Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 4.0 Sterne
    23.10.2012
    1 Check-In

    Wie viele Sterne möchte ich vergeben?
    5. Gern und beizeiten!
    Vergeben tue ich jedoch nur 4, die Preise spiegeln für mich nicht die Herstellungs- und Betriebskosten sondern eher das entfesselte Gewinnstreben einiger weniger wieder. Lich. Gier?
    Die Produkte sind allesamt und sonders historisierend, paraphrasierend und kaisertümelnd.
    Ein kleiner Abglanz einer Zeit, die niemals besser war, aber so daher kommt.
    Meiner Sozialromantik ist das durchaus zuträglich.
    Kaufe also allerlei Gebecher, Kühlschrankmagnete und Kotzparten.
    Die ich dann vielleicht geschickt verschicke.
    Mal sehen.

  • 1.0 Sterne
    8.7.2010

    Dieser Schuppen ist unglaublich. Sowohl das Ambiente mit den ausgestopften Tieren an der Wand, dem waaahnnnsinnig engagierten Personal, das am liebsten den ganzen Tag nur in der Ecke stehen würde, statt sich den Gästen zu widmen, und nicht zuletzt der Qualität der kredenzten Speisen und Getränke. Trotzdem brummt es hier meistens, was nur dadurch erklärt werden kann, dass a) die Berliner sowieso keinen Geschmack haben, b) die Touristen es nicht besser wissen und c) der Weg zur nächsten Gaststätte einfach zu weit ist.

    Blöderweise trifft c) auch des Öfteren auf mich zu. Und so lande ich leider immer wieder hier und ärgere mich schwarz. Der Kuchen hat die Bezeichnung nicht verdient; er schmeckt, als sei er viermal aufgetaut worden und dann wieder eingefroren. Außerdem sieht er aus, als sei er dreimal vom Laster gefallen. Die heiße Schokolade ist aus der Tüte und besitzt einen dermaßen hohen Zuckergehalt, dass ich sie meinem Kind nicht anbieten wollte, weil ich Angst hatte, dass es danach an Diabetes leidet. Also bestellte ich zur Verdünnung ein bisschen Milch, die mir - wie ich nachher feststellte - mit 1,50 € berechnet wurde. Bodenlos.

    Ich hasse diesen Laden. Möge sich der Boden auftun und ihn verschlingen. Das einzig Nette ist hier der Biergarten. Aber was soll man da zu sich nehmen?

  • 3.0 Sterne
    31.5.2010
    Erster Beitrag

    Habe vor Kurzem einen Ausflug zur Pfaueninsel gemacht (sehr empfehlenswert) und bin auf dem Rückweg zu einem Kaffee ins Wirtshaus eingekehrt.
    Der Kaffee war in Ordnung, was soll ich sagen, draußen in der Sonne zu sitzen war auch nett, aber das restliche Publikum war doch um einiges älter als wir.
    Ich kann mich dem vorherigen Kommentar nur anschließen. Wenn die Großeltern zu Besuch sind gerne, sonst bleibts wohl beim Kaffee und einem Picknick auf der Insel.

  • 2.0 Sterne
    31.5.2010

    Idyllisch am Wannsee gelegen bietet das Wirtshaus einen netten Zwischenstopp, wenn man zur Pfaueninsel unterwegs ist.
    Die typische Ausflugs-Gasthaus-Ambiente ist mir ein wenig zu trutschig. Pluspunkte bekommt  das Lokal für die sonnigen Aussenplätze und den herrlichen Seeblick.

    Wie meine Vorredner schon schrieben: ein nettes Ziel, wenn die Verwandtschaft zu Besuch ist. Ansonsten lieber mit Proviant und Decke ein Plätzchen direkt in der Natur suchen.

  • 3.0 Sterne
    30.9.2013

    Ist schon ok, als Ausflugslokal. Wenn man lange genug in der Sonne geradelt ist, dann schmecken Hefeweizen und die gebackenen Camembert! Besonders schön fand ich die tollen Tischdecken, die aus so einer Art Gummi sind und wo ich mich immer frage, wie man da den Dreck weg wischen will aber bestimmt hab ich nur keine Ahnung. Vom Lokal selber hat man gar nicht so einen schönen Blick auf den Wannsee, das ist irgendwie ein bisschen schade. Das Service Personal war bei uns komplett aus dem asiatischen Raum, waren nett und sehr bemüht.

    • Qype User Skater…
    • Berlin
    • 32 Freunde
    • 271 Beiträge
    3.0 Sterne
    21.5.2009

    Anders als etwa am Bahnhof Wannsee ausgeschildert (angeblich bis 20 Uhr geöffnet), wird hier meist schon um 19 Uhr zugemacht. Mit Essen ist abends meistens nicht mehr viel, außer vielleicht noch Kaffee und Kuchen oder einer Kleinigkeit.

    Dennoch lustige Kellner und schönes Ambiente.

    [Update: war mal wieder da, diesmal zur Mittagszeit - leider war das Personal diesmal extrem überlastet und man hat sich zeitweilig eher als Störfaktor als als Kunde gefühlt Essen war gut, aber man kann doch mehr aus diesem Ort machen! :-/]

    • Qype User kieths…
    • Berlin
    • 40 Freunde
    • 74 Beiträge
    2.0 Sterne
    14.1.2012

    Schwer zu bewerten
    Also ich war im Frühjahr dort, da geht die Saison los und das Haus bekommt wieder leben. Service und Qualität ist dann auf befriedigendem Niveau.
    Der grosse Sommergarten und die herrliche Lage entschädigt dann. Das Essen ist mittelmässig.
    Anfang Januar ist die Location dann eher etwas für den Individualisten. Mein Tip:.Frühjahr und Spätsommer mit einem Ausflug und Spaziergang verbinden. Am Wochenende ggf. überfüllt.

    • Qype User susel…
    • Berlin
    • 2 Freunde
    • 71 Beiträge
    2.0 Sterne
    1.9.2008

    Pech für jene, die sich auf diese Gaststätte verlassen und dort einkehren müssen, weil der kleine Hunger kommt.
    Draußen zu sitzen, ist bei schönem WEtter zwar angenehm und überfüllt ist es selbst in den FErien nicht. Die Bedienung allerdings lässt zu wünschen übrig und es macht dann wenig Spaß, wenn man von missmutigen alten Männern bedient wird, die weder flexibel sind ( kleine Gläser mit Cola light oder Apfelschorle haben wir nicht), noch freundlich oder kundenorientiert und den Mund kaum aufbekommen. Die Preise sind zwar nicht gehoben, aber auch nicht niedrig und die einsame Kartoffel zum Klecks Quark für 6,- doch recht heftig. Empfehlenswert ist es, sich lieber Getränke und Essen einzupacken und auf der schönen Pfaueninsel zu picknicken.

    • Qype User au131…
    • Berlin
    • 2 Freunde
    • 36 Beiträge
    1.0 Sterne
    3.6.2011

    Tja, einen Gnadenpunkt, mehr ist diese "Bude" für meinen Eindruck nicht wert:
    für Gäste, die NUR ein Getränk zu sich nehmen wollen, hat die Bedienung gleich "die Rechnung" parat, eh einem etwas serviert wird - in der Erdbeerbowle für 3,50 EUR ca. 6-8 Eiswürfel, wir hatten den Eindruck, Erdbeeren in weinaromatisiertem Zuckerwasser zu trinken. Schnoddrig-rotzige Bedienung, die auch noch einen Tipp erwartet, bzw erzwingen will.
    Keine Empfehlung!

  • 2.0 Sterne
    9.5.2013

    Ein typisches Ausflugsrestaurant. Der Service ist an Tagen mit schönem Wetter überfordert.
    Der bestellte Flammkuchen war am Tisch leider kalt.
    Und dies zu typischen Ausflugspreisen.

    • Qype User Freddy…
    • Erfurt, Thüringen
    • 1 Freund
    • 4 Beiträge
    5.0 Sterne
    11.8.2012

    Das Essen war schon sehr lecker!
    Sehr höfliche und freundliche Bedienung. Kellnerin kam nach ca 1:30 min trinken 2 min nach Bestellung. Essen 7 min nach Bestellung. Top! *

    • Qype User Tosa_I…
    • Berlin
    • 5 Freunde
    • 20 Beiträge
    3.0 Sterne
    15.10.2012

    Die Einrichtung im Saal sieht aus wie 1960, holzgetäfelt und mit ausgestopften Tieren und Geweihen an der Wand. Wirkt schon fast wieder kultig. Der Kellner war freundlich, aber der Kaffee lauwarm.

    • Qype User DC…
    • Berlin
    • 7 Freunde
    • 11 Beiträge
    3.0 Sterne
    24.7.2011

    Das Essen ist gut, der Service ist schnell, aber nicht unbedingt freundlich und auch nicht sehr gesprächig. Es gab zum Schluß ein Gratis-Eis für das Kind. Das Ambiente ist (bis auf die Kunststoffmöbel im Biergarten) sehr schön. Gutes Ausflugsziel.

    • Qype User andrea…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 16 Beiträge
    1.0 Sterne
    21.6.2010

    Das ist Ausflugsnepp vom Feinsten. Der Kellner, den wir genießen durften war derart unfreundlich, dass sich nach kurzer Zeit mehrere Tische lauthals über dessen Art untereinander austauschten. Sprich: Mit meiner Wahrnehmung war ich nicht allein.
    Das Essen hatte Großküchenniveau. Nicht besonders lecker aber der Hunger treibts rein und da der Laden so exponiert liegt, dass die Ausflüger sozusagen zwanghaft reinlaufen, wird es eine Goldgrube sein. Dementsprechend kundenDESorientiert ist das Ganze dann auch, weil es schlicht nicht notwendig ist.
    In Mitte habe ich bisher als Neu-Berliner erfreulich gute Erfahrungen mit Gastro im Touri-Bereich gemacht, an den alteingessenen Berliner Ausflugszielen bisher nur Enttäuschungen erlebt. Da macht das Haus hier keine Ausnahme.

    • Qype User Kleine…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 17 Beiträge
    5.0 Sterne
    6.5.2011

    Ich kann die anderen Bewertungen nicht nachvollziehen. Wir waren schon ein paar mal dort und es war immer toll.
    Im Winter kann man bei Kaffee und Kuchen am Kamin sitzen .
    Im Sommer sitzt man im Biergarten und genießt die Stimmung und die Sonne.

    Das Essen war immer einwandfrei.
    - Kartoffelsalat mit Würstchen
    - Flammkuchen
    - Spargel
    - Fisch
    - Apfelkuchen
    alles sehr lecker.

    Das Personal war auch immer freundlich und wir haben unser Essen immer nach max. 20 Minuten auf dem Tisch gehabt.
    Einige Kellner haben eine typische Berliner Schnauze...aber wir sind ja auch in Berlin ;-)

    • Qype User cthiem…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 6 Beiträge
    4.0 Sterne
    7.1.2012

    Ich weiß ich falle mit meiner Bewertung stark aus der Reihe.. Welche Gründe gibt es hierfür? Vielleicht weil ich nicht im Sommer im überfüllten Biergarten dort war. Von dem schlechten Service habe ich auch schon gehört. In dieser Form kann ich ihn keineswegs bestätigen. Um meine Einschätzung zu erläutern :
    Ich war jetzt innerhalb kurzer Zeit gleich 2x im Wirtshaus zur Pfaueninsel. Wir haben mit unserer Fußballmannschaft die Weihnachtsfeier dort verbracht und wurden bestens verpflegt und befreut. Niemand ist hungrig oder durstig wieder gegangen! Das Essen war klasse! Ich habe mich beim Hauptgang für Gänseteile mit Klößen sowie Rot- und Grünkohl entschieden. Obwohl ich kein Grühnkohl-Fan bin, hat mich diese Zubereitung überzeugt! Die Gans war kross und schmackhaft. Ein Lob an den Küchenchef :) Einziges Manko: Große Portionen! Das zweite mal war ich mit meiner Familie am zweiten Weihnachtsfeiertag dort essen. Mit der Gans im Gedächtnis haben wir uns für das Gänseessen entschieden. Mit 70EUR pro 4 Personen und einem erneut umfangreichen Gänseessen mit Glühwein und Dessert lagen wir in einem super Preis/Leistungs-Verhältnis! Ich kann jedem empfehlen das Wirtshaus außerhalb der Stoßzeiten zu testen! Ich werde spätestens im Sommer wieder vorbeischauen und mal schauen, ob ich danach auch so wieder der Rest denke :) Von meiner Stelle gibt es noch einen Abzug für das Interieur! So gutes Essen verdient auch ein wenig mehr Ambiente. Aber Es ist ja bürgerliches Wirtshaus und kein Gourmet-Tempel. Wenn man darauf verzichten kann und sich mit gutem Essen zufrieden gibt, ist man hier richtig!

    • Qype User Wildse…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    1.0 Sterne
    9.5.2011

    Wir waren gestern nachmittag im Wirtshaus zur Pfaueninsel. Man sitzt wirklich schön, aber der Service war richtig schlecht. Ich habe nicht gewusst, dass es so etwas überhaupt noch gibt! Nur mäßig freundlich, sehr langsam. Insgesamt kundenunfreundlich, ein bisschen wie vor 20 Jahren, als man eher abgefertigt als bedient wurde. Das Essen war nur mittel. Gäste gingen wieder, weil es ihnen nicht gelungen war, eine Karte zu bekommen/zu bestellen/ Essen zu bekommen. Gespräche unter den Gästen von Tisch zu Tisch über den schlechten Service. Sehr schade

    • Qype User BUTS…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 1 Beitrag
    1.0 Sterne
    16.7.2011

    - 3 Sterne!! Das Schlimste, was auf einen zukommen kann. Am schlimmsten aber die Bedienung!! Man soll sich die gute Laune und den sonnigen Tag in dieser Bude nicht verderben lassen. Nie wieder.

    • Qype User Hauptm…
    • Potsdam, Brandenburg
    • 0 Freunde
    • 22 Beiträge
    4.0 Sterne
    7.8.2012

    Waren gehen 17Uhr an einem Samstag da. Die Sonne kam gerade raus und es wurde sommerlich. Der Kellner war schnell,freundlich,zuvorkommend. Die Speisen, vor allem das Schnitzel mit frischen Pfifferlingen hat wirklich überzeugt. Das Mobiliar hat mich nicht ganz überzeugt,aber dafür gab's nen schönen Blick aufs Wasser. Nach einem Spaziergang über die Pfaueninsel zu empfehlen,wobei ich vermute,dass das nur für außerhalb der Stoßzeiten gilt.

    • Qype User avarbe…
    • Berlin
    • 6 Freunde
    • 184 Beiträge
    2.0 Sterne
    4.2.2013

    Nach unserem Besuch auf der Pfaueninsel sind wir zum späten Mittagessen im Wirtshaus zur Pfaueninsel eingekehrt. Von außen machte es einen ansprechenden Eindruck, von innen dann nicht mehr unbedingt: ausgestopfte Tiere, Geweihe, Weihnachts-Tischdeko im Februar. Schnell merkten wir auch, dass es trotz milder Außentemperaturen im Wirtshaus sehr kalt und zugig war. Wir haben alle bald unsere Jacken wieder anziehen müssen, da wir frohren.
    Zum Essen: Schweinelende mit Käsespätzle war ok (die Käsespätzle kamen allerdings aus der Tüte), Ente mit Rotkohl und Klößen war mittelmäßig bis schlecht (Klöße gut, Ente zäh, Rotkohl nicht genießbar) und der Backcamenbert mit Salat war natürlich TK-Ware.
    Zum Service: Es wurde von zwei Herren bedient, die teilweise nicht richtig wußten welcher Tisch schon bestellt hatte etc. Ich hatte noch mal ein Getränk nachbestellt, was vergessen wurde.
    Ansonsten: Toiletten unterirdisch!

  • 1.0 Sterne
    20.5.2013

    ein stern nur für die lage, wir waren mit meheren leuten am wochenende hier, wir wurden von einem unfreundlichen genervten kellner bedient, essen naja, viel zu teuer, vollkommen veraltet alles hier,,, nie wieder

    • Qype User Famili…
    • Waiblingen, Baden-Württemberg
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    3.0 Sterne
    24.8.2013

    Wir waren zu dritt an einem schönen sonnigen Werktag nachmittags in diesem Lokal (draußen). Wunderbar gelegen, durchaus gehobenes Ausflugslokalniveau. Es hat uns auch allen sehr gut geschmeckt: Kartoffelsuppe, Nudelgericht und Kartoffeln mit Quark  alles lecker und frisch gekocht. Preise angemessen.
    Das große Manko: die äußerst arrogante und hochmütige weibliche Bedienung. Sie ließ sich zwar herab, unsere Bestellung aufzunehmen, aber mit einer Haltung, als lasse sich eine Königin herab. So wurden wir korrigiert, belehrt, dass wir das Messer nicht ordnungsgemäß nutzen, und als wir uns am Ende nach den am Ufer anlegenden Schiffen erkundigten, bekamen wir nur die barsche Antwort, alles stünde auf dem Schild. Trotz gutem Essen und angenehmem Ambiente fühlten wir uns irgendwie schlecht, als nervige da Arbeit verursachende, tolpatschige und dumme Touristen. So behandelt man keine Gäste!
    Für künftige Esser: meidet die recht junge schlanke Dame mit aufgesteckten braunen Haaren!!

    • Qype User Chrisc…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    2.0 Sterne
    14.4.2013

    Der Kuchen hat nicht gut geschmeckt. Der Apfelkuchen war wässrig

  • 1.0 Sterne
    27.5.2012

    Typische Touristenverarsche in Berlin Überteuerte Preise für minderwertiges Essen  Zu wenig Sanitäreinrichtungen  Freche und unfreundliche Kellner, die Privatgespräche vorziehen  Wir haben 20 Minuten auf unsere Rechnung gewartet . Das Essen war grausam  Eine Mischung aus High-Conviniance und der klägliche Versuch selbst zu kochen  An alle Berliner und Besucher dieser schönen Stadt  Meidet diesen Laden !!!!

  • 1.0 Sterne
    7.9.2010

    Nettes Ambiente  mieser Service

    Es war ein herrlicher Spätsommertag, und wir hatten einen längeren Spaziergang von der Glienicker Brücke hinter uns. Wir hatten schon das Wirtshaus Moorlake sowie das Blockhaus Nikolskoe links liegen lassen, als wir schließlich an der Pfaueninsel ankamen. Da sahen wir  schon mit ein wenig Knurren im Magen  diese einladend wirkende Gaststätte mit dem großen, geschützt liegenden und sonnendurchfluteten Biergarten.

    Leider war er sehr voll, aber wir hatten Glück, es wurde gerade ein Tisch frei. So haben wir uns gleich erwartungsvoll darauf gestürzt.

    Und dann nahm das Unglück seinen Lauf...
    Es fing damit an, dass wir ewig darauf warten mussten, dass das dreckige Geschirr der letzten Gäste abgeräumt wurde. Das war jetzt nicht so schlimm, aber man hätte uns ja wenigstens schon mal die Karte zuwerfen können. Aber nichts passierte. Die Bedienungen in Gestalt älterer Herren rannten immer nur gestresst an uns vorbei und vertrösteten uns.

    So nutzten wir die Zeit und machten uns bei qype ein wenig schlau. Ein wirklich großartiger Dienst, den wir diesmal leider zu spät bemühten...
    Wir sahen unseren ersten Eindruck also durch die Schilderungen von Susele (missmutige alte Männer...), Max (man hat sich eher als Störfaktor gefühlt...) und Andreasbn bestätigt und so sahen wir das Ganze mit ein wenig Humor.
    Bei den Nachbartischen zeigte sich eine ähnliche Unzufriedenheit, nur dass die offenbar noch nicht genau wussten, worauf sie sich eingelassen hatten.

    Irgendwann bekamen wir ohne Kommentar die Karten auf den Tisch geknallt, und das dreckige Geschirr wurde entfernt. Der stinkende Aschenbecher blieb leider stehen. Auf den Kuchen (ca. 3 EUR) sowie die Blaubeeren (eine Hand voll) mit Sahne und Eis (eine Kugel, das ganze für über 6 EUR) mussten wir dann nicht mehr so lange warten. Allerdings war der Zustand des Eises extrem mies, es war offensichtlich schon mal angetaut und wieder gefroren. Da konnte man schon fast froh sein über die enttäuschend geringen Menge. Der Preis war jedenfalls völlig unangemessen. Der Kuchen war ok.
    Da wir den Bus kriegen wollten, hatten wir bei der Bestellung vorsorglich die Rechnung gleich mitbestellt. Die kam dann auch bald nach dem Servieren von Kuchen und Eis. Aber der Kellner kam nicht mehr, und - was uns noch viel mehr ärgerte  der Kaffee fehlte noch! Den wollten wir eigentlich zu dem Kuchen / Eis dazu trinken.
    Irgendwann wollte der Kellner dann doch kassieren, woraufhin wir erstmal den Kaffee einforderten. Der kam dann überraschend schnell, aber leider schon deutlich abgekühlt. Er war wohl längst fertig, aber einfach nur vergessen worden. Beim Wechselgeld mussten wir auch aufpassen...

    Völlig fehl am Platz fanden wir die freundliche Aufforderung in Form eines Schildes, 50 Cent für die Benutzung des stillen Örtchens zu entrichten. Aber das passte als krönender Abschluss gut ins Bild.

    Diese Lokalität wird uns so schnell nicht mehr wieder sehen.

    • Qype User qnis…
    • Potsdam, Brandenburg
    • 0 Freunde
    • 7 Beiträge
    1.0 Sterne
    3.10.2011

    Waren gestern ( 2.10.12 ) dort, es war ein herrlicher Sonnentag mit Hochsommerlichen Temperaturen. Wir bekamen einen Platz im Biergarten, der schön liegt, aber insgesamt doch schon deutlich in die Jahre gekommen ist. Plastiktische und Stühle, teilweise dreckig. Leider kann ich über das Essen nichts sagen, denn wir wurden NICHT bedient. So was ist mir noch nie irgendwo passiert! Wir haben innerhalb 1h mehrmals versucht, Kontakt mit dem Kellner aufzunehmen, allerdings hatte dieser es nicht nötig, uns eines Blickes zu würdigen. Als ich dann zu ihm hingegangen bin und ihn fragte, warum er uns nicht bedient meinte er nur trotzig: Sie können ja gehen. Mit uns sind dann noch 3 weitere Tische aufgestanden und gegangen, insgesamt so um die 15 Personen. Alle saßen zwischen 30min und 1h, ohne eine Karte oder eine Bestellung aufgeben zu DÜRFEN. Fazit: Abzocke vom feinsten!

  • 4.0 Sterne
    29.4.2012

    Also ich für meinen Teil kann hier einige der Bewertungen kaum nachvollziehen.
    Wer nach einem sommerlichen Spaziergang auf der Pfaueninsel erschöpft nach Hause will, sollte meine Meinung nach dem Wirtshaus eine Chance geben.
    Ich selbst war bereits mehrmals dort und kann weder von überhöhten Preisen noch von schlechtem Essen berichten. Wer schonmal die Umliegenden Restaurant besucht hat, dürfte bemerkt haben, dass die Preise im Wirthaus zur Pfaueninsel am niedrigsten sind.
    Egal ob Schnitzel mit Pommes oder ein Stück Havelzanderfilet, alle Portionen sind mehr als großzügig und frisch zubereitet. Die Preise sind für ein Ausflugslokal mit dieser Location mehr als fair!
    Der Kuchen wird wohl selbst zubereitet und schmeckt ebenfalls super!
    Natürlich steppt im Sommer dort der Bär und man muss sich auf ein teilweise überfülltes Restaurant gefasst machen. Vielleicht hat deswegen manch einer schlechte Erfahrungen bzgl. der Bedienung gemacht, mir selbst ist dies (zum Glück) nicht wiederfahren.
    Der Biergarten bietet einen wunderschönen Ausblick auf den angrenzenden Wannsee. Im Sommer kann man dort auch oftmals seine Bratwurst vom Grill verzehren.
    Wenn man negative Bewertungen verteilt, sollte man diese auch begründen, wie es manch einer hier auch macht. Aber ich kann weder von schlechtem Essen noch schlechter Rechnung sprechen! Vielleicht kochen bei manch einem hier die Emotionen hoch. Man sollte bedenken, dass es sich hierbei um kein Sterne-Restaurant sondern um ein Ausflugslokal handelt!
    Den Stern abzug gibt es von mir für das gewöhnungsbedürftige Interieur und den teilweise überfüllten Sommergarten.
    Werde dort auf jeden Fall mehrmals einkehren!

    • Qype User schnuc…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 8 Beiträge
    1.0 Sterne
    1.5.2012

    das ist wirklich sowohl von der Bedienung als auch von der Küche nicht empfehlenswert. Die Lage ist ohne Frage super, gastronomisch allerdings ist das dafür aber sehr schwach. Kellner unfreundlich und Speisen nicht gut. Es gibt in der Umgebung glückerlicherweise bessere Alternativen.

    • Qype User regenh…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 5 Beiträge
    1.0 Sterne
    14.5.2009

    ich kann mich diesem beitrag nur anschließen. unfreundlich und auf keinen fall kinderfreundlich. das essen hatte sich für uns dort erledigt.

    • Qype User sl0…
    • Berlin
    • 1 Freund
    • 23 Beiträge
    3.0 Sterne
    8.6.2012

    so schlimm wie die hier schon bewertet wurden ist es gar nicht. preise sind zu hoch, lage ist super. essen war ok (spargelzeit) der kellner war berliner ( o-Ton: warum will das kind keine tomatensauce? dafuer parmesan? kinder essen kein parmesan!) also: keine Widerworte oder Extrawürste, da könnte ja Jeder kommen!

Seite 1 von 1