Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 4.0 Sterne
    23.10.2012
    1 Check-In

    Wie viele Sterne möchte ich vergeben?
    5. Gern und beizeiten!
    Vergeben tue ich jedoch nur 4, die Preise spiegeln für mich nicht die Herstellungs- und Betriebskosten sondern eher das entfesselte Gewinnstreben einiger weniger wieder. Lich. Gier?
    Die Produkte sind allesamt und sonders historisierend, paraphrasierend und kaisertümelnd.
    Ein kleiner Abglanz einer Zeit, die niemals besser war, aber so daher kommt.
    Meiner Sozialromantik ist das durchaus zuträglich.
    Kaufe also allerlei Gebecher, Kühlschrankmagnete und Kotzparten.
    Die ich dann vielleicht geschickt verschicke.
    Mal sehen.

  • 1.0 Sterne
    8.7.2010

    Dieser Schuppen ist unglaublich. Sowohl das Ambiente mit den ausgestopften Tieren an der Wand, dem waaahnnnsinnig engagierten Personal, das am liebsten den ganzen Tag nur in der Ecke stehen würde, statt sich den Gästen zu widmen, und nicht zuletzt der Qualität der kredenzten Speisen und Getränke. Trotzdem brummt es hier meistens, was nur dadurch erklärt werden kann, dass a) die Berliner sowieso keinen Geschmack haben, b) die Touristen es nicht besser wissen und c) der Weg zur nächsten Gaststätte einfach zu weit ist.

    Blöderweise trifft c) auch des Öfteren auf mich zu. Und so lande ich leider immer wieder hier und ärgere mich schwarz. Der Kuchen hat die Bezeichnung nicht verdient; er schmeckt, als sei er viermal aufgetaut worden und dann wieder eingefroren. Außerdem sieht er aus, als sei er dreimal vom Laster gefallen. Die heiße Schokolade ist aus der Tüte und besitzt einen dermaßen hohen Zuckergehalt, dass ich sie meinem Kind nicht anbieten wollte, weil ich Angst hatte, dass es danach an Diabetes leidet. Also bestellte ich zur Verdünnung ein bisschen Milch, die mir - wie ich nachher feststellte - mit 1,50 € berechnet wurde. Bodenlos.

    Ich hasse diesen Laden. Möge sich der Boden auftun und ihn verschlingen. Das einzig Nette ist hier der Biergarten. Aber was soll man da zu sich nehmen?

  • 3.0 Sterne
    30.9.2013

    Ist schon ok, als Ausflugslokal. Wenn man lange genug in der Sonne geradelt ist, dann schmecken Hefeweizen und die gebackenen Camembert! Besonders schön fand ich die tollen Tischdecken, die aus so einer Art Gummi sind und wo ich mich immer frage, wie man da den Dreck weg wischen will aber bestimmt hab ich nur keine Ahnung. Vom Lokal selber hat man gar nicht so einen schönen Blick auf den Wannsee, das ist irgendwie ein bisschen schade. Das Service Personal war bei uns komplett aus dem asiatischen Raum, waren nett und sehr bemüht.

  • 3.0 Sterne
    31.5.2010
    Erster Beitrag

    Habe vor Kurzem einen Ausflug zur Pfaueninsel gemacht (sehr empfehlenswert) und bin auf dem Rückweg zu einem Kaffee ins Wirtshaus eingekehrt.
    Der Kaffee war in Ordnung, was soll ich sagen, draußen in der Sonne zu sitzen war auch nett, aber das restliche Publikum war doch um einiges älter als wir.
    Ich kann mich dem vorherigen Kommentar nur anschließen. Wenn die Großeltern zu Besuch sind gerne, sonst bleibts wohl beim Kaffee und einem Picknick auf der Insel.

  • 2.0 Sterne
    31.5.2010

    Idyllisch am Wannsee gelegen bietet das Wirtshaus einen netten Zwischenstopp, wenn man zur Pfaueninsel unterwegs ist.
    Die typische Ausflugs-Gasthaus-Ambiente ist mir ein wenig zu trutschig. Pluspunkte bekommt  das Lokal für die sonnigen Aussenplätze und den herrlichen Seeblick.

    Wie meine Vorredner schon schrieben: ein nettes Ziel, wenn die Verwandtschaft zu Besuch ist. Ansonsten lieber mit Proviant und Decke ein Plätzchen direkt in der Natur suchen.

    • Qype User Skater…
    • Berlin
    • 32 Freunde
    • 271 Beiträge
    3.0 Sterne
    21.5.2009

    Anders als etwa am Bahnhof Wannsee ausgeschildert (angeblich bis 20 Uhr geöffnet), wird hier meist schon um 19 Uhr zugemacht. Mit Essen ist abends meistens nicht mehr viel, außer vielleicht noch Kaffee und Kuchen oder einer Kleinigkeit.

    Dennoch lustige Kellner und schönes Ambiente.

    [Update: war mal wieder da, diesmal zur Mittagszeit - leider war das Personal diesmal extrem überlastet und man hat sich zeitweilig eher als Störfaktor als als Kunde gefühlt Essen war gut, aber man kann doch mehr aus diesem Ort machen! :-/]

    • Qype User kieths…
    • Berlin
    • 40 Freunde
    • 74 Beiträge
    2.0 Sterne
    14.1.2012

    Schwer zu bewerten
    Also ich war im Frühjahr dort, da geht die Saison los und das Haus bekommt wieder leben. Service und Qualität ist dann auf befriedigendem Niveau.
    Der grosse Sommergarten und die herrliche Lage entschädigt dann. Das Essen ist mittelmässig.
    Anfang Januar ist die Location dann eher etwas für den Individualisten. Mein Tip:.Frühjahr und Spätsommer mit einem Ausflug und Spaziergang verbinden. Am Wochenende ggf. überfüllt.

  • 2.0 Sterne
    9.5.2013

    Ein typisches Ausflugsrestaurant. Der Service ist an Tagen mit schönem Wetter überfordert.
    Der bestellte Flammkuchen war am Tisch leider kalt.
    Und dies zu typischen Ausflugspreisen.

    • Qype User susel…
    • Berlin
    • 2 Freunde
    • 71 Beiträge
    2.0 Sterne
    1.9.2008

    Pech für jene, die sich auf diese Gaststätte verlassen und dort einkehren müssen, weil der kleine Hunger kommt.
    Draußen zu sitzen, ist bei schönem WEtter zwar angenehm und überfüllt ist es selbst in den FErien nicht. Die Bedienung allerdings lässt zu wünschen übrig und es macht dann wenig Spaß, wenn man von missmutigen alten Männern bedient wird, die weder flexibel sind ( kleine Gläser mit Cola light oder Apfelschorle haben wir nicht), noch freundlich oder kundenorientiert und den Mund kaum aufbekommen. Die Preise sind zwar nicht gehoben, aber auch nicht niedrig und die einsame Kartoffel zum Klecks Quark für 6,- doch recht heftig. Empfehlenswert ist es, sich lieber Getränke und Essen einzupacken und auf der schönen Pfaueninsel zu picknicken.

    • Qype User au131…
    • Berlin
    • 2 Freunde
    • 36 Beiträge
    1.0 Sterne
    3.6.2011

    Tja, einen Gnadenpunkt, mehr ist diese "Bude" für meinen Eindruck nicht wert:
    für Gäste, die NUR ein Getränk zu sich nehmen wollen, hat die Bedienung gleich "die Rechnung" parat, eh einem etwas serviert wird - in der Erdbeerbowle für 3,50 EUR ca. 6-8 Eiswürfel, wir hatten den Eindruck, Erdbeeren in weinaromatisiertem Zuckerwasser zu trinken. Schnoddrig-rotzige Bedienung, die auch noch einen Tipp erwartet, bzw erzwingen will.
    Keine Empfehlung!

    • Qype User Tosa_I…
    • Berlin
    • 5 Freunde
    • 20 Beiträge
    3.0 Sterne
    15.10.2012

    Die Einrichtung im Saal sieht aus wie 1960, holzgetäfelt und mit ausgestopften Tieren und Geweihen an der Wand. Wirkt schon fast wieder kultig. Der Kellner war freundlich, aber der Kaffee lauwarm.

    • Qype User DC…
    • Berlin
    • 7 Freunde
    • 11 Beiträge
    3.0 Sterne
    24.7.2011

    Das Essen ist gut, der Service ist schnell, aber nicht unbedingt freundlich und auch nicht sehr gesprächig. Es gab zum Schluß ein Gratis-Eis für das Kind. Das Ambiente ist (bis auf die Kunststoffmöbel im Biergarten) sehr schön. Gutes Ausflugsziel.

    • Qype User avarbe…
    • Berlin
    • 6 Freunde
    • 184 Beiträge
    2.0 Sterne
    4.2.2013

    Nach unserem Besuch auf der Pfaueninsel sind wir zum späten Mittagessen im Wirtshaus zur Pfaueninsel eingekehrt. Von außen machte es einen ansprechenden Eindruck, von innen dann nicht mehr unbedingt: ausgestopfte Tiere, Geweihe, Weihnachts-Tischdeko im Februar. Schnell merkten wir auch, dass es trotz milder Außentemperaturen im Wirtshaus sehr kalt und zugig war. Wir haben alle bald unsere Jacken wieder anziehen müssen, da wir frohren.
    Zum Essen: Schweinelende mit Käsespätzle war ok (die Käsespätzle kamen allerdings aus der Tüte), Ente mit Rotkohl und Klößen war mittelmäßig bis schlecht (Klöße gut, Ente zäh, Rotkohl nicht genießbar) und der Backcamenbert mit Salat war natürlich TK-Ware.
    Zum Service: Es wurde von zwei Herren bedient, die teilweise nicht richtig wußten welcher Tisch schon bestellt hatte etc. Ich hatte noch mal ein Getränk nachbestellt, was vergessen wurde.
    Ansonsten: Toiletten unterirdisch!

  • 1.0 Sterne
    27.5.2012

    Typische Touristenverarsche in Berlin Überteuerte Preise für minderwertiges Essen  Zu wenig Sanitäreinrichtungen  Freche und unfreundliche Kellner, die Privatgespräche vorziehen  Wir haben 20 Minuten auf unsere Rechnung gewartet . Das Essen war grausam  Eine Mischung aus High-Conviniance und der klägliche Versuch selbst zu kochen  An alle Berliner und Besucher dieser schönen Stadt  Meidet diesen Laden !!!!

Seite 1 von 1