Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 4.0 Sterne
    26.5.2011

    Bevor wir uns, nach einem weiteren, netten Berlinwochenende, wieder auf den Heimweg machten, wollten wir noch was Essen und fuhren aus alter Gewohnheit Richtung Ku'damm, da in den Ku'dammseitenstrassen immer die eine oder andere gastronomische Perle zu finden war/ist.

    Diesmal bogen wir vom Ku'damm in die Bleibtreu ab und fuhren diese bis zum Ende durch, weil sich vorher schlicht und einfach kein Parkplatz fand. Doch dann tat sich eine Lücke auf und siehe da, direkt vor dem Toto.

    Wir entschlossen uns keine großen Umstände zu machen und kehrten ein. Sofort waren wir von charmanten, rustikalen Ambiente und der angenehmen Atmosphäre des Gastraums angetan.

    Der Service war schnell und freundlich und wir bestellten Pasta. Einmal mit Filetspitzen und Waldpilzen und einmal mit Wirsing und Speck.

    Durch ein Versehen oder Missverständnis bereitete der Koch leider zwei andere Gerichte, die zurück gingen. Daher dauerte es etwas länger bis die richtige Bestellung auf dem Tisch stand.
    Aber das Warten hat sich im großen und ganzen gelohnt. Die Soße der Pasta mit den Waldpilzen hätte vielleicht etwas leichter und luftiger ausfallen können. Die war schon sehr kompakt. Aber das ist Jammern auf einem relativ hohen Niveau.

    Preislich bewegten wir uns im Mittelfeld. Klar ist, dass man in Charlottenburg in Ku'dammnähe mehr bezahlt als in Schöneberg oder Friedrichshain.

    Insgesamt waren wir aber sehr zufrieden, weil wir uns einfach wohlgefühlt haben und einen so schönen Abschluß unseres Wochenendes hatten.

  • 5.0 Sterne
    8.8.2013

    Ich mach's kurz weil ich mich meinen Vorrednern voll und ganz und kompromisslos anschließen kann!
    PERFEKTO!!!! Grazie Mille

  • 2.0 Sterne
    31.8.2013

    Das Ambiente ist angenehm und das Essen wirklich gut. Jedoch der Service lässt zu wünschen übrig. Lange Wartezeiten und ein zum Ende unfreundlicher Kellner mit einer Diskussion unter Kollegen vor den Gästen. Der nächste Besuch wird definitiv nochmal durchdacht.

  • 3.0 Sterne
    5.6.2010
    Erster Beitrag

    Ach wie schön waren die alten Zeiten! Es ist schon eine Weile her, dass die Trattoria Totò zu den Restaurants gehörte, in denen sich die Stars und Sternchen dieser Stadt die Klinke in die Hand gaben. Ich wohnte damals im selben Haus und musste es glücklicherweise nicht verlassen, um mich zu amüsieren. Gegenüber den anderen Gästen war ich ganz klar im Vorteil.

    Nach 18 Uhr in der Bleibtreustraße einen Parkplatz zu bekommen ist so aussichtslos, wie eine Tiefgarage oder ein Keller. In der Regel platzierten die Gäste ihre Autos nach langer Suche irgendwann entnervt in der zweiten Reihe. Die Anderen kamen kurz rein, gaben ihre Bestellung auf und suchten weiter. Die nächste Herausforderung bestand darin, einen freien Sitzplatz zu ergattern.

    Da konnte es schon mal passieren, dass man sich zu Fred Kogel an den Tisch quetschen musste, oder man sich mit Nadja Auermann und Helge Schneider an der Bar herumdrängelte. So war es bevor die Berlinale zum Potsdamer Platz zog und mein geliebtes Charlottenburg sich von Prenzlauer Berg und Mitte den Rang ablaufen ließ.

    Zum Glück hat jede Medaille zwei Seiten. Im Gegensatz zu früher ist es heute schön entspannt in der Trattoria Totó. Endlich ist es möglich, das ganze Restaurant zu reservieren, um mit der Familie oder Freunden in geschlossener Gesellschaft eine schöne Zeit zu verbringen.

    Erst vor ein paar Wochen feierten wir dort den Geburtstag einer guten Freundin. Der Grappa muss auf jeden Fall spitze gewesen sein, an die letzten zwei Stunden kann ich mich nicht mehr erinnern.

  • 5.0 Sterne
    26.6.2010

    Kein "Pizza-Italiener" - hohe Qualität mit kleiner Karte (besser weniger und das gut als alles mögliche auf der Karte).

    Der gemischte Vorspeisenteller war Klasse sehr gutes Brot dazu. Olivenöl und Balsamico auf dem Tisch von hoher Qualität.

    Der Service war nett. der Tisch am Rande der ruhigen Nebenstrasse war gemütlich. Auf dem Tisch frische Kräuter - das lies hoffen. Beim Hauptgericht hat der Service uns vergessen ich drück mal beide Augen zu.

    Mein Hauptgericht war Spitze (Mezzelune alla rucola).

    Wein war ebenfalls sehr gut.

    *
    Update:
    wir waren gestern wieder da!

    Auch diesmal wieder - alles Top. Zuerst Vorspeisenteller dann Torteloni mit Ricotta - Spinat Füllung.

  • 5.0 Sterne
    9.4.2011

    Sehr schönes Ambiente, tolle Auswahl an besonderen Pasta Gerichten, keine Pizza.

    Ich hatte eine sehr gute Caprese und danach Kalbsleber mit Bohnen und einem unglaublich gutem Kartoffelpüree.

    Ich bin zum 2. Mal da und komme bestimmt noch mal wieder.

    • Qype User heifis…
    • Berlin
    • 103 Freunde
    • 226 Beiträge
    4.0 Sterne
    9.3.2008

    Der Italiener direkt gegenüber vom A-Trane bietet mittags Gerichte für 6 Euro an.

    Der Gastraum ist groß, gemütlich und wahrscheinlich abends gut gefüllt. Der Speisekarte nach zu urteilen, wird hier gut gekocht. Die Preise sind dann auch entsprechend höher.

    Mein Mittagsgericht war ein riesiger Teller sehr wohlschmeckender Tagliatelle, der mich abgerundet durch einen kleinen Schwarzen gut gelaunt wieder an meinen Arbeitsplatz zurückkehren ließ.

  • 3.0 Sterne
    23.6.2010

    Toto` war in der 1.Häflte des 20. Jahrhunderts Italiens Komödiant par exellance. In Napoli als Sohn eines Fürsten  geboren,  wurde er bereits am " Rivista", dem italienischen Varietetheater mit seiner charakteristischen Figur, einer Mischung aus chaplineskem Tramp und Marionette, berühmt.
    Dann in seinen Filmen wurde er, nun einem Riesenpuplikum zugänglich, von den Italienern mehr als geliebt.
    Und so sind sie, die " gente del mare", stolz auf  ihr Land und  seine Stars, selbst wenn diese nunmehr einen nicht mehr irdischen Himmel bevölkern.
    Mag ich. Sowieso liebe, liebe, liebe ich Cinecittafilme, am liebsten von Vittorio de Sica.
    Also sitze ich gern hier im Toto, genieß die Atmospäre und das Essen und stell mir vor, ich bin gar nicht hier im Teutonenland, sondern in bella Italia und Sophia schwingt sich  mit ihrem sensationellen Gang in die Trattoria zu einem heimlichen Rendevous mit Marcello....... wär doch schön oder?

  • 5.0 Sterne
    16.4.2011

    Wir waren zwar nur auf ein Glas Wein dort, da wir schon gegessen hatten, aber wir haben uns hier so wohl gefühlt, dass es Lust auf mehr macht. Angenehme Musik, schumeriges Licht, dazu noch sehr leckerer Wein und eine nette Bedienung! - wenn das Essen auch so gut ist, ist es perfekt.

  • 1.0 Sterne
    18.7.2011

    Tagliatelle in einer scheusslich schmeckenden Salz-Zwiebelring-Sosse, die den Eindruck vermittelt, hier lebe man eher vom guten Ruf als von der Kochkunst. Auch die Konsistenz des Panna Cottas machte eher den Eindruck einer billigen Variante mit zu wenig Sahne und sehr viel Gelatine. In Anbetracht der Preise eine Zumutung, ich haette mehr erwartet.

  • 4.0 Sterne
    14.3.2011

    Kleiner, feiner Italiener, sehr empfehlenswert, gutes Preis-Leistungsverhältnis. Besonders gemütlich ist es draußen in lauen, Berliner Sommernächten (inkl. Chance auf Promitreff). Die Speisekartenauswahl ist vollkommen ausreichend, die Qualität der Speisen ist ganz prima. Der Service ist immer freundlich, kompetent. Drinnen ist die Enge bei Hochbetrieb z.T. etwas unangenehm (sehr dichte Nachbartische). Wer Privatsphäre sucht, sollte das beachten.

  • 5.0 Sterne
    21.2.2011

    So ein schöner Abend, an dem alles stimmt: Service, Essen, Wein, Stimmung. Toto hat alles geboten, wir kommen wieder...

    • Qype User DerVor…
    • Münster, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 28 Beiträge
    3.0 Sterne
    26.2.2011

    Wir waren gestern im Toto essen.
    Die Auswahl auf der kleinen Karte ist vollkommen ausreichend, lieber weniger und gut als viel und aufgetaut.
    Es begann mit einem schönen Gruß "aus der Küche" welcher dann von der ausgewählten gemischten Vorspeisenplatte abgelöst wurde.
    Besonder lecker: das dort gebotene Vitello tonnato .. aber warum tummeln sich auf der Platte Möhren? Eher unpassend.
    Des weiteren fehlten mir Mehresfrüchte um die Platte wirklich gut zu machen.
    Dann kamen wir zum Hauptgang, ich wählte das Saltimbocca welches mir nicht so recht in den Mund springen wollte.
    Kalbsfleisch habe ich schon deutlich besser gegessen und die "Sauce" hinterließ bei mir einen Panadengeschmack im Mund. Die Rosmarinkartoffeln schmeckten wie am zweiten Tag.
    Das Hauptgericht meiner Frau wurde falsch beliefert ... also lange warten bis das Richtige kam ... gemeinsam essen geht anders.
    Positiv möchte ich anmerken das das Servicepersonal den Fehler direkt eingesehen hatte und auch versuchte mit einem doppelten Grappa gegen Ende wieder etwas gut zu machen.

    Zusammenfassung:
    Ambiente = 4 Sterne
    Bedienung = 3,5 Sterne
    Essen = 2 Sterne
    -- 3 als Bewertung von mir

    • Qype User grharr…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 4 Beiträge
    1.0 Sterne
    2.5.2013

    Der Besuch in der Trattoria Toto war sehr enttäuschend, denn angenehme Atmoshäre und nette Bedienung konnten nicht über das schlechte Essen hinwegtäuschen: der gemischte Vorspeisenteller war völlig fade, die Hauptgerichte schwammen im Fett und waren einfach fantasielos zubereitet. Völlig überpreist für das, was es war!

  • 3.0 Sterne
    3.7.2011

    die Vorspeisen waren lecker, aber von der Leber war ich enttäuscht.

  • 4.0 Sterne
    6.6.2012

    Dieser kleine aber feine Italiener liegt im Herzen des alten Charlottenburgs unweit vom Savignyplatz zwischen Ku'Damm und Kantstraße genau an der Ecke Pestalozzistraße und Bleibtreustraße. In einer Gegend gelegen, die hauptsächlich für ihre große Anzahl an asiatischer Gastro bekannt ist verströmt das kleine Restaurant beim Betreten sofort italienischen Charme des letzten Jahrhunderts und gehört daher mittlerweile zu meinen Lieblingsadressen in diesem Kiez. Der Name der Örtlichkeit bezieht sich auf einen bekannten Humoristen des frühen italienischen Films, und dementsprechend sind die Räume liebevoll mit allerlei Requisiten und Devotionalien dekoriert. Die Bedienung ist sehr freundlich und die Karte hält für die meisten Geschmäcker etwas bereit. Allerdings sind Vegetarier hier etwas im Nachteil, fällt doch das Angebot an fleischlosen Gerichten sehr mager aus. Besonders zu empfehlen ist hier auf jeden Fall die Pasta. Mein Favorit Puttanesca, mit Anchovis, Kapern und etwas scharf. Als Vorspreise empfiehlt sich das Carpaccio, ansonsten geht Ministrone immer. Die Portionen sind gut dimensioniert, die Preise für die gebotene Qualität vollkommen in Ordnung. Zum Abschluß kann man aus den üblichen Dolci wählen, dazu Sambucca oder man belässt es bei einem Espresso. Einen Stern muss ich allerdings abziehen, da die Weinauswahl nicht so wirklich überzeugt. Es gibt in Berlin bestimmt noch bessere Italiener, dort löhnt man aber für einen vergleichbaren Abend gut und gerne das Dreifache. Somit eine klare Empfehlung.

Seite 1 von 1