Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten
  • Münsterplatz
    89073 Ulm
  • Telefonnummer 0731 1614300
  • Webseite des Geschäfts muenster-ulm.de

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    6.7.2014
    1 Check-In hier
    Aufgelistet in (H)Orte der Kultur

    Diese Kirche ist einfach spitze- nicht nur, weil sie (noch) den höchsten Kirchturm der Welt mit seinen gut 161 Metern hat (rund 4 Meter höher als der Turm des Kölner Doms).

    Das Ulmer Münster gehört zu den wichtigsten gotischen Kirchenbauten in Deuschland, obwohl hier - ähnlich wie in Köln- für mehrere Jahrhunderte die Bauarbeiten ruhten und der Bau erst Ende des 19. Jahrhunderts vollendet war. Dass Neogotik seinerzeit modern war, hat dem Bau sicherlich nicht geschadet.

    Im Gegensatz  zu manch anderer mächtiger Kirche war das Ulmer Münster ursprünglich eine reine Bürgerkirche. Sprich: Das Geld für den Bau kam ausschließlich aus dem Bürgerturm. Und es war nie eine Bischofskirche. Ein Stein gewordener Stolz des Bürgertums der Freien Reichsstadt Ulm entstand hier.

    Und was für eine Kirche! Beeindruckend bereits von außen. Und innen natürlich auch. Eine dreischiffige Kirche mit einem über 100 Meter langen Langhaus. Einem Schalldeckel aus dem frühen 16. Jahrhundert über der Kanzel im Mittelschiff. Einem beeindruckenden Chorgestühl im Chor, den man ein ganzes Stück weit betreten kann und darf. Einer prachtvollen Sammlung von Totenschilden. Einem sehr beeindruckenden Taufbecken. Obwohl das Münster seit dem 16. Jahrhundert protestantisch ist- es beeindruckt schwer. Und es ist sehr schade, dass auch hier - wie an vielen Orten- in den Reformationswirren des 16. Jahrhunderts ein großer Bildersturm tobte.

    Wie durch ein Wunder wurde das Münster im 2. Weltkrieg kaum beschädigt - die rationalste Erklärung hierfür ist, dass, wie man schnell merkt, um das Münster herum aufgrund seiner Massivität andere Luft und Winde herrschen als sonst in der Ulmer Innenstadt.

    Den Turm kann man - gegen einen vertretbaren Obolus- bis auf 143 Meter besteigen. Allerdings nicht barriefrei, vielmehr sind 768 Stufen zu überwinden. Es soll sich lohnen- für mich fallen solche Turmbesteigungen leider mittlerweile aus, mit meinen Kriegsverletzungen hätte ich danach wohl tagelang meinen "Spaß"... Sonst wäre eine Turmbesteigung für mich sicherlich ein Muss gewesen.

  • 5.0 Sterne
    27.1.2014
    1 Check-In hier

    Bei gutem Wetter sollte man sich den Gang auf den welthöchsten Kirchturm nicht entgehen lassen. Ein Erwachsener berappt 3,50 € am Eingang, was ich sehr angemessen finden, denn gerade die Treppenanlage verschlingt viel Geld für die Unterhaltung. Der Blick vom Münster ist atemberaubend. Und mit 161,53 Metern ist es der höchste Kirchturm der Welt!
    Mir gefällt aber auch das Innere des Münsters sehr gut. Bei so vielen "katholischen" Details kann man sich nicht vorstellen, dass dies eine evangelische Kirche sein soll!

  • 4.0 Sterne
    29.9.2013 Aktualisierter Beitrag
    8 Check-Ins hier

    Wer in Ulm ist, sollte sich das Münster als höchste Kirche der Welt nicht entgehen lassen!

    Man ist zwar nach dem engen, teils sehr steigen Aufstieg - mit nervigem Gegenverkehr durch die Absteiger - oben angekommen fix und fertig, aber die Mühen lohnen sich auf alle Fälle!
    Versprochen! ;-)

    5.0 Sterne
    9.10.2010 Vorheriger Beitrag
    Wer in Ulm ist, sollte sich das Münster als höchste Kirche der Welt nicht entgehen lassen!

    Man ist…
    Weiterlesen
  • 5.0 Sterne
    17.9.2013

    768 Stufen !!! Eine echte Herausforderung. Als dann während der Erklimmung der letzen Wendeltreppe sich ein Gewitter über dem Münster entlud wurde es etwas abenteuerlich. Trotz Durchnässung und dem irren Gegenverkehr auf der obersten Treppe war es einen Besuch wert. Doch nicht nur die Turmbesteigung lädt zum Besuch ein. Vor Allem die wunderschönen Fenster und das Chorgestühl sind sehenswert.

  • 5.0 Sterne
    17.11.2010

    Der Besteigung des Ulmer Münsters kann ich nur zuraten. Habs auch schon getan, sogar mehrmals und noch nie bereut.

    Die Aussicht ist traumhaft und die schmalen alten Treppen verlangen einem nicht viel ab, wenn man gemütlich geht. Bei meiner Erstbesteigung überholte uns joggend ein Opa, der meinte er rennt da täglich rauf zum Training. Hat uns dann so einiges zur Geschichte des Münsters erzählt.

    Oben angekommen wird es Eng, da vielleicht nur 10-12 Personen auf die Plattform an der Spitze passen. Bei meinem letzten Besuch waren wir ungefähr 20 Leute auf der kleinen Aussichtsplattform und es gab Stau, weil nicht klar war in welche Richtung sich die Schlange bewegen sollte oder auch nicht. Irgendwie ging das ein paar Minuten hin und her bis sich der Großteil auf eine Richtung einigte. Mit Rufen nach unten wurden die Leute auf der Treppe erstmal zum stehen bleiben aufgefordert und dann ging es langsam wieder vorwärts.

    Noch ein Tipp zum Schluß: auch wenn es schönes warmes Wetter unten ist... bidde nehmt eine Jacke mit. Es kann sein das euch oben der Wind beim einen Ohr rein und zum anderen Ohr wieder raus pfeifft. Das tut nicht gut ;-)

    Jedenfalls sag ich euch: "Leute, es lohnt sich wirklich. Der Weg und die Aussicht ist das Ziel". Wer es geschafft hat die Spitze zu erklimmen fühlt sich danach um einiges Besser.

    • Qype User Cars1…
    • Fürstenfeldbruck, Bayern
    • 103 Freunde
    • 133 Beiträge
    5.0 Sterne
    12.8.2007

    Denke schon 5 mal bin ich auf dem Münster gewesen, nicht aktuell zu diesem Bericht, doch kann ich nur raten, wer schwindelfrei und ohne Angst vor vielleicht in den Auftstiegstürmchen aufkommende enge auskommt auch wirklich mal dort droben gewesen zu sein.
    Der Aufstieg ist nicht ohne, doch oben angekommen wird man dafür auch mit einem fürstlichen Ausblick entlohnt.
    Auch das Münster im Inneren hat es in sich.
    Hoffe auch mal wieder die Zeit zu finden mich ein Weilchen im Inneren aufhalten zu können, um ein wenig darüber berichten zu können und zu den Außenansichten des Münsters auch noch ein paar Innenansichten hinzufügen zu können.

    Preise Ulmer Münster  Turmbesteigung
    Preise für Turmbesteigung Einzelpreise Gruppen ab 10 Personen
    Kinder bis 7 Jahre frei frei
    Jugendliche (7-17 Jahre)
    Schüler und Studenten 2.50 2.00
    Erwachsene ab 18 Jahren 4.00 3.50

    Ein paar Blicke können über folgende Sites gemacht werden:
    Aussicht vom Turm aus:
    meinestadt.de/ulm/touris…
    Eindrücke von der Plattform auf einer niedrigeren Ebene
    meinestadt.de/ulm/touris…

  • 5.0 Sterne
    12.4.2011

    Definitiv das Highlight von Ulm und auch von Neu-Ulm: Das Ulmer Münster mit die höchste Kirche dem höchsten Kirchturm der Welt. Erst 1890 wurden die Arbeiten an dem ~162 Meter hohen Bau beendet.

    (Siehe Foto unten)

    Wer den Kölner Dom oder den Wiener Stephansdom "bezwungen" hat, den erwarten hier für 3,50EUR (2,50EUR ermäßigt) nun 768 Stufen bis zur gigantischen, windigen Aussicht aus der Kuppel.

    (Siehe Foto unten)

    (Siehe Foto unten) Der Blick aus Baden-Württemberg nach Bayern

    (Siehe Foto unten) Ulm von oben

    (Siehe Foto unten) Sehr laut: Die Glocken

    Der großzügige Innenraum hat schöne Fenster zu bieten.

    (Siehe Foto unten) Da muss sich Gerhard Richter im Kölner Dom "warm anziehen"

    (Siehe Foto unten)

    Abschließend habe ich mir noch eine Ansichtskarte für einen Euro gegönnt.

    • Qype User Cinzia…
    • Hamburg
    • 11 Freunde
    • 190 Beiträge
    5.0 Sterne
    20.9.2012

    Meine liebste Lieblingskirche. Obwohl ich schon ein Vierteljahrhundert den Kölner Dom als meine Hauskirche bezeichnen darf, geht mir immer noch das Herz über, wenn ich das Ulmer Münster sehe.
    Schade, dass auf dem Vorplatz gebaut wurde. So ein Bauwerk braucht Raum um zu wirken.

    • Qype User querbe…
    • München, Bayern
    • 52 Freunde
    • 205 Beiträge
    5.0 Sterne
    21.5.2007

    Ja, der Aufstieg hat sich wirklich gelohnt!

    Mein Tipp: Achtet auf die Wasserspeier, die sich überall am Münster befinden. Da sind sehr kreative, interessante und kunstvolle Gestalten dabei. Vieles kommt aus dem Tierreich (ein Elefant am Ulmer Münster sieht irgendwie kurios aus), es sind aber auch menschenähnliche Figuren dabei. Wenn man beim Aufstieg dann mal zu den Fenstern raus spickt, kann man die Skulpturen von der Nähe betrachten.

    Ein Rundgang durch die Kirche selbst lohnt sich auch. Da gibt es zum Beispiel viele interessante Fenster zu entdecken. Es gibt sehr alte Fenster, und ein paar recht neue, da 1944 einige Fenster zu Bruch gingen. Besonders die Neuen finde ich sehr schön.

  • 4.0 Sterne
    22.9.2013

    Bei schönem Wetter hat man hier einen weiten Ausblick, an guten Tagen bis auf die Alpen. Bis zu einem Zwischenplateau sind Auf- und Abgang getrennt. Danach gibt es nur noch eine Treppe, da auch die oberste Plattform sehr eng ist, herrscht auf den letzten Metern Treppe oft Stau. Man sollte also entsprechend gekleidet sein, dass man auch mal ne Weile im Wind ausharren kann. Dafür bleibt umso mehr Zeit, die schönen Fenster und den Ausblick zu bewundern.

  • 5.0 Sterne
    13.4.2007
    Erster Beitrag

    Ein Muss für jeden Ulmer (Touristen):

    die Besteigung des Münster ist ein Highlight für Ulm-Besucher, auch Bewohner sollten (oder müssen) auf jeden Fall mindestens einmal oben sein, schon um die Erfahrungswerte ihren Besuchern mitzuteilen. Allerdings muss man schon ganz gut zu Fuß sein, 768 Stufen gilt es zu bewältigen, um auf den höchsten Kirchturm der Welt zu kommen. Auch bemerkt man, dass trotz guter Bildung längst nicht alle Leute lesen können, schon bei dem Aufstieg zur ersten (Zwischen-)Plattform kommen einem gewöhnlich einige Leute entgegen, obwohl überall Schilder stehen. Das letzte Stück ist mit einer Wendeltreppe vergleichbar und hier kann es nur in beide Richtungen gehen, dementsprechend eng geht es hier zu.

    Fazit: wenn man unter Höhenangst oder Klaustrophobie leidet, sollte man diesen Ausflug meiden (oder am Münsterplatz in einem Café warten), für alle anderen, die einen herrlichen Ausblick über Ulm genießen wollen, sollten sich dies unbedingt gönnen.

    • Qype User Osteop…
    • Hannover, Niedersachsen
    • 25 Freunde
    • 165 Beiträge
    5.0 Sterne
    4.4.2010

    Beeindruckende Kirche, mit einem brillianten Orgelspieler. Durch die Größe und vor allem Höhe hat das Orgelspiel eine beeindruckende Akustik und erzeugt eine Stimmung wie eine Mischung aus Edgar Allan Poe Verfilmung mit Vincent Price und Blair Witch Project.
    Wenn man in Ulm ist, sollte man hier gewesen sein!!

  • 5.0 Sterne
    7.8.2011

    Was soll man zum Münster schon großartig sagen, es ist einfach großartig und das Wahrzeichen Ulms.
    Wer Zeit und auch die Kraft hat muß unbedingt die zahlreichen Treppen nach oben überwinden, der Ausblick wird es mit sicherheit belohnen :-)

  • 4.0 Sterne
    10.5.2012

    Das Ulmer Münster ist ein wirklich eindrucksvoller Ort, es ist der höchste Kirchturm der Welt.
    Man kann diesen auch besteigen, sollte man so sportlich sein, aber wer nicht sportlich ist, sollte es lieber lassen, denn es ist wirklich, wirklich anstrengend, bis nach ganz oben zu kommen. Oder man lässt sich ganz viel Zeit und nutzt jede Gelegenheit zur Pause. Ganz oben angekommen bietet sich einem auf jeden Fall ein sehr schöner An- und Ausblick!

  • 4.0 Sterne
    23.10.2012

    Ulm ist toll. eine sehr schöne Stadt mit Niveau!
    Witzig ist nur: etwa 100 m vom Dom entfernt: Original Münster-Döner!
    - ich mußte echt lachen!"

    • Qype User Leonam…
    • Metzingen, Baden-Württemberg
    • 0 Freunde
    • 63 Beiträge
    5.0 Sterne
    17.1.2009

    warn im Spätherbst, bzw. Anfang des Winters mal wieder oben. Man sollte wirklich sehr gut eingepackt sein, da oben zieht 's ganzschön. Die Aussicht über Ulm lohnt sich allerdings sehr und macht das Treppensteigen auch erträglich.
    Und eine Thermoskanne mit einem warmen Tee denke ich schadet in diesen kalten Wintermonaten auch nicht.

    • Qype User sfo2k…
    • Ilmenau, Thüringen
    • 0 Freunde
    • 28 Beiträge
    5.0 Sterne
    23.6.2011

    Das Ulmer Münster bietet mit dem höchsten Kirchturm der Welt einen atemberaubenden Ausblick. Besonders bei wolkenlosem Himmel ist die Sicht überragend. Aber auch bei windigem Wetter hat das Erklimmen der schmalen Steintreppe seinen Reiz.
    Bei einem Besuch in Ulm darf der Aufstieg auf's Münster also nicht fehlen!

  • 5.0 Sterne
    7.2.2012

    Was gibt es hierzu zu sagen. Der höchste Kirchturm der Welt!

    Sagenumwoben

    • Qype User planet…
    • Ulm, Baden-Württemberg
    • 10 Freunde
    • 10 Beiträge
    5.0 Sterne
    19.11.2009

    Ulmer Münster mit dem höchsten Kirchturm der Welt.

    Am Münsterturm kann sich auch der Fremde in der Stadt orientieren. Er überragt in seiner Schönheit und seiner Höhe die Stadt und bietet dem Besucher einen einmaligen Ausblick über die Stadt und Land und bei Glück bis zu den Allgäuer Alpen.

    In einer Höhe von 161,53 Metern endet die Pyramide. 768 Stufen führen über drei Aussichtsplattformen vorbei an dreizehn Glocken, der Türmerstube bis in die Spitze des höchsten Kirchturmes der Welt. Wer das Ziel dort oben erreicht, wird ergriffen von der Ehrfurcht für ein grandioses Bauwerk. 1890, nach 10-jähriger Bauzeit, wurde der Turmbau vollendet.

    Na Ulm ist einfach die schönste Stadt, und ich bin stolz Ulmer zu sein. Denn wir haben den höchsten Kirchturm der Welt und wir haben eine schöne Stadt.

    • Qype User Rebecc…
    • Ulm, Baden-Württemberg
    • 20 Freunde
    • 75 Beiträge
    5.0 Sterne
    30.11.2012

    Toll wirklich beeindruckend. Ich empfehle jedem es sich mal anzusehen

  • 5.0 Sterne
    13.5.2012

    Absolut sehenswert und für mich eine der imposantesten Kirchengebäude in Deutschland, neben u.a. dem Kölner Dom. Ein Aufstieg lohnt auf jeden Fall für einen großartigen Blick auf die Stadt und das Umland.

  • 4.0 Sterne
    9.3.2012

    Das Ulmer Münster ist ein beeindruckender Sakralbau. Es hat unter anderem den höchsten Kirchturm Deutschlands. Der Unterhalt eines solchen Bauwerks ist sehr kostspielig, darauf wird (nein nicht dezent, sondern ganz offensiv) hingewiesen.
    Das Bauwerk kann nur durch eine Art Kiosk betreten werden, hier können auch die Tickets, die zur Turmbesteigung berechtigen gelöst werden. Daneben werden die üblichen Devotionalien feilgeboten: Bücher, Bildbände, Bastelbögen zum Bauwerk, Kerzen und auch Sakralkitsch. Hat man den Parcour vorbei an den verkaufsregalen gemeisitert, betritt der Gast den Kirchenraum, der auch im Inneren eine beeindruckende Größe hat. Der Eintritt ins Kirchenschiff ist kostenlos, rechts und links stehen große Sammelboxen mit Hinweisen in großen Lettern auf die hohen Unterhaltskosten eines solchen Bauwerks. Kein Kleingeld zur Hand  kein Problem, großes ist lieber gesehen. Am Eingang steht auch gleich ein handelsübliches Lesegerät  All major creditcards accepted ! , Von wegen nur cash ist fesch, beim schnöden Mammon ist man schon in der Neuzeit angekommen.
    Diese abstossende Bettelei ist mir als markanter Eindruck aus diesem Gotteshaus im Gedächtnis geblieben, die Kirche selbst habe im im Innenraum als sehr kalt empfunden und das lag nicht nur an der fehlenden Heizung. Es ist ein beeindruckendes Bauwerk, aber unter schön verstehe ich etwas anderes.
    Von mir gibt es vier Sterne. Das Bauwerk hätte die volle Punktzahl verdient, aber so wie es präsentiert wird, da gibt es einen Abzug.

  • 4.0 Sterne
    2.3.2008

    Wer sich in Ulm auskennt oder auch nicht, das Münster ist nicht zu übersehen. Den Weg dorthin findet man auch ohne Wegbeschreibung. Es war bekanntlich lange Zeit das höchste Münster der Welt. Der Aufstieg gestaltet sich wie üblich etwas schwieriger, der Ausblick danach belohnt einen jedoch für sämtliche Mühen. Ein toller Blick über die gesamte Stadt von Ulm.

  • 5.0 Sterne
    31.10.2010

    Das Ulmer Münster ist der höchste Kirchturm der Welt und ein absolutes Muß für jeden Besucher. Wer sich fit genug fühlt, sollte die Stufen bis nach oben hochsteigen. Die weichen Knie und Muskelkater sind fast garantiert.

    • Qype User kiwi0…
    • Nürtingen, Baden-Württemberg
    • 2 Freunde
    • 137 Beiträge
    5.0 Sterne
    27.4.2008

    Der Aufstieg auf die Spitze ist wirklich relativ lang und beschwerlich (z.T. muss man sich durch sehr enge + niedrige Durchgänge quetschen), doch dafür wird man nachher mit einer - bei gutem Wetter - fantastischen Aussicht belohnt! Die Mühe lohnt sich allemal!!!

  • 5.0 Sterne
    17.10.2012

    Ein Muss für jeden Besucher in Ulm. Eine Besteigung des höchsten Kirchturm der Welt lohnt sich.

  • 5.0 Sterne
    24.7.2012

    768 Stufen die sich wirklich lohnen!!! Sehr beeindruckend!!! Muss man unbedingt gesehen haben!!!

    • Qype User alexan…
    • Berlin
    • 13 Freunde
    • 60 Beiträge
    5.0 Sterne
    29.9.2008

    Der höchste Kirchturm der Welt ist 161 Meter hoch und wurde 1890 in Ulm fertig gestellt.
    Ulrich von Ensinger (1350-1419) legte den ersten Entwurf für den großen Turm vor. Mit seinem Bauwerk sollte vor allen Dingen die Konkurrenz aus Straßburg übertrumpft werden. Als im Jahr 1474 Matthäus Böblinger zum Baumeister ernannt wurde, schlug er einen Turm vor, der noch höher als der von Ensinger geplante. Erst Mitte des 19. Jahrhunderts wurde die große Turmspitze schließlich realisiert.
    Die Bauweise der Gotik verfolgte zwei Ideale. Zum einen war es der lichtdurchflutete Raum, zum anderen die Auflösung der Materie in schwebende Körperlosigkeit als Ausdruck der Vergeistigung. Ermöglicht wurde dies durch die Entwicklung von Strebebögen, die die Wände entlasteten, so dass diese durchbrochen und aufgelockert werden konnten und Tageslicht ins Innere der höhen Räume strömte.
    Der hohe Turm des Münsters mit seiner Filigranspitze über dem stämmigen Sockel bedeutet die vollständige Erfüllung des gotischen Ideals von Transparenz und Leichtigkeit.

  • 5.0 Sterne
    4.2.2009

    Der höchste Kirchturm der Welt, da braucht es nicht viel mehr Erläuterungenausser, dass der Blick von oben (über 700 Stufen) bei schönen Wetter bis zu den Alpen reicht

    • Qype User ganzme…
    • Ulm, Baden-Württemberg
    • 2 Freunde
    • 4 Beiträge
    5.0 Sterne
    23.2.2009

    Einfach nur schön

  • 5.0 Sterne
    17.8.2009

    Ich habe bis ganz nach oben (ok, nicht GANZ - 18 Meter vorher ist Schluss für die Öffentlichkeit) auf den höchsten Kirchturm der Welt 10 Minuten gebraucht. Zu hohes Tempo am Anfang, zu wenig Schlaf und zu viel Alkohol die Nacht davor, da ist viel mehr drin. Alleine dafür gebe ich aber nicht nochmal 2,50 (ermäßigt) bzw. 4 Euro aus. Sondern für den grandiosen Blick nicht nur auf die Stadt, auch auf das grandiose Maßwerk des Turms aus dem 19. Jahrhundert - und für die nette Minischau von Gemälden von den schönsten Kirchen Europas auf der vorvorletzten Etage. Übrigens der letzte fertig gestellten Turm der vielen mittelalterlichen, viel zu gigantisch geplanten Kirchen in Deutschland. Je nun: Daran erfreuen wir uns immerhin heute. Wer es bis hierhin noch nicht mitbekommen hat: Obwohl nie Bischofssitz (so fehlt leider auch der Kreuzgang, was das einzige ist, was mir ein wenig negativ aufgefallen ist) eine der grandiosesten Kirchen Deutschlands, übrigens eine der am wenigsten im zweiten Weltkrieg zerstörte Großkirche hierzulande - und: es ist eine Evangelische Kirche. Was zumindest ich nicht gedacht hätte, aber durch den Übertritt Ulms zu den Protestanten im 16. Jahrhundert natürlich gut begründet ist.

    • Qype User powerm…
    • Olching, Bayern
    • 7 Freunde
    • 73 Beiträge
    5.0 Sterne
    12.11.2008

    immer wieder sehenswert, was Menschen geschaffen haben

    • Qype User sturmu…
    • Diepholz, Niedersachsen
    • 1 Freund
    • 225 Beiträge
    5.0 Sterne
    29.10.2012

    Ein Höhepunkt. Liegt mitten im Zentrum und ist wohl nach dem Kölner Dom die größte gotische Kirche in Deutschland. Der Kirchturm mit 161 m ist unglaublich beeindruckend. Einfach ein MUSS in Ulm

    • Qype User john22…
    • Giengen, Baden-Württemberg
    • 3 Freunde
    • 58 Beiträge
    4.0 Sterne
    22.1.2009

    Mit der Familie ist es eine sehr gute Idee mal zum Ulmer Münster zu gehen. Ein sehr schöner Kirchenturm den man von außen betrachten kann. Und wenn man ganz oben ist ist es ein sehr gigantischer Blick den man zu sehen bekommt. Nur leider stören mich die Gerüßte die meistens am Ulmer Münster sind.

    • Qype User Mo_Sch…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 13 Beiträge
    5.0 Sterne
    4.3.2009

    Die Anstrengung des Treppensteigens wird schließlich mit einem wahnsinnigen Ausblick belohnt.

  • 5.0 Sterne
    11.8.2010

    da muss man ja eigentlich nichts zu sagen... Höchster Kirchturm der Welt... absolut lohnenswert....

  • 4.0 Sterne
    24.4.2011

    Sehr beeindruckend und schön. Absolut sehenswert!

  • 5.0 Sterne
    28.9.2011

    Auch als Eingeborener verliert dieses Bauwerk nie seine Faszination. Man kann stundenlang davor stehen und einfach nur die Schönheit und Größe bewundern.

Seite 1 von 1