Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Bearbeiten
Waldgaststätte Rinderstall, St. Andreasberg, Niedersachsen
Waldgaststätte Rinderstall, St. Andreasberg, Niedersachsen

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
    • Qype User H-A…
    • Bad Pyrmont, Niedersachsen
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    4.0 Sterne
    5.3.2012

    Schon der Weg zum Rinderstall ist einer der schönsten im Oberharz. Rechts der rauschende Bach, darüber die z.T. schroffen Berghänge und dann, in einem wunderschönen Talkessel, die Wandergaststätte. Man merkt schon beim Betreten des Gartens, Speisekarten auf den Gartentischen, eine Zeitung hängt an der Hüttenwand bereit, dass die Inhaber mit Leib und Seele Gastwirte sind. Der Gastraum ist gepflegt rustikal und sehr gemütlich. Bei kaltem Wetter brennt ein Kaminofen und man wird freundlich begrüßt. Die Speisekarte ist o.k.  aber die Bratkartoffeln, weich und wenig gewürzt, haben noch Luft nach oben. Mal sehen, wie die beim nächsten Besuch ausfallen (kross und würzig?!)
    Wer im Rinderstall noch nicht gewesen ist, hat was verpasst.

Seite 1 von 1

Über dieses Geschäft

Besonderheiten

Wir sind ein reines Wanderziel - keine Autos, keine Busse - genießen diese außergewöhliche Ruhe mitten Nationalpark Harz. Wählen sie zwischen vielen Wanderwegen, der leichteste und kürzeste geht ab Oderhaus los. Toll für kurze Spaziergänge, Kinderwagen und kleine Radler. Auch im Winter erreichen sie uns über geräumte Wege. Alle Infos finden sie auf unserer Homepage inkl. GPS-Daten.
Lassen sie die Seele baumeln in unserem großen Außenbereich oder im Winter an unserem Kamin mit Echtholzbefeuerung :-).

Firmengeschichte

Hat 1870 eröffnet.

Der Rinderstall wurde zur Erbauungszeit auch als solcher benötigt. Die Rinder der St. Andreasberger wurden im Frühjahr zusammen getrieben und weideten den Sommer über im Odertal bis es im Winter wieder in die heimischen Ställe ging. Das Gebäude diente als Stallung und dem Hirten mit Familie als Unterkunft. Bald fing man damit an auch Wandersleute zu bewirten. Seit Anfang 1900 spielte dies einer immer größe werdende Rolle und letztlich wurde das Gebäude ausschließlich als Gaststätte genutzt. 1985 brannte es in der Osterzeit bis auf die Grundmauern nieder und wurde mit dem heutigen Charm wieder neu errichtet. 2007 ging die Gaststätte in neuen Besitz über und es wurde tüchtig renoviert und auf neueren Stand gebracht.
An Beschaulichkeit hat dieses Plätzlich zusätzlich gewonnen, als 1994 der Nationalpark Harz gegründet wurde und der Rinderstall seit dem in Mitten des im Schutzgebietes liegt. Im Sinne des NaPa wurde der Autoverkehr eingestellt.