Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    5.2.2012

    Das Lokal ist mir von einem japanischen Bekannten als 'echt' japanisch, also authentisch empfohlen worden. Gute japanische Hausmannskost würde man erwarten können. Es ist klein, hinter dem Sushi-Tresen steht der Chef und präpariert Sushi und Sashimi, warmes Essen wird in der Küche zubereitet. Die Karte ist übersichtlich, wer die Klassiker mag wird fündig, aber man muss in jedem Fall tiefer in die Tasche greifen.

    Man darf nicht vergessen, dass die meisten Sushi-Lokale in Berlin nicht von Japanern betrieben werden. Dort wird vorkonfektionierter Fisch verarbeitet (folieneingeschweißt etc.). Dies ist im Udagawa anders und dies schmeckt man auch. Ich war schon sicherlich 10mal dort am Abend essen. Ja, wenn Japaner vorbeikommen werden diese vom Chefs mit persönlicher Unterhaltung erfreut, dies ist aber m.E. verständlich, er freut sich auch mal wieder in seiner Sprache sprechen zu dürfen. Aus meiner Sicht jederzeit gerne wieder!

  • 4.0 Sterne
    22.11.2008

    Schade, dass die Blätter der Rotbuche vor der Tür sich schon rar gemacht haben. Der aktuelle Eisregen hat ihr den Rest gegeben.
    Drin wars schön warm, und gut, dass rechts die Schuhe-Auszieh-Ecke gerade frei wurde. Dort sitzt man ja durchaus gemütlich, und es hat etwas von japanischer Atmosphäre.
    An der langen Wand gegenüber mochte ich nicht so gerne sitzen. Einfachste Kantinenstühle an Imbisstischen wirken doch eher billig.

    Die nette Bedienung brachte schon bald einen gemischten Tagesvorspeisenteller.
    6-7 kleine Portiönchen von Fischhack, Gemüsen, Pilze, Fleisch und Tofu.
    Gut anzuschauen, lecker und pikant.
    Der Start war schon mal geglückt, der Hunger noch nicht gestillt.

    Durch die spärliche Besetzung des Gastraums ging es auch mit der bestellten Hauptspeise recht schnell.

    Tempura Moriawase nannte sich diese Kreation aus mit ganz leichtem, und an Vereisung erinnernde Teigmantel.
    Die fünf Riesengarnelen, Fisch und Gemüsen lagen prächtig auf der Platte.
    Knusprig gebacken wurde alles serviert. Mit einer hauseigenen Tempura- Tunke aus Soja- Soße und geriebenem Rettich. Schale Reis gabs als Sättigungsbeilage dazu.

    Es sah wirklich gut aus, ich mochte es kaum kaputtmachen. Der Hunger siegte aber über den ästhetischen Anblick.
    Leider konnte sich der Gaumen nicht so sehr an der Speise erfreuen, wie das Auge.
    Es war eine Panade. Das schmeckte man auch. Leider muß der Geschmack der Lebensmittel im Inneren des Teigmäntelchens auf dem Kurzweg vom Küchentresen zum Tisch verloren gegangen sein.
    Die zwei Keniaböhnchen und die Gemüschen waren durchaus zu erschmecken, hätte ich aber beim Verspeis der Protagonisten unter den Nahrungsmitteln die Augen geschlossen gehalten, hätte ich wohl lange vergeblich gerätselt, und wäre nicht auf die Lösung: " Garnelen " gekommen.
    Das war wirklich schade, beeinflusste das doch den Gesamteindruck nach unten.

    Dennoch werde ich bei Gelegenheit wiederkommen, und ein Bento probiere.

    Später zu Hause angekommen, rochen meine Klamotten allerdings so, als hätte ich mich in einer Frittenbude aufgehalten.

    • Qype User dago…
    • Berlin
    • 79 Freunde
    • 323 Beiträge
    3.0 Sterne
    24.7.2010

    Japan Imbiss geht ja eigentlich immer. Eigentlich wollten wir ja in den Chinesen daneben, aber dann wars doch so ein Hüngerchen auf Teriyakisosse.

    Hmmm, Don Gerichte waren gut, aber hatten was von Teriyaki-Don Gutsherrenart. Weiss nicht, war deftig aber eher eingedeutschter Geschmack als typisch japanisch.

    Sushi war butterzart und gut gemacht. Da ging auch noch eine zweite Portion.

    Kann man hingehen, muss man aber nicht gezielt ansteuern.

  • 3.0 Sterne
    8.5.2011

    Also wenn ich mir durchlese, wie sich hier weiter unten User beschimpfen, dann kommt mir wirklich das Grausen. Völlig unnötig und meiner Meinung nach sollten solche Beiträge gelöscht werden. ALLE Meinungen sind hier subjektiv und das sollte auch respektiert werden.

    Im Udagawa war ich jetzt drei Mal und habe immer Sukiyaki gegessen, weil es das meines Wissens nach in Berlin auch nur hier gibt. Mir schmeckt das immer super und die Portion ist für mich mehr als ausreichend. Man sollte sich allerdings bewusst sein, dass man danach das Hemd wechseln sollte, weil man doch stark nach Brühe riecht.

    Tempura hatten wir auch mal und waren nicht wirklich begeistert, da es irgendwie fad und recht fettig war. Aber ich war auch noch nie in Japan und habe keinen Vergleich. Sollte das so schmecken sollen, dann wird es nicht mein Favorit.

    Zu den Preisen muss ich ebenfalls sagen, dass sie eher abenteuerlich sind und teilweise so hoch, dass man quietscht. Vor allem Be den Getränken halte ich mich dann zurück, weil es einfach keinen Spass macht. Das sollte man vorher wissen und damit rechnen.

    Und noch etwas: der Raum ist recht klein und man kann ganz ok sitzen. Wirklich gemütlich ist es nicht. Japanisch wahrscheinlich. Schlimm hingegen sind vor allem bei den Preise. Die Toiletten. Alt und ranzig, da wurde seit Jahren oder Jahrzehnten nichts mehr hineingesteckt.

    • Qype User chocoh…
    • Berlin
    • 5 Freunde
    • 38 Beiträge
    4.0 Sterne
    25.2.2011

    Preis: + für Getränke und Essen
    Essen: + lecker
    Ambiente: +/-
    Kunden: ganz durchmischt

    Was zu bemängeln wäre, sind die Toiletten. Klein, eng und man bekommt nicht grad den saubersten Eindruck von dort.

    Immer wieder gerne.

  • 4.0 Sterne
    26.2.2012

    Dieses Restaurant ist zwar klein, aber wenn man echt japanisches, lokales Atmosphäre geniessen möchte, muß man mal hingehen.
    Preis/Qualität Verhältnis ist sehr gut.

    • Qype User Chiy…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 16 Beiträge
    4.0 Sterne
    11.9.2011

    Sehr sehr lecker. Katsu mit Reis und Kohlsalat ist nur zu empfehlen. Auch die Don Gerichte sind lecker. Ich liebe den Reis mit Teriyakisoße! Die Portionen sind recht ordentlich. Leider passt das Eis hinterher dann nicht immer!
    Wegen dem Ambiente gibt es nur 4 Sterne ;)

    • Qype User Restau…
    • Berlin
    • 3 Freunde
    • 38 Beiträge
    4.0 Sterne
    3.8.2012

    Meist besuche ich dieses Lokal zur späten Stund. Hier mein Fazit:
    - Ambiente stilvoll rustikal ohne viel Schick-Schnack
    - Preis/Leistungsverhältnis ist in Ordnung
    - Die Udon-Nudeln sind eine echte frische Abwechslung zu den üblichen Instant-Mist
    Am besten mit seiden zarten Tofu-Stücke
    - Optimal für späte Stunden mit Freunden (Alternative zu Dönerbude)
    - Personal standard freundlich, bei manchen ist die deutsche Sprache noch nicht so recht gebräuchlich und leider extrem langsam, auch bei geringen Gäste aufkommen. Daher ist ein bisschen Geduld angesagt

  • 5.0 Sterne
    12.1.2011

    Seit über 20 Jahren Speise ich bei Udagawa!
    Selbst leute wie Fler und Sido trifft man da. Der Klassiker "Katzu" ist günstig und schnell zubereitet.
    Ich war bei Japaner auf der ganzen Welt, aber dieser laden ist und bleibt der beste für mich!

    • Qype User Pingui…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 22 Beiträge
    4.0 Sterne
    31.10.2011

    War heute mit meinem Neffen, einem Japan-Experten im Udagawa und wir sind beide begeistert. Die Dorade und mein Tempura waren superlecker, überhaupt nicht fettig. Als Vorspeise bestellte ich Pulpo mit Avocado und Grapefruit, eine echt megaleckere Kombination. Nur der Nachtisch, das Bohneneis schmeckt fade und war nicht mein Fall.

    Insgesamt sind die Preise recht hoch, aber man bekommt eine gute Qualität und ist satt. Bei den alkoholischen Getränken (insbesondere der Wein) sind die Preise überhöht. Aber beim Essen gibt es keine Abstriche und der Service war freundlich, also ich komme wieder!

  • 5.0 Sterne
    1.4.2007
    Erster Beitrag

    Udagawa war lange Zeit der beste "Japaner" Berlins. Ob das noch so ist, mag Geschmackssache sein. Hier ist weniger modische Trendigkeit angesagt, hier herrscht noch traditioneller Stil vor. Die Atmosphäre ist sehr ruhig und gelassen. Ein idealer Ort für Menschen, die etwas Zeit mitbringen. Die japanische Küche ist nach wie vor perfekt umgesetzt und auch die beachtliche Weinauswahl liegt über dem Durchschnitt. Also sehr empfehlenswert und nicht mal besonders teuer.

  • 1.0 Sterne
    19.12.2011 Aktualisierter Beitrag

    Ich könnte mir den Beitrag sparen und das Ganze mit genau einem Wort beschreiben: Fail Aber das wäre ja langweilig, ich schreibe natürlich noch etwas dazu. Mit großer Erwartung bin ich tatsächlich am Samstag hierher gekommen mit meinem japanischen Freund. Leider habe ich die Namen der Gerichte, die wir bestellten vergessen, sonst würde ich diese posten aber dafür kommen später noch Fotos. Die Bedienung war nicht original japanisch aber freundlich. Das System: Selfservice. Das Ambiente: Überaus hässlig. Ich war schon in vielen Restaurants, auch in koreanischen Restaurants, von denen man ja eigentlich öfters mal liest, dass sie schlecht eingerichtet sind, oder hässlig aussehen aber die hatten mich nie umgehaun an Hässligkeit. Eigentlich konnte ich das vorher noch von keinem Restaurant behaupten bis es mir dann dort passiert ist.(Beim Udagawa Imbiss.) Es gibt Tische und Barstühle aus Holz. Ansonsten noch Holzbänke und Holztische, auf denen Schriften von ehemaligen Kunden, die dort saßen eingeritzt wurden. Die Atmosphäre gefiel mir leider einfach gar nicht. Ich habe extra Fotos gemacht, damit man genau sieht, was ich meine und wie es da ausschaut. Vielleicht ist es auch mein Fehler, dass ich zu gutes gewohnt bin oder einen anderen Geschmack habe, was das Umfeld angeht in dem ich essen möchte. Ich lasse euch selbst entscheiden, indem ich die Fotos später hochlade. Nun komme ich endlich zum Thema Essen. Das Essen fand ich persönlich nicht lecker. Mein japanischer Freund sagte das Essen ist nicht schlecht aber nicht 100% wie in Japan, nur so in etwa und ähnlich. Ich hatte ein Gericht das aus einer Schüssel Reis bestand und oben drauf gab es Fleisch, dass unter einer Schicht süssem Ei war.
    Süsses Ei schmeckt so gar nicht. Mir zumindest nicht. : / also habe ich mein Gericht ihm gegeben. Seines war leider auch nicht lecker für mich, er hatte Fleisch in Teriyaki sauce ebenfalls auf Reis. Total unglücklich hab ich mir dann einen Taiyaki bestellt. (Das ist ein Fisch, der aus sowas ähnlichem wie Crêpeteig besteht und eine Füllung aus roter Bohnenpaste drin hat). Der Fisch war sehr gut. Kostenlos kam zum Fisch auch ein kleiner grüner Tee mitgeliefert. Darüber habe ich mich ehrlich gesagt sehr gefreut! Der grüne Tee war echt lecker. Was soll ich noch sagen? : /  Ich war enttäuscht und etwas traurig. Hungrig auch schade. Nächstes Mal versuchen wir mal das Udagawa Restaurant in Steglitz, vielleicht ist das ja besser. Und lasst euch von meinem Beitrag nicht zu sehr abschrecken hier scheint es auch sehr viele gute Beiträge zu dem Imbiss zu geben. Vielleicht solltet ihr es einfach selbst mal versuchen und dann entscheiden. Für mich wars leider nicht gut.

    3.0 Sterne
    15.4.2011 Vorheriger Beitrag
    Es ist schon etwas lang her, dass ich beim Udagawa essen war. Wir hatten zwei Sushi Menüs und zwei… Weiterlesen
  • 4.0 Sterne
    23.1.2012

    Endlich nach Jahrelanger Suche fand ich auch in Berlin ein Japaner der Shabu-Shabu anbietet. Hier musste ich also auch sofort hin, um das auszuprobieren. Die hohen Preise sind mir schon beim betrachten des Menüs ins Auge gestochen, jedoch wollte ich es unbedingt Probieren und Geld ist auch einfach nicht alles. Was kostet ein Flugzeugträger im Vergleich dazusagt man bei uns. Wir bestellten also das Shabu-Shabu vor und machten uns auf den Weg nach Steglitz. Übrigens ein Teil Berlins in den ich sonst nie komme.
    Dort durften wir dann an einem Tisch Platz nehmen, an dem man Japan üblich auch die Schuhe ausziehen musste. Es gab gleich eine Fisch Vorspeise ich glaube es war Lachsbällchen und Zwiebeln, welches uns sehr gut schmeckte. Meine Vorfreude und Erwartung an das Shabu-Shabu war groß und ich war mir sicher, dass niemand in Deutschland meine Erwartungshaltung erfüllen könnte, da das authentische Essen in Japan mit dem ganzen Abend und den Erlebnissen drum herum nicht so einfach wegzudenken sind. Jedoch kann ich behaupten, dass das hier Angebote Shabu-Shabu nicht soviel anders schmeckte als in Tokyo und auch die japanische Familie machte das Event zu einem richtig Japanischen Abend, den wir am ende noch mit Sake ausklingen ließen. Die Preise sind wie schon gesagt hoch, aber was hier geboten wird, sollte man trotzdem mal ausprobieren. ich werde wieder gehen.

    • Qype User Mopp…
    • Berlin
    • 75 Freunde
    • 61 Beiträge
    5.0 Sterne
    31.3.2008

    Ich mag das Udagawa eigentlich immer noch am liebsten von allen mir bekannten Japanischen Restaurants in der Stadt. Einer der angenehmsten Apsekte ist wirklich die von Wolfram angesprochene Ruhe hier. Man fühlt sich schon sehr entspannt dort. Die Sushi und Tempura Qualität ist nach wie vor extrem gut. Das die so gute Weine haben, ist bisher an mir vorbeigegangen, ich trink beim Japaner aber auch eigentlich eher Sake oder Tee. Ich nehme das Udagawa mal in den Sushi Guide mit auf, schon allein wegen der hervorragenden Japanischen Mayonaise im California Maki.

    • Qype User kobi7…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 25 Beiträge
    5.0 Sterne
    29.12.2008

    auf tentacle77s bericht hin war ich gestern im udagawa in der kantstrasse. sehr klasse das essen, feiner grüner tee, nette bedienung. preislich ist es dort zwar doch gehoben, aber es lohnt sich wirklich.
    es waren hier fast ausschließlich japanische familien zum essen, was ja schon viel aussagt.
    im vorderen bereich ist eher platz für die imbiss-leute und im hinteren bereich geht es gemütlicher und restaurantartiger zu.
    nur zu empfehlen!

  • 4.0 Sterne
    23.2.2012

    Ich war heute zum ersten Mal da, nachdem ich bereits mehrere Male daran vorbei gelaufen bin.
    Die Ausstattung sieht ziemlich authentisch aus, obwohl ich nie in Japan war und es ggf. nicht wirklich beurteilen kann. Aber es gefiel mir sehr. Lecker gerochen hat es zudem auch noch.
    An sich ist das Restaurant recht klein, aber solange es nicht zu gut besucht ist, ist es ganz angenehm dort. Bestellt hatte ich eines der Don-Gerichte. Dazu gab es noch eingelegtes Gemüse und ein Schüsselchen Miso-Suppe. Alles war an sich sehr lecker, nur für meinen Geschmack einen Tick zu salzig. Aber definitiv noch zu verkraften. Die Portion ist ordentlich! Man sollte also einen guten Hunger mitbringen. Preis-Leistung ist dementsprechend sehr gut, wie ich finde. Ein wenig eigen fand ich aber, dass man dann am Ende nach vorne zum Thresen geht und bezahlt, anstatt, dass die Kellnerin an den Tisch kommt und dort die Rechnung macht. Aber nun gut. Für gutes Japanisches essen in authentischer Atmosphäre mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis ist Udagawa sehr zu empfehlen. Ich werde definitiv noch einmal hingehen und anderes aus der Speisekarte probieren. Vielen Dank an meine beiden Begleiterinnen an dieser Stelle. :)

    • Qype User sabanu…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 3 Beiträge
    5.0 Sterne
    4.1.2013

    War das erste mal Japanisch essen und das Essen war sehr lecker, auch die Bedienung war sehr freundlich zu uns. Der Preis war angemessen und nicht so teuer. Eigentlich wollten wir Thailändisch essen gehen, doch irgendwie bin ich vor diesem Geschäft stehen geblieben und es war keine falsche Entscheidung. Wir werden 100pro wieder kommen.

    • Qype User Montan…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 8 Beiträge
    5.0 Sterne
    3.4.2013

    Von den zwei Udagawa-Restaurants ist dieses hier meine Anlaustelle für Sushi. Der alte Meister macht den Rohen Fisch zu einem Kunstwerk. Wer sich einen ruhigen Abend wünscht mit gutem, traditionellen und vor allem komplett japanischen Sushi (nicht dieser neumodischen Fusionküche ) wünscht, ist hier gut aufgehoben. Wer mit seinen Freunden bei einem Bierchen japanische Kleinigkeiten will und kein hervorragendes Sushi erwartet geht zu Udagawa in die Kantstr.

    • Qype User aristo…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 6 Beiträge
    5.0 Sterne
    14.8.2008

    Udagawa - nicht zu verwechseln mit dem auch sehr netten, aber weniger anspruchsvollen Imbiß in der Kantstr. - ist sicherlich der authentischste Japaner in Berlin. Seit Jahren sprießen an jeder Ecke Sushi-Bars aus dem Boden. Jeder Thai- oder Vietnamese versucht. Wie die Leute das alles essen können verstehe ich nicht, da die Qualität wirklcih alles andere alös gut ist. Udagawa hingegen hat anspruchsvollstes Sushi. Selten ißt man außerhalb Japans so gutes Sushi. Ja auch die japanische Mayonaise... der Sushi-Reis, die Nori-blätter. Alles echt. Das ist selten.
    Viel wichtiger als gebürtiger Japaner finde ich aber die allgemeine japanische Küche. Tempura zum Beispiel suche ich sogar in Japan lange in dieser Vollendung. Der knusprige, blumenartige Teig, fast frei von Fett, die erfrischende Tunke sind sogar in Japan nicht selbstverständlich. Im Winter esse ich gerne die "Feuertöpfe". Shabu-Shabu oder Sukiyaki... Sie sind nicht ganz so günstig, aber man hat den ganzen Abend etwas davon. Eifach gemütlich. Ihr solltet sowieso etwas Zeit mitbringen. Es ist absolut kein schnell-Imbiß...
    Letztenendes ist Udagawa immer ein bisschen "echtes" Japan für mich. Und ich kann es euch allen, die neugierig sind wie das ferne Japan wohl wirklich ist (schmeckt?), wärmstens empfehlen.

    KLEINE ANMERKUNG ZU DEM KOMMENTAR VON DEM USER chelmon (OBEN)

    Herr "chelmon" war "auch mehrfach in Japan (!)"...

    Hochachtung! Das verwundert mich um so mehr. Es gibt nicht viele Restaurants, die Tempura RICHTIG können. Das Udagawa ist meiner Meinung nach das einzige in Berlin, daß es kann. Bei den meisten ist es zu fettig, zu dunkel, zu rund (also der teig ist ein klumpen um den Inhalt - auf japanisch nennt man das "es hat keine Blume").

    Kushiage (frittierte Spieße) dagegen ist bei Kushinoya sehr gut. Das ist allerdings eine ndere Panade, andere Fettemperatur...

    Die Kriterien für Karaage, Kushiage, Katsu, Furai etc. (alles Arten des Fritierens) sind allesamt andere.

    Die Hühnchen (Karaage) haben die Farbe der Panade nicht vom Fett, sondern von der Marinade des Fleisches, die unter anderem Sojasoße enthält (außerdem Ingwer, Knoblauch, Sake und anderes je nach Rezept). Das hat nichts mit altem Fett zutun. Der Teig wird braun und sehr Knusprig!

    In der Regel benutzt ein gutes Restaurant anderes Frittierfett für Karaage und Tempura - ansonsten wird das Tempura durch die Teigretse der Karaage auch dunkel (was bei Ihrem Besuch nicht der Fall war oder?).

    Ihre Meinung zu einem Restaurant ist gewiss frei, denn es ist jedermanns Sache etwas zu beurteilen. ABER - aus UNWISSENHEIT und Möchtegern-Asia-Spezialistentum Gerichte zu beurteilen, die Sie weder einordnen können noch den leisesten Hauch einer Ahnung haben woher, warum und wieso der Geschmack, die Farbe, die Konsistenz kommt als "Pfusch" zu verurteilen zeugt von Selbstüberschätzung.

    Ich wünsche Ihnen Viel Spaß bei Ihrer nächten Japanreise, vielleicht läut man sich in meiner Heimat über den Weg!

    • Qype User funsum…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 31 Beiträge
    5.0 Sterne
    13.6.2010

    Authentisches Ambiente und sehr gute Küche. Man sollte etwas Zeit mitbringen, um zu genießen, aber auch, weil das Essen lange dauert. Aber es lohnt sich in jedem Fall!

    • Qype User Meierw…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 6 Beiträge
    4.0 Sterne
    31.5.2012

    Lecker, preiswert und gut: Die Suppen, Katsu, Kara Age, der Makrele oder Lachs im Salzmantel: Alles sehr zu empfehlen!

    • Qype User Jaxel…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 28 Beiträge
    5.0 Sterne
    12.11.2011

    hier finde ich echte und authentische japanische küche in berlin. ein was ich kenne zu mindest. ich komme her seit 10 jahren und es bleibt immer so wie ich es in der letzten erinnerung behalten hatte.
    herz für kleine details und perfektion. das find ich in berlin echt selten!

    auch hier hoffe ich, dass ich sie auch noch in 10 jahren immer noch an der gleichen stelle finde :-)
    lg
    j

    • Qype User alaysi…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 4 Beiträge
    4.0 Sterne
    11.4.2012

    Ich war letzte Woche im Udagawa und war sehr zufrieden. Das Essen war sehr lecker und auch die Bedienung war sehr freundlich und hilfsbereit. Das Restaurant war schlicht aber ansprechend eingerichtet. In Bezug auf die Preise muß ich dem letzten Beitrag recht geben, die sind wirklich hoch, aber mit der Qualität waren wir sehr zufrieden, also veilleicht ehr eine Idee für einen besonderen Anlass..

    • Qype User kuyaa…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 5 Beiträge
    5.0 Sterne
    2.8.2012

    Das Kara-age ist sooo gut. Preis ist auch sehr angemessen und man wird gut satt davon.

    • Qype User barfly…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 21 Beiträge
    5.0 Sterne
    1.3.2012

    bin seit 20 Jahren Stammgast das sagt doch alles

Seite 1 von 1