Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Karte
Bearbeiten

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    28.3.2014

    Hier mundet mir die Currywursterei!

    2,20 € kostet das gute Stück mit hausgemachter Berliner Currysauce oder 2,50 € mit scharfer Saucen-Variante. Von fruchtig-mild (Mumbai) über kräftig-aromatisch (Kashmir) und scharf (Goa) bis hin zu extrem scharf (Dragon) lässt sich die Wurscht dann mit dem bevorzugten Currypulver berieseln. Wem dies noch nicht reicht, kann noch aus dreierlei Zwiebelbeilagen auswählen.

    Selbst bei den Landkartoffel-Pommes lässt sich einmal mehr der wurstverdrehte Kopf zerbrechen, welche der verschiedenen Saucen es sein soll oder man belässt es einfachheitshalber beim Meersalz. Eine Scheibe warmes (!) Landbrot dazu und die personalisierte Berliner Delikatesse ist bereit, um mit Vorfreude zum langen Holztisch getragen und verspeist zu werden - bei Dunkelheit sogar im Lampenschein.

    Bald muss auch einmal eine Berliner Boulette oder eine Thüringer Rostbratwurst daran glauben ... aber bitte mit Feigensenf!

  • 4.0 Sterne
    23.2.2014
    3 Check-Ins hier

    Schön zu sehen das es in Berlin nicht nur Currywurst gibt. Hier gibt es neben der klassischen Berliner Wurst auch THüringer Bratwurst. Wenn man da das Orginal aus dem grünen Herzen von Deutschland kennt, wird man ja oft enttäuscht. Aber hier in der Wursterei schmecken die Thüringer Bratwürste echt ganz gut.
    Letztens hab ich dann auch mal die Currywurst ausprobiert, naja da gibt es bessere. Allerdings gibt es hier eine große Auswahl an verschiedenen Currysoßen. Nur leider wurde mir keine der Soßen angeboten. Naja...nächstes mal probier ich mal was exotischeres. Freu mich drauf!

  • 5.0 Sterne
    17.1.2014

    Fazit: Gute Curry mit guter Aussicht!

    Nachdem mir beim ersten Besuch die Currywurst nur durchschnittlich geschmeckt hatte, gab ich der Wursterei eine zweite Chance, weil ich vor meinem ersten Zoo-Palast-Besuch noch Zeit hatte.

    Es war wenig los, und so nahm sich der ausgesprochen freundliche junge Mann hinter dem Tresen reichlich Zeit, um mir die verschiedenen Saucen zu erklären und empfahl mir als "Gerne-scharf-Esser" dann die scharfe Sauce zusammen mit dem "Goa Curry". Hmmm! Voll getroffen! Dazu eine schön knusprige Wurst und eine ebenso knusprige und sogar noch warme Scheibe Bauernbrot.

    Auch nicht zu verachten der lange Stehtisch, an dem reichlich Platz ist und von wo aus man in aller Gemütsruhe den Leuten beim Vorbeihasten zuschauen und den neuen Zoo-Palast nebenan bewundern kann.

    Ich meine, mit der Curry36 kann die Wursterei locker mithalten! Und "Reiseführer-Schlangen" gibt es hier auch nicht.

  • 4.0 Sterne
    18.7.2013
    10 Check-Ins hier

    Am Ku'Damm hat man in der Mittagspause eigentlich ganz schön viele Möglichkeiten sich den Hunger zu vertreiben. Die Wursterei ist eine davon und dazu auch noch eine sehr leckere. Natürlich steht die Wurstbude etwas in Konkurrenz zu Curry36, die in Sichtweite sind, aber verstecken müssen sie sich nicht. Die Curry mit Brot liegt bei 2,20 €, die Curry ist größer als bei dem Mitbewerber und ich persönlich finde die Wurst auch einen Tick leckerer.
    Das wirklich gute daran: Das Brot ist lecker und auch die Pommes schmecken. Ein guter Gesamteindruck bei dem man sich nicht von den paar Cent mehr beeindrucken lassen sollte.
    Das Personal ist meistens gut gelaunt gewesen und die Wurst kann man direkt vor dem Laden am langen tresenartigen Tisch im Stehen essen. :)

  • 4.0 Sterne
    16.11.2013
    1 Check-In hier

    Frisch. Freundlich und guter Preis. Auf persönliche Empfehlung einer beistehenden Kundin, habe ich die Bratwurst im Darm probiert. Echt lecker. Ich bin sonst kein Currywurst Fan. Die schnelle und gute Empfehlung am Zoo.

  • 4.0 Sterne
    29.4.2013

    Hier in dem Dreh gibt es einige Currywurst-Buden und man hier die Wahl zwischen alten Bekannten die sich hier in der Gegend niedergelassen haben und Neuem. Die Wursterei geht ein neues Konzept. Keine Berliner Currywurst - Aber... trotzdem lecker. Eigentlich 4*. Die Wurst mit Majoran oder ähnlichem wird gegrillt also ohne Fett zubereitet, ein Pluspunkt. Der Preis von 2,20 incl. einer Scheibe Bauernbaguette ist dem Standort sicherlich gerecht, ich will nicht wissen was die Miete dort kostet, wo einst mal ein Nordsee-Imbiss war. Allerdings 30 ct. zusätzlich nur für die scharfe Sauce ist schon einen  1/2 * weniger wert. Aber diese verdirbt nicht den Geschmack an sich. Man kann ja auch eine poppelige Discountwurst so lange scharf würzen, bis alle Geschmacksnerven abgetötet sind. Die scharfe Soße mit rotem Paprika und Jalapenos schafft den Mittelweg. Insgesamt hochgerechnet 4*.

    • Qype User maxx42…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 10 Beiträge
    5.0 Sterne
    1.10.2013

    Mir hat die Currywurst geschmeckt, dazu gibt es kleines Stück Landbrot und nicht immer diese geschmacklosen Brötchen. Auf die Wurst noch scharf eingelegte Zwiebeln, toll. Die Aufmachung ist eher Schick, auch mal was anderes. Komme wieder.

  • 4.0 Sterne
    22.5.2013

    Vorbemerkung: Ich weiß nicht, warum man eine uneingeschränkt diensttaugliche Bratwurst durch Zerschnippeln und Übergießen mit Tunke malträtieren muss. Deshalb bin ich kein Currywurstfreund, wie die geneigte Leserin vielleicht schon weiß.
    Etwas Abseits vom Trubel des Hardenbergplatzes gibt es die sehr gepflegte Wursterei. Ich aß eine Bratwurst und Pommes mit Käse-Chilisoße. Die Bratwurst war gut. Die Pommes waren auch gut. Beides hätte noch etwas länger auf dem Grill bzw. in der Fritte vertragen. Die Soße ist sehr käsig und ich werde sie nicht wieder zu Pommes bestellen.
    Dass ich die Wurst als Bratwurst, nicht Curry, haben wollte, damit kam die Crew klar. Was wirklich auf sehr, sehr ungläubige Ohren gefallen ist: ich wollte die Wurst am Stück, also nicht kleingeschnippelt. Wurst vom Grill auf Teller sozusagen Urform, die Wurst an sich. Bratwurst eben. Eine. gebratene Wurst. Schwieriges Konzept.
    Sauber und gepflegt, guter Eilmampf, freundliches Team  wer am Bahnhof Zoo anständig pausieren möchte, dem seien die paar Schritte empfohlen.
    Vier Sterne: Ich würde jederzeit wieder dort hingehen, wenn sich die Gelegenheit bietet. Weiterempfehlung.

  • 4.0 Sterne
    6.7.2012
    Erster Beitrag

    Eine neue Currywurstbraterei am Bahnhof Zoo, direkt gegenüber dem Waldorf Astoria.
    Currywurst und Bratwurst, mehrere Curryysaucen von mild und blumig bis sehr scharf, sogar mehrere Senfsorten, da nahm ich Feigensenf zum Kosten.
    Das Personal ist völlig verpeilt, muss sich offenbar erstmal eingrooven, da das Unternehmen recht neu ist.
    Die Wurst aber, die Currys und die Senfe sind sehr gut im Geschmack, über dem doch recht mäßigen Berliner Durchschnitt wie bei Curry 36 und andere berühmten Imbissen.
    Statt eines Brötchens gab es eine Scheibe Graubrot dazu, auch die erstaunlicherweise frisch und wohlschmeckend.
    Alles in allem für Berliner Verhältnisse sehr sauber und wohlschmeckend.
    Erstmalig urteile ich, dass ich zu einer Berliner Currywurstbude gern nochmal wiederkomme und die anderen Currysorten probiere.

  • 5.0 Sterne
    10.2.2013

    Sehr gute Currywurst in schicken Ambiente! Ich habe die Wurst klassisch ohne Darm mit Pommes bestellt (stolzer Preis 4,40EUR inkl. Majoaber gut, ist eben direkt am Zoo). Der Laden macht in jedem Fall etwas her  gegrillt ist die Wurst auch sehr gut (auch wenn ich die in Fett gebratenen lieber mag). Getestet habe ich erstmal die klassische Variante (Mumbai)  war in jedem Fall lecker. Bedient wurde ich zudem sehr nett. Großes Lob!

  • 3.0 Sterne
    20.7.2012

    Hm, ich kann die Euphorie leider nicht richtig nachvollziehen. Ich fand die Wurst, vor allem aber den Ketchup, mehr als mittelmäßig. (Bestellt wurdeeine Standard-Curry). Und um mal ehrlich zu sein, was hat Meersalz auf oder in einer Berliner Curry zu suchen?

    In meiner Idealvorstellung sieht eine Curry wie folgt aus:
    Eine meckrige ältere Dame steht in einer Anhängerbude und fragt auf ihre nonchalante Art Watt soll's n sein?, je unhöflicher desto besser die Curry Bekommen tut man ein knuspriges Würstchen mit reichlich selbstgemachten Ketchup. Optional gibt's die obligatorische Haribo Gummimaus dazu ;)
    Dieses Kleinod der Berliner Budenkünstlerinnen gibt's hier leider nicht. Die Wurst ist von normaler Größe, das entscheidenste aber, der Ketchup, schmeckt nicht selbstgemacht und ist auch nicht allzu reichlich vorhanden. Zur Wurst erhält man ein Scheibchen rustikales (?) Baguette. Das ganze für ca. 2,20 , wo es doch eine halbwegs anständige Wurst bei curry36 für 1,60 geraderüber gibt. (Achtung: Preise wurden korrigiert, Dank zollt curryexperte2012, der so freundlich war mich darauf hinzuweisen)
    Ich kann leider nix mit einer Dragon Currywurst (es gibt diverse exotische Kandidaten auf der Karte) anfangen, die unglaublich scharf sein soll, es aber nicht ist oder Oreganobüschlein die auf den Esstischen gepflanzt wurden. Eine Curry hat für mich keinen hippen Touch, die Wahl zwischen watt'n nu, mit oder ohne? reicht mir völlig.

    Fazit:
    Qualitativ ok, aber leider nix für echte Berliner.

    • Qype User Skater…
    • Berlin
    • 32 Freunde
    • 271 Beiträge
    5.0 Sterne
    31.8.2012

    Als Reiselustiger habe ich lange Zeit von der Bahn-Currywurst geschwärmt, die es im ICE-Bordbistro für vier Euro zu kaufen gibt, obwohl sie geschmacklich nichts Besonderes ist. Und das als Berliner, der jeden Tag die Möglichkeit hätte, zu Curry 36 oder Konnopke zu gehen. Ich dachte immer, es wäre der Reiz des Besonderen, weil man selten die Möglichkeit hat, eine solche Bahn-Currywurst zu essen, doch es hat einen anderen Grund. Das habe ich beim Besuch der Wursterei gestern Abend erst gemerkt.
    Die Wursterei hat vor einiger Zeit in der Nähe des Bahnhofs Zoo an der Stelle einer früheren Nordsee-Filiale eröffnet. Angeboten werden unter anderem Currywurst, Bratwurst und Pommes.
    Soweit nichts besonderes, aber es ist doch deutlich edler als etwa Curry 36, welches neulich eine Dependance ebenfalls in der Zoo-Gegend eröffnet hat. Es gibt die Wahl zwischen verschiedenen Soßen und Currypulvern, die Pommes kann man auch mit Jalapeño-Käsesoße und Röstzwiebeln genießen, und  ganz wichtig  die Currywurst wird gegrillt und nicht (wie bei den meisten Wettbewebern) in Öl gebraten. Und das macht geschmacklich einen Riesen-Unterschied! Genau das hatte ich bisher nur bei der Bahn-Currywurst, die jetzt endlich einen würdigen Konkurrenten hat. Geschmacklich top.
    Im Kühlschrank gibt es verschiedene Getränke, von Cola über Red Bull bis hin zu Champagner. Gute West-Berliner Dekadenz. Und wenn man freundlich nachfragt, kann man auch den Internetanschluss nutzen.
    (Auf Reisen werde ich trotzdem der Bordgastronomie der Bahn treu bleiben, zumindest solange McDonalds an den Frühstücksangeboten festhält, sind sie keine Option. Im Zug bekomme ich auch morgens um sechs bereits was Ordentliches. Aber das nur am Rande.)
    Und wenn ich nicht reise  Wursterei, ich komme gerne wieder!

    • Qype User blauer…
    • München, Bayern
    • 3 Freunde
    • 45 Beiträge
    4.0 Sterne
    7.10.2012

    Habe eben eine wirklich leckere Currywurst gegessen, und der Ketchup ( Kashmir ) war super. Wenn die junge Frau auch noch ein Guten Appetit raus gepresst hätte und das Brot nicht auf die Soße gelegt hätte , wäre es richtig super gewesen. Der Mann , der die Pommes und die Würste grillte, hatte ein großes Lächeln im Gesicht, schade das die junge Frau sich nicht davon eine Scheibe ab geguckt hat. Dann doch lieber eine Scheibe von dem Landbrot.

    • Qype User Stiw…
    • Heidelberg, Baden-Württemberg
    • 1 Freund
    • 38 Beiträge
    5.0 Sterne
    24.8.2012

    Klare Empfehlung. Gäbe es 6 Sterne, ich würde sie vergeben!
    Man wird mit typischer Berlinerschnauze bedient. Allein das ist schon ein Highlight.
    Man kann durch die Glasscheiben die Zubereitung beobachten. Alles ist sauber, die Wurst ist lecker, die Fritten auch. Ein weiteres Highlight ist das Landbrot, dass man dazubekommt!
    Gerne wieder!

    • Qype User Andres…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 11 Beiträge
    5.0 Sterne
    12.7.2012

    Ich habe schon lange mehr keine Currywurst gegessen, sein wir ehrlich.. für Berliner ist das doch schon lange nix mehr. Beim hochgelobten Curry36 beißt man durch die fettverbrannte Kruste erstmal durch Luft bis irgendwann die eigentliche Wurst anfängt. Currywurst  das war für mich lange Zeit genauso wie ein 1EUR Cheeseburger von McDonalds  Eine eklige Angelegenheit, um sich im Notfall seines Hungers zu entledigen.
    Beim letzten Bankbesuch am Hardenbergplatz fiel mein Blick auf das wirklich gelungene Ambiente der Wursterei und auf dessen Grill mit den Würsten. Da ist alles sauber, da wird nicht mit irgendwelchen Schiebern halb verbranntes Fett hin- und her geschoben. Und deswegen habe ich mich auf die vierte Currywurst meines Lebens eingelassen (ich bin in Berlin geboren und aufgewachsen und halte eigentlich ziemlich wenig von Currywurst).
    Jetzt hatte ich die Auswahl an verschiedenen Soßen und Pulvern.. ok ich habe irgendwas geantwortet und am Ende reingebissen:
    Der Geschmack erinnert irgendwo entfernt an die normalen Currywürste Berlins, was nicht darüber hinwegtäuscht, dass diese neu erfundene Currywurst einfach nur besser schmeckt und sowas von essbar ist. Keine Krusten, keine Fetttropfen und das Curry schmeckt auch nach Curry.
    Endlich gibt es eine Currywurst, die ihr fettverbranntes Schmuddel-Image abwirft.
    Ich habe jetzt schon doppelt soviele Currywürste bei der Wursterei gegessen als davor in meinem ganzen Leben. Probiert es aus.

  • 5.0 Sterne
    22.9.2012

    Wer Currywurst liebt, kann in der City-West an diesem Imbiss zukünftig nicht vorbei. Hier stimmt jede der drei wesentlichen Komponente: Die WURST (ich mag sie nur mit Darm), frisch und wunderbar aromatisch auf einem Lavagrill gegart und nicht in der üblichen Fettpfanne, die hausgemachte SOSSE (hier zwei zur Auswahl und schließlich das CURRY-GEWÜRZ (hier gleich vier Sorten zur Auswahl). Das eröffnet viele Kombinationsmöglichkeiten, die mir als Freund der Currywurst sehr gut gefallen und außer dem Namen nichts mit der üblichen fettverbruzelten Durchschnitts-Bratwurst in Großmarkt-Einheitssoße gemeinsam hat. Im Ergebnis für mich eine der besten Currywürste in Berlin! Einen Stern Abzug müsste es eigentlich für die Pommes geben. Sie sind etwas fade. Hier ist noch Luft nach oben. Kreativpunkt allerdings für die hausgemachte Käsesoße zu den Pommes mit Röstzwiebeln. Der Preis (Wurst, Pommes mit Soße im Menü mit Getränk 5,90 Euro) ist angemessen. Der Service ist sehr freundlich und die Lage - wenn die Baustelle am Zoo-Palast (vermutlich noch vor dem Flughafen) fertiggestellt ist - einmalig. Fazit: Ich komme auf jeden Fall wieder!

    • Qype User szia1…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 14 Beiträge
    3.0 Sterne
    1.4.2013

    Schade, starker Beginn, aber leider abgebaut. Keine Frage nach Art der Wurst (Darm oder nicht), Currypulver. Brot vergessen. Die Pommes dazu nicht durch. Die nächsten Gäste bekamen auch kein Brot. Bei dem saftigen Preis erwarte ich mehr.

  • 4.0 Sterne
    26.12.2012

    Die Currywust ist sehr toll.. edler Laden.. Pommes könnte ein wenig krosser sein Perfekt wäre nur Currywurst auf Porzellan serviert:)

Seite 1 von 1