest, ohne nudeln) und die pizza verdura mit gemüse vom antipastibuffet belegt, was zu begeisterungsstürmen meinerseits führte.
    der salat sei auch groß, frisch und gut urteilte meine begleitung.
    leider hatte auch ich beim zweiten mal wohl einen anderen pizzabäcker und koch im schichtdienst, jedenfalls waren pizza und suppe eher in kategorie "kann man essen" angesiedelt.
    nicht mein lieblingsitaliener, aber bei gleichbleibender qualität hätte er definitiv einen stern mehr verdient!

    • Qype User Clonee…
    • Hamburg
    • 2 Freunde
    • 11 Beiträge
    5.0 Sterne
    22.9.2008

    Bei Remo gibt es tolles Essen, ein gemütliches Ambiente, sowie immer gute Stimmung. Gerade am Wochenende, sollte man sich einen Tisch resevieren, da immer viel Los ist. Für mich der Beste Italiener in der Stadt. Super Preis / Leistungsverhältnis!

    • Qype User bondhu…
    • Hamburg
    • 5 Freunde
    • 68 Beiträge
    5.0 Sterne
    27.1.2009

    ganz ehrlich: ich war lange nicht mehr so gut italienisch essen (ausser in italien selbst). viele restaurants nenen sich italiener - sind aber nur billiger abqulatsch. bei remos stimmt die atmosphäre, der preis und die qualität. hier werde ich demnächst öfter einkehren. kompliment!

    • Qype User amrume…
    • Hamburg
    • 8 Freunde
    • 135 Beiträge
    4.0 Sterne
    17.2.2010

    also zu remos habe ich eine spezielle beziehung. und würde generell auch nichts auf den laden kommen lassen. sehr nette leute, aufmerksam und auf zack(giovanni). bei essen bin ich zweigeteilt, da entweder der koch oft wechselt oder sehr starken leistungsschwankungen unterliegt. wir nehmen eigentlich meistens spaghetti aglio e lio und manchmal ist es weltklasse und manchmal kreisliga...aber sonst echt ein top laden.

    • Qype User bergma…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 5 Beiträge
    1.0 Sterne
    4.11.2009

    Der Service hier ist tatsächlich unter aller Sau. Massenabfertigung pur, zumindest zu den Stosszeiten. Gleicht dann eher einer hektischen Kneipe mit Essen und unfreundlicher Bedienung. Das Essen hingegen ist gut und preiswert, wenn auch nichts wirklich besonderes.

    • Qype User IngoBe…
    • Hamburg
    • 10 Freunde
    • 2 Beiträge
    1.0 Sterne
    26.8.2012

    Mit 11 Leuten kamen wir hier auf einem Sonntagabend vorbei. Hungrig, durstig, gut gelaunt. Und haben dummerweise nicht bei Qype geschaut.. Das Debakel in fünf Akten: - laute, runmelige Atmosphäre mit rüden, distanzlosem Personal - exorbitante Wartezeiten, selbst auf die Getränke (die, als sie nach 25 Minuten endlich kamen, alle irgendwo auf den Tisch gestellt wurden  nur nicht bei demjenigen, der bestellt hatte) - Vorspeise trotz mehrmaligem Hinweis vergessen, wurde dann parallel zum Hauptgang geliefert. Als wir das reklamierten, durften wir eine längere Diskussion mit dem Kellner über uns ergehen lassen  bis er den Teller motzend wieder mitnahm und verschwand. - Ekliges Billigessen: Tortellini a la Panna bestanden aus Discounter-Trockentortellini, übergossen mit Unmengen an  nun ja  schmeckte und sah aus wie aufgekochte Sahne mit Pfeffer. Selbst Salz war wohl keines mehr da. Dazu glibbrig anmutender Billigkochschinken und, als I-Tüpfelchen, Pilze aus dem Glas. Kurzum: kaum genießbar, da sind selbst TK-Produkte um Längen besser. Und günstiger: 8EUR für so einen Schrott sind unverschämt! - Zu guter Letzt durften wir die Rechnung dann noch selbst auseinanderrechnen, nachdem wir diese (nach dreimaligem Nachfragen) überhaupt noch bekommen haben. Unnötig zu sagen, dass der liebe Herr Kellner währenddessen auch noch dumme Sprüche machte. Aufs Trinkgeld haben wir dann  warum bloß  mal verzichtet, aufs Schmerzensgeld warten wir bis heute. Kurzum: Das mit Abstand schlimmste Restauranterlebnis in mehr als 6 Jahren Hamburg. Never ever!

    • Qype User mayer…
    • Hamburg
    • 1 Freund
    • 7 Beiträge
    1.0 Sterne
    19.3.2009

    Obwohl wir am Abend vorher persönlich da waren und einen ganz bestimmten Tisch reserviert haben, haben wir nun heute Abend den Tisch zwischen Bar und Abstellraum/Baustelle bekommen. Es war kalt, zugig, laut, ungemütlich. Tja, denen ist ne Großveranstaltung von Scholz&Friends dazwischen gekommen, die mit 60 Leuten da waren und Remo`s hat wohl geacht wir seien Touristen die eh nur ein mal kommen und dann nie wieder - denkste, wir wohnen auf Pauli und werden es jedem sagen: als Gäste 2.Klasse lasse ich mich nicht behandeln und wieder kommen werd ich im Leben nicht. Ach ja, was zu trinken habe ich auch nicht bekommen. Hat der Kellner vergessen zu fragen und ich hab gedacht, warte mal, ob ers merkt. Hat er nicht. Meine Lasagne war ok, warm, aber nicht so, wie man das normalerweise von Lasagne gewohnt ist und den Absacker haben wir dann lieber woanders getrunken. Lohnt sich nicht der Laden, Essen ok aber Service, Atmospäre, Freundlichkeit schlecht.

Seite 1 von 2