Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 4.0 Sterne
    23.10.2007
    Erster Beitrag

    Vogelsburg  Ein Gottesberg am Main

    Drei Kilometer westlich von Volkach steht auf der vom Main umflossenen Weinberghöhe seit fast 700 Jahren ein Kloster. Die Karmelitenmönche tauften es in Erinnerung an den Berg Karmel Gottesberg (Mons Dei). Spuren einer frühgeschichtlichen Befestigung belegen die günstige und begehrte Lage des Orts. Im Jahr 906 schenkte König Ludwig die Vogelsburg an das Kloster Fulda. Im 13. Jahrhundert war der Fuldaer Besitz am Main großenteils an die Grafen von Castell gelangt. Graf Hermann zu Castell gründete 1282 innerhalb der alten Vogelsburg ein Kloster. Patron der Kirche wurde der Ritterheilige St. Georg.

    Heute: Katholische Kirche der Augustiner-Schwestern: Johannes als Schutzpatron der Imker.

    Es gibt ein wunderschönes Ausflugslokal mit sehr guten Speisen nebenan.
    Natürlich darf man den ausgezeichneten FRANKENWEIN nicht vergessen.
    Von hieraus kann man schöne Wanderrungen starten (Weinlehrpfad, Mainschleifenbahn und eine Schifffarth auf dem Main).
    Die Vogelsburg liegt einmalig schön auf einem Muschelkalkspor, um den der Main seine berühmte Schleife gelegt hat. 100 Meter über den Winzerdörfern am Main gelegen, hat man von hier einen herrlichen Blick ins Land.
    An klaren Tagen reicht er bis zu den Erhebungen des Steigerwaldes . Die Landschaft ringsum, mit den vielen Weinbergen, trägt zu jeder Zeit ein neues, attraktives Gewand und lädt zum Verweilen ein..

    • Qype User gourme…
    • Hagen, Nordrhein-Westfalen
    • 952 Freunde
    • 1198 Beiträge
    4.0 Sterne
    10.12.2007

    Die Vogelsburg liegt nicht weit von Volkach auf einer Weinberghöhe. Sie ist heute eine katholische Kirche und man hat von hier einen wunderbaren Blick auf die Mainschleife und die Gemeinde Escherndorf.
    Hier gibt es eine weltberühmte Weinbergslage, den "Escherndorfer Lump". Als ich auf einer Weinreise zum ersten Mal hier einen Winzer besuchte, kann ich mich noch an sein ungläubiges Gesicht erinnern. Der Besucher vor mir hatte nur Auslesen aus seiner besten Lage gekauft und für relativ wenig Flaschen viel Geld ausgegeben. Für mich hatte das den Vorteil, dass ich bei der Weinprobe auch in den Genuss dieser edlen Tropfen vom "Lumpen" kam. Bei den Preisen musste ich allerdings passen. Dafür gab es aber andere leckere Tröpfchen, die ich dann käuflich erstand.

  • 4.0 Sterne
    5.7.2009

    Unterhalb dieser Kirche kann man kilometerweit laufen, und wir hatte das Glück zur Weinlese diesen Flecken in Franken zu erkunden, wie mühselig an den Steillagen mit Winden die Trauben nach oben gezogen werden und dann in die Maischewägen kommen, wie freundlich alle waren und wie gut der Wein am Abend schmeckte dessen Lese wir vom neuen Jahrgang erleben durften.

  • 2.0 Sterne
    15.3.2012

    Der Blick von hier ist echt der Wahnsinn! Leider kann man ihn nur bewundern wenn man im lokal etwas isst oder trinkt! Das allerdings scheint mir ein wenig teuer wenn schon die Cola 3,90 kostet und ein Weizen 3,10! Tipp: Den selben Ausblick bekommt man auch ein Stück unterhalb der Vogelsburg im Weinberg und das auch noch kostenlos. Also die Liebste in 2 Gläser einpacken dazu noch einen schönen Bocksbeutel von der Mainschleife und ab in den Weinberg! Prost

    • Qype User näring…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 1 Freund
    • 32 Beiträge
    4.0 Sterne
    15.10.2011

    Netter Bier- Weingarten mit Traumhafter Aussicht.
    Die 4 Sterne gibt es für die geniale Aussicht und den tollen Service. Die Speisen sind ok aber eher gen 3 Sterne tendierend.
    Der Service war dagegen trotz vollem Haus wirklich topp und hat sich sein Trinkgeld redlich verdient.
    Fazit: Schon der Ausblick lohnt einen Besuch

    • Qype User patlec…
    • Dillingen, Bayern
    • 1 Freund
    • 11 Beiträge
    2.0 Sterne
    22.8.2012

    Da hätte ich definitiv mehr erlwartet. Aber trotz Pächterwechsel schafft es das lokal einfach nicht, sich von seinem etablierten Großküchenkonzept loszureißen. Einfalllosigkei bei der Speiseauswahl und lieblose Zubereitung tragen dafür die Hauptverantwortung. Wie schade, bei einer solch großartigen Kulisse (einmalige Terassenaussicht auf die Mainschleife): Es könnte doch so viel besser sein, wenn man es nur wagen würde. Die guten Juliusspital-Weine, die man übrigens vor Ort auch preisgünstig flascheinweise erwerben kann, entschädigen etwas.

  • 4.0 Sterne
    4.5.2013

    Herrliche Aussicht mit Blick über die Mainschleife, den Lump, Escherndorf und Nordheim. Wir waren an 1. Mai auf dem Weg vom Süden in den Norden dort. Die einfachen und rustikalen Weine von früher gehören der Vergangenheit an. Jetzt gibt es Weine von Würzburger Juliusspital in guter Qualität. Wir hatten Bratwurst mit Sauerkraut. Sehr in Ordnung. Und dreierlei Aufstrich mit frischem Brot dazu. Sehr gut! Bei schönem Wetter im Garten zu sitzen und auf den Main herunterschauen ist perfekt. Die Qualität der Weine und des Essens hat uns im Gegensatz zu früher auch gefallen. Fünf Sterne die Aussicht, obere drei Sterne Weine und Speisen macht zusammen vier.

    • Qype User Häppch…
    • Würzburg, Bayern
    • 0 Freunde
    • 10 Beiträge
    3.0 Sterne
    27.6.2013

    Der Besuch fand im II. Quartal 2013 statt.
    Bei schönem Wetter kann man auf der Vogelsburg einen guten Schoppen und einen anregenden Ausblick genießen. Mittlerweile hat das Restaurant auch bis in die späteren Abendstunden geöffnet.
    Eingang/Aussenbereich: der Biergarten bietet unter schattigen Bäumen einen wunderschönen Ausblick über Main und Weinberge, die Einrichtung im Aussenbereich ist biergartentypisch rustikal gestaltet
    Innenbereich/Ambiente: dezent, neu und hell gestaltet
    Auslastung am Besuchstag/-zeit im Aussenbereich: gut, Geräuschpegel angenehm
    Personal: routiniert, freundlich
    Sanitärbereich: nachdem man einen dezent gestalten Innenbereich durchschritten hat, scheint es als ob den Innenarchitekten auf dem Weg zu den sanitären Einrichtungen die Kreativität verlassen hätte, den Besuch zahlreicher Wanderer  die wohl gerne auch mal ihre Wanderstiefel putzen  sieht man den Toiletten an, einige andere Schwachstellen lassen sich dadurch aber nicht erklären
    Esssen/optische Präsentation: es wurde kalt gespeist, sowohl die die Wurst- als auch die Käseplatte waren optisch ansprechend, den Jahreszeiten entsprechend arrangiert, die Qualität und die Konsistenz der Hausmacher Wurstwaren entsprach nicht meinen Erwartungen, die Qualität der Käseplatte (Obadzer, Bibleskäs, etc.) wurde auch nur durchschnittlich bewertet, die Portionen waren mehr als ausreichend, Brot ist in ausreichender Menge beigefügt, zusätzliches Brot wird bepreist
    Getränke: Temperatur angenehm, Geschmack gut (Schorle u Wein)
    Schnelligkeit: gut
    Preis für die Region/Stadt: normal
    Preis/Leistung: durchschnittlich
    Hinweise: Parkplätze sind direkt an der Vogelsburg in ausreichender Zahl vorhanden, um im Aussenbereich einen Sitzplatz in vorderster Front zu ergattern, empfiehlt es sich zu reservieren
    Gesamteindruck: ok

Seite 1 von 1