Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Bearbeiten

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    26.4.2014

    Zu schön und lecker um aufgegessen zu werden !

    Wir sind immer wieder gerne im Vinpasa bei Kerstin und Mattheo.

    Liebevolles familiäres Ambiente gepaart mit Top Weinen und super leckerem Essen!

    Eigentlich dürfen wie diese Empfehlung nicht geben,denn umso schwieriger wird es einen Platz zu bekommen.

    Liebe Grüsse

  • 4.0 Sterne
    4.6.2014

    Nach den vielen hervorragenden Bewertungen habe auch ich mich entschieden, dem Vinpasa in Schwabing, ganz in der Nähe des Kurfürstenplatzes, im Rahmen einer kleinen Feierlichkeit einen Besuch abzustatten.

    Das Lokal hat einen schönen Außenbereich in der eher ruhigen Isabellastraße, am Abend liegt dieser allerdings im Schatten. Innen ist es kleiner als gedacht und unaufgeregt eingerichtet (Holz, weiße Tischdecken, schönes Altbauflair). Es kommt relativ zügig Gemütlichkeit auf.

    Es bedient (offenbar) der Chef. Zu Essen gibt es ein kleines Menü - 3 Gänge typisch italienisch (Vorspeise, Pasta, Secondo); dazu einen Gruß aus der Küche (ein fein angemachter Meeresfrüchte Salat) und Desert. Als erstes kommt ein Caprese mit Büffelmozarella. Da dieses Gericht nun nicht der Ausbund an Kreativität ist, wird kritisch gekostet: Toller Mozarella, dezentes Dressing und qualitativ hochwertige Tomaten - bestanden. Als Pasta kommen Cortece mit Salsiccia Ragout, die gut ist ohne zu begeistern. Das Lamm im Hauptgang dagegen war perfekt rosa und von einer Spitzenqualität - toll. Insgesamt fielen die Portionen für meinen Geschmack aber ein klein wenig arg sparsam aus - daher entscheide ich mich für den Käseteller als Desert. Der kommt dann fast ohne italienischen Käse aus - abgesehen von ein paar Scheiben Scamorza, der aber aufgrund der dominierenden Räuchernote in meinen Augen nichts auf einem Desertteller zu suchen hat.

    Auf der Weinkarte finden sich überwiegend italienische und österreichische Weine, bekanntes und gutes ist dabei, so zum Beispiel ein Fass 4 Veltiner von Ott (leider momentan nicht verfügbar) oder ein Federspiel von Knoll (mit 30 Euro allerdings evtl einen Ticken zu hoch angesetzt). Zum Hauptgang empfiehlt uns der Chef einen Klasse Chianti Classico für unter 30 Euro - toll.

    Wegen eines Geburtstags gab es dann sogar noch einen Gin Tonic aufs Haus. Wir kommen definitiv wieder und hoffen, dass sich das Vinpasa dann auch den letzten Stern schnappen kann!

  • 3.0 Sterne
    25.4.2014
    1 Check-In hier

    Nach all den Tipps, musste ich den kleinen Italiener in Schwabing natürlich auch ausprobieren und lief trotz der Hinweise das erstemal vorbei, da die Eingangstüre und die Beschriftung an dem kleinen Dächlein leicht zu übersehen ist.
    Nun, natürlich doch noch gefunden und schnell rein in die gute Stube.

    Kämpft man sich im Frühjahr noch durch den schweren Vorhang der als Windstopp fungiert, steht man direkt vor der kleinen Bar, hinter dieser Wohl die Küche.
    Links, geht es ein paar Stufen ins Hochparterre und in den eigentlichen Gastraum.

    Freundlich begrüsst durch die Dame hinter der Bar, sagte ich, dass ich reserviert hätte. Leider war nichts im Reservierungsbuch zu finden. Muss zugeben, dass ich damals für die Reservierung angerufen hatte, noch niemand da war, anschliessend zurückgerufen wurde und mir gesagt wurde ich sollte doch eine eMail schicken, was ich dann auch tat. Diese kam wohl nicht an, oder verschwand, reserviert war jedoch nicht.
    Kein Problem, solang noch ein Plätzchen frei ist, muss ich ja keinen reservierten haben. Dies versuchte ich auch der Dame klar zu machen, die jedoch in einen Diskussionsmonolog ausbrach und mir klar machen wollte, dass auch wenn man per Mail reserviert, dass hier im Buch stehen sollte.
    Mein wiederholter Kommentar, "Solange sie einen Tisch frei haben, würde ich diesen gerne nehmen" verdampfte an dem Monolog der Dame hinter der Bar.
    Zum Glück rief sie den Chef, der gut und professionell die Lage erkannte und uns den besagten freien Tisch zuwies.
    Dieser Empfang begleitete mich meinen ganzen Besuch hindurch, da ich nicht verstehen konnte, wie man, obwohl Tische frei sind, so auf ein Reservierungsbuch pochen kann wie diese Dame.

    Den ganzen weiteren Abend wurden wir vom Chef des Hauses bedient, der professionell, zurückhaltend und freundlich die Bestellung aufgenommen hat, bis hin zu jeder Präsentation der Speisen.
    Zuerst der Gruss aus der Küche, in Auberginen gewickelter spezieller Schinken auf einer Tomatensosse, die Ihres gleichen sucht, da diese äusserst fruchtig war und im zusammenspiel mit den Auberginen hervorragend gepasst hat.
    Als Vorspeise gab es dann Carpachio vom Tintenfisch mit Rosa Pfeffer was man soweit auch nur loben kann, in Kombination mit dem guten Olivenöl das man hier hat, ein warer Gaumenschmaus.
    Weiter Targliatelle in Butterjus und Trüffeln, was ich persönlich in Ordnung fand, die Trüffel jedoch wenig dominierten und die Pasta teilweise leider sehr alldente war.

    Als Fischhauptgang gab es Thunfisch im Sesammantel auf Belugalinsen, mit Weisskraut und einer Jus aus süssem (Senf).
    Thunfisch war perfekt angebraten, die Kruste aus Sesamkörnern musst man leider etwas mit der Senfsosse einweichen, da es ansonsten sehr trocken geworden wäre. Die Linsen waren geschmacklich hervorragend, jedoch auch etwas zu bissfest. (Ein klein wenig Biss gehört sich natürlich)
    Fleischhauptgang war Lammkarre mit Gemüse und Kartoffeln auf einer Rotweinsosse.
    Gemüse gut, Kartoffeln da es junge waren auch sehr gut (heutzutage nennt man diese ja Spargelkartoffeln)
    Lammkaree gut durchgegaart, jedoch für meinen Geschmack, etwas zu sehr "Hammel" da der Lammgeschmack nicht dezent sondern voll durchkam und desweiteren ein Gewürzunterstützer gefehlt hat. Also für Leute die reinen Geschmack lieben, ideal da direkter Gemüse, Kartoffel und Lammgeschmack. In Kombination gut, aber leider nichts was mich zu Höhenflügen bringen konnte.

    Die Käsenachspeise mit 4 verschiedenen Käsesorten war ihr Geld wert, es war zwar nicht sonderlich viel, jedoch mit den Gängen davor, absolut ausreichend, serviert auf einer Schieferplatte, mit Feigensenf und feinen Scheiben von Apfel und Birne, lobend als Abschluss zu erwähnen.

    Preise die hier aufgerufen werden, sind wirklich fair und die Speisen die geboten werden von höchster Qualität, jedoch fehlte mir etwas der Kick, dass ich sagen könnte es ist "der" Italiener. Service vom Chef ist sehr zu loben und auch zu erwähnen, da er alles tut um die Gäste zufriedenzustellen und sich auch mit den Speisen und Getränken auskennt, die er anbietet und weiss was möglich oder auch nicht möglich ist, ohne das "ich frag mal nach -Spiel" zu spielen.

    Natürlich besuche ich das Lokal nocheinmal und lasse mich verwöhnen und hoffe, dass ich dann meine Meinung etwas mehr nach oben korrigieren kann.
    (Bei der Sternvergabe war ich zwischen 3 und 4 hin und hergerissen, entschied mich aber dann aufgrund der Begrüssung doch für die 3 Sterne).

  • 5.0 Sterne
    2.4.2014
    1 Check-In hier

    Hmmmm.... Dieser Abend war eine Geschmacks-Explosion vor dem Herren und zwar dem Schwabinger Herren. Trüffel, Bärlauch, Spargel... und das vom feinsten. Das kleine charmante italienische Restaurant wird aus bayerischer Hand geführt. Die Speisen, die hier geboten werden, sind jedoch absolut authentisch lecker im Italiano-Stil. Kein Wunder, denn der Koch des Hauses ist einer. Wer das laute Italien mit Mammamia und wilden Hand-Gestikulierungen sucht, ist hier jedoch fehl am Platz. Aufgrund der überschaubaren Größe geht es hier nämlich eher bayerisch und somit entspannt zu. Die überschaubare Karte mit ausgewählten Vorspeisen und Fisch- sowie Pasta- und Fleischgerichten überzeugt mit interessanten Zusammenstellungen. Zusätzlich bietet die Abendkarte ein 4 Gänge Menü ( Fisch oder Fleisch) für 38 Euro, bzw. ein 5 Gänge Menü für 46 Euro. Untypisch für einen Italiener; die Weinauswahl umfasst nicht nur italienische Weine, sondern auch Tröpfchen aus Übersee, wie Neuseeland.

    Nach einer Empfehlung des Besitzers Mattheo fiel meine Wahl des Abends auf ein Kartoffel Carpaccio mit Trüffeln und Parmesan-Spähne als Vorspeise. Als Hauptgang gab es für mich Bärlauch-Risotto mit weißen und grünen Spargel für 12,80 Euro. Geschmacklich war das Risotto hervorragend, allerdings hätten die Spargel nach meinem Geschmack nen Hauch mehr Gaumen-Zärtlichkeit und somit 3 Minuten längere Garzeit verdient. Daher kann ich hier leider keine Höchstnote vergeben. Das Ambiente des Lokals ist gemütlich und chic. Hier kann man mit besten Gewissen seine/n Liebste/n einladen und einen schönen romantischen Feinschmecker-Abend zu Zweit genießen.

    Besonders positiv aufgefallen ist der Service, der Wein wurde ohne Nachfragen vom Cheffe persönlich nachgeschenkt und der Grappa aufs Haus wurde ebenfalls geboten. (wenn auch von uns abgelehnt) Als besonders empfehlsam wurde der Torta al cioccolato (Lauwarmer Schoko-Kuchen) befunden, sowohl für den Gaumen als auch für's Auge! Prädikat: Premium Foodporn Qualität!

    Mein Fazit: Ein für mich neuer Stern am Schwabinger Gastrohimmel, den man unbedingt funkeln lassen sollte.

  • 5.0 Sterne
    5.4.2014
    1 Check-In hier

    Ich war mit Freunden (inkl. unserer lokalen Yelp-Chefin) zum Testen des Lokals eingeladen.
    Die Grundvoraussetzungen waren einzigartig: massive Kopfschmerzen, massive Nebenwirkungen dank Pollenallergie - das Zeug für einen unvergesslichen Abend also.
    Ich wurde nach Bekanntgabe des Tischreservierers sofort mit dem Namen unserer Yelp-Chefin begrüßt und zu dem Tisch gebracht, auf dem Weg versuchte ich den Irrtum aufzuklären, denn ich war wohl nicht erwartet worden. Ich durfte aber dann - mit Sanbitter (irgendetwas musste den Tag aufheitern, auch wenn es nur wie Campari aussieht) und Wasser bewaffnet -auf die anderen warten.
    Nachdem wir vollzählig waren studierten wir die sehr ausgesuchte Karte - man hat die Wahl zwischen Menü oder a la carte - und zu meinem Leidwesen musste ich feststellen, dass es nichts, aber auch wirklich gar nichts, gab, das ich NICHT sofort bestellt hätte! Ich hatte mich dann aber doch schnell entschieden: Vitello Tonnato, weil ich es liebe und zum Vergleich mit anderen seiner Art gerne bestelle, und Pasta mit Salsiccia und Artischocken.
    Beides schmeckte ausgenommen fein - besonders das Vitello Tonnato muss ich hervorheben da ich die Fleischqualität als ausgezeichnet empfand, extrem zart und schmackhaft, und die sehr gute Thunfisch-Sauce ertränkte das Ganze nicht sondern war mittig platziert, was ich bisher so noch nicht gesehen hatte.
    Es tat mir förmlich weh, keinen Wein zu trinken, aber meinen möglichen Zustand post-Wein an dem Abend wagte ich mir gar nicht vorzustellen, somit betrank ich mich zusammen mit der dritten Dame in der Runde mit feinstem italienischen Mineralwasser. Der Patron - aus Hamburg - dürfte sich mit Weinen durchaus auskennen und wird beim nächsten Mal darauf getestet ;-)

    Das Lokal selbst ist übrigens von außen derart unscheinbar, dass man nicht die geringste Vorstellung hat, wie romantisch/nett es innen ist. Weiße Vertäfelung mit liebevoll ausgesuchter Deko, bei weniger als 10 Tischen wenn ich es richtig im Kopf habe: ein Boutique-Restaurant, wenn es diese Bezeichnung überhaupt gibt, geführt von einem bayerisch/preußischen Paar, plus Chef aus Napoli: wenn das kein Erfolgsgeheimnis ist dann weiß ich nicht...

  • 5.0 Sterne
    18.3.2011
    Erster Beitrag

    Poschierter Kabeljau aus dem Safransud auf Blattspinat mit Süsskartoffelpüree und Rote Bete Schaum - das klingt genauso wie es schmeckt. Spitze.

    Das Vinpasa ist untypisch. Untypisch für München. Ein Service, der vieles andere in die Tasche steckt. Preise, die bei der gebotenen Leistung absolut preiswert sind. Lediglich meine Tagliatelle Rustico waren etwas ungesalzen, aber kein Problem.

    Ganz klare Ess-Empfehlung.

  • 5.0 Sterne
    3.9.2013

    Ich war hier spontan zum Lunch und habe absolut hervorragende, sehr appetitlich präsentierte Spaghetti Vongole genossen und einen wunderbaren, kraftvollen Weißwein. Service hat absolut gepasst. Zum Ambiente kann ich nicht viel sagen, da ich draussen gesessen bin. Ich muss auf jeden Fall nochmal hin, da haben mich viele Sachen auf der Karte und an den Nachbartischen angemacht.

    • Qype User keynot…
    • München, Bayern
    • 36 Freunde
    • 24 Beiträge
    5.0 Sterne
    9.4.2013

    Ich war vor wenigen Tagen im Vinpasa und war rundum zufrieden. Der Service aufmerksam, nett und dezent. Das Essen hervorragend und auch mit dem Wein war ich sehr zufrieden. Das Ambiente schön, klein aber gemütlich. Ich komme wieder!

  • 5.0 Sterne
    4.12.2013 Aktualisierter Beitrag

    (Update: Dezember 2013)
    Leider ist die Zeit so schnell vergangen, sodass wir längere Zeit nicht mehr hier gewesen sind... und ich habe feststellen müssen, dass man jede Chance nutzen sollte, einen Abend dort zu verbringen.
    Beim Menü, das ich gewählt habe, gab es "einen Gruß aus der Küche", Baby-Artischocken mit Pecorino vom Grill, Nudeln mit Hirschragout, Tagliata von der Rinderlende und Käseauswahl.
    Kurz zusammgefasst:
    + hervorragendes Menü
    + sehr guter Wein
    + sehr aufmerksamer, freundlicher und nicht aufdringlicher Service
    einziger "Kritikpunkt":
    - etwas klein, sodass es bei größeren Gruppen schnell laut werden kann.
    Fazit: bin immer wieder begeistert!
    -----------------------
    (Juli 2013)
    Vor ein paar Wochen in einer größeren Gruppe (8 Personen) einen Abend im vinpasa verbracht.
    Das kleine Lokal wirkte gemütlich und schick zugleich. Da immer alles frisch zubereitet wird, kann es sein, dass die ein oder andere Speise leider aus ist (an unserem Abend die Calamaretti)  dafür gibt es aber auch Gerichte, die nicht auf der Karte stehen (z.B. gab es unter anderem auch Milchkalbkoteletts).
    Die Weine waren gut und alle Gerichte, die wir an diesem Abend ausprobiert haben, waren äußerst lecker. Den Thunfisch-Tatar haben wir sogar noch ein zweites Mal vor dem Hauptgang bestellt.
    Zu dem tollen Service noch folgende Erwähnung:
    Unserer ältesten Dame am Tisch hatte eine Brotsorte besonders hervorragend geschmeckt und dieses gab es dann am Ende in Alufolie gewickelt als Zuckerl für daheim. Selten so eine freundliche Geste in einem Restaurant erlebt.
    Einziger Mini-Kritikpunkt: zu Beginn war die Stimmung etwas angespannt, da der Ton des Gastgebers etwas streng wirkte.
    Der Service und die Freundlichkeit wurden ja aber dann von Minute zu Minute besser und gegen Ende wurde sogar ziemlich offen geplaudert und wir haben an diesem Abend viel gelacht
    Fazit: Spitze, das war sicher nicht unser letzter Besuch!

    5.0 Sterne
    3.7.2013 Vorheriger Beitrag
    Vor ein paar Wochen in einer größeren Gruppe (8 Personen) einen Abend im vinpasa verbracht.
    Das…
    Weiterlesen
  • 4.0 Sterne
    10.8.2012

    Eine sehr angenehme Trattoria, unter deutscher Leitung, in ruhiger Lage unweit des Kurfürstenplatzes. Die Aussenplätze sind schön gedeckt. Der Andrang an Werktagen zu Mittag hält sich sehr in Grenzen, weil das Lokal etwas abseits liegt. Sehr preiswerte Lunch-Menus bei sehr ordentlicher Qualität zu Mittag. Der Fisch (Rotbarsch) mit Kartoffeln war gut, zwar eine kleine Portion, doch für EUR 8,90 angemessen. Nett der aparte Service durch die Inhaberin (?). Auch für Geschäftsessen gut geeignet.

    • Qype User feinsc…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    5.0 Sterne
    30.1.2011

    Nach mehrmaligen Besuchen von Anfang an ist das Vinpasa mein Lieblingslokal. Nebem dem hervorragendem Service In Form von Saskia Bauer und der abwechslungsreichen und gut durchdachten Speisekarte von Markus Kemeter bietet das kuschlige Lokal ein Ambiente zum Wohlfühlen. Hervorragendes Rinderfilet :-)
    Alle Speisen Original Italenisch liebevoll zubereitet.
    Sehr zu empfehlen !!!
    Im Sommer besonders schön. :-)
    Lg feinschmeckal

    • Qype User philip…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    5.0 Sterne
    15.1.2012

    Wir hatten das Vergnügen den Geburtstag meiner guten Freundin im Vinpasa zu feiern. Die angenehme Atmosphäre des Lokals wird vom hervorragendem Essen untermalt und von der sehr guten Getränkekarte abgerundet. In den Schatten gestellt wird dies jedoch vom perfekten Service. Wir waren geschätzt zwanzig Personen, doch von Anfang bis Ende wurden wir ausgezeichnet versorgt. Keinen Moment lang hatten wir ein leeres Glas. Die Chefin hat uns mit einem angenehmen Lächeln versorgt. Was für ein gelungener Abend! Der Prosecco war übrigens wirklich zu empfehlen!

    • Qype User red7…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 11 Beiträge
    5.0 Sterne
    25.8.2012

    Wir haben das Büro gleich um die Ecke und trotzdem hat es Ewigkeiten gedauert, bis wir hier mal den Mittagstisch probiert haben. Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis und lecker Zwickelbier. Den positiven Kommentare zum Service kann ich absolut zustimmen

    • Qype User kababg…
    • München, Bayern
    • 0 Freunde
    • 8 Beiträge
    5.0 Sterne
    27.5.2011

    Toller service, tolles essen bei eingegrenzter speisekarte. Familiaere atmosphaere. Sehr zu empfehlen!

  • 1.0 Sterne
    13.8.2012

    wir hatten für abends einen tisch im lokal reserviert, weil es zum draußen sitzen zu ungemütlich war
    als wir ankamen, hat man uns einen hochtisch mit barhockern neben dem eingang angeboten. worauf wir keine lust hatten, denn wir wollten einen gemütlichen abend auf einem stuhl verbringen und schon gar nicht neben der eingangstür sitzen
    die alternative die man uns anbot: draußen sitzen mit decken. sehr schlecht, weil dem fisch auf dem teller bzw der suppe in der tasse wird trotzdem kalt
    fazit: ich erwarte, dass ich in einem lokal dieses anspruchs und dieses niveaus einen vernünftigen tisch bekomme UND bei der reservierung darauf aufmerksam gemacht werde, dass es sich um keinen üblichen tisch handelt. dann kann ich drauf reagieren, so stellt man mich vor vollendete tatsachen
    einen anderen restaurantbesitzer hat's an dem abend gefreut, es gab einen richtigen tisch mit richtigen stühlen..sehr schön eingedeckt. lieber vin pasa  besitzer, denken sie doch einfach mal darüber nach,wenn sie diese zeilen lesen

Seite 1 von 1