Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Bearbeiten
  • 5.0 Sterne
    12.9.2013 Aktualisierter Beitrag
    7 Check-Ins hier

    ...Fortsetzung...

    Dann fing die an die erste Wachs-Schicht aufzutragen und mußte dann etwas erhärten. Der Wachs war sehr warm, aber gut auszuhalten. Ich hatte schon etwas Bammel vorm Abreißen der Wachsstreifen. Als sie dann meinte sie würden den ersten Streifen abreißen habe ich vorsorglich schon mal auf die Zähne gebissen. Aber es war bei langem nicht so schlimm wie ich gedacht hätte. So wurde komplett einmal der komplette Bereich behandelt. Danach folgte noch ein zweiter Durchgang. Da dann aber kaum noch Haare da waren war kaum noch etwas zu spüren. Eventuell übrig gebliebene Haare wurden noch mit einer Pinzette gezupft. Während des Waxings herrschte eine lockere Atmosphäre mit ein wenig Small-Talk. Trotzdem informierte sich mich über jeden Schritt den sie macht. Interessanterweise wurde der Wachs ohne Vliesstreifen abgerissen.
    Interessant ist, und das habe ich bisher nur bei Wax in the city erlebt, das man(n) sich komplett zurücklehnen kann und nicht aktiv bei der Durchführung unterstützen muß. Bei anderen Studios heißt es dann "bitte mal zur linken Seite halten", "bitte mal nach oben ziehen", "bitte mal spannen", ... So ist es doch deutlich entspannender als wenn man sich auch noch verrenken muß.

    Als der Intimbereich fertig war hieß es dann umdrehen. Es folgte der untere Rücken. Der Bereich kurz über der Pofalte war am unangenehmsten, hielt sich aber auch noch in Grenzen. Zwischenzeitlich wurde noch mal neuer Wachs geholt.
    Anschließend kamen die Pobacken und zum Abschluß die Pofalte. Hier muß der Gast die Pobacken mit den Händen auseinanderhalten damit sie das Wachs verstreichen, andrücken und wieder entfernen kann. Und das war ganz schön anstrengend. Fitneß-Center ist nichts dagegen... :-o

    Zum Abschluß wurden die behandelte Stellen noch mit einem Aloe-Vera-Gel eingecremt. Habe extra mal aufs Etikett geschaut: "Sea of life". Dies kann man dort auch erwerben.
    Aber es wurde nicht versucht noch irgendwelche Produkte an den Mann zu bringen, wie es oftmals üblich ist. Eher im Gegenteil. Es wurde erwähnt daß es sie gibt und man ja jederzeit, falls nötig, diese noch erwerben kann.

    Auf jeden Fall herrschte eine richtige Wohlfühlatmosphäre, welche mit angenehmer Musik untermalt wurde.

    Am Tresen wurde ich dann noch mal über meinen Eindruck befragt. Das dieser durchaus positiv war habe ich dies natürlich auch gesagt.

    Zum Abschluß bekam ich noch eine "Waxing Card". 4 Behandlungen (weil 4 Zonen) wurden dort dann eingetragen. Wenn 12 vollständig sind gibt es ein Waxing gratis.

    Was kann man abschließend sagen: Die Haare sind (erst mal) weg, die Haut ist weder picklig noch stark gerötet. Es fühlt sich gut an und sieht gut aus. Was will man(n) mehr.
    Ich kann Wax in the City also jederman(n) bzw. jederfrau empfehlen. Eventuelle Ängste werden einem genommen. Es herrscht eine freundlich uns persönliche Atmosphäre. Aber alles ohne den Respekt vor dem Gast zu verlieren.

    Die Kosten: Ich habe ingesamt 85 Euro bezahlt:
    - Brazilian Hollywood Man 35,- €
    - Pofalte 15,- €
    - Pobacken 20 ,-€
    - unterer Rücken 15,- €

    Die Pofalte war im Vergleich zu den anderen Partien mit Abstand am wenigsten Arbeit. Also ist der Preis im Vergleich zu anderen Zonen etwas hoch. Die Summe von 85,- € ist nicht wenig, aber wenn es eine Zeit anhält kann ich damit leben. Denn besser so als Stoppel, Pickel und gereizte Haut. Die Preise sind aber unterschiedlich und auf der Homepage aufgeführt.

    Auch 1 Tag nach der Behandlung waren weder Hautirretationen, noch Pickel oder dergleichen zu finden... :)

    Letztens war ich mal wieder dort. Es hat sich seit damals nicht viel verändert, außer das der Andrang deutlich größer geworden ist. Bereits 10 Minuten vor Öffnung war schon eine kleine Schlange vor der Tür. Und ich war nun wirklich nicht mehr der einzige Mann dort... :-)
    Manche Preise wurden geringfügig angepaßt. "Brazilian Hollywood Man" kostet nun 36 €, ich werde es überleben... :-)
    Anstelle des Aloe Vera Gels wurde nun ein Spray verwendet, welches auch angenehm kühlte.
    Das Personal wurde wohl auch komplett erneuert, denn ich konnte mich an keins der Gesichter erinnern.
    Jedenfalls hatte ich Samstag das Vergnügen mit Yvonne. Und auch da war wieder eine überaus lockeren Atmosphäre. Dabei fällt mir ein, das ich meinen Piercing-Ring wiegen muß. Denn unsere Meinung über dessen Gewicht ging stark auseinander... :-o

    5.0 Sterne
    11.9.2013 Vorheriger Beitrag
    Wax in the city war das erste Waxing-Studio welches ich je betreten habe. Und mein Erstbesuch liegt… Weiterlesen
    • Qype User mahrar…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 5 Beiträge
    2.0 Sterne
    28.2.2013

    Von vorne rein: Ich bin ein absoluter Kettengegner! Ich weiss , wie die Mädchen da ausgebeutet werden. Selber war doch mal bei Wax in the City aus reiner NOt)) Man kann eine nette Mitarbeiterin erleben, man kann auch anders behandlet werden) Hier spielt der Zufall die Rolle. Ambiente hätte ich doch eher als angenehm bezeichnet.. wenn nicht das Gefühl- ich wurde abgefertigt Schnell schnell.. das ist nicht für mich. Lieber nächstes mal paar euro mehr zahlen. Zum Glück gibts es was um die Ecke)) sonntags und montags)) (Wahre Lösung für mich, weil ich bei Medien tätig bin) und sonntags passt super)
    Und 2 Sterne- weil ich ehrlich sein möchte! (Horror wäre, wenn das ganze noch schlecht aussah, aber dann wäre ich bestimmt nicht reingegangen )

  • 4.0 Sterne
    20.9.2010

    Natürlich ist es im Grunde unfassbar anstrengend und wenn man näher drüber nachdenkt auch sehr zeitaufwendig wieviel sich Frauen mit diversen Haaren auf ihrem Körper beschäftigen.
    Ich sag nur Schopf, Augenbrauen, Wimpern, Damenbart, Armhaare und nach unten geht das fröhlich weiter und trotzdem ich nun, in diesem Fall DANK Hauttyp 1, zumindest von einigen dieser Haarprobleme verschont bleibe, kann auch ich mich, wider besseren Wissens, nicht davon frei machen.

    Obwohl die kalte Jahreshäfte langsam aber sicher heranrollt, will man sich kein Fell wachsen lassen, schon gar nicht wenn man in Kontakt mit anderen Mitmenschen gerät, damit meine ich durchaus den etwas intensiveren Kontakt und ich rede trotzdem nur von den Beinen.

    Frau wünscht sich die optimale Glätte und das gerne so lange wie möglich. Man kann sich die auch selber ausrupfen, aber so richtig gut wird das nie und außerdem ist es besser wenn andere einem sozusagen professionelle Schmerzen zufügen.

    Im Sommer ist es wirklich eine Sorge weniger. Man geht zu Wax in the City, man bezahlt 16 Euro für beide Unterschenkel. Man trägt einen Tag drauf nochmal ne lange Hose, bis sich die Beine vom Schreck erholt haben und dann...vier bis sechs Wochen Ruhe und auch danach wird's ne ganze Weile noch schneller, glatter, besser.
    Auch im Winter gönne ich mir das ab und an...auch wenn ich nicht sicher bin ob "gönnen" da wirklich der richtige Ausdruck ist.

    • Qype User Rainer…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 20 Freunde
    • 49 Beiträge
    3.0 Sterne
    17.6.2008

    Erst mal vorne weg: das Ergebnis ist gut und hat weniger weh getan als gedacht.

    Vielen Dank auch an die anderen Tester, so bin ich überhaupt auf die Idee gekommen statt nerviges Körperrasieren mal radikal zu enthaaren.

    Letzte Woche also das erste Mal beim Intimenthaaren!
    Ich habe mich als Neuling geoutet und war wohl auch sichtlich nervös an der Theke stand bereist meine Desdemona oder so ähnlich und war bereits voll informiert über meine Wünsche - trotzdem kommt das Standard Prozedere zur Anwendung, der komplette Text den sie an mich richtet klingt auswendig gelernt und die Kommunikation ist ziemlich unentspannt.
    Beim Friseur wäre ich manchmal froh, die würden weniger reden, hier hätte ich mir etwas lockere Konversation gewünscht um mich abzulenken vom Haare-Reißen.

    An einer Stelle war sie auch etwas ungeschickt, ansonsten sehr routiniert und schnell, was ja seine Vorteile hat.

    Beim nächsten Mal teste ich die andere Enthaarungskette, mal sehen in ca. 4 Wochen ;-)

    • Qype User Zauber…
    • Berlin
    • 12 Freunde
    • 271 Beiträge
    5.0 Sterne
    25.7.2011

    Letzte Woche meinen ersten Besuch im Kölner Studio gehabt. Wie auch in Berlin, sauber, freundlich und nett.
    Bin sogar viel schneller als in Berlin drangekommen! Dankeschön!

    • Qype User Carrie…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 20 Beiträge
    5.0 Sterne
    11.8.2010

    Ich habe heute aus der Not eine Tugend gemacht.

    Die Wachserin meines Vertrauens ist im Urlaub und so bin ich auf meiner Suche nach eine adäquaten Lösung auf Wax in the City gestoßen.

    Der Service ist klasse. Ich kam direkt ohne zu warten dran. Lag vielleicht auch an der günstigen Uhrzeit.

    Die Kabinen sind praktisch eingerichtet und sehr sauber.

    Meine Waxerin arbeitete super gründlich und es war lange nicht so schmerzhaft, wie ich es gewohnt bin.

    Auch die Bonuskarte ist eine gute Idee, die zum Wiederkommen einlädt.

    Ich denke, das war bestimmt nicht mein letzter Besuch in diesem hübschen Laden.

    • Qype User tomja…
    • Friedberg, Hessen
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    5.0 Sterne
    28.11.2011

    Das war klasse! Rein, 2 min gewartet und schon gings los!

    Tolle Leistung Mädels!

    • Qype User Cubal…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 4 Beiträge
    2.0 Sterne
    29.10.2013

    Ich bin nun ca. 3 Jahre in das Studio in Köln gegangen und fand es immer gut-daher 2 Sterne. Die Wartezeiten sind schon mal nervig, aber das ist halt so. Beim letzten Mal jedoch im August war das Ergebnis nach dem Waxing wirklich mangelhaft und es war ausgerechnet der Termin vor meiner Hochzeit. Es war eigentlich immer egal, zu welcher Depiladora man geht, es waren alle gut. Doch dadurch, dass jetzt so viele neu sind, dauerte das waxing länger (2 Stunden!!! sont ca. eine Stunde) und überall an den Beinen war noch Wachs.
    Da ich sowieso durch die Verzögerung zu spät zu einem Termin kam, war keine Zeit mehr das Wachs zu entfernen. Also ich zuhause alles entfernt hatte, habe ich erst gesehen, dass überall noch Haare waren.
    Ich habe mich dann per Mail beschwert und bis heute keine Antwort erhalten. Grundsätzlich ist es ja ok die Anfängerinnen arbeiten zu lassen, aber dann muss man entweder weniger bezahlen oder es muss vorher darauf hingewiesen werden, dass man eine Anfängerin bekommt.
    Ich gehe ab jetzt woanders hin, dort kann man einen Termin machen und das Ergebnis ist perfekt.

    • Qype User Sfumat…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 13 Beiträge
    2.0 Sterne
    5.12.2012

    In Düsseldorf war ich von diesem Studio und dem terminlosen Konzept sehr begeistert. Der Service und die Kompetenz der Mitarbeiter wirklich top! Aber dieses Studio in Köln ist leider immer voll, sodass man mit mindestens 1 Stunde Wartezeit rechnen muss. ( Ich war 2 mal zu verschiedenen Zeiten da und habe da 3 mal zudem angerufen und nachgefragt, 3 H warten war auch 2 mal die Antwort) Meine Bekannte, die seit 1 Jahr in Köln wohnt, kann das nur bestätigen.
    Da wurde das Konzept nun wohl verfehlt.

  • 5.0 Sterne
    10.3.2008
    1 Check-In hier Erster Beitrag

    Habe meinen ersten Besuch bei Wax in the city hinter mir. Ich war Samstag am frühen Nachmittag dort und mußte eine Wartezeit von ca. 10-15 Minuten in Kauf nehmen. Das war aber kein Problem. Dann wurde ich im Vorraum angeholt. Das Waxing ging recht schnell über die Bühne. In ca 15-20 Minuten war ich enthaart. Es hat schon etwas weh getan, vor allem den Wachs empfand ich als sehr warm. Dafür kann sich das Ergebnis sehen lassen. Wax in the city ist jedenfalls empfehlenswert.

  • 2.0 Sterne
    19.10.2010

    Wenn man auf der Suche nach einem Waxingstudio ist, gibt man es am besten wie fast alles im Leben bei google ein, oder fragt direkt mich, denn ich habe mir schon so einige Schmerzen angetan um endlich diese lästigen Borsten unterhalb des Kopfes loszuwerden...

    Das 'Wax in the City' am Friesenplatz liegt zentral gelegen am Friesenplatz, aber trotzdem noch so versteckt, dass nicht jeder sieht, wo Du hingehst. Das Konzept ist einfach. Ohne Termin hingehen. Kurz warten. Im Sommer länger warten. Eine Depiladora, die sich mit ihrem Namen vorstellt, ihr aber eigentlich auch scheißegal ist wie Du heißt, führt Dich in einen kleinen Raum. Während Du Dich ausziehst holt sie einen Eimer frisches, warmes Wachs und fängt auch sofort an. Eintrainierte Fragen aller (!) Depiladora "Und, schon was für's Wochenende geplant?" oder "Na, wohin geht's in den Urlaub?" begleiten das wirklich schmerzhafte Unterfangen und danach geht's zum Kassieren. Die Behandlung ist gut und gründlich und völlig zufriedenstellend.
    Was mir in diesem (und auch allen anderen Studios) nicht gefällt, ist 1. Der Preis. Ein Brazilian Hollywoodcut (welch Wort!!!) für 26€ für Sie ist meiner Meinung nach schon ein stolzer Preis und 2. Die Abfertigung. Ich will beim Waxing nicht auf einen Thron gesetzt werden (hahahahaha Bilder geht weg), aber so dermaßen skrupellos ist ein Marketingkonzept selten über mich drüber gefahren worden. Da bin ich eitel.

    • Qype User Vivile…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 32 Beiträge
    5.0 Sterne
    21.9.2012

    Ich gehe regelmäßig zum Waxing in Köln und kann mich bisher nicht beklagen. Es wird sehr auf Sauberkeit geachtet, was ich super finde.
    Außerdem wird man immer freundlich empfangen und behandelt. Die Behandlungen werden gründlich durchgeführt, sodass man lange etwas davon hat.
    Sehr zu empfehlen.

    • Qype User GrS…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 9 Freunde
    • 110 Beiträge
    5.0 Sterne
    17.10.2008

    Ich bin bisher zu einem anderen Waxing Studio gegangen, wollte Wax in the City aber mal ausprobieren. Nach dem Besuch dort muss ich gestehen: ich werde wohl überlaufen...
    Ich fand das Studio sehr sauber und hygienisch (für jeden Kunden gibt es eine Einwegtüte mit Papierunterlage etc.). Erst hat mich gestört, dass die Behandlungsräume keine Decke haben, aber ich glaube, man hört außerhalb nicht wirklich etwas (von den Schmerzensschreien ;-)).
    Ich kannte Waxen bisher nur so, dass Wachs aufgetragen und dann mit einem Papierstreifen abgezogen wird. Hier wird nur das Wachs abgezogen. Insgesamt kam mir das Ganze wesentlich weniger schmerzhaft und auch gründlicher vor. Außerdem zupfte die Depiladora nach dem Waxen äußerst gründlich alle übrig gebliebenen Haare weg. Das Ergebnis war super und ich bin wohl neue Stammkundin.
    Einziges Minus: meine Depiladora war nicht sehr gesprächig und ich wollte mich gerne mit einem kleinen Plausch von den Schmerzen ablenken;-)

    • Qype User Natasc…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 51 Freunde
    • 18 Beiträge
    5.0 Sterne
    19.11.2008

    Ich bin begeistert. Habe mich dort zum ersten Mal waxen lassen. Trotz der sensiblen Zone war es erstaunlich angenehm. Die Mädels verstehen einfach ihr Handwerk. Hinzu kommt die angenehme, persönlich Atmosphäre. Man kommt sich während der Behandlung nicht wie eine Fremde, sondern eher wie eine Bekannte vor. Man kann sich ungezwungen unterhalten, dies lenkt dann noch zusätzlich vom eigentlichen Waxing ab. Toll finde ich auch die Waxing-Card. Mit 12 Sticker gibt es ein Waxing umsonst. Ich glaube ich mutiere zum Stammgast.

    • Qype User Wra…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 8 Freunde
    • 12 Beiträge
    5.0 Sterne
    19.2.2009

    Nach mehreren mißglückten oder halbherzigen versuchen des Selber-wachsen habe ich dann doch einmal Wax in the city ausprobiert. Und ich bin begeistert. Gründlich und sauber und dazu noch kompetentes und freundliches Personal. Ab sofort weiß ich wie und wo ich die überflüssigen Haare los werde.

    • Qype User britne…
    • Leverkusen, Nordrhein-Westfalen
    • 21 Freunde
    • 6 Beiträge
    5.0 Sterne
    19.7.2009

    Weg mit den Haaren, und das ohne Termin. Das einzig negative ist, das es keine Filiale in Leverkusen gibt, aber für die gute, gewissenhafte Arbeit nehme ich den Weg nach Köln gerne in Kauf. Die Frauen sind nett, gepflegt und freundlich, das nimmt einem so manchen Schmerz an empfindlichen Körperstellen.

    • Qype User Zweinu…
    • Oldenburg, Niedersachsen
    • 26 Freunde
    • 55 Beiträge
    5.0 Sterne
    13.6.2010

    Nun, war ich geschäftlich in Köln und hatte Freitags Morgens noch ein bisschen Zeit...
    So dachte ich mir ich gehe zur Konkurrenz, die ja nun auch Deutlich günstiger ist, doch Leider war es nicht möglich Kurzfristig im Walk-In-Verfahren dort einen Termin zu bekommen, und auch nicht für einige Stunden später Nachmittags...

    Leicht Frustriert zückte ich mein Iphone und guckte nach ob und wenn ja wo es in Köln einen Wax in the City gab...

    Ich schnurstracks dort hin, sie hatten wohl gerade erst aufgemacht, gesagt was ich möchte - schon nicht mehr die Hoffnung das es an diesem Tage noch klappen würde - und schau einer an, die Antwort "Ja warten Sie bitte noch ein par Minuten".

    Es warteten zu dem Zeitpunkt noch ca. 4-5 andere Kunden und Kundinnen, was mich auf eine längere Verweildauer einstimmte.
    Jedoch wurde ich tatsächlich schon Kurze Zeit (ca. 5 Minuten) später von einer Depiladora abgeholt und in eine der Kabinen begleitet.

    Sie Verschwand kurzerhand wieder um das Wax zu holen, ich zog mich indes aus, musste feststellen dass auf der kleinen Ablage extra Hygenietücher für die Gäste bereit liegen, und habe mich sogleich dieser Aufmerksamkeit bedient.

    Die Depiladora kam wieder und fing sofort mit der Behandlung an.
    Zwei dinge fielen sehr positiv auf:
    1. Ich muss nix selber straff halten oder sonst wie, also genauso wie ich es bei meinem allerersten Waxing bei Wax in the City Berlin erlebt hatte (Bewertung auch hier Nachzulesen), was ich besser finde wenn ich mich einfach "fallen" lassen kann, und mich entspannen kann.
    2. Die Dipiladora war sehr gesprächig, nicht aufdringlich gesprächig sondern angenehm, wir haben uns über Waxing in anderen Ländern (London, - England, Brasilien, usw.) unterhalten, und über ganz allgemeine dinge. Sehr ablenkend, und die zeit ging dadurch sehr sehr schnell rum.

    Wobei man auch hier sagen muss das sie sehr sehr schnell gearbeitet hat, und sehr akkurat.
    Ansonsten, die Behandlung "WAXING" an sich verlief wie sonst auch, Wachs drauf, abkühlen lassen und runter damit, wenn mans kennt tut es fast gar nicht mehr weh. Hier arbeitet man halt ohne Fließstreifen, aber da sowieso jede Depiladora bzw. jede Kette eine andere Methode hat muss man solche dinge glaube ich nicht extra erwähnen....

    Ich bin auf jeden Fall zufrieden, und werde sicher wieder einmal hier her kommen.

    Lediglich die doch recht hohen Preise hier sind ein kleiner Minus Punkt, aber es lohnt sich.

    • Qype User Zauber…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 2 Freunde
    • 33 Beiträge
    2.0 Sterne
    28.1.2012

    Freitag Mittag 2h Wartezeit :( Leider überhaupt kein auflockernder Smalltalk :(

    • Qype User Anke51…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 1 Freund
    • 41 Beiträge
    5.0 Sterne
    29.9.2008

    Ich bin seit dem ersten Tag Stammkunde und kann es nur jedem empfehlen, der Wert auf hygienische, unkomplizierte und langanhaltende Haarentfernung legt.

    De Schmerzen habe ich noch nie als besonders schlimm empfunden. klar, gibt es angehmere Zeitvertreibe, aber das Gefühl nachher, wenn wieder alles glatt und schön ist, ist einfach toll.

    Die Mädels sind alle super nett und prfessionell. Auch wenn man in den komischten Posen nackelig auf der Liege liegt, braucht es einem nicht unangenehm zu sein.

    • Qype User Weller…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 5 Beiträge
    5.0 Sterne
    5.1.2010

    Wow, hätte ich mir nicht denken können das es so Hygienisch und schnell von statten geht.
    Ich kann es jeder oder Jedem Empfehlen.

  • 5.0 Sterne
    22.8.2011

    Ich finde den walk-in-Service super! Es läuft so: Man sagt an der Theke, welche Behandlung man haben möchte. Als ich das erste Mal dort war (das erste Mal waxing überhaupt), um meine Beine waxen zu lassen, bekam ich einen Termin (Samstag Nachmittag) für zwei Stunden später. Das Angebot, dass sich die Mitarbeiterin kurz meine Beine anschaut (ob die Haare geeignet sind zum waxen) wollte ich zunächst ablehnen, man legte es mir allerdings deutlich nahe. Und siehe da: Die Kollegin hat mir freundlich erklärt, dass das was ich da als mega-lang (ca. 10 Tage keine Rasur, ich mochte Fitnessstudio nur mit langer Hose trainieren ;) so zum waxen keinesfalls ausreicht. Nun denn, mein zweiter Termin war erfolgreich. Die Mitarbeiterin war sehr nett und hat mir als Neukundin alles erklärt. Ich fand die Prozedur weniger schmerzhaft als erwartet. Man bekommt zudem eine Treuekarte: Nach 12 Behandlungen gibt es eine umsonst. Einziger Mininachteil: Wartebereich ist auch Empfangsbereich. Je nachdem welche Körperstelle wie enthaart und frisiert werden soll (das notiert die Empfangsdame wenn man den Termin macht), ist das möglicherweise nicht so angenehm, denn die anderen Wartenden bekommen ja alles mit. Andererseits, was solls, die sind ja zum gleichen Zweck dort ;)

    • Qype User Josi2…
    • Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 5 Beiträge
    5.0 Sterne
    10.12.2012

    Meine Freundin hat mir Wax in the City empfohlen und ich bin begeistert. Das Ladenlokal ist relativ klein, aber sehr nett eingerichtet. Die junge Frau am Empfang sehr nett und ich fühlte mich hier wirklich von A-Z gut aufgehoben. Am besten hat mir gefallen, dass ich keinen langfristigenTermin machen muss. 5 Sterne- alles bestens.

  • 5.0 Sterne
    18.8.2008

    Auch ich hab mich nun getraut und nen Hollywood Brazilian machen lassen (27 EUR). Ich hatte natürlich Angst, aber die wurde mir direkt durch die sehr nette und freundliche Dame am Empfang genommen. Ich musste kurz warten (es gibt dort keine Termine, nur walk-in), dann kam meine Depiladora. Auch sie war unglaublich nett und richtig freundschaftlich, meinte Wir schaffen das schon, können aber auch aufhören, wenns zu schlimm wird. Dann gings ab in die Kabine. Die war klein, aber ausreichend, mit einem kleinen Spiegel, einer hohen Liege und nem Tischen samt Ventilator (ich konnte übrigens von den Nachbarn nicht das Geringste hören, ich fand meine Privatsphäre ausreichend gewahrt). Es war auch alles sehr sauber und hygienisch. Und dann gings eben los. Es tat schon weh, war aber auszuhalten. Das Wachs war allerdings sehr warm. Und ich hatte das Gefühl, dass das immer wärmer wurde, je weniger im Topf war (Einbildung?!). Auf jeden Fall arbeitete sie sehr sorgfältig, zupfte auch mit der Pinzette nach, puderte und cremte und unterhielt sich dabei noch mit mir, nach dem ich einige zaghafte Fragen gestellt hatte. Man wird also nicht zugequatscht, was ich sehr angenehm finde. Die ganze Atmosphäre war sehr professionell, was ich sehr wichtig finde, besonders, wenn man grade halbnackt im Schmetterling vor einer wildfremden Person liegt ;-)
    Nach ca. 20 Minuten war alles vorbei und ich konnte mich anziehen und am Empfang bezahlen. Mir wurden gar keine Produkte von Wax and the City angeboten, was ich sehr angenehm fand. Beim Bezahlen wurde mir eine Kundenkarte angeboten, nach 12 Waxings ist das 13. kostenlos.
    Ich hab das Waxing sehr gut vertragen, zwei Tage war die Region etwas empfindlich, aber ich hab bisher keinerlei Pickelchen oder eingewachsene Haare - empfehle das also uneingeschränkt weiter!

Seite 1 von 1