Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    20.9.2012

    Endlich mal ein etwas ausgefallener Grieche abseits der sonst üblichen Schlachtplatten und Krautsalat.
    Hier stellt man sich aus vielen feinen und kleinen Vorspeisen das Lieblingsessen zusammen. Personal sehr freundlich und hilfsbereit.
    Am besten reservieren.

  • 4.0 Sterne
    13.4.2014

    Gestern Abend waren wir im Yamas mezé, nachdem das Restaurant, das wir eigentlich testen wollten seine Tore Anfang April leider hat schließen müssen.
    Im Gepäck: Wir, zwei Freunde und ein wohlerzogener schwarzer Labbi.
    Mein einer Freund ist Halbgrieche und hat uns erstmal erklärt, dass er Mezédes wie eine Art Antipasti-Teller kennt - nur auf griechisch eben.
    Nichtsdestotrotz ist das Konzept cool: Man bekommt die Karte, auf dem Tisch liegt ein Zettel mit zwei Spalten. Die erste für den ersten Gang, die zweite logisch für den zweiten Gang. Da werden einfach die Nummern der Gerichte notiert und dann bekommt man den Zettel zurück: Damit auch jeder noch weiß, was er bestellt hat.
    Die sind authentisch griechisch (Mythos-Bier, Retsina) aber man bekommt selbstverständlich auch einfach Wasser und die Standards.
    Unser Essen war bestellt, da kam auch schon eine Vorspeise. 4 Brote mit einer leckeren Creme darauf (ich tippe auf Tomate) und 4 superleckere Oliven.
    Das Essen selber kam dann relativ schnell. Ein Freund hatte einen Salat aus Tomaten, Schafskäse und Zwiebeln, der knusprig gebackene Brotscheiben überdeckt hat. Das Schöne war: Die Brotscheiben waren wirklich knusprig. Normalerweise knuspert sich ja der Rand schön und der Rest wird nach 2 Minuten in der Marinade weich und lätschig - nicht so hier. Das Brot war auch am Ende unserer Schlemmerei noch wunderbar kross. Als zweites hatte er Rinderfiletspitzen. Und die waren mal der absolute Oberknaller. Würzig, wunderbar gebraten, ohne trocken zu sein..
    Der andere Freund hatte eine Schafskäsecreme, die auch sehr lecker war und panierte und ausgebackene Sardellen. Sah erstmal gruselig aus, waren aber vor allen Dingen mit Zitronensaft echt lecker. Der nächste Teller war der gebackene Schafskäse mit Honig und Walnüssen von meinem Freund. Auch lecker, hat mich aber nicht von den Socken gehauen, gefolgt von Calamari, gefüllt mit Schafskäse und Paprika. Laut seiner Aussage waren die Calamari über dem Grill geröstet, was ihnen ein wunderbares Raucharoma gegeben hat. Seiner Aussage nach sehr zu empfehlen. Ich selber hatte einen Schafskäse in Sesamkruste mit Honigsauce und die Dorade. Der Schafskäse war lecker, hat mich geschmacklich an einen Käse erinnert, den ich in einem australischen Restaurant in Berlin gegessen hatte. Die Dorade war in Kräutern gebraten beschrieben worden - was sie auch war, doch leider hat der pure Fisch dann nur wenig von den Kräutern gehabt - und auch hier hat leider Salz gefehlt. Man muss aber auch dazu sagen, dass Salz auf dem Tisch stand und man jederzeit nachwürzen konnte. Leider hatte ich vier Gräten im Fisch. Prinzipiell war es nicht schlimm, irgendwie nervig war es aber trotzdem.
    Der Nachtisch war wiederum richtig lecker. Der Klassiker: Griechischer Joghurt mit Honig und Walnüssen. Einfach zum Niederknien.
    Fazit: Wir kommen definitiv wieder und bringen auch gerne noch andere Freunde mit. Ein solches Schätzchen muss unterstützt werden!

    • Qype User pintma…
    • Dortmund, Nordrhein-Westfalen
    • 5 Freunde
    • 28 Beiträge
    4.0 Sterne
    10.2.2013

    Ein tolles Restaurant mit der griechischen Version von spanischen Tapas: kleine Kostbarkeiten, die man dank der kleinen Portionen durchprobieren kann. Wir haben viele tolle Geschmäcker kennengelernt, die man von einem klassischen Griechen nicht erwarten würde.
    Es gibt sogar eine Auswahl verschiedener Ouzo, die man probieren sollte.
    Die Preise sind zivil.
    Einen Punkt Abzug gibt es, weil wir zu Beginn etwas stehen gelassen wurden, bevor wir einen Tisch bekommen haben. Am Wochenende sollte man einen Tisch reservieren. Und selbst in der Woche kann es abends mal eng werden.

  • 4.0 Sterne
    9.6.2013

    Wenn man einen klassischen Griechen sucht, ist man hier falsch.
    Hier gibt es keine Fleischplatten mit Pommes!
    Hier gibt's die griechische Version der spanischen Tapas. Alle Speisen waren frisch und lecker zubereitet. Man kann zwischen vielen verschiedenartigen Leckereien wählen, die sehr zügig und äußerst nett serviert werden.
    Das Personal ist ausgesprochen aufmerksam und freundlich!
    Ich komme sicher wieder!

    • Qype User ella20…
    • Bochum, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 2 Beiträge
    5.0 Sterne
    17.1.2012

    War mittlerweile das 5. Mal im Yamas und entweder bin ich ein Glückskind oder, was ich eher vermute, manche Kritik hier fällt doch etwas sehr harsch aus.
    Ich bin auf jeden Fall immer sehr begeistert wieder nach Hause. Die Idee der Tapas super umgesetzt, extrem lecker, Bedienung immer sehr aufmerksam und freundlich, Lokal immer sauber (übrigens auch die Toiletten:-))
    Beim letzen Mal hatte ich leider nicht reserviert und der Laden brach mitten in der Woche aus allen Nähten. Der Chef hat erst einen Trost-Ouzo spendiert und es dann doch irgendwie geschafft, uns einen Platz zu organisieren, das nenn ich mal aufmerksam, nötig hätte er es nicht gehabt, so gut wie der Laden läuft. Ich komme gerne wieder! Voller Sternenhimmel!

  • 4.0 Sterne
    19.12.2012

    Kurz zum Mittagstisch reingesprungen.
    Das Ambiente ist recht angenehm und wird durch dunkle Holztöne dominiert. Ich kann nicht sagen, ob das typisch griechische Kneipe ist, aber wir haben uns dort wohlgefühlt. Der Service war passend für die schnelle Mittagszeit auch gleich zur Stelle und begrüßte uns freundlich mit der Karte. Die Mittagskarte bietet eine schöne Auswahl an Fisch, Fleisch, Pasta und Salat und ist von der Größe her optimal  man muss nicht stundenlang überlegen oder wird von zu großer Auswahl erschlagen.
    Kurz nach der Bestellung stand auch schon sehr zügig das Essen auf dem Tisch und bei den günstigen Preisen für einen leckeren (wenn auch nicht außergewöhnlichen) Salat und eine sehr große Portion Fisch mit Reis und Beilage gab es nichts zu meckern. Insgesamt für 2 Personen unter 20 EUR ist wirklich gut!
    Bei schönem Wetter hat das Yamas auch vor dem Restaurant direkt auf dem Boulevard einen Außenbereich der schön umrahmt wird von Windfängern aus Glas und Grünpflanzen. Dann kommt wirklich schöne Urlaubsatmosphäre auf!
    Zusammen mit dem Avli einer der besten Griechen in Bochum, wobei mir das Avli noch einen Tick besser gefällt.

    • Qype User jenny-…
    • Hamburg
    • 1 Freund
    • 16 Beiträge
    3.0 Sterne
    18.8.2009

    1.001 Kleinigkeit. Griechische Spezialitäten im Tapasformat - sogenannte Meze - präsentiert die flotte Crew für Griechenlandfans und Genießer frischer, mediterraner Küche. Wer zum Abschluss in dem modernen Restaurant mit Schwarz-Weiß-Fotografien an roten Wänden noch sündigen möchte, wird vom Geheimtipp - der bombastischen Schokoladentorte aus Athen - verführt. Ein guter Tropfen von der umfangreichen und mit vorwiegend griechischen Weinen bestückten Karte tut es aber auch.

  • 3.0 Sterne
    17.3.2011
    Erster Beitrag

    Die Bedienung war sehr nett und aufmerksam. Das Hinterzimmer, was in der Woche als Raucherzimmer dient, war nicht sehr gemütlich, aber es gab keine anderen Plätze mehr. Die griechischen Tapas (Meze) waren nicht schlecht, aber es war, bis auf das Fischfilet in einer leckeren Lakritzsoße, nichts außergewöhnliches dabei. Aus diesem Grund würde ich einen guten Spanier vorziehen, wo es in Bochum einige gibt.

    • Qype User bratwu…
    • Bochum, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    5.0 Sterne
    15.4.2010

    Sehr leckeres Essen und der Cheff ist super nett! :-)

    Der Schokokuchen als Nachtisch ist ein absolutes MUSS!!

    • Qype User Erdbee…
    • Bochum, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 26 Beiträge
    3.0 Sterne
    21.4.2010

    Griechisches Essen in "Tapas"-Größe. Man muss also nicht ein einziges riesiges Gericht bestellen, sondern kann viele kleine Köstlichkeiten gleichzeitig bestellen.
    Leider ist die Karte nicht wirklich umfangreich.
    Ambiente ist ok, Essen wirklich lecker. Ein paar Gerichte mehr wären optimal!

    • Qype User Lenny7…
    • Wuppertal, Nordrhein-Westfalen
    • 1 Freund
    • 34 Beiträge
    4.0 Sterne
    28.2.2011

    Wir waren schon sehr oft hier zu Gast. Es hat uns hier auch immer sehr gut geschmeckt. Der Chef sollte seine Kundenorientierung aber in der Tat mal auf sein Servicepersonal übertragen. Einige sind wirklich freundlich und kompetent: hier gibt man gerne Trinkgeld. Es gibt allerdings auch ein bis zwei Servicekräfte die das genaue Gegenteil sind. Aber jetzt mal zum Essen: alle Dips sind ausgesprochen lecker. Eine etwas größere Auswahl an vegetarischen Mezés fände ich toll. Aber meine regelmäßige Begleitung liebt den gegrillten Oktopus und das Stifado sehr. Ich bin Fan des lauwarmen Gemüse-Salates und der diversen kalten und warmen Käse-Mezés. Auch die Begeisterung für die Sokolatina kann ich nur teilen. Das Ambiente ist gemütlich und schick zugleich. Auch die Weinauswahl ist sehr sehr gut. Einen Stern Abzug gibt es leider für die sehr schwankende Qualität des Service.

    • Qype User Caddy8…
    • Altena, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 16 Beiträge
    4.0 Sterne
    24.7.2012

    Ich war vor einigen Wochen zum ersten Mal im Yamas und somit war es auch mein erstes Mal, dass ich Mézés gegessen habe. Ich bin restlos begeistert. Sehr nettes Ambiente. Freundliches Personal. Wir wurden ausführlich in die Speisekarte eingewiesen und kleine Empfehlungen wurden ausgesprochen.
    Das Essen wurde sehr schnell an die Tische gebracht, was wohl auch daran lag, dass wir bereits um 18h da waren. Einen Tisch bestellen sollte man auf jeden Fall, sonst könnte man  auch unter der Woche  evtl. keinen freien Platz mehr erhalten.
    Das Essen war wirklich sehr lecker. Viel Abwechslung. Es hat gar zauberhaft geschmeckt!

  • 5.0 Sterne
    14.9.2012

    Griechisch? Kulinarisch irgendwo links neben Jugoslawisch, mit viel Fleisch, ein paar Pommes, Salat und Zaziki?
    Vergesst es, das Yamas ist eine Offenbarung!
    Hier ist es immer voll, also wagten wir an einem Samstagnachmittag, außerhalb der traditionellen Essenszeiten, den Erstversuch  seitdem kommen wir immer und immer wieder.
    Die Mezé-Auswahl ist groß; hier gibt es von frischem (!) Rote-Bete-Salat über griechischen Nudelauflauf bis gefüllten Oktopus für jeden Geschmack etwas. Ganz besonders lecker: Das Schweinefilet mit Thymian (?) und der Schafskäse mit einer unglaublich leckeren Honigsauce. Wer es noch schafft, sollte unbedingt zum Abschluss den Schokokuchen probieren!
    Preislich absolut okay; mit 3 Personen hatten wir den ganzen Tisch voll Mezédes, waren anschließend ordentlich satt und haben ungefähr 20 Euro pro Person bezahlt.
    Die Bedienung behält in der Regel auch bei vollem Haus den Überblick.
    Ein Besuch im Yamas empfiehlt sich auch mit Freunden, die sonst kein Faible für die griechische Küche haben. Aber unbedingt reservieren!

  • 4.0 Sterne
    8.4.2013

    Wir waren zum Mittagstisch da und können daher nichts über die Tapas sagen. Der Mittagstisch variiert leider nicht sehr zwischen den Wochen insodern bleibt das Angebot in etwar gleich. Wirklich praktisch ist, das es immer auf der Inet-Seite aktualisiert wird und man sich so informieren kann. Das Essen hat wirklich gut geschmeckt, auch wenn es etwas schwer im Magen lag, viel Fleisch mit Bratkartoffeln und wenig grün in Sicht. Der Salat mit Hühnchen war großzügig, sodass man wirklich davon satt werden kann+das Dressig hatte eine nette besondere Note. Kann mir gut vorstellen, das es Abends sehr voll wird, was mich stören würde, da die Akustik etwas Hallenartiges hat und es wirklich sehr sehr viele Tisch innen gibt. Toll ist dafür das Außenbereich (der leider nicht zur Verfügung stand bei unserem Besuch), der viel Platz bietet. Die Lage ist natürlich auch gut, von der Shoppingmeile und Hbf unweit entfernt. Die Inneneinrichtig ist für meinen Geschmack nicht gut gelungen, was haben S-W-Bilder von irgendwelchen Sternchen mit die grischischem Gefühl zu tun? Außerdem sind die Wände unsachbemäß gestrichen worden oder schon so in Mitleidenschaft gezogen aber dafür sind die Toiletten echt schön, aber gut darum geht es ja nicht. Das Essen jedenfalls kann ich weiter empfehlen.

    • Qype User Sandy1…
    • Bochum, Nordrhein-Westfalen
    • 1 Freund
    • 8 Beiträge
    5.0 Sterne
    13.10.2012

    Wir waren schon paar mal im Yamas essen und die Qualität der Speisen ist immer gut. Griechisch mal anders, kleine Portionen statt dem üblichen Grillteller, den ich aber auch nicht verachte. :) Man hat eine gute Auswahl. Auch der Mittagstisch der angeboten wird ist wirklich klasse, vor allem das Preisleistungsverhältnis. Das Personal ist immer nett und zuvorkommend.
    Am Wochenende oder für Abends sollte man reservieren, da das Lokal immer sehr gut besucht ist. Und warum ist es gut besucht? Weil es einfach Super da ist.

    • Qype User CarlPh…
    • Bochum, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 5 Beiträge
    5.0 Sterne
    8.6.2013

    Ich bin seit Jahren ein großer Tapas Fan. Seitdem Stavros und seine Crew die griechische Variante nach Bochum gebracht haben, habe ich meine Freude an der Küche entdeckt. Dazu die urbane Atmosphäre und Weine, die sich sehen lassen können. Rundum zufrieden !

    • Qype User RuedSc…
    • Bergisch Gladbach, Köln, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 6 Beiträge
    4.0 Sterne
    15.10.2012

    Wir haben uns kurzfristig entschieden, im Yamas zu essen und waren sehr angenehm überrascht. Die Bedienung sehr freundlich und zuvorkommend, das Essen super lecker und stilvoll präsentiert. Bestimmt wieder und sehr gerne!

    • Qype User sanli…
    • Frankfurt am Main, Hessen
    • 0 Freunde
    • 3 Beiträge
    3.0 Sterne
    18.2.2011

    Wir waren zu sechst dort und haben griechische Tapas querbeet bestellt. Geschmeckt hat alles wirklich sehr gut.
    Die Tapas kamen dann nicht alle auf einmal, sondern - so hatte es die Kellnerin wohl für am sinnvollsten angesehen - getrennt. Also erst einmal die Dips und verschiedene Gemüse. Danach kam die "Ladung" mit Fisch. Danach das Fleisch. Ich hätte es lieber gehabt, wenn man alles gemisch serviert hätte oder uns zumindest gefragt hätte, wie wirs haben wollen.
    Das Fleisch der Bifteki war innen sehr rosa. Etwas grenzwertig für Gehacktes, wenn ihr mich fragt. Ein Stück Schweinefleisch an einem der Spieße war innen noch roh. Wir haben dies der Kellnerin gesagt. Sie fragte, ob wir einen neuen Spieß möchten. Das war eine etwas peinliche Situation. Da erwarte ich, dass sie selbstversändlich von sich aus etwas Neues bringt.
    Der Service an sich war freundlich, aber etwas zu lahm. Während des Essens geht halt manchmal das Brot aus, so dass man nachbestellt. Und dann musste man warten und nochmal nachfragen, dass es geliefert wird. Das selbe galt auch für andere Bestellungen. Das lag wohl daran, dass das Restaurant ausgebucht war.
    Preislich muss ich sagen, dass es sich im normalen Rahmen bewegt hat.
    Fazit: Es hat sehr lecker geschmeckt, aber mit Abstrichen. Das nächste mal werden wir wohl woanders griechisch essen.

Seite 1 von 1