Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    5.5.2014
    1 Check-In hier

    volle 5 sterne für das einkaufszentrum in bremen. hier kann man prima im kreis bzw. im dreieck rumbummeln und günstig shoppen und mit großer vielfalt den hunger im großen luftigen foodcourt wegmampfen. die anfahrt ist auch mit der strambe gut machbar, darüber hinaus gibts auch massig parkplätze rund um die mall und darunter. die toiletten waren überraschend sauber und wirklich ohne gerüche. zitat sohnemann (9): "das sind die saubersten toiletten, die ich je in einem laden gesehen habe"

  • 5.0 Sterne
    15.6.2013 Aktualisierter Beitrag

    Für viele scheint Primark das Zugpferd in diesem Einkaufszentrum zu sein. Zumindest wenn man den Scharen von Leuten auf die Einkaufstüten schaut. Gefühlt jede zweite Tüte ist eine von Primark. Aber die Waterfront hat noch viel mehr zu bieten. Eine gute Anfahrt, kostenlose Parkplätze in ausreichender Anzahl und eine gute Verbindung mit der Straßenbahnhaltestelle der Linie 3 direkt vor der Tür.

    Im Zentrum setzt sich der positive Eindruck dann fort. Die Gänge sind sehr breit und dadurch kommt erst gar kein Gedränge auf, selbst wenn sich sehr viele Leute dort tummeln. Sehr viele Dachfenster sorgen für eine gute Helligkeit und, wenn sie geöffnet sind, auch für angenehm frische Luft.

    Die Geschäfte sind, neben Primark, die üblichen Filialen der großen und auch kleinen Ketten. Für mich wenig anziehend, denn das gibt es so auch in der Innenstadt.

    Warum dann die fünf Sterne? Für mich ist es DAS Alleinstellungsmerkmal bei den Shoppingmalls in Deutschland, denn hier gibt es einen sogennanten Foodcourt, einen abgeschlossenen Gereicht mit einer großen Auswahl an Systemgastronomie, Imbissen und Cafés die sich einen gemeinsamen Verzehrbereich teilen. In einem großen Rund finden sich dort die großen Unternehmen wie Subway, Nordsee oder KFC, aber auch Kochlöffel (holländische Kroketten - yummy) oder Starbucks. Weniger oft in Deutschland vertretene Ketten, Pizza Hut, immergrün oder SpeedyTaco, runden das kulinarische Angebot ab. Außerdem gibt es noch Eis, Donut und asiatische Gerichte. Für diese hohe Konzentration an Fastfood und sonstigen Leckereien gebe ich der Waterfront kalorienfeindliche fünf Sterne. ;)

    4.0 Sterne
    12.5.2009 Vorheriger Beitrag
    Eine sinnvolle Nachnutzung des ehemaligen Space-Parks in Bremen-Oslebshausen. Der Park ist sehr gut… Weiterlesen
  • 3.0 Sterne
    4.1.2014
    1 Check-In hier

    Leider waren meine Freundin und ich an diesem Samstag nicht alleine mit der Idee im Waterfront shoppen zu gehen. Kurz nach Weihnachten geizen die Läden hier nicht mit roten Preisschildern und es ist eine Menge los. Für meinen Geschmack ist es schon deutlich zu voll. Positiv ist dass das Shopping Center an verschiedenen Stellen bequeme Sitzmöglichkeiten zur Verfügung stellt. Auch verhungern oder verdursten muss hier niemand. Daher darf meine Freundin auch mal länger bei Orsay gucken ohne dass ich zu ungeduldig werde. Nach Hause würde ich im Moment trotzdem gerne. Fazit solides durchschnittliches Einkaufszentrum - wenig spektakulär.

  • 3.0 Sterne
    18.2.2013

    Für mich als Hamburgerin, die in Sachen Shoppingmöglichkeiten nun wirklich verwöhnt ist, bekommt das Waterfront-Einkaufszentrum 3 Sterne.

    Von Hamburg aus düsten wir am Freitag zu dritt nach Bremen, erst mit dem Metronom und anschließend mit der Straßenbahn bis zur Haltestelle mit dem merkwürdigsten Namen, den ich je gehört haben: Use Akschen. Dank Wikipedia weiß ich inzwischen, dass der Name für "Unsere Aktien(gesellschaft)" steht; so nennen die Bremer die AG Weser, die Schiffswerft in Bremen-Gröpelingen.

    Wir sind hautsächlich wegen Primark hierher gefahren, hatte ich doch kürzlich erst auf VOX eine Reportage über Schnäppchenjäger und Co. gesehen, wo u. a. auch über Primark berichtet wurde. Fast alle anderen Geschäfte in der Waterfront-Mall gibt's auch in Hamburg.

    Gut gefallen hat mir, dass es hier Schließfächer gibt. Ich finde nichts anstrengender als mich im Winter dick eingepackt für längere Zeit in einem Einkaufszentrum aufzuhalten. Ein weiterer Pluspunkt sind die breiten Gänge, endlich mal kein Gewusel und Gedränge.

    Das war's dann aber auch schon. Die Mall lädt nicht wirklich zum Verweilen ein. Im Gastronomie-Bereich war die Musik so laut, dass wir nach einem hastigen Mittag schnell geflüchtet sind. Später habe ich mir noch einen Saft gekauft und wollte auf meine Freunde warten, fand aber nirgends eine Sitzmöglichkeit - mit einem Saft von immergrün kann ich mich ja schlecht auf die Starbucks-Bänke setzen...

    Der Ausflug hierher war ganz nett, muss aber nicht wiederholt werden.

  • 3.0 Sterne
    12.8.2013 Aktualisierter Beitrag
    4 Check-Ins hier

    Ich war nun auch mal am Wochenende hier und hab mir den Außenbereich angeschaut. Diesmal gab's zahlreich Gastronomie draußen, inklusive Beach Bar. Allerdings war dort auch eine Veranstaltung, deshalb kann ich nicht sagen ob man immer draußen sitzen kann oder nur wenn Trubel ist. Noch was Gutes: am Haupteingang gibt es Schließfächer. Könnten ein paar mehr sein, aber immerhin.

    3.0 Sterne
    3.8.2013 Vorheriger Beitrag
    Ich bin ja eigentlich kein großer Freund von Einkaufszentren. Mir fehlt da die Abwechslung, die… Weiterlesen
  • 4.0 Sterne
    8.5.2006
    Erster Beitrag

    Das Gelände vom ehemaligen Space Park Center ist vermutlich Bremens modernste Ruine.
    Eigentlich sollte hier ein Sci-Fi-Erlebnispark mit Hotel, Casino, Einkaufszentrum und IMAX-Kino entstehen.
    Der Erlebnisparkteil wurde im September 2004, nur 9 Monate nach der Eröffnung wieder dicht gemacht und der Einkaufsteil wurde nie gefüllt. Übrig bleibt nur ein riesiges leerstehendes Gebäude, ein gewaltiges Aussenareal mitsamt Raketennachbau und ein schlecht besuchtes Kino (das IMAX-Kino ist auch nicht mehr da).

    Bis (ob?) ein neuer Investor dem Gebäude neues (erstes) Leben einhaucht, kann man durch den Innengang zum Cinespace Kino gehen und sich angucken, was dort an Geld verbraten wurde.
    Nette Fotolocation (verlassene Gebäude, verosteter Spielplatz, abstrakte Gebäudeformen), aber nichts für Leute mit Angoraphobie.

  • 4.0 Sterne
    14.9.2008

    Im ehemaligen Spacepark hat am 12.09. der Mega-Shopping-Palast seine Pforten geöffnet. Unter dem Motto Piraten standen zahlreiche Premierenbesucher mit Augenklappen schon lange vor der Öffnungszeit an den Toren. Eine Einkaufsgutschein winkte alks Belohnung. Feuerwerk am Freitag, Sonderangebote am laufenden Band und eine gut ausgestattete Freß- und Trinkzone lockten Tausende aus Bremen und umzu.

    Fortsetzung und Bilder folgen nach meinem heutigen Besuch am verkaufsfreien Sonntag (ist billiger ;-))

    Hier die versprochene Ergänzung:
    Waterfront  der Name wird in der Werbung falsch ausgesprochen. Vielleicht ist es den Machern noch gar nicht aufgefallen. Waterfront kommt aus dem Plattdütschen und ist somit die ideale Verbindung eines norddeutschen Veranstaltungsgeländes zu seinen britischen Investoren. Alle verstehen, was gemeint ist  wirklich ein grandioser Wurf, dieser internationale Name.

    Wie froh sind wir in der Region Bremen, dass sich auf diesem Gelände endlich etwas tut, Die Raketen sind weg und die Läden sind gerade auf den Punkt rechtzeitig fertig geworden. Und Henning Scherf, der als Bürgermeister die Spaceparkpleite begleitet hatte, war eingeladen, eine Rede zur Eröffnung zu halten.

    70.000 Menschen wurden am Eröffnungs-Freitag-Samstag erwartet  doppelt so viel kamen.
    Was bietet dieses neue Center jetzt? Klamotten von Mittel bis Edel, Imbiss unter einer riesigen Kuppel und unter Werbeberieselung, Starbucks, Starbucks, Starbucks, Alex, Kochlöffel, Subway, Nordsee und demnächst der zweite KFC (Kentucky Fried Chicken) in Norddeutschland.

    Wenn man etwas zum Anziehen braucht, ist man in der Waterfront gut aufgehoben. Hier sollte jede® finden, was sie/er braucht, Schuhgeschäfte, Labelshops und demnächst ein NewYorker lassen keinen Wünsche offen. Vermisst habe ich einen Spezialisten für Multimedia und Unterhaltungselektronik und Anlaufstellen für die lieben Kleinen. Ein Lebensmittelanbieter als Frequenzbringer wäre auch nicht schlecht gewesen.

    Die Beachbar wirkt etwas steril  aber das führe ich auf die nur kurze Öffnung zum Saisonende zurück. Die Macher von Alex sollten sich mal in Qype umgucken, was in Hamburg so aufgefahren wird und was fürs Feeling wichtig ist.

    Der Tempel für das Verspeisen der Imbissangebote hat sicher aufgrund der baulichen Besonderheit des ehemaligen Spaceparks eine sehr hohe Decke, ordentlicher Holzfussboden und Trennwände in Schiffsoptik unterstreichen den maritimen Charakter. Leider haben diejenigen, die Stühle und Sitzmöbel ausgewählt haben, diesen Stil nicht fortgeführt.

    Die Imbisstände hatten am Sonntag geöffnet und wir hatten Gelegenheit zur Verkostung. Subway in gewohnter Qualität, ein Chinaimbiss, der seine Speisen ruhig etwas heißer servieren könnte und ein Nordsee-Imbiss, der an diesem Tag kaum lieferfähig war. Nachdem die gewünschen Heißgerichte nicht erhältlich waren, hatte ich zur Not Garnelen in Plastikschälchen mit Knoblauchsoße für 7,45 Euro. Für den Preis hätte ich mir ein etwas liebevolleres Arrangement gewünscht (Foto).

    Unbedingt erwähnenswert ist das Multiplex-Kinocenter, welches die gesamte Leerstandszeit überstanden hat und mit gleichbleibender Qualität Kino angeboten hat. Schön, dass diese Einrichtung jetzt sicher mehr Zulauf bekommen wird,

    Meine Familie hat entschieden, dass man ins Waterfront gehen kann um Kleidung zu kaufen. Kulinarisch ist die Kuppelhalle zur Zeit noch kein Magnet  aber da kann man ja dran arbeiten.

    Ergänzung am 21.09.:
    Kulinarisch gibt es nur 3 Sterne - das betrifft aber nur einen Teilbereich der Gesamtanlage.
    Die 4 Sterne bleiben stehen, weil dem Gesamtprojekt eine Chance gegeben werden muss. In den Shops werden gute Markenprodukte aufwändig präsentiert. Ein Vergleich zu Havenhöft in Bremen Nord oder zum Weserpark kann nicht getroffen werden. Standorte und Zielpublikum sind nicht mit Waterfront vergleichbar.

    • Qype User reneha…
    • Hamburg
    • 46 Freunde
    • 78 Beiträge
    2.0 Sterne
    14.9.2008

    Das das ganze dort schon etwas länger leer in der Pampa stand, ist nur unschwer zu erkennen. Wer auch immer es vermietet hat, hat ganze arbeit geleist, den ein wirklich schlüssiges Konzept ist für mich nicht erkennbar.

    Ein großer Komplex, extreeeem laut und super vermüllt. Das waren die drei Punkte, die mir beim gestrigen besuch hängen geblieben sind.

    Es gibt ausreichend Parkplätze direkt vor der Tür und eine Anbindung an das Straßenbahn-Netz. Essen und Trinken gibt's auch; alles im allen aber nicht, was mich aus Hamburg noch mal da hin locken würde. Einzig und allein für den Blick auf den Hafen vom Starbucks / Alex aus, wäre es vielleicht mal wert. Aber wer in Hamburg wohnt, fährt dafür sicherlich keine 120km nach Bremen (wie auf der Webseite proklamiert wird).

  • 4.0 Sterne
    6.1.2009

    Jetzt ist also doch noch was aus dem Spacepark geworden, nämlich ein EInkaufszentrum nach amerikanischem Vorbild.
    Wollen wir mal dem Ganzen viel Erfolg wünschen.
    Positiv an der Waterfront sind vor allem die sehr guten Parkmöglichkeiten. Auch gibt es sage und schreibe 3 Starbucks innerhalb dieses Centers. Nicht schlecht, da findet man immer irgendwo einen Platz. Die Auswahl der Geschäfte ist gut, aber hier kommt mein größter Kritikpunkt: Es fehlt ein Elektroladen (Mediamarkt oder Saturn z.B.) und ein Einkaufsmarkt. Gerade letzteres wäre meiner Meinung unbedingt nötig, denn nur so bekomme ich auf dauer immer regelmäßig Leute in ein Center (Einkaufen gehen und dann noch ein bisschen schauen) Mal schauen, ob das ohne Einkaufsmarkt lange gut geht - ich hoffe es

  • 2.0 Sterne
    16.10.2010

    Für mich ist die WaterFront die Fortsetzung eines gigantischen Steuerdebakels!
    Aus dem Milliardengrab "SpacePark" etwas sinnvolles machen zu wollen ist ja auch eigentlich eine gute Angelegenheit, nur hakt es gewaltig an der Umsetzung

    Hier wurde probiert das Konzept einer amerikanischen-Mall umzusetzen. Was ein totaler Irrglaube ist. Nicht alles kann aus den Staaten 1 zu 1 kopiert werden. Als Beispiel kann man hierfür die FRESSHALLE in der WaterFront anführen. Das ist eine echte Zumutung sich dort aufzuhalten, da es durch die Bauform eh schon sehr laut und ungemütlich ist und zusätzlich ein riesen Bildschirm einen durchgehen mit einer Lautstärke beschallt dass man nur noch Flüchten möchte

    Generell ist die Atmosphäre in den gängen nichtz gerade sehr einladend.
    Und für mich persönlich eines der grössten K.O-kriterien für dieses Enkaufszentrum ist, dass dort keine Hund Zutritt haben, dann doch lieber mit dem 4-Beiner in den Weser-Park

  • 5.0 Sterne
    24.10.2010

    Der kapitalistische Konsumapparat hat eine neue Form der Unterdrückung auf uns gerichtet, Waterfront in Bremen. Kreischende Mädchen bei Primark, als seien die Beatles wieder auferstanden.

    Menschen, nicht nur aus Bremen, sondern auch aus anderen Gebieten der Republik besuchen dieses Shopping-Center mit futuristischer Architektur um ihren Bedarf an Konsumgütern zu decken.

    Hier hätte Jacques Tati sein Vergnügen gehabt, er hätte sofort einen Film über diesen "Konsumtempel der Grazie" gedreht.

    Ich aber hätte meinen Film "Meine Tochter" genannt und nicht "Mein Onkel". Meine Tochter, die schreit, weil sie wieder etwas tolles bei Primark oder bei Olymp & Hades gefunden hat. Meine Tochter die mindestens noch fünf andere Freundinnen aus Hamburg hintereinander trifft, hier im Waterfront, nur so zufällig.

    Geht und schaut euch das selber Mal an in Bremen und gebt bitte ins Navi
    "Use Akschen" ein, das ist noch Deutschland, so heißt glaube ich auch die Haltestelle in der Nähe. Hört sich an nach einem Ufo oder nach unseren Aktien.

    So eine Einkaufsmeile hätte ich auch gerne in Hamburg. Fußball gucken an Wochenenden und umsonst parken.

    Der kapitalistische Konsumapparat...
    Video link: youtube.com/watch?v=AI2y…

  • 3.0 Sterne
    9.11.2011

    Shoppingmall nach amerikanischem Vorbild mit zahlreichen obligatorischen Shops. Darunter findet man z.B. eine der wenigen deutschen Primark-Filialen (halte ich wegen der Produktionsbedingungen für sehr heikel), Desigual, Drogerie Müller etc..
    Ansonsten gibt es noch ein Kinocenter namens Cinespace in Anlehnung an den alten Spacepark, der hier vorher stand.
    Der Foodcorner in der Waterfront ist ganz nett, aber leider dominiert von unspektakulärer und teils ungesunder Convenience-Gastronomie.
    Alles in allem halbwegs ok, aber auch nicht wirklich berauschend!

    • Qype User bella_…
    • Norderstedt, Schleswig-Holstein
    • 29 Freunde
    • 32 Beiträge
    4.0 Sterne
    19.12.2008

    In dem Zeitraum von 22. 11. 2008  25. 01. 2009 läuft die Glitzernde Welt aus Eis und Schnee im Bremen.
    Rund 50 Künstler haben Wochen daran gearbeitet, das frostige Vergnügen zu realisieren. Die bis zu acht Meter hohen Skulpturen vereinen sich zu einer glitzernden Phantasiewelt, die nicht nur Kinderherzen höher schlagen lässt.
    Die Bremer Stadtmusikanten sind natürlich dabei. Außerdem
    Schneewittchen, Aschenputtel und das tapfere Schneiderlein. In einer speziellen Thermohalle
    an der Bremer Waterfront entstehen 30 Szenengruppen
    aus Grimms Märchen  geschaffen aus purem Eis und Schnee!

    Vor einigen Jahren waren wir schon einmal in einer Welt aus Eis und Schnee. Ich kann es nur empfehlen, sich freiwillig in diese Eishölle zu begeben. Es ist zwar schweine kalt, aber ein unglaubliches Erlebnis. Besonders das Lichtspiel in den Eisskulpturen und die filigranen Arbeiten sind atemberaubend. Danach gönnt man sich einen herlich heißen Glühwein und nimmt die glitzernden Eindrücke mit nach Hause.

    Wie kommt Ihr da hin?

    Anreise mit dem Auto zur Waterfront:
    Aus den Richtungen Osnabrück, Hannover und Hamburg über die Autobahnen bis Bremer Kreuz, dann Richtung A 27 Bremerhaven, Abfahrt Bremen-Industriehäfen. Folgen Sie den Ausschilderungen.

    Eintritt EW: 9,00EUR
    Geöffnet: 10:00-20:00 Uhr

    Viel Spaß in dieser Zauberwelt und zieht Euch wirklich warm an!!!!!!

  • 3.0 Sterne
    11.10.2009

    Ganz nett zum Zeit vertreiben und Geschäfte "gucken gehen". Die Auswahl ist echt riesig.
    Doch leider kann man nirgendwo mal ein kühles Gläßchen Bier zischen!

    • Qype User HH8…
    • Hamburg
    • 8 Freunde
    • 100 Beiträge
    5.0 Sterne
    20.5.2010

    Waterfront ist eine super Gelegenheit um shoppen zu gehen!!
    tolle Angebote, viele Geschäfte und PRIMARK :-))
    Viele erzählen immer "das Geschäft ist überfüllt, wenig Auswahl, schlechte Mitarbeiter etc."
    dem kann ich nur sagen: macht eure eigene Erfahrung! ich war an einem Freitag Nachmittag dort, Primark war nicht überfüllt und es gab eine riesen Auswahl an günstigen Klamotten!
    Einige Mitarbeiter sind zwar wirklich unfreundlich, mich soll's aber nicht stören. bin nicht wegen den Mitarbeitern dort gewesen :-))
    Also; wer günstig shoppen will..dem kann ich PRIMARK in Bremen empfehlen (im Waterfront-Einkaufzentrum)

    p.s. nachdem wir über 4std. shoppen waren, gab es eine angenehme & Preisgünstige Gastro-ecke!

    • Qype User Erdnuc…
    • Bremen
    • 5 Freunde
    • 46 Beiträge
    4.0 Sterne
    3.10.2008

    Waterfront bekommt mir vier Sterne
    Zum Shoppen ist das echt genial und ich finde es gut, was aus dem alten Spacepark geworden ist, keine Frage. Super Wasserblick, gute Lage, viel Parkplätze, nur muss man das kapierenNicht nur die Frauen kommen hier beim Shoppen auf ihre Kosten, sondern auch die Männer. Posititiv finde ich die große Geschäfteauswahl für die Männer.
    Riesen Shopping Mall mit viel Tamtam und vielen Läden, von günstig bis teuer, eigentlich ein guter Mix.

    Als ich das letzte mal da war, war megal viel los, aber enttäuschend fand ich es, dass die Leute es nicht geschafft haben alle Läden bis zur Eröffnung fertig zu stellen :-( Kommt Zeit, kommt Rat

    Die Fressmeile find ich gut, endlich hat auch Kochlöffel den Weg nach Bremen gefunden und bald kommt mein langersehntes KFC  Noch sind die Mitarbeiter in dem Food-Corner einbisl langsam und scheinen total überfordert zu sein, aber das mag sicherlich daran liegen, dass sie kaum Erfahrung hatten/haben und der Ansturm in den letzten Wochen einfach zu krass war Vielleicht ändert sich das ja in den folgenden Wochen/ Monaten/ Jahren ich hoffe es zumindest 20 Minuten für Fast Food anzustehen fand ich ein wenig lang

    Aber ich finde 3 Starbucks einfach übertrieben, wozu braucht eine Mall denn bitte 3 Starbucks!? Naja, jedem das seine ich muss ja nicht in alle 3 gehen, bei 1 Shoppingtour :-)

    Negativ finde ich außerdem die Parkgeschichte Das sollten die auf jeden Fall überarbeiten. Was sollen denn zum Teufel die gelben Poller auf dem Parkplatz? Bei Regen verwirrt das nur!!!! Und wie kommt man denn unter 10 Minuten vom Parkplatz???? Bis ich das geschnallt hatte, war ich aber auch schon fix und fertig mit den Nerven.

    Aber im Großen und Ganzen finde ich die Waterfront sehr gelungen, bis auf die Parkplätze Manmanman

    • Qype User Andrea…
    • Bremen
    • 2 Freunde
    • 2 Beiträge
    2.0 Sterne
    18.7.2011

    Ja ja, alle Welt geht nur wegen Primark zur Waterfront. Das ist nicht übertrieben, denn dieser durchaus sterilen Shopping-Mall fehlen drei entscheidende Angebote:
    1. Elektronik-Fachmarkt: Klamottenläden für Madame gibt es dort zuhauf, aber einen Media Markt oder Saturn, wo Männe derweilen nach seinem Elektronik-Kram schauen kann, findet man leider nicht.
    2. Lebensmittel-Discounter: Klar will man beim Wochenend-Shoppen auch was für den Kühlschrank holen. Daher umso unverständlicher, dass man zum Lebensmittel-Kauf die Waterfront verlassen und woanders hinfahren muss.
    3. Restaurant: Im Foodcourt kann man in gepflegter Kantinenatmosphäre essen. Als einzige Alternative gibt es noch eine Filiale der Restaurantkette Alex, welche eingeschränkten kulinarischen Genuss bietet. Ein gemütliches Lokal, wo man nach dem Shoppen in Ruhe schlemmen kann? Fehlanzeige!

    • Qype User Wib…
    • Bremen
    • 1 Freund
    • 4 Beiträge
    4.0 Sterne
    23.9.2008

    Da ich genau gegenüber von der neuen Waterfront arbeite und mein Fenster genau mit Blick auf das Wasserspiel vor dem Haupteingang der Waterfront habe, schreibe ich auch etwas zur Waterfront.
    Nach mehreren Monaten Baulärm bin ich froh, dass sie fertig sind. Zumindestens fast in manchen Geschäften fehlt noch etwas, aber der Großteil steht.
    Am Eröffnungswochenende, hatte man keine Chance, sich einen vernünfitgen Eindruck von dem Ganzen zu machen.
    Nun war ich in der Mittagspause noch mal drüben und konnte folgendes Urteil bilden:

    Zum Einkaufen ist die Waterfront sehr schön geworden, gerade weil es ein Mix aus Mittel-Preisklasse und Edel-Preisklasse geworden ist.
    Da die Waterfront unter dem Motto, Einkaufs- und Wellnesstempel angekündigt wurde, warte ich noch auf die Wellnessanteile.

    Den Food-Corner finde ich in Ordnung, haut mich aber nicht vom Hocker. Die Qualität wird sich sicher noch finden, wenn der Ansturm sich etwas gelegt hat. Wäre auf jeden Fall sinnvoll, denn im Moment lässt sie noch zu wünschen übrig.

    Das die Waterfront nicht Besucher aus Hamburg, Hannover, etc. locken wird, denke ich auch, jedoch ist es für Bremen und das Umland eine nette Möglichkeit einzukaufen.

    Die Parksituation sollte überarbeitet werden, denn die komplette Waterfront ist untertunnelt es gibt eine riesen große Parkgarage, leider ist der Weg dahin nicht vernünftig beschrieben.
    Auch ein Zebrastreifen für die Fußgänger wäre klasse, denn die LKWs die mit hohem Tempo aus dem Gewerbegebiet kommen, hätten fast öfters Kinder und Besucher mitgenommen (unfreiwillig!)

    Generell sollte man der Waterfront eine Chance geben und so wie die Massen dort im Moment hinfahren und mit der Straßenbahn kommen, tun die Bremer es auch.

    • Qype User Gummi4…
    • Bremen
    • 3 Freunde
    • 5 Beiträge
    3.0 Sterne
    7.1.2009

    Also ich kann mich mit diesem Gedanken nicht anfreunden, das jetzt im ehemaligen Spacepark nun eine Einkaufsmaile Waterfront eröffnen wurde.

    Bin nun schon einige male dort gewesen und muss sagen, das nicht gerade der Bär dort los ist.

    Ich bin der Meinung, das Waterfront bzw. die Ladengeschäfte ziemlich teuer sind.

    Ob sich das ganze auf Dauer lohnen wird ich bezweifel das.

    Sorry Waterfront.

    • Qype User JamesB…
    • Oldenburg, Niedersachsen
    • 0 Freunde
    • 112 Beiträge
    2.0 Sterne
    7.4.2011

    Die Waterfront zieht ja insbesondere auch Leute aus dem Umland an. Verstehe nicht warum.
    Denkt man an Waterfront, denkt man eigentlich nur an Primark. Ansonsten ist die "Mall" steril und kalt. Es gibt hier zwar ein paar nette Läden, wo man auch Kaffee trinken kann, aber in so einer Atmosphäre macht es einfach keinen Spaß.

    • Qype User Findel…
    • Bremen
    • 0 Freunde
    • 15 Beiträge
    5.0 Sterne
    9.11.2011

    Wir fahren gerne in die Waterfront, allerdings ist mit Primarkt viel zu voll und leider gehen die klamotten sehr schnell kaputt, ansonsten ist auch das kino sehr schön :).

    und man kann es toll mit dem shoppen verbinden noch nen film zu gucken.
    Toll ist auch das die parkplätze umsonst sind und so kein zeitdruck entsteht.
    Das einzige was mir dort fehlt ist ein Lebensmittelladen.

    • Qype User PurrPu…
    • Hamburg
    • 1 Freund
    • 52 Beiträge
    1.0 Sterne
    16.12.2011

    Mag ich garnicht!
    Viel zu weitläufig, protzig, bis auf wenige Ausnahmen zu teuer.
    Zudem habe ich immer das Gefühl es handle sich eher um einen szenigen Treff für die Menschen, die meinen etwas besseren zu sein.
    Gemustert werden liegt hier an der Tagesordnung, schade

  • 5.0 Sterne
    22.12.2011

    Ich finde es toll hier.
    Es sind genug Parkplätze da.
    Die Öffnungszeiten sind auch top.
    Am besten finde ich die starbucks :-)
    Bin halt ein starbucksfan.
    Zum Essen findet man auch jede Menge und vor allem günstig.

    • Qype User Elaine…
    • Bremen
    • 0 Freunde
    • 5 Beiträge
    3.0 Sterne
    7.7.2012

    Vorteile: viele Geschäfte, einzige Primarkfiliale in der Nähe
    Nachteile: etwas ausserhalb, vor allem Primark oft überfüllt, einige nervige Verkaufsstände die einem Dinge andrehen wollen, Hunde sind im gesamten Gebäude verboten (nicht nur in den Geschäften!), selbst wenn sie 24cm groß sind und in einer Tasche hocken.
    Fazit: Wenn's sehr günstig sein soll fahr ich schon mal zu Primark (vor allem für Strumpfhosen), aber gemütlich ist was anderes. Da ist mir die Innenstadt mit Sögestrasse und Obernstrasse lieber, auch dort gibts eine gute Auwahl an Geschäften.

  • 5.0 Sterne
    7.11.2010

    Waterfront ist wohl das schönste Einkaufszentrum in Bremen. Es ist noch ziemlich neu und da kommen von Zeit zu Zeit immer wieder neue Geschäfte hinzu. Es besteht aus einem Glashaus und drinne ist es so ziemlich nach dem amerikanischen Stil aufgebaut. Also verschiedene Geschäfte, Coffe Shop und eine Essensecke. Hier kann ich vor allem Nordsee empfehlen. Mir hat die Calamarisbox persönlich sehr frisch geschmeckt.

    Ich bin erst vor kurzem dort gewesen, weil ich schon sehr viel davon gehört hatte. Das wohl meist deiskutierte Modehaus ist wohl der Primark, den es sonst nur in London gibt. Hier bekommt man perfekt kopierte Kleidungsstücke und Accesoires von großen Designern für sehr wenig Geld.

    Verschiedene Bereiche werden im Waterfront abgedeckt. Man kann eine Menge einkaufen, wie z.B. Mode, Schmuck, Elektronik, Mobilfunk, Bücher & Schreibwaren, Optiker und vieles mehr.

    Vor allem touristisch gesehen finde ich Waterfront sehr gelungen.

  • 5.0 Sterne
    10.10.2009

    Toll, alles unter einem Dach. So sieht die Antwort von Bremen auf das Oberhausener Centro aus. Aber schade, schade, in dem Riesencenter nicht 1 Anbieter für Multimedia. Dafür HandyLäden ohne Ende.

  • 5.0 Sterne
    14.11.2008

    Cinespace, das Kino überhaupt, einfach attraktiv, gepflegt, großräumig, super Angebote, tolle 3-D-Filme, für uns Woltmershauser super zu erreichen und mit dem Rad querbeet durch die Überseestadt am Hafengebiet lang, ohne an irgendwelchen Hauptstraßen lang fahren zu müssen. Cinemaxx kommt für uns nur noch in Frage wenn wir ein zentral gelegendes Kino nutzen wollen, weil es für Freunde besser erreichbar ist. Das Cinestar ist ebenfalls empfehlenswert aber für uns zu weit und nur mit anderen Zielen sinnig verbindbar. Toll ist, dass sich das Cinespace über die Jahre gehalten hat, es ist auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar und ein super Treffpunkt, wenn ein Treffen mit den Freunden aus Bremen Nord geplant ist.

    • Qype User SirAgl…
    • Witten, Nordrhein-Westfalen
    • 18 Freunde
    • 61 Beiträge
    3.0 Sterne
    17.10.2008

    Das Konzept orientiert sich sehr nah an US-amerikanischen Vorbildern. Ein abgetrennter Food-Court, Starbucks an jeder Ecke und ansonsten fast nur Klamottenläden. Was mir persönlich fehlt, ist ein Elektronik- oder MUsikmarkt. Es wundert mich doch, dass so etwas dort fehlt. Ich glaube, dass Konzept der Waterfront zielt wohl eher auf das weibliche Geschlecht. Wirklich schlecht sind die Parkplätze. Es ist viel zu eng und es gibt so gut wie keine Struktur. Daher kommt es andauernd zu Gegenverkehr auf den ohnehin zu engen Fahrbahnen.

    • Qype User Stadts…
    • Berlin
    • 20 Freunde
    • 240 Beiträge
    1.0 Sterne
    6.10.2009

    Da wollte ich doch in einem leeren Geschäft ein Werder-Shirt kaufen und fragte die ins Gespräch vertieften Verkäuferinnen, ob das ausgewählte Stück auch in einer anderen Größe zu haben sei. Antwort ohne aufzublicken: Nein. Na Danke, dann kauf ich eben bei Real( hab ich auch gemacht). Ansonsten kein besonderes Geschäft entdeckt, das es rechtfertigen könnte extra raus zu fahren. Nur das Gebäude- von außen wie ein Starwarsrelikt- ist ansprechend.

    • Qype User BaoZ…
    • Bremen
    • 11 Freunde
    • 96 Beiträge
    5.0 Sterne
    31.12.2011

    Gehe sehr gerne zur waterfront. Alleine schon wegen der relativ große essen Möglichkeit. Ob die langnese happiness station, starbucks, kfc oder auch Pizza Hut (man merkt evt das ich ein fast Food Fan bin) :D Lecker schmecker Zum größten Teil findet man Klamotten läden. Neu ist nun auch der Media Markt. Durch die kostenfreie Tiefgarage komme ich in jeder Wetterlage gut und stressfrei zum mall. Geschrieben vom iPad. Bitte Verständnis für Rechtschreibfehler

  • 5.0 Sterne
    27.4.2012

    Nach dem grandios und teuer gescheitertem Space Park-Projekt in Bremen ist aus dem ursprünglichen Erlebnispark nun ein Einkaufscenter geworden. Allerdings ein Einkaufscenter der Extraklasse! Die Architektur erinnert noch mancherorts an einen Erlebnispark, ist großzügig, hell und imposant. Auch die Food-Area mit verschiedenen Gastronomie-Angeboten ist sehenswert. Die Geschäfte im Waterfront-Center sind bunt gemischt, von Schuhen über Bekleidung bis hin zu Telekommunikations-Angeboten.

  • 4.0 Sterne
    11.5.2012

    Viele Geschaefte, viele Parkplaetze. Alles fuer das grosse konsumieren ausgelegt. Helle Gaenge und im Dreieck angeordnet alles auf einer Ebene. Toll ist der Food Court mit Bestuhlung in der Mitte und vielen Imbissen drumherum, so dass wirklich jeder auf seinen Geschmack kommt. Von Pommes in vielen Variationen, ueber Tex Mex bis zu Sushi ist alles dabei. Der Gewerbemix ist so, wie in jedem anderen Einkaufscenter, alle grossen Brands sind da.

    • Qype User Luch…
    • Hamburg
    • 0 Freunde
    • 11 Beiträge
    5.0 Sterne
    8.10.2009

    Endlich nach 40 Jahre gibt es in Deutschland. Klamotten sehr gunstig und sehr stylish.die Qualität ist sehr gut.

  • 4.0 Sterne
    18.4.2011

    Gute möglichkeit zun shoppen ohne stressige parkplatz-suche. Gut erreichbar. Große auswahl an läden & restaurants. Es fehlt aber ein vernünftiger herrenausstatter wie wormland etc. Also noch verbesserungspotential

  • 5.0 Sterne
    29.9.2012

    Schönes großes und modernes Einkaufzentrum. Hier kann man so ziemlich alles kaufen was sich erschopfen kann. Geparkt wird vor dem Zentrum oder in der Tiefgarage.

    • Qype User bieram…
    • Hamburg
    • 2 Freunde
    • 34 Beiträge
    4.0 Sterne
    3.9.2010

    Guter Einkaufspark und viele Geschäfte mit Kino.

  • 3.0 Sterne
    30.11.2010

    Waterfront existiert nur durch Primark (für mich die Hölle auf Erden).

    Alle anderen Shops sind nicht wirklich interessant und haben nur Primark-Kunden die sich verlaufen haben :-)

    Was gut gemacht ist, ist der Foodcounter, sehr vielseitiges Angebot.

    • Qype User kimb0…
    • Bremen
    • 1 Freund
    • 19 Beiträge
    4.0 Sterne
    5.5.2011

    Zum shoppen von Kleidung eignet sich die Waterfront insbesondere für Frauen. Von günstigen Läden wie Primark, H&M und New Yorker bis zu teureren Markenläden wie Tommy Hilfiger, Desigual und Marc O`Polo ist hier fast alles vorhanden. Das Personal im Primark ist allerdings unhöflich und stänig genervt. Ein Saturn oder Media Markt vermisst "Mann". DVDs, CDs, Blue Rays usw. lassen sich dafür im Müller finden. Für eine Pause lädt der Foodcourt ein und bei schönem Wetter die "Strandbar". Besonders nervig für Fußgänger ist, dass es keinen Zebrastreifen oder eine Ampel vor dem Einkaufszentrum gibt. Bei den Menschenmassen, die jeden Tag die gegenüberliegende Strasse überqueren, ist eine Ampel oder ein Zebrastreifen längst überfällig!

  • 5.0 Sterne
    30.4.2012

    Ob Hamburg oder Köln In der Waterfront kann man super Shoppen. Freu mich immer wenn ich mal wieder hier bin.:-) Bis bald

Seite 1 von 2