Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    4.3.2008
    Erster Beitrag

    die beliebteste hostelkette der welt hat an einer der beliebtesten ecken berlins ein hostel hingestellt in einer geschwindigkeit, da wirds sogar den torstrassenstrassenlärmgewohnten schwindlig.

    gestern stand da noch der legendäre imbiss, in dem madonna und lady di bei curry und becks ihr menschsein für kurze augenblicke nächtlich zelebrieren durften. die pommesbude mußte weichen, ein haus wurde hochgezogen, so oft konnte man gar nicht täglich vorbeigehen, stand es frisch poliert und schlüsselfertig da.
    heute ist es voll mit jungen leuten aus der ganzen welt die in der lounge vor ihren laptops sitzen und so wonderfull perfect hier her passen.

    die ecke hat was verloren, und doch was gewonnen. das nenne ich mal sinnvolles city-managment.

    wombart's - toller name!

    korr. vom 30.04. - mussss natürlich wombat's heißen [danke landstreichler!], ein von @landstreichler entdecktes, australisches nacktnasentier.

    PS. darüberhinaus ist es ein von österreichern verwirklichtes hostel-konzept!

    • Qype User mmiia…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    4.0 Sterne
    11.9.2013

    Hostel: Zentral und freundlich! Leider etwas laut in der Nacht, daher einen Stern Abzug.
    Zimmer: Sauber, modern, manche sogar mit Balkon! Wer ein Doppelzimmer mit eigenem Bad bucht, kommt weitaus günstiger weg als im Hotel!
    Frühstück: Keine große Auswahl, aber alles da, was man braucht! Und für EUR 3,80 wirklich ein super Preis-Leistungs-Verhältnis!
    Für einen Kurztrip nach Berlin unschlagbar! Gern wieder! :)

  • 4.0 Sterne
    31.5.2010

    Nun gut, ich muss mich hier auf die Aussagen anderer stützen (ich denke jeder versteht, dass ich als Berlinerin, es vorziehe in meinem eigenem Bett zu schlafen). Das mag etwas gefährlich sein. Auf der anderen Seite können so viele Lobgesänge nicht aus der Luft gegriffen sein.

    Das Wombats liegt in Mitte, was für ein Hostel schon mal ein toller Ausgangspunkt ist. Die Preise sind für die Lage total in Ordnung, ich bezweifel, dass man dort in der Nähe billiger unterkommen kann.

    Es gibt eine Hotelbar auf dem Dach, die 2 Happy Hours hat, einmal von 20-21 Uhr und dann nochmal von 23-24 Uhr. Man muss also keine Angst haben, dass man dort auf dem trockenem sitzt. Das elende Geschmuggel von Getränken aufs Hostelzimmer erübrigt sich damit auch, hurra!

    Apropos Zimmer, die meisten sind natürlich Mehrbettzimmer, mehr als 6 Betten gibt es aber nicht. Jedes Zimmer hat zudem ein eigenes Bad, das auch regelmäßig geputzt wird. EIne Küchenzeile gibt es auch. Nee, das war gelogen. Aber es gibt mehrere Küchen, falls man mal keine Lust auf Restaurant hat oder zu viel Geld beim Feiern auf den Kopf gehauen hat und nun am Essen sparen muss.

    Morgens gibt es die Möglichkeit im Restaurant nebenan zu frühstücken (3,70€ kostet 's) und das auch recht lange. Man muss sich im Urlaub also nicht um 8 Uhr aus dem Bett quälen um labbrigen Toast zu essen. Man kann bequem um 11.30 Uhr zu einem ausgewogenem Frühstück mit Brötchen, Aufstrich, Früchten, Müsli, Tee, Kaffee (also alles was das Herz begehrt) gehen.

    Ich würde, wenn ich in Berlin Urlaub machen würde auch dort hingehen. In so einem tollen Hostel hab ich nämlich, glaub ich, noch nie genächtigt!

  • 4.0 Sterne
    15.6.2010

    Ich kenne das Wombats nicht als Schlafgast, sondern von einer Fotostrecke die wir in der Sky Bar im 7. Stock produziert haben. Besonders erwähnenswert ist der tolle Blick von der Terrasse. Man schaut in zwei Richtungen, die eine in altem, romatischem Flair, die andere urban und modern, das erzeugt eine spezielle Stimmung.
    Zu den Zimmern kann ich nichts sagen da ich die nicht betreten habe. Die Stimmung im Hostel war gut, später am nachmittag kamen auch einige der Gäste, allesamt sehr jung und aufgeschlossen.
    Die Leute an der Rezeption waren sehr aufgeschlossen und hilfsbereit.

    • Qype User mrimag…
    • Wien, Österreich
    • 63 Freunde
    • 152 Beiträge
    4.0 Sterne
    8.9.2009

    Ein nettes, modernes, sauberes Hostel im östlichen Teil Berlins.

    +Einmal umfallen und man ist bei der U-Bahnstation Rosa-Luxemburg-Platz, eine Station von Alexanderplatz entfernt. Eine Straßenbahnhaltestelle ist auch nicht weit weg.
    +Man hat keine Schlüssel, sondern erhält eine einzelne Karte, die den Hoteleingang, die Türen am Gang und zum Zimmer sowie den Spind im Zimmer (bei 6-Bett-Dorms) sperrt. Subjektiv gutes Sicherheitsgefühl.
    +Eine tolle Bar mit Dachterrasse.
    +Freundlich.
    +Nette Lobby mit Snackautomaten und so weiter.
    +Frühstück um 3,50 ist gut (für alle, die Frühstück brauchen).
    +Es gibt eine Möglichkeit, selbst zu kochen (wer's braucht).
    +Die 6er Dorms haben zwar Stockbetten, aber die Zimmer sind groß und haben jeweils ein eigenes Bad.

    -WLAN funktioniert leider nur in der Lobby, wer keinen Laptop mit hat muss fürs Surfen zahlen.

    • Qype User oberus…
    • Hamburg
    • 33 Freunde
    • 92 Beiträge
    4.0 Sterne
    9.3.2008

    Das Wombats in Berlin Mitte, nahe am Hackeschen Markt hat erst letzten Monat erföffnet und erscheint auf dem ersten Blicke wie ein Designerhotel und nicht wie ein Hostel. Alles ist noch super neu und schick eingerichtet. Man kann zwischen 2, 4 oder 6 Bett-Zimmern wählen. Die Doppelzimmer kosten pro Person pro Nacht 25 Euro. Die Zimmer sind zwar klein, aber völlig ausreichend. In den 6 Bett-Zimmern gibt es abschließbare Spinde, um seine Wertsachen zu sichern. In der Lobby ist eine extra Internetecke untergebracht. Für einen geringen Betrag kann man hier surfen. Des Weiteren gibt es eine öffentliche Küche mit Kühlschrank. Hier kann man sich etwas kochen, oder seine Lebensmittel lagern.

    Direkt angeschlossen ist auch ein Café, Bistro. Hier kann man als Gast für 3,50 Euro frühstücken oder irgendetwas anderes essen. Das Frühstück war super lecker und für den Preis unschlagbar. Wie es mit der Lautstärke in dem Hostel aussieht kann ich leider nicht sagen. Es ist denke ich jedoch eher für Jugendliche geeignet.

  • 3.0 Sterne
    19.6.2010

    Das Wombats Hostel ist eine Hommage an John, den die zwei Wombats Hostel Gründer aus Wien in Melborne kennenlernen durften.
    John war verrückt nach Wombats, diesen kleinen Beutelsäuger, deswegen hatte er auch 6 Wombats zu Hause gehabt.
    Sein Traum war es ein eigenes Hostel zu haben mit dem Namen "wombats Backpackers".
    Leider konnte sich John diesen Traum nicht mehr erfüllen, da er kurz danach bei einem Unfall umgekommen ist.
    Also beschlossen die Gründer Marcus und Sascha einige Jahr später seinen Traum zu leben und eröffneten ihr erstes Hostel in Wien, mit dem Namen Wombats Hostel. Nun gibt es schon drei Wombats Hostels, es ist eins in München und eins in Berlin dazu gekommen.
    Das Wombats Hostel hat den Nerv der Hostel Zukunft genau getroffen und bietet eine Kombination aus Allround- Komfort, aber mit Partybar an.
    Das Konzept zieht internationale Backpackers an und befriedigt die jungen Trendsetter damit.
    Die Mitarbeiter sind selbst viel gereist und haben Spaß daran ihre Reise Erfahrungen mit den Gästen zu teilen.
    Tolles Konzept, zu moderaten Preisen mit Partyspaßfaktor.

    • Qype User Boris…
    • Potsdam, Brandenburg
    • 3 Freunde
    • 83 Beiträge
    3.0 Sterne
    25.2.2009

    Das Wombats ist ein gepflegtes, sauberes Backpackerhotel. Junge Leute aus aller Welt treffen hier zusammen, aber auch ältere werden mit der nagelneuen Ausstattung der Zimmer zufrieden sein. Die Preise sind für die Top-Lage an der Grenze Prenzelberg/Mitte mit aktuell 29 Euro für ein Doppelzimmer (pro Person) moderat. Die Rezeptionisten/innen sind hilfsbereit und durch die Bank sehr freundlich. Ein Planungsfehler ist allerdings die 6. Etage, wo viele Doppelzimmer direkt unter der Bar (mit lauter Musik bis drei Uhr nachts) liegen. Auch wird aktuell nebenan gebaut, wodurch man morgens durchaus mal von einer Hilti geweckt werden kann. Schade war auch, dass in der 6. Etage kaum noch W-Lam-Empfang möglich ist und dass die Essensqualität des hauseigenen Restaurants trotz interessanter Karte meiner Meinung nach unterirdisch ist (die Nudeln waren Brei, der Salat schal).

  • 3.0 Sterne
    6.4.2009

    Für die Übernachtungsmöglichkeit unseres Berlin-Aufenthalts wählten wir diesmal die Nähe zum Alexanderplatz. Über eine Zeitungsempfehlung hatten wir ein Appartement reserviert, das unseren Preiswünschen sehr entgegen kam. Viele Fenster im Schlafzimmer, ein Wohn-,Küchenbereich mit Sofa, Küche und Esstisch alles von IKEA. Auch natürlich die Kochutensilien und das nötige Geschirr. Weiters eine Mikrowelle, ein Wasserkocher und Kühlschrank. Einen kleinen Bildschirm für TV und auch Radioempfang gabs, auch DVDs konnten abgespielt werden. Der Sanitärbereich mit Becken, WC und einer Dusche. Wie schon erwähnt der Preis war ausgezeichnet, die verschiedenen Leute an der Rezeption alle freundlich und hilfsbereit, Terminals zum Surfen und wenn man einen Papierausdruck brauchte, waren die netten Leute am Empfang jederzeit bereit dafür. Weniger gefallen hat uns das Lichtkonzept. Beim Bett konnte man mit Mühe etwas erkennen, lesen war fast nicht möglich. Die Deckenbeleuchtung in allen Räumen ist nicht ausreichend. Im Badezimmer reicht sie auch nicht für eine entsprechende Körperpflege. Im Wohnbereich fehlt die Stehlampe und durch das fahle Licht wirds einfach nicht gemütlich. Kerzen getrauten wir uns nicht zu entzünden angesichts der Rauchmelder. Die Loggia auf die laute Schönhauser-Allee wird auch kaum genützt werden im Sommer, da sie über keine Sitzmöglichkeiten verfügt. Wenn man in der Nacht Ruhe haben will wird man sich auch einen anderen Berliner Bezirk aussuchen müssen. Andererseits ist man an dieser Adresse voll im Geschehen und zur Volksbühne am Rosa-Luxenburg-Platz muss man gerade mal zwei Straßen queren.

Seite 1 von 1