Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Bearbeiten
  • 5.0 Sterne
    16.2.2014
    1 Check-In hier

    Ein super Zoo!

    Ich freue mich, dass hier ein schöner Zoo entstanden ist, welcher mit 3 Themenwelten (Asien,Alaska & Afrika) auf siene Besucher wartet.

    Wichtig ist viel Zeit mitzunehmen, da man gut und gerne im Schlenderschritt 5-6 Stunden braucht um sich auch alles anschauen zu können!

    Wir haben, wie immer in Zoo's, auf das Essen an den gebotenen Ständen verzichtet und war Selbstverpfleger. Daher kann ich über die Preise was Essen/Trinken angeht nichts sagen.

    Die Eintrittspreise sind nicht ganz billig, aber man gönnt sich und auch den Tieren nicht jedes Wochenende einen solchen Ausflug, daher finde ich es ok.

    Anreise und parken sind unkompliziert. Wir konnten auf einer Nebenstrasse parken, auf der die Parkplatzpauschale entfällt (früh genug dasein!)

    Wir kommen sehr gerne wieder!

  • 5.0 Sterne
    7.12.2013

    Also ich vertrete bei Zoo`s ja die Meinung: Kennste einen, kennste alle!
    Dann warst du aber noch nicht in der Zoom Erlebniswelt!!
    Der Park ist sehr übersichtlich angelegt. Auf der Karte findet man die Fütterungszeiten und kann so ein wenig planen was man sehen will und die Route dementsprechend anlegen.
    In Afrika findet man riesige Gehege mit freilaufenden Tieren. Man kommt den Giraffen schon sehr nah. Auch Antilopen sind hier nicht scheu.
    Da es im Zoom keine störenden Zäune gibt, kann man den König der Tiere im Idealfall auf ca. 3m bewundern. Einzig getrennt durch einen Wassergraben. Genial!
    Falls sich die Tiere mal in ihre Höhle zurückziehen, gibt es dort immer einen Einblick, damit sie auch wirklich sieht.
    Sehr Interessant waren 2 Braunbären die einen kleinen Machtkampf im Wasser vorführten.
    Wenn man sich in Afrika im Restaurant niederlässt, kann es schonmal sein, dass einen ein Nashorn besucht. Man sitzt lediglich etas erhöht. Der Abstand beträgt dan so ca. 1m zu dem Tier. Beeindruckend!
    Da der Park recht gross ist, verläuft es sich ganz gut und man hat immer eine gute Sicht auf die Tiere. Auch für die Flussfahrt muss man max. eine halbe Std. anstehen. Hier empfiehlt sich im Sommer ein Hut/Mütze da nur der letzte Teil überdacht ist und man der Sonne ausgesetzt ist. Bei der Nilpferdfütterung wird es dann doch schon sehr voll. Da sollte man dann schon 10-15min. vorher da sein!
    Für die 2 Bereiche braucht man schon 4-5 Std. Wenn im März 2010 Asien eröffnet wird, sollte man schon morgens anreisen um alles mit zu nehmen.
    Eine nette Aktion war das Foto am Eingang nach Alaska. Dieses konnte man sich kostenlos im Schlüsselanhänger mitnehmen, oder halt in allen Grössen kaufen. Leider ist der Hintergrund nur ein Baum was das ganze nicht Zoom typisch erscheinen lässt.
    Der Eintritt ist für die Grösse preiswert. Die Speisen und Getränke ebenfalls.
    Hier findet man die übliche Auswahl (Pommes, Pizza, Eis etc.).
    Von mir eine ganz klare Empfehlung und 5 Sterne!

  • 5.0 Sterne
    1.9.2013

    Das ist wirklich mal ein wunderbarer Zoo. :) Wir haben den Sonntag in Ruhe genossen und sind gemütlich durch die Themenwelten geschlendert. Tolle Gehege, teilweise wirklich sehr groß angelegt, wobei die afrikanische Zebra- und Antilopensteppe wohl das größte Gehege einnimmt.
    Große Artenvielfalt  vielleicht auch ein paar Exoten, die man sonst nicht überall sieht. Alles in allem ein schönes Erlebnis, nicht nur für Familien. Wir haben als Pärchen alles in allem knapp 4 Stunden im Zoo verbracht (mal als Zeitangabe eingebracht). Mit Kindern braucht man natürlich entsprechend länger, wenn man alles sehen möchte. Abwechslung wird auch für Kinder genug geboten mit einigen Spielplätzen, wobei das Drachenland im Asienteil wohl das größte 'Kindergehege' darstellt. ;)

    Preislich finde ich den Eintritt mit 17,50EUR sicher nicht günstig, aber im Verhältnis zu manch anderem, schlechterem Zoo passt es. Die Parkgebühren betragen 3,50EUR. Um die Warteschlangen zu sparen, kann man die Eintrittskarten auch schon zuhause online kaufen und ausdrucken.
    Etwas befremdlich finde ich hingegen die 5,00EUR Eintritt für Hunde?! Nunja ich enthalte mich mal.
    Preise und Qualität der Gastronomie kann ich nicht bewerten, da wir uns selbst verpflegt haben.
    Wenn ich die Zoos vergleiche, würde ich sagen, gefällt mir nur noch der Zoo in Osnabrück (qype.com/place/166814-Zo…) ähnlich, wobei dort gerade in Teilen noch neu-/umgebaut wird. Klare Empfehlung für einen Tagestripp! Überfüllt fanden wir es trotz Sonntag und gutem Wetter nicht  es verläuft sich gut

  • 5.0 Sterne
    27.5.2013

    War echt überrascht. Ein Super Zoo und gut gestaltete Themenbereiche.
    Da lohnt sich auch der Eintritt.
    Als Tipp, fürh in den Zoo, damit man alles schafft.
    Bei den Fütterungszeiten geben die Pfleger auch noch Infos zu den Tieren.
    TOP 5 Sterne

  • 4.0 Sterne
    8.9.2013

    Die Zoom-Erlebniswelt in Gelsenkirchen ist eine sehr schöne Anlage. Leider habe ich den Eindruck, dass das ein oder andere Gehege doch etwas zu klein ist. Der Tiger bzw. die Tiger haben m.E. viel zu wenig Platz.
    Die Anlage an sich ist gepflegt, es gibt mehrere Möglichkeiten sich etwas zu Essen/Trinken zu kaufen und auch Wickeltische sind vorhanden.
    Ich werde sicherlich nicht das letzte mal in der ZOOM-Erlebniswelt gewesen sein.

  • 2.0 Sterne
    22.10.2013

    Ein wirklich schöner Zoo oder Erlebniswelt mit vielen Tieren.

    Leider kann man in dieser Anlage keine Wege oder Routen selbständig wählen. Es wurde hier einfach das IKEA Prinzip kopiert und angewendet.

    Der Zoo ist toll bei bedektem Himmel. Man sollte nicht Sonntags in diesen Zoo gehen da dieser aufgrund seiner Beliebtheit absolut überfüllt ist. Da merkt man dass dieser Platz nach sehr kommerziellen Prinzipien arbeitet.

    Die Preise sind absolut überhöt und damit fordere ich jeden auf, nach Rabatt Aktionen zu suchen und diese auch zu nutzen.

    • Qype User Rolf_7…
    • Ense, Nordrhein-Westfalen
    • 252 Freunde
    • 580 Beiträge
    5.0 Sterne
    25.1.2007

    Ruhr-Zoo, so ist er mir in Erinnerung.
    So richtig wahrgenommen habe ich ihn mit 5 Jahren, es war bei uns üblich, daß wir Kinder mit unseren Eltern regelmäßig den Zoo besuchten.
    Du gingst durch den Eingang und rechts und links saßen Papageien auf der Stange, dann ging es direkt auf ein Bärengehege zu.
    Am liebsten war ich ja bei den Affen, da gefielen mir immer die roten Är.. so gut und wie die Typen sich gegenseitig lausten.
    Dieser Zoo entwickelte sich einfach klasse, es gab über Jahre eine 1,5 ha große Afrikasteppe.
    Übrigens, auch heute ziehen mich immer noch die Affen an.
    Dieser Zoo ist natürlich heute kein Zoo mehr, er ist das Erlebnis schlechthin, das oder auch der ZOOM.
    Gut gemacht, man fühlt sich wirklich versetzt in andere Länder, ein Erlebnis.

    • Qype User Distel…
    • Münster, Nordrhein-Westfalen
    • 178 Freunde
    • 131 Beiträge
    5.0 Sterne
    18.7.2007

    Kommt Knut in die Zoom Erlebniswelt nach Gelsenkirchen?

    Die Zoom-Erlebniswelt hat sich um den "Berliner Bären" beworben.
    Das wurde von beiden Zoos bestätigt.
    Knut soll dort mit der Eisbärendame Lara "verkuppelt" werden.

    Aber Zoos in aller Welt bekunden ebenfalls Interesse an Knut.
    Umweltminister Gabriel hat Knut zum Maskottchen der Internationalen Artenschutzkonferenz 2008 in Bonn erklärt und meint Knut solle Berlin nicht verlassen.

    Lara ist zwei Jahre alt.Sie gäben ein prima Zuchtpaar ab, so der Zoologische Leiter Ahrens in Gelsenkirchen.
    Eigentlich sollte aus Lara und dem Gelsenkirchener Eisbären Strupo ein Paar werden. Doch Strupo starb im Dezember vergangenen Jahres plötzlich an Nierenversagen.
    Lara selbst ist einst mit ihrer Mutter Olinka aus Wien nach Gelsenkirchen gekommen.Olinka ist inzwischen nach einjähriger Kinderbetreuung nach Wien zurückgekehrt.
    Seitdem bewohnt Lara ihr 1500qm Eigentumsgehege, mit einem
    500qm grossen Pool allein. Eine ganz nette Mitgift.

    Ob Knut im Berliner Zoo bleibt oder in einem anderen Zoologischen Garten unterkommt, soll frühestens 2008 entschieden werden. Allerdings hat der Zoo Knut als Marke
    eintragen lassen, um Merchandising in Form von Tassen und T-Shirts betreiben zu können.
    Ahrens räumt der Zoom Erlebniswelt Chancen ein, weil nicht die Höhe des Angebots entscheidet (so Klös vom Berliner Zoo) sondern die Lebensqualität für Knut.
    Die wäre in Gelsenkirchen sehr gut für Knut!

    Zur Hochzeit gratuliert dann auch ERNST der Malaienbär (mein Bericht:http://www.qype.com/place/36513-Zoologisch­er-Garten-Berlin )

    • Qype User Tina6…
    • Dusseldorf, Nordrhein-Westfalen
    • 175 Freunde
    • 398 Beiträge
    5.0 Sterne
    28.3.2008

    Nicht nur für die Kiddis ist ein Tag in der Zoom-Erlebniswelt ein absolutes Highlight.
    Klar - anfangs muß man in Kauf nehmen, dass man eine Weile an der Kasse steht - jedoch wird man dafür schnell entschädigt. Auch die Eintrittspreise sind am Ende irgendwo gerechtfertigt.

    Was es dort alles zu bestaunen gibt, wurde hier ja schon ausführlich beschrieben.

    Empfehlenswert ist auf jeden Fall gutes Schuhwerk und ein Rucksack mit Kühlakkus und Getränken.

    Ein Besuch lohnt sich allemal!

  • 5.0 Sterne
    10.4.2008

    Heute waren wir in der Zoom-Erlebniswelt- und ich muss sagen, dieser Titel stimmt absolut!

    Meine Güte, ich hier nichts mehr wiedererkannt- das letzte mal war ich auch erst vor ca. 20 Jahren da :-(

    Der Park ist sehr großzügig angelegt und erstaunlicherweise findet man sich dort gut zurecht. Das liegt nicht zuletzt an dem Konzept der Erlebniswelt. Es gibt zur zeit zwei Erlebniswelten dort: Afrika und Alaska. An der dritten wird noch fleißig gebaut- sie soll im Jahre 2009 fertig sein.

    Außer diesen Erlebniswelten sind noch weitere Attraktionen in den Park integriert:

    Alaska Ice Adventure
    Bei unserem heutigen Besuch sollte der Eindruck vermittelt werden, man sei in einem Iglu, welcher nach einem Gletscherabbruch durchs Polarmeer schippert.
    Dazu läuft ein Film ab, der diesen Endruck recht realistisch verstärkt. Es ging auf und ab und wurde dabei auch ein wenig durchgeschüttelt.

    Bering-Straße
    Der Weg führt den Besucher hier mitten durch Europas größte Seelöwen-Anlage- unter Wasser und ohne Nass zu werden.
    Ein fantastischer neun Meter langer Glastunnel ermöglicht einzigartige Einblicke.

    African Queen Bootsafari
    Mit einer Nachbildung eines afrikanischen kleine Dampfers fährt man auf dieser ca. 15 Minütigen fahrt mitten durch Flamingos, Paviane und Flusspferden.

    Dschungel-Abenteuer
    Ein tolles Erlebnis- man hat hier den Eindruck mitten durch den afrikanischen Regenwald zu spazieren! Man ist den Tieren hier wirklich sehr nah!

    ------

    Für das leibliche Wohl ist hier ebenfalls sehr gut gesorgt:
    Es gibt mehrere Kioske und verschiedene Gastro-Anlagen, die dem jeweiligen Thema zugeordnet sind, wie z. B. der Alaska-Diner. Die Preise hier sind im annehmbaren Rahmen.

    Es gibt auch ein paar Shops für Andenken oder andere Mitbringsel.

    Auch für die wagemutigeren hat die Zoom-Erlebniswelt was parat: gegen einen Obolus von 130 EUR kann man in die Arbeitswelt eines Tierpflegers hineinschnuppern.

    Am meisten imponiert hat mich hier jedoch die wirklich gelungene Anlage der Gehege. Man ist hier wirklich immer mittendrin!

    Die Preise sind mit 13.50 EUR für Erwachsene und 9 EUR für Kinder nicht gerade als günstig zu bezeichnen, aber durchaus gerechtfertigt. Ist man Besitzer einer Jahreskarte eines Partnerzoos, ermäßigt sich der Eintrittspreis entsprechend.
    Näheres dazu auf der Webseite der Zoom-Erlebniswelt.

    Es gibt in diesem Jahr außerdem noch sog. Erlebnistage, an denen der Eintrittspreis um die hälfte reduziert ist.
    Nähere Infos dazu auf der Website der Erlebniswelt.

    Hunde dürfen übrigens mitgebracht werden!

    • Qype User FrauTo…
    • Oelde, Nordrhein-Westfalen
    • 13 Freunde
    • 123 Beiträge
    5.0 Sterne
    4.12.2008

    Schöööönster Zoo, so liebevoll gemacht, die beiden ersten Welten, Alaska und Afrika sind wunderschön!
    Ich liebe diesen Zoo, könnte immer und immer und immer wieder reingehen. Leider ist das von uns knapp 2 Std Fahrzeit, aber einmal sollte den jeder gesehen haben.

    Es gibt augenscheinlich keine Barrieren! Man hat das Gefühl, als würde man einfach so durch die Landschaft spazieren und die Tiere in Ihrem natürlichen Umfeld beobachten!

    Die Zäune wurde weitesgehend versteckt, oder es gibt natürliche Barrieren wir kleine Wasserläufe etc.

    Ich bin schon sehr gespannt, auf die Asien Welt, und werde den Zoo ganz bestimmt bald wieder besuchen!

  • 5.0 Sterne
    3.12.2006
    Erster Beitrag

    Die Zoom Erlebniswelt bietet verschiedene Themenbereiche in denen die Tiere in ihrer natürlichen Umgebung gezeigt werden sollen. So gibt es im Bereich Alaska z. Bsp. ein großes Bärengehege. Die Themenbereiche sind liebevoll gestaltet und präsentieren die Tiere in schönen und großen Gehegen.
    Ein Besuch in der Zoom Erlebniswelt lohnt sich auch wenn der Eintritt recht hoch ist.
    Man kann sich einen ganzen Tag im Zoo aufhalten, ohne das es langweilig wird.

  • 5.0 Sterne
    21.9.2007

    EINE NICHT GANZ ERNST ZU NEHMENDE FOTO-SAFARI:

    Ich war der Erste, der heute Morgen durch das Zoo-Portal schrittete

    Vor den Kassenhäuschen eine nicht näher zu beziffernde Scharr von lärmigen Teppich-Ratten.

    Also, flugs den 2. Gang eingelegt und zügig rechts in Richtung Alaska abgebogen

    In den ersten 3-4 Gehegen keine Tiere. Schlafen wohl noch, die faulen Stücke

    Ah, ein V er schlägt mir zuliebe ein Rad! Alter Angeber das kann ich besser! Der Zoo-Bedienstete ermahnt mich mit den albernen Turnübungen aufzuhören und frug mich, ob ich für solche Späße nicht schon ein wenig zu alt wäreSo ein Doofmann!

    Nehme meine Kamera-Tasche wieder auf und trotte grummelnd zu den Zoodiak-Bären. Auch keiner daAch ja, Trauerfall in der Familie. Ist entschuldigt.

    Weiter zu den RobbenSolche Spielverderber! Immer wenn ich gerade auslösen will, tauchen sie weg

    Ah ja, das Eisbär-Gehege. Lara macht Faxen im Wasser. Ständig taucht sie unter um mit einer gewissen Geschwindigkeit vor mir aus dem Wasser zu schießen. Gut, das da eine dicke Panzerglas-Scheibe zwischen uns ist. Ich hätte sonst große Lust gehabt, ihr mal die Ohren lang zu ziehenmich einfach so zu erschrecken! Antonia kauert wie immer in einer Ecke. Ich schnippe mit dem Finger und zeige auf siebis später!

    Am Elch-Gehege angekommen. Waren da nicht mal mehr von diesen Tieren da? Ich kann nur einen ausmachen und der dreht mir auch noch den Allerwertesten zu. Dann eben nicht

    Ich verlasse Alaska und betrete alsbald Afrika.

    Ein paar pubertierende Teenies sehen mich und meine Kamera und fordern mich auf, ein paar Bilder von ihnen zu machen. Ich frage, warum das erstrebenswert sei.  Meine Freundin sagt, ich sehe sooo gut aus, sagt der eine. Ich schüttele mitleidig mein Haupt um ihm zu entgegnen, dass auf dem Gebiet der Augen-Medizin mittlerweile tolle Fortschritt erzielt werden und dass sie ihr Augenleiden nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte!

    Ich komme bei den Watussirindern und Zwergziegen an. Schnell ein paar Bilder gemacht

    Weiter zu den Zebras, Straußen etc Alle außerhalb meines Zoom-Bereichs. So was Doofes. Lassen sich auch nicht durch Zunge-Schnalzen und gutem Zureden anlockenpffffft!

    An der Verpflegungs-Station ist schon Hochbetrieb. Schantall, komm bei die Mama! Posaunt eine stark übergewichtige und in lustigen Tand gewandete Pummel-Fee.

    Wenigstens die Gier-Affen lassen sich beim Essen nicht von mir stören. Ganz schön lang, diese Tieredas müssen sie aber auch sein, denn die dummen Tierpfleger packen das Heu immer in 15m hoch hängende Körbe!

    Ah, die Schiffchen sind in Sichtweiteund wieso fahren die nicht? Kein Bediensteter zugegen bei dem ich mich beschweren könnte! Na, da werden aber bald ein paar Köpfe bei der Zoo-Verwaltung rollen, wenn ich da mal vorbei geschaut habe!

    Die Flusspferde begeben sich gerade ins Wasser als ich dort ankomme. Ha, aber noch erwischt

    Die Paviane sind ja ein lustiges Völkchen. Entweder essen sie oder sie spielen sich an ihren oder anderen Geschlechtsteilen. Auch eine Art den Tag rumzukriegen

    Wieso sitzen denn da auf einmal Leute in den Booten und haben offensichtlich Spaß? Ich schau zu dem Ableger rüberreges Treiben! Die sind ja wohl end-doof! Entschließe mich aber dazu, nicht zurück zu gehen und mir den Namen des Bediensteten geben zu lassen Bürschchen, du bist registriert!

    Im Affen-Haus geht es zu wie in einem selbigen Es wird gebohrt und gehämmert! Die Primaten, die sich noch nicht zurückgezogen haben, tippen sich an die Stirn und verdrehen die Augen.

    Bin dann schlussendlich bei den roten Varis angekommen. Die sind ja goldig! Lassen sich sogar von mir streicheln. Es entsteht eine längere Foto-Strecke.

    Ah, der Ausgang war ja doch ganz nett und nicht zu allzu nervig mit den Kids.

  • 4.0 Sterne
    2.8.2008

    Von einem WDR-Bericht neugierig gemacht, haben wir uns von Bayern nach Gelsenkirchen begeben, um die ZOOM Erlebniswelt, so heißt der Tierpark, anzusehen.

    Besonderes interessant fanden wir die Aufteilung in verschiedene Kontininte: Afrika, Alaska und ab 2009 Asien. Die Gehege sind sehr weitläufig, sehr natürlich angelegt und der Fussweg ist sehr, sehr kurzweilig. Im ersten Abschnitt findet man die Fleischfresser wie Löwen, danach kommt ein sehr großes Gehege, dass an eine Steppe erinnert. Hier sind so viele Tiere auf einem Fleck, dass ich mich nicht mehr wirklich an alle Details erinnern kann.

    Auf halbem Weg freuen wir uns auf den Rastplatz im US-amerikanischen Western-Stil mit sehr moderaten Preisen (z.B. große Portion Pommes EUR 2,-). Integriert ist eine Schiffanlegestelle mit deren Hilfe man vom Fluss aus die Tiere aus anderer Perspektive ansehen kann. Diese Idee ist wirklich klasse! Bis auf rund einen Meter kommen so beispielsweise die Flussnilpferde mit einem im Boot in Kontakt.

    Alaska ist eine sehr weitläufige Anlage mit herrlichen Tieren. Die Robbenfütterung war sehr interessant, da ein Unterwassertunnel noch ganz andere Eindrücke zuließ.

    Alles in allem TOP, nur der Eintrittspreis von EUR 18,- pro Erwachsenen war am oberen Limit unseres persönlichen Gefühles.

  • 5.0 Sterne
    1.5.2009

    Erstklassig! Einer der besten Zoos, die ich kenne (neben Leipzig, Münster, Stuttgart und Berliner Tierpark).

    Drei Welten (Alaska, Afrika und am 2010 Asien), abgetrennt und von der Atmosphäre absolut stimmig. Die Gehege sind groß und scheinen zumindest etwas tierfreundlicher (ich habe beispielsweise bei insgesamt 3 Besuchen dort bisher erst 1 x Bären gesehen und noch nie einen Biber! Man schiebe das ggf. auf meine Ungeduld!). Zäune und Absperrungen scheint es nicht zugeben, sie sind perfekt getarnt.

    Besonders hervorzuheben ist die Stimmung: Wald und Wasserfälle in Alaska, weite Savannen und kleine Seen in Afrika.

    Eintritt 13,50EUR für Erwachsene (-10% falls ADAC Mitglied) finde ich für einen Zoo dieser Klasse absolut gerechtfertig.

    Es gibt diverse Imbisse, zum Sitzen am ehesten zu empfehlen ist Die Safari Lodge mit Blick auf die Nashörner (inkl. heimeligem Stallgeruch). Mantaplatte (Curry Wurst Pommes weiß) kostet 4,80EUR, kleines Getränk (0,3l) 2,20EUR.

    Wer kann sollte Wochentags und morgens hinfahren. Macht mehr Spaß, weil weniger Menschen.

    • Qype User Rubbel…
    • Neuss, Nordrhein-Westfalen
    • 9 Freunde
    • 93 Beiträge
    4.0 Sterne
    24.7.2009

    Ich war schon des öfteren in der Gelsenkirchener ZOOM Erlebniswelt. Es handelt sich um einen dieser moderneren Zoos, wo die Tiere wesentlich mehr Platz in einem weitestgehend artgerechten Areal haben. Auch die ganze Gestaltung ist wesentlich ansprechender als in einem herkömmlichen Zoo. Die Gehegegrenzen sind zum Großteil unsichtbar. Wer gerne im Zoo fotografiert kann also die schön gestaltete Landschaft mit einbeziehen. Da die Tiere viel mehr Platz haben, kann es natürlich sein, dass diese nicht immer aus nächster Nähe betrachtet werden können. Ein kleines Fernglas bzw. ein Tele-Zoom-Objektiv macht durchaus Sinn, aber auch ohne macht ein Besuch Spaß.

    Bislang gibt es die Erlebniswelten Alaska und Afrika. Asien eröffnet erst im März 2010.

    Der Knut-Faktor: es gibt hier einen kleinwüchsigen Eisbär, der aber leider alleine bleiben muss, weil sonst seine Artgenossen über ihn herfallen. :-(

    Außerdem kann man kostenlos eine Bootsfahrt machen, die ich allerdings nicht so spannend fand. Dann gibt es noch das Alaska Ice Adventure. Dort wird man in das Innere eines künstlichen (und sehr künstlich wirkenden) Iglus geführt, welches ein hydraulisch bewegliches 3D-Kino ist. War nicht so schlecht, aber ein zweites Mal muss ich das nicht besuchen.

    Verpflegung sollte man unbedingt mitnehmen, denn die Preise sind gesalzen! Im Alaska Diner kriegt man z.B. Currywurst und Pommes mit Cola. Eis wird natürlich auch verkauft.

    Die Eintrittspreise sind mit 13 EUR für einen Erwachsenen und 9 EUR für Kinder relativ hoch. Für Studenten und ADAC-Mitglieder sowie Behinderte gibt es Nachlässe. Für Hunde sind 3,50 EUR fällig. Vermutlich werden die Preise aber bei Eröffnung der Erlebniswelt Asien nochmals erhöht. Parken kostet 3 EUR für den ganzen Tag.

    Alles in allem ist der Zoom auf jeden Fall einen Besuch wert. Eine Alternative ist der noch größere Burgers' Zoo bei Arnheim in den Niederlanden.

  • 5.0 Sterne
    11.9.2011

    Es gibt schon sehr viele Bewertungen zur Erlebniswelt ZOOM, deshalb werde ich mich kurz fassen.
    Der Zoo ist wirklich sehr schön angelegt und die Tiere haben im Vergleich zu allen anderen Zoos, die ich kenne recht grosszügig angelegte Aussengehege  eingesperrt sind sie natürlich noch immer!!
    Die Aufteilung in Themenparks gefällt, man wird an allen Tieren durch die Rundwege vorbeigeführt, so kann man nichts verpassen. Hat natürlich auch seinen Nachteil, wenn man nicht abkürzen kann (1,8+1,3+1,2=5,3km)  das ist schon eine Menge, wenn man kleinere Kinder dabei hat.
    Leider haben wir nicht alle drei Rundwege geschafft, das war schade, aber wir waren fast 5 Stunden im Zoom und das hat uns dann auch gereicht. Vielleicht werden wir und einen zweiten Besucht gönnen, wenn wir mal wieder in der Nähe sind, der Eintritt ist ja auch nicht gerade günstig, aber gerechtfertigt.

  • 5.0 Sterne
    28.8.2012

    Ein toller Zoo! Das Gelände ist sehr weitläufig und man hat den Eindruck, daß die Tiere dort wirklich so artgerecht wie möglich gehalten werden.
    Mir persönlich gefällt Afrika am besten, super Gelände, eine kleine Bootsfahrt zum entspannen zwischendurch, toll!
    Ich war bisher nur unter der Woche da, da war die Besucherfülle absolut ok. Die Möglichkeit, die Karten vorab über das Internet zu kaufen und auszudrucken ist aber super und beschleunigt den EIngang auf jeden Fall.
    Die Verpflegung in den Restaurants ist für einen Zoo ok (klar sind da Pommes gefragt), die Preise im Rahmen und der Service ist ausgesprochen nett und schnell.

  • 5.0 Sterne
    19.3.2007

    Ich kan mich den ersten Beiträgen nur anschließen und für alle, die noch nicht dort waren :

    Für mich der absolute Spitzenreiter unter der Rubrik :
    Zoo ! hier in NRW
    ( Wir lassen den Zoo Münster, welcher der Beste in Deuschland ist , mal außen vor ;.)

    Du möchtest Tiere sehen, die in Käfigen sitzen ?
    Du mächtest Tiere sehen, die traurig aussehen ?
    Du möchtest Tiere sehen, die nicht artgerecht gehalten werden?
    Du möchtest Tiere sehen, die sich verstecken ?
    Du möchtest dich durch einen völlig überfüllten Zoo schieben lassen ??
    DU möchtest dich langweilen ??

    DANN BIST DU HIER VÖLLIG FALSCH !!!

    Man sollte sich am Anfag überlegen, ob man zuerst in Richtung Erlebniswelt Alaska möchte, oder Erlebniswelt
    Afrika.

    Alaska kurz in Stichworten :
    Auf einer Gesamtfläche von über sechs Hektar trefft Ihr auf eine ganze Vielfalt der Landschaften und Tierarten Alaskas. Ihr könnt Seelöwen und Eisbären aus nächster Nähe beim Tauchgang beobachten, denn der Clou ist eine Glasröhre, die unterirdisch durch das Becken führt. Hier kann man sich die Tiere beim jagen und spielen unter Wasser anschauen.
    Aufpassen, hier vergisst man schnell die Zeit ! ;-)
    ansonsten spielt sich hier alles draußen auf großen Freiflächen ab.
    Im übrigen sei kurz erwähnt, dass man sich hier aufgrund der tollen Streckenführung nicht verlaufen kann.
    Für alle, die zusätzlich etwas Spaß brauchen ( vor allem natürlich die Kids) gibt es "Alaska Adventure"
    oder die "Goldmine."

    Afrika kurz :
    Mit urigen Holzbooten geht es los, vorbei an Flußpferden, die bis an die Boote kommen, durch eine wunderschön angelegte Landschaft. Man kann von den Booten aus dei Paviane beobachten, die auf einer Insel leben und und und es wäre zu viel, hier alles zu erwähnen.
    Auch hier ist für die Kids einiges zu entdecken.

    Ich kann Euch nur die Internetseite wärmstens empfehlen, hier erfahret ihr alles was ihr braucht.
    zoom-erlebniswelt.de

    Viel Spaß, in einem Erlebnis Zoo, der den Namen verdient hat.

    Hier wäre ich auch gerne ein Tier ;-)

    greez
    Euer Nachtfalke

    • Qype User Tanjas…
    • Delmenhorst, Niedersachsen
    • 3 Freunde
    • 43 Beiträge
    5.0 Sterne
    18.9.2008

    Ich bin 32 Jahre und kenne den Zoo seit meinen Kindertagen,denn ich habe Familie in Gelsenkirchen wohnen,welche ich 1-2 mal im Jahr besuche.
    Ab+an fahre ich dann auch mal gerne in den Zoo und es ist wahnsinn was hier geschaffen wurdeeinfach sehenswert!!!
    Im TV sah ich den Umbau der Alaska Welten und nun sah ich es liveBOMBASTISCH+SUPERGELUNGEN.
    Die Tiere haben es hier einfach toll+fast so wie in der freien Natur.
    KOMPLIMENT AN DIE MACHER!!!
    Bis bald,denn ein besuch ist dieser Zoo allamal Wert
    Gruß

    • Qype User Ces…
    • Bonn, Nordrhein-Westfalen
    • 7 Freunde
    • 60 Beiträge
    5.0 Sterne
    27.11.2008

    Unbedingt sehenswert und mein absoluter Lieblingszoo!
    Leider war ich lange nicht mehr da, aber die fertigen Gebiete Alaska und Afrika konnte ich schon bewundern - besonders beeindruckend, weil man im restlichen Zoo noch erkennen konnte, wie depremierend es vorher für Tiere und Besucher aussah.

    Man kann die Tiere von jeder Perspektive aus beobachten, meistens von einem höheren Gerüst runter gleich ins Gehege oder durch Glasscheiben von vorne oder von unten. Und das, ohne die Tiere zu stören - die haben nämlich immer die Möglichkeit, ein Eckchen aufzusuchen, wo niemand gucken kann.

    Die interaktiven Möglichkeiten (das bewegte Iglu) und Kleinigkeiten wie die Bötchen, die von kostümierten Mitarbeitern über kleine Seen gerudert werden, runden das Ganze schön ab.

    • Qype User MaryAn…
    • Eltville, Hessen
    • 2 Freunde
    • 43 Beiträge
    5.0 Sterne
    3.5.2009

    ZOOM - ist ein toller Freizeitspass für die ganze Familie. Hier steht die Erlebniswelt im Vordergrund und gleich dahinter ein Zoo mit den Themen Afrika und Alaska (Asien in Bau). Von einem zentralen Platz betritt man einen der beide Themengebiete und wird durch die Fauna und Flora des Landes geführt. In Afrika gibt es Lemuren, Hippos und Giraffen. Alaska bietet Eisbären und Seelöwen, Wölfe, Elche und Polarfüchse. Zudem gibt es noch viele weitere Tierarten zum Entdecken. Besonders positiv ist hier zu bemerken, das man die Tiere aus vielen verschiedenen Seiten, Richtungen und sogar Höhen bewundern kann! Überall sind Fenster, Zäune und Aussichtspunkte. Restaurant und eine Attraktion gehören mit zu jedem Themengebiet. So gibt es in Afrika eine Bootsrundfahrt und in Alaska eine (Multimedia-)Fahrt in einem Iglo. Die Bootsrundfahrt war wirklich schön und man erlebt die Tiere (fast) hautnah!

    Asien wird voraussichtlich 2010 fertig.

    + + + + +
    Mehr als ein Zoo! Familiengerecht und Tiere gibt es fast hautnah. Dazu Spielplätze und Attraktionen.

    - - - - -
    Ganz großes Minus ist die Sauberkeit des Parks. Zum Einen bekommt man schnell dreckige Schuhe durch den ganzen Staub und zum Anderen sind einige Einrichtungen absolut ungepflegt. So gibt es zum Beispiel einen Unterwasser-Tunnel für die Seelöwen - dieser ist jedoch so dreckig das man nichts erkennt (nur wenn die Tiere direkt am Glas entlang schwimmen). Auch die Hippos wirken nicht wirklich glücklich und einige Gehege sehen nicht Tiergerecht aus.
    Zusätzlich sind die Eintrittspreise zwar salzig aber die Verpflegung im Park selbst sollte man lieber mitbringen anstatt die horrenden Preise dort zu zahlen!!!

    Tipp: Nichts für Fußfaule oder Menschen mit Allergie gegen Kinder.

    Fazit: Eine runde mit Kind kann schon mal vier Stunden dauern :) Besonders für Stadtkinder ein toller Zoo und für Erwachsene ebenso empfehlenswert!

    • Qype User golem1…
    • Berlin
    • 5 Freunde
    • 158 Beiträge
    5.0 Sterne
    11.1.2010

    Die Zoom Erlebniswelt ist für mich DER Zoo schlecht hin. Wer sich diesen Beitrag durchliest, weil er skeptisch ist, ob Gelsenkirchen eine Reise Wert ist: auf jeden Fall.
    Ich gehe mal auf die Geschichte ein. Der ehemalige Ruhrzoo hatte vor seiner Wiederbelebung als Zoom Erlebniswelt den Ruf eines üblen Tierknastes. Nach und nach wird alles neu gestaltet, um man ist noch lange nicht fertig damit, der Bereich Asien wird noch gebaut.
    Wenige alte Zoos haben die Möglichkeit, sich komplett neu und nach neuesten Erkenntnissen an den Haaren aus den Sumpf zu ziehen.
    Der Zoo ist außergewöhnlich. Er ist einer der artgerechtesten Anlagen seiner Art in Deutschland, er ist unterhaltsam, die Mischung aus Tierpark und Vergnügungspark stimmt und die Gestaltung mit all seinen Facetten geradezu einzigartig.

  • 5.0 Sterne
    10.3.2010

    Wir waren nach urlanger Zeit endlich "mal wieder" im Gelsenkirchener Zoo und staunten nicht schlecht:
    beim Vergleich zum ehemaligen typischen Zoo mit überwiegend eingepferchten Tieren war jetzt der Besuch ein interessantes Naturerlebnis !!!!!

    Die gesamte Anlage wurde übersichtlich und weiträumig gestaltet. Man ist stets gut informiert und orientiert. Auf Grund der großzügigen und naturnahen Gestaltung der einzelnen Tiergehege hatten wir nie das Gefühl, dass die Tiere eingesperrt waren.

    Durch die unterschiedlichsten Aussichtsplattformen (zum Teil unter Wasser) hatten wir das Glück, einige Tiere quasi hautnah erleben zu können:
    diese Momente waren doch schon echte Highlights.

    Wir werden auf jeden Fall wiederkommen und können diesen Zoo sehr empfehlen !!

    • Qype User CuBis…
    • Oberhausen, Nordrhein-Westfalen
    • 3 Freunde
    • 57 Beiträge
    4.0 Sterne
    8.2.2011

    Ein sehr schöner Zoo, bei dem die Welten mit viel Liebe zu Details und Tieren angelegt wurden. Kein Vergleich mehr zu den Betonanlagen wie man sie von früher kannte. Die Aufteilung in Welten zeigt die Tiere Lebensraummäßig zusammengefasst und man hat komplett unterschiedliche Eindrücke.

    Wer Kindern etc. aus dem Weg gehen will, sollte halt keine Hauptfamilientage nehmen, sondern ausserhalb dieser Stosszeiten gehen.

    • Qype User Wickie…
    • Arnsberg, Nordrhein-Westfalen
    • 2 Freunde
    • 123 Beiträge
    5.0 Sterne
    26.4.2011

    Sehr schön angelegter Zoo, den wir bereits im letzten Jahre an einem schönen Sonnentag ausgiebig genossen haben.
    Die Preise fand ich OK, schliesslich müssen den Eintrittsgeldern auch Unmengen an Kosten gedeckt werden und die Umsetzung des Zoos find ich persönlich toll!
    Vor allem die nachempfundene Savanne hat mir sehr gut gefallen!
    Sehr empfehlenswert!

  • 4.0 Sterne
    3.6.2011

    Aktuell: 20% Rabatt auf Eintrittspreis bei Vorlage von 2 Coupons von TuffiMilch - bis 24.7.2011

    Sehr schön artgerecht angelegte Gehege mit viel Platz für die jeweils recht geringe Anzahl an beobachtbaren Tieren - für die Tiere selbst wohl toll! Auch schön zu sehen: viele der Arten hatte jetzt Nachwuchs zu versorgen - die Anzahl wächst also weiter... ;-) Ich hoffe darauf und auf die Ausweitung des Bestandes in der Artenvielfalt.

    Leider war die Fütterung der Wölfe nicht so gut sichtbar, da nach einiger Zeit des Desinteresses (satt??) das grosse Fleischstück flux in den uneinsichtbaren Wald geschleppt wurde :-D schlau!
    Ausgleich dafür durch kuschelbedürftigen roten Vari - ein Mini-Streichelzoo auf der Lemuren-Insel: nur möglich, wenn die Vari dazu aufgelegt sind.

    Schade: knappe Infotafeln - für den gering interessierten 'Wanderer' ausreichend, für den wissenshungrigen nicht. Ist ja noch nachrüstbar... ;-)

    Für Kinder gibt es reichlich Spiel- und Klettermöglichkeiten.

    Für den kleinen oder grossen Hunger oder Durst gibt es (zu viele) Angebotsstände bzw. Restaurants. Sehr gut: Picknickplätze zum Verzehr eigener (wahrscheinlich viel gesünderer) Leckereien sind auch in jedem Themenpark vorhanden. Danach ist auch (fast) jeder Rucksack leichter...

  • 5.0 Sterne
    4.8.2011

    Ich kannte ZOOM noch vor seinem Umbau und war schon begeistert. Was jetzt aber passiert ist ist der Wahnsinn.
    Die ZOOM Erlebniswelt ist , und ich denke ich übertreibe nicht, der schönste Zoo in NRW wenn nicht sogar des gesamten Westens.
    Die Preise sind schon etwas happig. Aber wenn man bedenkt was investiert worden ist das es den Tieren dort so gut geht ..nehme ich diese Preise jederzeit gerne in Kauf.
    Absolut empfehlenswert. Der Zoo ist der Hammer

    • Qype User Julius…
    • Herne, Nordrhein-Westfalen
    • 2 Freunde
    • 78 Beiträge
    3.0 Sterne
    11.8.2006

    Der altbekannte Ruhrzoo in Ge-Bismark hat sich gemausert.Er heisst jetzt Zoom Erlebniswelt. Mit 85 Mio. EUR wird in den nächsten zwei Jahren, der in die Jahre gekommene Zoo umgebaut. Fertiggestellt ist der Teil Alaska in Bau ist noch der Bereich Afrika. Im nächsten Jahr folgt der letzte Teil Asien.

    Was hier bisher geschaffen wurde ist beeindruckend. Es wurden riesegrosse Freigehege mit eindrucksvoller Bergkulisse, umgestürzten Bäumen und Wasserflächen, neu errichtet. Die Tiere werden je nach ihren Bedürfnissen nicht mehr in Gattern, sondern der Natur nachempfundenen Freigehegen gehalten. Man kann die Kodiak Bären auf ihren Streifzügen durch Flusstäler und Felsen beobachten. Ein riesiger Wasserfall lässt viele Qubikmeter Wasser zu Tal rauschen.Die Gehege werden durch orginalgetreute Bauten von Trapperhütten , Bergwerksminen oder Dörfern ergänzt. Für Kinder ein El Dorado. Gute Beschriftungen an den Hauptzuschauerplätzen.

    Der Afrikateil ist z. Zt. nur teilweise eröffet, da noch in Bau. Gleichzeizig erkennt man jedoch die Grenzen der Präsentation. Wenn man Felsen fast naturgetreu nachbilden kann, so hat man bei der Fauna Probleme. Die Gehegen sehen stark verkrautet aus, die Gelsenkirchener Vegetation ist eben doch nicht in Alaska oder Afrika zu Hause. Auch das Wasser ist sehr trübe, so dass man trotz grosser Unterwasserscheiben nur selten einen Seelöwe unter Wasser entdeckt. Ich denke man wird sich noch verbessernn, wenn man erst die Anlaufphase überwunden hat. Auch der Tierbesatz bedarf noch einer Erweiterung.

  • 4.0 Sterne
    16.8.2010

    Es gibt wohl zwei verschiedene Erwartungen, wenn man einen Zoo besucht, und um es vorweg zu nehmen, wem es dabei um einen Haufen verschiedener Tiere geht, die möglichst immer sichtbar sind, der ist im Zoom sicher fehl am Platz.
    Hier werden Naturräume dargestellt, in deren Atmosphäre sich die entsprechenden Tiere wohl fühlen können.
    Aufgeteilt ist die Zoom-Welt in 3 Themen: Afrika, Asien und Alaska. Die Landschaften sind entsprechend realistisch gestaltet und sogar die Temperatur passt sich irgendwie an, zumindest fanden wir es in Afrika deutlich heißer als in Alaska.... wozu wohl vor allem die großen Baumbestände dort beitragen.

    Die Vielfalt der Tiere ist in Asien recht dürftig, zumindest witzelten wir nach dem dritten "Gehege", dass es für den Zoo recht günstig ist nur die Lebensräume darzustellen und auf die Tiere zu verzichten. Aber allein die Natur zu genießen ist einen Gang durch Asien wert.
    In Afrika und vor allem Alaska gibt es dann deutlich mehr Tiere zu sehen, bisweilen auch so nah, wie man es kaum von anderen Zoos kennt und mit dem großen Unterscheid, dass die Tiere durch die Besucher scheinbar völlig ungestört sind.

    Großer Pluspunkt für einen schönen Tag mit Kindern. Es gibt Spielplätze ohne Ende. Dafür sollte man dann auch genügend Zeit einplanen.

    Kulinarisch hat der Zoom nichts zu bieten: Bratwurst, Pommes, Eis..... Also Picknickkorb packen. Aber die Preise sind moderat, Bratwurst 2,50.

    Fazit: Für einen schönen Tag mit Kindern und mit guten Schuhen ist der Zoom ein Erlebnis. Der Preis ist mit 16,50 pro Erw. und 11,00! pro Kind (ab 4 Jahren) schon ordentlich, aber für einen ganzen Tag akzeptabel.
    (Übrigens, Tickets online kaufen ist zu empfehlen. Die Schlange vor der Kasse ist nicht von schlechten Eltern.

    Wer darauf aus ist viele Tiere mit viel Information auf Tafeln vor Gehegen und Käfigen zu sehen, sollte sich den Zoom sparen.

    • Qype User jules8…
    • Bochum, Nordrhein-Westfalen
    • 10 Freunde
    • 97 Beiträge
    5.0 Sterne
    21.6.2011

    4 oder 5?

    Top:
    + Preis-Leistung
    + Große Gehege
    + Viel Platz, nette Wege
    + Rundgänge enden immer wieder auf zentralem Platz
    + viele Spielplätze
    + Bootstour, Fahrt auf einer virtuellen Eisscholle
    + Tunnel, Gänge, Schluchten
    + Erlebnis keine leere Worthülse, sondern für Kinder wirklich ein Erlebnis
    + Parkmöglichkeiten und ÖPNV-Anbindung
    + Toiletten
    + Themenwelten: Steichelzoo, Biergarten, Alaska besonders zu empfehlen, aber auch Afrika ist schön, Asien muss sich noch entwickeln, ist gerade erst fertig geworden und wirkt noch sehr künstlich angelegt
    + Restaurant mit tropischen Flair (Auchtung: Preise recht happig hier)
    + viele Essensstände, genug Mülleimer

    Nicht so top:
    - so richtig fällt einem kein Punkt ein. Die Vorredner stören sich an den Preisen. Ich finde die angemessen, wenn man bedenkt, wie teuer ein Tier im Unterhalt ist und wie aufwändig der Zoo umgebaut wurde, auch Pommes, Eis und Co. sind nicht teuer.
    - vielleicht die Scheiben zu nennen. Einige sind blind und andere verkrazt. Hat mich etwas gewundert, da ich das in anderen Zoos so noch nicht gesehen hab.

  • 3.0 Sterne
    2.9.2011

    Beim Zoom schlagen zwei Herzen in meiner Brust. Zum einen ist er wirklich toll aufgemacht und viele Tiere haben wirklich tolle Gehege. Das ist meiner Meinung nach besonders in Alaska der Fall (mein persönlicher Favorit). Außerdem gibt es noch ein paar Fahrgeschäfte, die den Zoo aufwerten.
    Auf der anderen Seite sind aber relativ wenig interessante Tiere zu sehen, was besonders für die neue Asien-Welt gilt, von der ich ziemlich enttäuscht bin. Hier hätte ich mir mehr Reptilien oder Tiger gewünscht. Außerdem ist das Zoom happig teuer.
    Man sollte mal hier gewesen sein, aber bis ich das nächste Mal komme, wird es sicherlich dauern.

    Ach ja: ein dickes Portemonnaie sollte mir dabei sein, wenn man Kinder dabei hat.

  • 4.0 Sterne
    1.11.2011

    Sehr sehenswerter Zoo,durch die Rundwege bekommt man auch alles zu sehen,man kann sich also nicht verlaufen oder etwas doppelt sehen (ähnlich wie bei IKEA :).

    Verpflegung sollte man allerdings selber mitnehmen,da die Gastronomie dort zu wünschen übrig lässt,und teuer noch dazu (Softdrink 0,3l 2,40EUR).

    Daher einen Stern Abzug

  • 4.0 Sterne
    30.6.2012

    4 Sterne und nicht 5 und das aus mehreren Gründen:
    1. Der Preis. Knapp 20 Euro für eine Tageskarte ist mehr als happig (für Bahnreisende: Es gibt an jedem Automaten ein Kombi Ticket was EIntritt und Bahnfahrt im VRR oder gar NRW Bereich (nicht sicher) ermöglicht und ein paar Euro günstiger als der Einzelkauf ist. Natürlich sind hier große Anlagen zu pflegen und Tiere sind teuer. Aber nirgends zahlte ich bislang mehr. Und die Tiermange ist hier auch recht beschränkt im Verhältnis zu anderen Zoos.
    2. Die angesprochene Tiermenge, quasi das Sortiment ;) Ich hätte von solch großem Areal einfach mehr erwartet. Dafür haben die Tiere hier meist sehr viel Platz. Die Masse macht es eben nicht nur.
    3. Sei es Zufall: Irgendwie waren sehr viele Tiere sehr ruhig und schliefen am späten Vormittag. Kann Zufall sein und natürlich, trotzdem ein wenig Schade.
    Nun genug gemeckert. Der Rest ist durchweg positiv. Sehr gepflegt, recht gut zu erreichen, Themenwelten sorgen eben für eine andere Art des Zoos. Diverse Exponate und Dekorationen bekräftigen die Kontinentsstruktur. Sehr erfreuliche Wegweiser für die Rundwege (man kann sich fast nicht verlaufen und sieht alles). Viele verschiedene Stellen pro Gehege um die Tiere zu beobachten. Gratis 10 minütige Bootsfahrt in Afrika. Giraffenturm an den man den Tieren ziemlich nah auf Augenhöhe kommt. An die Kinder wurde überall mit Spielmöglichkeiten gedacht.
    Wen der Preis nicht abschreckt: Der Besuch lohnt sich!

    • Qype User Kickaa…
    • Radevormwald, Nordrhein-Westfalen
    • 3 Freunde
    • 74 Beiträge
    5.0 Sterne
    18.12.2008

    Der Zoom-Zoo ist total Klasse!
    Man lebt sozusagen mit den Tieren zusammen, da viele in freier Wildbahn rumlaufen und andere im direkt am Weg angelegten Gehege leben.
    Der Zoo ist sehr gepflegt und man hat das Gefühl das es den Tieren gut geht - So muss das sein.
    Es ist ein Erlebnis für die ganze Familie

    • Qype User deipei…
    • Oberhausen, Nordrhein-Westfalen
    • 0 Freunde
    • 68 Beiträge
    5.0 Sterne
    17.8.2010

    Einfach Top ein Riesen Spaß für groß und klein !!!
    Den Tieren dort geht's richtig gut...alles super sauber und wunderschön....
    Nettes und freundliches Personal....
    Es gibt viel zu sehen,lernen und entdecken!!
    Und es wird nie langweilig!! Auch nicht nach dem 5 Besuch!!

  • 3.0 Sterne
    16.7.2012

    Je nach Jahres- und Tageszeit steht man recht lange an den Kassen, von den auch bei Andrang nicht immer alle geöffnet werden. Es gibt jetzt die Möglichkeit, sich ein Onlineticket zu Hause auszudruckenn und am Drehkreuz vorzuzeigen.
    In den Sommermonaten kann es auch schonmal mit den Parkplätzen knapp werden.
    Zum Zoo selbst gibt es hier das Konzept mit den verschiedenen Erlebniswelten. Afrika, Asien und Alaska.
    In den jeweiligen Bereichen gibt es dann die Tiere aus den entsprechenden Welten zu sehen. Die gesamte Anlage ist recht groß oder auch weitläufig. Das kann dan schonmal dazu führen, daß einige Tiere nicht zu sehen sind, weil sie in der hintersten Ecke schlafen oder sich einfach zurückgezogen haben.
    Die Gastronomie ist wie in vielen Freizeitparks und Zoos etwas teurer, als in der freien Wildbahn.
    Schweineschnitzel Wiener Art z.B. 11,90 EUR, Currywurst mit Pommes 8,90 EUR, Fish & Chips 9,50 EUR
    Die Preise sind gültig ab 1. März 2012.
    Tageskarten
    Preise Erwachsene
    17,50 EUR Kinder (4 bis 12 Jahre)
    11,50 EUR Schüler, Studenten
    13,00 EUR Senioren (ab 65 Jahre)
    13,50 EUR Hunde**
    5,00 EUR

    • Qype User Bolin…
    • Dortmund, Nordrhein-Westfalen
    • 1 Freund
    • 4 Beiträge
    5.0 Sterne
    19.4.2007

    Auch wir waren mit der ganzen Familie dort! Ganze Familie heisst mit unserem Hund. Für diesen war es ein einmaliges Erlebnis und bei manchen Tieren auf der anderen Seite sah man auch das Interesse. Manchmal wusst man nicht, wer denn hier begutachtet wird ;o))
    Also sollte man sich nicht scheuen und auch den Hund mitnehmen - es ist ein Erlebnis auch für ihn.

    • Qype User Sia130…
    • Neuss, Nordrhein-Westfalen
    • 1 Freund
    • 2 Beiträge
    5.0 Sterne
    4.10.2009

    Waren gestern mit unserem Sohn dort und ich kann diesen Park wärmstens weiter empfehlen.

    Sind bestimmt nächstes Jahr wieder da wenn der Asienteil eröffnett.

    Liebe Grüsse

    Sia Beus

  • 4.0 Sterne
    12.10.2011

    Ein wirklich sehr sehr schöner Zoo. Ich war mit meinen kleinen Nichten dort und die beiden waren total begeistert. Auch ich fand es sehr schön. Der Zoo ist ziemlich groß und unterteilt sich in drei Teile, den alaskanischen, den afrikanischen und den asiatischen. Ich mochte den afrikanischen am meisten, man konnte dort sogar manche Tiere streicheln. Außerdem sind die Gehege wirklich sehr aufwändig gestaltet. Das einzige, was ich schade fand, war, dass manche Tiere einfach gar nicht da waren, aus welchen Gründen auch immer.

Seite 1 von 2