Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Empfohlene Beiträge

×
Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
  • 5.0 Sterne
    30.10.2012

    Gestern hat sich der September mit Regen verabschiedet, der Oktober begrüßt uns dafür mit Sonne.
    Da auch die Webcam auf METEO/SF1 blauen Himmel im Mattertal anzeigt, heißt es heute,
    auf zum berühmtesten Schweizer Dorf: Zermatt.
    Wir brechen früh auf, denn Zermatt liegt von Veysonnaz rund 80km entfernt, am Ende eines langen Tales, das Mattertal. In Täsch ist die Fahrt mit dem Auto zu Ende. Weiter geht es nur mit dem Pendelzug von Täsch nach Zermatt. Zermatt ist schon seit 1931 autofrei und das ist auch wirklich gut so. Die beiden Orte verbindet als einzigen Zugang ein schmales Tal, die Ausbaumöglichkeiten sind also sehr eingeschränkt. Nur Einwohner und Versorgungs  sowie Rettungsfahrzeuge dürfen die Autozufahrt benutzen. Der Verkehr in Zermatt erfolgt mit Elektrokarren und Pferdekutschen.
    Parkplatzschwierigkeiten hatten wir in Täsch noch nie. Es gibt seit ein paar Jahren ein Parkhaus direkt am Bahnhof, mit rund 2000 Parkplätzen und nochmal dieselbe Anzahl Parkplätze (von Privat) entlang der Zufahrtsstraße.
    Wir stellen unser Auto direkt am Bahnhof ab, der Shuttle fährt alle 20 Min. und braucht 12 Min. für die 5km bis Zermatt. Das Retour Ticket kostet für Erwachsene 15,60SFr (= ca.13,-EUR). Das Parken wird bei Parkende nach Zeit abgerechnet, (bei uns waren es 7,-SFr = ca. 5,90EUR für rund 7 Stunden).
    Zermatt hat es geschafft, trotz des enormen Ansturms der Touristen, vor allem auch von Tagestouristen, seinen dörflichen Charakter zu bewahren. Es gibt keine größeren Bausünden, die althergebrachten Holzchalets bestimmen das Ortsbild. Sie sind gepflegt und mit einer grandiosen Blumenpracht geschmückt.
    (Siehe Foto unten) (Siehe Foto unten)
    Die Region Zermatt hat viel zu bieten und ist mit Seilbahnen usw. gut erschlossen. Wanderer, Bergsteiger, Skifahrer, für jeden ist etwas dabei. Zermatt bietet auch Sommerski an.
    Der schönste Ausflug von Zermatt aus, ist eine Fahrt mit der Gornergratbahn (qype.com/place/2561411-G…) auf den Gornergrat (3089m).
    (Siehe Foto unten)
    Die Haupstraße (Bahnhofstraße) in Zermatt ist hoch frequentiert, hier reiht sich Souvenirshop, an Restaurant, an Cafe, an Sportgeschäft und dann wieder von vorne. Es gibt aber auch alteingesessene Geschäfte, Schlachter und Bäcker z.B.
    (Siehe Foto unten) (Siehe Foto unten)
    Die Bahnhofstraße endet auf einem Platz, dort vor der Kirche befindet sich das Matterhorn Museum. Im Gegensatz zum Namen beschäftigt es sich nicht nur mit dem berühmten Felsen, sondern mit dem alten Zermatt. Das Museum ist unterirdisch angelegt und suggeriert eine verlassene Ausgrabungstätte, die von den Besuchern entdeckt wird. Nicht nur an Regentagen zu empfehlen.
    (Siehe Foto unten)
    Und mit ihm hier begann alles. Der Erstbesteiger des Matterhorns, Edward Whymper, löste denn Tourismusrun auf Zermatt aus.
    (Siehe Foto unten) (Siehe Foto unten)
    Wir sind heute das 4. x in Zermatt und zu keinem Zeitpunkt fühlten wir uns, wie durch die Touristenmühle gedreht.
    Zermatt fühlt sich authentisch an und die gute Luft dank Autofreiheit, die herrliche Kulisse und die attraktiven Aktivmöglichkeiten tun ihr übriges.
    (Siehe Foto unten)
    Durch die geschütze Lage(1600m) im Talkessel zwischen den Viertausendern, genießt Zermatt denselben Vorteil, wie das Rhonetal. Wenig Regen, viel Sonne und im Winter garantierte Schneesicherheit durch die Höhenlagen der Skigebiete ringsrum.
    Unbedingt besuchen, wenn man in der Nähe ist. Aber früh anreisen als Tagestourist, Zermatt ist durch den Shuttle weiter entfernt, als man denkt.
    Volle Empfehlung, 5 Sterne.

  • 5.0 Sterne
    25.5.2008
    Erster Beitrag

    vor einigen Jahren fuhren zum erstenmal in die Schweiz nach Zermatt (zermatt.ch) .
    Von Darmstadt aus ging es in Richtung Basel und dann weiter zur Autoverladestation Lötschberg-Kandersteg.
    Die Fahrzeit durch den Lötschbergtunnel betrug 15 Minuten von Kantersteg nach Goppenstein, es ist der kürzeste Weg vom Berner Oberland ins Wallis.
    Dann ging es wieder mit dem Auto weiter, von Goppenstein nach Zermatt-Täsch.
    In Täsch angekommen, mussten wir das Auto auf einem riesigen Parkplatz (2900 Plätze) abstellen, da die Strasse von Täsch nach Zermatt für den öffentlichen Verkehr gesperrt ist.
    Weiter ging es dann mit den Shuttle-Zügen der Matterhorn Gotthard Bahn nach Zermatt.

    In Zermatt hatten wir eine Ferienwohnung, die damals je Tag 90 DM kostete. (wir waren 4 Personen.

    Zermatt selbst ist einfach einmalig, bei klarem Wetter der Ausblick zum Matterhorn (es ist hier so schön das mir zur Beschreibung einfach die Worte fehlen), man hat hier kein Gestank von Autoabgasen, da hier nur Elektrofahrzeuge und
    Elektrobusse fahren dürfen.

    Ausflugsziele die ich besonders empfehlen kann:
    a) Die Fahrt mit der unterirdischen Standseilbahn mit der man in nur 3 Minuten zur Sunnegga (2288 m) kommt, mit einer herrlichen Aussicht.
    b) Die Fahrt mit der Gornergratbahn (Zahnradbahn) zur Gornergrat-Aussichtsplattform auf 3131 m, umgeben von 29 Viertausendern, die Fahrt dauert ca. 40 Minuten.
    Ich könnte hier noch mehr Ausflugsziele erwähnen, aber man muss dies alles um Zermat und um das Matterhorn schon selbst gesehen haben.
    Es war für uns alle ein einmaliger Urlaub.

    • Qype User Bluesf…
    • Dusseldorf, Nordrhein-Westfalen
    • 54 Freunde
    • 124 Beiträge
    5.0 Sterne
    3.7.2008

    Zermatt ist für einen Skifahrer der Traum!! Von einfachen, blauen Pisten bis zu 1200 (Höhen!!)metern langen Buckelpisten und Skirouten ist alles geboten-das auf dem schweizerischem hohen Qualitätsniveau und umringt von 29 Viertausendern-davon natürlich besonders zu erwähnen das Matterhorn selbst.
    OK, der Spaß ist nicht ganz billig, andrerseits gibt es noch verhältnismässig vernünftige Appartements und man kann sich gut in den Supermärkten selbst versorgen. Bei den Skiliftpreisen muß man das grosse Angebot berücksichtigen, daß dazu führt, daß man schnell ohne lange Wartezeiten auf den Bergen ist und daß dann bis immerhin immerhin 3990 m (Bergstation). Da muß man sich auch bis Ostern keine Sorgen wegen der Schneesicherheit und -qualität machen; - übrigens eine wunderbare Zeit zu fahren, weil es dann schon schön warm und lange hell ist und die Lifte bis 17.00 Uhr noch nach oben fahren.

  • 5.0 Sterne
    7.11.2008

    Von allen Skiorten die ich kenne ist Zermatt das Beste. 3 Skigebiete gehen über 3000 Meter hoch und alle sind verknüpft. Schneesicher auch schon zu Weihnachten. Zermatt selbst ist autofrei, also gute Luft. Man hat eine sehr gute Auswahl an Restaurants. Ein super Kino, alle Möglichkeiten zur Freizeit. So teuer ist es hier übrigends auch nicht. Ich finde Zermatt hat ein vernünftiges Preis-Leistungsverhältnis.

    • Qype User Hambur…
    • Hamburg
    • 1 Freund
    • 104 Beiträge
    3.0 Sterne
    3.9.2010

    ich möchte einiges an Zermatt bemängeln. Das Infrastrukturkonzept halte ich nicht für vollkommen. Als Tagesgast kann man Zermatt sowieso vergessen aufgrund der umständlichen Anreise.
    auch sonst ist es etwas problematisch, wenn man mit viel Gepäck usw. anreist, wenn man ein Appartement gebucht hat.
    Autofrei schön und gut, aber hätte man nicht das große Parkhaus am Ortseingang von Zermatt bauen können anstelle in Täsch?

    Wenn ich als Tagestourist nach Zermatt komme (und Zermatt bietet Sommerski an, die Leute wollen keine Woche bleiben), muss ich erst in Täsch parken, mit Ski, Klamotten etc. durchs große Parkhaus zum Shuttle latschen und dann weiterfahren zusammen mit den ganzen Touris im vollen Shuttle. Bei 25 Grad in den Skiklamotten schwitzend komme ich dann in Zermatt an, nur um mit einem noch umständlicheren Skibus zur Talstation der Bahnen Richtung Klein Matterhorn zu kommen.
    naja naja...

    • Qype User 040820…
    • Hanau, Hessen
    • 0 Freunde
    • 43 Beiträge
    5.0 Sterne
    6.8.2012

    1 x Zermatt immer ZERMATT . schon alleine top Ort weil Autofrei  tolles Bergpanorama  der Bick aufs Matterhorn ist einfach sensationell - super Skigebiet  viele ausgezeichnete Restaurants  wer noch nicht dort war hat was verpasst ! Im Sommer ebenfalls sehr schön.

Seite 1 von 1