Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Bearbeiten

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
    • Qype User brimac…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 8 Freunde
    • 45 Beiträge
    5.0 Sterne
    5.8.2008

    Also eigentlich hätte ich bei Würth ja gar nicht einkaufen dürfen, wenn es da bei uns nicht so eine Art Personalverkauf in der Firma gegeben hätte. Und hier einzukaufen war der Rat meiner Kollegen: da bekommst du Topqualität. So wurde ich dann Mitte Juli stolze Eigentümerin eines Winkelschleifers. Zu Hause stellte ich dann fest: der Schleifteller fehlt. Na, macht ja nichts, flugs nachbestellt. Anmerken muss ich, dass das Personal im Verkaufsshop nicht von der Firma Würth war. Darüber hinaus war's das Ganze schon, denn 4 Tage später wurde der Shop bei uns geschlossen. Aber meinen Schleifteller hielt ich in Händen.
    Mein nächster Gang führte mich in Bildhauerfachgeschäft, Trennscheiben, Schleifpapier, eben die nötige Arbeitsausstattung kaufen und dann sollte es losgehen. Nichts, aber auch gar nichts passte. Der Schleifteller nicht auf die Maschine, die Trennscheibe weder auf Maschine noch auf Schleifteller - wo sie eh nichts zu suchen hatte, aber kann man ja mal probierenFazit: Maßlose Enttäuschung und der Shop war weg.
    Am nächsten Tag ab ans Servicetelefon der Firma Würth. So ein Fall, mit anderen Worten: ich, war wohl neu, und man mußte erst mal innerhalb des techn. Kundendienstes Rücksprache halten. Sie werden zurückgerufen Und was passierte: Ich wurde tatsächlich zurückgerufen, noch am selben Tag. Flugs waren die Details ausgemacht: ich schicke Fotos, Kopie der Rechnung und man schaut sich das Ganze an. Tat man auch mit dem Ergebnis:Das muss aber passen. Ich bekomme aber das Gewinde gar nicht drauf! Welches Gewinde denn? Na das an der Maschine Neue Fotos (+ fast Jobangebot, als Fotografin einzusteigen), Lösung: Da hat man Ihnen Blödsinn verkauft. Ich schick das nach Köln, und der Kollege kümmert sich und bestellt den richtigen Schleifteller. Sogar in Kopie war ich in der Mail an den Kölner Kollegen. Fand ich toll, und alle meine Werke (Fotos, Kopien) waren direkt mit dabei, so dass der Kölner Kollege bestens informiert war. Der rief dann auch an, er bestellt den Schleifteller, da nicht lagerhaltig, meldet sich wieder und dann könnte ich loslegen.

    Der ersehnte Anruf - inzwischen ist es ja August, ich los zu Würth mit all meinen Erwerbungen im Gepäck. Fazit: Schleifteller passt immer noch nicht, Trennscheibe, die inzwischen auch ausgetauscht gegen eine ohne Flansch (jetzt weiss ich, was das ist). Vor meinem geistigen Auge zog in einem schlichten Baumarkt das Regal mit Winkelschleifern auf, wo man einfach nur hingeht, zugreift, bezahlt und arbeiten kann. Doch Kölner Kollege kümmerte sich, holte Kollege 2, der die Lösung hat, zumindest die für den Schleifteller. Das andere gefällt Kollege 1 noch nicht so ganz - er verschwindet irgendwo und wird bei einer anderen Maschine fündig: das Miniteil fehlte noch. Jetzt passt's.

    Und was noch passte war: die absolute Freundlichkeit, Kundenorientierheit, Bereitschaft zu helfen und das Problem zu lösen auf eine wirklich angenehme, geduldige Art und Weise. Und die nicht brauchbaren Teile konnte ich direkt dalassen, die passenden mitnehmen. Das nenn ich Service, und schade, dass ich meine nächste Maschine nicht direkt dort kaufen kann - bin eben keine Gewerbetreibende. Aber die können es.

Seite 1 von 1