Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

  • 5.0 Sterne
    28.11.2013

    Als Kind war ich schon oft dort und sehr fasziniert. In der Zitadelle erlebt man eine Zeitreise viele 100 Jahre zurück. Und es gibt hier sehr viel zu entdecken. Von Ritterrüstung bis Schießscharten. Sehr schön ist der Ausblick vom "Turm-Gipfel" aus. Ich glaube mich zu erinnern, dass ich vor rund 6 Jahren im Burggraben sogar auch Spuren von Biebern gesehen habe (die typischen "Frässpuren" an Baumstämmen). Leider in den nachfolgenden Jahren nicht mehr. Heiraten kann man hier übrigens auch gut :-)

  • 1.0 Sterne
    20.4.2014
    1 Check-In hier

    Da es der betreiber der Zitadelle Spandau zulässt, habe ich keinen Schmerz, die sonst wirklich schöne Location entsprechend negativ zu bewerten.

    Betrifft das Ritterfest.

    Pro Person 10 Euro Eintritt. Familienkarte 22 Euro.
    Und für was? Ein paar Buden, die ich auf dem Weihnachtsmarkt in Dresden inklusive Gewandung umsonst oder Str. Markt gegen geringeren Eintritt erleben kann.
    Das wäre ja ok... wenn innen die Preise nicht auch noch eine unverschämtheit wären.

    Dresedner Handbrot (kl. Fassung) 4 euro
    0,4 l Met zwischen 5 und 6 Euro
    0,3 l Wasser 2,50 euro

    Sorry. Aber ich weiss nicht, wofür ich das zahle? Enttäuschend und nicht noch einmal.

  • 4.0 Sterne
    14.4.2013

    Die Spandauer Zitadelle

    Befindet sich Am Juliusturm in Berlin Spandau. Von einer Festung hat sie sich zu einem beliebten Veranstaltungsort für erwachsene und Kinder entwickelt.

    Die meisten Sehenswürdigkeiten auf der Zitadelle können von dem Besucher selbst gefunden und erkundet werden.

    Zu empfehlen ist zu erst mal ein Wallrundgang in Richtung Juliusturm, ein Aussichtsturm aus dem 13. Jahrhundert, zuvor aber einen Abstecher in den Palas aus dem 15. Jahrhundert mit seinem Gotischen Saal in dem Konzerte und Veranstaltungen stattfinden.

    Entlang dem Offiziershaus und dem Theater sowie Fledermausschauraum gelangt man zum Hafen.
    Links oben neben dem Hafen ist der Kanonenturm, erbaut um 1700, in ihm finden jetzt Kunstausstellungen statt und auch beherbergt er eine Jugendkunstschule.

    Nach rechts stoßen wir nun auf ein langes Gebäude,  die Kaserne an ihrer Rückseite entlang finden wir die Italienischen Höfe, die auch für Veranstaltungen zu mieten sind.
    Nun immer weiter den Wall entlang erwarten uns viele Mittelalterliche jüdische Grabsteine, sind kaum zu übersehen.
    Etwas nach rechts und nun kommen wir zur Exerzierhalle in der eine Kanonenausstellung zu besichtigen ist.

    In dem in unmittelbarer Nachbarschaft befindlichen Zeughaus aus dem 19. Jahrhundert, ist das Stadtgeschichtliche Museum Spandau zu Hause.

    Kurz vor unserem Ausgangspunkt stoßen wir noch auf die Reste des alten Magazins.

    Wem das nun alles zu viel war, der kann zu bestimmten Zeiten an einer Zitadellenführung ohne Anmeldung teilnehmen.

    Eintritt
    4,50€  ermäßigt 2,50 €  

    Audio-Guide
    In Deutsch, Englisch und Italienisch für 2 €

    Erreichbar
    U-Bahn 7 bis "Zitadelle",

  • 5.0 Sterne
    15.9.2013

    Dieses Wochenende entführt die Zitadelle den postmodernen Menschen in die Zeiten des Mittelalters. Mit saftigen 9 Euro Eintrittsgeld für Erwachsene (nun gut, eine der besterhaltenen Festungen der Rennaissance will wohl auch weiter besterhalten bleiben) taucht man sofort in eine eigene und schon fast surreal-träumerische Welt ein.

    Wie jedes Jahr im September steigt zwei Tage lang das große Mittelalterliche Burgfest. Am Samstag von 10 bis 23 Uhr und am Sonntag von 10 bis 20 Uhr lässt es sich ausgiebig über das Gelände schlendern, den verschiedenen historischen Handwerkskünsten zuschauen, deftige Speisen schlemmen und dem Balladen-Minnesang der Musikantenbande SPILWUT lauschen.

    Der Samstag lohnt sich am meisten, da zu später Stunde ein Fantastisches Feuerspektakel geboten wird - besonders die drei Damen mit den Feuerfächern zeigten gestern eine besonders schöne Choreografie, während SPILWUT jammte, was die Sackpfeiffen hergaben.

    Aber auch am Sonntag warten Highlights wie die Greifvogel-Flugvorführungen mit Bussard, Falke und Adler zwischen 10 und 18 Uhr. Am Samstag konnten bereits vier Vögel (drei Falken und eine Schnee-Eule) bestaunt und viel Interessantes vom Greifvogel-Mann erfahren werden. Alle Tiere tragen Namen von keltischen Göttern. Das schöne Schnee-Eulen-Weibchen heißt Sirona (hatte erst Verona verstanden), was erhabener, großer Stern bedeutet. Unglaublich wie menschenbezogen sich besonders Sirona zeigte: sie folgte ihrem Herrchen aufmerksam mit den Augen und als er sich ihr näherte und seine Hand ausstreckte, reckte sie sich ihm entgegen, wippte auf und ab und ließ sich über den Kopf streicheln wie ein Hund. Das muss man mit eigenen Augen gesehen haben - der Greifvogel-Mann selbst bestätigte, dass Falkner ihm den Vogel (was sonst) zeigen würden, wenn er ihnen von seinen Tieren und ihren Eigenarten erzählt. Mein persönliches Highlight :o)).

    Wie immer spektakulär auch der Auftritt des goldgepanzerten und feuerspeienden Drachen, Brachiläus RAMMDORN, der sich zweimal täglich aus dem Wald begibt, um gegen die wilden Horden des bösen Magiers um die holde Jungfrau zu kämpfen.

    Wem all diese spektakulären Spektakel nicht reichen, sollte die anderen Attraktionen der Zitadelle Spandau erkunden:

    - Klang-Holz e.V. - Musik, Instrumente, Bauen, Spielen
    - Die Seifenengel - Seifen und mehr aus 100% natürlichen Rohstoffen
    - Fledermauskeller in den Kasematten
    - Verzaubereien - mit Naturkosmetik-Sortiment

    Die 9 Europäischen Thaler lohnen sich doch für das gebotene Spektakel ;o))...

  • 4.0 Sterne
    10.8.2013
    2 Check-Ins hier

    Interessante Anlage und vom Juliusturm hat man eine großartige Aussicht. Auch der Fledermauskeller ist mal etwas anderes.

  • 3.0 Sterne
    14.12.2012
    1 Check-In hier

    Dieses Jahr haben wir unsere Weihnachtsfeier dort gefeiert.

    Einfach toll, die Tische sind ritterlich gedeckt und das Büffet war einfach nur lecker.

    Zwei Punkte Abzug weil:

    Ca. 200 bis 300 Leute feiern in der gleichen Halle und somit teilt man sich auch das Büffet.

    Und wie immer viel zu früh zu ende. 1:00 Uhr war Schluss.

    Sonst komplett empfehlenswert.

  • 4.0 Sterne
    7.3.2013

    Schöne historische Location im Berliner Westen, über die U7 einfach auch aus der Innenstadt zu erreichen.
    Einmalig ist der Blick vom Turm.
    Preislich gehoben, lohnt sich aber dennoch.

  • 5.0 Sterne
    18.8.2012

    Die Zitadelle Spandau ist immer einen Besuch wert. Eine absolut schöne Lage. Besonders zu Open Air Konzerten bietet sie natürlich ein wunderschönes Ambiente, welches man fast schon familiär nennen kann. Auch die diversen Feste (z.B. Burgfest) bieten einen absolut schönen Rahmen.
    Nicht zuletzt kann man sich in der Zitadellenschänke gut bedienen lassen !

  • 3.0 Sterne
    8.6.2010

    Wenn es sich bei der Zitadelle schon um eine der best erhaltenen Festungen der Renaissance handelt, so kann diese auch immer wiedergeboren werden.
    Seit einigen Jahren ist dieses geschichtsträchtige Gebäude (das irrtümlicher Weise lange Zeit als Gefängnis Rudolf Heß' gehalten wurde) Schauplatz eines Open-Air-Festivals namens Citadel Music Festival.

    Inmitten dieser wunderschönen Kulisse eine wirklich schöne Sache. Wenn... ja wenn. Wenn der allgemeine Berliner bloß Großstädter wäre. Und als Eingeborene weiß ich: wir sind es nicht. Um zehn gehen hier die Lichter aus. Komplett. Schluss, aus, basta. Schade...
    Lärm und so. In einem vornehmlichen Gewerbegebiet.
    Aber gut, die Sommerhitze trägt in der Tat auch Krach weiter. Nun gut.

    Gott sei Dank gibt es in der Zitadelle mehr Programm als nur Verstärker-Geheule und Sangesgebrüll.
    Zum Beispiel ein umfangreiches Unterhaltungsangebot für Kinder.
    Ich hoffe noch lang.
    Nicht, dass irgendwann Mal einer auf die Gedanken kommt, dass dieses Geschrei...
    Egal. Noch ist es, wie es ist. Und nichts ist beständiger als der Wandel.

  • 3.0 Sterne
    27.10.2011

    War vor einigen Jahren dort zu einem Fledermausfest das war echt cool man konnte eine echte Fledermaus streicheln und auf die Hand nehmen. Ansonsten gab es verschiedene Stände mit Produkten wie ich mich erinnere.
    Man konnte auch in die Zitadelle hinein und raufgehen. Wär es nicht so weit weg würde ich nochmal hinfahrenna ja vielleicht gibt es ja wieder ein Fledermausfest dann schau ich mal wieder rein. Möchte wieder eine Fledermaus anfassen süss!

  • 3.0 Sterne
    12.6.2010

    Die Zitadelle in Spandau ist ne echt schöne Location für Konzerte.
    Recht groß und weitlüfig, so dass auch bei großen Konzis kein Platzmangel besteht.
    Die Bierpreise bei solchen Veranstaltungen sind für eigentlich jeden erschwinglich. Was mich allerdings extrem stört ist, dass die Konzerte leider schon um 22 Uhr beendet sein müssen. Und das ist für nen Nachtschwärmer wie mich nicht wirklich tolerierbar.
    Als ich bei nem Social Distortion Konzert hier war und mich mit meinen Kumpels dem Biergenuss fröhnten und man uns sagte, dass um 22 Uhr das Konzert vorbei sein werde, waren wir schon etwas verstört. Was soll man nun mit dem angebrochenem Abend anfangen? Der Weg ihier her ist auch nicht der kürzeste. Aber gut. Wenn Konzerte in der Zitadelle, dann muss man sich leider damit abfinden. Echt schade.

  • 3.0 Sterne
    14.6.2010

    Wer die Spandauer Altstadt mal angeschaut hat, kennt bestimmt auch die Zitadelle. ich war mal bewußt mit einer Freundin dort, um über den innerstädtischen Tellerrand zu schauen und neue Seiten von Berlin zu entdecken. Mir hat unsere kleine Exkursion gefallen!

    Als wir über das alte Gelände der Spandauer Zitadelle schlenderten, fühlten wir uns wahrlich in alte Zeiten zurückversetzt. Es probte eine Orchester in einem der Räume und auf dem Hof liefen mittelalterlich gekleidete Leute herum.Besonders schön fand ich die Italienischen Höfe. Bestimmt auch eine romantische Hochzeitslocation, zumindest wenn man es nicht komisch findet, dass es sich hier um eine Festung handelt.

    Es gibt eine Frelichtbühne für Open Air-Veranstaltungen wie Konzerte, Theater und Freiluftkino. Die Kulisse ist jedenfalls prima. Bestimmt wird es mich nach unserer kleinen Tour nochmal hierher verschlagen...

  • 4.0 Sterne
    15.6.2010

    Das letzte mal war ich in der Zitadelle - Spandau zum Schillerkonzert. Das Konzert war leider enttäuschend aber bei schönem Wetter ist der Veranstaltungsort einfach eine reine Freude.
    Ich schätze mal das wenn es wirklich richtig voll ist bestimmt 10000 Leute da rein passen, also ist es auch geeignet für wirklich große Konzerte.
    Einlass erhält man indem man über eine Brücke geht, die über einen echten Burggraben führt, wodurch man das Gefühl bekommt, ein wenig in der Zeit nach hinten versetzt zu sein.
    Einen guten Blick auf die Bühne hatte man fast von allen Plätzen aus und die verschiedensten Essenstände waren zwar qualitativ eher schlecht, boten aber alles was man so an Imbissständen erwartet und ein wenig mehr.
    Eine gute Sache!

  • 4.0 Sterne
    21.6.2010

    Ich war letztes Jahr in der Zitadelle Spandau auf einem Konzert.

    Die alte Festungsanlage ist echt eine schöne Location für Konzerte im Sommer.
    In der historischen Kulisse lässt es sich wirklich entspannt feiern und genießen.
    Der besondere Charme überträgt sich irgendwie auf die Stimmung.
    Neben Konzerten findet dort auch regelmäßig Mittelaltermärkte statt- sehr passend natürlich.

    Die Anreise ist zwar recht lang und beschwerlich, aber es lohnt sich...;)

  • 4.0 Sterne
    8.9.2012

    Sehr schöne Konzert-Location!
    Ich war erst neulich wieder in der Zitadelle zu Gast und es war wieder wunderschön. Die Zitadelle ist super geeignet für Konzerte mit viel Publikum. Bei Knorkator waren ca. 7.500 Fans und es war wohl noch Platz für mehr.
    Mit S-Bahn+ Bus ist die Zitadelle sehr gut zu erreichen.
    Die Akkustik war einfach ein Traum. Ich war zuerst etwas besorgt, dass es durch die hören Wände des Innenhofs hallt, aber diese Angst hat sich zum Glück als völlig unbgründet herausgestellt.
    Im Dunkeln wurde sie angestrahlt und es sah einfach phänomenal aus! Sehr zu empfehlen.

  • 1.0 Sterne
    8.9.2013 Aktualisierter Beitrag

    Hochzeitsfeier in der Zitadelle Spandau - Vorsicht vor bösen Überraschungen!!!

    Wir hatten schon ein Jahr vor unserer Hochzeit von einer Feier in den Räumlichkeiten der Zitadelle geträumt. Als sich die Planung konkretisierte, haben wir dann auch als erstes die Italienischen Höfe der Zitadelle Spandau reserviert. Für unseren besonderen Tag waren in den Vorhöfen der Italienischen Höfe eine Trauungszeremonie mit Sängerin im Freien, ein Sektempfang, eine Schatzsuche für die Kinder unserer Gäste, ein Grillbuffet sowie ein Fotoshooting des Brautpaars vorgesehen. Anschließend sollte abends in den Räumlichkeiten der Italienischen Höfe ausgiebig gefeiert werden.
    Während der vielen Beratungsgespräche wurden wir darauf aufmerksam gemacht, dass ein Open Air-Konzert am selben Tag in der Zitadelle stattfinden kann. Es hieß jedoch seitens des Managements der Zitadelle Spandau, dass die Italienischen Höfe im Gegensatz zum Gotischen Saal von Lärmbelästigungen nicht beeinträchtigt werden. Zudem wären Konzerte grundsätzlich auf den Abend beschränkt - um den Museumsbetrieb tagsüber nicht zu stören. Daher waren wir uns sicher, dass ein Konzert nicht mit unserer Feier kollidiert und eine romantische Atmosphäre gesichert ist.

    Im April diesen Jahres, kurz nachdem wir den Vertrag mit der Zitadelle Spandau unterschrieben hatten - zu diesem Zeitpunkt wurde uns noch versichert, dass bisher kein Konzert geplant sei - macht uns ein Bekannter darauf aufmerksam, dass zum Tag unserer Hochzeit ein Techno-Konzert von Paul van Dyk stattfinden würde. Aufgrund der damaligen Aussagen machten wir uns noch keine Sorgen.
    Zwei Wochen vor unserer Hochzeit wurden wir dann jedoch böse überrascht. Eine Bekannte von uns zeigte uns einen Flyer des Techno-Konzerts, das schon um 15 Uhr beginnen sollte. Zeitgleich zu unserer Hochzeitsfeier! Die Zitadelle hat uns leider nie von sich aus darüber informiert!
    Als wir die Zitadelle darauf ansprachen, versprach uns der Manager der Zitadelle, gemeinsam mit dem Konzertveranstalter eine Lösung zu finden. Es sollte sichergestellt werden, dass unsere nachmittäglichen Feierlichkeiten im Freien von dem Konzert ungestört blieben. Leider stellte sich heraus, dass die Zitadelle Spandau aufgrund eines Rahmenvertrags keinen Einfluss darauf nehmen konnte, der Konzertveranstalter hielt an seinen Planungen fest.
    Stattdessen sollten nun unsere Gäste über den VIP-Eingang des Konzerts Zutritt erhalten. Die Außenaktivitäten sollten komplett nach innen verlegt werden, wo wir vom Lärm wahrscheinlich wenig mitbekommen würden - allerdings wollte man sich jetzt nicht mehr festlegen lassen, man "sei ja nicht der Dezibel-Mensch". Wir waren sehr überrascht und enttäuscht, da wir nach zahlreichen Beratungsgesprächen ein solches Szenario nicht für möglich gehalten hätten.
    Nach längeren Überlegungen kamen wir zum Schluss, dass wir uns unter diesen Umständen keine romantische Hochzeitsatmosphäre mehr vorstellen konnten. Wir hatten nicht ein Jahr lang eine Sommerhochzeit im Freien geplant, damit wir am Ende den Tag in einem Kellergewölbe unter Lärmeinfluss feiern und unsere Gäste, darunter viele Kinder und Babys, sich gemeinsam mit 6.500 Konzertbesuchern durch einen VIP Eingang drängeln.
    Daher baten wir den Manager der Zitadelle Spandau, uns unter den gegebenen Umständen aus dem Vertrag mit der Zitadelle zu entlassen. Leider ist die Zitadelle uns in keinem Punkt entgegen gekommen. Sie besteht auf die Zahlung der Raummiete, angefragter Stühle, einer gemieteten Leinwand und zusätzlich noch einer Stornierungsgebühr. Und dies, obwohl uns durch das Geschäftsgebaren der Zitadelle Spandau und der daraus entstandenen kurzfristigen Umplanung unserer Hochzeit erhebliche Mehrkosten entstanden sind - ganz zu schweigen von dem zusätzlichen psychischen Stress!
    Die Italienischen Höfe der Zitadelle Spandau sind eine wunderschöne Location für eine Hochzeitsfeier. Wir können aber jedem Paar nur empfehlen, zukünftig Hochzeitsfeiern nur an Tagen durchzuführen, an denen die Zitadelle Spandau verbindlich garantiert, dass kein Konzert dieser Größenordnung stattfindet - bisher vergibt die Zitadelle nur Verträge, die sicherstellen, dass sie zu jeder Zeit und in jedem Umfang Konzerte neben anderen Veranstaltungen durchführen lassen kann und andere Mieter trotzdem an ihren Vertrag bindet. Der Bezirk Spandau ist sich anscheinend nicht zu schade, auf Kosten von Hochzeitspaaren doppelt zu kassieren.

    1.0 Sterne
    8.9.2013 Vorheriger Beitrag
    Hochzeitsfeier in der Zitadelle Spandau  Vorsicht vor bösen Überraschungen!!!
    Wir hatten schon ein…
    Weiterlesen
    • Qype User Alfred…
    • Owschlag, Schleswig-Holstein
    • 21 Freunde
    • 81 Beiträge
    5.0 Sterne
    22.6.2010

    Wenn über Sehenswürdigkeiten in Spandau geredet wird, darf die Zitadelle nicht unerwähnt bleiben. Burgähnlich gibt sich die alte Festung am Rande des Juliusturms mit gut erhaltenem Mauerwerk und vielen Highligts. Sehr empfehlenswert ist der Wallrundgang in Richtung Juliusturm. Man achte auf die vielen "Kleinigkeiten" wie zum Beispiel der Erhalt alter jüdischer Gräber, und die alten Kanonen in der Exerzierhalle. Wenn man Glück hat, kann man Ritterkämpfen zuschauen.
    Der Eintritt von 4,50 EUR (erm. 2,50 EUR) ist gerechtfertigt.

    • Qype User sincer…
    • Berlin
    • 7 Freunde
    • 62 Beiträge
    5.0 Sterne
    29.10.2008

    Ich war bisher 2mal zu halloween und einmal zur walpurgistnacht da (auch als kind mal beim Burgfest)! Der mittelalterliche hof ist dafür einfach super geeignet, zudem wird ein bühnenprogamm geboten (z.B. Flammenakrobaten) am besten war der fakellauf durch den hof (mit dem die geister vertrieben werden sollten)...und einen tanz, zusammen mit anderen besuchern, um das lagerfeuer gab es auch noch;)
    es gibt wirklich keinen besseren platz um solche events zu feiern, allerdings wirklich eher was für kinder;)

    Die Zitadelle bietet über das ganze Jahr immer mehr tolle events, so auch 1000 licheter über berlin (Feuerwerk fest)!

    • Qype User Angeli…
    • Berlin
    • 4 Freunde
    • 20 Beiträge
    4.0 Sterne
    25.11.2009

    Die Zitadelle in Spandau zählt zu den besterhaltensten Renaissancefestungen nördlich der Alpen.
    Es gibt dort den Juliusturm (Burgfried), einen Pallas (mittelalterliches Wohngebäude einer Burg) und die drumherum nach italienischem Vorbild angelegte Festung, eben die Zitadelle.

    Da alles gut gepflegt ist und auch ordentlich aufbereitet, sollte die Zitadelle eigentlich die volle Punktzahl erwarten können. Aber leider gibt es ein großes Manko: während des Sommers (und das ist nun einmal die wichtiogste Jahreszeit für Besichtigungen etc.) ist mitten im Hof eine riesige Bühne mit allem Drum und Dran für ca. 3 Monate aufgebaut. Dann ist die Besichtigung des alten Gemäuers leider nicht möglich, der Trumm ist derart dominant, daß einem der ganze Spaß sofort vergeht.

    Wenn die Bühne wieder abgebaut ist, zählt die Zitadelle für mich zu den schönsten Locations am Berliner Stadtrand. Mehr bei abenteuer-berlin.eu

  • 5.0 Sterne
    3.10.2011

    Tolle und sehenswerte Zitadelle mit einigen Ausstellungen und schönen Restaurants. Gilt als eine der bedeutendsten und besterhaltenen Festungen der Hochrenaissance in Europa.
    Lohnenswert ist eine Führung und der Besuch des Turms, sowie der Kasematten. Es ist sehr beeindrucken die 150 m in den Gewölbe der Bastion Königin zu begehen. Tolles Erlebnis.

    • Qype User sandra…
    • Berlin
    • 4 Freunde
    • 41 Beiträge
    4.0 Sterne
    8.6.2013

    Nicht ganz mein Fall, aber es war ein toller Abend. Die Location ist ja echt einzgartig, hab mich anfangs ein wenig unwohl gefühlt in diesen alten Gemäuern.

  • 4.0 Sterne
    29.9.2008
    Erster Beitrag

    Ich war mit meiner Freundin zu einer Fledermausführung in der Zitadelle Spandau.
    Es ist erstaunlich wieviele Sachen dort angeboten werden.
    Das alte Gemäuer versteckt viele Geheimnisse.
    In den Katakomben überwintern unsere heimischen Fledermäuse und werden von dort Artengeschützt.
    Es gibt Ausstellungen von Künstlern, Openairfestivals man kann Räumlichkeiten mieten für Hochzeiten. "Restaurants vor Ort laden zum genüsslichen Schlemmen ein.
    Schaut vorbei und macht euch ein Bild davon
    Veranstaltungen und angebote findet man unter zitadelle-spandau.de

    • Qype User schlaf…
    • Berlin
    • 0 Freunde
    • 17 Beiträge
    5.0 Sterne
    21.10.2009

    Die Zitadelle Spandau, eine alte Festungsanlage mit historischem Charme, auch deshalb finden dort regelmäßig Mittelaltermärkte und oder Konzerte statt.

    Es ist einfach eine schöne Location für Veranstaltungen und im zugehörigen Museum lässt sich auch so manches wissenswertes finden.

    Weiterhin gehören zu der Zitadelle auch die Zitadellenschenke sowie die Katakombem für die es auch Führungen gibt.

    • Qype User andyde…
    • Hamburg
    • 3 Freunde
    • 23 Beiträge
    4.0 Sterne
    12.6.2011

    Ohne den geschichtlichen Reiz der Zitadelle vollends erschlossen zu haben, möchte ich doch den kurzen erhaschten Eindruck wiedergeben. Umgeben von den alten Gemäuern der 400 Jahre alten Zitadelle erlebten wir Ihre Qualitäten als Austragungsstätte des Deutschland-Auftaktkonzertes von Roxette.
    Der Sound und die Stimmung waren wirklich spitze und machten Lust auch die andere Seite dieser Stätte kennenzulernen.

  • 2.0 Sterne
    13.6.2011

    Eine wunderschöne Location, gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar.
    Für Konzerte aber leider nicht sehr geeignet. Wenn man nicht ganz vorn in der wogenden Menge stehen möchte, sondern sich in den hinteren Bereich zurückzieht, sieht man weder etwas noch kann man gut hören. Der Sound erinnert dann an eine aufgedrehte Wohnzimmer-Anlage. Security- und Stand-Personal recht freundlich.

    • Qype User candel…
    • Berlin
    • 4 Freunde
    • 39 Beiträge
    4.0 Sterne
    15.7.2011

    Wir haben die Zitadelle, heute, an einem Freitag zur Mittagszeit besucht. Bis auf eine Kinderführung und zwei-drei Einzelpersonen begegneten uns nicht viele Leute. Die Eintrittspreise sind soweit in Ordnung!

    Audioguides empfehlen sich sehr, vor allem, wenn man die Festung wirklich richtig erkunden möchte. Die Beiträge sind jeweils 3-2 Minuten lang und erläutern den Rundgang. Ein Audioguide kostet zwei Euro.

    Wir sind dann für 11EUR (ein Schüler,ein Erwachsener, zwei Audioguides) gestartet. Der Besuch des Juliusturms ist unausweichlich und auf jeden Fall empfehlenswert.

    Die Aussicht war fantastisch.

    Die verschiedenen Bastions, die kleinen Ausstellungshäuser waren ein schönes Erlebnis. Mit Audioguide, ohne den es sicherlich nur halb so spannend gewesen wäre, haben wir dort 2 1/2 Std. verbracht.

    Schade war aber leider, dass die jüdischen Grabmäler heute NICHT besichtigt werden konnten und dass der Innenhof der Zitadelle ganz und gar nicht mehr so wie früher ist, sondern teilweise aussieht wie ein Hinterhof.
    Das Restaurant können wir nicht beurteilen, schien aber ganz nett.
    Empfehlenswert!

    candellight

    • Qype User PBuw…
    • Berlin
    • 8 Freunde
    • 81 Beiträge
    5.0 Sterne
    1.1.2012

    Waren gestern zum Silvester auf der Zitadelle.
    Sehr nett ge,acht,licht Spektakel bekommt man vor ab,mit vielen kleinen Buden zum schlemmen und Glühwein und andere leckeren Getränken süffeln.
    Wie auch wie überall,leider etwas überteuert aber was soll's
    Das Feuerwerk an sich ist und war einfach nur sehr gut gemacht und ein reines Farben Spektakel, einfach nur schön.
    Kommen wieder.

  • 4.0 Sterne
    12.8.2012

    Schon seit langem wollte ich ein Konzert in der Zitadelle besuchen  nun haben gute Freunde mir ein tolles Geschenk gemacht und mich zum Konzert von Katzenjammer (katzenjammer.no) eingeladen. Das Konzert war klasse  diese schräge Mischung aus Folk, Country, Rock, Parodien auf all dieses und einer tollen Ansprache ans Publikum war ein Erlebnis  soll aber nicht Bestandteil der Bewertung sein.
    Beim Reinkommen erschien uns der Innenhof eher wie eine Art Stadtteilfest  überall am Rand Buden mit Getränken und Essen, und irgendwo weit hinten (naja, so weit auch nicht) eine Bühne, auf der sich eine recht unbekannte Combo abmüht. Das hat sich aber dann spätestens bei der zweiten Vorgruppe (Wallis Bird (wallisbird.com) ) gegeben  da stand die Mucke und die Bühne im Mittelpunkt. Die Bühne war angenehm hoch aufgebaut, sodass man auch von etwas weiter hinten einen guten Blick hatte.
    Auch die Akustik war ok  wenn auch nicht überragend. Mir war es  da wir etwas weiter hinten standen  manchmal sogar etwas zu leise. Naja hier hat mich wohl aufgrund des Alters das Gehör verlassen; andernorts nehme ich inzwischen einen Gehörschutz auf Konzerte mit  Hauptsache es gibt was zu nörgeln. ;-) Zum Glück stand der Wind so günstig, dass die permanent vom Flughafen (Tegel?) startenden Flugzeuge während des Konzerts kaum zu hören waren  in den Umbaupausen aber doch recht deutlich.
    Insgesamt hat es mir gut gefallen  beim Catering gab es keine allzu langen Wartezeiten, und auch die Preise waren ok (Bratwurst im Brötchen 2,50 EUR, Nackensteak im Brötchen 3,50 EUR, Tafelwasser 2 EUR, Bier 3,50 EUR). Die ganze Umgebung mit den historischen Gebäuden erlebt man auf so einem Konzert natürlich nur am Rande, aber auch nur als Hintergrund ist die Zitadelle ein toller Veranstaltungsort. Für so ein Konzert wie das von Katzenjammer, bei dem der Spaß-Faktor im Vordergrund steht, oder Rock und Pop ist die Zitadelle sicher sehr gut geeignet.

  • 5.0 Sterne
    23.4.2013

    Tolle Location für (Open-Air-)Konzerte! Bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln von Berlin aus zu erreichen.

    • Qype User Berlin…
    • Berlin
    • 5 Freunde
    • 16 Beiträge
    5.0 Sterne
    2.11.2012

    Unverschämt, 4,50 EUR Eintritt um nur auf den Hof zu kommen. Pampiges Personal

    • Qype User mimipi…
    • Berlin
    • 22 Freunde
    • 38 Beiträge
    5.0 Sterne
    25.8.2012

    ich war am 29.6. das erste mal in der zitadelle spandau zum snow patrol konzert.
    ich fand die atmosphäre total schön, weil viele unterschiedliche leute dort waren familien mit kindern, die typischen berliner hipster, touris, ältere leute  ich mein' jetzt so ab 50 ;) eine bunte mischung.
    die open air stimmung hat dem konzert etwas ganz besonderes verliehen, was z.b. auf dem snow patrol konzert in düsseldorf (2009 in der philipshalle) nicht so rüberkam.
    es gab viele unterschiedliche stände mit essen und getränken, ausreichend toiletten und man konnte sich auch während des events mal für ne zeitlang nach hinten verziehen, wo es ein bisschen ruhiger war.
    also: wenn wieder etwas nach meinem gusto in der zitadelle stattfindet, geh ich auf jeden fall wieder hin :)

  • 5.0 Sterne
    22.5.2013

    Spitzen Location für Feiern und Hochzeiten. Hier kann man noch essen wie ein Ritter. Sehr zu empfehlen.

    • Qype User Samais…
    • Recklinghausen, Nordrhein-Westfalen
    • 4 Freunde
    • 68 Beiträge
    5.0 Sterne
    11.12.2008

    Wem sich die Gelegenheit bietet, der sollte eine Führung durch die Kasematten mitmachen. Dieses Gangsystem unter den Wällen verbindet die vier Bastionen miteinander.

    • Qype User Erna_k…
    • Berlin
    • 38 Freunde
    • 39 Beiträge
    5.0 Sterne
    28.11.2009

    Viele Schauenswürdigkeiten auf der Frikadelle, Am Juliusturm in Spandau nahe Berlin, sind zu erkundigen und zu finden.
    Wer will kann mit dem Führer der HKV teilnehmen.
    Da gehts denn durch die Käsematten, die Gewerberäume und das Pulvermagazin.
    Die Führungen ohne Anmeldung !

    • Qype User Stadts…
    • Berlin
    • 20 Freunde
    • 240 Beiträge
    5.0 Sterne
    28.11.2009

    Schon sehr beeindruckend diese alten Gemäuer. Das Gelände im Innenhof ist erstaunlich weitläufig. Der Sandboden staubt im Sommer bei den Konzerten allerdings recht ordentlich.

  • 5.0 Sterne
    12.6.2010

    Ich war inzwischen bei zwei Konzerten in der Zitadelle und mir gefällt es dort richtig gut. Sehr schöne Location und mit den schönen Lichtern und alten Gebäuden.

    • Qype User riotpa…
    • Berlin
    • 8 Freunde
    • 101 Beiträge
    4.0 Sterne
    18.8.2010

    super intr...da sollte jeder berliner und nicht berliner auf jeden fall mal hin.

    das restaurant ist leider nur bedingt zu empfehlen...

    • Qype User gretaq…
    • Berlin
    • 3 Freunde
    • 24 Beiträge
    4.0 Sterne
    16.10.2010

    gut erreichbare Location für Open-Air-Konzerte.
    tolle Atmosphäre dank der alten Gemäuer.
    verleiht jedem Event eine gewisse Exklusivität.

    ganz einfach: wenn's regnet, wird man nass.

    • Qype User Funnyf…
    • Berlin
    • 25 Freunde
    • 103 Beiträge
    5.0 Sterne
    10.11.2010

    Eine wirklich tolle Location für Events inmitten von alten Burgmauern. Es ist zwar immer ein halbe Weltreise durch ganz Berlin für uns, aber wir kommen sehr gern zu Veranstaltungen hierher. Besonders empfehlen kann ich das Burgfest der Zitadelle Spandau. Mit vielen Attraktionen, Gauklern und mittelalterlichem Handwerk fühlt man sich wie ins Mittelalter zurück versetzt. Wer die Zeit hat, sollte unbedingt eine Führung mitmachen.

  • 5.0 Sterne
    11.2.2012

    Eine wunderschönes Bauwerk! Ich habe die Zitadelle 1990 und 2011 besucht und war beide Male begeistert. Die Ausstellung zur Geschichte Spandaus und der Zitadelle ist sehr detailliert und interessant. Bemerkenswert ist auch, dass man viele Ausstellungsstücke anfassen kann, d.h. sie sind nicht in einem Glaskasten. Die Zitadelle lädt bei schönem Wetter auch zum Verweilen und zu einem Spaziergang auf dem Wall ein. Mein nächster Besuch wird nicht so lange auf sich warten lassen.

Seite 1 von 2