Qype Logo Bei Yelp registrieren

Qype hat sich Yelp angeschlossen um dir noch mehr Beiträge, Community und Geschäfte zu bieten. Weitere Infos.

Yelper haben diesen Standort als geschlossen gemeldet. Etwas Ähnliches finden.

Empfohlene Beiträge

Dein Vertrauen ist unser Hauptanliegen, daher können Unternehmen nicht für Änderungen oder Löschungen von Beiträgen bezahlen. Mehr darüber
    • Qype User hotzen…
    • Hamburg
    • 198 Freunde
    • 140 Beiträge
    5.0 Sterne
    8.5.2008

    Wir waren zu einer Weinprobe eingeladen.
    Für gewöhnlich würde ich auch für hervorragende Weine von ebensolchen Winzern nicht Hunderte von Kilometern fahren wollen, schon gar nicht hin und zurück an einem Tag.
    Diese war auf Sylt.

    Die Aussicht, an einem der ersten sonnigen Tage im April mit gutem Grund am Meer spazieren zu gehen, den Sand unter den Zehen zu spüren, und dazu die Zugfahrt zu einem guten Gespräch nutzen zu können, hat mich überzeugt.

    Um kurz nach neun fährt der Bummelzug von Altona, der an jedem zweiten Bauernhof hält. Mit Schleswig Holstein-Ticket für unter dreißig Euro hin und zurück für bis zu fünf Personen, geplante drei Stunden Fahrzeit, vorbei an einigen meiner Lieblingslandschaften, in gemächlichem Tempo.
    Wie das Land, so der Zug.

    Wir fahren über Glückstadt und Itzehoe, erreichen Wilster, überqueren den Nord-Ostseekanal, etwas später halten wir in Heide. In Lunden, so wird uns angesagt, hält der Zug heute nicht. Wollte dort niemand mit? Für uns kein schlimmer Verlust, Lunden scheint ausgestorben.

    Im malerischen Friedrichstadt könnte man Station machen, hübsche Häuser und Fleete haben sie hier. In Husum wäre der Hafen ein mögliches Ziel, früher warb ein dort ansässiger Fischimbiss mit dem eingängigen Spruch "Willst Du einen guten Happen  Kauf bei Ewald Deine Krabben."
    Diesmal nicht, wir haben Termine. Außerdem ist der Wasserstand erstaunlich niedrig, sämtliche Boote im Hafen liegen schlapp auf der Seite, im Schlick. Friesentorte im Storm-Café ein andermal.

    Spätestens ab jetzt, wenn man Richtung Bredstedt und Niebüll unterwegs ist, befindet man sich im geologischen Neuland, zwischen Deichen und Koogen. Vor einigen hundert Jahren war hier noch die Nordsee.
    Kühe und Schafe bestimmen das Bild und die Bäume neigen sich nach Osten, vom dauernden Westwind zermürbt.

    Hinter Klanxbüll dann der letzte große Deich, der mit den unzähligen Windrädern, und schon geht es auf den Hindenburgdamm. Auch hier wenig Wasser, Ebbe.
    Überall Watt, irgendwo hier wachsen die guten Sylter Austern.

    In Westerland angekommen nehmen wir den Bus nach Wennigstedt, schlagen uns in die Dünen und essen ein paar Muscheln bei Wonnemeyer am Meer. Nett.
    Danach prellen wir die Kurtaxe und spazieren zurück nach Westerland, die Nase gut eingeschmiert, vorbei an seltsamen Nordic-Walkern, die sich an ihrer Gruppengymnastik freuen.

    Es ist für hiesige Verhältnisse beinah windstill, mein Großonkel Theo von Hallig Hooge hätte was von "der einzige Tag ohne Wind in den letzten zwanzig Jahren" erzählt.
    Als er mir das sagte, ich war noch klein, habe ich ihm kurz geglaubt.
    Trotzdem, wenn man dieses Meer mit seiner Wut und Zerstörungskraft kennt, ist es seltsam, es in dieser sanften Art anzutreffen. Keine Schaumkronen weit und breit.

    Ich kenne viele, denen der Charakter von Möwen nicht behagt und auch ich bin nicht sicher, ob ich eine zu Hause haben wollte. Aber ihr Kreischen und Lachen gehört zu meinen Lieblingsgeräuschen und ihr gleichzeitig überlegener und waghalsiger Flugstil beeindruckt mich immer wieder.

    Die Probe war dann, wie nicht anders erwartet, grandios.

    Kleine Bildergalerie anbei. Und endlich der von einer Freundin gewünschte Soundtrack.
    Video link: de.youtube.com/watch?v=0…

    • Qype User henryc…
    • Bönningstedt, Schleswig-Holstein
    • 5 Freunde
    • 145 Beiträge
    4.0 Sterne
    2.5.2012

    Die Fahrt nach Sylt muss man immer als Gruppe machen, sonst lohnt sich die Fahrt nicht. Die Preise sind für eine Person viel zu teuer! Die Fahrt dauert ca. 3 Stunde und man kommt in beiden Richtungen immer mit Verspätung an von 10 Minuten! Für die Fahrt muss die Karte unterschrieben werden!

Seite 1 von 1