Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    8.3.2011

    Mir gefällt die VW-Halle richtig gut.

    Das ist dort modern und angenehm eingerichtet und man hat von den Sitzen einen sehr guten Überblick. Je nach Veranstaltung kann man die Halle flexibel herrichten und zum Beispiel nur eine Zuschauerseite öffnen, um dann frontal auf eine (oder zwei) Bühnen zu schauen. Das kann man natürlich grundsätzlich mit jeder Halle so machen, aber in der VW-Halle fällt es halt nicht auf. Das sieht dann so aus, als wenn es so gehört.

    Sehr gut finde ich die Größe der Halle. Das paßt zu Braunschweig! Nicht zu groß und nicht zu klein - so soll es sein ;-)

  • 4.0 Sterne
    3.4.2010
    Erster Beitrag

    Die Volkswagen Halle ist eine moderne Multifunktionshalle für diverse Sportveranstaltungen und Konzerte. Man hat von so ziemlich allen Plätzen eine gute Sicht. Die Umkleiden sind groß und teilweise mit Fernsehern ausgestattet, wie auch der Rest der Halle, so bleibt man immer auf dem Laufenden.
    Negativ Punkte sind für mich die Betonoptik und das Catering.
    Die Preise für Speis und Trank sind einfach zu teuer. Das Essen teilweise kalt oder versalzen.

  • 2.0 Sterne
    18.3.2013
    1 Check-In hier

    Wegen des Seeed-Konzertes war ich seit über 10 Jahren mal wieder Anfang März in der Volkswagen Halle. Was soll ich sagen... Seeed war wie immer super und ich wollte nicht, dass sie aufhören zu spielen, aber die Volkswagen Halle ist eher zum Abgewöhnen. Die Bewertung hier ist also nur für die VW Halle und nicht für Seeed. Kommen wir also zum Ablauf des Abends:

    Wie fast alle Menschen wussten, aber anscheinend nicht der örtliche Veranstalter, war das Konzert bereits seit längerem ausverkauft. Da die Anbindung mit ÖPNV nur innerhalb Braunschweigs gut geregelt ist, wir aber von weiter weg kamen, sind wir mit dem Auto angereist, wie vermutlich über 60 % der Konzertbesucher. Ungeschickterweise informierten wir uns im Vorfeld nicht über Parkplätze, da ich davon ausgegangen bin, dass genügend Parkplätze vorhanden und auch entsprechend ausgeschildert sind. Fehlanzeige! Die Volkswagen Halle hat keine eigenen Parkplätze!!! Obwohl wir rechtzeitig losgefahren sind, irrten wir und andere Besucher auf der Suche nach Parkmöglichkeiten eine gefühlte Ewigkeit durch die Gegend, da die wenigen nicht ausgeschilderten Parkplätze im Umkreis bereits komplett dicht waren. Nach längerer Suche parkten wir nicht so ganz offiziell in einer Seitenstraße sehr weit weg und legten einen flotten Fußmarsch zur VW Halle hin, zum Konzertbeginn waren es nur noch fünf Minuten.

    Die Sicherheitskontrolle ging sehr flott, da ja bereits fast alle Besucher in der Halle waren, immerhin ein Vorteil. An der Garderobe angekommen, schickte man uns weg, sie war bereits voll. Somit war ich schon kurz vor einem kleinen Wutanfall, keine Parkplätze und nun auch keine Garderobe... dabei muss man für so eine Planung nicht wirklich viel denken können: März = kalt = Jacken = 8.000 Besucher = 8.000 Jacken = 8.000 Garderobenpläze und ausreichend Servicepersonal. Wir klapperten also alle Garderoben ab und hatten doch noch Glück, so dass wir zu Beginn der Vorband die Jacken loswerden konnten.

    Nach kurzer Überlegung nahmen wir den letzten Eingang vor der Bühne links und waren begeistert, da dieser Eingang direkt vor die Bühne führte und wir dort trotz der ausverkauften Halle perfekte Sicht und ausreichend Platz zum Tanzen hatten. Meine Schnappatmung legte sich und ich holte uns erstmal Bier zur Beruhigung. Preise waren wie immer teuer, aber die Bedienungen am letzten Getränkestand waren sehr nett und flott. Hierfür wirklich ein Lob, auch während des Konzerts konnten wir entspannt Getränke holen, ohne lange warten zu müssen.

    Seeed war wie schon anfangs gesagt wieder der Knaller und nach einem Abschlussgetränk schlenderten wir nach Ende des Konzert entspannt und glücklich zur Garderobe, um dann noch mal so richtig schön einen Dämpfer zu bekommen.

    Durch unsere Trödelei waren die meisten Garderoben schon geleert, nur unsere nicht und die Menschentraube davor bewegte sich auch nicht wirklich. Wir lehnten uns an die Wand gegenüber, wo auch schon bereits andere Besucher standen und auch saßen und beobachteten das Spektakel. Die Menschen davor wurden mit der Zeit aber nicht weniger, die Stimmung im Garderobenpulk nahm rapide ab und alle versuchten sich nach vorne zu drängeln. Es kam auch fast niemand mit Jacken wieder raus. Die Garderoben nebenan, waren mittlerweile schon leer und das dortige Personal beäugte die Masse, hielt aber private Pläuschchen, niemand ging hin, um den Kollegen zu helfen. Ein verwirrter Service-Mitarbeiter mit Headset kam immer mal wieder vorbei, schaute sich das auch an, sprach in sein Headset, aber es passierte nichts. Es war schon sehr skurril.

    Nach immerhin 45 Min. Wartezeit hatten wir endlich unsere Jacken und trafen einen Bekannten, der weniger Glück hatte. O-Ton: Total krass, wir haben 40 Min. gewartet, fünf Jackenmarken abgegen, aber dann nur eine Jacke bekommen.

    Fazit: Für ein ausverkauftes Konzert in der VW Halle sollte man schon nachmittags anreisen, um einen Parkplatz zu erhalten, aber die Jacken besser im Auto lassen ;) die Halle an sich ist ok, aber eben ohne besondere Atmosphäre wie jede dieser Hallen/Arenen.

    Übrigens ist die VW Halle dieses Jahr für den PRG Live Entertainment Award (LEA) in der Kategoriefür die Halle/Arena des Jahres nominiert. Aha...

    • Qype User Marcel…
    • Berlin
    • 33 Freunde
    • 73 Beiträge
    3.0 Sterne
    30.9.2010

    Mir ist das Ding zu klein.Da hätte VW ein paar Millionen mehr springen lassen können.Die Stimmung ist nur gut, wenn die Halle ausverkauft ist.Die Wrestlingshow, die ich dort gesehen habe bei nicht ausverkaufter Halle, war lausig.Beim Basketball Ländervergleich war es genau anders herum.
    Die Mischung der Longdrinks ist vorschultauglich und viel zu teuer.
    Aber was kann man sonst machen in BS.Ab 3h nachts ist sowieso nichts mehr los, außer auf der Gurke.

    • Qype User claudi…
    • Zürich, Schweiz
    • 1 Freund
    • 3 Beiträge
    4.0 Sterne
    19.6.2012

    Eine tolle Arena für Anlässe aller Art!

    • Qype User laptec…
    • Salzgitter, Niedersachsen
    • 1 Freund
    • 61 Beiträge
    5.0 Sterne
    11.12.2008

    Tolle, noch relativ neue Arena. Ich war dort schon mehrmals zu verschieden Events wie z.B. beim Basketballspiel der New Yorker Phantoms (Team aus Braunschweig). Eine tolle Atmoshäre wenn die Halle komplett voll ist. Man fühlt sich wie in einem Hexenkessel und es macht tierischen Spass. Neben Sport kann man auf Musikkonzerte gehen oder auch ein Comedyevent (z.B. Mario Barth) besuchen.

Seite 1 von 1